OnVista Bank Depot im Test: Top Erfahrungen

OnVista Bank Testergebnis Der Online-Broker OnVista Bank mit Sitz in Frankfurt (Main) startete 1997 in Deutschland und war der erste Online-Broker überhaupt (damals unter dem Namen Fimatex), der Privatanlegern den Handel über die Eurex möglich machte. Die OnVista Bank ist eine Tochter der OnVista AG, die seit 2007 wiederum zur französische Boursorama S.A. gehört.

Seit 2009 konzentriert sich die OnVista AG wieder vorrangig auf ihr Kerngeschäft, den Finanzmarkt. Hervorzuheben ist das Freebuy-Depot von OnVista, bei dem Kunden kostenlos Wertpapiere kaufen können.

Die Höhe der Freebuys ist dabei von monatlichen Durchschnittsguthaben auf dem Verrechnungskonto abhängig. Die OnVista Bank bietet aktiven Tradern und Anlegern den Handel mit Wertpapieren (börslich und außerbörslich) sowie den Handel mit CFDs und Futures und Optionen an der Eurex, wofür sie 2011 den 3. Platz der Brokerwahl in der Kategorie „Futures-Broker" erlangte. Im Folgenden finden Sie den vollständigen OnVista-Test von Depotvergleich.com: Wir haben das OnVista Bank Depot im Test genauer betrachtet und berichten Ihnen von guten und schlechten Erfahrungen mit OnVista!

Detailinformationen
SitzDepotgebühren?Börsen- bzw. HandelsplätzeOrdergebühren Inland (jeweils ohne Börsengebühr)Ordergebühren InternationalSparpläneHandelsplattformenServiceWeitere Finanzprodukte (z.B. CFDs, Tagesgeld etc.)Aktionen für Neukunden und Vieltrader
OnVista Bank FreeBuy Depot
Frankfurt (Unternehmen der
Société Générale Gruppe)
keineAlle deutschen Börsen, USA, Kanada, Skandinavien, Großbritannien3,99€ Festpreis für 6 Monate (anschließend 5,99€ + 0,23% Orderprovision)USA 0,22 % des Transaktionsvolumens, mind. 13,70 $, max. 107,00 $Fonds, ETFs, ETCs, ZertifikateWebTraderTelefonsupport, sehr gute InformationenCFDs, keine klassischen BankgeschäfteZwei kostenlose Order (-FreeTrades-) ab 2.000,00 € Guthaben auf dem Verrechungskonto, max. 30 FreeTrades ab 25.000,00 €. Zwei FreeTrades für Neukunden.
JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.onvista-bank.de

Inhaltsverzeichnis

  • OnVista Bank Depot im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: OnVista Freebuy-Depot (Cash bzw. Trader) oder Jubiläumsangebot
  • Regulierung / Einlagensicherung bei OnVista
  • OnVista Bank Depot im Test – Die Konditionen von OnVista: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • OnVista Freebuy-Depot (Cash bzw. Trader) oder Jubiläumsangebot
    • Depotwechsel
    • Daytrading
    • CFD-Handel
    • Futures handeln
    • Fonds- und ETF-Handel
    • Zertifikate handeln
    • Außerbörslicher Handel
    • Aktionen
    • Service
  • Die Handelsplattform der OnVista Bank im Test
  • Enge Verzahnung mit dem Finanzportal OnVista
  • Testberichte zum Angebot von OnVista: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • Härtetest für OnVista – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: Empfehlenswerter Broker mit FreeBuy Depot
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu OnVista

OnVista Bank Depot im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • kostenloses Konto und Wertpapierdepot
  • keine Mindesteinlage bei Kontoeröffnung
  • Freebuy-Möglichkeit (abhängig von monatlichem Durchschnittsguthaben auf Verrechnungskonto)
  • Handel an allen wichtigen deutschen und 13 internationalen Börsenplätzen  (z.B. USA), sowie außerbörslicher Handel mit 24 Partnern
  • umfangreicher Basiswissen-Bereich mit zusätzlichen Videos, Musterkonto und CFD-Demodepot
  • kostenlose Trader-Plattform und Software Global Trading System

CON

  • beim Verkauf von Wertpapieren entstehen immer Kosten

gebuehrenOnVista ist besonders für die Anleger interessant, die mit Wertpapieren sowie Futures und Optionen handeln möchten. Wer dabei ein hohes durchschnittliches Guthaben (mindestens 2.000 Euro) auf seinem Verrechnungskonto nachweisen kann, erhält auch entsprechend viele Freebuy-Order-Optionen (max. 30/Monat) im Cash Depot und kann so seine Order-Gebühren nachhaltig senken. Wer hingegen Viel-Trader ist, kann im Trader Depot Freebuys durch die Anzahl seiner Trades erringen. Die Angebote spiegeln somit das Trade-Verhalten des Kunden wider. Das Jubiläumsangebot ist unbefristet und eine sinnvolle Ergänzung der Angebotspalette. Bei diesem Depot gibt es zwar keine Freebuys, dafür aber eine Pauschalgebühr von 5 Euro für die Trades (plus 1,50 Euro Pauschale für Gebühren).

Hervorzuheben ist außerdem der umfangreiche und sehr übersichtliche Überblick im Bereich Basiswissen über Derivate sowie die verlinkten Informationsvideos. Auch Musterkonto und CFD-Demodepot sind sehr kundenorientiert und bieten die Möglichkeit, den Service erstmal ausgiebig zu testen.

Die OnVista Freebuy-Aktion

Im Überblick: OnVista Freebuy-Depot (Cash bzw. Trader) oder Jubiläumsangebot

  • Wertpapierdepot: kostenlos
  • Verrechnungskonto: kostenlos
  • Preis pro Order: 3,99€ Festpreis für 6 Monate (anschließend 5,99€ + 0,23% Orderprovision)
  • Provision: 0,23 Prozent (insg. max. 39 Euro)
  • Börsenhandel: alle wichtigen deutschen Börsen, 13 internationale Börsenplätze
  • außerbörslicher Handel: 24 Partner
  • Limitorders: kostenlos
  • Aufträge ändern/streichen: kostenlos
  • Mindesteinlage: 0 Euro
  • Software: Global Trading System kostenlos, App
  • Service:  verschiedene Newsletter, telefonischer Kundenservice börsentäglich von 8:00-19:00 Uhr

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.onvista-bank.de

Regulierung / Einlagensicherung bei OnVista

RegulierungOnVista ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken e.V., der freiwilligen Schutzeinrichtung der privaten Banken. Zu 4,103 Mio. Euro sind die Einlagen pro Kunde damit abgesichert. Außerdem wird OnVista von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert. Seit mindestens 2 Jahren gab es keine Rüge durch die Regulierungsbehörden.

OnVista Bank Depot im Test – Die Konditionen von OnVista: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

OnVista Freebuy-Depot (Cash bzw. Trader) oder Jubiläumsangebot

Beim OnVista Freebuy-Depot haben Sie sowohl ein kostenloses Wertpapierdepot als auch ein Verrechnungskonto, bei der keine Mindesteinlage nötig ist. Wenn Sie beim Freebuy Cash Depot von den Freebuy-Orders profitieren wollen, sollten Sie aber eher ein Wenig-Trader sein und zudem Ihr monatliches  Durchschnittsguthaben auf Ihrem Verrechnungskonto möglichst hoch sein. Wenn Sie aber eher ein Viel-Trader sind, haben Sie die Möglichkeit das Freebuy Trader Konto zu wählen, da die Anzahl der Freebuys jeweils von der Häufigkeit der Trades abhängig ist.

Beim Jubiläumsangebot gibt es keine Freebuys, dafür aber einen Festpreis von 5 Euro pro Trade (an allen deutschen Börsenplätzen oder im außerbörslichen Handel) plus Pauschale von 1,50 Euro (Fremdgebühren sind damit alle abgedeckt). Sie können sowohl per Web-Trading über die sehr informationsreiche Webseite onvista.de, als auch per Software Global Trading System oder per Telefon handeln und sich zusätzlich eine Watchlist einrichten. Mit bis zu 15 Musterdepots können Sie das Angebot zuvor testen.

Handeln für 5€ Orderprovision

Inzwischen hat die OnVista Bank ihr Angebot erweitert und stellt, neben dem FreeBuy-Depot, auch ein Festpreis-Depot zur Verfügung. Dieses Festpreis-Depot ist gerade für Trader interessant, die das Durchschnittsguthaben für die FreeBuys nicht erreichen und generell gerne einen Überblick über die Kosten pro Order haben. Die Festpreise für die Order in dem Depot sind abhängig vom ausgewählten Handelsplatz. So gibt es für die deutschen Handelsplätze den Festpreis in Höhe von 5 Euro pro Order als Gebühr. Für die Handelsplätze in den USA fallen 10 Euro pro Order an und für die Handelsplätze in allen anderen zur Verfügung gestellten Ländern berechnet der Broker 25 Euro pro Order. Zu diesen Order-Kosten müssen die Trader dann noch die Handelsplatzgebühren zahlen, die jedoch pauschal angesetzt sind. Die Pauschale liegt in Deutschland bei 1,50 Euro pro Order, in den USA bei 2,50 Euro pro Order und in allen anderen Ländern bei 5 Euro pro Order.

Depotwechsel

VergleichDer Wechsel des bisherigen Depots zu OnVista ist nicht schwer zu realisieren. Auf der Webseite findet man im Bereich Depotübertrag ein Formular, welches ausgefüllt und im Original an die bisherige depotführende Bank geschickt werden muss. In der Regel dauert der Übertrag des Depots 1-2 Wochen, innerhalb dieser Zeit kann mit den zu übertragenden Wertpapieren nicht gehandelt werden. Ein Depotübertrag ist – wie üblich und gesetzlich vorgeschrieben – kostenlos möglich. Gebühren können lediglich entstehen, falls Wertpapiere im Ausland lagern oder nicht via Clearstream verwahrt werden.

Daytrading

Die OnVista Bank bietet ihren Kunden die Möglichkeit des browserunabhängigen Daytrading mithilfe einer neu entwickelten Software GTS. Durch die direkte Verbindung zu den Börsenplätzen der Welt und den Handel in Echtzeit hat der Kunde die optimalen Möglichkeiten für diese zwar sehr riskante, aber u.U. auch sehr ertragreiche Form des Wertpapierhandels. Je nachdem, ob der Kunde die Basis oder Premiumversion benutzt, erfolgt die Kursversorgung im Pull-Verfahren oder im Streaming-Verfahren, wobei die Premium-Version für Viel-Trader ab 100 Trades/Monat kostenlos ist. Für Daytrader ist auch das bei OnVista mögliche Margin-Trading interessant: die Bank bietet für Ihre Kunden Wertpapierkredit an, mit denen diese ihren finanziellen Spielraum erweitern können.

CFD-Handel

vorlage_musterFür CFD-Geschäfte bietet die OnVista Bank ein eigenes CFD-Depot sowie umfangreiches Informationsmaterial an. Bei Neueröffnung des Kontos erhält der Kunde 100 Euro Tradingkapital bei 0 Euro Mindesteinlage. Rund 1.400 Basiswerte stehen zum Handeln zur Verfügung. Neben kostenlosen Realtime-Pushkursen und umfangreicher Chartanalyse bietet die OnVista Bank die komplette Steuerverrechnung an. Börsentäglich von 8-22Uhr ist eine Notfall-Hotline geschaltet, wo für den Kunden Unterstützung angeboten wird.

Futures handeln

Seit 1997 (damals noch als Fimatext) bietet die OnVista Bank bereits den Handel mit Futures und Optionen an (der ausschließlich über die Handelsplattform GTS und praktischerweise über dasselbe Trading-Konto wie der Wertpapierhandel erfolgt). Sie war damit der erste Futures-Broker, der den Handel an der Eurex für Privatanleger möglich machte.

Fonds- und ETF-Handel

Bei der OnVista Bank sind nahezu alle in Deutschland zugelassenen Fonds (ca 9.000) handelbar. Es werden keine Ausgabeaufschläge berechnet, stattdessen gibt es günstige Ordergebühren für Kaufs- und Verkaufsorders im Freebuy-Depot. Fondsparpläne sind bei OnVista grundsätzlich gebührenfrei (außer Fremdspesen).

Günstige Ordergebühren beim Fondshandel

Zertifikate handeln

Börslich und außerbörslich (mit 23 Partnern) können bei der OnVista Bank mit nahezu allen namhaften Emittenten Optionsscheine und Zertifikate gehandelt werden. Dies ist möglich ab einem Preis von 3,99€ innerhalb der ersten 6 Monate und von 5,99 Euro (zzgl. Fremdspesen), gehandelt wird dabei ebenfalls mit der Trading-Software GTS. Regelmäßig gibt es Aktionen bei enen Zertifikate mit Flat-Fee, Freebuy oder anderen Freetrade-Aktionen gehandelt werden können.

Außerbörslicher Handel

Bei der OnVista Bank kann mit 23 Partnern im außerbörslichen Direkthandel gehandelt werden. Zusätzlich bietet die OnVista Bank auch außerbörslichen Limithandel für Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte an. Hierfür stehen 13 Emittenten zur Verfügung.

Aktionen

Seit Herbst 2012 läuft die Jubiläumsaktion von OnVista (zum 15. Geburtstag des Dieses Angebot ist kein kurzfristiges Neukundenangebot, sondern eine Ergänzung der Angebotspalette der OnVista Bank. Im Gegensatz zu den beiden Freebuy-Depots wird beim Jubiläumsdepot der OnVista Bank jeder Trade an einer deutschen Börse oder mit einem außerbörslichen Partner zu denselben Konditionen abgerechnet – 5 Euro/Trade plus 1,50 Euro Pauschale für alle anfallenden Gebühren – und ist damit als eine Order-Flatrate anzusehen, die besonders den auf Transparenz achtenden Trader ansprechen soll.

Erwähnenswert ist auch die BNP-Aktion bei der bis Ende 2014 alle Produkte der BNP Paribas im außerbörslichen Direkthandel für 5 Euro pro Order (Kauf und Verkauf) gehandelt werden können.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.onvista-bank.de

Service

Neben der sehr umfang- und äußert informationsreichen Webseite onvista.de bietet die onVista Bank ihre Kunden auch E-Mail-Kontakt, Newsletter, eine Notfall-Hotline (Mo-Fr, 8-22Uhr) und weitere Hotlines zur Kontaktaufnahme. Anfragen werden zügig und angenehm bearbeitet.

Die Handelsplattform der OnVista Bank im Test

FazitWer erfolgreich traden möchte, der benötigt eine effiziente und ausgereifte Handelsplattform. Der Broker OnVista stellt seinen Kunden gleich mehrere Software-Ausführungen bereit, die speziell für den Handel mit unterschiedlichen Finanzprodukten konzipiert wurden.

Der sogenannte Web-Trader ist dabei die Standard-Version, über die insbesondere Aktien, Fonds, ETFs und Optionen gehandelt werden. Die Software kann vollständig über den eigenen Browser genutzt werden, ein Download ist nicht notwendig. Zu den Features zählen unter anderem eine sehr umfangreiche Kontoübersicht und eine intuitive Auftragserteilung. Überweisungen auf das hinterlegte Referenzkonto lassen sich ebenfalls problemlos abwickeln. Besonders ausgeprägt sind die Möglichkeiten im Bereich des Risikomanagements. Kunden stehen unterschiedlichste Orderzusätze zur Verfügung. Dazu zählen neben klassischen Varianten wie Limit, Market oder Sopt-Limit auch ausgereifte Zusätze wie Next, Next OCO, OCO oder Stop Market.

Erfahrenere Trader können bei OnVista das sogenannte Global Trading System (GTS) nutzen. In der Basisversion steht dieses kostenlos zur Verfügung. Anleger können so unter anderem auf Realtime-Kurse in Streaming-Qualität zurückgreifen und Realtime-Kontomanagement mit grafischer Depotauswertung durchführen. Eine direkte GuV-Berechnung für Wertpapiere und Derivate sorgt für den nötigen Überblick. Alle Analysen und Auswertungen können direkt als Excel-Tabelle downgeloadet werden. Das GTS kann von Tradern insgesamt 14 Tage lang kostenlos mit einem virtuellen Guthaben von über 200.000 Euro getestet werden.

Das Angebot an Handelsplattformen bei OnVista wird durch die CFD-Trading-Software komplettiert. Eine Liste der aktuell offenen Positionen liefert Tradern einen schnell Überblick über den Gewinn und Verlust der einzelnen Positionen. Das Schließen der jeweiligen Orders ist mit nur einem einzigen Mausklick möglich. Die Auslastung der persönlichen Margin wird über ein Ampelsystem jederzeit in Echtzeit angezeigt. Für das CFD-Konto kann ebenfalls eine Demoversion genutzt werden. Diese steht kostenlos und unbegrenzt zur Verfügung, wobei das Startkapital insgesamt 50.000 virtuelle Euro beträgt.

Enge Verzahnung mit dem Finanzportal OnVista

Ein besonderer Service des Brokers besteht darin, dass Tradern ein umfangreiches Finanzportal zur Seite gestellt wird. Die OnVista Bank ist gleichzeitig der Betreiber des Informationsangebots „OnVista“. Das Finanzportal liefert Tradern aktuelle Hintergrundinformationen und Analysen zu den Finanzmärkten. Anleger können so auf ein umfangreiches Serviceangebot zurückgreifen, das vollständig kostenlos ist.

Zusätzlich zu den Informationen können Händler das Forum von OnVista nutzen. Hier tummeln sich zahlreiche Trader, die untereinander über unterschiedlichste Entwicklungen auf den Finanzmärkten diskutieren.

Testberichte zum Angebot von OnVista: Erfahrungen aus Presse & Internet

FAQsIn den Jahren 2010, 2011 und 2012 hat die OnVista Bank mit ihrem Freebuy-Depot den alljährlichen Vergleichstest für kleinere Online-Broker der Zeitung €uro am Sonntag für sich entscheiden können (33/2010, 33/2011 http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Grosser-Test-Onlinebanken-Onlinebroker-Wie-viel-Gebuehren-sie-verlangen-1262979, 33/2012 http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Onlinebanken-im-Test-Die-guenstigsten-Online-Broker-fuer-jeden-Trader-Typ-2013443). Dabei konnte sie 2010 als einzige der gestesteten Banken alle geforderten Handelswege anbieten. Außerdem fiel im Test 2012 auf, dass nur die OnVista Bank alle Testkunden zu ihrer Zufriedenheit bediente.

Mehrere Auszeichnungen für OnVista

Über diese und mehrere Auszeichnungen verfügt OnVista

Außerdem errang sie 2011 bei der Wahl von brokertest.de den 3. Rang in der Kategorie Futures-Broker sowie 2010 den 1. Platz in der Kategorie „Produktangebote" bei der von Börse Online durchgeführten Wahl zum Online-Broker des Jahres.

Härtetest für OnVista – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Auf der Webseite von OnVista kann man schon mal etwas verweilen, um all die gebotenen Informationen aufnehmen zu können. Als wir das OnVista Bank Depot im Test genau unter die Lupe genommen haben, zeigte sich, dass sich insbesondere Einsteiger auch die Zeit nehmen sollten, sich gründlich über den Wertpapierhandel zu informieren.

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

SteuerUnabhängig davon mit wieviel Kapital Sie starten wollen, können Sie bei der OnVista Bank direkt loslegen. Es gibt keine Mindesteinlage und je nachdem, was für ein Trader-Typ Sie sind, können Sie sich für eines der Freebuy-Depots oder für das Jubiläumsdepot entscheiden, das für den börslichen Handel in Deutschland sowie für den außerbörslichen Handel eine flatfee von 5 Euro (plus 1,50 Euro Gebührenpauschale) bereit hält. Haben Sie viel Kapital zur Verfügung lohnt sich das Trader-Cash-Depot, da es abhängig vom monatlichen Durchschnittsguthaben Freebuys zur Verfügung stellt. Für den Viel-Trader eignet sich hingegen eher das Freebuy-Trader-Depot, wo die Freebuys abhängig von der Anzahl der monatlichen Orders errechnet werden.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Aktiendepot?

Je nachdem wie risikobereit Sie sind, wird sich das auch auf Ihre Rendite auswirken. Im Jubiläumsangebot von OnVista können Sie aber zumindest eine Menge Ordergebühren sparen, was sich indirekt ja auch auf ihre Rendite auswirkt.

Der Faktor Risiko: Werden Ihnen die Risiken bestimmter Produkte offen dargelegt?

Die Webseite onvista.de bietet eine Fülle von Informationen und spart auch mit der Beschreibung von Produktrisiken nicht. Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie auch im FAQ-Bereich nützliche Antworten finden oder sich direkt an eine der Hotlines wenden.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Der Kontakt zu OnVista ist schnell geknüpft, ob per Mail oder Telefon. Anfragen werden schnell, freundlich und ausführlich beantwortet!

Fazit: Empfehlenswerter Broker mit FreeBuy Depot

Die OnVista Bank mit Sitz in Frankfurt unterliegt der Regulierung durch die BaFin. Wie sich beim OnVista Bank Depot im Test zeigt, offeriert der Broker nicht nur den Handel an sämtlichen wichtigen deutschen und 13 internationalen Börsen, sondern auch den außerbörslichen Handel mit 24 Partnern.  Aktive Trader und Anleger können neben Wertpapieren auch CFDs, Futures und Optionen an der Eurex handeln. Besonders sticht das Freebuy-Depot von OnVista hervor, das es Kunden ermöglicht, unter bestimmten Bedingungen kostenlos Wertpapiere zu kaufen. Die OnVista Bank fordert keine Mindesteinlage für die Kontoeröffnung und stellt ihren Kunden eine solide, kostenfreie Trading-Plattform zur Verfügung. Zudem können Trader ein umfangreiches Angebot an Videos, einem Musterkonto sowie ein CFD-Demodepot nutzen, um sich weiterzubilden und sich zunächst mit dem Angebot der OnVista Bank vertraut zu machen.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.onvista-bank.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu OnVista

Erfahrungen schreibenSie haben bereits Erfahrungen mit OnVista gemacht und möchten die Leser von Depotvergleich.com an diesen teilhaben lassen? Dann schreiben Sie uns jetzt Ihre Meinung zu OnVista!

Unsere Bewertung
Broker:
OnVista Bank
Bewertung:
51star1star1star1star1star

2 thoughts on “OnVista Bank Depot im Test: Top Erfahrungen

  1. Karlheinz Hambrecht

    hallo, bin schon seit 2monate am überlegen, mir vw aktien zu kaufen. da ich leider kein depot mehr bei meiner hausbank VoBa. besitze, habe ich mir ihre seite schon x- mal angeschaut.
    heute könnte ich mich ärgern, dass ichvor 2 monat kein depot abgeschlossen habe, denn die vw- aktie schießt ja i.M. in die unerwartete höhe.
    was soll ich jetzt machen ? habe immer noch angst ins aktiengeschäft einzusteigen, da ich ein blutiger anfänger bin und meine ersparnisse nicht aufs spiel setznen möchte. bitte um rat !
    mfG.
    kh.hambrecht

    Reply
  2. Rana74

    Onvista ist Top, vor allem der Wertpapietkredit……wenn da nicht die lange Bearbeitungszeit wäre. Das kann schonmal bis zu 4 Wochen dauern. Schade, daß trübt so ein wenig das sehr gute Gesamtbild.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.