CFD Anbieter Test 2017 – Jetzt vergleichen!

CFD Anbieter Vergleich im Test von depotvergleich.com

Jetzt einen CFD-Anbieter-Vergleich durchzuführen, ist eine gute Idee: Der Markt für CFD-Anbieter ist mittlerweile stabil und der Großteil der CFD-Broker fügt sich willig den Regulierungsauflagen in der Europäischen Union. In der jüngsten Zeit sind damit auch die Unterschiede zwischen Top-Angeboten und mittelprächtigen Plattformen endlich besser erkennbar geworden. Ein Vergleich und Test von CFD-Anbietern ist aber mehr als ein Test der Broker-Qualität. Er ist nichts weniger als Ihre erste Anlage-Entscheidung im Handel mit Hebelprodukten!

Sie interessieren sich eher für Anlageprodukte wie Aktien, Anleihen, Futures und Rohstoffe? Dann empfehlen wir Ihnen den klassischen Depot-Vergleich auf unserem Portal. Zugleich sollten Sie Broker mit einem CFD Demokonto suchen, denn dort können Sie kostenlos alle Produkte ganz genau kennenlernen!

Anbieter sortieren nach
Spread
Eur/­Usd
oder
Konto Ab
auswählen!
Platz 1
Anbieterinformationen
GKFX
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1,5 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 2
Anbieterinformationen
eToro
  • Spread DAX (in Pips): 2
  • Gebühr: Spreads
Spread
Eur/­Usd
Dax 2 Punkte
Konto Ab
200 $
Platz 3
Anbieterinformationen
XTB
  • Spread DAX (in Pips): 0,8
  • Gebühr: nur STP/Aktien CFDs
Spread
Eur/­Usd
ab 0,1 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 4
Anbieterinformationen
Plus500
  • Spread DAX (in Pips): 0,9
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,1%
Konto Ab
100 €
Platz 5
Anbieterinformationen
Admiral Markets
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
10 €
Platz 6
Anbieterinformationen
FXPro
  • Spread DAX (in Pips): 0,8
  • Gebühr: 15 USD pro Lot
Spread
Eur/­Usd
Variabel
Konto Ab
500 €
Platz 7
Anbieterinformationen
IG
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
0 €
Platz 8
Anbieterinformationen
Xtrade
  • Spread DAX (in Pips): 3,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
2,5 Pips
Konto Ab
100 €
Platz 9
Anbieterinformationen
FIBO Group
  • Spread DAX (in Pips): -
  • Gebühr: Nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0 Pips
Konto Ab
300 €
Platz 10
Anbieterinformationen
QTrade
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
0,3 Pips
Konto Ab
250 €
Platz 11
Anbieterinformationen
Markets.com
  • Spread DAX (in Pips): 1,2
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1,7 Pips
Konto Ab
100 €
Platz 12
Anbieterinformationen
CMC-Markets
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,7 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 13
Anbieterinformationen
Oanda
  • Spread DAX (in Pips): 2
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,8 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 14
Anbieterinformationen
Lynx Broker
  • Spread DAX (in Pips): 2
  • Gebühr: ab 0,01%
Spread
Eur/­Usd
ab 0,5 Pips
Konto Ab
4.000 €
Platz 15
Anbieterinformationen
JFD Brokers
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: 0,25 € pro CFD
Spread
Eur/­Usd
Variabel
Konto Ab
500 €
Platz 16
Anbieterinformationen
XM.com
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
5 €
Platz 17
Anbieterinformationen
GBE brokers
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
K.A.
Konto Ab
500 €
Platz 18
Anbieterinformationen
FXFlat
  • Spread DAX (in Pips): 0,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
500 €
Platz 19
Anbieterinformationen
ETX Capital
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
0 €
Platz 20
Anbieterinformationen
AvaTrade
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
Variabel
Konto Ab
100 €
Platz 21
Anbieterinformationen
BDSwiss
  • Spread DAX (in Pips): 2,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
1,2 Pips
Konto Ab
100 €
Platz 22
Anbieterinformationen
LiteForex
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,7 Pips
Konto Ab
25 €
Platz 23
Anbieterinformationen
FXCM
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
0 €
Platz 24
Anbieterinformationen
easy forex
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
4 Pips
Konto Ab
25 €
Platz 25
Anbieterinformationen
Dukascopy
  • Spread DAX (in Pips): 0,8
  • Gebühr: Kommission nach Handelsvolumen
Spread
Eur/­Usd
ab 0,2 Pips
Konto Ab
100 €
Platz 26
Anbieterinformationen
AAAFx
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
0,4 Pips
Konto Ab
300 €
Platz 27
Anbieterinformationen
Forex.com
  • Spread DAX (in Pips): 0,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,8 Pips
Konto Ab
250 €
Platz 28
Anbieterinformationen
BANX Trading
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: 0,1 % (nur bei Aktien-CFDs, min. 10 €)
Spread
Eur/­Usd
ab 0,8 Pips
Konto Ab
200 €
Platz 29
Anbieterinformationen
LMAX
  • Spread DAX (in Pips): 0,85
  • Gebühr: Kommission nach Handelsvolumen
Spread
Eur/­Usd
Variabel
Konto Ab
10.000 USD
Platz 30
Anbieterinformationen
direktbroker.de
  • Spread DAX (in Pips): 0,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 0,3 Pips
Konto Ab
1.500 €
Platz 31
Anbieterinformationen
ActivTrades
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pip
Konto Ab
100 €
Platz 32
Anbieterinformationen
Tradenet
  • Spread DAX (in Pips): 1,5
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 2 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 33
Anbieterinformationen
TradeStation
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
keine Indizes
Konto Ab
2.000 USD
Platz 34
Anbieterinformationen
InterTrader
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pips
Konto Ab
0,00 €
Platz 35
Anbieterinformationen
Valutrades
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: Keine
Spread
Eur/­Usd
1,6 Pips
Konto Ab
250 €
Platz 36
Anbieterinformationen
Smart Markets
  • Spread DAX (in Pips): 0,8
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
1 Pip
Konto Ab
-
Platz 37
Anbieterinformationen
SBroker
  • Spread DAX (in Pips): 2
  • Gebühr: 0,08% Bei Aktien-CFDs
Spread
Eur/­Usd
ab 2 Pips
Konto Ab
300 €
Platz 38
Anbieterinformationen
City Index
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
ab 1 Pips
Konto Ab
0 €
Platz 39
Anbieterinformationen
XCFD
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
K.A.
Konto Ab
100 €
Platz 40
Anbieterinformationen
direktanlage.at
  • Spread DAX (in Pips): 1
  • Gebühr: nur Spread
Spread
Eur/­Usd
K.A.
Konto Ab
0 €

DasWichtigsteZuCFDs

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind CFDs und CFD-Broker?
  • Das Wichtigste für Sie auf einen Blick
  • CFD-Broker – Vergleich und Test der unterschiedlichen Arten von CFDs
    • Wir stellen vor: Aktien-CFDs
    • Wir stellen vor: Index-CFDs
    • Wir stellen vor: Devisen-CFDs
    • Wir stellen vor: Rohstoff-CFDs
  • Bester CFD-Broker: GKFX
  • Unser Fazit: Risiko vs. Rendite – Ihr CFD-Anbieter-Vergleich
    • Sie wollen den Aktienhandel von Grund auf lernen?
    • Sie wollen den Devisenhandel von Grund auf lernen?

Was sind CFDs und CFD-Broker?

FAQsCFDs (contracts for difference = Differenzkontrakte) sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Preis für den Differenzkontrakt leitet sich dabei vom zugrunde liegenden Basiswert ab, es wird also zu keinem Zeitpunkt der Basiswert selbst gehandelt. Beim Handel mit CFDs wird nur ein Bruchteil des gesamten Positionswertes vom Trader hinterlegt, die Hebelwirkung erlaubt es aber mit dem kompletten Positionswert zu handeln. Mit allen damit verbundenen Chancen und Risiken.

Die maximal erzielbaren Renditen sind dank der Hebelwirkung sehr hoch. Im CFD-Handel kann es im Gegenzug aber auch zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen, im schlimmsten Fall sogar zu einer Nachschusspflicht, um Verluste auszugleichen. CFD-Broker sind Depot-Anbieter, die sich auf Differenzkontrakte spezialisiert haben oder diese sogar ausschließlich anbieten.

Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

Zielgruppe

  • Es gibt die unterschiedlichsten Formen von CFD-Anbietern: Von absoluten Spezialisten, die ausschließlich diese Art von Leverage-Finanzprodukten anbieten bis hin zu multifunktionalen Online-Brokern von Direktbanken, die das gesamte Spektrum an Handelsprodukten abdecken. Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikat. Neben Aktien-CFDs sind aktuell vor allem Devisen-CFDs stark im Trend. Am Devisenmarkt handeln Sie bei CFD-Brokern üblicherweise nicht direkt, da diese in der Regel als Market Maker auftreten und ihren Kunden die Kurse auf Basis der aktuellen Kurse im Devisenmarkt stellen. Es gibt aber auch CFD-Broker mit direktem Markzugang (DMA = Direct Market Access CFDs, zum Beispiel bei GKFX). Dies ist aber nicht zu verwechseln mit einem klassischen ECN-Broker oder STP-Broker im Forex-Markt.
  • Auf Augenhöhe mit den Anbietern: In unserem objektiven CFD-Anbieter-Test stehen die aktuellsten Angebote verschiedener CFD-Anbieter auf dem Prüfstand. Kritisch-objektive Testberichte zu allen Anbietern von CFD-Konten machen Sie zum Experten für Anbieter von Differenzkontrakten.
  • Chancengleichheit zwischen den Anbietern: In unserem objektiven Härtetest für CFD-Anbieter dominieren nicht die Broker mit dem größten Werbe-Budget für fragwürdige „schnell reich werden im Internet"-Werbung, sondern seriöse Differenzkontrakt-Broker mit modernen und professionellen Software-Lösungen.
  • Unser Motto ist „to level the playing field„, wir stellen Chancengleichheit her. Das Internet bietet dafür die ideale Grundlage. Als CFD-Händler profitieren Sie davon.

The Internet has become a remarkable fount of economic and social innovation largely because it's been an archetypal level playing field, on which even sites with little or no money behind them – blogs, say, or Wikipedia – can become influential."

von James Surowiecki, Autor von Die Weisheit der Vielen – weshalb Gruppen klüger sind als Einzelne

Jetzt auf dieser Seite alle CFD-Anbieter vergleichen!

CFD-Broker – Vergleich und Test der unterschiedlichen Arten von CFDs

VergleichWir stellen vor: Aktien-CFDs

  • Basiswert: Eine Aktie eines Unternehmens, wenn Sie die Aktie selbst kaufen werden Sie Anteilseigner dieses Unternehmens. Mit einem Aktien-CFD profitieren Sie nur von zu Ihren Gunsten verlaufenden Kursbewegungen, werden aber nicht Anteilseigner.
  • Volatilität: niedrig bis sehr hoch, ein wichtiger Indikator ist die Marktkapitalisierung und das tägliche Handelsvolumen in der Aktie. Eine hohe Marktkapitalisierung und ein kräftiges Handelsvolumen sorgen an den meisten Börsentagen für eine kontrollierbare Volatilität. Hohe Volatilität tritt vor allem im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Unternehmensdaten wie etwa Quartalsberichten auf.
  • Liquidität: sehr unterschiedlich, bei den Zugpferden im DAX-30 lösen Sie mit einem Tradevolumen von 50.000 Euro keine registrierbare Marktbewegung aus. Bei einem schwach kapitalisierten SDAX-Wert mit vergleichsweise wenig Streubesitz können 50.000 Euro schon mal das Handelsvolumen eines gesamten Börsentages sein. Das Volumen in der Aktie selbst ist für CFD-Händler zwar nicht entscheidend, da nicht die Aktie selbst gehandelt wird, es kann aber dennoch wertvolle Informationen über die mögliche zukünftige Kursentwicklung bieten – diese beeinflusst eben auch den jeweiligen Aktien-CFD.
  • Beispiel: Die Aktie der Deutschen Telekom, ein liquider und für einen Dax-Konzern sehr volatiler Wert, der dazu noch häufig in einer einigermaßen stabilen Kurs-Bandbreite fluktuiert!

Wir stellen vor: Index-CFDs

  • Basiswert: Ein Aktienindex, der meist aus circa 20 bis 500 Einzelwerten besteht. Ein Aktienindex kann preisgewichtet sein, nach Marktkapitalisierung gewichtet oder gleichgewichtet.
  • Volatilität: niedrig bis mittel, ein wichtiger Indikator ist die Zahl der Werte im Index. Je höher diese ist, desto eher werden starke Schwankungen bei Einzelwerten ausgeglichen.
  • Liquidität: in den Leitindizes bzw. deren Index-Futures, die meist als Basiswerte für die Index-CFDs dienen, sehr hoch.
  • Beispiel: Der US-Index Standard & Poor's 500, in dem die Aktien der 500 größten und börsennotierten US-Unternehmen zusammengefasst sind. Einer der wichtigsten Indizes der Welt!

Wir stellen vor: Devisen-CFDs

  • Basiswert: Die Echtzeit-Kurse von Währungspaaren am globalen Devisenmarkt oder darauf basierende Kurse, die von spezialisierten Market Makern gestellt werden. Ein Währungspaar wird im Format Basiswährung/Kurswährung angegeben, jeweils mit einem eindeutigen dreibuchstabigen Kürzel, zum Beispiel EUR/USD für das Paar Euro/US-Dollar.
  • Volatilität: mittel bis extrem hoch, die sechs wichtigsten Währungspaare („Majors") machen nach Einschätzung von Experten mindestens zwei Drittel des täglichen Handelsvolumens aus. Hohe Volatilität ist also im gesamten Tagesablauf garantiert, insbesondere zwischen 15 und 18 Uhr (MEZ), wenn in den USA (New York & Chicago) und in Europa gleichzeitig hauptberufliche Trader, Großbanken und Brokerhäuser am Markt präsent sind.
  • Liquidität: mittel bis extrem hoch, selbst die Handelsvolumina bei den weniger wichtigen Währungspaaren („Minors") sind im Vergleich zum Volumen von Einzelaktien immer noch sehr beeindruckend. Auch beim Traden mit Minors und exotischeren Währungspaaren als CFD-Basiswert kann es vorteilhaft sein, sich beim Traden auf die Kernzeit zwischen 15 und 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit konzentrieren, da zu dieser Zeit häufig größere Kursbewegungen zu erwarten sind.
  • Beispiel: USD/CHF, ein hochinteressantes Devisenpaar mit den Währungen von sehr unterschiedlichen Ländern, die allerdings eines gemeinsam haben: Einen weltweit relevanten Bankensektor mit Großbanken und zahlreichen privaten Geldhäusern. Das Währungspaar US-Dollar/Schweizer Franken gehört zu den Majors und weist deswegen ganztägig ein beeindruckendes Handelsvolumen auf.

Wir stellen vor: Rohstoff-CFDs

  • Basiswert: Diverse Rohstoffe, Metalle und Energieträger. Die Auswahl kann dabei von CFD-Broker zu CFD-Broker sehr unterschiedlich ausfallen
  • Interessante Metalle: Aluminium, Blei, Gold, hochgradiges Kupfer, Nickel, Platin, Palladium, Silber, Zinn und Zink
  • Interessante Energieträger: US-Rohöl, Brent-Rohöl, Heizöl, Erdgas, Emissionszertifikate
  • Interessante Rohstoffe aus aller Welt: Baumwolle, Kaffee, Kakao (London/NYC), Mais, Orangensaft, Rapsöl, Weizen (London/Chicago), Zucker (London/NYC)
  • Volatilität: stabil bis mittelstark schwankend
  • Liquidität: überdurchschnittlich bis sehr hoch
  • Beispiel: Rapsöl mit seiner Doppelbedeutung für die Lebensmittelindustrie und als ein Energieträger für die Bio-Kraftstoffproduktion garantiert bereits aktuell für einen angenehm liquiden und volatilen Markt. Für das zukünftige Handelsvolumen gibt es eine eindeutige Vorhersage: Es wird weiter spürbar wachsen!

Bester CFD-Broker: GKFX

anbieterlogo_GKFXGKFX ist ein spezialisierter CFD-Broker und bietet Differenzkontrakte auf Aktien, Devisen, Indizes und Rohstoffe an. Mit einem Sieben-Punkte-Kriterienkatalog hat die Redaktion von Depotvergleich.com alle am Markt aktiven CFD-Broker getestet.

Auf diese Weise werden die zahlreichen Handelsplattformen, deren Ausrichtung und Produktpalette sehr unterschiedlich ist, endlich für Sie objektiv vergleichbar. Aktuell ist das Ergebnis eindeutig:

Den Titel „Bester CFD-Broker" trägt aktuell der Anbieter GKFX – ein klassischer Market Maker, der über Zusatzfeatures aber auch den direkten Marktzugang (DMA-CFDs) ermöglicht.

Schauen Sie sich auch das GKFX Demokonto an!

Unser Fazit: Risiko vs. Rendite – Ihr CFD-Anbieter-Vergleich

fazitDer dank Depotvergleich.com schnellen Entscheidung für einen bestimmten CFD-Anbieter muss die Klärung einer grundsätzlich anderen Frage vorangehen.

Sind Sie bereit für den Handel mit hochriskanten Finanzprodukten mit hohem Renditepotenzial? Der Top-Anbieter GKFX weist auf seinen Webseiten laufend auf die sehr speziellen Produkteigenschaften sowie die Chancen und Risken von CFDs hin.

Mit Recht, denn diese gehebelten Finanzprodukte in den Händen eines Trading-Einsteigers, der gerade einmal Aktien von Anleihen unterscheiden kann, sind ein „recipe for disaster" – ein echtes Katastrophen-Rezept. Mit Aktien-CFDs sollten Sie erst handeln, wenn Sie die finanziellen und psychologischen Zusammenhänge zwischen Aktien, den dahinter stehenden Unternehmen, dem Aktienkurs und den meist unvorhersehbaren Wendungen der Märkte, sowie die Wirkung des Hebels in beide Richtungen (!) wirklich verstanden haben.

Je mehr Sie über die Handelsmöglichkeiten wissen, desto eher haben Sie eine Vorstellung davon, was Ihnen Broker als bester CFD Anbieter beim Traden ermöglichen sollten!

Sie wollen den Aktienhandel von Grund auf lernen?

Wir empfehlen Ihnen folgende Artikel aus unserem umfangreichen Ratgeber-Bereich:

Mit Devisen-CFDs sollten Sie erst handeln, wenn Sie alle Player auf dem globalen Devisenmarkt kennen und zahlreiche Auslöser für Kursbewegungen bei Währungspaaren im Schlaf aufzählen können.

Sie wollen den Devisenhandel von Grund auf lernen?

Wir empfehlen Ihnen folgende Artikel aus unserem umfangreichen Ratgeber-Bereich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.