Sberbank Direkt Festgeld Erfahrungen: Klare Bedingungen zu günstigen Konditionen

Sberbank Testergebnis Die Sberbank hat ihren Hauptsitz in Wien und einen Zweigsitz in Frankfurt. Sie hat sich als Direktbank auf das Online-Banking spezialisiert und bemüht sich laut eigener Aussage um das Angebot transparenter Online-Produkte. Zur Auswahl stehen Festgeld, Tagesgeld und Direct Pay. Inwiefern die Sberbank die Kriterien eines transparenten Angebots erfüllt und ob die Angebote auch konkurrenzfähig sind, wird in folgendem Sberbank Testbericht von Depotvergleich.com genauer untersucht.
 
 
 

CTA_Sberbank

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Vor- und Nachteile des Sberbank Festgeldes
  • 2. Die Sberbank im Steckbrief
  • 3. Objektiver Testbericht zum Sberbank Direkt Festgeld
    • Die Festgeldkonditionen: Hohe Zinsen bei langen Laufzeiten
    • Der Support per Email oder Service-Hotline
    • Die Sberbank Festgeld Erfahrungen mit dem Anlagebetrag: 1.000 bis 100.000 Euro
    • Einlagensicherung: 100.000 Euro Maximum
    • Die Zinsgutschrift im Sberbank Testbericht: Zinseszinseffekte sind möglich
    • Bonus und Aktionen: Nicht für Neu-, sondern für Bestandskunden
    • Regulierung: Aller guten Dinge sind drei
    • Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals: Klare Strukturen und einfache Bedienelemente
    • Mobile Banking-Anwendungen: Kein Mobile App, nur Online
    • Die weiteren Produkte bei der Sberbank: Direct Pay und Tagesgeld
  • 4. Das Fazit zur Sberbank: Gute Konditionen beim Online Banking

1. Die Vor- und Nachteile des Sberbank Festgeldes

  • Anlagebetrag bereits ab 1.000 Euro
  • Laufzeiten von 12, 24, 36 und 48 Monaten
  • Laufzeitabhängige Zinsen von 1,3 bis 2,0 Prozent
  • Registrierung durch EZB, BaFin und FMA
  • Kundenhotline ist wochentags von 6 bis 22 Uhr besetzt
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • Bonus für Bestandskunden
  • Ein- und Auszahlungen nur durch die Sberbank möglich
  • Keine Mobile App
  • Kein Neukundenbonus

2. Die Sberbank im Steckbrief

  • Zinssatz: 1,3 bis 2,0 Prozent
  • Sonstige Konditionen: 12, 24, 36 oder 48 Monate
  • Minimal- und Maximaleinlage: 1.000 bis 100.000 Euro
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Jährlich
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro pro Kunde
  • Regulierung: EZB, FMA, BaFin
  • Boni: 10 Euro für „Kunden werben Kunden“
  • Weitere verfügbare Produkte: Tagesgeld, Direct Pay
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja
  • Zinsgarantie: Ja

3. Objektiver Testbericht zum Sberbank Direkt Festgeld

Die Festgeldkonditionen: Hohe Zinsen bei langen Laufzeiten

ChecklisteDie Vorteile beim Festgeld der Sberbank liegen klar auf der Hand. Die Sberbank ermöglicht seinen Kunden eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Anlagebeträge und Laufzeitdauer. So kann beim Sberbank Festgeld ein Anlagebetrag zwischen 1.000 und 100.000 Euro gewählt werden. Weiterhin zeigen die Sberbank Erfahrungen, dass auch zwischen Laufzeiten von 12 Monaten und 48 Monaten gewählt werden kann. Die Dauer der Laufzeit ist zugleich ausschlaggebend für die Höhe des Zinssatzes. So sind bei 12 Monaten 1,3 Prozent, bei 24 Monaten 1,5 Prozent, bei 36 Monaten 1,9 Prozent und bei 48 Monaten 2,0 Prozent an Zinsen möglich, sofern keine Zinsanpassungen durch die Sberbank stattfinden.

Mit dieser Regelung schließt sich die Sberbank dem branchenüblichen Vorgehen an. Allerdings sind die Konditionen hinsichtlich des Anlagebetrags ausgesprochen günstig. Gerade die klassischen Finanzinstitute, wie Haus- und Filialbanken bieten oftmals erst ab einem Betrag von 5.000 oder 10.000 Euro ein Festgeldkonto an. Die Zinsen beginnen bereits relativ hoch bei 1,3 Prozent und sind damit bereits wesentlich höher als der aktuelle deutsche Durchschnittszins. Mit den Laufzeiten von mindestens 12 Monaten befindet sich die Sberbank als Direktbank in einem wesentlich kundenfreundlicheren Bereich als die klassischen Finanzinstitute, doch bieten einige Online Banken Laufzeiten von sechs oder sogar nur drei Monaten bis zu zehn Jahre an.

Die Sberbank Festgeld Erfahrung mit den Konditionen sind durchaus als gut zu bezeichnen. Es gibt eine gewisse Flexibilität, die die der Hausbanken übersteigt, jedoch nicht unbedingt an alle Online Banken heranreichen kann. Der Zinssatz steigt mit der Anlagedauer von bis zu 48 Monaten.

Punkte: 7 von 10

Der Support per Email oder Service-Hotline

Sobald man sich auf der Homepage der Sberbank bewegt, erscheint auf der rechten Bildschirmseite ein kleines Fenster. Hier werden dem potenziellen oder bestehenden Kunden mehrere Dienstleistungen oder Service angeboten. Neben der Kontoeröffnung wird auf die FAQs hingewiesen oder darauf den Kontakt zum Kundenservice per Email oder Hotline zu suchen. Klickt man auf Email öffnet sich das Kontaktformular. Hier kann unter verschiedenen Themen gewählt werden. Dies beschleunigt die Bearbeitung, da auf diesem Weg sofort der richtige Mitarbeiter angeschrieben werden kann.

Das Kontaktformular der Sberbank

Die Auswahl eines Themas beschleunigt den Bearbeitungsprozess

Sollte das Problem von größerer Dringlichkeit sein oder eines persönlichen Gesprächs bedürfen, so ist es möglich die Sberbank Direkt Kundenhotline zu nutzen. Die Sberbank Erfahrungen haben gezeigt, dass die Hotline von montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 bis 14:00 Uhr zur Verfügung steht. Damit ist die Sberbank wesentlich kundenfreundlicher als die meisten anderen Filial- und Online Banken. Hier gibt es zahlreiche Anbieter, die nur zu den Kerngeschäftszeiten ihren Kundenservice am Telefon zur Verfügung stellen. Die Hotline führt zu der Zweigstelle in Frankfurt am Main, wodurch auch ein deutscher Kundenservice gewährleistete ist.

Der Kundensupport fällt im Sberbank Festgeld Testbericht sehr gut aus. Die Direktbank überzeugt mit einem umfassenden Angebot an Servicezeiten, welches das Standardangebot der Konkurrenz größtenteils übersteigt. Des Weiteren ist auch ein Kontakt per Email möglich. Die Kommunikation erfolgt in deutscher Sprache.

Punkte: 9 von 10
CTA_Sberbank

Die Sberbank Festgeld Erfahrungen mit dem Anlagebetrag: 1.000 bis 100.000 Euro

anfaengerDer Kunde hat die Möglichkeit zwischen einem Anlagebetrag von 1.000 und 100.000 Euro frei zu wählen. Die Sberbank Festgeld Erfahrungen belegen jedoch, dass sich die Höhe des Anlagebetrags in keinster Weise auf die Höhe der Zinssätze auswirkt, wohl aber auf die Höhe der Zinserträge. Immerhin beläuft sich der Zinsertrag bei einem Prozentsatz von 1,9 bei 1.000 Euro auf 19 Euro und bei 10.000 Euro auf 190 Euro.

Dieser geringe Anlagebetrag ist als sehr positiv zu bewerten. Hiermit können auch Kleinanleger von Festgeld-Konten profitieren. Nur wenigen ist es möglich auf 5.000 Euro für mehrere Jahre zu verzichten, um es zu einem günstigen Zinssatz anlegen zu können. Daher kommen die 1.000 Euro den Kunden absolut entgegen. Größere Investoren und Unternehmen dürften hingegen mehr Kapital als 100.000 Euro zur Verfügung haben. Diese Obergrenze liegt in erster Linie in der europaweit verpflichtenden Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde begründet. Zudem sind ab dieser Summe mit Sicherheit lohnendere Finanzprodukte zu finden.

Der Kunde kann sich bei der Sberbank flexibel zwischen den Beträgen 1.000 und 100.000 Euro hin und her bewegen. Somit sind sowohl die Kleinanleger zufrieden gestellt, als auch die wohlhabenderen Anleger. Während die Minimalgrenze der Kundenfreundlichkeit zuzuschreiben ist, beruht die Maximaleinlage auf der Einlagensicherung.

Punkte: 10 von 10

Einlagensicherung: 100.000 Euro Maximum

kuendigungDie Einlagensicherung beläuft sich auch bei der Sberbank, wie europaweit üblich, auf 100.000 Euro pro Kunde. In Deutschland war es in den letzten Jahrzehnten Gang und Gebe, dass die Banken ihre Kunden durch verpflichtende Einlagensicherung auf 100.000 Euro und durch die Mitgliedschaft in verschiedenen Einlagenfonds auf mehrere Millionen Euro pro Kunde absichern. Dies entsprach jedoch nicht dem europaweiten Standard. In Brüssel einigte man sich schließlich auf eine allgemein gültige Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro.

Diese Einlagensicherung ist verpflichtend. Dies muss bei der EZB oder der BaFin nachgewiesen werden um Bankgeschäften in Deutschland und Europa nachgehen zu dürfen. Während in der Vergangenheit die freiwillige Einlagensicherung über den Bankenverband noch eine Einlagensicherung von 30 Millionen Euro pro Kunde garantierte, wird dies nun in drei Schritten auf 8,75 Millionen Euro pro Kunde heruntergesetzt. Die Mitgliedschaft bei solchen Verbänden ist jedoch freiwillig und bei der Sberbank nicht vorgesehen.

Nach den Erfahrungen mit Sberbank sind die Einlagen pro Kunden nur im Rahmen der Pflichthöhe von 100.000 Euro abgesichert. Eine freiwillige Einlagensicherung, wie in Deutschland üblich, betreibt die Sberbank nicht.

Punkte: 5 von 10

Die Zinsgutschrift im Sberbank Testbericht: Zinseszinseffekte sind möglich

erfahrungen_schreibenDer Sberbank Festgeld Testbericht befasst sich natürlich auch noch genauer mit den Zinsgutschriften. Diese werden bei der Sberbank am Ende jeden Kalenderjahres berechnet und auf dem Festgeldkonto gut geschrieben. Dadurch entsteht der sogenannte Zinseszins. Es ist zwar nicht möglich innerhalb der Laufzeit mehr Geld auf das Festgeldkonto einzuzahlen, doch bei einer Laufzeit von 48 Monaten kommt es zu regelmäßigen Kapitalerhöhungen.

So werden 1.000 Euro bei einer Laufzeit von 48 Monaten mit 2 Prozent verzinst. Am Ende des ersten Kalenderjahres werden dem Festgeldkonto 1020 Euro gutgeschrieben. Diese werden wiederum ein weiteres Jahr verzinst. Nach zwei Jahren beträgt der Zinsertrag 20,40 Euro und summiert sich zu 1040,40. Dies ist dann der Zinseszins, welcher sich gerade bei größeren Summen rechnet. Bei einer 12 monatigen Laufzeit ist hier natürlich nichts zu holen.

Mit diesen Konditionen kommt die Sberbank den Kunden wieder einmal weiter entgegen als es zahlreiche andere Anbieter schaffen. Hier ist oftmals eine endfällige Abrechnung vorzufinden. Die Verzinsungen beziehen sich dann nur auf den Anlagebetrag. Daher können die Zinsgutschriften bei einer langjährigen Laufzeit als Vorteil für die Sberbank im Test gewertet werden.

Der Sberbank Test hat gezeigt, dass die Zinsgutschriften bei Sberbank dem Kunden zu Gute kommen. So ist ein Zinseszinseffekt ab einer Laufzeit von mehr als 12 Monaten möglich, dass die jährlichen Zinserträge auf das Festgeldkonto gebucht werden. Damit bietet die Sberbank mehr als andere Finanzdienstleister.

Punkte: 8 von 10

Bonus und Aktionen: Nicht für Neu-, sondern für Bestandskunden

vorlage_musterIm Gegensatz zu zahlreichen anderen Wettbewerbern im Finanzdienstleistungssektor fokussiert sich die Sberbank weniger auf die Neukunden bei ihren Bonus- und Angebotsprogrammen, sondern auf die Bestandskunden. Bonuszahlungen für Neukunden gehören nicht zum Standardprogramm bei der Sberbank. Anders sieht es da mit dem Bonusprogramm für Bestandskunden aus. Hier hat die Sberbank die Bonusaktion „Kunden werben Kunden“ fest in sein Programm integriert. So erhalten Bestandskunden für das werben eines Kunden einen Bonus von 10 Euro.

Für ein derartiges Anwerbeverfahren bedarf es bei der Sberbank drei Schritte. Zunächst muss der Bestandskunde seinen Namen und seine Email-Adresse angeben. Dann folgen der Name und die Email-Adresse des Bekannten. Hier ist auch das Anwerben von bis zu fünf Bekannten möglich. Folgende Empfehlungsmail wird dann an den oder die Bekannten verschickt. Hierbei können einzelne Passagen von dem Werber auch noch leicht modifiziert werden.

Die Werbenachricht der Sberbank

Der Email-Text kann individuell angepasst werden

In einem zweiten Schritt müssten die angeworbenen Bekannten ein Tages- oder Festgeldkonto eröffnen und dies mit dem Mindesteinlagebetrag von 1.000 Euro befüllen. Ist dies geschehen erhält der Werber von der Sberbank einen Bonus von 10 Euro pro abgeschlossenen Tages- oder Festgeldvertrag gutgeschrieben. Die Mindesteinlage muss innerhalb von vier Wochen erbracht sein.

Die gebotenen 10 Euro sind ein nettes Dankeschön für den Werbenden, aber kein Entscheidungskriterium für oder gegen die Sberbank. Natürlich gibt es Anbieter die keinerlei Boni anbieten, doch es gibt auch Anbieter, die das Angebot von der Sberbank überbieten können.

Punkte: 6 von 10

Regulierung: Aller guten Dinge sind drei

gebuehrenDie Sberbank wird gleich von mehreren europäischen Behörden reguliert. Da wäre zunächst die Europäische Zentralbank, welche auch kurz als EZB bezeichnet wird. Hier wird unter anderem kontrolliert, ob sich die Sberbank auch an die Auflagen zur Einlagensicherung und anderen allgemein gültigen Richtlinien hält. Bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wurde die Vollbanklizenz vergeben, welches für die Ausführung von Bankgeschäften nötig ist. Sie überwacht auch weiterhin das angemessene Verhalten und Auftreten der Sberbank und seiner Geschäftsführer.

Zudem wird die Sberbank auch noch durch die österreichische Finanzmarktaufsicht, kurz FMA, beaufsichtigt. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Der Hauptsitz der Sberbank Direkt befindet sich in Wien. Die Sberbank Direkt ist ein Teil der Sberbank Europe AG, welche wiederum ihre Ursprünge in der russischen Sberbank hat. Diese wurde bereits 1841 von Nikolaus I. gegründet. Daher kann das gesamte Unternehmen auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Der Sberbank Test zeigt, dass die Sberbank Direkt durch drei verschiedene Organe reguliert wird. Dabei handelt es sich um die Europäische Zentralbank, die deutsche Bundesanstalt für Finanzaufsicht und die österreichische Finanzmarktaufsicht. Dies ist mit der Firmenstruktur der Sberbank zu begründen.

Punkte: 10 von 10
CTA_Sberbank

Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals: Klare Strukturen und einfache Bedienelemente

Der Festgeldzinsenrechner der Sberbank

Über die Regler ist der Rechner einfach zu bedienen

Das Online-Portal von der Sberbank weist im Test eine hohe Benutzerfreundlichkeit auf. Man kann hier jederzeit seinen Zinsgewinn berechnen. Dafür ist lediglich die Angabe des Betrags von Nöten. Mit dem Regler lässt sich dann sehr schnell herausfinden, wie viel Gewinn bei welcher Laufzeit erzielt werden kann. Auch ist eine genaue Auflistung der Zinssätze nach Laufzeiten vorzufinden. Diese werden in der Regel bei Zinsanpassungen unmittelbar aktualisiert.

Aufgrund des übersichtlichen Produktangebots von Tagesgeld, Festgeld und Direct Pay ist die Webseite von der Sberbank auch nicht besonders verschachtelt. Alles was nicht auf den einzelnen Produktseiten geklärt wird, findet sich in den gut strukturierten FAQs. Störend ist allerdings, dass man bei detaillierteren Informationen, wie dem Preis- und Leistungsverzeichnis einen Download durchführen muss. Diese Informationen sind bei anderen Anbietern auf eigenen Unterseiten zu finden.

Der Zinsrechner lässt sich einfach bedienen. Hier reicht die Angabe des Anlagebetrages und der Anlagedauer. Die Homepage ist zudem sehr übersichtlich aufgebaut. Einzig bei Informationen zu Preisen und Leistungen ist ein Download erforderlich, der als Nachteil zu werten ist.

Punkte: 7 von 10

Mobile Banking-Anwendungen: Kein Mobile App, nur Online

VergleichDie Sberbank bietet seinen Kunden nicht die Möglichkeit eine Mobile App zu nutzen. In Anbetracht dessen, dass das Festgeld für einen festgelegten Zeitraum nicht verändert werden kann und die Zinsen auch erst am Ende eines Kalenderjahres gutgeschrieben werden, ist eine permanente Überwachung des Kontos auch nicht notwendig. Zudem könnte man die Mobile App auch nicht als Sicherheitsüberwachung ansehen, da eine Abbuchung von außen nicht möglich ist. Jegliche Auszahlungen müssen durch die Sberbank angewiesen werden.

Da Mobile Apps im Falle von Festgeld wenig Sinn ergeben, ist es Sberbank auch nicht als Nachteil vorzuhalten. Wenn andere Anbieter Mobile Apps anbieten, so ist dies zumeist einem Komplett-Paket mit Girokonto und Kreditkartennutzung zuzuschreiben. Kaum ein Anleger wird hier tagtäglich auf das Festgeldkonto blicken. Da die Sberbank jedoch keine Girokonten anbietet, ist eine Mobile App auch nicht notwendig.

Bei der Sberbank wird keine Mobile App angeboten. Es handelt sich lediglich um ein fixes Festgeldkonto, welches während der Laufzeit keinerlei Veränderungen unterliegt. Daher ist eine Mobile App auch nicht notwendig.

Punkte: 0 von 10

Die weiteren Produkte bei der Sberbank: Direct Pay und Tagesgeld

VerbrauchertippsNeben dem Festgeld-Angebot bietet die Sberbank auch noch die Möglichkeit das Geld in Tagesgeldkonten zu investieren. Tagesgeld bietet die Möglichkeit den Anlagebetrag jederzeit erhöhen oder reduzieren zu können. Die Abrechnung der Zinsen erfolgt Tag genau, auch wenn die Gutschrift bei der Sberbank nur alle drei Monate erfolgt. Der Zinssatz ist mit 0,9 Prozent höher als die der meisten anderen Sparanlagen, aber unter dem Zinssatz des Festgeldes. Dies ist der jederzeitigen Verfügbarkeit des Geldes zu verschulden. Auch das Tagesgeld ist ab einer Mindesteinlage von 1.000 Euro zu bekommen.

Ein weiteres Produkt ist das Direct Pay. Gerade bei internationalen Geschäften kann dieses Produkt seine Vorteile unter Beweis stellen. So sind weltweit Überweisungen ab 9,99 Euro möglich, welche über das Online-Portal rund um die Uhr angewiesen werden können. Die Sberbank garantiert kostenlose Überweisungen innerhalb von 24 Stunden, sofern der Überweisungsauftrag vor 14 Uhr mitteleuropäischer Zeit eingeht. Der maximale Transferbetrag beläuft sich auf 12.000 Euro.

Die Sberbank bietet auch Tagesgeld zu einem Zinssatz von 0,9 Prozent bei einer minimalen Anlagesumme von 1.000 Euro an. Ein weiteres Finanzprodukt ist das Direct Pay, welches eine Überweisung innerhalb von 24 Stunden weltweit ermöglicht. Der Transferbetrag kann dabei zwischen 9,99 und 12.000 Euro liegen.

Punkte: 10 von 10

4. Das Fazit zur Sberbank: Gute Konditionen beim Online Banking

fazitDer Testbericht zum Festgeld der Sberbank hat gezeigt, dass hier ein konkurrenzfähiges Angebot vorliegt. Die flexiblen Anlagebeträge und wählbaren Anlagelaufzeiten von 12, 24, 36 und 48 Monaten sind als sehr kundenfreundlich zu betrachten. Die hohen Zinssätze befinden sich zwischen 1,3 und 2,0 Prozent in Abhängigkeit zur Laufzeit. Der Kundenservice ist mit einer Servicezeit von wochentags 6 bis 22 Uhr und am Wochenende von 9 bis 14 Uhr mehr als zufriedenstellend. Die Bedienung des Online Portals erklärt sich von selbst.

Dank der Regulierung durch drei verschiedene Organisationen ist die Seriosität des Unternehmens gewährleistet. Neben dem Festgeldangebot werden den Kunden auch noch Tagesgeldkonten und das Direct Pay, als Instrument zur Sofortüberweisung angeboten. Es gibt keine Mobile App, welches hier jedoch auch nur als Spielerei gewertet werden könnte und jedweder Notwendigkeit entbehrt. Rund um bietet die Sberbank ein gelungenes Festgeld-Angebot mit fairen Konditionen.

Punkte gesamt: 72 von 100
Note: 7,2 von 10
CTA_Sberbank


Unsere Bewertung
Broker:
Sberbank Direkt Festgeld Erfahrungen
Bewertung:
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.