Kategorie: Allgemein

Münchener Rück erhöht die Dividende

Die Münchener Rück (Munich Re) hat nach einem soliden Geschäftsjahr 2014 mitgeteilt, die Dividendenzahlung je Aktie zu erhöhen. Termin für die Hauptversammlung ist der 23. April. Dann soll den Aktionären im ICM (Internationales Congress Center München) eine Erhöhung der Dividende von 7,25 auf 7,75 Euro vorgeschlagen werden. Wenn die Aktionäre mehrheitlich zustimmen (und wer wird da schon nein sagen?), dann soll die Dividendenzahlung wie in solchen Fällen üblich einen Tag… Mehr lesen…

Raiffeisen Centrobank mit Neuemissionen

„Plain Vanilla“ hieß es früher, wenn ein Emittent einen „Standard-Optionsschein“ emittiert hat. DAX-Call, Daimler-Put, so etwas in dieser Art. Der österreichische Emittent Raiffeisen Centrobank ist mir hingegen aufgefallen, weil er sich keineswegs auf „Plain Vanilla“ (sinngemäß etwa „normales Vanille-Eis“) fokussiert hat, sondern besonders in den Nischen aktiv ist. Statt „Plain Vanilla“ Spezialitäten im Angebot Heute vermeldete die Raiffeisen Centrobank erneut die Emission solcher Spezialitäten-Zertifikate. Die genannten Scheine befinden sich nun… Mehr lesen…

Interessante ETF Trends in Europa

Der bedeutende ETF Anbieter „Lyxor Asset Management“ hat Zahlen für den gesamten ETF-Markt Europas 2014 veröffentlicht. Ich habe mir diese Zahlen interessiert angeschaut – hier die Eckdaten: Die Nettomittelzuflüsse in ETFs lagen bei 44,8 Mrd. Euro – ein neues Dreijahreshoch Insgesamt stieg das in ETFs angelegte Vermögen auf 363 Mrd. Euro Dies entspricht einem Zuwachs von 26%, welcher sich aus den Nettomittelzuflüssen und den gestiegenen Kursen zusammensetzt Quelle: Lyxor ETF… Mehr lesen…

Ergebnisse der HBS-Medienstudie 2015

Die Kommunikationsagentur „HBS International“ hat eine Medien- und Markenstudie für den Finanzsektor erstellt. Dazu wurden laut Angaben der Agentur 937 Einzelinterviews mit institutionellen Anlegern und Finanzdienstleistern geführt. Diese wurden je nach Schwerpunkt ihrer Arbeit einer von zehn Befragungsgruppen zugeordnet. Mit Interesse schaute ich auf das Ergebnis der Frage, welches Internetangebot „am häufigsten für berufliche Zwecke“ inklusive Kundenberatung genutzt wird. Von den frei und kostenlos zugänglichen Seiten wäre das bei mir… Mehr lesen…

Solarworld schreibt wieder schwarze Zahlen

Das dürfte einige überrascht haben: Die Solarworld AG hat es in der Tat geschafft, im Geschäftsjahr 2014 beim EBITDA wieder eine schwarze Zahl zu schreiben. Das Plus (bereinigt um Sonderfaktoren) war zwar mit 2 Mio. Euro relativ gering – aber immerhin, ein Plus. Die Solarworld AG vermeldete diese Geschäftszahlen für 2014: Der Umsatz kletterte um 26% auf 573 Mio. Euro (2013: 456 Mio. Euro). EBITDA von -147 Mio. Euro auf… Mehr lesen…

Wichtige Punkte zur Fundamentalanalyse

Der ausgewiesene Value Investor John Mihaljevic gibt in seinem neuen Buch eine ganze Reihe von konkreten Tipps, wie Sie bei der Auswahl von Aktien gemäß Fundamentalanalyse richtig vorgehen können. Wobei „richtig“ hier eigentlich nicht passt – denn DIE universal richtige Methode gibt es nicht, finde ich zumindest. Sie können auf „deep value“ gehen und Unternehmen suchen, bei denen der Wert des Umlaufvermögens unter der Marktkapitalisierung abzüglich der Schulden liegt. Aber… Mehr lesen…

Allianz: Verkauf von US-Tochter könnte beflügeln

Das war irgendwie nichts: Das USA-Geschäft bereitet der Allianz SE seit Jahren gewisse Probleme. Das dortige Schaden- und Unfall-Geschäft schreibt rote Zahlen und ist damit eine Belastung für den Gesamtkonzern. Inzwischen hat das Allianz-Management Schritte zum Gegensteuern ihrer Probleme in Nordamerika eingeleitet: Eben dieses Schaden- und Unfall-Geschäft soll in die „Allianz Corporate & Specialty (ACGS)“ integriert werden. Und das allerdings schwarze Zahlen schreibende Privatkundengeschäft der Tochter „Fireman´s Fund“ soll verkauft… Mehr lesen…

CHF-Freigabe: Swissquote aktiviert Rückstellungen

Der 15. Januar war am Devisenmarkt wahrhaft ein sehr turbulenter Handelstag. Und dann kam der 15. Januar 2015. Die Notenbank der Schweiz = Schweizerische Nationalbank (SNB) hatte völlig überraschend bekanntgegeben, dass sie den bis dahin geltenden Mindestkurs des Schweizer Franken zum Euro von 1,20 nicht mehr verteidigen würde. Der Kurs des Euro gegenüber Franken kollabierte innerhalb kurzer Zeit, von 1,20 aus hieß es zeitweise 30% Minus. Das machte einige auch… Mehr lesen…

Griechen-Wahl: Alles halb so wild?

Wieder einmal hat sich an den Finanzmärkten (wahrscheinlich!) gezeigt, dass die „Unsicherheit“ wegen eines bestimmten Ereignisses die Kurse stärker beeinflussen kann als der Eintritt des Ereignisses selbst. Was galt Alexis Tsipras, der Vorsitzende der griechischen Linkspartei, doch als Schrecken der Märkte, der Schuldenschnitt und Unruhe über die Euro-Zone bringen würde. Ich hatte im Vorfeld der Griechenland-Wahl einen Beitrag dazu verfasst: Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone? Am Sonntag dann konnte Alexis… Mehr lesen…

Faktoren, die den Ölpreis 2015 beeinflussen können

Der Euro verliert gegenüber dem Schweizer Franken zwischenzeitlich 30% an einem Tag, der Ölpreis halbiert sich in nur 6 Monaten – man kann nicht sagen, dass die letzten Monate an den Finanzmärkten langweilig waren! Was wird der Ölpreis 2015 machen? Eine der großen Fragen ist derzeit natürlich, wie sich die Ölpreise im laufenden Jahr entwickeln werden. Einige Ölförder-Staaten sollen beim jetzigen Ölpreis-Niveau nicht mehr profitabel Öl fördern können. Kein Wunder,… Mehr lesen…

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Weiter