Bitcoin Cash kaufen in Österreich

Ethereum kaufen mit Banküberweisung
Auch in Österreich entdecken Anleger nunmehr Kryptowährungen als lohnendes Gebiet. Seit dem rasanten Preisanstieg des Bitcoin 2017 wird der Kauf digitaler Währungen für Österreicher zunehmend interessant. Das gilt auch für den Neuankömmling unter den digitalen Währungen, den Bitcoin Cash. Ein halbes Jahr nach dem Fork hat sich der kleine Bruder des Bitcoin zu einer der drei stärksten Kryptowährungen gemausert, unter anderem, weil die Technologie hinter dem Bitcoin Cash die Transaktionen schneller und wesentlich preisgünstiger macht. Während deutsche Nutzer sich erst einmal kundig machen müssen, wo sie die „Kryptos“ ihrer Wahl erstehen, ist Bitcoin Cash kaufen in Österreich deutlich einfacher.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Inhaltsverzeichnis

  • Wie funktioniert Bitcoin Cash?
    • Zuerst das Wallet!
    • Jedem Coin sein eigenes Wallet
  • Wie kann man BCH kaufen in Österreich?
    • Bitcoin zu Bitcoin Cash durch den Fork
    • Kryptobörsen in Österreich
    • Bitcoin Cash auf Marktplätzen
  • BCH kaufen in Österreich bei Coinfinity oder Bitpanda?
    • BitPanda – Kryptowährungen To Go
    • Coinfinity
  • BCH kaufen in Österreich am Trafik
    • Bitcoin Cash Zertifikate und CFDs in Österreich
  • Fazit zum Ankauf und Handel von Bitcoin Cash in Österreich

Wie funktioniert Bitcoin Cash?

Kryptowährungen wie Bitcoin Cash basieren auf der sogenannten Blockchain – dies sind alle Rechner, die über die entsprechende Software miteinander verbunden sind. Bitcoin und Bitcoin Cash ist also das digitale Netz der Blockchain ebenso wie die einzelne Währungseinheit. Zugriff auf die Blockchain gibt der dafür geschaffene Software Client, der auch alle Transaktionen weltweit in einer Database auf sämtlichen Rechnern der Blockchain abbildet. Dieses dezentrale Netzwerk sorgt dafür, dass der Bitcoin und auch der Bitcoin Cash nicht reguliert oder manipuliert werden können.

Beim Bitcoin mit seiner begrenzten Blockgröße von 1 MB hat die starke Auslastung zu langen Wartezeiten und hohen Gebühren für Transaktionen geführt. Daher die Abspaltung am 1. August 2017, der sogenannte Hard Fork.

Alle Vorteile des Bitcoin Cash

  • Schnellere Transaktionsabwicklung
  • Niedrige Gebühren
  • Skalierbarkeit
  • Unkomplizierte Handhabung

Bitcoin Cash soll also tatsächlich unkompliziert wie Bargeld funktionieren. Nur eben digital. Das macht den BCH interessant für private und kommerzielle Nutzer. Die Frage also: wie kann man Bitcoin Cash in Österreich kaufen? Wir werden sehen, dass in der Alpenrepublik manches ein wenig anders – und sehr viel nutzerfreundlicher – gehandhabt wird als in Deutschland.

Zuerst das Wallet!

Wer Bitcoin Cash kaufen und physisch besitzen will, benötigt auf jeden Fall ein sogenanntes Wallet. Alternativ bieten manche Kryptobörsen auch Nutzerkonten, vergleichbar einem Bankkonto, an. Das Wallet enthält die Zugangs- und Adressdaten des Nutzers. Dazu gehört der öffentliche Schlüssel, der für den Erhalt von Zahlungen angegeben werden muss. Er ist mit der IBAN zu vergleichen. Überdies gibt es den geheimen Schlüssel, für Zugang zu den Funktionen des eigenen Kontos. Dieser entspricht der persönlichen PIN im Onlinebanking. Die digitale Signatur gibt Auskunft über das Konto und den Kontostand. Alle drei Angaben sind erforderlich, um eine Transaktion durchführen zu können.

Jedem Coin sein eigenes Wallet

Eine Übersicht der verfügbaren Wallet-Anbieter findet sich beispielsweise auf der Bitcoin Cash Website. Ist die Entscheidung getroffen, wird das Wallet auf dem Endgerät Ihrer Wahl installiert. Nun können Sie Ihr Guthaben mit dem Wallet verwalten. Allerdings benötigen Sie verschiedene Wallets, wenn Sie auch andere Kryptowährungen besitzen, wie Ripple oder Ethereum – in diesem Fall benötigen Sie für jede Digitalwährung ein separates Wallet. Wählen Sie unbedingt ein starkes, langes Passwort, denn mit diesem Zugang kommen Sie an Ihr Guthaben.

Warum Sie sich für eToro entscheiden sollten

Warum Sie sich für eToro entscheiden sollten

Wie kann man BCH kaufen in Österreich?

Bitcoin zu Bitcoin Cash durch den Fork

Möglicherweise müssen Sie gar keinen Bitcoin Cash kaufen. Denn alle, die vor dem Fork am 1. August 2017 bereits Bitcoin besessen haben, besitzen automatisch die entsprechende Menge Bitcoin Cash. Sollte Ihnen die entsprechende Menge an Bitcoin Cash noch nicht gutgeschrieben worden sein, fragen Sie Ihren Broker oder kontaktieren Sie Ihre Börse. Nicht alle Anbieter verfügen bereits über ausreichende technische Voraussetzungen, um mit BCH zu handeln.

Für alle, die nicht auf diese Weise zu ihren ersten BCH gekommen sind, heißt es „kaufen“ – dies ist in Österreich über Kryptobörsen und Marktplätze möglich, ebenso wie in Deutschland. Allerdings gibt es zusätzlich noch landestypische Optionen, die hier auch erwähnt werden sollen.

Kryptobörsen in Österreich

Bitcoin Cash kaufen in Österreich können Nutzer auf ähnlichen Online-Börsen wie den Bitcoin und andere Kryptowährungen, etwa auf Coinbase.com. Detaillierte Informationen über die Anbieter von Wallets und Diensten, über Marktplätze und Kryptobörsen mit Links bietet die offizielle Bitcoin Cash Website. Ebenso wie auf Marktplätzen geht es auf Kryptobörsen darum, Käufer und Verkäufer zusammenzubringen – zu bestimmten Preisen für festgelegte Summen. Bei einer Börse muss sich der Nutzer allerdings nicht selbst mit der Suche befassen. Gibt er die gewünschten Parameter ein, übernimmt die Börse, sucht passende Angebote oder Nachfragen und tätigt die Transaktion. Für weitgehend standardisierte Transaktionen sind Börsen eine praktische, zeitsparende Option. Individuelle Sondervereinbarungen wie auf einem Marktplatz sind allerdings nicht möglich.

  • Die Registrierung für Börsen und Marktplätze – oft mehrstufig

In der Regel verlangen Börsen und Marktplätzen von ihren Nutzern eine mehrstufige Registrierung, die auch über das Transaktionslimit entscheidet. Die erste Stufe der Registrierung besteht in der Regel in der Angabe des Vor- und Nachnamens und einer Email-Adresse, oft auch der Nummer des Mobiltelefons, manchmal auch der Bankverbindung. Die letzte, höchste Stufe erfolgt über PostIdent oder VideoIdent unter Vorlage eines gültigen Personaldokuments.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Die einzelnen Schritte der Verifizierung

  1. Registrierung / Konto anlegen
  2. Verifizierung (in der Regel mittels Webcam)
  3. Aufladen des Kontos (mit Euro, aber auch anderen Leitwährungen)
  4. Ankauf der gewünschten Kryptowährung

Nach erfolgter Registrierung sollte jeder Nutzer überlegen, die 2-Schritt-Verifizierung zu aktivieren. Bei dieser Sicherheitsmaßnahme muss jede Modifikation und jede Transaktion in zwei Schritten bestätigt werden, in der Regel durch einen Codes, der auf das Mobiltelefon geschickt wird.

Auf welcher Börse können Sie in Österreich Bitcoin Cash kaufen?

Coinbase.com ist die größte deutschsprachige Krypto-Börse. Außer Bitcoin Cash können Sie auf Coinsbase auch Bitcoin, Ethereum und LiteCoin kaufen oder handeln. Schön für Nutzer ist, dass man nach erfolgter Registrierung einen Bonus von 8 Euro in Bitcoin gutgeschrieben bekommt.

Die Gebühren für Käufe und Verkäufe richten sich nach der Zahlungsmethode. Transaktionen über SEPA-Überweisungen sind kostenlos, Käufe über Kredit- oder Debitkarte sind bei Coinbase möglich, werden aber mit einer Gebühr von 3,99 Euro belastet.

Entdecken Sie Ripple und andere Währungen bei eToro

Entdecken Sie Ripple und andere Währungen bei eToro

Litebit.eu, eine englischsprachige Börse ist ein wenig kleiner als Coinbase. Die Registrierung entspricht ungefähr dem Verfahren von Coinbase. Zu den akzeptierten Zahlungsweisen gehören

  • iDeal
  • SEPA
  • LiteBitCredits
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • Bancontact
  • MyBank

Bitcoin Cash auf Marktplätzen

Marktplätze für Kryptowährungen bieten Nutzern die Gelegenheit, Angebot und Nachfrage zu vergleichen – etwa auf Bitcoin.de. Der Marktplatz gilt als eine sichere Adresse, unter anderem wegen der mehrstufigen Registrierung. Diese ist vergleichsweise aufwändig, dafür aber sicher. Marktplätze werden nämlich gern von Hackern ins Visier genommen. Die Registrierung erfordert die Eingabe der persönlichen Daten, der Nummer des Mobiltelefons, und der Bankverbindung. Anschließend muss sich der Nutzer dem VideoIdent Verfahren unterziehen. Ist man dann registriert, kann man in den Einstellungen unter „Marktplatz“ die Rubrik „Kaufen“ auswählen und die gewünschte Summe Bitcoin Cash angegeben. Auch Parameter wie der maximale Ankaufspreis und der Sitz des Kreditinstitutes des Verkäufers lassen sich hier eingeben.

Ein Vorteil der Marktplätze ist, dass Nutzer im direkten Kontakt untereinander die Bedingungen für die jeweilige Transaktion und den Preis aushandeln können. Der Verkaufspreis der Plattform unterliegt Angebot und Nachfrage. Deshalb kann er sich von den Kursen derselben Kryptowährung auf anderen Plattformen unter Umständen unterscheiden. Käufe werden vollzogen, indem der Käufer die ausgemachte Währung auf das Konto des Verkäufers überweist und dieser die entsprechenden Bitcoin Cash in das Wallet des Käufers transferiert.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

BCH kaufen in Österreich bei Coinfinity oder Bitpanda?

Wer im Lande bleiben und einen ganz konkreten Ansprechpartner in Österreich haben möchte, kann auf Coinfinity aus Graz und Bitpanda in Wien zurückgreifen. Die beiden österreichischen Unternehmen ermöglichen den Kauf von Bitcoin, Bitcoin Cash und anderer Kryptowährungen. Die Preise beider Anbieter sind höher als bei den gängigen Börsen oder Marktplätze. Trotzdem sind beide Firmen in Österreich beliebt – vielleicht kommt ein wenig Heimatgefühl ins Spiel? Vermutlich liegt es auch daran, dass die beiden Firmen mit Out-of-the-box Konzepten überzeugen wie – Kryptowährung am Automaten! Oder auch als Bon – erhältlich in Tabakwarenkiosken („Trafik“ genannt), aber auch bei der Post oder an Tankstellen. Insgesamt also in mehr als 4000 Verkaufslokalen in ganz Österreich, die der Nutzer auf einer interaktiven Landkarte auch lokalisieren kann.

BitPanda – Kryptowährungen To Go

BitPanda ist ein österreichisches Startup, das 2014 gegründet wurde mit dem Ziel, den Erwerb von Kryptowährungen zu vereinfachen und nutzerfreundlich zu gestalten. Heute ist Bitpanda eine der bekanntesten Kryptobörsen in Europa. Auch die eigene Absicherung und die der Kunden werden großgeschrieben. Die Registrierung ist mehrstufig, dabei aber unkompliziert – für die erste Stufe genügt eine Email-Adresse, die höchste Stufe erfordert auch bei BitPanda eine Bestätigung über VideoIdent

  • Email Verifizierung – ermöglicht den Verkauf von Kryptowährungen im Wert von bis zu 1000 Euro pro Tag und bis zu 7500 Euro pro Monat. Keine Käufe.
  • Mobiltelefon Verifizierung – nach dieser Verifizierung können Kryptowährungen mit einer Zahlungsmethode nach Wahl außer mit Kreditkarte gekauft werden, im Wert von bis zu 50 Euro pro Tag.
  • VideoIdent – in einem Videocall mit einem Mitarbeiter wird die Identität durch Vorlage eines offiziellen Ausweisdokumentes bestätigt. Danach ist der Kauf von Kryptowährungen mit Kreditkarte möglich über bis zu 350 Euro pro Tag und bis zu 10000 Euro im Monat, mit den anderen Zahlungsmethoden maximal 5000 Euro täglich und bis zu 75000 Euro monatlich.

Das Unternehmen ist sowohl eine Börse als auch ein Wallet-Anbieter. Für Nutzer bedeutet dies, dass sie bei BitPanda ihre Transaktionen abwickeln und ihre Kryptowährungen auch verwalten können.

Für den Kauf von Bitcoin Cash (und anderer digitaler Währungen) kooperiert BitPanda mit der Post. In ganz Österreich können Bons im Wert von 50, 100 oder 500 Euro in allen 1800 Postfilialen erworben werden. Der Code auf dem Papierbon wird am heimischen PC (oder dem bevorzugten Endgerät) eingegeben und zu Bitcoin Cash konvertiert.

BitPanda bietet den Nutzern eine große Bandbreite an Zahlungsmethoden. Bei den Zahlungs- und Auszahlungsanbietern kann die Transaktionsgeschwindigkeit variieren. In den meisten Fällen verläuft die Transaktion verzögerungsfrei, etwa bei bei Käufen mit Kredit-/Debitkarte, und mit SOFORT, NETELLER oder EPS. Zahlungen via SEPA-Überweisung nehmen ca. einen Tag in Anspruch.

Investieren Sie zukunftsorientiert bei eToro

Investieren Sie zukunftsorientiert bei eToro

Coinfinity

Coinfinity arbeitet ähnlich wie BitPanda, beschränkt sich aber auf den Bitcoin. Die Verifizierung der höchsten Stufe können Nutzer statt durch VideoIdent auch persönlich im Büro des Unternehmens in Graz vornehmen. Ein interessanter Ansatz bei Coinfinity ist die Möglichkeit, Bitcoin am Automaten zu kaufen. Benötigt wird der QR-Code der eigenen Bitcoin-Adresse und bei Käufen über 250 Euro ein amtlicher Lichtbildausweis. Automaten sind in zahlreichen größeren Städten in Österreich bereits in Betrieb.

Erwähnt sei noch, dass Coinfinity den Nutzern, die noch kein Wallet haben, entgegenkommt, indem man ihnen im Grazer Büro den kostenlosen Ausdruck eines Paper Wallet anbietet.

Aufgrund des großen Anlegerinteresses nach dem Fork ist abzuwarten, ob/wann Coinfinity den Bitcoin Cash integriert.

BCH kaufen in Österreich am Trafik

Der Trafik ist in Österreich das, was der Kiosk oder das Büdchen in Deutschland ist. Ein kleiner Verkaufsstand oder Laden für Zeitungen und Zeitschriften, Tabakwaren, Briefmarken und nun auch Krypto-Bons. Nutzer können österreichweit an Trafiken gegen Barzahlung Bons für einige digitale Währungen erwerben. Der Wert der Bons ist in Euro angegeben und kann sich auf 20, 50, 100 oder sogar 500 Euro belaufen. Gültig bleiben diese Bons für ein Jahr. Das macht sie unter anderem zu einer beliebten Geschenkidee. Wie bereits geschildert, wird der Code auf dem Bon später online eingegeben und somit der Wert in das eigene Wallet transferiert. Der Wert der erworbenen Bitcoin Cash richtet sich in diesem Fall nach dem Zeitpunkt der Einlösung und hängt vom aktuellen Kurs ab.

Während BitPanda bereits Bitcoin Cash integriert hat, ist Coinfinity noch nicht soweit – nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass es den Bitcoin Cash erst seit einem halben Jahr gibt. Man kann aber damit rechnen, dass auch hier eine Integration zu erwarten ist.

Die größten Anbieter dieser Bon-Systeme in Österreich haben Bitcoin Cash bisher noch nicht in ihr Angebot aufgenommen. Dies dürft vorrangig aber an der kurzen Zeitspanne liegen, die die noch junge Währung bisher auf dem Markt ist. Sobald sich Bitcoin Cash am Markt etablieren konnte, dürfte auch BCH kaufen in Österreich an Automaten und in Trafiken möglich sein.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin Cash Zertifikate und CFDs in Österreich

Natürlich kann man auch in Österreich Zertifikate erwerben, mit denen man an der Kursentwicklung des Bitcoin Cash teilhat. Dafür ist ein Wertpapierdepot erforderlich. Über die Konditionen und Kosten sollte man sich vorher gut informieren. Auch Differenzkontrakte oder CFDs sind eine Option für österreichische Anleger. Ihr Profit entsteht aus der Kursdifferenz zwischen Ein- und Ausstiegszeitpunkt, der sogenannte Spread. Mit steigendem Kurs des Bitcoin Cash legt auch das CFD zu. Differenzkontrakte sind wegen der möglichen Hebelwirkung so beliebt, die maximal das 30-fache der investierten Summe ausmachen kann. Gleichzeitig handelt es sich aber um Produkte mit erheblicher Volatilität, die Einsteigern nicht zu empfehlen sind.

Fazit zum Ankauf und Handel von Bitcoin Cash in Österreich

Bitcoin Cash kaufen in Österreich ist inzwischen verbreitet und leicht möglich. Da auch die Bon-Anbieter den BCH teilweise schon in ihre Services aufgenommen haben, kann die digitale Währung sehr unkompliziert an den Bon-Verkaufsstellen, etwa in den 1800 Postfilialen, erworben werden. Außerdem gibt es natürlich die Möglichkeit, Bitcoin Cash auf Börsen oder Marktplätzen zu erwerben. Nutzer sollten vor einer Entscheidung die Angebote und Gebühren der einzelnen Plattformen studieren.

Die Integration von Kryptowährungen in den Alltag wird in Österreich bereits praktisch umgesetzt. Der österreichische Strom- und Gasversorger Switch, eine Tochter der EAA-EnergieAllianz Austria, akzeptiert bereits Bitcoins als Zahlungsmittel, um die Digital Natives unter den Kunden anzusprechen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.