Festgeld Konto Vergleich: Beste Zinsen im Test!

Das Festgeld zählt zu den klassischen Sparanlagen. Die Idee entstand zu Zeiten niedriger Zinssätze, als sich die Anlage in Sparbücher kaum lohnte. Beim Festgeld werden dem Anleger höhere Zinsen zugesichert, wenn er im Gegenzug sein Geld für einen längerfristig festgelegten Zeitraum zur Verfügung stellt. Die Vereinbarungen gelten für beide Seiten als fix. Im Folgenden werden einige Kriterien zum Festgeld Preisvergleich näher erläutert. Außerdem werden die Angebote einiger Festgeld-Anbieter vorgestellt und auf die wichtigsten Kriterien hin, wie Zinssatz, Einlagensicherung und Service, näher in Augenschein genommen. Anhand dessen wird aufgezeigt, worauf der Verbraucher beim Festgeld Vergleich achten sollte.

Die besten Festgeld Anbieter im Vergleich

Anbieter sortieren nach
Mindest­einlage
oder
Einlagen­sicherung
auswählen!
Platz 1
Anbieterinformationen
Zinspilot
  • Maximaler Zinssatz: 1,65%
  • minimale Laufzeit: 3 Monate
Mindest­einlage
1,00 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
Platz 2
Anbieterinformationen
Weltsparen
  • Maximaler Zinssatz: 1,95%
  • minimale Laufzeit: 3 Monate
Mindest­einlage
2.000 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
Platz 3
Anbieterinformationen
CreditPlus Bank
  • Maximaler Zinssatz: 1,35%
  • minimale Laufzeit: 3 Monate
Mindest­einlage
5.000 €
Einlagen­sicherung
41 Mio. €
Platz 4
Anbieterinformationen
Fibank
  • Maximaler Zinssatz: 1,70%
  • minimale Laufzeit: 6 Monate
Mindest­einlage
10.000 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
Platz 5
Anbieterinformationen
DenizBank
  • Maximaler Zinssatz: 1,70%
  • minimale Laufzeit: 3 Monate
Mindest­einlage
1.000 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
Platz 6
Anbieterinformationen
Mercedes Bank
  • Maximaler Zinssatz: 0,90%
  • minimale Laufzeit: 3 Monate
Mindest­einlage
2.500 €
Einlagen­sicherung
300 Mio. €
Platz 7
Anbieterinformationen
Volkswagen Bank
  • Maximaler Zinssatz: 1,25%
  • minimale Laufzeit: 60 Monate
Mindest­einlage
2.500 €
Einlagen­sicherung
858 Mio. €
Platz 8
Anbieterinformationen
TARGOBANK
  • Maximaler Zinssatz: 1,25%
  • minimale Laufzeit: 7 Tage
Mindest­einlage
2.500 €
Einlagen­sicherung
279 Mio. €
Platz 9
Anbieterinformationen
IKB
  • Maximaler Zinssatz: 1,60%
  • minimale Laufzeit: 1 Monat
Mindest­einlage
5.000 €
Einlagen­sicherung
402 Mio. €
Platz 10
Anbieterinformationen
Sberbank
  • Maximaler Zinssatz: 1,10 %
  • minimale Laufzeit: 12 Monate
Mindest­einlage
1.000 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
Platz 11
Anbieterinformationen
Novo Banco
  • Maximaler Zinssatz: 1,45 %
  • minimale Laufzeit: 12 Monate
Mindest­einlage
5.000 €
Einlagen­sicherung
100.000 €
JETZT BEIM TESTSIEGER ANMELDEN: www.weltsparen.de

Inhaltsverzeichnis

  • Quick-Facts für den Festgeld Test
  • Inhaltsverzeichnis der Testberichte
    • CA Consumer Finance Festgeld (Gesamtpunktzahl: 64 von 100)
    • CreditPlus Bank AG Festgeld (Gesamtpunktzahl: 80 von 100)
    • Sberbank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 72 von 100)
    • Banca Sistema Festgeld (Gesamtpunktzahl: 61 von 100)
    • BN Bank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 72 von 100)
    • Novo Banco Festgeld (Gesamtpunktzahle: 68 von 100)
    • J&T Banka Festgeld (Gesamtpunktzahl: 74 von 100)
    • FiBank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 67 von 100)
    • GEFA FestGeld (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)
    • SWK Bank Festgeldkonto (Gesamtpunktzahl: 59 von 100)
    • VTB Direktbank Duo (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)
    • VTB Direktbank Festgeldkonto (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)
    • Mercedes-Benz Bank Festzinskonto (Gesamtpunktzahl: 83 von 100)
    • Alior Bank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 69 von 100)
    • TARGOBANK Festgeld (Gesamtpunktzahl: 80 von 100)
    • IKB Deutsche Industriebank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 59 von 100)
    • ING-DiBa Festgeld (Gesamtpunktzahl: 56 von 100)
  • Der Testsieger aus dem großen Festgeld Vergleich: Die Mercedes-Benz Bank
  • Checkliste: Welche 5 Kriterien sollte ein seriöser Anbieter erfüllen?
    • Einlagensicherung und Regulierung
    • Der Anlagebetrag
    • Laufzeiten
    • Zinssätze
    • Flexibilität
    • Bonus
  • Marktüberblick: Pimp my Festgeld – Ein Klassiker geht in Verjüngungskur
  • Marktausblick: Mehr Flexibilität zum Sonderpreis
  • Zusammenfassung: Objektivität und Klarheit helfen bei der Wahl des richtigen Anbieters

Quick-Facts für den Festgeld Test

  • Höhere Zinssätze führen zu höheren Zinserträgen.
  • Der Zinssatz sollte als effektiver Jahreszins angegeben sein.
  • Je häufiger die Zinsen gutgeschrieben werden, umso größer ist der Zinseszinseffekt.
  • Die Höhe der Einlage ist unerheblich für die Höhe des Zinssatzes.
  • Je länger die Laufzeit, umso höher der Zinssatz.
  • Der Zinssatz sollte für die gesamte Laufzeit gelten und kann weder nach unten, noch nach oben korrigiert werden.
  • Bei vorzeitiger Kündigung kann es zu Strafzinsen oder Gebühren kommen.
  • Die Einlagensicherung muss mindestens 100.000 Euro betragen, kann aber auch höher sein.
  • Die Bank des Festgeldkontos muss registriert sein.
  • Bei Festgeld in Fremdwährungen kann eine Umrechnungsgebühr erhoben werden.
  • Festgeld Angebote aus dem europäischen Ausland können eine Quellsteuer mit sich bringen.
  • Auf die Zinserträge wird in Deutschland die Abgeltungssteuer erhoben.

Inhaltsverzeichnis der Testberichte

CA Consumer Finance Festgeld (Gesamtpunktzahl: 64 von 100)

Die Mindesteinlage von 5.000 Euro kann für ein bis sieben Jahre angelegt werden. Die Zinsen in Höhe von 1,05 bis 1,91 Prozent werden jährlich gutgeschrieben.

CreditPlus Bank AG Festgeld (Gesamtpunktzahl: 80 von 100)

Bei einer Mindesteinlage von 5.000 Euro können Anleger ihr Kapital mit einem Zinssatz von 0,60 bis 1,35 Prozent ab einer Laufzeit von drei Monaten anlegen. Die Gutschrift erfolgt ab dem zweiten Jahr jährlich, sonst endfällig.

Bildschirmfoto 2016-05-26 um 16.29.39

Bis zu 1,35% Zinsen warten bei der Creditplus

Sberbank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 72 von 100)

Die Mindesteinlage beträgt nur 1.000 Euro und kann bei 1,1 bis 2,0 Prozent angelegt werden. Die Laufzeiten betragen zwischen 12 und 48 Monaten bei einer jährlichen Zinsgutschrift.

VerbrauchertippsBanca Sistema Festgeld (Gesamtpunktzahl: 61 von 100)

Bei Laufzeiten von ein bis zehn Jahren sind Zinssätze von 1,55 bis 2,5 Prozent möglich. Die Zinsgutschriften erfolgen endfällig und die minimale Einlage beläuft sich auf 10.000 Euro.

BN Bank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 72 von 100)

Die Mindesteinlage muss in norwegischen Kronen erbracht werden und beträgt umgerechnet circa 5.500 Euro. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten beträgt der Zins 1,7 Prozent und 1,9 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Die Zinsgutschrift erfolgt endfällig.

Novo Banco Festgeld (Gesamtpunktzahle: 68 von 100)

Eine Mindesteinlage von 10.000 Euro kann für 12 Monate bei einem Zinssatz von 1,5 Prozent angelegt werden. Die Zinsgutschrift erfolgt endfällig.

J&T Banka Festgeld (Gesamtpunktzahl: 74 von 100)

Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro und kann für ein bis zehn Jahre angelegt werden. Die Zinsen in Höhe von 1,6 bis 2,5 Prozent werden endfällig ausgezahlt.

FiBank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 67 von 100)

Die Zinsgutschriften werden endfällig ausgezahlt. Die Mindesteinlage von 10.000 Euro kann für ein bis fünf Jahre bei 1,1 bis 2,5 Prozent angelegt werden.

GEFA FestGeld (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)

Die Zinssätze belaufen sich auf 0,45 bis 0,6 Prozent bei einer Mindesteinlage von 10.000 Euro und einer Laufzeit von mindestens zwei Jahren. Durch die jährliche Zinsgutschrift wird ein Zinseszinseffekt generiert.

umzugSWK Bank Festgeldkonto (Gesamtpunktzahl: 59 von 100)

Die Mindesteinlage beläuft sich auf 10.000 Euro. Diese wird laufzeitabhängig zwischen 0,10 und 1,25 Prozent verzinst. Laufzeiten unter 12 Monaten erhalten eine endfällige, alle anderen eine jährliche Zinsgutschrift.

VTB Direktbank Duo (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)

Die Laufzeiten betragen zwischen 12 und 36 Monaten bei einem Zinssatz zwischen 0,95 und 1,5 Prozent. Die Gutschrift erfolgt jährlich, während die Mindesteinlage 500 Euro beträgt.

VTB Direktbank Festgeldkonto (Gesamtpunktzahl: 70 von 100)

Die Zinsgutschrift erfolgt auf Wunsch monatlich oder jährlich. Dies und die Laufzeit von drei bis 120 Monaten beeinflussen die Höhe des Zinssatzes von 0,75 bis 1,9 Prozent. Die Mindesteinlage beträgt 500 Euro.

Mercedes-Benz Bank Festzinskonto (Gesamtpunktzahl: 83 von 100)

Mit einer Mindesteinlage von 2.500 Euro kann eine Laufzeit von drei Monaten bis sechs Jahren gewählt werden. Die Zinssätze betragen 0,2 bis 1,2 Prozent, wobei die Zinsgutschrift jährlich oder endfällig erfolgt.

Alior Bank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 69 von 100)

Die Zinsen belaufen sich auf 1,5 bis 1,7 Prozent bei einer Laufzeit von ein bis drei Jahren. Die Zinserträge werden endfällig ausgezahlt. Die Mindesteinlage beläuft sich auf 10.000 Euro.

TARGOBANK Festgeld (Gesamtpunktzahl: 80 von 100)

Die Laufzeiten können von einer Woche bis sechs Jahre frei gewählt werden. Die effektiven Jahreszinsen betragen 0,05 bis 1,25 Prozent bei einer Mindesteinlage von 2.500 Euro. Die Zinsgutschrift erfolgt endfällig.

Das Festgeld-Angebot der TARGOBANK

Das Festgeld bei der TARGOBANK ermöglicht eine Laufzeit von nur 7 Tagen

IKB Deutsche Industriebank Festgeld (Gesamtpunktzahl: 59 von 100)

Die Mindesteinlage von 5.000 Euro kann für einen Monat oder zehn Jahre angelegt werden. Die Zinssätze betragen 0,30 bis 1,60 Prozent mit der Wahl zwischen einer jährlichen Zinsauszahlung oder der Zinsgutschrift mit Zinseszinseffekt.

ING-DiBa Festgeld (Gesamtpunktzahl: 56 von 100)

Es gibt die Wahl zwischen einer Laufzeit von sechs oder zwölf Monaten. Die Höhe des Zinssatzes ist abhängig vom Anlagebetrag. Dieser nimmt mit steigendem Betrag ab. Bei 10.000 Euro gibt es einen Zinssatz von 0,35 Prozent und bei 100.000 Euro von nur 0,15 Prozent. Die Zinsauszahlung erfolgt endfällig.
JETZT BEIM TESTSIEGER ANMELDEN: www.weltsparen.de

Der Testsieger aus dem großen Festgeld Vergleich: Die Mercedes-Benz Bank

Ironischerweise ist der Testsieger im objektiven Festgeld-Vergleich nicht der Anbieter mit dem höchsten Zinsversprechen, sondern das Mercedes-Benz Bank Festzinskonto. Hier werden zwar gerade mal Zinssätze in Höhe von 0,2 bis 1,2 Prozent versprochen, doch dafür hat die Bank viele andere Vorteile, die einen wesentlich größeren Kundenkreis ansprechen. Die Mercedes-Benz Bank überzeugt unter anderem durch ihre flexiblen Konditionen. So können Kunden bereits ab einem Anlagebetrag von 2.500 Euro ein Festzinskonto eröffnen. Ein Maximalbetrag ist nicht gegeben.

Da die Einlagensicherung bei der Mercedes-Benz Bank sagenhafte 300 Millionen Euro pro Kunden umfasst, haben die Anleger auch noch reichlich Spielraum nach oben. Die geringsten Laufzeiten betragen drei Monate, was im Festgeld-Bereich äußerst selten vorkommt, die maximale Laufzeit beträgt allerdings auch nur sechs Jahre. Die Zinserträge werden einmal jährlich ausgezahlt und auf ein Referenzkonto oder das Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkonto überwiesen. Dadurch ist es möglich die Zinserträge auf einem Sparkonto anzulegen und zu verzinsen.

Natürlich darf auch die Regulierung durch die deutsche BaFin und die EZB nicht vergessen werden. Diese garantieren eine gewisse Seriosität der Bank und versprechen fortlaufende Kontrollen der Finanzgeschäfte. Doch auch im Bereich Kundenservice kann die Mercedes-Benz Bank punkten. Fragen werden innerhalb kurzer Zeit beantwortet und eine telefonische Beratung ist jederzeit möglich. Außerdem steht den Kunden das Online-Banking auch per Smartphone zur Verfügung, wodurch das herunterladen einer Mobile-App nicht notwendig ist.

Das Festzinskonto-Angebot der Mercedes-Benz-Bank

Das Festzinskonto der Mercedes-Benz-Bank bietet die besten Konditionen

Am Ende nutzen all diese Fakten jedoch nur wenig, wenn der Kunde nicht mit dem Produkt zufrieden ist. Die Mercedes-Benz Bank gehört mit Sicherheit zu den seriösen und etablierten Banken mit einem konkurrenzfähigen Festzinskonto. Doch auch andere Anbieter bieten genügend Sicherheiten und bieten dabei weitaus höhere Zinssätze an. In die Gesamtbewertung fließen jedoch auch Kriterien, wie das Angebot des Mobile-Bankings oder anderer Finanzprodukte der Banken mit ein. Gerade spezialisierte Anbieter schneiden aufgrund dieser Kriterien in der Gesamtwertung schlechter ab.

Checkliste: Welche 5 Kriterien sollte ein seriöser Anbieter erfüllen?

Einlagensicherung und Regulierung

Einer der wichtigsten Bewertungsmaßstäbe eines Festgeld-Anbieters ist die Seriosität. Diese lässt sich anhand der Einlagensicherung und Regulierung messen. Eine Einlagensicherung ist für alle europäischen Finanzdienstleister verpflichtend und sollte mindestens 100.000 Euro pro Kunde betragen. Die Regulierung sollte durch die nationale Finanzaufsicht und nach Möglichkeit durch die EZB erfolgen.

SteuerDer Anlagebetrag

Je geringer der Mindestanlagebetrag, umso mehr Anleger können das Festgeld nutzen. Der Anleger sollte sich aber immer bewusst sein, dass ein Festgeld nur Sinn macht, wenn auf das Geld auch definitiv verzichtete werden kann. Übereifer ist hier fehl am Platz und kann zu Verlusten durch Strafzinsen bei vorzeitiger Kündigung führen.

Laufzeiten

Für die Laufzeiten gilt das Gleiche. Auch wenn längere Laufzeiten einen höheren Zinssatz versprechen, sollte immer mit Realismus und Augenmaß an die Sache herangegangen werden. Bei festen Laufzeiten besteht zumeist die Auswahl zwischen fünf oder zehn Jahren, während frei wählbaren Laufzeiten auch schon bei drei Monaten begonnen werden kann.

Die Zinsangebote bei der Mercedes-Benz-Bank

Die Verzinsung in Abhängigkeit zur Laufzeit bei der Mercedes-Benz-Bank

Zinssätze

Hier gibt es gleich mehrere Dinge zu beachten. Zunächst ist natürlich die Höhe des Zinssatzes wichtig. Genauso wichtig ist aber auch in welchem Intervall die Zinsgutschrift erfolgt. Die Zinssätze können als Nominalzins, also dem gesamten Zinsertrag im Verhältnis zum Anlagebetrag angegeben werden oder als effektiver Jahreszins. Beim Jahreszins gibt es die endfällige Auszahlung, bei der die Zinserträge über die Jahre summiert werden oder die jährliche Auszahlung, bei der es zum Zinseszinseffekt kommen kann.

Flexibilität

Nach deutschem Verständnis zeichnen sich Festgeld-Konten dadurch aus, dass sie unflexibel sind. Eine vorzeitige Kündigung oder eine Anpassung an den Marktzins ist damit nicht möglich. In einigen europäischen Ländern gehört die Flexibilität jedoch zum Standard. Hier sind vorzeitige Kündigungen aber zumeist mit Gebühren oder Strafzinsen verbunden. Im Online-Festgeld-Vergleich gab es jedoch auch ein paar Anbieter, die den Zinssatz einfach nur um ein paar Prozentpunkte gesenkt haben.

Bonus

Bonuszahlungen sollten beim Vergleich der Festgeld Angebote keine Rolle spielen. In diesem Finanzsektor ist es derzeit noch unüblich für den Vertragsabschluss Boni zu zahlen. Einige Vermittler sind zwar dazu übergegangen für einen Abschluss kleine Boni auszuschütten, doch diese sind zumeist so gering, dass sie im Verhältnis zum minimalen Anlagebetrag nicht ins Gewicht fallen. Außerdem sind diese Bonuszahlungen nicht an eine bestimmte Bank, sondern nur an die Eröffnung eines Kontos gebunden.

Marktüberblick: Pimp my Festgeld – Ein Klassiker geht in Verjüngungskur

Derzeit gilt das Festgeld noch als klassisches Sparprodukt, welches vor allem von Hausbanken angeboten wird. Die Anlagedauer ist zumeist relativ lang und widerspricht damit noch dem modernen Zeitgeist, der nach Schnelllebigkeit und Flexibilität strebt. Aufgrund der anhaltend niedrigen Verzinsung nehmen jedoch immer mehr Direktbanken die Festgeld-Angebote in ihr Produktsortiment auf. So kommt es im Online Festgeld Vergleich zu immer kürzeren Laufzeiten bei immer besseren Konditionen.

Die Festgeld-Angebote sind für deutsche Anleger nicht mehr nur innerhalb Deutschlands verfügbar. Auch andere europäische Banken haben den deutschen Markt für sich entdeckt. Diese können aufgrund einer anderen Sparmentalität im eigenen Land zumeist wesentlich höhere Zinsen anbieten. Dabei gilt es neben steuerrechtlichen Besonderheiten allerdings auch noch auf die landeseigenen Gepflogenheiten zu achten. In einigen Ländern ist eine gewisse Flexibilität auch bei Festgeld geboten, andere haben einen eigenen Umgang mit Zinsgutschriften und Zinsauszahlungen. Deshalb müssen bei einem Online Festgeld Vergleich mehr als nur die Zinssätze verglichen werden.

Marktausblick: Mehr Flexibilität zum Sonderpreis

erfahrungen_schreibenEs ist bereits jetzt zu erkennen, dass der Trend zu einer immer flexibleren Vertragsgestaltung geht. Derzeit ist das Angebot an Laufzeiten noch relativ starr. Es gibt zwar Anbieter, die eine Laufzeit von nur einer Woche, drei Monaten oder einem Jahr ermöglichen, eine taggenaue Selbstbestimmung ist aber so gut wie nie möglich. Auch gibt es nach wie vor Anbieter, die nur ein oder zwei Laufzeiten anbieten. Dies wird sich zukünftig mit Sicherheit ändern.

Da die Konkurrenz durch die Möglichkeiten des Festgeld-Preisvergleiches über das Internet immer weiter zunehmen wird, werden sich die Konditionen bei einigen Anbietern vermutlich weiter verbessern. Vermutlich werden diese Verbesserungen zum einen die Höhe des Mindestanlagebetrags und auch eine größere Flexibilität bei vorzeitiger Kündigung betreffen. Es bleibt abzuwarten, ob deutsche Banken mit ihren Konditionen in Zukunft nachziehen können oder ob sie ihre Angebote weiter verringern werden. Fest steht, dass deutsche Banken Nachholbedarf haben, solange der allgemeine Marktzins derart niedrig ist.
JETZT BEIM TESTSIEGER ANMELDEN: www.weltsparen.de

Zusammenfassung: Objektivität und Klarheit helfen bei der Wahl des richtigen Anbieters

Der wichtigste Schritt auf der Suche nach den optimalsten Angeboten ist ein Vergleich der Festgeld-Anbieter. Jeder Festgeldkonto Test sollte dabei nach den gleichen Bewertungskriterien ablaufen. Bevor man mit dem Vergleich der Festgeldkonten beginnt, sollte man sich jedoch über die obengenannten Kriterien erst einmal im Klaren sein. Hierzu zählen das zur Verfügung stehende Gesamtkapital, sowie die maximal möglichen Laufzeiten. Ein objektiver Festgeld-Test kann schließlich dazu beitragen, dass man sich ein genaueres Bild des Anbieters und des Angebots machen kann.

Auf den folgenden Seiten finden sie detaillierte Testberichte über zahlreiche Festgeld-Anbieter. Hier werden sowohl der Anbieter, als auch das Finanzprodukt genauer unter die Lupe genommen. Anhand von Kriterien, wie der Einlagensicherung, der Zinsgutschrift, der Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals, des Kundensupports und vielen anderen, findet ein objektiver Festgeld Test verschiedener Anbieter statt. Diese können Ihnen helfen eine eigene Meinung zu den Anbietern und Angeboten zu bilden.

Weitere Angebote auf Depotvergleich.com

MarktausblickDas Finanzprodukt „Festgeld“ zählt zu den klassischen Anlagemöglichkeiten, die bereits seit Jahrzehnten bekannt und von zahlreichen Anlegern genutzt werden. Anders verhält es sich mit anderen Finanzprodukten die hier ebenfalls vorgestellt werden. Zum Beispiel mit Aktiendepots. Solche Finanzprodukte gibt es ebenfalls bereits seit Jahrzehnten, doch sie waren zunächst den Unternehmen und Großinvestoren vorbehalten. In den Achtzigern begannen dann auch die ersten Normalverdienenden mit dem Aktienhandel. Seither wird es immer populärer und es gibt zahlreiche Broker auf dem Markt, die als Mittler zwischen Börse und Privatmann agieren. Welche Aktiendepots die besten Konditionen bieten, erfahren Sie hier.

Dank des Online-Handels und der immer besseren Verfügbarkeit haben sich zudem auch noch andere Handelsarten entwickelt. Zu ihnen zählen der Forex-Handel, welcher sich allein auf die Kursentwicklung zwischen zwei Währungen bezieht oder auf der CFD-Handel, welcher die Entwicklung eines Kurses in Augenschein nimmt. Für beide Handelsoptionen gibt es unterschiedliche oder auch gleiche Broker, mit jeweils unterschiedlich guten Konditionen. Die Kriterien zwischen dem besten Forex-Broker und dem besten CFD-Broker unterscheiden sich, weshalb auch verschiedene Vergleiche stattfinden.

Mit der Modernisierung des globalen Wertpapierhandels entstand auch noch ein weiterer Trend: Das Social Trading. Hier soll man von der Intelligenz der breiten Masse profitieren und sich den Strategien der besten Trader anschließen können. Gerade Einsteiger können auf diese Weise den Markt kennenlernen und trotzdem schon Gewinne einfahren. Im Gegenzug erhält der erfolgreiche Trader einen Anteil des Gewinns und nimmt, je nach Anbieter, an Wettbewerben teil, welche mit hohen Preisgeldern honoriert werden. Die besten Plattformen für das Social Trading finden Sie hier.

Doch auch ein weiterer Trend, der gerade bei professionellen Tradern sehr beliebt ist, hat eine stetig wachsende Anzahl an Brokern hervorgebracht. Dabei handelt es sich um die ECN-Broker. ECN ist die Abkürzung für Electronic Communication Network. Hierbei werden alle Zwischenhändler oder Filter herausgenommen und dem Trader stehen die blanken Kurse ohne Aufschläge in Echtzeit zur Verfügung. Hierbei wird jedoch nur der Devisenmarkt berücksichtigt. Im Grunde kann man den Devisenhandel über ECN-Broker mit dem Aktienhandel an der Börse vergleichen. Die besten ECN-Broker finden sie im ECN-Vergleich von Depotvergleich.com.

Als willkommene Alternative zwischen ECN-Brokern und den Market-Makern bietet der Handelsmarkt auch noch die sogenannten STP-Broker. STP steht für Straight-Through-Processing. STP-Broker haben ein gewisses Angebot an Liquiditätsgebern, welches in ihrer Anzahl zwischen einem und dutzenden schwanken kann. Depotvergleich.com hilft einen objektiven Vergleich herzustellen und so den besten STP-Broker für die individuellen Anforderungen herauszusuchen.

JETZT BEIM TESTSIEGER ANMELDEN: www.weltsparen.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.