Wie die eToro Einzahlung schnell gelingt? Wir wissen Bescheid

Inhaltsverzeichnis

  • Daten zur eToro Einzahlung:
  • Zahlungsmethode zur Ersteinzahlung dauerhaft bindend?
  • Broker eToro bietet Tradern viele verschiedene Zahlungswege
    • Weitere eToro Ratgeber:
  • Zahlungsmethode entscheidet über Maximal- und Minimaleinzahlung
  • Schon vor der ersten Einzahlung Auszahlungskosten kennen
  • Fazit zur eToro Einzahlung:
Testsieger in der Kategorie: Social Trading
Besonderheiten von eToro:
  • mehr als 2 Millionen Trader
  • Copy-Trading anderer Trader
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
Jetzt bei eToro anmelden

Natürlich müssen Trader genau informiert sein, welche Mindesteinlage Broker für die Eröffnung eines Trading-Accounts vorsehen. Dabei stellt sich automatisch die Frage, auf welchem Wege die erforderlichen Gelder aufs Konto transferiert werden können. Selbstredend ist dieser Aspekt bereits bei der ersten eToro Einzahlung von Relevanz. Der Forex Broker Vergleich berichtet, zwischen welchen Möglichkeiten Trader wählen können. Weiterhin wird Händler erklärt, welche Vorzüge die verschiedenen Zahlungsmethoden bieten und inwieweit abweichende Voraussetzungen gelten im Einzelfall. In der Tat gelten nicht bei allen Optionen die gleichen Bedingungen, was gerade bei besonderen Wünschen berücksichtigt werden muss.

Daten zur eToro Einzahlung:

  • mindestens 200 US-Dollar müssen eingezahlt werden
  • unterschiedliche Zeiten bis zur Gutschrift je nach Zahlungsweg
  • Zahlungen per Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill, PayPal, etc.
  • mitunter höhere Mindesteinzahlungsanforderungen
  • Einzahlungen bis max. 1.000 Euro bei Nicht-verifizierten Accounts
Jetzt bei eToro anmelden

Zahlungsmethode zur Ersteinzahlung dauerhaft bindend?

Trader, die eine eToro Einzahlung vornehmen möchten, müssen zunächst ihren Usernamen und ihr Passwort eingeben. Danach erhalten Händler Zugang zum persönlichen Account. Dort kann entschieden werden, wie das Konto aufgeladen wird – dieser Schritt erfolgt unter dem Punkt „Einzahlungen“. Der FCA, ASIC und CySEC-regulierte Broker verlangt in der Regel, dass Kunden dauerhaft an der zu Beginn festgelegten Einzahlungsmethode festhalten. Aus diesem Grund sollten Trader möglichst gut abwägen, welcher Weg individuell richtig ist. Der Broker Vergleich jedoch zeigt, dass im Einzelfall nach Rücksprache mit dem Support des Anbieters eine Umstellung der anfänglichen Zahlungsmethode möglich ist. Die schnellsten und einfachsten eToro Erfahrungen können gesammelt werden, wenn die Trader mit dem aktuell größten Erfolgen kopiert werden. Ungeachtet der bereits erwähnten Tatsache, dass der Broker natürlich keinerlei Garantien für Gewinne aussprechen kann.

Broker eToro bietet Tradern viele verschiedene Zahlungswege

daumen_hochZur Frage, wie Gelder eingezahlt werden können, gibt es viele Antworten. Möglich ist die eToro Einzahlung zum Beispiel per Kreditkarte oder Banküberweisung. Außerdem aber bietet der Broker mit die größte Auswahl am Forex- und CFD-Markt überhaupt im Bereich der virtuellen Zahlungsdienste. Überweisen können Trader Geld per Skrill (vormals Moneybookers), WebMoney, Neteller bzw. 1-Pay sowie über das eBay-Tochterunternehmen PayPal und – allerdings nur in Deutschland – den Anbieter GiroPay. Alle Wege der Einzahlung können praktisch und sicher über den Account vorgenommen werden. Private Daten werden über modernste Sicherheitstechnologien geschützt. In der Regel liegt die Untergrenze für die Ersteinzahlung sowie jede weitere Einzahlung bei 200 US-Dollar.

Zahlungsmethode entscheidet über Maximal- und Minimaleinzahlung

ChecklisteBei Zahlungen per Banküberweisung liegt das Minimum bei 500,00 US-Dollar. Dafür jedoch gibt es in diesem Punkte kein Maximum, während bei anderen Zahlungsmitteln von Seiten des Brokers Höchstbeträge vorgesehen sind. Die Obergrenze für Einzahlungen auf Konten, die bisher nicht verifiziert wurden (hierbei geht es um den Nachweis der Identität der Broker über die Einreichung von Kopien eines gültigen Ausweisdokuments und eines Wohnsitznachweises), beträgt aktuell 1.000 US-Dollar. Wurde die Identität bestätigt, können per Kreditkarte, PayPal und Skrill maximal 5.000 Dollar eingezahlt werden. Zahlungen per Neteller und 1-Pay sind bis 10.000 Dollar möglich, maximal 50.000 Dollar können über die Dienste Webmoney und GiroPay aufs Händlerkonto transferiert werden. Bis zu sieben Tage kann die Gutschrift der vorgenommenen Einzahlungen auf den eToro Account vom Bankkonto aus in Anspruch nehmen. Besonders schnell gelingen in den meisten Fällen Kreditkarten- und PayPal-Zahlungen. Mitunter braucht es nur ein paar Minuten, bis das frische Guthaben auf dem Händlerkonto verbucht wird, damit die nächsten Trades auf den Weg gebracht werden können.

Schon vor der ersten Einzahlung Auszahlungskosten kennen

gebuehrenInteressant für deutsche Händler, die eine extra eilige eToro Einzahlung vornehmen möchten, ist auch der Service Sofortüberweisung. Gebühren berechnet der Broker eToro nicht für den Transfer neuen Guthabens aufs Händlerkonto. Dafür aber verweisen unsere eToro Erfahrungen darauf, dass mancher Zahlungsdienstleister seinerseits Gebühren in Rechnung stellen kann, wenn Geld vom Account aufs eToro Händlerkonto überwiesen oder von dort abgebucht werden soll. Eng verbunden mit der Einzahlung beim Broker ist zwangsläufig das Thema der Abhebungen. Diese liegen laut CFD Broker Vergleich bei 25,00 US-Dollar.

Fazit zur eToro Einzahlung:

Kosten entstehen Tradern für die eigentliche Einzahlung nicht. Dafür sind nicht bei allen Zahlungsmethoden die gleichen Maximalsummen vorgesehen. Absolute Freiheit besteht bei Banküberweisungen, jedoch verlangt eToro an dieser Stelle zugleich eine deutlich höhere Mindesteinzahlung, wie die Geschäftsbedingungen an diesem Punkt zeigen.

Jetzt bei eToro anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.