Aktuelle Einschätzung zur Yahoo Aktie

Eben habe ich mir einmal die aktuellen Marktkapitalisierungen einiger Internet-Unternehmen angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass Facebook mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von umgerechnet rund 242 Mrd. Euro derzeit ganz erheblich über der Marktkapitalisierung von Yahoo liegt. Diese erreicht nämlich gerade einmal rund 25,4 Mrd. Euro. Und noch ein Vergleich: Amazon.com liegt bei einer Marktkapitalisierung von knapp 250 Euro Euro umgerechnet. Schauen wir heute einmal näher auf Yahoo – im Vergleich mit diesen Giganten wirkt das Unternehmen gemessen an der Marktkapitalisierung regelrecht klein. Hier der Blick auf weitere Details:

Michael Vaupel

Inhaltsverzeichnis

    • Michael Vaupel
  • Gesalzene Bewertungen bei Facebook, Amazon und Yahoo
  • Yahoo: Filetstück ist Beteiligung an Alibaba
  • Chancen und Risiken bei Alibaba wichtig für Yahoo
    • Klarstellung

Michael Vaupel

Redakteur bei Vaupels Börsenwelt
Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.
Michael Vaupel

Letzte Artikel von Michael Vaupel (Alle anzeigen)

Yahoo ist bekanntlich auch ein „Internet-Dinosaurier“ – kennen wir seit Jahren. Der Blick auf die 10-Jahres-Performance der Aktie ist allerdings sehr ernüchternd: Auf Euro-Basis heißt es da rund 5% MINUS. Zum Vergleich: Die Amazon-Aktie bringt es bei der 10-Jahres-Performance in Euro-Basis auf rund 1.360% PLUS. Das ist nun wirklich ein Unterschied. Die Facebook-Aktie ist noch nicht so lange börsennotiert. Die 3-Jahres-Performance von Facebook liegt dafür bei rund 385% (Euro-Basis).

Gesalzene Bewertungen bei Facebook, Amazon und Yahoo

Die Bewertungen sind bei allen drei genannten Unternehmen recht hoch. Das ist bei „Internet-Aktien“ in den letzten 10 Jahren beinahe schon „klassisch“ so gewesen. So liegt das KGV bei Amazon im dreistelligen Bereich, bei Facebook sind es aktuell geschätzte 70-80, und bei Yahoo könnten es auf Basis von Schätzungen für den Gewinn 2015 ein Wert von 50-60 sein. Dividendenrenditen gibt es derzeit bei allen drei Aktien nicht – mangels Dividendenzahlungen.

Aktuelle Einschätzung zur Yahoo AktieYahoo: Filetstück ist Beteiligung an Alibaba

Was ich aber bei Yahoo interessant finde: Das Unternehmen ist mit 15% an der chinesischen Plattform „Alibaba“ beteiligt. Da gab es in den letzten Monaten einigen Hickhack um die Frage, ob dieser Anteil verkauft wird – oder nicht. Dabei spielten wohl auch steuerliche Überlegungen eine Rolle. (Meiner Ansicht nach sollte die Steuern entscheidungsneutral in dem Sinne sein, dass sie wirtschaftliche Entscheidungen nicht verzerrt, doch das nur am Rande.) Das Interessante daran: Alibaba ist selber börsennotiert, und hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von umgerechnet rund 151 Mrd. Euro. Yahoos 15%-Anteil an Alibaba hat damit gemessen daran aktuell einen Wert von ca. 22,5 Mrd. Euro. Zum Vergleich: Die gesamte Marktkapitaliserung von Yahoo liegt bei 25,4 Mrd. Euro (siehe oben). Mit anderen Worten: Wenn man den Börsenwert der Alibaba-Beteiligung abzieht, dann hat Yahoo noch eine Marktkapitalisierung von gerade einmal rund 3 Mrd. Euro.

Chancen und Risiken bei Alibaba wichtig für Yahoo

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch: Wer die Chancen und Risiken der Yahoo-Aktie einschätzen möchte, der sollte sich die Chancen und Risiken der Alibaba-Aktie genauer anschauen! Denn Yahoo ist – vom Börsenwert her gesehen – hauptsächlich eine Holding für einen Anteil an Alibaba. Wer weiß, ob es nicht besser für das Unternehmen gewesen wäre, wenn es im Jahr 2008 von Microsoft übernommen worden wäre. Denn damals bot Microsoft 31 Dollar je Yahoo-Aktie. Inzwischen, im Jahr 2016, steht der Aktienkurs bei knapp 30 Dollar. Mit anderen Worten: Seit dem Jahr 2008 gab es für die Aktionäre von Yahoo „Nullrunden“ (und auch keine Dividende). Ob sich das in der Zukunft verbessern wird? Abwarten – bzw. es hängt eben sehr stark von der Entwicklung des Wertes der Alibaba-Beteiligung ab!

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Author: Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.