Ethereum kaufen mit Paysafe 2018 – wie funktioniert die Investition?

Ethereum kaufen mit Paysafe
Die Kryptowährung Ethereum ist derzeit äußerst beliebt, da Anleger hohe Renditen erwarten. Dies hängt mit der Entwicklung des gesamten Marktes für Kryptowährungen zusammen. Der Vorreiter Bitcoin hat einen regelrechten Trend rund um die digitalen Währungen ausgelöst, der sich seit Beginn des Jahres ebenfalls auf die anderen Währungen ausgebreitet hat. Zu den größten digitalen Währungen zählen Ethereum, Litecoin und Dash. Ethereum kaufen mit Paysafe wird deshalb als gute Investitionsmöglichkeiten gehandelt. Investitionen können entweder per Direktinvestition oder Finanzderivat getätigt werden. Bei Letzterem partizipieren die Anleger an der Kursentwicklung. Durch die Direktinvestition können Währungseinheiten der Kryptowährung Ethereum erworben werden. Als Finanzdienstleister können Marktplätze, spezialisierte Börsen und Broker verwendet werden. Allerdings steht die Zahlungsvariante Paysafe nur bei relativ wenigen Anbietern im Sortiment. Deswegen sollte jeder Investor eine Alternative besitzen. Ethereum kaufen mit Neteller und Ethereum kaufen mit Skrill sind als Alternativen sehr beliebt. Im folgenden Artikel werden die beiden Investitionsarten näher beleuchtet. Zudem wird auf die alternativen Zahlungsmethoden eingegangen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Inhaltsverzeichnis

  • Ethereum kaufen mit Paysafe – alle Fakten in der Übersicht
    • Ethereum kaufen mit Skrill – welche Investitionsmöglichkeiten gibt es?
    •  CFD-Handel
    • Direktinvestition
  • Ethereum kaufen mit Skrill – allgemeine Informationen zu Ethereum
  • Welche Alternativen gibt es zu Ethereum kaufen mit Paysafe?
    •  Ethereum kaufen mit Neteller
    • Ethereum kaufen mit Skrill
  • Fazit: Ethereum kaufen mit Paysafe ist aufgrund der anonymen Zahlung sehr beliebt

Ethereum kaufen mit Paysafe – alle Fakten in der Übersicht

  • Ethereum ist eine der größten digitalen Währungen
  • Eine Investition kann per CFD-Handel oder Direktinvestition getätigt werden
  • Für den CFD-Handel wird ein Broker benötigt
  • Bei der Direktinvestition kommen Marktplätze und spezialisierte Börsen infrage
  • Der Kurs verhält sich weiterhin volatil
  • Tendenziell steigt der Kurs

Ethereum kaufen mit Skrill – welche Investitionsmöglichkeiten gibt es?

Wie in der Einleitung erwähnt, gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten, um in die Kryptowährung Ethereum zu investieren. Zum einen steht der CFD-Handel zur Verfügung und zum anderen können Direktinvestitionen getätigt werden. Die Direktinvestition wird über spezialisierte Börsen und Marktplätze abgewickelt. Bei dieser Variante erwirbt der Anleger Währungseinheiten, die im Anschluss in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden müssen. Der CFD-Handel findet bei Brokern statt. Dabei partizipieren die Anleger lediglich an der Kursentwicklung und erwerben keine Währungseinheiten. Ethereum kaufen mit Paysafe ist bei beiden Optionen möglich, solange das Zahlungsmittel von dem jeweiligen Dienstleister unterstützt wird. Beide Investitionsmöglichkeiten werden im Folgenden näher beleuchtet:

Melden Sie sich jetzt bei eToro an

Melden Sie sich jetzt bei eToro an

 CFD-Handel

Der CFD Handel zeichnet sich durch seine enorm hohen Renditen aus. Diese lassen sich aufgrund des Hebels erwirtschaften. Der Hebel sorgt dafür, dass mehr Geld am Markt bewegt werden kann, als der Anleger eigentlich eingesetzt hat. Wie genau der Hebel funktioniert, kann am besten anhand eines Beispiels erläutert werden:

Der Anleger entscheidet sich für eine Call-Position. Das heißt, dass auf steigende Kurse gesetzt wird. Dabei wird ein Hebel von 1:20 verwendet. Weitere Hebel, die genutzt werden können, sind 1:10 und 1:30. Grundsätzlich gilt: Je größer der Hebel, desto höher das Risiko. Als Sicherheitsleistung werden 100 Euro bei dem Finanzdienstleister hinterlegt. Dadurch kann der Anleger nicht nur 100 Euro am Markt bewegen, sondern 2000 Euro. In diesem Beispiel geht die Call-Position auf und der Kurs steigt um volle zehn Prozentpunkte an. In diesem Fall hätte der Anleger ohne Hebel einen Gewinn von 10 Euro erzielt. Da allerdings ein Hebel verwendet wurde, konnte ein Gewinn von 200 Euro gemacht werden. Dies ist ein großer Unterschied.

Hinweis: Der Hebel erhöht nicht nur die Renditechancen, sondern ebenfalls das Verlustrisiko. Dadurch können Verluste erwirtschaftet werden, die die Sicherheitsleistung übersteigen. In diesem Fall kommt die Nachschusspflicht zum Tragen. Der Anleger muss die Differenz ausgleichen und zusätzliches Geld auf das Handelskonto zahlen.

Demokonto: Anleger, die noch keinerlei Erfahrung mit dem CFD-Handel gesammelt haben, sollten zunächst ein Demokonto verwenden. Dieses wird von den meisten Finanzdienstleistern kostenlos zur Verfügung gestellt. Dort kann der Anleger völlig ohne Risiko auf dem echten Markt das Handeln üben. Dieses Konto ist allerdings nicht nur für Anfänger geeignet, sondern ebenfalls für professionelle Händler, da dort ebenfalls Handelsstrategien und Analysetechniken geübt werden können.

Flexibilität: Dies ist ein weiteres Merkmal, welches den Handel per CFD auszeichnet. Die Anleger können nicht nur bei steigenden Kursen Gewinne erzielen, sondern ebenfalls bei fallenden. Erwartet der Anleger fallende Kurse, dann kann dieser eine Put-Position eröffnen.

Entdecken Sie Kryptowährungen bei eToro

Entdecken Sie Kryptowährungen bei eToro

Direktinvestition

Bei der Direktinvestition ist Ethereum kaufen mit Paysafe möglich, wenn der jeweilige Finanzdienstleister dieses Zahlungsmittel in seinem Sortiment anbietet. Diese Investitionsmöglichkeit gilt als langfristig und risikoarm, da der Anleger nur so viel Geld verlieren kann, wie dieser für die Währungseinheiten ausgegeben hat. Als Finanzdienstleister kommen zwei unterschiedliche Gruppen infrage. Zum einen gibt es die spezialisierten Börsen und zum anderen die Marktplätze. Beide funktionieren nach dem gleichen Prinzip, jedoch bestehen zwei kleinere Unterschiede, die die Anleger kennen sollten. Wie der Erwerb von Währungseinheiten abläuft, wird im Folgenden erläutert:

  1. Im ersten Schritt muss ein geeigneter Finanzdienstleister gefunden werden. Wenn dies geschehen ist, kann die Registrierung stattfinden. Dies ist in der Regel innerhalb von wenigen Minuten erledigt.
  2. Nun muss der Anleger die gewünschte Zahlungsmethode in den Einstellungen auswählen. Sowohl Ethereum kaufen PayPal als auch Ethereum kaufen mit Skrill sind möglich, wenn diese Zahlungsmethoden im Sortiment stehen. Eine weitere Alternative ist Ethereum kaufen mit Neteller. Aber auch die klassischen Zahlungsvarianten wie zum Beispiel Kreditkarte und Banküberweisung können in der Regel zur Verwendung kommen.
  3. Steht das Handelskapital auf dem Konto zur Verfügung, kann der Anleger eine Order eröffnen. Diese wird auf den spezialisierten Börsen automatisch abgewickelt. Das System sucht einen passenden Handelspartner heraus und führt die Transaktion durch. Auf dem Marktplatz muss dies der Anleger selber übernehmen. Dieser kann entweder selbst nach einer Order suchen, die zu seinen Vorstellungen passt, oder darauf warten, dass sich ein anderer Anleger bezüglich der eigenen Order meldet.
  4. Im letzten Schritt werden die erworbenen Währungseinheiten in einer elektronischen Geldbörse gesichert. Hierbei wird ein spezielles Ethereum-Wallet benötigt.

Hinweis: Ein weiterer Unterschied besteht in Bezug auf die Handelskosten. Diese sind bei der spezialisierten Börse etwas höher, da sich der Anbieter die automatischen Prozesse teurer bezahlen lässt.

Fazit: Ethereum kaufen mit Paysafe ist sowohl bei Direktinvestitionen als auch beim Handel per CFD möglich. Bei der Direktinvestition werden Währungseinheiten erworben. Dies kann über Marktplätze und spezialisierte Börsen erreicht werden. Der Handel per Finanzderivat ist bei Brokern möglich. Anleger, die besonders hohe Renditen erwirtschaften möchten, sollten auf den Handel mit den CFD setzen. Allerdings sollten diese dabei im Hinterkopf behalten, dass ebenfalls ein höheres Risiko vorhanden ist. Die Direktinvestition ist für Anleger geeignet, die langfristig investieren und weniger Risiko eingehen möchten. Wenn die Paysafecard nicht im Sortiment enthalten ist, können die alternativen Ethereum kaufen mit Skrill und Ethereum kaufen mit Neteller verwendet werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ethereum kaufen mit Skrill – allgemeine Informationen zu Ethereum

Bevor eine Investition in die Kryptowährung Ethereum getätigt wird, sollte sich der Anleger genau mit dieser auseinandersetzen. Je mehr Informationen der Anleger besitzt, desto präziser können die Handelsentscheidungen getroffen werden. Bei Ethereum handelt es sich um eine sehr erfolgreiche Kryptowährung, die inzwischen als Konkurrent zu Bitcoin betrachtet wird. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf 28 Milliarden US-Dollar. Dadurch ist Ethereum die Nummer zwei auf dem Markt für Kryptowährungen. Besonders im Jahr 2017 konnte sich die digitale Währung enorm steigern. Der Kurs verläuft zwar immer noch volatil, zeigt aber insgesamt eine positive Tendenz auf. Deshalb ist Ethereum kaufen mit Paysafe eine gute Alternative für alle Anleger, die Renditen mit Ethereum erzielen möchten. Grundsätzlich wird bei dieser Währung auf die gleiche Technologie gesetzt wie beim Bitcoin. Als Erfinder von Ethereum gilt Vitalik Buterin, welcher zuvor für Bitcoin gearbeitet hat. Als Grundlage dient die Blockchain-Technologie.

Fazit: Die Kryptowährung Ethereum ist die zweitgrößte nach Bitcoin und somit der einzige Konkurrent. Die Marktkapitalisierung beläuft sich auf insgesamt 28 Milliarden US-Dollar. Investitionen können per CFD-Handel oder per Direktinvestition getätigt werden. Erfinder von Ethereum ist Vitalik Buterin, welcher zuvor für Bitcoin gearbeitet hat.

Investieren Sie in den neuen Crypto CopyFund

Investieren Sie in den neuen Crypto CopyFund

Welche Alternativen gibt es zu Ethereum kaufen mit Paysafe?

Die Paysafecard ist zwar äußerst beliebt, jedoch wird diese nur von relativ wenig Finanzdienstleistern angeboten. Deshalb sollten alle Anleger eine alternative Zahlungsvariante besitzen, die im Notfall ebenfalls genutzt werden kann. Zwei wichtige Alternativen werden nun kurz vorgestellt:

 Ethereum kaufen mit Neteller

Neteller ist ein Online-Bezahldienst, der schnelle und unkomplizierte Transaktionen anbietet. Ethereum kaufen mit Neteller ist möglich, wenn der Anleger sich bei dem Anbieter registriert. Dazu wird ein gültiges Girokonto benötigt. Die Zahlungen werden normalerweise innerhalb von Sekunden bis Minuten auf dem Konto gutgeschrieben.

Ethereum kaufen mit Skrill

Skrill ist ebenfalls ein Online-Bezahldienst, welcher fast genauso funktioniert wie Neteller. Aus diesem Grund stellt Ethereum kaufen mit Skrill eine gute Alternative dar. Die Zahlungen werden schnell und reibungslos abgewickelt, sodass das Geld sofort für Investitionen genutzt werden kann. Die Voraussetzungen sind ein gültiges Girokonto owie eine Registrierung bei Skrill.

Fazit: Ethereum kaufen mit Paysafe ist nicht immer möglich, sodass jeder Anleger zumindest eine alternative Zahlungsmethode besitzen sollte. Zwei besonders gute Alternativen sind Ethereum kaufen mit Skrill und Ethereum kaufen mit Neteller. Bei beiden Varianten wird das Geld schnell auf das Zielkonto überwiesen. Eine Registrierung und ein gültiges Girokonto sind Pflicht.

Fazit: Ethereum kaufen mit Paysafe ist aufgrund der anonymen Zahlung sehr beliebt

Investitionen in die Kryptowährung Ethereum können mit unterschiedlichen Zahlungsmitteln vorgenommen werden. Sehr beliebt ist Ethereum kaufen mit Paysafe, da Zahlungen anonym stattfinden können. Allerdings ist die Paysafecard nur relativ selten Teil des Sortiments der Finanzdienstleister. Ethereum kaufen mit Neteller und Ethereum kaufen mit Skrill sind zwei wichtige Alternativen, die sich nützen lassen. Investitionen können entweder per Direktinvestition oder CFD-Handel vorgenommen werden. Die Direktinvestition gilt als langfristig und risikoarm. Für den Handel mit den CFD gilt das Gegenteil, da diese Variante für kurzfristige Investitionen genutzt wird, die relativ risikoreich sind.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.