Apple Pay Deutschland MasterCard – Zahlungen mit einem Klick

Apple Pay Deutschland MasterCardApple Pay ist ein bargeldloser und kartenloser Transaktionsdienst von Apple. Seit Dezember 2018 ist Apple Pay Deutschland MasterCard möglich. Damit können Benutzer ihre Einkäufe im Internet, in iOS-Anwendungen und sogar im Geschäft mit Hilfe der kontaktlosen Technologie bezahlen. Alles, was sie dafür benötigen, ist die MasterCard Apple Pay. Obwohl Apple Pay die Kredit- und Debitkartendaten der Benutzer sowie die Bankkontoinformationen speichert, werden diese Daten nicht an den Empfänger oder den Händler weitergegeben. Dies macht die Transaktion sicherer, da sie nicht durch digitale Kriminelle unterbrochen werden kann.

 

  • MasterCard gibt es seit Dezember 2018 für Apple Pay-Nutzung
  • Kreditkarte lässt sich in Sekundenschnelle in Apple Wallet hinzufügen
  • N26 ist eine der ersten Banken, die MasterCard mit Apple Pay anboten
  • Zahlungen mit Apple Pay sind deutlich sicherer als konventionelle Kreditkartenzahlungen
Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

1. Apple Pay Deutschland MasterCard: seit Dezember 2018 haben Zahlungen ein anderes Gesicht

Im Dezember 2018 kündigte MasterCard an, von nun an künftig auch Apple Pay mit seinen Karten unterstützen zu wollen. Ausgebende Kreditinstitut, die den Zahlungsdienst ermöglichen, haben seither ihre Kunden darüber informiert, dass ein neues Zeitalter der mobilen Zahlungen deutlich größeren Sicherheitsfaktor angeboten wird. Inhaber der folgenden Karten können Apple Pay Deutschland MasterCard nutzen:

  • Kredit-,
  • Debit-,
  • Business- und Prepaidkarten

MasterCard Apple Pay ist bislang bei den folgenden Kreditinstituten/Herausgebern möglich: boon (Wirecard), bunq, Deutsche Bank, Edenred, Fidor Bank, HypoVereinsbank, N26, o2 Banking und VIMpay. Mit steigender Akzeptanz der Kunden kann es künftig gut möglich sein, dass auch immer mehr Unternehmen Apple Pay Deutschland MasterCard zur Verfügung stellen. Auch die künftige Integrierung von Apple Pay MasterCard Sparkasse ist denkbar.

Apple Pay Bezahldienst

Apple Pay ist der mobile Bezahldienst von Apple

Sicherheit bei Transaktionen durch Token

MasterCard selbst setzt bei den Zahlungen mit der Kreditkarte auf sichere Abwicklung. Deshalb war es dem Unternehmen auch wichtig, dass eine entsprechende Sicherheit bei MasterCard Apple Pay gegeben ist. Das Prinzip funktioniert ganz einfach unter Hilfe von Token. Dabei handelt es sich um eine 16-stellige Nummer, die mit der eigentlichen Kreditkartennummer nicht zu tun hat. Der Token ist einzigartig und wird wie jedes Gerät ganz individuell vergeben. Bei den Zahlungen wird dann diese zufällig generierte Nummer übertragen, sodass auch bei einem Datenklau keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Kreditkartennummer möglich sind. Damit erhöht sich die Sicherheit deutlich, denn Liebe können mit den gestohlenen Kreditkarten keine Abbuchungen mehr vornehmen.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

2. Bezahlprozess mit Apple Pay Deutschland MasterCard erklärt

Damit die User das Vertrauen in Apple Pay Deutschland MasterCard gewinnen, zeigen wir an dieser Stelle, wie sicher und einfach derBezahlprozess eigentlich funktioniert. MasterCard hilft als Unternehmen Konsumenten und Kreditinstituten, sicher kontaktlos und ohne Bargeld zu zahlen. Durch die Einführung von Apple Pay im November 2018 ist solch eine Zahlung noch einfacher möglich.

So läuft der Bezahlprozess

Möchten die User mit MasterCard Apple Pay bezahlen, wird der verschlüsselte Token zum Händler oder Finanzdienstleister übertragen. Erst dann erfolgt der Übertrag an MasterCard. Die Zahlung mit beispielsweise durch das Vorhalten des Smartphones an das Lesegerät ausgelöst. Nachdem die Daten an MasterCard übermittelt wurden, überprüft das Unternehmen, ob der Token überhaupt gültig ist. Im Anschluss wird die 16-stellige Nummer durch MasterCard entschlüsselt und an die Bank des Kunden übertragen. Dadurch werden erst die Zahlungen freigegeben. Die Autorisierung der Zahlung übersetzt MasterCard abermals in eine frei generierte Nummer und überträgt die Informationen an den Händler/das Terminal. Damit wird der Kauf autorisiert und abgeschlossen. Die Nutzer sehen die Bestätigung über den Kauf durch einen grünen Haken auf ihrem Smartphone. Wer mit der Apple Watch zahlt, spürt ein leichtes Vibrieren am Handgelenk. Der ganze Vorgang findet in Sekundenschnelle statt, sodass die Kunden wie gewohnt komfortabel und schnell ihre Zahlungen abwickeln können; nur mit MasterCard Apple Pay deutlich sicherer.

Hinweis: Auch, wenn die Apple Pay Zahlungen als vergleichsweise sicher gelten, sollten die User immer auf ihr Smartphone/Tablet achten und es beispielsweise nicht unbeaufsichtigt irgendwo hinterlassen.

Apple Pay Smartwatch

Apple Pay wird auch von der Smartwatch unterstützt

Apple Pay Deutschland MasterCard: die Vorzüge der neuen Zahlungslösung

Apple Pay steht seit Monaten endlich auch in Deutschland zur Verfügung. Der Rest der Welt, vor allem die USA, nutzen MasterCard Apple Pay bereits seit längerem und die Akzeptanz im Global immer weiter zu. Komm verwunderlich, denn Apple Pay bietet den Kunden zahlreiche Vorzüge:

  • bequeme Transaktionen
  • schnelle Zahlung
  • Abwicklung privater Zahlungen

Vor allem die Bequemlichkeit bei den Transaktionen ist zu viele Nutzer ein ausschlaggebendes Argument, um Apple Pay auch im Alltag immer mehr zu integrieren. Apple Pay funktioniert mit den täglichen Apple-Geräten und erfordert keine zusätzliche Hardware oder Software. Es ist auch möglich, dass Gelder an einen Dienstanbieter gesendet werden, indem Siri einbezogen wird. Zu den wesentlichen Vorteilen gehört aber die kontaktlose Zahlung, welche durch die Bestätigung über Touch- oder Face-ID besonders sicher ist.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Schnelle Zahlungsabwicklung

Mit Apple Pay können Unternehmen ihren Kunden im Internet eine andere Zahlungsmethode anbieten. Sie können das Gleiche auch für ihre nativen iOS-Anwendungen tun. Auf diese Weise können Unternehmen ihren Käufern eine sicherere Option bieten, da sie ihre Kredit- oder Debitkartennummern nicht in Online-Shops und Apps eingeben müssen, um ihre Artikel aus dem Warenkorb heraus zu zahlen.

Abwicklung von privaten Zahlungen

Wer kennt es nicht? Mit mehreren Freunden essen gehen und in die Rechnung hinein teilen, ist auch mit Apple Pay ganz einfach möglich. Das Senden von Geldern zu anderen Personen funktioniert gegenwärtig erst eingeschränkt und ist noch nicht in allen Ländern vollumfänglich verfügbar. Dennoch bietet es als Alternative zu vage Zahlungen echten Mehrwert.

3. So schnell geht die Zahlung über die einzelnen Geräte

Der Prozess, die Apple Pay Deutschland MasterCard zu den einzelnen Geräten hinzuzufügen, ist unterschiedlich. Das Ergebnis allerdings ist identisch. User haben damit die Möglichkeit, sich in Apps im Web oder an physischen Orten einzukaufen. Sie können sogar mit Apple Pay Cash über iMessage Geld senden und empfangen. Auf dem iPhone können die User entweder die Seitentaste (früher bekannt als Sleep/Wake) auf dem iPhone X doppelt antippen, um es zu starten, oder indem Sie auf anderen iPhones doppelt auf die Home Taste tippen. Oder User können ihr Telefon einfach mit der Maus über ein Zahlungsterminal fahren und es wird automatisch angezeigt. Sie müssen sich nur entweder mit Touch ID oder Face ID authentifizieren.

Zahlungsmöglichkeiten im Web

Um im Web oder in der App auf dem iPad, Mac oder iPhone zu bezahlen, suchen User in Safari (oder in der App mit dem iPad) nach der Schaltfläche „Bezahlen mit Apple Pay". Es gelten die gleichen Regeln. Zur Authentifizierung ist die Touch ID oder Face ID erforderlich und schon kann es losgehen. Wer seine Uhr als mobile Zahlungsmöglichkeit nutzen möchte, kann ebenfalls auf die Seitentaste doppeltippen, um an Terminals zu bezahlen. Da die Apple Watch passwortgeschützt ist, benötigen User hier keine Authentifizierung, da Apple Watch automatisch sperrt, wenn sie nicht am Handgelenk sitzen. Ein weiterer Sicherheitsmechanismus, den es so beispielsweise bei der konventionellen Zahlung mit der Plastikkreditkarte nicht gibt.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

4. Wie wird MasterCard Apple Pay zu den einzelnen Geräten hinzugefügt?

Wer Apple Pay Deutschland MasterCard auf seinem iPhone oder iPad nutzen möchte, geht dabei nachfolgenden Schritten vor:

  1. Einstellungen > Wallet & Apple Pay > Kredit- oder Debitkarte hinzufügen
    Wenn das iTunes & App Store Konto bereits eine kompatible Karte gespeichert hat, empfiehlt iOS automatisch, diese zur Apple Pay hinzuzufügen, andernfalls müssen User entweder ein Foto der Karte machen oder sie manuell eingeben.
  2. Abhängig von der Bank müssen User die Überprüfung per Telefon, SMS oder E-Mail durchführen. Die meisten großen Banken senden ihnen einen SMS-Verifizierungscode, während andere verlangen können, dass die User die Bank anrufen, um ihre Identität zu überprüfen. Dieser Prozess kann sofort erfolgen, oder manchmal mehrere Tage dauern, je nach Bank. Mit der Einführung in Deutschland zeigt sich allerdings, dass die Integrierung der MasterCard innerhalb kürzester Zeit auf meist sogar nur wenige Sekunden) funktioniert.
  3. Sobald die Verifizierung abgeschlossen ist, können die Kunden ihre neue Zahlungsmöglichkeiten nutzen. Das iPhone lässt sich in jedem Geschäft, Restaurant oder jeder Tankstelle einsetzen, wenn dort kontaktlose Zahlungen akzeptiert werden. Auch die Zahlung über das Internet (Safari-Browser) oder in Apps ist problemlos möglich. Wer möchte, kann auch mit Apple Pay Geld innerhalb der Familie oder an Freunde senden.

Auf die richtigen Banken achten

Damit die User überhaupt die MasterCard zu Apple Pay zufügen können, wird ein Kreditinstitut benötigt, welches den Umgang mit dem Zahlungsdienstleister erlaubt. Bislang gibt es in Deutschland nur ausgewählte Banken, bei denen dies möglich ist.

Apple Pay Mastercard

Mit Apple Pay immer, überall und sicher bezahlen!

5. Ist Apple Pay Deutschland MasterCard sicher?

Bei der Nutzung von Apple Pay fragen sich viele Kunden, ob ihre Daten wirklich sicher sind und ob es nicht doch zu missbräuchlichen Handlungen kommen kann. Ein Blick auf die einzelnen Features von Apple Pay macht allerdings deutlich, dass die neue Zahlungsmöglichkeit um ein Vielfaches sicherer als bisherige Zahlungen mit Kreditkarte sind.

EMV-Chip bot mehr Sicherheit

Damals war Kreditkartenbetrug noch einfach. Alles, was ein Hacker tun musste, war, sich eine Kreditkartennummer aus einer tiefen Ecke des Darknets zu beschaffen und konnten fast ungehindert in einen Kaufrausch verfallen, bis der Betrug bemerkt wurde. Die Etablierung der EMV-Chips hat dies deutlich schwieriger gemacht. Mit der Weiterentwicklung wurde auch die Zahlung mit der MasterCard oder Visa unter Nutzung von Apple Pay deutlich sicherer.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Touch- oder Face-ID erhöhen die Sicherheit deutlich

Keine kontaktlose Zahlungsmethode ist völlig sicher, aber Apple Pay bietet einen wichtigen zusätzlichen Schutz, der bei kontaktlosen Debit- und Kreditkarten nicht vorhanden ist. Kontaktlose Karten funktionieren unter Verwendung einer Geräte-ID. Sie haben keine Authentifizierung für Zahlungen unter 30 USD (in Deutschland können die Beträge variieren und liegen bei ca. 20 oder 30 Euro). In der Praxis bedeutet dies, dass jeder mit der Karte in einen Laden gehen und mit der Benutzung beginnen kann. Apple Pay verwendet die Geräte-ID-Technologie, führt aber auch die Touch-ID ein. Der biometrische Fingerabdruck autorisiert die Zahlung, egal wie klein sie ist. Wenn der Fingerabdruck nicht erkannt wird, kann die Zahlung nicht durchgeführt werden.

Wie sicher ist Online Shopping?

MasterCard Apple Pay kann auch bei immer mehr Anbietern für das Online Shopping genutzt werden. Damit die Sicherheit der Kunden auch bei Online Zahlungen gewährleistet ist, empfängt Apple Pay die verschlüsselten Transaktionen und verschlüsselt sie mit einem entwicklerspezifischen Schlüssel noch einmal. Von dort geht die Zahlung an den Zahlungsabwickler. Die Verschlüsselung bedeutet, dass nur die Website, auf der die User den Kauf tätigen, deren Daten sehen kann, und die Website selbst muss sogar bei jedem Kauf ihre Domain bei Apple überprüfen.

Was passiert beim Verlust meines Gerätes?

Haben die User das Smartphone oder Tablet verloren, ist dennoch für Sicherheit gesorgt. Apple Pay kann sofort über den Account deaktiviert werden und das verlorene Gerät wird in den Verlustmodus gestellt. Damit ist es möglich, dass die Zahlungsfunktion zum späteren Zeitpunkt erneut aktiviert wird (beispielsweise, wenn das Handy einfach nur verlegt und nicht gestohlen wurde). Haben bliebe das Telefon aber entwendet, haben sie dennoch die Möglichkeit, Apple Pay zu deaktivieren. Möglich ist dies über die iCloud und damit Einstellungen. Auf diese Weise können die Zahlungsfunktionen vollständig aus dem Telefon entfernt werden, ohne es tatsächlich bei sich zu haben. Da die echten Kreditkartendaten nicht auf dem mobilen Endgerät gespeichert sind, gibt es für die User keinen Grund zur Sorge, denn lieber könnten auch nicht mit dem Telefon oder Tablet zahlen, wenn sie in seinen Besitz gelangen.

Fazit: Apple Pay Deutschland MasterCard seit Dezember 2018 für Kunden zugänglich

Visa hat es bereits vorgemacht, denn das Kreditkartenunternehmen stellte die Nutzung seiner Karten mit Apple Pay in Kooperation mit ausgewählten Banken zur Verfügung. Seit Dezember 2018 haben auch Besitzer der MasterCard die Möglichkeit dazu. Doch auch hier gibt es nur ausgewählte Banken, welche den neuen Zahlungsdienstleister in Verbindung mit ihren Kreditkarten erlauben. Dazu zählt beispielsweise N26 als eine der ersten Banken überhaupt. Damit die User den Zahlungsdienstleister überhaupt nutzen können, ist die Implementierung der Kreditkarte in das Apple Wallet erforderlich. Aus Gründen der Sicherheit werden aber nicht die echten Kreditkartendaten übertragen, sondern eine verschlüsselte 16-stellige Nummer. Sie wird einmalig pro Gerät vergeben und ist damit individuell, nicht übertragbar. Mit diesem System soll ein höheres Maß an Sicherheit für die Kunden geschaffen werden, sodass es weniger Missbrauch beim Umgang mit Kreditkartenzahlungen gibt. Auch, wenn das mobile Endgerät verloren geht, lässt sich Apple Pay wahlweise über die Cloud deaktivieren, sodass die Diebe keinen Datenzugriff haben.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Bilderquelle:

  • https://www.apple.com/de/