Forex App – wichtige Ergänzung zum professionellen Forexhandel

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 06.01.2020


Der Forexhandel lebt von rasanten Änderungen und hoher Handels- und Wettbewerbsintensität. Der zugrundeliegende Devisenmarkt ist einer der größten Finanzmärkte weltweit, mit täglichem Handelsvolumen von mehr als 5 Milliarden USD. Dies verleiht unterschiedlichen Informationen bezüglich der angebotenen und nachgefragten Finanzprodukte besondere Wichtigkeit. Insbesondere solche Zusammenhänge, die nicht aus üblichen Kurstabellen gewonnen werden können, sind von essentieller Bedeutung und können das Risiko für Verluste deutlich minimieren. Dies macht den Einsatz von diversen analytischen Werkzeugen erforderlich, die unterschiedliche sichtbare und weniger sichtbare Informationen darstellen können, um dem Trader Handelsentscheidungen zu erleichtern.

  • vielfältige Forex Tools für tiefgründige und weniger intensive Analysen
  • Minimierung von Risiken durch Prognosen für zukünftige Entwicklungen
  • technische Indikatoren ermöglichen unterschiedliche Handelsstrategien
  • mobile Apps für virtuellen und echten Handel
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Übersicht über die wichtigsten Tools

Der Handel an internationalen Börsen wird typischerweise über zahlreiche Handelsplattformen abgewickelt. Solche Software Lösungen entwickelt der Broker entweder selbst oder er bietet kostenlose unterschiedliche Produkte von externen Anbietern wie beispielsweise die Handelssoftware MetaTrader. Wichtige Bestandteile von solchen Handelsplattformen sind Forex Tools, also Hilfswerkzeuge, die eine Reihe von wichtigen Aufgaben rund um den Forexhandel erfüllen. Sie liefern nützliche und tiefgründige Informationen für Ihre täglichen Handelsaktivitäten. Dabei gibt es sowohl Tools, die nur beim Devisenhandel zum Einsatz kommen können, als auch solche, die auf allen Finanzmärkten einheitlich verbreitet sind, aber entsprechend für den Handel mit Währungen angepasst werden können.
Ursprünglich wurden solche Instrumente aufgrund ihrer Komplexität nur für Desktop PCs entwickelt, doch mittlerweile finden sich diese immer mehr auch in einer Forex App für Smartphone bzw. Tablet.
Hier gilt es zu beachten, dass die meisten mobilen Anwendungen, bis auf einige leistungsstarke Ausnahmen, lediglich Tools integriert haben, die eher informativen Charakter besitzen, während Software für Desktop PCs tiefgründigere Analysen ermöglichen. Mit mobilen Apps können Sie typischerweise Ihr Konto beim jeweiligen Broker verwalten, Kurse in Echtzeit empfangen oder wichtige wirtschaftspolitische Ereignisse im Überblick behalten. Auch einige wichtige Indikatoren stehen Ihnen hier zur Verfügung. Stationäre Lösungen für Desktop PCs ermöglichen den Einsatz von komplexeren Tools wie beispielsweise fortschrittlichen technischen Indikatoren. Mit diesen Hilfswerkzeugen lassen sich aus Charts wichtige Tendenzen erkennen, die Prognosen über Kursänderungen ermöglichen.
Insgesamt bieten sowohl mobile, als auch stationäre Forex Tools wichtige Grundlage für effektive Analyse und erfolgreichen Handel auf Forex-Märkten.

GKFX Tools

Einige Broker – wie bspw. GKFX – bieten zahlreiche Tools zur Verfügung

Wozu werden Forex Tools benötigt?

Forex ist eine gängige Abkürzung für den Handel an den Fremdwährungsbörsen. Hier geht es vor allem um den Tausch einer Währung in eine andere Währung zu einem bestimmten variablen Wechselkurs. Eine solche Transaktion findet aus Gründen statt, die nicht unmittelbar mit direktem Einsatz der anderen Währung zusammenhänge, wie beispielsweise für Reisen. Mit anderen Worten handelt es sich um spekulative Operationen, welchen bestimmte Annahmen über Kursverläufe zugrunde liegen. Falls eine Währung gekauft wird, dann wird davon ausgegangen, dass der Kurs bald steigt oder umgekehrt.
Dabei müssen potentielle Händler eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren berücksichtigen, die sich auf Kursverläufe auswirken können. Je nach unterschiedlichen Marktkenntnissen bzw. ausgewählten Strategien besteht für Devisenhändler die Möglichkeit von solchen Änderungen im Wert einer Währung zu einer anderen Währung zu profitieren. Diese und andere Effekte können mit solchen Hilfswerkzeugen noch zusätzlich verstärkt werden.
Der Forexhandel ist komplex und kann daher bestimmte Risiken mit sich bringen. Diese Risiken können mit Forex Tools wirksam minimiert werden. Denn sie ermöglichen zum einen historische Datenanalyse, um daraus eventuelle Entwicklungsszenarien zu generieren. Zum anderen lassen sich damit auch Trends erkennen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennbar sind.
Nahezu alle Broker, hierzu gehört auch ETFinance, bieten auch entsprechende Forex Apps an und unterstützen damit den Trader auch beim mobilen Handel von unterwegs. Je nach Ausstattung verfügen solche Apps teilweise über gute technische Analysewerkzeuge wie Statistiken und Charts mit technischen Indikatoren sowie andere Werkzeuge für tägliche Verwendung auf Devisenmärkten.
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Forex Korrelationsrechner: wenn zwei Währungspaare sich ähnlich entwickeln

Nun kommen wir zum ersten wichtigen Forex Tool, das in jeder Forex Handelsplattform und in vielen Apps zum Einsatz kommt und mit welchem unterschiedliche Marktgegebenheiten besser erklärt werden können. Forex Korrelationsrechner basiert auf der bekannten Tatsache, dass die Kurse von einigen Währungspaare dazu neigen, sich auf gleiche Art und Weise zu entwickeln. Mittlerweile sind typische Korrelationen zwischen Währungen bekannt. Sie können positiv oder negativ sein, wobei die Korrelationen bei einigen Paaren typischerweise stärker ausgeprägt sind, als bei anderen. Wenn sich Kurse von zwei Währungspaaren in gleiche Richtung bewegen, dann spricht man von einer positiven Korrelation. Wenn sich zwei Paare in entgegengesetzte Richtung bewegen, dann ist die Korrelation negativ. Bei nicht vorhandener Korrelation sind zwei Paare unabhängig voneinander. Dabei stellt -1 eine perfekte umgekehrte Korrelation dar, während +1 eine perfekte positive Korrelation bedeutet.
Die Kenntnis von Korrelationen zwischen Devisenpaaren ist von großer Bedeutung. Denn, falls Ihre gewünschten Währungspaare positive Korrelation besitzen, dann wird das Risiko für Verluste ebenso wie für potenzielle Gewinne multipliziert.
Ein Währungskorrelationstool wird von vielen Online Brokern kostenlos angeboten. Es berechnet automatisch die Korrelation einer beliebigen Währung zu allen anderen Währungen für eine oder mehrere historische Perioden. Es ist zu empfehlen, Korrelationen in regelmäßigen, möglichst kurzen Abständen zu überprüfen, je nachdem wie intensiv Sie den Handel betreiben, da sich diese unter Umständen ändern können.
Auch in Folge von wichtigen wirtschaftspolitischen Ereignissen wie beispielsweise nach Brexit können sich diese wechselseitigen Beziehungen umkehren wie das mit EUR/USD und GBP/USD der Fall war.

Plus500 Risikomanagement

Der Broker Plus500 bietet auch Tools für das Risikomanagement an

Forex Volatilitätsrechner: unabdingbare Ergänzung zum Korrelationsrechner

Mit dem Forex Korrelationsrechner haben wir ein wichtiges Tool für die Prognose von zukünftigen Entwicklungen der Währungen kennengelernt. Allerdings haben Korrelationen nur begrenzte Aussagekraft. Sie liefern Informationen bezüglich der Richtung, in welche sich die Kurse entwickeln. Gleichzeitig bieten Sie keine Informationen über das Ausmaß der Preisbewegungen. So können die Wechselkurse von zwei Währungspaaren korrelieren, gleichzeitig aber kann sich der Wechselkurs von einem Paar viel stärker, als der vom anderen Paar bewegen. Dies bringt einen weiteren wichtigen Faktor für den Forexhandel mit ins Spiel – die Volatilität. So sollte eine Untersuchung der Korrelationen immer auch eine Untersuchung der Volatilität nach sich ziehen.
Forex Volatilitätsrechner zeigt an, wie stark sich ein Währungspaar typischerweise bewegt. Die Darstellung der Kursverläufe kann auf unterschiedliche Art und Weisen erfolgen. So können Sie mit diesem Tool zunächst die historische Volatilität für das angegebene Devisenpaar ermitteln und diese grafisch darstellen. Hier geht es sowohl um durchschnittliche Bewegungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums, als auch um Volatilität für kurze Zeitabstände von einem Tag oder einer Stunde. So sehen Sie beispielsweise wie stark sich der Kurs innerhalb dieses Zeitraums verändert hat und können daraus Prognosen für zukünftige Entwicklung erstellen. Auch ein Vergleich von historischen Volatilitäten ist sinnvoll.
Es ist aber auch möglich die implizite bzw. die zukünftige Volatilität in Echtzeit zu berechnen, um damit auch mathematische Prognosen für mögliche Entwicklungen zu erhalten. Somit kann dieses Tool dem Händler wichtige zusätzliche Informationen über mögliche Risiken, aber auch potentielle Chancen von Währungspaaren liefern.
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Technische Indikatoren: die wichtigsten Hilfswerkzeuge beim Forexhandel

Forex Broker bieten Ihnen eine Reihe von Werkzeugen, die der Bestimmung von optimalen Zeitpunkten für den Kauf bzw. Verkauf von Devisenpaaren dienen. Solche Hilfswerkzeuge werden technische Indikatoren genannt und sind wichtige Bestandteile von Charts. Die Aussagekraft von Indikatoren variiert je nachdem, welches Verfahren dem jeweiligen Tool zugrunde liegt. Sie ermöglichen es dem Händler festzustellen, ob ein bestimmtes Devisenpaar sich in eine bestimmte Richtung weiterbewegen wird oder ob es zu einer Trendumkehrung kommt. Dabei werden anhand von unterschiedlichen Trendlinien die historischen Kursniveaus miteinander verbunden, um daraus Prognosen für die Zukunft zu generieren. Solche Linien verändern die Darstellung von Charts bzw. ergänzen diese um wichtige Hilfselemente, um wichtige Tendenzen sichtbar zu machen.
Außerdem können Indikatoren unterschiedliche Störfaktoren eliminieren, damit sich der Händler nur auf tatsächliche Kursbewegungen konzentrieren kann. Solche Tools helfen vor allem dabei, günstige Zeitpunkte für den Handelseinstieg bzw. -ausstieg zu bestimmen.
Gute Hinweis für mögliche Kurstrends oder Trendwenden liefern die Bollinger Bänder. Sie nutzen bestimmte Zusammenhänge zwischen historischen Kursverläufen aus und liefern wichtige Aussagen für die Volatilität und Kursentwicklung von Devisenpaaren.
Insgesamt werden technische Indikatoren dazu eingesetzt, um Trends zu finden und zu bestätigen. Je nachdem welche Aussagen sich daraus entwickeln lassen, ist der Einsatz einer entsprechenden Strategie sinnvoll. Allerdings erfordern die Interpretationen von technischen Indikatoren oft fundierte Marktkenntnisse.
Unser Forex App Review zeigt, dass viele Anbieter der Forex Apps mittlerweile auch einige wichtige Indikatoren in ihre mobile Lösung integrieren, damit der Händler auch unterwegs auf diese hilfreichen Tools beim Handel zurückgreifen kann.

XTB Handelsplattform

XTB bietet eine brokereigene Handelsplattform an mit vielen Features an – die xStation 5

Forex Trading Session Indikator

Die Forexmärkte zählen zu den wichtigsten Teilen der Finanzmärkte weltweit. Dies spiegelt sich in der Tatsache wider, dass ein Handel auf solchen Devisenbörsen zwischen Montag und Freitag rund um die Uhr möglich ist. Denn zu jeder Tageszeit sind große bzw. kleine Handelsbörsen rund um den Globus geöffnet. Der Forexhandel in London beginnt beispielsweise schon bevor derjenige in Tokio geschlossen ist. Je nach ihrer Liquidität und Anzahl von Transaktionen gibt es große Unterschiede zwischen globalen Märkten. Folglich werden unterschiedliche Währungspaare auch auf unterschiedliche Art und Weise gehandelt. Dies hängt davon ab, wie eng eine bestimmte Währung an die jeweilige Landeswährung an dieser Börse gekoppelt ist. Auch Korrelationseffekte spielen hier eine große Rolle. Die jeweilige Handelszeit einer bestimmten Börse wird auch Forex Trading Session genannt. Daher ist es für Forexhändler empfehlenswert, unterschiedliche Sessions in ihren jeweiligen Analysewerkzeuge voneinander zu trennen. Diese Aufgabe übernimmt der Forex Trading Session Indikator, der Änderungen der Kursverläufe während der unterschiedlichen lokalen Sessions in bestimmten Zeiträumen anzeigt. Er zeichnet insbesondere automatisch vertikale Hilfslinien in den Charts, sobald eine große globale Session wie beispielsweise in London oder New York beginnt. So werden die Händler feststellen, dass beispielsweise das Devisenpaar EUR/USD während der Trading Session in London und New York sehr oft gehandelt wird.
Solche Forex Trading Session Indikatoren sind mittlerweile auch kein Forex App Bonus, sondern wichtige Bestandteile von mobilen Softwarelösungen, da sie entsprechende Alarmsignale nach Beginn einer Session direkt auf Ihr Smartphone bzw. Tablet senden können.
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Forex Handel mit mobilen Apps

Mittlerweile hat sich eine Reihe von unterschiedlichen mobilen Anwendungen für Smartphones bzw. Tablets etabliert, die unabhängig vom Betriebssystem und dem jeweiligen Gerät zum Einsatz kommen können. Einige Softwarelösungen, die früher nur für Desktop PCs entwickelt wurden, verfügen mittlerweile über eine eigenständige mobile Version. Die Apps unterscheiden sich voneinander teilweise durch angebotene Dienstleistungen. Diese reichen von Nachrichten über relevante Ereignisse, Kursdaten in Echtzeit bis zu Analysewerkzeugen mit einer Reihe von wichtigen Indikatoren. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die meisten Apps über eine Cloud betrieben werden, sodass Sie von jedem Gerät aus auf gleiche Informationen und Werkzeuge zugreifen können. Forex Apps bieten Push-Benachrichtigungen an, die Sie jederzeit auf dem Laufenden halten sowie Watchlists, die Sie gezielt über Kursänderungen von Ihrem favorisierten Währungspaar informieren.
Mobile Apps werden nicht selten von Brokerplattformen entwickelt, um die Kunden von angebotenem Leistungsspektrum zu überzeugen. Sie bieten bequeme Kontoverwaltung und Orderplatzierung von unterwegs und helfen dem Trader den Überblick über die wichtigsten Zusammenhänge und Grundlagen des Forexhandels zu behalten. Eine solche direkt vom Broker entwickelte App verfügt meist über die gleiche Funktionalität wie eine stationäre Software. So kann beispielsweise mit mobilen Apps der bekannten Dienstleister wie Plus500 oder XTB sowohl der echte, als auch der virtuelle Handel nahezu ohne Einschränkungen geführt werden. Der virtuelle Handel mit einem Demokonto findet in einer risikofreien Umgebung statt. Im Rahmen des Live Handels können Devisenpaare über Forex App Paypal gehandelt werden. Die Einzahlung kann in diesem Fall direkt über ein PayPal Wallet erfolgen.

Plus500 App

Auch Plus500 ermöglicht den mobilen Handel

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Forex Tools – hilfreiche Erweiterung für unterschiedliche Verwendungszwecke

Depot TestZusammenfassend lässt sich sagen, dass Forex Tools wichtige Hilfswerkzeuge sind, die den Handel auf internationalen Fremdwährungsbörsen vereinfachen und effektiver gestalten können. Insbesondere dienen sie dazu, Risiken, die mit dem Devisenhandel unmittelbar zusammenhängen, zu minimieren. Mit einem Forex Korrellationstool sind Sie beispielsweise in der Lage, wichtige Tendenzen zu gemeinsamen Kursverläufen von Währungen festzuhalten. Die Kenntnis von solchen Zusammenhängen sollte unbedingt bei Gewinn- und Verlustkalkulation berücksichtigt werden.
Ein Forex Volatilitätsrechner ergänzt die Analyse der Kursverläufe, indem er anzeigt wie stark sich unterschiedliche Devisenpaare in ihren Kursverläufen unterscheiden. Dabei kann auch die implizite Volatilität berechnet werden, welche eine Prognose über zukünftige Entwicklungen möglich macht.
Mit technischen Indikatoren werden tiefgründigere und fortschrittliche Analysen ermöglicht. Sie erlauben Aussagen über bestimmte Trends oder Trendumkehrungen, was für die Entwicklung einer Handelsstrategie von großem Nutzen ist.
Ursprünglich wurden solche Tools für Desktop PCs entwickelt, doch mit Zunahme des mobilen Handels gibt es immer mehr ähnliche Apps für Smartphones und Tablets. Besonders die eigenen Apps der Online Broker stehen den gleichen stationären Softwarelösungen in nichts nach. Hier können Investoren mit unterschiedlichen technischen Indikatoren sowie Kalkulationstools Handelsstrategien entwickeln und auf professionelle Art und Weise umsetzen. Mit anderen mobilen Anwendungen sind dagegen oft keine tiefgründigen und fortschrittlichen Analysen möglich.