Projekt Weinbergstraße

Exporo Projekt Weinbergstraße

Das Projekt Weinbergstraße sieht den Bau von insgesamt fünf Villen mit einer Wohnfläche von 3.786 m² Wohnfläche vor. Darauf sollen 38 Wohneinheiten sowie eine gemeinsame Tiefgarage mit 38 PKW-Stellplätzen entstehen. Das vorgesehene Grundstück wurde bereits angekauft und auch die Baugenehmigung liegt bereits vor. Der Projektentwickler arbeitet beim Verkauf der Wohneinheiten mit 100 aktiven Vertriebspartnern zusammen. Die Weinbergstraße befindet sich in Trachenberge, einem Stadtteil im Nordwesten Dresdens. Ein Bevölkerungswachstum von sechs Prozent mit Villen, großen Grundstücken und einem reichhaltigen Baumbestand macht die Lage sehr attraktiv. Investoren erhalten für das Projekt Weinbergstraße eine feste, endfällige Verzinsung von fünf Prozent. Die Mindestlaufzeit beträgt 19 Monate (30. April 2020); die Maximallaufzeit 25 Monate (bis 30. Oktober 2020). Als weitere Bonus kommen bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More dazu.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

Inhaltsverzeichnis

  • Forderungen gegenüber dem Projektentwickler
  • Attraktive Villenanlage in Trachenberge
  • Moderne Stadt mit langer Geschichte
  • Wichtiger Hochschulstandort
  • Gehobene Wohngegend Tracheberge
  • Wohngegend mit guter Infrastruktur
  • Fast 13.500 Millionen Euro Kapital veranschlagt
  • Vorteile für Anleger
  • Immobilien attraktive Anlage in Niedrigzinsphase
  • Investment in attraktive Immobilienprojekte
  • Anleger und Unternehmen finden zusammen
  • Fazit: Interessantes Villenprojekt in gehobener Dresdener Wohngegend

Forderungen gegenüber dem Projektentwickler

Trotz Sicherheiten ist ein solches Investment immer auch mit Risiken verbunden. Anleger erwerben beim Projekt Weinbergstraße Forderungen gegenüber der Exporo Forderungshändler GmbH. Ein Treuhänder, in diesem Fall die Elbtreuhand, hält Sicherheiten zugunsten der Anleger von Exporo. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen durch die Secupay AG als Zahlungsdienstleister. Die Exporo Forderungshändler GmbH, eine 100 %ige Tochter der Exporo AG, arbeitet mit der Westend Bank AG als Partnerbank zusammen. Diese schließt ein Bankdarlehen mit der Vila Projekt D1 GmbH & Co. KG ab, die das Projekt Weinbergstraße realisiert.

Attraktive Villenanlage in Trachenberge

Die Villenanlage in der Weinbergstraße entsteht im Dresdener Stadtteil Trachenberge. Nach Projektabschluss entsteht hier ein Quartier mit 38 Eigentumswohnungen mit insgesamt 3.786 m² Wohnfläche. Das Grundstück selbst ist insgesamt 7.705 m² groß und wurde bereits angekauft. Das Grundstück ist im Grundbuch Trachenberge des Amtsgerichts Dresden eingetragen.

Dort befindet sich derzeit noch ein Flachdachgebäude, das vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten abgerissen wird. Danach kann der Bau der fünf Villen und der vorgesehenen Tiefgarage beginnen. Der Bau soll im zweiten Quartal 2019 beginnen. Im Rahmen des Projekts sollen die einzelnen Wohneinheiten an Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft werden.

Exporo Wohnprojekt Weinbergstrasse

Exporo stellt das Projekt detailliert auf seiner Homepage vor

Moderne Stadt mit langer Geschichte

Dresden ist eine Stadt, die wie kaum eine andere Stadt in Deutschland Tradition, Kunst, Innovation und moderne Technologie verbindet. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, die Semperoper und der Zwinger sind weltweit bekannt. Früher diente Dresden als königliche Residenz, heute ist hier die sächsische Landesregierung zuhause.

Die Stadt ist für seine hervorragende Lebensqualität, ihre lange Geschichte und ihre vielfältige Kulturlandschaft bekannt. Heute leben in der zwölftgrößten Stadt Deutschlands mehr als eine halbe Million Einwohner. Modernste Technologie fördert die dynamische Wirtschaftsstruktur. In den letzten Jahren zieht es nicht nur Touristen, sondern auch Wissenschaftler, Young Professionals und internationale Investoren in die Stadt an der Elbe.

Wichtiger Hochschulstandort

Bildung und Forschung nimmt in der Elbmetropole einen besonderen Platz ein. Auf 1.000 Einwohner kommen 32,6 Forscher. Damit nimmt Dresden die Spitzenposition in Deutschland ein. Die Universität Dresden ist seit 2012 eine der elf Eliteuniversitäten in Deutschland. Damit entwickelt sich Dresden immer mehr zu einem führenden Forschungs- und Hochschulstandort.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

Gehobene Wohngegend Tracheberge

Trachenberge ist ein Stadtteil im Ortsamtsbereich Pieschen im Nordwesten der Stadt. Im Süden grenzt Trachenberge an Pieschen-Süd, im Norden an die A4 und im Osten an die Leipziger Vorstadt Hellerberge. Nachdem die Ausfallstraßen Großenhainer Straße und Leipziger Straße ausgebaut wurde, wurde aus dem ausschließlich ländlich genutzten Gebiet ein gehobener Dresdener Vorort. Schon um 1900 wurde Trachenberge eingemeindet.

Das Wohnviertel wird durch historisch gewachsene Stadtvillen aus der Gründerzeit sowie Wohnvierteln aus den 1920er und 1930er Jahren geprägt. Dazu kommen Bauwerte aus den 1970er Jahren. In Trachenberge leben mehr als 12.200 Einwohner auf einer Fläche von 316 Hektar. Mit Blick auf die gesamte Bevölkerungsentwicklung in Dresden kann der Stadtteil Pieschen-Nord/Trachenberge seit Ende der 1990er Jahre einen stabilen, positiven Verlauf vorweisen. Mit Blick auf den Wanderungssaldo und dem natürlichen Saldo liegt dieser über dem Durchschnitt der Stadt Dresden.

Wohngegend mit guter Infrastruktur

Gemeinsam mit dem Nachbarstadtheil Trachau gehört Pieschen-Nord/Trachenberge zu den beliebtesten Wohngegenden im Dresdner Norden. Vor allem Menschen zwischen 25 und 50 Jahren, darunter auch viele junge Familien, fühlen sich in dem industriearmen, bürgerlichen Umfeld wohl. Die Infrastruktur im Stadtteil ist gut. Beispielsweise befinden sich an der Großenhainer Straße zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten für Dinge des täglichen Bedarfs sowie Vorsorgeeinrichtungen und Bus- und Bahnhaltestellen. Anbindung an den Fernverkehr bietet die Autobahn A4 und der Dresdner Flughafen.

Exporo Webseite

Auf einen Blick – die Webseite von Exporo

Fast 13.500 Millionen Euro Kapital veranschlagt

Insgesamt benötigt der Projektentwickler ein Kapital von 13,496 Millionen Euro. Der erwartete Projekterlös liegt bei etwa 16,750 Millionen Euro. Der Verkaufsstart für die 38 Eigentumswohnungen ist für das erste Quartal 2019 vorgesehen. Das Projekt Weinbergstraße ist für Kapitalanleger interessant, die kurzfristig in den deutschen Immobilienmarkt investieren möchten und daher auf der Suche nach einem interessanten Immobilienprojekt sind.

Vorteile für Anleger

Anleger profitieren dabei von einer endfälligen Verzinsung von fünf Prozent im Jahr und einer Laufzeit von 18 bis 24 Monaten. Die Rückzahlung inklusive Verzinsung erfolgt bis spätestens 30. Oktober 2020. Das Investment ist mit einer Frist von sechs Wochen zum Monatsende durch die Darlehensnehmerin ordentlich kündbar. Wird das Projekt von der Darlehensnehmerin vor Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt, muss das Darlehen bis zum Ablauf der Mindestlaufzeit verzinst werden. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit muss das Darlehen bei einer Kündigung durch die Darlehensnehmerin bis zum Kündigungstermin verzinst werden.

Die Verzinsung beginnt mit dem Tag des Eingangs des Investmentbetrags. Das Darlehen ist für die Realisierung des Projektes „Weinbergstraße“ in Dresden zweckgebunden. Hinter dem Projekt steht mit der VILA Immobilien GmbH & Co. KG ist ein Projektentwickler und Vermarkter aus Hamburg. Das Unternehmen hat sich auf den Vertrieb und die Entwicklung hochwertiger Wohnimmobilien in attraktiven Lagen spezialisiert.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

Immobilien attraktive Anlage in Niedrigzinsphase

In der aktuellen Niedrigzinsphase sind immer mehr Anleger auf der Suche nach Alternativen. Eine Investition in Immobilien kann hier besonders attraktiv sein. Immobilien gelten als solide und wertbeständige Anlage. Grundstücke, Wohnungen und Häuser können ihrem Wert stetig steigern und auch als Altersvorsorge interessant sein.

Ein Investment in Immobilien kommt heute durchaus auch für junge Menschen mit einem sicheren Arbeitsplatz und private Anleger infrage, die einen Teil ihrer Ersparnisse anlegen möchten. In der Regel ist ein Investment in eine Immobilie eine langfristige Anlage, über die man über einen langen Zeitraum von einer stabilen Rendite profitieren kann. Eine Alternative kann der Kauf einer Eigentumswohnung sein, die dann vermietet wird. Allerdings ist es oftmals ein großer Aufwand, ein passendes Projekt zu finden. Exporo nimmt Anlegern über sein Onlineportal hier viel Aufwand ab und bietet zudem Projekte mit kurzfristigen Laufzeiten an.

Investment in attraktive Immobilienprojekte

Hierüber müssen Anleger nicht gleich ein Haus kaufen, können aber dennoch in interessante Immobilien investieren. Das Crowdinvesting in Immobilien ist daher eine neue Anlageform, die Projektträgern und Anlegern entgegenkommt. Im Vergleich zu anderen Anlagen in Immobilien ist die Rendite höher. Zudem kann man sich bereits mit kleinen Beträgen an einem interessanten Projekt beteiligen. So ist auch eine Streuung der Anlagen möglich.

Der Immobilienmarkt ist für private Anleger oft verschlossen. Exporo bietet über seine Plattform nun die Möglichkeit, private Anleger mit professionellen Immobilienunternehmen zusammenzubringen. Letzter haben hierüber beispielsweise mit Blick auf die Eigenkapitalquote bei Bankdarlehen ebenfalls Vorteile. Sie erhalten auf einfachem Weg Kapital für ihre Immobilienprojekte.

Exporo Zahlen

Interessante Zahlen zu Exporo

Anleger und Unternehmen finden zusammen

Exporo erkannte 2013, dass Projektentwickler immer mehr nach Alternativen zur Finanzierung ihrer Immobilienprojekte suchen. Banken können oftmals aufgrund von strengen Vorgaben kein ganzes Projekt mehr finanzieren. Anleger waren auf der anderen Seite auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, um in Immobilien zu investieren. Aus diesen Beobachtungen heraus ging dann Ende 2014 die Plattform von Exporo online. Hierüber wird nun Kapital direkt zwischen Anlegern und Unternehmen vermittelt.

Fazit: Interessantes Villenprojekt in gehobener Dresdener Wohngegend

Depot TestIm Rahmen des Projekts Weinbergstraße sollen im Dresdener Stadtteil Trachenberge im kommenden Jahr fünf Villen mit einer Wohnfläche von 3.786 m² entstehen. In den fünf Villen werden dann 38 Wohneinheiten und ebenso viele Stellplätze in einer Tiefgarage realisiert. Im Laufe des Projekts werden die Wohneinheiten als Eigentumswohnungen an Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft.

Das vorgesehene Grundstück ist 7.705 m² groß und wurde bereits angekauft. Es ist im Grundbuch beim Amtsgerichts Dresden eingetragen. Noch befindet sich hier ein Flachdachgebäude, das jedoch mit Baubeginn im ersten Quartal 2019 abgerissen wird. Das Grundstück befindet sich in guter Lage im beliebten Dresdener Wohnviertel Trachenberge. Der Stadtteil im Nordosten der sächsischen Großstadt wird durch viele Villen aus der Gründerzeit sowie Wohnviertel aus den 1920er und 1930er Jahren geprägt und hat sich auch aufgrund seiner guten Infrastruktur in den letzten Jahren zu einer beliebten Wohngegend entwickelt. Unter anderem ist die Anbindung an den Fernverkehr durch die Autobahn A4 und die Nähe zum Dresdener Flughafen sehr gut.

Wer in das Projekt Weinbergstraße investieren will, erhält nach Abschluss der Laufzeit eine feste, endfällige Verzinsung von fünf Prozent. Die Mindestlaufzeit beträgt 19 Monate, die Maximallaufzeit 25 Monate. Investoren erhalten ihre Einlagen inklusive Verzinsung bis zum 30. Oktober 2020 zurück.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.exporo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.