GKFX Demokonto gesucht? Alle Infos hier!

Wie viele Broker aus dem Forex Broker Vergleich hat der Anbieter GKFX seinen Sitz in der britischen Finanzmetropole London. Auf diese Weise wird der Broker durch die Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Dieser Punkt steht ebenso für Sicherheit wie die Einlagensicherung bis zu einer Summe von 50.000 Britischen Pfund je Händlerkonto. Weiterhin ermöglicht der Broker Tradern den sicheren Einstieg durch ein kostenloses Demokonto. Hierbei haben Händler ein gewisses Mitspracherecht hinsichtlich der Konditionen.

Inhaltsverzeichnis

  • Daten zum GKFX Demokonto:
  • Keine Mindesteinzahlung beim Standard-Konto
  • Broker erlaubt Handel über alle Plattformen
  • Trader können um Verlängerung der Demokonto-Laufzeit bitten
  • Broker fragt nur wenige Personendaten ab fürs Demokonto
  • Die Vorteile des GKFX Demokontos
  • GKFX Demokonto schon in 3 Schritten eröffnen
  • Fazit zum GKFX Demokonto:

Daten zum GKFX Demokonto:

  • Trader bestimmen selbst die Guthaben-Höhe (max. 100.000 Euro)
  • Testphase liegt zunächst bei 30 Tagen
  • alle Handelsplattformen per Demo-Account testen
  • keine Kosten für den Test-Account
  • Nutzungsdauer kann bei Bedarf verlängert werden
  • Zugriff auf Experten-Video-Seminar zur technischen Chartanalyse, das seit Mai 2016 zur Verfügung steht

Jetzt beim GKFX anmelden: www.gkfx.de

GKFX Erfahrungsbericht im praktischen Video-Format (© forexhandel.org)

Keine Mindesteinzahlung beim Standard-Konto

gebuehrenEine Besonderheit des Brokers GKFX besteht darin, dass der Anbieter zugleich im CFD Broker Vergleich in Erscheinung tritt. Denn das Londoner Unternehmen GKFX Financial Services Ltd. fährt gewissermaßen zweigleisig. Vielseitigkeit legt der Broker auch im Bereich der Händlerkonten an den Tag. Neben einem Standard-Konto mit geringem Spreads ab 1,5 Pips und einem speziellen Account-Modell für Firmenkunden bietet sich Tradern die Chance zur Eröffnung eines FX Mikro Kontos. Auch bei diesem Konto können Währungen mit Spreads ab 1,5 Pips bei einer minimale Lot-Größe von lediglich 0,01 Einheiten vor. Dieses Konto verlangt nach einer Mindesteinzahlung von 100,00 Euro, das Standard-Konto kommt ohne besagte Mindestkapitalisierung aus. Den GKFX Erfahrungen zufolge liegt der maximale Hebel bei 400:1, als Untergrenze für den Trading-Einsatz nennt der Support eine Summe von 10,00 Euro. Dass GKFX in puncto Preis-Leistungsverhältnis überzeugt, geht auch aus einer Umfrage des Deutschen Kreditinstituts hervor. Hier konnte der Anbieter 5 Sterne erzielen und erhielt die Auszeichnung „Beliebtester CFD-Broker des Jahres 2016".

GKFX Standard Konto

Das Standard-Konto von GKFX im Überblick

Broker erlaubt Handel über alle Plattformen

anfaengerSo gering die genannten Anforderungen fürs Trading ausfallen, bevorzugen viele Händler für den Einstieg dennoch ein Demokonto. Ein solches offeriert auch der Broker GKFX. Trader erhalten nach der Registrierung einen kostenlosen und unverbindlichen Zugang zu den verschiedenen Handelsplattformen des Brokers. Zu entdecken gibt es neben der Download-Version der Plattform MetaTrader 4 (auch für Mac) unter anderem den WebTrader, über den Trader ohne Installation einer Trading-Software direkt auf der GKFX-Webseite handeln. Zudem spricht der Broker Händler an, die beim Traden mit Indizes, Währungen, Rohstoffen, CFDs und Aktien räumlich und zeitlich flexibel sein möchten. So gibt es Mobile Apps für Apple- und Android-Geräte. Auch das Mobil-Angebot können Neukunden zunächst über das GKFX Demokonto ausprobieren. Fünf unterschiedliche Grundbeträge können Trader für ihren Demo-Account auswählen.

Handelsplattformen von GKFX

GKFX bietet für den Handel mehrere Handelsplattformen an wie z.B. den MT4

Trader können um Verlängerung der Demokonto-Laufzeit bitten

Diese Stufen für das Spielgeld liegen bei 5.000, 10.000, 20.000, 50.000 und maximal 100.000 Euro. Trader, die nur ein paar Funktionen und Vermögenswerte testen möchten, entscheiden sich möglicherweise für einen der geringeren Beträge. Allerdings spricht nichts dagegen, das Maximum auszuschöpfen, selbst wenn nicht das gesamte Testguthaben für Trades aufgebraucht wird. Der Zeitrahmen für das Demokonto beträgt 30 Tage. Zunächst. Denn der Support informiert darüber, dass eine Verlängerung der Testphase möglich ist. Dies jedoch sind stets Einzelfallentscheidungen, eine Garantie gibt es diesbezüglich nicht. 100.000 Euro und 30 Tage sind indes genug Spielraum, um den Broker und sein Angebot auf die Probe zu stellen. Die Funktionalität der Handelsplattformen betreffend gibt es keinerlei Einschränkungen. Die Auswahl der handelbaren Instrumente aber fällt knapper als beim Echtgeld-Konto aus, wie Trader im direkten Vergleich feststellen werden. Ein Live-Konto ist nicht Bedingung fürs Demokonto. Die vom Broker erfragten Daten im Rahmen des Registrierungs-Vorgangs sind die üblichen.

Jetzt beim GKFX anmelden: www.gkfx.de

Broker fragt nur wenige Personendaten ab fürs Demokonto

ChecklisteNeben dem vollständigen Namen müssen Trader eine aktuelle Telefonnummer sowie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Diese Adresse dient später der Zusendung der Zugangsdaten zum GKFX Demokonto und den Handelsplattformen. Wissen möchte der Broker, wie Kunden auf das Angebot aufmerksam geworden sind. Auch hier können Händler zwischen verschiedenen vorgegeben Antworten wählen. Zum Ende der Registrierung müssen Interessenten noch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und einen Code eingeben, der dem Broker als Spam-Schutz dient. Experten raten: Trader sollten die AGB eingehend studieren, um über alle möglichen Kosten und Gebühren sowie die Bonus-Bedingungen auf dem Laufenden zu sein. Für weitere Fragen zum Demo- und Live-Konto steht der Anbieter-Support an den Handelstagen telefonisch unter einer Rufnummer im Frankfurter Festnetz zur Verfügung. Dank der Deutschland-Niederlassung gibt es zudem eine Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

GKFX Demokonto

Mit dem Demokonto von GKFX den Handel lernen

Die Vorteile des GKFX Demokontos

Wer ein kostenloses Demokonto bei einem Broker nutzt, kann davon nur profitieren. Schließlich wird für den Service keine Gebühr oder eine andere Leistung fällig. Im Vordergrund der Testphase steht die Bewertung des Brokers. Trader sollten insbesondere auf die Funktionalität der Handelsplattform achten, da sich Live- und Demoversion diesbezüglich nicht unterscheiden. Es ist wichtig, komplett unter realen Bedingungen zu handeln, um die Effizienz der Software bewerten zu können.

Zusätzlich dazu kann auch der Service und Support des Brokers angetestet werden. Es empfiehlt sich, eine Anfrage an die Mitarbeiter von GKFX zu stellen, um deren Reaktion zu beurteilen. In der Regel antwortet der Broker zeitnah auf alle Anfragen, auch wenn sie von Nutzern des GKFX Demokontos stammen.

Besonders Einsteiger profitieren während der Nutzungsdauer von Lerneffekten, die komplett risikofrei entstehen. Wer bisher noch nicht mit Finanzderivaten wie CFDs in Kontakt gekommen ist, kann im GKFX Demokonto wichtige Erfahrungen sammeln. Tradern sei an dieser Stelle dazu geraten, sich mit ein bis drei Basiswerten näher zu beschäftigen, um nicht den Überblick zu verlieren. Nach der 30 Tage andauernden Testphase beim Broker verfügen Trader dann bereits über ein gesundes Maß an Fachwissen und haben gute Chancen, langfristig Gewinne zu erzielen.

Die Testphase ist jedoch nicht nur für Einsteiger, sondern auch für fortgeschrittene und professionelle Anleger von Vorteil. Mittels des Demokontos können sie neue Anlagestrategien entwickeln, testen und analysieren. Berücksichtigt werden muss dabei, dass aufgrund der Begrenzung der Laufzeit des GFKX Demokontos nur kurzfristige Handelsstrategien entwickelt werden können.

GKFX Demokonto schon in 3 Schritten eröffnen

Wer sich dazu entscheidet, eine Testphase bei GKFX zu beginnen, muss dazu lediglich ein standardmäßiges Formular ausfüllen. Zu finden ist dieses direkt auf der Homepage des Brokers, die sehr übersichtlich gestaltet ist. Wie bereits erwähnt wurde, verlangt der Anbieter nur nach einigen wenigen persönlichen Angaben wie der Telefonnummer oder dem Namen des Traders.

Im zweiten Schritt aktivieren Nutzer ihr GKFX Demokonto. Dazu muss das Formular zunächst an den Broker übermittelt werden, woraufhin dieser eine automatische E-Mail an den Trader sendet. Über einen Bestätigungsklink kann das Konto dann unkompliziert eröffnet werden.

Trading Konten von GKFX

Bei GKFX stehen verschiedene Konten zur Verfügung

Schon in Schritt drei ist das Konto voll funktionsfähig. Trader können mit der virtuellen Währung danach 30 Tage testen, ob GKFX der passende Partner für den Handelserfolg ist.

Wenn Trader nach der Testphase vom Broker überzeugt sind, kann ein Livekonto unkompliziert eröffnet werden. Der Anbieter verfügt bereits über fast alle wichtigen Daten des Kunden und benötigt lediglich einige wenige weitere Informationen. Dazu zählen vor allem Angaben zum Zahlungsmittel, über das Geld auf das Livekonto überwiesen werden kann. Die Bearbeitung des Zahlungseingangs dauert bei GKFX nur wenige Tage, so dass auch hier zeitnah mit dem Trading begonnen werden kann. Banküberweisungen benötigten dabei in der Regel etwas länger als Einzahlungen von Kreditkarten oder über Online-Bezahldienste. Wer also möglichst schnell handeln möchte, sollte auf letztgenannte Zahlungsmittel vertrauen.

Fazit zum GKFX Demokonto:

Das GKFX Demokonto bietet Tradern zahlreiche Vorteile und ermöglicht einen individuellen Test des Brokers. Die Option zur Verlängerung der Demokonto-Laufzeit ist auf jeden Fall etwas, was das Angebot von der Masse der Broker abhebt. Auch die Höhe des Guthabens spricht für das Angebot. Bedingt negativ fällt auf, dass nicht alle angebotenen Instrumente im Demomodus fürs Trading verwendet werden können.

Jetzt beim GKFX anmelden: www.gkfx.de

 

 

Ein Kommentar zu “GKFX Demokonto gesucht? Alle Infos hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.