ING Bildungskredit: Mit finanziellem Zuschuss erfolgreich studieren

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 22.04.2020


Bildung ist in der heutigen Gesellschaft wichtiger denn je. Das belegen auch die steigenden Zahlen der Studierenden – im Hauptberuf oder nebenberuflich. Nicht nur Schulabgänger entscheiden sich häufig für ein Studium, sondern auch Arbeitnehmer, die sich durch eine Weiterqualifikation für künftige Karrierewege besser vorbereiten möchten. Hierbei kann ein Bildungskredit helfen, um die Kosten für die Aus- und Weiterbildung überhaupt finanzieren zu können. Der ING Bildungskredit bzw. die Kreditangebote für Studierende können dabei weiterhelfen. Zusätzlich haben Studierende die Option, weitere spezielle Angebote für Studierende zu nutzen. Das kostenlose Girokonto mit der gratis Visa ist lediglich eine von vielen Möglichkeiten.

  • ING Bildungskredit ist als Ratenkredit oder Rahmenkredit möglich
  • 500 Euro Dispo auf Studierenden Girokonto
  • Studierende erhalten bei Kontoeröffnung extra Prämie
  • Bildungskredit wird auch durch Bundesregierung gewährt
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Verschiedene Optionen für Bildungskredit

Schüler und Studierenden benötigen häufig während ihrer Aus- und Weiterbildung zusätzliche finanzielle Unterstützung. Wer sich für ein Studium nach der Schule entscheidet, hat häufig gar keine Einkünfte oder lediglich einen begrenzten Rahmen. Dennoch fallen Gebühren für Studienmaterial, die Unterkunft oder sogar Studiengebühren an. Damit diese Kosten überhaupt gedeckt werden können, steht den Studierenden ein Kredit durch verschiedene Institutionen zur Auswahl. Einer davon ist der Bildungskredit, der durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben wird. Ansprechpartner dafür ist das zuständige BAföG-Amt.

Bildungskredit ist nicht gleich Bildungskredit

Bei den gewährten Krediten für Schüler und Studierende bestehen allerdings deutliche Unterschiede, nicht nur hinsichtlich der zuständigen Institution. So bekommen beispielsweise Berufstätige, die sich neben ihrer eigentlichen Tätigkeit für ein Studium entscheiden, häufig nicht so einfach einen Kredit bzw. müssen andere Voraussetzungen erfüllen. Doch auch für sie gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um sich finanzielle Unterstützung durch ausgewählte Träger zu sichern. Der gewährte Bildungskredit muss allerdings nach Beendigung der Weiterbildung zurückgezahlt werden. Die Konditionen dafür sind flexibel und werden am Einkommen der Kreditnehmer gemessen. Wer nicht den Weg über eine Institution zur Kreditvergabe gehen möchte, kann sich auch bei seiner zuständigen Bank informieren. Die ING bietet beispielsweise interessante Finanzierungsmöglichkeiten für Studierende, wenngleich es kein eigenes Finanzprodukt „ING Bildungskredit“ gibt.
DiBa Bildungskredit

ING Bildungskredit bzw. Darlehensmöglichkeiten für Studierende vorgestellt

Den ING Bildungskredit als eigenständiges Kreditangebot gibt es bei der Bank nicht. Stattdessen bemüht sich das Kreditinstitut aber, auch für Studierende eine attraktive finanzielle Unterstützung, die finanziell leistbar ist, anzubieten. Die Erfahrungen zeigen, dass insgesamt vier verschiedene Darlehensmöglichkeiten für die Realisierung der Wünsche angeboten werden:

  • Ratenkredit
  • Autokredit
  • Wohnkredit
  • Rahmenkredit

Studierende interessieren sich sicherlich zur Realisierung ihrer Aus- und Weiterbildung vor allem für den frei verwendbaren Ratenkredit oder die dauerhafte Geldreserven in Form von einem Rahmenkredit. Dieser ist ebenfalls frei verwendbar und kann flexibel zurückgezahlt werden.
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ratenkredit für Finanzierung der Bildung

Gerade für berufstätige Studierende kann der Ratenkredit eine gute Alternative zum konventionellen Bildungskredit bieten. Um diesen zu erhalten, benötigen Kreditnehmer eine gute Bonität sowie ein festes Einkommen. Für Studierende, die direkt nach der Schule an die Universität/Hochschule wechseln, ist der Ratenkredit aufgrund der Zugangsvoraussetzungen häufig schwer zu erhalten, wenngleich nicht unmöglich. So können unter anderem Eltern oder Freunde als zweiter Kreditnehmer in den Vertrag aufgenommen werden, sodass der Ratenkredit durchaus unter Umständen genehmigt werden kann. Beim Ratenkredit haben die Kreditnehmer die Möglichkeit, zwischen einem Betrag von 5.000 Euro und 65.000 Euro zu wählen. Der bewilligte Betrag wird einmalig ausgezahlt, sodass Studierende jederzeit darauf zugreifen können.

So macht der ING Ratenkredit für Studierende Sinn

Der Ratenkredit ist frei verwendbar, sodass die Kreditnehmer diese für das Studium oder die Ausbildung, aber auch für andere finanzielle Notlagen nutzen können. Der Betrag wird einmalig ausgezahlt und dann in festen Raten zwischen 12 Monaten und 96 Monaten zurückgezahlt. Wer den Ratenkredit für die Finanzierung seines Studiums nutzen möchte, sollte also gewährleisten können, dass er die monatliche Zahlung tatsächlich leisten kann, da anderenfalls die offene Kreditsumme sofort fällig werden würde.

Ratenkredit mit Sparanlagen kombinieren

Da der Ratenkredit einmalig ausgezahlt wird, haben die Studierenden häufig einen größeren Betrag auf ihrem Konto. Studiengebühren oder Ausgaben für Lehrmaterialien werden meist im Semester fällig, sodass ein finanzieller Puffer vorhanden ist. Anstatt das Geld nur auf dem Konto zu haben, können die Studierenden es auch sinnvoll einsetzen und beispielsweise auf dem Extra-Konto anlegen. Für die ersten vier Monate gibt es bei der ING einen Zinssatz von einem Prozent. Zusätzlich stehen weitere Sparmöglichkeiten zur Verfügung, sodass die Studierenden ein Kapital auch während ihrer Studienzeit bereits aufbauen können.

Tipp: Ratenkredit nicht zu knapp kalkulieren

Häufig kalkulieren die Studierenden ihren gewünschten Ratenkredit zu knapp, was zu Problemen bei der nachträglichen Finanzierung führen kann. Deshalb ist wichtig, bereits im Vorfeld zu berechnen, welche Gebühren/Kosten während des Studiums überhaupt durch den Ratenkredit abgedeckt sein müssen. Empfehlenswert ist es, dass zu dieser kalkulierten Summe noch einmal ein finanzieller Puffer addiert wird, um zusätzlichen finanziellen Spielraum zu sichern.
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

ING Rahmenkredit für Studierende

Eine interessante Alternative zum Ratenkredit kann auch der Rahmenkredit für die Studierende sein. Dieser steht bis zu 25.000 Euro zur Verfügung und wird bereits ab 2.500 Euro gewährt. Die Besonderheit: Er steht als dauerhafte Geldreserve zur Verfügung und lässt sich je nach Bedarf flexibel abrufen. Der effektive Jahreszins unterscheidet sich allerdings vom Ratenkredit, denn er beträgt beim Rahmenkredit 5,99 Prozent. Dafür können die Kreditnehmer ihren beanspruchten Finanzrahmen beliebig ab einem Euro zurückzahlen und haben keine feste vorgeschriebene Laufzeit.

Kreditnehmer legen Rückzahlung selbst fest

Im ING Rahmenkredit treffen die Kunden selbst alle gewünschten Einstellungen. Über den online Zugang bestimmen sie beispielsweise, wie hoch die Rückzahlung sein soll. Eine Änderung/Anpassung des Betrages ist online ebenfalls komfortabel möglich. Der Kreditrahmen kann jederzeit erweitert werden, sofern es die Bonitätsprüfung zulässt. Die Abbuchung des Wunschbetrages ist innerhalb von wenigen Sekunden geschehen, wenn der Verfügungsrahmen bereits vorher geprüft und genehmigt wurde. Sämtliche Transaktionen/Änderungen werden den Kreditnehmern noch einmal im virtuellen Postfach mitgeteilt, sodass die Kreditnehmer nicht nur Zeit sparen, sondern auch einen ökologischen Beitrag leisten. ING setzt vor allem auf elektronische Dokumente, um die Umwelt zu schonen und vor allem die gewünschten Informationen noch einfacher für die Kunden zugänglich zu machen.

Bildungskredit durch die Bundesregierung als Alternative

Für alle, die keinen ING Kredit beanspruchen möchten oder können (beispielsweise aufgrund fehlender Bonität), steht eine weitere Möglichkeit zur Finanzierung des Studiums zur Auswahl. Die Bundesregierung gewährt ebenfalls Bildungskredite, die allerdings zunächst online beantragt werden müssen. Der Bildungskredit steht allen zur Verfügung, die eine finanzielle Förderung bei ihrer Aus- und Weiterbildung benötigen, und ist Bestandteil des Bildungskreditprogrammes der Bundesregierung. Das benötigte Formular für die Beantragung steht online zur Verfügung.
DiBa Bildungskredit

Unterschiede zwischen Bildungskredit und BAföG

BAföG wird unter Berücksichtigung der Einkommen der Eltern und ihres Vermögens gezahlt. Dies kann im schlimmsten Fall bedeuten, dass Studierende selbst über unzureichend finanzielle Mittel verfügen, aber BAföG durch die zu hohen Einkünfte der Eltern nicht erhalten. Der Bildungskredit funktioniert anders. Er wird unabhängig vom eigenen Einkommen und den Einkünften der Eltern zur Verfügung gestellt. Auch eine Anrechnung von Ehegatten oder Lebenspartnern findet nicht statt. Das Kreditvolumen beim Bildungskredit der Bundesregierung beträgt zwischen 1.000 Euro und bis zu 7.200 Euro. Die Auszahlung erfolgt wahlweise in bis zu 24 Monatsraten von 100 Euro, 200 Euro oder 300 Euro. Auch eine einmalige Zahlung von bis zu 3.600 Euro ist möglich. Allerdings müssen dafür ausbildungsbezogene Aufwendungen in entsprechender Höhe nachgewiesen werden. Die Zinsen betragen 0,77 Prozent effektiv, können sich aber nach unseren Erfahrungen je nach Marktlage ändern.
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bildungskredit der Bundesregierung oder ING Bildungskredit – was ist die bessere Wahl?

Um die Frage zu beantworten, ob der Bildungskredit der Bundesrepublik Deutschland oder das Kreditangebot der ING besser ist, sind verschiedene Kriterien zu berücksichtigen. Dazu zählen:

  • Einfachheit der Beantragung
  • Zinsen
  • Auszahlungsmöglichkeiten
  • Höhe des Kreditbetrages

Bei der Beantragung sind beide Kreditmöglichkeiten gleich positiv. Der Bildungskredit der Bundesregierung kann online komfortabel beantragt werden. Allerdings müssen die Kreditnehmer die erforderlichen Dokumente dafür nachreichen. Wer den Kredit bei der ING beantragen möchte, kann online komfortabel den Kreditrahmen prüfen. Auch telefonisch ist dies möglich. Dann gibt es online ein Vertragsangebot, welches die Kunden bequem mit der digitalen Unterschrift unterzeichnen können. Die Auszahlung der Kreditsumme findet beim Rahmenkredit nach Prüfung am gleichen Tag sofort statt; beim Ratenkredit kann es einen Tag dauern. Der Bildungskredit ist deutlich langsamer, denn die Zahlungen werden erst später zum vereinbarten Zeitraum und dann auch nur in kleineren Raten zur Verfügung gestellt.

Zinsen für Bildungskredite im Vergleich

Beim Vergleich der Zinsen für den Bildungskredit der Bundesregierung und dem Kreditangebot der ING schneidet erste Variante besser ab. Die Zinsen betragen 0,77 Prozent, können sich aber ändern. Wer einen ING Kredit beantragen möchte, hat attraktive Zinsen ab 3,49 Prozent. Natürlich ist der Bildungskredit der Bundesregierung hinsichtlich der Zinsen günstiger, aber die Kreditnehmer erhalten auch eine deutlich niedrigere Kreditsumme zur Verfügung.

Auszahlungsmöglichkeiten im Vergleich

Die Auszahlungsmöglichkeiten sind ebenfalls beim Bildungskredit der Bundesregierung stach auch, denn es werden monatlich maximal 300 Euro ausgezahlt. Es besteht zwar die Möglichkeit, eine einmalige Zahlung von 3.600 Euro zu erhalten, aber nur auch Nachweis der Bedürftigkeit. Einfache hingegen geht es beim ING Ratenkredit oder Rahmenkredit, denn das gewünschte zusätzliche Kapital steht auf Wunsch einmalig sofort (beim Ratenkredit) oder flexibel auf Abruf (beim Rahmenkredit) zur Verfügung.
DiBa Bildungskredit Erfahrungen

Höhe des Kreditbetrages

Für alle Studierenden, die tatsächlich nur eine kleine zusätzliche Finanzspritze während ihrer Aus- und Weiterbildung benötigen, kann der Bildungskredit der Bundesregierung eine gute Möglichkeit darstellen. Dieser ist allerdings an eine maximale Summe von 7.200 Euro gebunden. Das bedeutet, dass Studierende mit einem höheren monatlichen Kapitalbedarf wahlweise einen Nebenjob antreten müssen oder sich das Geld etwa durch Eltern oder Freunde leihen müssten. Wer unabhängiger bleiben möchte, kann auf den Raten- oder Rahmenkredit der ING setzen. Hier gibt es eine Finanzierungssumme von bis zu 50.000 Euro (beim Ratenkredit) oder 25.000 Euro (beim Rahmenkredit). Um den Kredit zurückzahlen zu können, haben die Studierenden theoretisch bis zu 96 Monate Zeit.
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Für wen ist der Bildungskredit der Bundesregierung geeignet?

Alle, die zunächst studieren und später ihren Kredit zurückzahlen möchten, ist der Bildungskredit der Bundesregierung eine gute Möglichkeit. Allerdings erhalten die Studierenden monatlich maximal 300 Euro ausgezahlt. Sind die Studierenden beispielsweise berufstätig und möchten trotzdem einen zusätzlichen finanziellen Rahmen nutzen, kann auch der Ratenkredit oder Rahmenkredit der ING interessant sein. Dann erfolgt die Rückzahlung jedoch mit sofortiger Wirkung, wenn die Kreditsumme ausgezahlt wurde.

Studierenden Girokonto kostenlos

Die ING hält nicht nur attraktive Finanzierungsangebote für Studierende bereit, sondern außerdem vergünstigte Konditionen bei der Kontoführung. Das Girokonto gibt es beispielsweise gratis als Einzel- oder Gemeinschaftskonto. Außerdem steht ein flexibler Dispokredit von 500 Euro bis zum 30. Lebensjahr für die Studierenden zur Verfügung.

Visakarte ebenfalls gratis

Das Girokonto für die Studierenden hält noch mehr Vorzüge bereit. Dazu gehört auch die kostenlose Visa, die weltweite Bargeldabhebungen oder Transfers flexibel ermöglicht. In Deutschland oder im EU-Raum können die Karteninhaber ab 50 Euro komfortabel kostenlos Bargeld am Automaten abheben. Wer die Kreditkarte international außerhalb des EU-Raumes einsetzt, muss mit zusätzlichen Kosten (beispielsweise durch Währungsumrechnung) rechnen.

Prämie für Kontoeröffnung

Studierende, die sich zur Kontoeröffnung entschließen, erhalten eine Prämie von 75 Euro. Diese steht automatisch nach der Verifizierung zur Verfügung und kann schon für die ersten Einkäufe genutzt werden. Zusätzlich haben Studierende die Möglichkeit, Freunden und Bekannten von den attraktiven Konditionen der ING zu berichten und diese womöglich als neue Girokonto-Inhaber zu werben. Dann gibt es auch für sie eine Prämie, die ab 20 Euro betragen kann. Die Erfahrungen zeigen, dass ING immer wieder besondere Konditionen für Prämien (beispielsweise 40 Euro für die Werbenden) zu zahlreichen Festivitäten oder besonderen Gelegenheiten anbietet. Ein Blick auf die aktuellen Konditionen kann sich somit lohnen. Um einen neuen Kunden zu werben, wird einfach ein Link erstellt, über den sich die Freunde oder Bekannte dann registrieren.
Jetzt direkt zur ING: www.ing.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: ING Bildungskredit bietet großen finanziellen Spielraum

Depot TestEinen Bildungskredit können alle Schüler oder studierende in Anspruch nehmen, die sich zu Aus- oder Weiterbildung entschließen. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, um solch einen Kredit zu beanspruchen. So bietet die Bundesregierung flexible Kredite im Rahmen ihres Bildungsprogrammes, aber nicht für jedermann sind diese Angebote auch wirklich geeignet. Wer einen größeren finanziellen Spielraum benötigt, kann auch das Kreditangebot der ING nutzen, denn hier stehen bis zu 50.000 Euro (beim Ratenkredit) zur Verfügung. Die Rückzahlung der Darlehenssumme kann flexible erfolgen sowie eine Laufzeit von bis zu 96 Monaten haben. Benötigen die Studierenden keine größere Summe auf einmal, kann auch der Rahmenkredit der ING interessant sein, denn hier steht das Geld bis zu 25.000 Euro auf Abruf zur Verfügung. Der Vorteil: Zurückgezahlt wird nur das, was wirklich abgehoben wurde. Einen weiteren, wenngleich auch deutlich kleineren, finanziellen Spielraum haben die Studierenden mit dem Dispokredit, den es beim Studierenden Girokonto bis zu 500 Euro gibt.