myPension Erfahrungen 2017: Zur Altersvorsorge in ETFs investieren

myPension Testergebnis Das Angebot von myPension ist noch recht jung am Markt und dennoch zeigen sich bereits die ersten positiven Stimmen. Die Idee, eine besondere Möglichkeit für die Altersvorsorge anzubieten, ist grundsätzlich nicht neu. Allerdings möchte myPension damit punkten, dass die Vorsorge hier besonders flexibel ist und durch eine hohe Rendite auch lohnenswert wird. Grundlage für dieses Angebot ist die Investition in ETFs, die in den ersten Jahren der Ansparphase fokussiert wird. Wir gehen der Sache auf den Grund und schauen nach, wie genau das Konzept von myPension aufgebaut ist und was Kunden hier zu erwarten haben.

zum Anbieter myPension

Inhaltsverzeichnis

  • myPension Altersvorsorge im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Das Angebot von myPension
  • Die Konditionen und Services von myPension in unserem Erfahrungsbericht
    • Die Regulierung / Einlagensicherung von myPension
  • Die Konditionen von myPension: Transparenz bei den Gebühren
    • Zahlungsmethoden – myPension arbeitet mit einem Referenzkonto
  • myPension im Test – Sicherheit bei myPension: Optimaler Einblick für die Kunden
  • Die Investitionsstrategie bei myPension: So funktioniert die Investition
    • Die Berechnung der Rentenlücke
  • Der Anbieter myPension im Test: Das sind die drei Phasen
  • Erfahrungen mit dem Anbieter myPension: Noch keine Langzeiterfahrung möglich
  • myPension Altersvorsorge Test zeigt: Kundenservice ist gut
  • Flexibilität: myPension bietet Anpassungen der Beträge und Auszahlungen
  • myPension Steuer: Was ist das Besondere?
  • Testberichte zum Angebot von myPension: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • myPension im Test – die myPension Bewertung: Ist die Geldanlage wirklich lohnenswert?
  • Härtetest für die Altersvorsorge von myPension – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: Interessantes Konzept für die Altersvorsorge

myPension Altersvorsorge im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick

PRO

  • Sehr hohe Rendite von 6%
  • Steuerbegünstigungen sind möglich
  • ETFs haben eine geringe Gebührenstruktur
  • Transparenter Internet-Auftritt
  • Jederzeit Entnahme möglich

CON

  • Gebühren für die Kontoführung
  • Nur Online-Angebot
  • Minimales Restrisiko bei den ETFs

VerbrauchertippsDer Internetauftritt von myPension wirkt für den Nutzer erst einmal sehr freundlich und einfach. Alles ist übersichtlich gehalten und die Kontoeröffnung in wenigen Schritten erklärt. Sie nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, der Kunde selbst muss nicht viel tun, um seine Altersvorsorge in Schwung zu bringen. Das Konzept selbst ist sehr effektiv dargestellt. So gibt es eine Ansparphase, in der erst in ETFs und später immer mehr in festverzinsliche Wertpapiere investiert wird. myPension macht vor allem durch eine sehr hohe Rendite von sich reden.

Besonders praktisch: In unserem Test konnten wir feststellen, dass es sich hier nicht um einen Vertrag handelt, bei dem es schwer ist, vor dem Renteneintritt an das Geld zu kommen. Auszahlungen sind möglich, wenn das Geld schon vorher gebraucht wird.

myPension Webseite

Die übersichtliche Webseite von myPension

Im Überblick: Das Angebot von myPension

  • Name des Anbieters: myPension Altersvorsorge
  • Internetauftritt: www.mypension.de
  • Jahr der Gründung: 2016
  • Regulierung: Nicht vorhanden
  • Währung: EUR
  • Höhe der Mindesteinzahlung: Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Ein- und Auszahlung: Einzug durch Referenzkonto, Überweisung
  • Einzahlungsbonus: keine besonderen Bonus- oder Sparangebote
  • Support: Telefon, Mail

zum Anbieter myPension

Die Konditionen und Services von myPension in unserem Erfahrungsbericht

Die Regulierung / Einlagensicherung von myPension

RegulierungDie Regulierung und auch die Einlagensicherung sind natürlich immer wichtige Faktoren, wenn es um die Geldanlage geht. Allerdings handelt es sich bei myPension weder um einen Broker, noch um eine Bank. Vielmehr kann der Anbieter als ein Vermittler zwischen dem Kunden und der Versicherung myLife gesehen werden. Die Idee dahinter ist, dass die Kundengelder bei myLife überwacht und in die ETFs sowie die Wertpapiere investiert werden. Eine Einlagensicherung oder auch eine Regulierung gibt es in dem Sinne daher nicht. Allerdings gibt myPension an, dass die Kundengelder auch dann gesichert sind, falls es zu einer Insolvenz der Versicherung kommen würde. In diesem Fall erfolgt eine Übertragung der Kundengelder zu einem anderen Anbieter.

  • Keine Einlagensicherung
  • Keine Regulierung
  • Kundengelder werden durch die Versicherung myLife bewirtschaftet

Die Konditionen von myPension: Transparenz bei den Gebühren

Zahlungsmethoden – myPension arbeitet mit einem Referenzkonto

gebuehrenWer sich für ein Konto bei myPension entscheidet, der entscheidet sich für eine monatliche Einzahlung auf sein Kundenkonto. Wie hoch diese Einzahlung ist, kann selbst entschieden werden. myPension bietet mit der Berechnung der Rentenlücke allerdings Unterstützung bei dieser Entscheidung. Die Einzahlung auf das Konto bei myPension erfolgt über Bankeinzug. Wird ein Konto eröffnet, dann wird ein Referenzkonto abgefragt. Von diesem bucht der Anbieter monatlich den vereinbarten Betrag ab. Es wird also über eine Lastschrift gearbeitet, die jederzeit im eigenen Kundenkonto auch wieder angepasst werden kann. Durch die Lastschrift möchte der Anbieter sicherstellen, dass die Beträge pünktlich eingehen und so eine Investition gewährleistet werden kann.

myPension im Test – Sicherheit bei myPension: Optimaler Einblick für die Kunden

sicherheitNeben der Einlagensicherung oder der Regulierung gibt es natürlich auch noch andere Aspekte, die für einen potentiellen Kunden ein Hinweis darauf sein können, ob ein Anbieter eine hohe Sicherheit zu bieten hat. So gibt es auf der Webseite eine Datenschutzerklärung, die sich bis ins Detail durchgelesen werden kann. Diese Erklärung ist ein wichtiger Anhaltspunkt in Bezug auf die Sicherheit. So finden sich hier Informationen darüber, wie mit den Informationen der Kunden umgegangen wird. Unter anderem haben wir im Test feststellen können, dass die Daten nicht für Werbezwecke genutzt werden. Allerdings arbeitet der Anbieter mit Google Analytics. Wer dies nicht wünscht, für den ist das Angebot von myPension möglicherweise nicht die beste Wahl.

  • Ausführliche Datenschutzerklärung auf der Webseite
  • Keine Weitergabe von Daten an Dritte
  • Nutzung von Google Analytics

zum Anbieter myPension

Die Investitionsstrategie bei myPension: So funktioniert die Investition

ChecklisteBei einer Rendite von 6% ist es natürlich für den Anleger sehr interessant, mehr über die Anlagestrategie von myPension zu erfahren. Inzwischen gibt es so viele Modelle für die Altersvorsorge, dass es schwer ist zu überblicken, welche wirklich rentabel sind. Auf der Webseite ist zu entnehmen, wie die Strategie bei myPension aufgebaut ist. So gibt es eine speziell entwickelte Strategie, die auf der Erkenntnis beruht, dass Aktienfonds höhere Renditen bringen als Anleihen. Da Aktienfonds jedoch auch relativ hohen Schwankungen unterliegen, wird im späteren Verlauf der Ansparung auf eine höhere Sicherheit durch den Wechsel in festverzinsliche Wertpapiere. Die Umschichtung erfolgt automatisch, der Anleger muss nichts tun. Alle drei Monate wird diese fortgesetzt.

Die Anlage erfolgt bei myPension in ETFs. Die Investition wird in über 3.000 Unternehmen durchgeführt und das Risiko damit auch sehr gut geteilt. Eine Splittung der Anlage kann das Risiko deutlich minimieren. Die Verwaltung der ETFs erfolgt durch Vanguard. Die Kosten für die Verwaltung belaufen sich auf 0,69% und sind in den Gebühren bei myPension mit aufgelistet.

myPension Vergleich

myPension im Vergleich mit anderen Anbietern

Ein Blick auf die Gebühren ist ebenfalls ein wichtiger Punkt in unserem Test und daher haben wir überprüft, wie der Anbieter sich an dieser Stelle verhält. Auch hier konnten wir feststellen, dass es einen sehr transparenten Einblick in die Gebührenstruktur gibt. Für die Eröffnung von einem Konto bei myPension ist es notwendig, eine einmalige Gebühr in Höhe von 149 Euro zu zahlen. Dazu kommen Kontoführungsgebühren in Höhe von 36 Euro, die pro Jahr berechnet werden. Die erwähnten Verwaltungskosten für die Fonds kommen noch mit hinzu. Damit sind alle Gebühren bei myPension zusammengefasst.

  • Übersichtliche und günstige Kostenstruktur
  • Jährliche Gebühren für die Kontoführung
  • Geringe Gebühren für die Fondsführung

Die Berechnung der Rentenlücke

vorlage_musterWie hoch der Betrag für die Einzahlung bei myPension sein sollte, wird für jeden Kunden individuell empfohlen. Bevor ein Konto eröffnet werden kann, wird daher erst einmal die Rentenlücke berechnet. Dafür werden verschiedene Informationen benötigt. Der Kunde wird nach seinem Nettoverdienst gefragt. Zudem rechnet myPension auch noch mit einer zusätzlichen Altersvorsorge durch den Arbeitgeber. Was dann noch offen ist, ist die Rentenlücke. Empfohlen wird es, einen Rentenbetrag in Höhe von 80% des Nettoeinkommens anzusetzen. Die Rentenlücke gleicht also den fehlenden Betrag noch aus. myPension macht dem potentiellen Kunden dann ein Angebot für eine monatliche Einzahlung. Allerdings kann diese jederzeit angepasst und auch wieder reduziert oder noch erweitert werden. Dafür gibt es einen separaten Zugang zum eigenen Kontenbereich.

Der Anbieter myPension im Test: Das sind die drei Phasen

Insgesamt arbeitet der Anbieter mit drei Phasen, die auf der Webseite beschrieben werden. Diese Phasen sind:

    1. Die Kontoeinrichtung

Wie bereits beschrieben wird vor der Kontoeinrichtung erst einmal die Rentenlücke berechnet. Das dürfte ein interessanter Punkt sein, denn die wenigsten Menschen sind sich bewusst darüber, wie groß diese Lücke bei ihnen tatsächlich ist. Anschließend kann der Kunde ein Vorsorgekonto für die fondsgebundene Rentenversicherung einrichten. Monatlich geht dann der Sparbetrag auf das Konto und es erfolgt eine Anlage im Portfolio.

    1. Die Ansparung

Die Ansparphase ist der Bereich bis zur Auszahlung der Rente. Hier geht es nun darum, bei einer hohen Rendite möglichst viel Geld anzusparen, das bis zur Auszahlung dann in Wertpapieren gesichert ist. Die Investition erfolgt also erst einmal in Aktien in Form von ETFs und wechselt später. Die Umschichtung zieht keine Kosten nach sich, der Kunde bekommt davon nicht einmal unbedingt etwas mit.

    1. Der Renteneintritt

Erfolgt dann der Eintritt in die Rente, wird die Auszahlung in Angriff genommen. Der Kunde entscheidet sich, ob er alles auf einmal auszahlen lassen möchte oder eine Ratenzahlung in Anspruch nimmt.

  • Start ist mit der Kontoeröffnung
  • Es erfolgt die Ansparphase
  • Abschluss bildet der Renteintritt

zum Anbieter myPension

Erfahrungen mit dem Anbieter myPension: Noch keine Langzeiterfahrung möglich

Langzeiterfahrungen sind mit dem Anbieter bisher noch nicht möglich. Das liegt in erster Linie daran, dass es sich hier um einen noch recht jungen Anbieter handelt, der 2016 erst als Fintech-Unternehmen an den Markt gegangen ist. Zudem nimmt die Ansparphase durchaus einige Jahrzehnte in Anspruch. Wer also gerne auf Langzeiterfahrungen setzt, der hat diese Möglichkeit bei myPension nicht.

myPension Anmeldevorgang

Der Anmeldevorgang bei myPension

myPension Altersvorsorge Test zeigt: Kundenservice ist gut

VergleichAuch den Support haben wir natürlich genauer unter die Lupe genommen. Auch wenn die Webseite selbst sehr übersichtlich aufgebaut ist und hier viele Fragen direkt beantwortet werden, kann es immer passieren, dass es zu weiteren Unklarheiten kommt. Diese möchte man dann durch den Support aus dem Weg geräumt bekommen. Das funktioniert bei myPension auch ganz gut. Zwar gibt es hier keinen LiveChat, mit dem es möglich ist, direkt in Kontakt zum Support zu treten. Allerdings wird eine Telefonnummer geboten und es gibt die Kontaktaufnahme per Mail. Hier kann ein Formular genutzt oder auch direkt eine Mail an den Support geschrieben werden.

  • Kundensupport per Telefon und E-Mail.
  • Einfache Erreichbarkeit dank Formular
  • Sehr gut aufgestellter FAQ-Bereich, der in Anspruch genommen werden kann

Flexibilität: myPension bietet Anpassungen der Beträge und Auszahlungen

umzugFlexibilität ist gerade im Zusammenspiel mit der Altersvorsorge oft etwas, das kaum zu nutzen ist. Bei den meisten Anbietern ist es so, das sich die Kunden für eine feste Laufzeit an den Vertrag binden. Möchten sie vorher doch Geld entnehmen, geht das nur über eine Kündigung und mit teilweise hohen Verlusten. Für die Kunden selbst ist das natürlich problematisch. Dieses Problem hat myPension erkannt und setzt auch dort an. Der Anbieter stellt die Möglichkeit zur Verfügung, mit der Ein- und Auszahlung flexibel zu bleiben. Das heißt: Über den Zugang auf der Webseite ist es möglich, die Raten anzupassen oder auch Geld zu entnehmen, wenn es notwendig wird. Zwar kann sich dies auf die gesamte Rente auswirken, dennoch ist diese Flexibilität durchaus positiv zu sehen.

  • Anpassung der Raten möglich
  • Geldentnahme ohne Gebühren möglich

myPension Steuer: Was ist das Besondere?

kuendigungDie Steuer ist einer der Punkte bei der Altersvorsorge, der ab und zu Sorge bereitet. Niemand möchte gerne Jahrzehnte sparen und am Ende durch die Steuer wieder einen großen Teil seiner Ersparnisse abgegeben müssen. Auf der Webseite von myPension wird mit bestimmten Steuervorteilen geworben und diese sind auch vorhanden. So sind Erträge, die in der Anfangsphase auf das Konto eingehen, komplett steuerfrei. Zum Vergleich: Wer selbst in ETFs investiert und hier Erträge bekommt, der muss darauf eine Abgeltungssteuer in Höhe von 25% zahlen. Zu dieser Steuer kommt dann noch der Soli dazu. Eine Versteuerung der Ersparnisse erfolgt erst dann, wenn der Eintritt in die Rente vollzogen wird. Entscheidet sich der Kunde hier nun für eine komplette Auszahlung, dann bekommt er eine Versteuerung der Hälfte der Beträge zu seinem Steuersatz. Das ist durchaus ein großer Vorteil. Allerdings ist zu sagen, dass dies nur dann gilt, wenn der Vertrag eine Laufzeit von mindestens 12 Jahren hatte und der Kunde mindestens 62 Jahre alt ist. Wird die Auszahlung lebenslang durchgeführt, erfolgt ebenfalls nur eine kleine Versteuerung. Wer sich alles früher auszahlen lässt, der kann die Steuervorteile allerdings verlieren.

zum Anbieter myPension

Testberichte zum Angebot von myPension: Erfahrungen aus Presse & Internet

erfahrungen_schreibenErfahrungen aus der Presse und dem Internet sind natürlich immer ein guter Anhaltspunkt, wenn man gerne Geld investieren möchte. Daher ist es nur verständlich, dass potentielle Interessenten durchaus danach schauen, ob es möglicherweise schon den einen oder anderen Erfahrungsbericht gibt. Auch wir haben uns die Zeit genommen und ein wenig recherchiert. Dabei konnten wir jedoch feststellen, dass sich in der Presse noch nicht viele Berichte finden lassen. Zu bedenken ist: Bei myPension handelt es sich um ein recht junges Unternehmen. Wer jedoch gerne mehr erfahren möchte, der kann bei deutsche-startups.de ein Interview einsehen, in dem viele interessante Fragen beantwortet werden. Wenn der Anbieter am Markt erst einmal angekommen ist und in diesem Zusammenhang auch mehr Kundenerfahrungen bestehen, dann wird sich vermutlich auch die Berichterstattung der Presse noch ändern und es wird mehr Berichte geben.

myPension im Test – die myPension Bewertung: Ist die Geldanlage wirklich lohnenswert?

MarktausblickEin Test, wie er von uns durchgeführt wird, ist natürlich immer auch interessant zu erfahren, ob die Geldanlage als lohnenswert angesehen wird. Grundsätzlich muss natürlich gesagt werden, dass eine Rendite von 6% durchaus sehr ansprechend ist und sich auf die Dauer lohnen kann. Dennoch ist auch bei der Investition in ETFs immer wieder mit Verlusten zu rechnen. Auch wenn die Streuung der Gelder eigentlich dafür sorgt, dass das Risiko reduziert wird, so ist es dennoch vorhanden. Auch die Umschichtung auf festverzinsliche Wertpapiere könnte höhere Verluste nicht wieder reduzieren. Allerdings gelten ETFs als nicht so risikoreich, wie es bei der Investition in klassische Aktien eines Unternehmens der Fall ist. Es ist also durchaus möglich, dass die Geldanlage auch auf die Dauer lohnenswert ist, wenn die Gelder wirklich so angelegt werden, wie auf der Webseite erwähnt wird.

myPension Kosten

Die Kosten bei myPension im Überblick

Härtetest für die Altersvorsorge von myPension – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Faktor Zeit: Wie viel Zeit möchten Sie für Ihre Altersvorsorge aufwenden?

Durch den Fakt, dass Sie bei myPension lediglich ein Konto eröffnen und die weitere Investition durch den Anbieter selbst durchgeführt wird, ist er ein sehr guter Partner für alle, die mit der Altersvorsorge nichts weiter zu tun haben möchten.

Faktor Geld: Mit wie monatlichem Aufwand rechnen Sie bei der Altersvorsorge?

Auch die monatlichen Beträge, die Sie in die Altersvorsorge investieren möchten, spielen natürlich bei der Frage eine Rolle, ob myPension die passende Wahl ist. Zwar berechnet der Anbieter eine Empfehlung für die Höhe der Beiträge, da diese aber immer anpassbar sind und das ohne Zusatzkosten, ist myPension in diesem Punkt für jeden gut geeignet.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte genutzt werden?

Damit eine Rendite in Höhe von 6% gewährleistet werden kann, ist es notwendig, dass auch in risikoreiche Produkte investiert wird. Zwar gehören ETFs nicht zu der Gruppe mit dem höchsten Risiko, es ist aber dennoch vorhanden und sollte nicht unterschätzt werden.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zum Anbieter?

Viele Anleger sehen heute den Vorteil in einem LiveChat, da sich hier einfach und schnell alle Fragen beantworten lassen. Das ist bei myPension zwar nicht möglich. Der Anbieter punktet aber mit der Kontaktaufnahme über Mail oder Telefon.

Fazit: Interessantes Konzept für die Altersvorsorge

fazitmyPension beschreitet auf jeden Fall einen neuen Weg wenn es darum geht, für das Alter vorzusorgen. Es ist nicht zu unterschätzen, dass es hier durchaus eine hohe Rendite sowie eine ebenso hohe Flexibilität gibt. Der Anbieter wartet zudem mit einer übersichtlichen Webseite auf und kann auch bei den Gebühren mit fairen Konditionen überzeugen, die online einsehbar sind. Das Konzept in seiner gesamten Zusammenstellung ist besonders interessant. Wer auf der Suche nach einer etwas flexibleren Möglichkeit ist, für das Alter vorzusorgen, der ist bei myPension möglicherweise gut aufgehoben und wird sich hier durchaus wohlfühlen.

zum Anbieter myPension


Unsere Bewertung
Broker:
myPension Erfahrungen
Bewertung:
51star1star1star1star1star