ETF des Monats: iShares Core DAX UCITS ETF

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 21.03.2020


Bei dem iShares Core DAX UCITS ETF handelt es sich um die Abbildung der Werte aus dem DAX in Form von einem ETF. Der Exchange Traded Fund soll den Referenzindex darstellen und auf diese Weise den Anlegern die Möglichkeit geben, von der Wertentwicklung profitieren zu können. Dafür ist es nicht notwendig, direkt in Aktien zu investieren. Um die Gewichtung der Anteile zu erreichen, wird beim iShares Core DAX UCITS ETF mit einer Free-Float-Basis gearbeitet. Hier wurde eine Obergrenze gesetzt. Diese liegt aktuell bei 10 %. Eine Neugewichtung des Index erfolgt allerdings alle drei Monate. Diese Information ist für Anleger besonders wichtig.

  • Thesaurierender ETF
  • Optimal abgestimmt auf langfristige Geldanlagen
  • Der iShares Core DAX UCITS ETF bildet den DAX replizierend ab
  • BlackRock Asset Management ist für die Fondsverwaltung zuständig
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Datenblatt:

Bezeichnung des Fonds: iShares Core DAX UCITS ETF
Verwaltungsgesellschaft: BlackRock Asset Management Deutschland AG
Depotbank: State Street Bank GmbH
Regulierung: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen
ISIN: DE0005933931
WKN: 593393
Anlageklasse: Aktien
Basiswährung: Euro
Domizil: Deutschlands
Vergleichsindex: DAX
Auflagedatum: Dezember 2000
Zum Vertrieb zugelassen in: Europa
Ertragsverwendung: thesaurierend
Gesamtkostenquote (TER): 0,16 %
Anteilsklasse: /
ETFs

Die größten Positionen

Die größten Positionen (per März 2019) im iShares Core DAX UCITS ETF sind:

  • Siemens AG (9,84 %)
  • SAP SE (9,77 %)
  • Bayer AG (8,18 %)
  • Allianz SE (8,14 %)
  • BASF SE (7,56 %)

Auch im iShares Core DAX UCITS ETF zu finden, sind:

  • die Daimler AG (5,29 %),
  • Deutsche Telekom AG (4,57 %),
  • Linde AG (3,61 %),
  • adidas AG (3,43 %),
  • Deutsche Post AG (2,85 %).
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Portfolioallokation

1. Länderverteilung (% des Marktwertes)

Deutschland 99,98 %
Andere 0,02 %
Hinweis: Wird bei einem ETF eine Klassifizierung in Bezug auf die Länder angegeben, ist damit zu rechnen, dass es hier Unterschiede zum Indexanbieter geben kann.

2. Sektorenverteilung (% des Marktwertes)

Finanzdienstleistungen 18,2 %
IT-Software 16,91 %
Industrie 16,79 %
Gesundheitsdienstleistungen 13,80 %
Rohstoffe 13,79 %
Kongolmerate 9,84 %
Weitere Konsumgüter 7,43 %
Energie 3,30 %
Weiteres 0,02 %
Hinweis: Es ist möglich, dass sich die Allokation ändert.

Die wichtigsten Hinweise in Bezug auf eine Investition in den ETF

Anleger, die darüber nachdenken, in den iShares Core DAX UCITS ETF zu investieren, sollten wissen, dass es sich um eine ETF handelt, der vor allem für die langfristige Geldanlage vorgesehen ist. Zudem ist dies kein ausschüttender ETF. Der iShares Core DAX UCITS ETF agiert thesaurierend. Wenn es zu Erträgen bei den Fonds-Anlagen kommt, erfolgt keine Ausschüttung an die Anleger. Stattdessen werden diese genutzt, um die Anteile zu erhöhen. Der iShares Core UCITS ETF ist Teil der iShares Core Serie. Diese setzt sich aus insgesamt zehn verschiedenen ETFs zusammen. Ein Merkmal der Serie ist, dass eine Anlage in die Indizes erfolgt, die weltweit bekannt sind und durch einen hohen Marktanteil auf sich aufmerksam machen. Für Anleger bedeutet dies, dass die Investition in die Core ETFs für sie eine Möglichkeit ist, mit wenigen ETDs bereits ein sehr breit gefächertes Portfolio zu erstellen.
Verwaltet wird der iShares Core DAX UCITS ETF durch die BlackRock Management Deutschland AG. Das Sondervermögen in dem Fonds wird als ein Investmentvermögen gesehen. Die Grundlage dafür ist die 2009/65/EG-Richtlinie.
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Ziele und Anlagepolitik des iShares Core DAX UCITS ETF

Aufgelegt wurde der Fonds im Jahr 2000. Im Fokus steht das Ziel, eine genaue Wertentwicklung des DAX abbilden zu können. Es handelt sich um einen börsengehandelten Indexfonds, dessen Aufgabe es ist, die Nachbildung des DAX durchzuführen. Die in dem Fonds zu findenden Bestandteile des Index, erfolgen mit einer Gewichtung von 10 % über die Börsenkapitalisierung. Gearbeitet wird dabei mit der Free-Float-Basis. Hierbei handelt es sich um eine Kapitalisierung, bei der mit dem Marktwert der Gesellschaftsanteile gearbeitet wird, die verfügbar sind. Die Prüfung der Zusammensetzung erfolgt jährlich, eine neue Gewichtung findet allerdings vierteljährlich statt.
Damit das Anlageziel möglichst effektiv erreicht werden kann, erfolgt die Investition zu großen Teilen in Aktien. Damit der iShares Core DAX UCITS ETF eine möglichst hohe Gleichnis zum Referenzindex hat, liegen die vergleichbaren Vermögensgegenstände bei 95 %. Es besteht die Möglichkeit, dass der iShares Core DAX UCITS ETF Ausleihungen für einen kurzfristigen Zeitraum durchführt. Diese erfolgen nur an berechtigte und ausgewählte Personen und diesen zu einem Kostenausgleich. Ein Hebel wird nicht beabsichtigt, allerdings hat der Verwalter die Möglichkeit, die Generierung von Mindesthebelbeträgen durchzuführen. Dies ist aber nur dann möglich, wenn dadurch eine effektive Verwaltung des Portfolios erfolgt.
Empfehlenswert ist die Investition in den iShares Core DAX UCITS ETF in erster Linie für Anleger, die auf der Suche nach einer langfristigen Anlage sind.

Risiko- und Ertragsprofil

Um eine effektive Risiko- und Ertragseinschätzung durchführen zu können, wird ein Blick auf die Risikokennzahlen und die Ertragskennzahlen sowie den Index-Vergleich geworfen. Bei den Risikokennzahlen zeigt sich, dass die Volatilität des iShares Core DAX UCITS ETF innerhalb eines Jahres bei 13,65 % lag. Bei einer Steigerung auf drei Jahre lag diese bei 18,25 % . Ein Blick auf einen Zeitraum von fünf Jahren zeigt eine Senkung auf 17,93 %. Innerhalb von zehn Jahren ist die Volatilität auf 22,84 % gestiegen.
Bei den Ertragskennzahlen ist die Performance besonders interessant. Innerhalb eines Jahres lag diese bei einer Steigerung von 2,78 %. Innerhalb von fünf Jahren ist sie auf 44,05 % gestiegen und nach zehn Jahren lag sie bei 79,67 %. Der Index-Vergleich zwischen dem Vergleichsindex und dem ETF zeigt eine Volatilität von 13,66 % und 13,65 %. Innerhalb von fünf Jahren lag diese beim Vergleichsindex bei 50,1 % und beim ETF bei einer Höhe von 44,0 %.
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Die Nachhaltigkeitsmerkmale beim ETF

Anleger, die bei der Zusammenstellung von ihrem Portfolio eine Prüfung der Nachhaltigkeitsmerkmale einbeziehen möchten, können dies auch beim iShares Core DAX UCITS ETF tun. So gibt es einige Hinweise dazu, wie der ETF in diesem Zusammenhang aufgestellt ist. Die Werte können sich ändern. Der MSCI ESG Qualitäts-Score bewegt sich aktuell bei 7,3. Die prozentuale Abdeckung für den MSCI ESG liegt bei 99,94 %. Für Anleger ebenfalls interessant kann die MSCI-gewichtete Kohlenstoffintensität im Durchschnitt sein. Sie wird in Tonnen CO2/$M Umsatz gemessen und bewegt sich aktuell bei einer Höhe von 280,57.

Risikostreuung nicht aus den Augen verlieren

Grundsätzlich wird darauf hingewiesen, dass durch die Investition in einen ETF, wie den iShares Core DAX UCITS ETF, eine effektive Risikostreuung erfolgt, da hier der Index verschiedener Aktien abgebildet wird. Zu bedenken ist in diesem Zusammenhang, dass es sich um einen ETF handelt, der sich an dem deutschen Leitindex orientiert. Dieser gilt als sehr renditestark. Allerdings zeigt sich dennoch die Problematik, dass der Fokus rein auf den deutschen Unternehmen liegt. Zwar überzeugt der deutsche Leitindex beispielsweise im Vergleich mit dem MSCI World-Index. Dennoch wird immer wieder darauf verwiesen, dass trotz Investition in den iShares Core DAX UCITS ETF möglichst eine weitere Streuung des Kapitals in zusätzliche ETFs erfolgen sollte, um ein Risiko für Verluste möglichst gering zu halten.

Welche Kosten fallen für den iShares Core DAX UCITS ETF an?

Die Investition in den iShares Core DAX UCITS ETF ist mit Kosten verbunden. Die Kosten kommen zum Einsatz, um die Verwahrung und auch die Verwaltung sowie den Vertrieb der Fonds-Anteile abzudecken. Im Zusammenhang mit den Kosten wird von einmaligen und von laufenden Kosten gesprochen.
Die einmaligen Kosten beziehen sich dabei auf den Rücknahmeabschlag und den Ausgabeaufschlagt. Der Ausgabeaufschlag liegt bei einer Höhe von bis zu 2,00 %. Der Rücknahmeabschlag wird mit bis zu 1,00 % gewertet. Es ist möglich, dass sich die Kosten auf das Wachstum der eigenen Anlage auswirken. Wenn der Anleger einen Handel der Anteile mit der Verwaltungsgesellschaft durchführt, erfolgt der Ausgabeaufschlag. In dem Fall liegt der Rücknahmeabschlag dann bei bis zu 1,00 %. Die Aufschläge und Abschläge entfallen nur dann, wenn der Handel über die Börse erfolgt.
Die laufenden Kosten werden innerhalb des Zeitraumes von einem Jahr abgezogen. Es ist möglich, dass die Kosten jährlich angepasst werden. Aktuell liegen sie bei einer Höhe von 0,16 %. Es handelt sich bei den laufenden Kosten nicht um Transaktionskosten für das Portfolio. Anleger müssen nicht mit zusätzlichen Kosten rechnen. Es gibt keine Gebühr, die an eine Wertentwicklung gebunden ist. Für die Anleger ist dies ein großer Vorteil, da sie die Kosten so besser im Blick haben.
Aktien Handel
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Fazit: Thesaurierender ETF mit dem Fokus auf Anlagen mit langen Laufzeiten

Depot TestGrundsätzlich ist es eine gute Entscheidung, in die umsatzstärksten Unternehmen aus Deutschland zu investieren. Wer darüber nachdenkt, der kann den iShares Core DAX UCITS ETF in die engere Auswahl nehmen. Er basiert auf dem DAX und setzt damit auf den Leitindex für die Aktien der größten und wirtschaftlich stärksten Unternehmen aus Deutschland. Die Anteile, die der iShares Core DAX UCITS ETF spiegelt, bilden rund einen Prozent des Index-Stands ab, der dem DAX als Basis dient. Der ETF ist schon seit 2019 am Markt. Damit handelt es sich um eine bewährte Anlagemöglichkeit, die jedoch vor allem für langfristige Investitionen geeignet ist. Wer investieren möchte, muss prüfen, wie die Besteuerung der Rendite gehandhabt wird, da der iShares Core DAX UCITS ETF sich an das deutsche Investmentsteuergesetz halten muss. Eine Klärung sollte vor Investition erfolgen.
Bilderquelle: shutterstock.com