N26 Kreditkarte beantragen: So einfach geht der Antrag

Um bei eine N26 Kreditkarte beantragen zu können, muss man über ein N26 Girokonto verfügen. Doch welche Kreditkarte bietet das Unternehmen, das mittlerweile in N26 umbenannt ist, überhaupt an und welche Voraussetzungen muss ich für eine Beantragung erfüllen? Neben dem modernen Girokonto über das Smartphone bietet das Unternehmen nämlich auch an, die N26 MasterCard beantragen zu können. Die N26 GmbH ist ein Start-up, das als Tochterunternehmen der WireCard Bank AG Anfang 2013 in Berlin gegründet wurde. Inzwischen hat es sich zu einem der führenden FinTech-Startups entwickelt, erhielt im Juli 2016 eine Banklizenz und hat derzeit über 130.000 Kunden. Mit der innovativen Plattform TransferWise ist es Anfang 2016 eine Kooperation eingegangen. Wir stellen N26 und seine Kreditkarte im Folgenden auf den Prüfstand und schauen uns genau die Gebühren, Bedingungen und den Antrag der Kreditkarte an.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Fakten zur N26 Kreditkarte:
  • 1. Wie funktioniert die Kreditkarte von N26?
  • 2. Welche Voraussetzungen gibt es für die Kreditkarte?
    • Weitere N26 Ratgeber:
  • 3. Wie kann ich eine N26 Kreditkarte beantragen?
  • 4. 5 Fragen dazu, wie man die N26 MasterCard beantragen kann
    • Wie funktioniert eine MasterCard auf Guthabenbasis?
    • Welche Voraussetzungen gibt es, um die N26 Kreditkarte beantragen zu können?
    • Was ist die NFC-Funktion?
    • Wie kann ich beim Antrag meine Identität bestätigen?
    • Welche Ergänzungen gibt es zur MasterCard?
  • 5. Weitere Angebote der N26
  • 6. Fazit: Gute Prepaid Kreditkarte mit App

Die Fakten zur N26 Kreditkarte:

  • MasterCard ohne Jahresgebühr
  • Kreditkarte über das Smartphone steuerbar
  • Mobile App und Web App
  • Auf Guthabenbasis
  • In über 210 Ländern kostenlos abheben

1. Wie funktioniert die Kreditkarte von N26?

FAQsBei der Kreditkarte von N26 handelt es sich um die MasterCard, mit der man in über 210 Ländern Bargeld kostenlos abheben oder bargeldlos bezahlen kann. Sie wird in Deutschland an 450.000 Stellen in Deutschland akzeptiert und weltweit an 36 Millionen. Es gibt sie bei der Eröffnung eines N26 Girokontos kostenlos dazu und man muss nie eine Jahresgebühr leisten, wie bei N26.com im Test festgestellt wurde. Die MasterCard bietet sie sich zum Online-Shopping an und hat eine integrierte NFC-Funktion. NFC (Near Field Communication) ist eine neue Nahfunktechnik, die mit Hilfe kleiner Chips, die in Kreditkarten eingesetzt werden, kontaktloses Bezahlen ermöglicht.

N26 Kreditkarte beantragen: Zusammen mit dem Girokonto in wenigen Minuten

Wie bei einer Girocard, die das N26 Girokonto nicht hat, da es per Smartphone funktioniert, wird das Geld direkt nach dem Bezahlen von der MasterCard abgezogen. Somit weiß der Kunde immer, über wie viel Geld er tatsächlich noch verfügt und verliert nicht den Überblick. Das heißt, es handelt sich hierbei um eine MasterCard Prepaid, da sie auf Guthabenbasis funktioniert. Dies bedeutet außerdem, dass eine Überziehung nicht möglich ist. Zu beachten ist auch, dass der Kunde keine Ratenzahlungen tätigen kann. Die Kreditkarte ist mit dem Smartphone verknüpft und über die N26 App zu kontrollieren und zu steuern. So kann man Karteneinstellungen schnell und unkompliziert ändern. Über Aktivitäten wird der Kreditkartenbesitzer in Echtzeit per Push-Nachrichten auf seinem Smartphone informiert. Die Karte selbst kommt im modern transparenten Design daher.

Wer eine N26 Kreditkarte beantragen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei ihr um eine Prepaid Karte handelt. Es sind daher keine Überziehungen oder Ratenzahlungen möglich. Dies kann man als Vor- oder Nachteil sehen. Über das Smartphone kann der N26 Kunde auf seine Kreditkarte zugreifen. Es ist eindeutig positiv zu bewerten, dass die MasterCard absolut kostenfrei ist und keine versteckten Gebühren hat. Mit der NFC-Funktion verfügt sie über modernste Technologie.

2. Welche Voraussetzungen gibt es für die Kreditkarte?

Um die N26  MasterCard beantragen zu können, muss man keine positive Schufa-Auskunft vorweisen können. Da die Karte auf Guthaben basiert, nimmt N26 keinen Schufa-Eintrag vor. Um über die Kreditkarte zu verfügen, muss man mindestens 18 Jahre alt sein und seinen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben. Dies sind auch die Voraussetzungen für das Girokonto des Unternehmens, mit dem die Kreditkarte zusammen beantragt wird.

Für die N26 MasterCard fallen keine Jahresgebühren an

umzugN26 legt bei seinem Girokonto großen Wert auf die Nutzung des Smartphones und hat sich deshalb auf das Mobile Banking spezialisiert. Für Besitzer der N26 MasterCard lohnt es sich daher, ebenfalls ein Smartphone zu besitzen und ihre Kreditkarte mit ihm zu verknüpfen, sodass sie jederzeit Einblick auf die Aktivitäten ihrer Karten haben und Einstellungen vornehmen können. Der Nutzer wird per Push-Nachricht der Mobile App sofort darüber informiert, wenn es zu Bewegungen auf seiner Kreditkarte kommt oder wenn die Anzahl der kostenfreien Auszahlungen pro Monat fast bzw. ganz erreicht ist.

Die wenigen Voraussetzungen, um die N26 Kreditkarten beantragen zu können, machen es dem Interessenten leicht, sich die MasterCard zu beantragen. Antragsteller müssen volljährig und wohnhaft in Deutschland bzw. Österreich sein. Gerade für Smartphone-Nutzer entsteht durch die N26 App ein großer Mehrwert. Sie werden über sie jederzeit über Aktivitäten auf ihrer Kreditkarte informiert und können selbst Einstellungen vornehmen.

3. Wie kann ich eine N26 Kreditkarte beantragen?

vorlage_musterUm die N26 Kreditkarte beantragen zu können, muss der Interessent ein Girokonto auf der Internetseite des Unternehmens eröffnen. Dies dauert nur wenige Minuten. Der Antragsteller gibt seine Stammdaten an und bekommt nach Ausfüllen des Online-Antrags zur Verifikation an seine E-Mail-Adresse. Die App kann er sich kostenlos im App Store bzw. im Play Store herunterladen. Voraussetzung für die App ist iOS 8 oder höher bzw. Android 4.3 oder höher.

In wenigen Minuten ein N26 Girokonto eröffnen und MasterCard beantragen

Der Antragsteller kann daraufhin wählen, ob seine Identität per Videotelefonat oder PostIdent überprüft werden soll. Ersteres geht am schnellsten, da es nur wenige Minuten dauert. PostIdent beansprucht wenige Tage. Hat alles geklappt, kann man sein Konto mit dem Smartphone verknüpfen und den PIN sowie den Überweisungs-Code festlegen, der jedes Mal benötigt wird, wenn eine Überweisung ausgeführt werden soll. Die Kreditkarte wird daraufhin in den folgenden Tagen per Post an den Antragsteller gesendet und er kann sie ebenfalls mit seinem Smartphone verknüpfen.

Die Eröffnung des N26 Girokontos besticht durch seine Schnelligkeit. Es ist sehr unkompliziert und der Antragsteller bekommt für die Eröffnung die MasterCard kostenlos dazu. Einfacher kann es nicht gehen. Er erhält sie per Post und kann sofort loslegen, wenn er sich Geld auf sein Girokonto überwiesen hat und die Karte mit dem Smartphone verbunden hat.

4. 5 Fragen dazu, wie man die N26 MasterCard beantragen kann

Wie funktioniert eine MasterCard auf Guthabenbasis?

Es handelt sich bei ihr um eine Prepaid Karte, die aufgrund der Voraussetzung von Verfügbarkeit von Guthaben nicht überzogen werden kann. Daher ist auch keine Schufa-Auskunft für den Antrag notwendig.

Welche Voraussetzungen gibt es, um die N26 Kreditkarte beantragen zu können?

Um die N26 MasterCard beantragen zu können, muss man volljährig sein, seinen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben, ein N26 Girokonto eröffnen und im besten Fall ein Smartphone besitzen.

Was ist die NFC-Funktion?

Die NFC-Funktion ist eine Nahfunktechnik, mit der kontaktloses Bezahlen mit der Kreditkarte möglich wird.

Wie kann ich beim Antrag meine Identität bestätigen?

Die Verifikation der Identität erfolgt per Videotelefonat oder PostIdent. Letzteres ist eine Identitätsprüfung durch die Mitarbeiter der Deutschen Post AG.

Welche Ergänzungen gibt es zur MasterCard?

Als Ergänzung zur MasterCard kann man sich die N26 MaestroCard anfordern, um an über 650.000 Stellen in Deutschland bargeldlos zu bezahlen. Kunden können sie bei einem Mindestgeldeingang von 100 Euro auf ihrem N26 Girokonto im Control Center der App kostenlos beantragen.

5. Weitere Angebote der N26

erfahrungen_schreibenNeben der MasterCard bietet N26 die Debitkarte MaestroCard für bargeldloses Bezahlen in Deutschland. Die N26 Erfahrungen sind außerdem, dass es ein Girokonto mit Dispokredit bis zu 2.000 Euro und 8,9 Prozent p.a. Dispozinsen gibt. Da das Unternehmen noch sehr jung ist, plant es für die Zukunft, noch weitere Produkte zum Sparen sowie Versicherungen in das Portfolio aufzunehmen.

6. Fazit: Gute Prepaid Kreditkarte mit App

fazitDie MasterCard von N26 bietet sich für jeden an, der ein Girokonto bei dem Unternehmen eröffnen möchte und Lust auf eine kostenfreie Kreditkarte auf Guthabenbasis hat. Die Schufa wird nicht beachtet und die Voraussetzungen gering. Die MasterCard ermöglicht sicheres bargeldloses Bezahlen und kostenfreie Abhebungen im Ausland. Innerhalb Deutschlands ist die Anzahl der kostenfreien Auszahlungen limitiert und an diverse Kriterien geknüpft. Das Besondere ist, dass man mittels der N26 App jederzeit den Überblick über sie hat und problemlos Einstellungen ändern kann. Für begeisterte Smartphone-Nutzer, die sowieso das Mobile Banking bevorzugen, also sicher ein Muss. Durch die Guthabenbasis sind allerdings keine Ratenzahlungen möglich und auch keine Überziehungen. Eröffnen Sie noch heute Ihr N26 Girokonto und sichern Sie sich Ihre MasterCard!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.