Hanseatic Bank Kreditkarte Erfahrungen: Kostenlose VISA Kreditkarte mit Guthabenverzinsung!

Hanseatic Bank Testergebnis Die Hanseatic Bank ist eine Privatbank, die bundesweit tätig ist und ihren Hauptsitz in Hamburg hat. Ihre Tätigkeit umfasst verschiedene Bereiche: Konsumentenkredite, Kreditkarten und Privatkredite, Einlagen- und Versicherungsgeschäft. Die Hanseatic Bank hat eine kostenlose VISA Kreditkarte im Angebot: Die GenialCard eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Ein weiterer Vorteil: Die Kunden können die Karte mit einem Guthaben führen und bekommen Guthabenzinsen. Das klingt überzeugend – aber wie gut ist das Gesamtpaket der Hanseatic Bank Kreditkarte?
 
 

CTA_kreditkarte_Hanseatic_Bank

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra
  • 2. Hanseatic Bank Kreditkarte Steckbrief
  • 3. Hanseatic Bank Kreditkarte Testbericht
    • Kreditkarten-Gebühren bei der Hanseatic Bank: Garantiert ohne Jahresgebühr, aber mit hohen Sollzinsen
    • Konditionen: Guthabenverzinsung als besonderer Vorteil!
    • Zinssätze: Moderat und akzeptabel
    • Leistungen: Klassische Kreditkarte ohne Girokontozwang
    • Zusatzleistungen: Shoppen und Reisen!
    • Bezahlen und Geld abheben im Inland: Problemlos bezahlen, teure Barabhebungen
    • Geld abheben und bezahlen im Ausland: Gut als Reisekasse!
    • Abwicklung des Kreditkartenantrags: Achtung vor zusätzlichen Versicherungen!
    • Sicherheit: Hohe Sicherheitsstandards durch VISA
    • Servicequalität bei der Hanseaticbank: Kundenfreundlich, kompetent und unaufgeregt
  • 4. Fazit: Für Shopping-Queens und Pauschalreisende geeignet!

1. Pro und Contra

  • Keine Jahresgebühr
  • Kein Mindestumsatz
  • Guthabenverzinsung ab 500,- Euro
  • Ohne Girokonto zu haben
  • Online-Cashback bis zu 15 Prozent
  • Rabatte auf Reisen bei ausgewählten Partnern
  • Unkomplizierte Antragstellung, schnelle Entscheidung
  • Hohe Zinsen bei Ratenzahlung
  • Bargeld abheben kostet am Automaten 3 Prozent, mindestens 5,- Euro
  • Kein großes Filialnetz

2. Hanseatic Bank Kreditkarte Steckbrief

  • Kreditkartenname: GenialCard der Hanseatic Bank
  • Kreditkartenart/Art der Abrechnung: VISA Kreditkarte, monatliche Abrechnung
  • Gebühren: kostenlos
  • Standardlimit: bis zu 2.500,- Euro
  • Kreditzinsen/Sollzinsen: 16,90 Prozent
  • Guthabenzinsen: 0,10 bis 0,60 Prozent
  • Zusatzleistungen: Kein neues Girokonto nötig
  • Bonusprogramm: Verschiedene Rabatte, zum Beispiel beim Reisen oder Einkaufen
  • Teilzahlungsfunktion: Ja, Teilbetrag von 5 Prozent monatlich möglich, Sondertilgungen jederzeit
  • Kostenloser Auslandseinsatz/Geldautomat: Ja / 3 Prozent, mindestens 5,- Euro
  • Fremdwährungsgebühren: Ja, 1,75 Prozent
  • Bargeld abheben Inland: 3 Prozent, mindestens 5,- Euro
  • Kontaktlos bezahlen: Ja, mit VISA payWave

3. Hanseatic Bank Kreditkarte Testbericht

Kreditkarten-Gebühren bei der Hanseatic Bank: Garantiert ohne Jahresgebühr, aber mit hohen Sollzinsen

gebuehrenBei vielen Anbietern wird man trotz der marketingwirksamen Ankündigung einer kostenlosen Kreditkarte schließlich enttäuscht, weil man versteckte Gebühren entdeckt. Nicht so bei der Hanseatic Bank: Die Privatbank mit dem kleinen Filialnetz in Deutschland hat tatsächlich eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr im Programm. Es handelt sich dabei nicht um eine Prepaid-Kreditkarte, sondern um eine klassische Kreditkarte mit allen Funktionen. Die Kunden bekommen für ihre Ausgaben für maximal 30 Tage einen zinsfreien Kredit gewährt. Die Rückzahlung muss bis zum nächsten Monat beglichen werden.

Die Kreditkartenschulden sollten am besten sofort bezahlt werden. Unkompliziert wird der Betrag per Lastschrift in voller Höhe vom angegebenen Girokonto abgebucht. Eine Teilzahlung kann ebenfalls vereinbart werden, allerdings fällt ein Sollzins von derzeit 16,90 Prozent an. Die ausstehenden Beträge, die in Raten abbezahlt werden sollen, können jederzeit durch eine Sondertilgung ausgeglichen werden. Weitere Gebühren, die man im Blick behalten sollte, sind: Für Barabhebungen werden prinzipiell drei Prozent, mindestens aber 5,- Euro berechnet. Das große Plus bei der GenialCard ist eindeutig die fehlende Jahresgebühr. Weiter kommt hinzu, dass es keine Notwendigkeit für ein Girokonto bei der Hanseatic Bank gibt, sondern das ursprüngliche Girokonto auf Wunsch beibehalten werden kann.

Punkte: 7 von 10

Die Hanseatic Bank Angebote in der Übersicht

Verschiedene Angebote der Hanseatic Bank in der Übersicht

Konditionen: Guthabenverzinsung als besonderer Vorteil!

ChecklisteEs war nicht immer so: Die VISA Kreditkarte GenialCard der Hanseatic Bank ist erst seit 2014 eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Und nicht nur diesen Vorteil können die Kunden der Hanseatic Bank in Anspruch nehmen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Karte im Guthaben zu führen. Allerdings gelten diese Konditionen erst ab einer bestimmten Guthabenhöhe und sind zudem gestaffelt: Zinsen gibt es für Guthabenanteile über 500,- Euro. Zwischen 0,10 bis 0,60 Prozent liegt der Zinssatz. Bei kleineren Beträgen lohnt es sich dann doch eher, auf ein Tagesgeld-Konto zurückzugreifen. Bei höheren Beträgen kann das Kreditkartenkonto diese Funktion jedoch mit übernehmen. Eine weitere Option, die nach unseren Hansetic Bank Erfahrungen sehr positiv ins Gewicht fällt: Bereits im Antrag kann der Kunde entscheiden, ob er den Kartenumsatz lieber am Monatsende gesamt vom Girokonto einziehen lassen möchte oder ob er ihn per Ratenzahlung begleichen wird. Die kostenlose Kreditkarte verfügt über ein Standardlimit von bis zu 2.500,- Euro. Die Karte ist auch in den Folgejahren garantiert gebührenfrei. Bis zu drei Partnerkarten mit demselben Bonusprogramm können beantragt werden, sie kosten jeweils 9,- Euro pro Jahr – was sich unter Umständen lohnen kann.

Punkte: 7 von 10
CTA_kreditkarte_Hanseatic_Bank

Zinssätze: Moderat und akzeptabel

VerbrauchertippsDie Zinsen der Hanseatic Bank sind moderat und bewegen sich sozusagen im Mittelfeld. Wer mit der Hanseatic Bank Kreditkarte Erfahrungen sammeln möchte, muss sich auf folgende Zinsen einstellen: Es gibt Kreditzinsen oder Sollzinsen von 16,90 Prozent. Eine Teilzahlung ist also möglich, aber sehr teuer und deshalb absolut nicht zu empfehlen. Die Teilzahlungsfunktion bedeutet bei der Hanseatic Bank, dass die Teilbeträge von 5 Prozent monatlich abgezahlt werden können. Sondertilgungen sind natürlich immer möglich. Der Auslandseinsatz ist zwar kostenlos, aber die Zinsen für Barabhebungen können sehr ins Geld gehen. Berechnet werden 3 Prozent, mindestens aber 5,- Euro. Die Fremdwährungskosten liegen bei 1,75 Prozent.

Die gute Nachricht lautet: Die Hanseatic Bank verzinst das Guthaben, wenn man die Kreditkarte wie ein Tagesgeldkonto im Plus führt. Hier ist der Zinssatz gestaffelt gezahlt: 0,10 Prozent für Beträge zwischen 500,- Euro bis 2.500,- Euro, 0,35 Prozent bis 10.000,- Euro und 0,60 Prozent von 10.000 Euro bis 25.000 Euro. Die GenialCard Guthabenverzinsung ist auf alle Fälle ein großer Pluspunkt – auch wenn sich die Zinsen eigentlich erst bei einem höheren Guthaben wirklich bemerkbar machen.

Punkte: 7 von 10

Kreditkartenantrag bei der Hanseatic Bank

Einfach online einen Antrag bei der Hanseatic Bank stellen

Leistungen: Klassische Kreditkarte ohne Girokontozwang

erfahrungen_schreibenDie Leistungen, die mit einer Kreditkarte verknüpft sind, beginnen schon, wenn man die Kreditkarte bestellen will: Niemand möchte gern lange auf eine Entscheidung warten. Bei der Hanseatic Bank kann man unkompliziert einen Antrag online stellen und erhält in kurzer Zeit eine Rückmeldung. Bei einer Zusage wird dem Kunden sofort der Verfügungsrahmen mitgeteilt, der bei bis 2.500,- Euro liegen kann. Die Kreditkarte ist garantiert ohne Jahresgebühr und ohne Kontoführungskosten. Sie ermöglicht weltweit den bargeldlosen Zahlungsverkehr. So kann man zum Beispiel auf eine bare Reisekasse verzichten. Kunden zahlen einfach weltweit bargeldlos mit der GenialCard in der jeweiligen Landeswährung. Wer doch einmal Bargeld benötigen sollte, kann es mit der GenialCard an einem Geldautomaten abheben. Dafür muss er allerdings saftige Gebühren akzeptieren: 3 Prozent vom Umsatz, mindestens 5,- Euro.

Für die GenialCard ist es nicht nötig, ein Girokonto bei der Hanseatic Bank zu eröffnen. Daraus ergibt sich mehr finanzieller Spielraum durch Bargeld-Überweisungen auf das eigene Girokonto. Die Bank überweist einen Wunschbetrag von dem Kartenkonto der GenialCard auf das Girokonto bei der Hausbank. Zusätzlich zu der Hauptkarte lässt sich eine Partnerkarte beantragen, die Ausgaben erscheinen auf dem monatlichen Kontoauszug und werden über das Girokonto abgerechnet.

Punkte: 7 von 10

Zusatzleistungen: Shoppen und Reisen!

anfaengerWirklich die Nase vorn hat die Hanseatic Bank, wenn man die Bonusprogramme anschaut, die mit der GenialCard verbunden sind. Unser Hanseatic Bank Test fällt in diesem Bereich ausnahmslos gut aus: Die Hanseatic Bank hat über 300 Partner-Shops, unter anderem OTTO, Esprit, S.Oliver, Karstadt, Sky oder o2. Wer mit der Genial Card Kreditkarte in diesen Geschäften einkauft, kann einiges sparen: bis zu 15 Prozent auf den Warenwert werden abgezogen. Die Voraussetzung ist lediglich der Besitz der GenialCard und eine einmalige Anmeldung im Portal „Vorteilswelt“ der Hanseatic Bank. Danach kann der Einkaufsbummel beginnen – für alle Shopping-Fans also eine echte Option!

CTA_kreditkarte_Hanseatic_BankAuch wer gern Pauschalreisen bucht, kann mit der GenialCard das ein oder andere Schnäppchen machen. Bei Buchungen über das Portal urlaubsplus.com sparen Kunden 5 Prozent der Kosten. Das geht ganz einfach: Pauschalreisen, Ferienhäusern, Kreuzfahrten und Mietwagen, die über das Portal gebucht werden, kosten weniger, wenn man sie mit der GenialCard bezahlt. Die Reisen lassen sich online oder über die „Urlaubsplus“-Hotline buchen.

Punkte: 8 von 10

Bezahlen und Geld abheben im Inland: Problemlos bezahlen, teure Barabhebungen

SteuerEine Frage, die man früher oder später auf jeden Fall stellt, lautet: Wie viele Automaten stehen für eine Barabhebung mit der jeweiligen Kreditkarte zur Verfügung, um kostenlos Bargeld im Inland abzuheben? Besteht diese Möglichkeit überhaupt? Die schlechte Nachricht bei der Hanseatic Bank ist leider: Nein, sie besteht nicht! Es gibt nicht die Möglichkeit, kostenlos Bargeld zu bekommen, es werden immer Gebühren erhoben. Der Wunsch eines Kreditkarteninhabers ist es wahrscheinlich, überall auf der Welt kostenlos an Bargeld zu kommen. Mit der GenialCard sieht es anders aus: Es werden Gebühren von 3 Prozent, mindestens 5,- Euro erhoben. Das sollte man wissen, bevor man sich mit Bargeld versorgt.

Bezahlen ist allerdings fast überall problemlos möglich. Die meisten Händler nehmen eine VISA Kreditkarte an. Darüber hinaus können Besitzer der GenialCard auch kontaktlos bezahlen: Man muss nur die GenialCard zum kontaktlosen Bezahlen vor das entsprechende Kartenterminal halten. Wer sich sorgt: Diese Zahlungsweise birgt kein besonderes Risiko, sondern gilt als sicher.

Punkte: 6 von 10

Geld abheben und bezahlen im Ausland: Gut als Reisekasse!

kuendigungKommen wir zu den positiven Nachrichten: Die GenialCard ist ein guter Reisebegleiter! Mit der Hanseatic Bank GenialCard kann man den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Ausland unkompliziert erledigen.
Heute stellt sicher niemand mehr in Frage, dass Kreditkarten im Ausland schon lange das Mittel der Wahl. Auf Reisen möchte man nicht das Risiko einer Barkasse mit sich herumschleppen. Eine kostenlose Kreditkarte ist eine wesentlich elegantere Lösung, um beim Reisen flexibel zu sein. Man kann zusammenfassen: Ein kostenloser Auslandseinsatz ist möglich, die Barabhebung am Geldautomat beträgt allerdings 3 Prozent, mindestens 5,- Euro, wie im Inland.

Punkte: 6 von 10

Abwicklung des Kreditkartenantrags: Achtung vor zusätzlichen Versicherungen!

vorlage_musterBei der Hanseatic Bank wird das Kreditkartenkonto ausschließlich online als Internet-Konto geführt. Ebenso kann der Antrag online heruntergeladen werden. Die Antragstellung geht sehr schnell und es reicht, die wichtigen personenbezogenen Daten auszufüllen, den Antrag auszudrucken und unterschrieben zur Post zu bringen. Mit einem Postident-Verfahren wird die Identität nachgewiesen und der Antrag landet kurze Zeit später bei der Hanseatic Bank, die ihn sehr schnell bearbeitet. Innerhalb weniger Tage hat man eine Antwort. Wenn der Antrag angenommen wurde, erhält man Zugangsdaten und muss die Karte telefonisch aktivieren. Anschließend stehen alle Leistungen der Kreditkarte zur Verfügung.

So weit, so gut. Allerdings gibt es einen Haken: Die Hanseatic Bank ist sehr bemüht, ihren Kunden zusätzliche Versicherungen zu verkaufen, die in der Regel eher überflüssig sind. Bereits auf dem Antrag befindet sich ein Unterschriftenfeld für eine Versicherungsleistung. Wer dieses Feld übersieht und ohne Nachdenken unterschreibt, hat eine Versicherung abgeschlossen. Also unbedingt bei der Antragstellung darauf achten, an welcher Stelle man unterschreibt!

Punkte: 7 von 10

Sicherheit: Hohe Sicherheitsstandards durch VISA

sicherheitKann man sicher im Internet einkaufen? Sollte man seine Überweisungen online tätigen? Ist das Bezahlen im Ausland ratsam? Und vor allem: Ist bezahlen mit der Kreditkarte sicher?
Niemand möchte heute mehr den Service des Online Bankings missen. Ebenso wenig vorstellbar ist es für die meisten Menschen, dass sie ohne eine Kreditkarte als unkompliziertes Zahlungsmittel in den Urlaub fahren. Die Frage nach der Sicherheit darf aber nicht vergessen werden!

Wer bereits Erfahrungen mit der Hanseatic Bank gemacht hat, wird unserem Testbericht zustimmen: Die GenialCard ist ein einwandfrei sicheres Zahlungsmittel. Die Kreditkarte hat das Label „Verified by Visa", auch bekannt unter „3D Secure". Dieser Sicherheitsstandard für Kreditkartenzahlungen im Internet ist international etabliert. Die GenialCard ist mit dem EMV-Chip ausgestattet und erfüllt damit alle wichtigen Ansprüche, die man an die Sicherheit einer Kreditkarte haben kann. So werden alle Onlinezahlungen geschützt, die mit der GenialCard vorgenommen werden.

Punkte: 10 von 10

Kundenservice bei der Hanseatic Bank

Die Hanseatic Bank steht telefonisch oder persönlich zur Beratung bereit

Servicequalität bei der Hanseaticbank: Kundenfreundlich, kompetent und unaufgeregt

SupportMit einer Kreditkarte, die von einer Filialbank ausgestellt wurde, sollte ein gewisser Service verknüpft sein. Die Qualität der Beratung, die Erreichbarkeit des Kundenservices, die Möglichkeit, Termine zu vereinbaren, Fragen zu stellen und Hilfe bei möglichen Problemen zu bekommen, spielen hier eine Rolle. Wie sieht es im Bereich Service und Support bei der Hanseatic Bank aus?

Unser Hanseatic Bank Testbericht kann im Bereich Service und Support weder besondere Mängel noch besondere Qualitäten ausmachen. Es handelt sich bei unseren Hanseatic Bank Erfahrungen um ein solides Angebot, das allen wichtigen Kundenbedürfnissen entgegen kommt. Es gibt einen telefonischen Kundenservice, der werktags von 10:00 bis 18:00 Uhr erreichbar ist. Die Beratung ist freundlich und kompetent, die Erreichbarkeit in der angegebenen Zeit ebenfalls sehr gut. In unserem Test gab es keine langen Wartezeiten. Die Beratung ist insgesamt hanseatisch unaufgeregt und kundenorientiert.

Punkte: 9 von 10

4. Fazit: Für Shopping-Queens und Pauschalreisende geeignet!

fazitDer grundsätzliche Anspruch an eine Kreditkarte dürfte sein: Bargeldlose Zahlungen, vor allem im Ausland. Diesem Anspruch wird die GenialCard der Hanseatic Bank absolut gerecht. Zu teuer sind die Teilzahlungsraten. Aber besonders Shopping-Queens dürften mit den Zusatzangeboten der Kreditkarte glücklich werden: Viele Ermäßigungen beim Einkaufen, einige Rabatte sind aber auch im Bereich der Pauschalreisen zu finden. Die Kreditkarte bietet eine dauerhaften Null-Euro-Grundgebühr und eine Guthabenverzinsung. Alles in allem handelt es sich um ein empfehlenswertes Produkt.

Punkte gesamt: 74 von 100
Note: 7,4 von 10
CTA_kreditkarte_Hanseatic_Bank


Unsere Bewertung
Broker:
Hanseatic Bank Kreditkarte Erfahrungen
Bewertung:
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.