Beste Trading App und Plattform für Anfänger

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 28.06.2022


Der Handel über einen Broker ist heute einfach und schnell online möglich. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn Trader gerne unterwegs einen Blick auf die Entwicklung ihres Portfolios werfen möchten? In dem Fall ist es gut, wenn eine passende Trading App vorliegt.

Gerade dann, wenn Trader bisher noch gar keine Erfahrung haben, sollte zudem darauf geachtet werden, dass sich möglichst die beste Trading Plattform für Anfänger finden lässt. Aber worauf muss bei der Auswahl eigentlich geachtet werden?

1

prorealtime_logo-150x80
ProRealTime
  • Paper-Trading-Modul
  • Free-Version mit End-of-Day-Daten erhältlich
  • Über 50 Video-Tutorials verfügbar
Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Sie wollen mehr erfahren?

2

XTB_160x80
XTB
  • xStation 5, MetaTrader & Agena TxStation 5, MetaTrader & Agena Traderrader
  • xStation 5, MetaTrader & Agena Trader
  • Keine Provisionen
CFD Service – 77% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

3

eToro_160x80
eToro
  • eToro Plattform & mobile App
  • Kostenloses Demokonto
  • eToro Erfahrungen
71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Sie wollen mehr erfahren?

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die wichtigsten Punkte für die beste Trading App und Plattform für Anfänger auf einen Blick

Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema Wertpapierhandel beschäftigt und sich mit dem Gedanken trägt, selbst aktiv beim Trading einzusteigen, hat viele offene Fragen. Einer der ersten Schritte ist es natürlich, die Grundprinzipien des Finanzmarktes zu verstehen. Aber auch die Auswahl der besten Trading Plattform für Anfänger sowie einer passenden Trading App sollte im Blick behalten werden.

Besonders für Anfänger sollte hier ein umfassendes Angebot an Bildungsressourcen vorhanden sein. Aber auch die Handelsplattform bzw. die Trading App sind von großer Bedeutung, wenn es darum geht, einen guten Einstieg zu finden. Die beste Trading App für Anfänger sollte einige wesentliche Kriterien erfüllen:

  • Übersichtlichkeit und intuitive Bedienbarkeit
  • Als Webplattform, Software und mobile App für alle Endgeräte verfügbar
  • Angeschlossene Community
  • Mögliche Social Trading Funktionalität
  • Plattform und Support in deutscher Sprache
  • Abwechslungsreiches Angebot für das Trading
  • Handelsplattform mit vielseitigen Anpassungsmöglichkeiten
  • Demokonto für erste Testläufe

Beste Trading App

Warum das Trading sinnvoll sein kann

Das Interesse am Online-Trading nimmt zu. Anleger, die bisher noch keine oder nur wenige Erfahrungen haben, möchten sich gerne über einen Broker anmelden und auf diese Weise mit wenigen Klicks investieren. Der Handel, der bei den Brokern angeboten wird, umfasst Wertpapiere, wie Aktien, aber auch Devisen, Rohstoffe oder sogenannte Derivate. Mit einem abgestimmten Portfolio lassen sich, im besten Fall, gute Renditen erzielen.

Die Differenz zwischen dem Einkaufs- und Verkaufspreis der Produkte, abzüglich der beim Traden entstehenden Kosten, ist der Gewinn des Traders. Gesprochen wird dabei oft vom Day Trading. Hier geht es um das kurzzeitige, oder auch extrem kurzzeitige Halten von Positionen. Beim Day Trading wird keine Position über Nacht gehalten, beim Devisenhandel oder Forex werden Transaktionen oft innerhalb von Sekundenbruchteilen abgewickelt. Aber auch ein mittelfristiges Halten von Positionen über einige Tage oder Wochen ist denkbar.

Um hier einen guten Einstieg zu finden, braucht es aber die beste Trading Plattform für Anfänger.

Wichtig: Das Trading sollte nicht mit der Investition verwechselt werden. Beim Investieren geht es eher um die langfristige Geldanlage. Investoren denken zumindest in Zeitspannen von einigen Monaten, bei Aktienanlagen eher in Jahren. Der Übergang zwischen Trading und Investment ist also fließend, teilweise gibt es sogar Überschneidungen.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Welche Gewinne kann ein Anfänger erwarten?

Wer sich für das Traden interessiert in der Annahme, hier seien schon nach kurzer Zeit hohe Gewinne zu machen, der wird enttäuscht sein: die meisten erfolgreichen Trader haben einige Jahre benötigt, um von ihren Aktivitäten leben zu können. Gerade ohne Erfahrungen sind Verluste zu Beginn keine Seltenheit. Eine gute Handelsplattform für Beginner hält aber zahlreiche Tools bereit, mit denen sich eine gute Strategie erarbeiten lässt.

Aber auch schon die kleinsten Gewinne sind ein Erfolg, denn sie machen deutlich, dass der Trader sich auf dem richtigen Weg befindet. Eine Grundlage dafür, sich auf dem Trading-Parkett in Ruhe umzusehen und sich hier auch sicher zu fühlen, ist die Suche nach der besten Trading Plattform und der passenden Trading App.

  • Trading und Investieren: Die Übergänge sind fließend
  • Anfänger sollten keine schnellen Gewinne erwarten
  • Bei stark volatilen Produkten ist das Verlustrisiko hoch, aber auch die Rendite steigt
  • Mit einer übersichtlichen App und einem Demokonto erste Erfahrungen sammeln

Beste Trading App

Beste Trading Plattform für Anfänger finden – das ist wichtig

In der Online-Suche werden inzwischen zahlreiche Trading-Plattformen angezeigt, wenn sich Einsteiger auf die Suche nach einem Broker machen. Doch wie lässt sich die beste Trading App eigentlich finden und was bringt ein guter Anbieter mit?

Tatsächlich spielen die folgenden Punkte eine Rolle:

  • Aufbau der Webseite des Brokers
  • Angebotene Handelsplattformen für das Trading
  • Kosten für das Trading und das Konto
  • Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung
  • Angebote für ein Demokonto
  • Große Auswahl an verschiedenen Trading-Produkten

Tipp: Es gibt zahlreiche Plattformen, die kostenlose Video-Tutorials oder auch Webinare anbieten, ebenso Börsenlexika und FAQs. Hier wird man auch bei den Bildungsressourcen der Online-Broker fündig.

Die Auswahl des Brokers ist ein umfassender Prozess und in diesem Prozess geht es unter anderem um die beste Trading Plattform für Anfänger sowie die beste Trading App. Beides geht Hand in Hand.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Suche nach der passenden Plattform für Beginner

Wer nun die ersten Schritte im praktischen Trading unternehmen will, benötigt zuallererst einen Account bei einem Broker. Auch hier muss unterschieden werden zwischen Wertpapierdepots und Accounts für das kurzfristige Trading.

Wertpapierdepots sind nichts anderes als Konten, die für die Aufbewahrung von Aktien, Anleihen und Fonds bestimmt sind. Über eine Handelsplattform für das Trading, können Trader allerdings direkt und auch kurzfristig auf Wertentwicklungen verschiedener Produkte setzen.

Die dafür erhobenen Gebühren unterscheiden sich in ihrer Höhe und Berechnung von Anbieter zu Anbieter oft beträchtlich. Ein Vergleich der Angebote an sich ist daher immer zu empfehlen.

Zusätzlich dazu sollte der Blick auf die jeweilige Handelsplattform gerichtet werden.

Beste Trading App

Was genau ist die Handelsplattform eigentlich?

Die beste Trading Plattform für Anfänger erfüllt alle Ansprüche, die der Trader hat. Sie bietet eine einfache Handhabung und ist ausgestattet mit verschiedenen Tools und Charts. Über die Handelsplattform wählt der Trader die Handelsprodukte aus, gibt die gewünschten Einsätze und Preise ein und wickelt die einzelnen Handelsvorgänge ab.

Hierfür benötigen Trader eine verlässliche Plattform, die ihnen die Option zur Verfügung stellt, einen umfassenden Überblick über das Marktgeschehen zu erhalten. Dabei sollte allerdings der Überblick nicht verlorengehen.

Diese Funktionen sollte die beste Trading Plattform für Anfänger mitbringen:

  1. Umfassende Auswahl an Instrumenten und Märkten

Generell sollte der Broker über die Plattform und auch in der Trading App für Anfänger verschiedene Instrumente zur Verfügung stellen. Wer als Einsteiger noch nicht mit so vielen Instrumenten handeln möchte, der wird möglicherweise aber nach und nach seine Auswahl an Ordern erhöhen wollen. Bereits vor der Anmeldung sollte daher genau geschaut werden, wie die Instrumente aussehen, die zur Verfügung stehen.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten
  1. Einfache Orderausführung

Wer als Trader bei der Orderausführung lange nachdenken muss, verliert schnell das Interesse am Anbieter. Die beste Trading Plattform ist daher so konzipiert, dass die Order mit wenigen Klicks ausgeführt werden können. Dies gilt übrigens auch für die Schließung der Order. Gerade bei Instrumenten, die eine sehr hohe Volatilität haben, ist es wichtig, dass die Order schnell geschlossen werden können.

  1. Tools für die Analyse

Die technische Analyse ist auch für Einsteiger eine wichtige Grundlage, wenn es darum geht, eine gute Strategie zu entwickeln. Die technischen Tools werden eingesetzt, um einen guten Überblick über die Entwicklungen am Markt zu erhalten und die Charts zu analysieren. Dadurch ist besser einschätzbar, wie genau sich die Kurse möglicherweise entwickeln werden. Daher sollte es möglich sein, mit wenigen Klicks zwischen den einzelnen Charts zu wählen, den Zeitrahmen anzupassen und auch die einzelnen Indikatoren direkt auf den Charts einzusetzen.

trading app für anfänger

Mit der besten Trading Plattform erfolgreich traden/ Bilderquelle GaudiLab/ shutterstock.com

  1. Guter Support über die Handelsplattform

Es sollte immer möglich sein, über die Handelsplattform direkt mit dem Support in Kontakt treten zu können. Hierfür sind Live-Chats und auch Mail-Formulare eine große Hilfe.

  1. Integriertes Demokonto

Ein Demokonto sollte möglichst vorhanden sein, denn so können Einsteiger erste Schritte im Trading machen, ohne echtes Kapital zu riskieren. Mithilfe der Demo können unter realen Bedingungen und mit virtuellem Guthaben erste Transaktionen ausgeführt werden. Gleichzeitig lässt sich so die Handelsplattform kennenlernen und austesten.

Tipp: Auch bei der Trading App für Anfänger ist der Zugriff auf das Demokonto zu empfehlen. So ist es möglich, in aller Ruhe zu schauen, wie die App funktioniert und wie die einzelnen Eigenschaften am besten für das Trading genutzt werden können.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Welche Punkte sind bei der Auswahl des Brokers noch wichtig?

Die Handelsplattform ist die wichtigste Basis, wenn es um die Entscheidung für einen Broker geht. Dazu kommen die Kosten und Gebühren. Idealerweise sollten Weiterbildungsmaterialien auch für Anfänger sowie für Trader mit einer geringen Erfahrung vorhanden sein.

Wertvoll sind auch Analysen und Empfehlungen von Experten, die für Anfänger erste Richtlinien darstellen. Zuverlässige Analysen ermöglichen es Neulingen, sich einige Vorgehensweisen bei den Profis abzuschauen. Ebenso ist ein Börsenlexikon mit den Erklärungen der Fachbegriffe und das Vorhandensein aktueller Finanzmeldungen ein großer Vorteil.

Nicht zuletzt sollten bei der Entscheidung für einen Broker auch die Regulierung, am besten durch eine europäische Finanzaufsicht, und die Absicherung der Kundengelder geprüft werden. Wichtig sind also die folgenden Punkte:

  • EU-Regulierung
  • Einlagenschutz
  • Günstige Konditionen
  • Schulungsmaterial und Demokonto

Beste Trading App

Die beste Trading App finden

Grundsätzlich kann die Nutzung des Angebotes nach der Anmeldung einfach online über die Webseite erfolgen. Hier ist auch keine spezielle Software notwendig. der Registrierung und der Eröffnung eines Depots kann das Trading sofort starten. Da die meisten Finanzdienstleister bei der Eröffnung eines Kontos nach der vorhandenen Erfahrung im Trading fragen, werden oft besonders risikobehaftete Finanzinstrumente für Anfänger gar nicht freigeschaltet.

Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn der Trader gerne auch unterwegs einen Blick in sein Handelskonto werfen möchte? Hier kommt die Trading App zum Einsatz. Die mobile Anwendung kann über das Smartphone oder das Tablet verwendet werden. Grundlegend bieten sich folgende Optionen an:

  • WebTrader
  • App für iOS
  • App für Android oder andere Anbieter

Welches der Angebote zur Verfügung steht, hängt vom jeweiligen Broker ab. Daher lässt sich gar nicht so einfach sagen, welches die beste App zum Aktien handeln oder auch für das Trading mit Derivaten ist.

Wichtig: Der WebTrader ist keine App, sondern eine mobil angepasste Webseite. Das heißt, über das mobile Endgerät im Browser wird die Webseite aufgerufen und kann ganz normal genutzt werden.

Besonders relevant bei der Auswahl sind die folgenden Punkte:

  • Übersichtliche, logische Navigation
  • Intuitiv bedienbare Aktien App
  • Kompetenter Kundensupport auch auf Deutsch
Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

So lässt sich die beste Trading App für Anfänger finden

Die beste Trading App steht natürlich immer in einer direkten Verbindung zum Broker. Wer also den Broker nicht in Anspruch nehmen möchte, der braucht sich auch die App des Anbieters nicht ansehen. Soll jedoch die Auswahl zwischen mehreren Anbietern getroffen werden, ist die App ein wichtiger Punkt, der die Entscheidung beeinflussen kann.

In jedem Falle sollten Anfänger zunächst mehrere Möglichkeiten testen. Dank der Demokonten, die bei den meisten Brokern leicht zu eröffnen sind, ist dies kein Problem, man kann die Handelsplattform in Ruhe ausprobieren, und das nicht nur am PC, sondern oft auch als mobile App auf dem bevorzugten Endgerät. So bekommt man eine Vorstellung von der Funktionalität.

Wichtige Fragen bei einem solchen Test sind beispielsweise, wie viele Klicks notwendig sind, um eine Order zu eröffnen oder zu schließen, welche Tools im Chart zur Verfügung stehen und welche Sicherungen – sogenannte Stopps – vorhanden sind. Außerdem testen Trader gern die Möglichkeiten der Automatisierung, die eine Plattform bietet. Sehr vorteilhaft ist es auch, wenn eine Personalisierung durch Erweiterungen möglich ist.

Erste Versuche mit Echtgeld-Einsätzen in der App sind ebenfalls ein guter Punkt. Begonnen werden sollte nur mit Beträgen im Cent-Bereich, um eine erste Strategie zu erstellen und zu schauen, wie die Entwicklung der Order ist. Verluste werden keine Seltenheit sein. Sie sind ein wichtiger Punkt auf dem Weg zum Erfolg.

Kosten im Blick behalten

Eine Trading App ist eigentlich immer kostenfrei. Das gilt übrigens auch für die Konten beim Broker direkt, die online über das Web in Anspruch genommen werden. In früheren Zeiten wurden häufiger Kosten für die Kontoführung genommen. Durch die zunehmende Konkurrenz am Markt ist es inzwischen allerdings so, dass die meisten Broker auf Gebühren verzichten.

Dennoch fallen Kosten an. Dazu gehören die Orderkosten. Die Höhe variiert, entspricht aber in der App der Höhe, die auch in der Web-Variante zu finden ist.

trading app

Die beste Trading Plattform Smartphone finden/ Bilderquelle ImYanis/ shutterstock.com

Was spricht für eine Trading App mit Social Trading?

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich seit einigen Jahren das sogenannte Social Trading. In einem Vergleich der Trading Apps wird sich daher sicher auch früher oder später eine App zeigen, in der auch das Social Trading in Anspruch genommen werden kann.

Es verbindet die Kommunikationsmöglichkeiten sozialer Netzwerke mit dem Trading. So kann man erfolgreiche Trader in ihren Entscheidungen folgen und diese kopieren, so dass die „Handelssignale“ des Experten automatisch übernommen werden. Sicherlich bietet das Social Trading eine interessante Möglichkeit, von den Profis zu lernen – solange man sich nicht auf das Kopieren von Handelsstrategien beschränkt und die Möglichkeit hat, diese zu hinterfragen. Hier hilft der Austausch in der Social Trading Community. Auch hier muss gesagt werden, dass es den schnellen Erfolg nicht gibt, auch nicht durch das Kopieren von verschiedenen Portfolios. Langfristig sollte jeder Anfänger daran arbeiten, seine Kompetenzen zu erweitern und seine eigene Strategie zu entwickeln.

Dennoch ist das Social Trading ein interessanter Aspekt. Wer noch gar keine Erfahrungen im Trading hat, der kann hier ein wenig stöbern. Warum setzen erfahrene Trader jetzt genau diese Order? Unterwegs, bei Wartezeiten oder auch auf dem Sofa, wird ein Blick auf die App geworfen und geschaut, welche neuen Order durch die Profis eröffnet wurden. Diese können kopiert werden. Mit jeder neuen Information und jeder weiteren Kopie, wachsen auch die Erfahrungen.

Eine mobile Variante, die in die engere Wahl als beste Trading App für Anfänger kommen will, sollte die Möglichkeit bieten, Social Trading einzubinden, so dass erfahrenen Tradern gefolgt werden kann. Auch eine differenzierte Suchfunktion ist hier ein Vorteil, damit man sich für Signalgeber entscheidet, die tatsächlich langfristig erfolgreiche Strategien vorweisen können. Nach derartigen Kriterien muss besonders ein Anfänger unkompliziert suchen können.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime!Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit zur besten Trading App und Handelsplattform für Anfänger

Die Suche nach einem passenden Broker für das Trading ist umfassend. Dies hängt mit dem großen Angebot an Brokern zusammen, die inzwischen online zur Verfügung stehen. Aber worauf muss eigentlich geachtet werden, wenn es an die Auswahl geht? Sowohl die Handelsplattform als auch das Angebot für eine Trading App stehen ganz oben auf der Liste.

Eine gute Handelsplattform ist einfach in der Handhabung, verzichtet aber nicht auf umfassende Tools für die Ausarbeitung von Strategien. Mit Demokonten kann möglichst einfach und schnell geschaut werden, wie die Plattform funktioniert und wie sich die Order eröffnen und schließen lassen.

Eine Bewertung der besten Handelsplattform oder Trading App im klassischen Sinn gibt es nicht. Dies hängt aber damit zusammen, dass viele Trader bestimmte Vorstellungen davon haben, welche Ausstattung sie sich wünschen. Über einen objektiven Vergleich lässt sich daher noch am ehesten die beste Variante finden.

beste trading app

Die beste Trading Plattform am Laptop nutzen/ Bilderquelle Nokwan007/ shutterstock.com

FAQ: Die häufigsten Fragen rund um die Trading App und die Trading Plattform


Wird immer eine Trading App angeboten?


Nicht jeder Broker hat eine Trading App im Angebot. Normalerweise gibt es aber zumindest eine WebApp. Durch diese ist es möglich, beim mobilen Endgerät über den Browser in das Konto beim Broker zu gehen und so von Smartphone oder Tablet aus aktiv zu werden.


Enthält eine Trading App ein Demokonto?


Nicht jeder Broker stellt ein Demokonto zur Verfügung. Wird allerdings eines angeboten, steht dieses normalerweise auch über die App zur Verfügung. So lassen sich ohne Risiko die ersten Schritte in der Trading-Welt machen.


Muss ich bei der Handelsplattform oder der App mit Kosten rechnen?


Ein guter Broker ruft keine Nutzungskosten oder Gebühren für die Kontoführung auf. In der heutigen Zeit sind es lediglich die Orderkosten, die bei der Ausführung anfallen.


Bilderquelle: shutterstock.com