BDSwiss im Test 2018 – CFDs auf Kryptowährungen jetzt handeln!

BDswiss Testergebnis Über den Broker BDSwiss können Trader Kryptowährungen handeln und CFDs. Das Online-Trading über BDSwiss ist seit 2012 möglich. Der Sitz der BDSwiss Holding PLC befindet sich auf Zypern. Die Regulierung erfolgt durch die CySEC. Mit den zwei angebotenen Kontovarianten bietet BDSwiss seinen Kunden eine Möglichkeit, den Handel den eigenen Anforderungen entsprechend umzusetzen.

Die bekannte Handelsplattform MetaTrader 4 bietet Nutzern noch viel mehr als nur die gängigen Orderfunktionen. Der Zugriff auf moderne Trading-Technologien ist ebenfalls über den MetaTrader 4 möglich. Das Online-Trading kann auch von unterwegs aus über die BDSwiss App realisiert werden. So können Trader auf unerwartet Kursänderungen schnell reagieren.

Der BDSwiss Testbericht beleuchtet nicht nur die Handelsmöglichkeiten, sondern auch die Konditionen für den Handel mit Kryptowährungen. Wer über BDSwiss Bitcoin-CFDs handeln möchte, benötigt dazu kein Bitcoin-Wallet, da die Bitcoins nicht gekauft werden. Der Trader setzt auf steigende oder fallende Kurse. Um dies umsetzen zu können, ist ein Handelskonto bei BDSwiss erforderlich.

Mit hohem Hebel handeln

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • BDSwiss im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CONTRA
  • Im Überblick: Bitcoin-Handel mit BDSwiss
  • Regulierung und Einlagensicherung bei BDSwiss
  • Die Konditionen von BDSwiss: ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Auswahl an Kryptowährungen
    • Kryptowährungen handeln
    • Spread
    • Service
  • Kontovarianten: Basic-Konto mit 200 Euro Mindesteinzahlung
  • Bei BDSwiss mit MetaTrader 4 handeln
  • Bildungsangebot und Demokonto: Webinare und Handelssignale verfügbar
  • Ein- und Auszahlungen im BDSwiss Testbericht
  • BDSwiss Bewertungen aus Presse und Internet
  • Härtetest für BDSwiss: Ist der Broker für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: der BDSwiss Bitcoin Testbericht in der Zusammenfassung
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu BDSwiss

BDSwiss im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • Kryptowährungen gegen US-Dollar und Euro handeln
  • Basiswerte: Bitcoin, Litecoin und Ethereum
  • Kundenfreundliche Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Mindesteinlage 200 Euro
  • Deutschsprachiger Kundensupport

CONTRA

  • Mindestgröße 0,1 Lots pro Position

Für den Forex und CFD-Handel zeigt BDSwiss eine umfangreiche Auswahl an Basiswerten auf. Darunter finden sich neben Kryptowährungen auch Aktien, Indizes und Rohstoffe. Neben der bekanntesten Kryptowährung dem Bitcoin beinhaltet das Produktangebot des Brokers auch die digitalen Währungen Litecoin und Ethereum. Je nach Trader-Typ kann die Auswahl auf ein passendes Kontomodell fallen.

Für Ein- und Auszahlungen können auch verschiedene E-Wallets genutzt werden, mit denen Transaktionen schnell ausgeführt werden können. Bei offenen Fragen oder Problemen kann der deutschsprachige Kundensupport über verschiedene Kanäle kontaktiert werden. Auch bei BDSwiss findet sich ein kostenloses Demokonto vor, über das erste Trades ohne Risiko und mit virtuellen Beträgen getätigt werden können.

Für den Handel mit CFD Kryptowährungen führt der Broker eine Mindestgröße auf, die bei 0,1 Lots pro Position liegt. Hier könnten sich Kleinanleger schwer tun. Die maximale Größe pro Position ist mit 1 Lot aufgeführt, was 100.000 Euro entspricht. Wer das Krypto-Trading über BDSwiss umsetzen möchte, sollte sich zuvor mit der Kursentwicklung der jeweiligen digitalen Währung befassen. Dazu können Live Charts unter Betracht verschiedener Charttypen genutzt werden.

Im Überblick: Bitcoin-Handel mit BDSwiss

Detailinformationen
Sitz und RegulierungGebühren/SpreadHebelKontomodelleHandelsplattformMobile Trading & AppsDemokontoKryptowährungenMindesteinlageService und besondere Angebote
BDSwiss
Zypern/CySECVariabelBis zu 1:52 unterschiedliche VariantenMetaTrader 4 und WebTraderJaJaLitecoin, Bitcoin und Ethereum200 EuroTelefon, Live-Chat, E-Mail-Kontakt und Kontaktformular; Webinare und Handelssignale
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Regulierung und Einlagensicherung bei BDSwiss

Wir haben den Broker genau unter die Lupe genommen und konnten dabei feststellen, dass die Sicherheitsmaßnahmen zufriedenstellend ausfallen. Die BDSwiss Erfahrungen ergaben, dass eine Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) vorliegt. Somit unterliegt BDSwiss strengen Kontrollen, die auf europäischen Standards beruhen. Zudem ist der Broker bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert. Damit die Gelder der Kunden jederzeit ausgezahlt werden können, und das auch im Falle einer Insolvenz des Brokers, werden die Kundengelder getrennt von den Firmengeldern verwahrt.

Die Kundengelder sind über den zypriotischen Einlagensicherungsfonds ICF (Investors Compensation Fund) abgesichert. Durch die Mitgliedschaft von BDSwiss im ICF sind die Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Kunde geschützt. Zum Sondervermögen gehören jedoch weder CFDs noch Forex.

BDSwiss Krypto Erfahrungen von Depotvergleich.com

Bei BDSwiss können auch Kryptowährungen gehandelt werden

Die Konditionen von BDSwiss: ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Auswahl an Kryptowährungen

Wer den Handel von CFDs mit Kryptowährungen umsetzen möchte, findet dazu im Produktangebot von BDSwiss die digitalen Währungen Bitcoin, Litecoin und Ethereum vor. Seit der Bitcoin im Jahr 2009 an den Start gegangen ist, konnte dieser eine enorme Preissteigerung verzeichnen. Neben dem Bitcoin konnten sich auch Litecoin und Ethereum in den vergangenen Monaten mit auffälligen Kursanstiegen behaupten. Digitale Währungen zeigen jedoch nicht nur attraktive Renditechancen auf, sondern auch hohe Risiken. Nicht nur der Bitcoin unterliegt starken Schwankungen. Wie sich beim BDSwiss im Test ergab, kann das Krypto-Trading beim Broker gegen die Währungen Euro oder US-Dollar getätigt werden.

Kryptowährungen handeln

Bevor die Handelsentscheidung getroffen wird, sollten sich Trader gründlich über die jeweilige Kryptowährung informieren. Dazu kann ein Live Chart genutzt werden, über den die Analyse des Kurses erfolgen kann. Dabei zeigt sich nicht nur der aktuelle Kurs von Interesse. Anhand historischer Kursdaten können weitere Informationen eingeholt werden. Bei BDSwiss können Trader zum Beispiel auf die Kombination BTC/EUR oder LTC/EUR setzen. Der Hebel beim Krypto-Trading mit CFDs kann bis zu 1:5 betragen.

Wer einen Trade setzen möchte, muss sich zunächst für ein Kryptowährungspaar entscheiden. Wer prognostiziert, dass der Wert des ausgewählten Kryptowährungspaars steigt, muss die Schaltfläche „Buy“ betätigen. Hingegen ist ein Klick auf „Sell“ erforderlich, wenn davon ausgegangen wird, dass der Wert des Kryptowährungspaars sinkt. An dieser Stelle in unserem BDSwiss Erfahrungsbericht möchten wir noch einmal kurz anmerken, dass durch „Buy“ die jeweilige Kryptowährung nicht gekauft wird.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Spread

Die Gebühren für den Handel mit CFDs stellen ein wichtiges Kriterium dar. Bei unseren BDSwiss Erfahrungen konnten wir feststellen, dass die Spreads variabel sind und nicht fix. Für das Kontomodell Basic beläuft sich der Spread zum Beispiel für das Währungspaar EUR/USD im Durchschnitt auf 1.3. Wohingegen der durchschnittliche Spread für das genannte Währungspaar beim Black-Konto bei 1.0 liegt. Eine Kommission wird nicht fällig.

Service

Im BDSwiss Test ist auch das Serviceangebot des Brokers relevant. Wer telefonisch mit dem deutschsprachigen Kundenservice in Kontakt treten möchte, findet dazu eine entsprechende Rufnummer über die Webseite. Zu den weiteren Kontaktmöglichkeiten zählen auch das Kontaktformular und eine E-Mail-Adresse. Ein Live-Chat zeigt sich praktisch und ist für so manchen Trader die erste Wahl. Bei BDSwiss können Trader den Kontakt zum Kundenservice auch über einen Live-Chat herstellen.

Über die Webseite des Brokers können bereits zahlreiche Informationen zum Handelsangebot in Erfahrung gebracht werden. Hierzu kann auch der FAQ-Bereich als Informationsquelle genutzt werden. Die Themen sind übersichtlich angeordnet, sodass die Antwort auf die Frage unkompliziert gefunden werden kann.

BDSwiss Informationen

Einige Informationen zum Krypto-Handel bei BDSwiss

Kontovarianten: Basic-Konto mit 200 Euro Mindesteinzahlung

BDSwiss präsentiert für Trader zwei Kontomodelle, die sich in einigen Punkten voneinander unterscheiden. Bevor das Handelskonto beim Broker eröffnet wird, sollten sich Trader über die Kontomodelle informieren. Es besteht die Möglichkeit, sich bei BDSwiss ohne Einzahlung anzumelden. Sicherlich muss das Handelskonto mit Guthaben bestückt werden, bevor der Handel gestartet werden kann. Wer sich für das Basic-Konto entschieden hat, muss eine Mindesteinzahlung von 200 Euro leisten. Jedoch liegt die Mindestgröße für das Krypto-Trading pro Position bei 0,1 Lots.

Für das Black-Konto wird eine Mindesteinzahlung von 10.000 Euro aufgeführt. Das Handelskonto kann in den Währungen Euro, US-Dollar oder Britische Pfund geführt werden. Die Kontoeröffnung kann über die Webseite gestartet werden. Zunächst sind die Angaben Name, E-Mail, Passwort und Telefonnummer zu leisten. Im Zuge der Registrierung ist auch eine Verifikation durchzuführen.

Bei BDSwiss mit MetaTrader 4 handeln

Trader können bei BDSwiss die bewährte Handelsplattform MetaTrader 4 nutzen. Wer bereits Erfahrungen mit dem CFD-Handel sammeln konnte, wird den MetaTrader 4 auch bereits bei anderen Brokern entdeckt haben. Nicht ohne Grund zählt der MetaTrader 4 zu den beliebtesten Handelsplattformen. Um den Handel erfolgreich umsetzen zu können, können sich verschiedene Tools als hilfreich erweisen. Es kann nicht sicher vorhergesagt werden, wie sich der Kurs des Bitcoins entwickelt. Jedoch kann mit Hilfe von bestimmten Indikatoren die Kursrichtung besser eingeschätzt werden.

Der MetaTrader 4 bietet zahlreiche Analysemöglichkeiten und auch eine Benutzeroberfläche, die mit individuellen Einstellungen versehen werden kann. Damit Trader die Kursbewegungen von Bitcoin, Litecoin und Ethereum auch von unterwegs aus im Auge behalten können, bietet der Broker die BDSwiss App an. Die App ist für Smartphones und Tablets mit iOS- oder Android-Betriebssystem verfügbar. Über die BDSwiss App muss keine Kursbewegung und damit auch Chance mehr verpasst werden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Bildungsangebot und Demokonto: Webinare und Handelssignale verfügbar

Gerade für Einsteiger kann sich ein Broker als passende Wahl erweisen, der ein umfassendes Bildungsangebot aufzeigt. Beim Broker BDSwiss können sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader von den angebotenen Webinaren profitieren. Wer an einem der Webinare teilnehmen möchte, muss sich vorher dafür anmelden. Darüber hinaus werden kostenlose Informationen zu Themen wie technische Analyse und Strategieentwicklung angeboten. Wer sich über die aktuellsten Wirtschaftsnachrichten informieren möchte, kann dies über den Wirtschaftskalender tun. Der Kurs einer Kryptowährung kann von relevanten Nachrichten aus der Wirtschaft beeinflusst werden, sodass es sich als ratsam erweisen kann, sich über die Geschehnisse auf dem Laufenden zu halten.

Einige Broker bieten ein kostenloses Demokonto an, über das der Handel zunächst risikofrei ausprobiert werden kann. Der Handel über das Demokonto wird nicht mit echtem Geld umgesetzt, sondern mit virtuellem Guthaben. Das virtuelle Guthaben auf dem Demokonto beläuft sich auf 10.000 Euro. Wer Interesse am Krypto-Handel über BDSwiss hat, kann sich an den Support wenden, um ein Demokonto zu erhalten. Über das Demokonto können die Funktionen der Handelsplattform ohne Risiko kennengelernt werden. Das Demokonto kann nicht über die Webseite des Brokers eröffnet werden.

BDSwiss App

BDSwiss verfügt über eine eigene App für iOS und Android

Ein- und Auszahlungen im BDSwiss Testbericht

Über welche Zahlungsmethoden das Handelskonto kapitalisiert werden kann, haben wir uns im BDSwiss Test näher angeschaut. Insgesamt zeigt sich die Auswahl umfangreich. Einzahlungen können per Banküberweisung getätigt werden. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass Transaktionen mit Banküberweisung eine gewisse Dauer mit sich bringen. Hingegen werden Zahlungen mit E-Wallets wie Skrill sofort umgesetzt. Neben Skrill sind unter den Online-Bezahlmethoden auch noch die folgenden aufgeführt:

  • Neteller
  • SOFORT

Einzahlungen können auch mit Kreditkarte durchgeführt werden. Zu den akzeptierten Kreditkarten gehören VISA und MasterCard. Bei Einzahlungen ist die Mindesteinzahlungshöhe von 200 Euro zu beachten. Wer Einzahlungen in Euro vornehmen möchte, sollte dies bei der Kontoeröffnung bedenken und sich für die entsprechende Basiswährung für das Konto entscheiden. Einen Höchstbetrag für Einzahlungen konnten wir bei unseren BDSwiss Erfahrungen nicht entdecken.

Von Zeit zu Zeit möchten Trader eine Auszahlung vom Handelskonto vornehmen. In der Regel fallen bei BDSwiss keine Gebühren für Auszahlungen an. Allerdings finden sich hier Ausnahmen, sodass eine Auszahlungsgebühr von mindestens 25 Euro anfallen kann. Für Auszahlungen ist ein Mindestbetrag aufgezeigt, der sich auf 10 Euro beläuft.

BDSwiss Bewertungen aus Presse und Internet

Bei den deutschen Kunden zählt der Broker BDSwiss zu den bekannten Anbietern im Bereich Forex- und CFD-Handel. Der Broker bietet für den Handel durchaus niedrige Spreads. Auch das Tradingumfeld, was Kunden bei BDSwiss vorfinden, stellt einen Pluspunkt dar. Wer noch kein Handelskonto beim Broker hat, kennt BDSwiss womöglich trotzdem über FORBES, Investing.com oder DMAX.

Der Broker agiert international und zählt derzeit mehr als 700.000 Kunden. Der Handel über BDSwiss kann rund um die Uhr getätigt werden. Mehr als 250 Basiswerte, darunter auch drei Kryptowährungen, beinhaltet das Produktangebot. Beim Blick auf die Webseite konnten wir keine Auszeichnungen finden, die der Broker für sich in Anspruch nehmen konnte. Auszeichnungen von unabhängigen Institutionen sind ein guter Hinweis auf ein qualitativ hochwertiges Angebot.

BDSwiss Presse

BDSwiss ist bereits bekannt aus der Presse

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Härtetest für BDSwiss: Ist der Broker für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Trader sollten sich nicht blind vom Hype um die Kryptowährungen mitreißen lassen. Eine sinnvolle Strategie und ausführliche Kursanalyse sind auch für den Handel mit digitalen Währungen wichtig. Die Kurse des Bitcoin sind sehr volatil, was es erschwert, die Kursentwicklung richtig vorherzusehen. Über einen Bitcoin Live Chart können Kurse in Echtzeit erfahren werden. Es können zumeist auch bestimmte Zeitintervalle eingestellt werden. Darüber hinaus bieten verschiedene Charttypen auch unterschiedliche Informationen, die sich für die Kursanalyse relevant zeigen können.

Der Faktor Geld: Der Handel mit CFDs auf Kryptowährung ist spekulativ und geht mit hohen Risiken einher. Es kann zum Totalverlust kommen, wenn sich eine Position nicht so entwickelt, wie erwartet. Daher sollten Trader nur Geld einsetzen, dessen Verlust auch verkraftet werden kann.

Der Faktor Rendite: Die enormen Kursanstiege machen den Bitcoin für risikobereite Trader interessant. Bei der Kursanalyse fallen auch die Kurseinbrüche ins Auge, die von jetzt auf gleich vorkommen können. Viele Trader sehen viel Potenzial im Bitcoin und damit auch hohe Renditechancen. Nicht außer Acht zu lassen ist, dass gerade auch Ethereum satte Kursanstiege im vergangenen Jahr verzeichnen konnte.

Der Faktor Risiko: Die Rendite, die mit gehebelten Produkten erzielt werden kann, kann kaum mit der aktuellen Verzinsung von Tagesgeld- oder Festgeldanlagen verglichen werden. Damit beim CFD-Trading auch tatsächlich eine lukrative Rendite erwirtschaftet werden kann, muss der Trader mit seiner Prognose richtig liegen. Läuft die Position gegen den Trader, kann es zum Totalverlust kommen.

BDSwiss Regulierung

BDSwiss wird unter anderem von der CySEC reguliert

Der Faktor Mensch: In unserem BDSwiss Test konnte das Serviceangebot gut abschneiden. Der Kundenservice ist über mehrere Wege zu kontaktieren. Ein persönlicher Ansprechpartner ist auch beim Online-Trading wichtig. Eine kompetente Problemlösung kann sich für viele Bereiche wie Auszahlung oder Kontoeröffnung als wertvoll erweisen.

Fazit: der BDSwiss Bitcoin Testbericht in der Zusammenfassung

Die Konditionen für den Krypto-Handel präsentieren sich bei BDSwiss gut. Die Kontoeröffnung kann ohne großen zeitlichen Aufwand abgeschlossen werden. Für das Basic-Konto ist eine Mindestzahlung von 200 Euro erforderlich. Beim Black-Konto beläuft sich die Mindesteinzahlung auf 10.000 Euro. Die Auswahl an Zahlungsmethode zeigt sich überzeugend.

Die Handelsplattform MetaTrader 4 schafft gute Voraussetzungen für den Handel mit Kryptowährungen. Es werden zahlreiche Funktionen geboten, die sich für den Handel hilfreich erweisen können. Darüber hinaus bietet der MetaTrader 4 auch die Möglichkeit das automatisierte Trading mit Expert Advisors durchzuführen. Über die BDSwiss App kann der Zugriff auf das Handelskonto mobil über das Smartphone oder Tablet erfolgen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.bdswiss.com/de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu BDSwiss

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Handel von Bitcoin-CFDs bei BDSwiss sammeln können? Nutzen Sie für den Handel den MetaTrader 4? Ihre ganz persönliche Bewertung ist für uns und andere Leser von Interesse. Mit Ihrem BDSwiss Erfahrungsbericht können Sie Ihre Meinung über das Angebot des Brokers zum Ausdruck bringen!