Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Erfahrungen: Ein solides Angebot einer seriösen Bank

Mercedes Benz Bank Testergebnis Die Mercedes-Benz Bank ist ein Produkt der Mercedes Benz-Gruppe. Hier liegt es auf der Hand, dass die Mercedes-Benz Bank zunächst gegründet wurde um die Finanzierung ihrer Autos für ein möglichst großes Publikum machbar zu machen. So verwundert es nicht, dass die Mercedes-Benz Bank hauptsächlich im Kreditgeschäft tätig ist. Inzwischen hat sie die Produktpalette jedoch um einige Sparmodelle erweitert. Neben dem Tagesgeld bietet sie auch ein Festzinskonto an, welches dem bekannten Festgeld entspricht. Wie die Konditionen genau aussehen und was es alles zu beachten gilt, erfahren Sie bei Depotvergleich.com im Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Testbericht.

CTA_Mercedes-Benz_Bank

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Vor- und Nachteile der Mercedes-Benz Bank
  • 2. Die Mercedes-Benz Bank im Steckbrief
  • 3. Ein objektiver Mercedes-Benz Bank Testbericht
    • Der Mercedes-Benz Bank Testbericht zu den Festgeldkonditionen
    • Der Kundensupport: Email, Post und Telefon
    • Mindest- und Maximaleinlage: Für kleine Anleger und große Investoren
    • Die Mercedes-Benz Bank Einlagensicherung in Höhe von 300 Millionen Euro
    • Die Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Erfahrungen mit der Zinsgutschrift
    • Keine Boni für Festzinskontoinhaber
    • Regulierung durch die EZB und die BaFin bei der Mercedes-Benz Bank
    • Hohe Benutzerfreundlichkeit des Mercedes-Benz Bank Online-Portals
    • Auch ohne App Mobile Banking im Web
    • Die Mercedes-Benz Bank Finanzprodukte: Geld, Karte und Auto
  • 4. Fazit: Ein breites Angebot für ein großes Publikum

1. Die Vor- und Nachteile der Mercedes-Benz Bank

  • Einlagensicherung bis 300 Millionen Euro pro Kunde
  • Regulierung durch BaFin und EZB
  • Laufzeiten ab drei Monate
  • Mindesteinlage von nur 2.500 Euro
  • Jährliche Zinsauszahlungen
  • Mobile Anwendung auch ohne App möglich
  • Keine Maximalen Einzahlungsbeträge
  • Zinssätze zwischen 0,2 und 1,2 Prozent
  • Maximale Laufzeiten nur bis sechs Jahre
  • Kein Zinseszinseffekt

2. Die Mercedes-Benz Bank im Steckbrief

  • Zinssatz: 0,2 bis 1,2 Prozent
  • Sonstige Konditionen: Laufzeiten drei Monate bis sechs Jahre
  • Minimal- und Maximaleinlage: 2.500 Euro
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Jährlich oder endfällig
  • Einlagensicherung: 300 Millionen Euro pro Kunde
  • Regulierung: BaFin
  • Boni: Nein
  • Weitere verfügbare Produkte: Tagesgeld, Kreditkarten, Autofinanzierung
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja
  • Zinsgarantie: Ja

3. Ein objektiver Mercedes-Benz Bank Testbericht

Der Mercedes-Benz Bank Testbericht zu den Festgeldkonditionen

ChecklisteBei der Eröffnung eines Mercedes-Benz Bank Festzinskonto empfiehlt sich hier tatsächlich die gleichzeitige Eröffnung eines Tagesgeldkontos. Ab einer Laufzeit von über einem Jahr erfolgt dann die Zinsauszahlung auf das Tagesgeldkonto, wodurch eine weitere Verzinsung der Zinsen stattfindet. Ein Zinseszinseffekt gibt es bei dem Mercedes-Benz Bank Festzinskonto nämlich nicht. Die Zinsen beim Festzinskonto belaufen sich auf 0,2 bis 1,2 Prozent. Die Höhe des Zinssatzes ist von der Dauer der Laufzeit abhängig. Diese ist zwischen drei Monaten und sechs Jahren wählbar.
Die Mindesteinzahlung beläuft sich auf 2.500 Euro, während es einen Maximalbetrag scheinbar nicht gibt. Ab einer Summe von 1 Millionen Euro sollte man jedoch zuvor persönlichen Kontakt aufnehmen, ehe man die Summe auf das Festgeld-Konto überweist. Hier ergeben sich vielleicht noch andere Anlagemöglichkeiten. Im Fall von Laufzeiten unter einem Jahr werden die Zinsen endfällig ausgezahlt, während alle darüber liegenden Laufzeiten eine jährliche Ausschüttung erfahren.
Die Kontoführung ist kostenlos und die Zinsen sind garantiert. Das bedeutet, dass während der gesamten Laufzeit keine Zinsanpassung stattfindet. Allerdings ist dies auch bei den automatischen Verlängerungen der Fall. Automatische Verlängerungen gibt es nur bei Verträgen bis zwölf Monaten und hier wird im Vorfeld auch ein Verlängerungszeitraum vereinbart. Bei mehrjährigen Laufzeiten wird der gesamte Betrag am Ende der Laufzeit automatisch auf das Tagesgeldkonto gutgeschrieben.
Das Mercedes-Benz Bank Festzinskonto zeichnet sich durch kurze Laufzeiten von drei Monaten, einem niedrigen Mindesteinlagebetrag von 2.500 Euro und bei Bedarf einer automatischen Verlängerung der Festzinskonten aus. Zudem sollte sich beim Mercedes-Benz Bank Festzinskonto die zeitgleiche Eröffnung eines Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkontos überlegt werden.

Punkte: 7 von 10

Der Kundensupport: Email, Post und Telefon

anfaengerBei der Mercedes-Benz Bank werden dem Kunden vier verschiedene Möglichkeiten geboten bei Fragen und Unklarheiten Kontakt mit dem Unternehmen aufzunehmen. Allein beim Servicetelefon stehen acht verschiedene Telefonnummern zur Auswahl die dank ihrer Aufteilung in verschiedene Themengebiete eine kompetente und fachspezifische Beratung versprechen. Beim Callback-Service übernehmen die Mitarbeiter die Gruppierung der Problemstellung. Zudem kann auch Kontakt auf postalischem Weg mit der Mercedes-Benz Bank erfolgen.

Die Erfahrungen mit der Mercedes-Benz Bank haben gezeigt, dass der Email-Service ebenfalls hervorragend funktioniert. Auch hier kann man zuvor das Thema auswählen. Innerhalb von zwei Tagen erhält man eine detaillierte Auskunft mit dem Angebot zu einem Telefongespräch um weitere Fragen oder das weitere Vorgehen klären zu können. Der Kundenservice ist bei der Mercedes-Benz Bank sehr bemüht und steht gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Die Mercedes-Benz Bank hat einen guten Kundenservice, der auf mehreren Kanälen zu erreichen ist. So können potenzielle Kunden oder Bestandskunden den Kundenservice per Servicetelefon, Rückrufservice, Email oder postalisch wahrnehmen. Hier finden sich überall Untergliederungen in verschiedene Themen, welche der besseren und schnelleren Bearbeitung dienen sollen.

Die Kontaktseite der Mercedes-Benz Bank

Für die Kontaktaufnahme stehen vier Kommunikationskanäle zur Verfügung

Punkte: 8 von 10
CTA_Mercedes-Benz_Bank

Mindest- und Maximaleinlage: Für kleine Anleger und große Investoren

kuendigungDie Mindesteinlage beträgt laut Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Erfahrung 2.500 Euro. Damit befindet sich die Mindesteinlage in einem konkurrenzfähigen Bereich. Viele Hausbanken mit Filialbetrieb bieten nur zwei Anlagebeträge für ihre Festgeldkonten an und zwar 5.000 und 10.000 Euro. Andere Online-Anbieter beginnen ihre Angebote erste ab einem Anlagebetrag von 10.000 Euro. Damit kann die Mercedes-Benz Bank mit ihren Festzinskonto-Konditionen auch diejenigen einfangen, die solch hohe Summen nicht Zustande bekommen. Der Vollständigkeit halber muss hier jedoch auch erwähnt werden, dass es Konkurrenten gibt, die ein Festgeld bereits ab einer Einlage von nur 500 Euro anbieten.

Doch die Besonderheit liegt bei den Festzinskonto-Konditionen in dem Maximalbetrag. Im Mercedes-Benz Bank Test hat waren die Beträge nach oben unbegrenzt. Einzig die Höhe der Einlagensicherung von 300 Millionen Euro pro Kunde sollte bei der Anlage berücksichtigt werden. Damit liegt die Mercedes-Benz Bank weit über den Maximalbeträgen der Konkurrenz. Während Online-Anbieter ihre Angebote zumeist auf 100.000 Euro beschränken, ziehen einige Direktbanken die Grenze bei 10 Millionen Euro. Grundsätzlich handelt der Kunde allerdings nicht falsch, wenn er sich bei der Entscheidung für oder gegen einen Anbieter auch die Höhe der Einlagensicherung ansieht und anhand dessen die Maximalbeträge für sich festlegt.

Die Mindesteinlage beläuft sich bei der Mercedes-Benz Bank auf nur 2.500 Euro. Die Mercedes-Benz Festzinskonto Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Maximaleinlage von 300 Millionen Euro theoretisch möglich ist. Eine Obergrenze wird von der Mercedes-Benz Bank nicht angegeben.

Punkte: 10 von 10

Die Mercedes-Benz Bank Einlagensicherung in Höhe von 300 Millionen Euro

erfahrungen_schreibenAuch die Mercedes-Benz Bank befindet sich im Hoheitsgebiet der Europäischen Union und muss sich an dessen Vorschriften halten. Hierzu zählt, dass die Mercedes-Benz Bank zu einer Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde verpflichtet ist. Diesem kommt sie auch durch die Mitgliedschaft bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken, kurz EdB, nach. Doch die Mercedes-Benz Bank hat sich bereits vor dem Erlass der Europäischen Union mit dem Thema auseinandergesetzt und sich den Gepflogenheiten der deutschen Banken angepasst.

Deshalb ist die Mercedes-Benz Bank auch freiwilliges Mitglied beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. Im Zuge der Bankenkrise gilt dieses Kriterium in Deutschland als eine Art Qualitätsmerkmal. Die gesetzliche Einlagensicherung soll den Kunden im Schadensfall zu einer Entschädigung innerhalb von 20 Tagen verhelfen. Je mehr diese Beträge durch freiwillige Mitgliedschaften aufgestockt werden, umso höhere Beträge können bei den Banken sicher angelegt werden. Im Falle von der Mercedes-Benz Bank handelt es sich in Summe um einen Betrag von 300 Millionen Euro.

Durch die Mitgliedschaft bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. kommt die Mercedes-Benz Bank auf eine Summe von 300 Millionen Euro. Damit liegt sie weit über den verpflichtenden 100.000 Euro.

Punkte: 10 von 10

Die Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Erfahrungen mit der Zinsgutschrift

vorlage_musterDie Höhe der Zinssätze ist bei der Mercedes-Benz Bank abhängig von der Dauer der Laufzeit. Insgesamt bietet die Mercedes-Benz Bank neun verschiedene Laufzeiten an. Die ersten vier belaufen sich auf drei, sechs, neun und zwölf Monate. Bis sechs Monate beträgt der Zins nur 0,2 Prozent, für neun Monate gibt es bereits 0,3 Prozent und für zwölf Monate steigt der Zinssatz auf 0,4 Prozent. Die Zinsen werden bei Laufzeiten unter einem Jahr erst endfällig ausgezahlt. Dabei werden die Zinsen dann direkt auf das Festzinskonto gutgeschrieben.

Bei den anderen Laufzeiten handelt es sich um zwei, drei, vier, fünf und sechs Jahre. Der Zinssatz beginnt bei 0,7 Prozent pro Jahr und steigt bis zu einer Laufzeit von sechs Jahren auf 1,2 Prozent effektivem Jahreszins. Dabei werden die Zinsen jährlich auf einem Tagesgeldkonto gutgeschrieben, welches nach Möglichkeit auch bei der Mercedes-Benz Bank abgeschlossen werden sollte. Dadurch sind zwar keine Zinseszinseffekte möglich, doch die Zinserträge werden auf dem Tagesgeldkonto gesammelt und können dort neu verzinst werden.

Der Umgang mit der Zinsgutschrift ist unterteilt in die Laufzeiten über und unter einem Jahr. Unter einem Jahr erfolgt die Gutschrift endfällig auf das Festzinskonto. Über einem Jahr erfolgen jährliche Zinszahlungen auf das Tagesgeldkonto, um dort weiter verzinst zu werden.

Punkte: 7 von 10

Das Festzins-Angebot der Mercedes-Benz Bank

Der Zusammenhang von Zinssatz und Laufzeit wird deutlich dargestellt

Keine Boni für Festzinskontoinhaber

gebuehrenBei der Mercedes-Benz Bank werden keinerlei Bonusaktionen im Festzinskonto-Segment angeboten. Einzig bei der MercedesCard gibt es gelegentlich Bonusaktionen, bei denen für Neukundenwerbung Bonuspunkte ausgeschüttet werden. So können über die Kreditkarten Prämien erwirtschaftet werden. Doch diese Aktionen sind ausschließlich für das Anwerben neuer Kreditkartenkunden vorbehalten.

Im Bereich des Festgeldes ist es in der Branche nicht üblich Bonuszahlungen auszuschütten. Das Finanzprodukt spricht hier bereits für sich. Die wenigen Anbieter, die einen kleinen Bonus auszahlen, können den Bonus allerdings weniger als Lockangebot verbuchen, sondern als ein nettes Dankeschön. Dabei handelt es sich zumeist auch um Festgeld-Vermittler, wie Savedo oder WeltSparen. Die Bonuszahlungen bewegen sich eher im zweistelligen Bereich, während die Mindesteinlagen oftmals im fünfstelligen Bereich sind.

Die Mercedes-Benz Bank Erfahrungen haben ergeben, dass es Bonuszahlungen nur gelegentlich im Kreditkartenbereich gibt. Und hier handelt es sich um das Allseits beliebte „Kunden werben Kunden“-Marketing. Im Festgeld-Sektor sind Bonuszahlungen als Kundenmagnet eher unüblich.

Punkte: 3 von 10

Regulierung durch die EZB und die BaFin bei der Mercedes-Benz Bank

RegulierungDie Regulierung spielt bei Banken eine wichtige Sache. Hier wird festgestellt, ob die Banken ihren Pflichten gewissenhaft nachkommen und ob sie ein gewissenhaftes und wirtschaftliches Verhalten an den Tag legen. Gerade im Bankenwesen ist viel Vertrauen erforderlich. Immerhin wird das hart verdiente Geld den Instituten anvertraut. Da wäre es umso ärgerlicher, wenn das Geld aufgrund von Misswirtschaft auf einmal weg ist.

Die Europäische Zentralbank und auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht haben es sich daher zur Aufgabe gemacht allgemein gültige Regelungen und Anhaltspunkte aufzustellen, an denen sie die Seriosität eines Finanzinstituts festmachen können. Erst wenn all diese Kriterien zufriedenstellend erfüllt werden, kann eine Vollbanklizenz vergeben werden, welches für das Ausführen von Bankgeschäften in Deutschland notwendig ist.
Zu diesen Kriterien zählt auch der Nachweis, dass die Geschäftsleitung das nötige Fachwissen besitzen muss um dieser Dienstleistung nachzukommen. Die Zuverlässigkeit des Geschäftsleiters wird durch die BaFin anhand des Bundeszentral- und Gewerbezentralregisters überprüft. Zudem wird auch das Risikomanagement der Banken auf den Prüfstand genommen oder auch der Umgang mit gesetzlichen Vorgaben, wie dem Gesetz zum Schutz gegen Geldwäsche und Korruption.

Die Mercedes-Benz Bank Erfahrung zeigt, dass sie nicht nur der BaFin, sondern auch der EZB unterliegt. Diese Aufsichtsbehörden regulieren die Mercedes-Benz Bank hinsichtlich ihres Verhaltens mit den Geldern ihrer Kunden und garantieren so für die Seriosität der Bank.

Punkte: 10 von 10
CTA_Mercedes-Benz_Bank

Hohe Benutzerfreundlichkeit des Mercedes-Benz Bank Online-Portals

SteuerDie Homepage von der Mercedes-Benz Bank ist sehr übersichtlich gestaltet. Auf der linken Seite sind alle Reiter abgebildet, die für einen sicheren Rundgang über die Homepage notwendig sind. Für jedes Finanzprodukt gibt es eine eigene Unterseite und spezielle Funktionen, wie der Kontakt zum Kundensupport oder zu den Konditionen und Preisen finden sich hier oder im Zweifelsfall über die Suchfunktion.

Ein spezieller Service ist dabei der Zinsrechner. Der Zinsrechner ist einmal für das Tagesgeld-Konto und das Festzinskonto zu haben. Hier müssen der Anlagebetrag, der Laufzeitbeginn und die Laufzeit angegeben werden. Aus der nebenstehenden Tabelle wird der Zinssatz je Laufzeit übersichtlich dargestellt. Unterhalb werden der zugrundegelegte Zinssatz, der gesamte Zinsertrag über die Laufzeit und der Gesamtbetrag angegeben. Im unteren Bereich wird dies noch einmal schön in einer Tabelle zusammengefasst.

Die Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Erfahrungen haben gezeigt, dass die Homepage der Bank für den Nutzer sehr einfach zu bedienen ist. Der Kunde kann schnell und einfach an alle notwendigen Informationen herankommen. Der Zinsrechner ermöglicht dem Kunden innerhalb weniger Schritte eine verbindliche Aussage zum Zinsertrag zu erlangen.

Punkte: 9 von 10

Der Zinsrechner der Mercedes-Benz Bank

Der Festzinsrechner ermittelt den genauen Zinsertrag für alle Laufzeiten

Auch ohne App Mobile Banking im Web

VergleichDas Mobile Banking ist bei der Mercedes-Benz Bank auch ohne das Herunterladen einer App möglich. Der Mercedes-Benz Bank Test hat gezeigt, dass ein normales Smartphone völlig ausreichend ist um Online Banking darauf betreiben zu können, da die Plattform Smartphone-kompatibel ist. Allerdings stellt sich beim Festzinskonto die Frage, ob das auch wirklich notwendig ist. In Anbetracht der Tatsache, dass bei der Mercedes-Benz Bank auch Kreditkarten vertrieben werden, ist die Bereitstellung des Mobile-Bankings sinnvoll, für das Festzinskonto aber eher weniger.
Geht man von dem ursprünglichen Sinn eines Festzinskontos aus, sieht man sich einem Konto gegenüber, das für einen festgelegten Zeitraum eingefroren ist. Der Eigentümer des Kapitals kommt an sein Geld während dieser Laufzeit nicht heran. Für gewöhnlich verändert sich nichts auf dem Konto. Einmal im Jahr kommen allenfalls ein paar Zinsen hinzu. Dies ist jedoch auch nur bei jährlichen Zinsgutschriften der Fall. Der Mercedes-Benz Bank Festzinskonto Testbericht hat bereits verdeutlicht, dass die Zinsen hier nicht auf das Festzins- sondern auf das Tagesgeldkonto verbucht werden. Insofern ändert sich hier noch nicht mal jährlich der Kontostand.
Die Mercedes-Benz Bank braucht keine extra Mobile App anzubieten, da das Online-Portal auch mit dem Smartphone kompatibel ist. Allerdings ist aufgrund des steten Kontostands beim Mercedes-Benz Festzinskonto die mobile Überwachung oder Kontrolle auch nicht notwendig.

Punkte: 10 von 10

Die Mercedes-Benz Bank Finanzprodukte: Geld, Karte und Auto

VerbrauchertippsAn Sparanlagen hat die Mercedes-Benz Bank neben dem Festzinskonto auch noch das bereits erwähnte Tagesgeldkonto zu bieten. Dieses zeichnet sich durch die jederzeitige Verfügbarkeit des Kapitals bei einer geringeren Verzinsung aus. Die Kontoführung ist auch hier kostenlos, weshalb eine Kombination auf Festzins- und Tagesgeldkonto nicht abwegig ist. Ein Girokonto wird von der Mercedes-Benz Bank allerdings nicht angeboten.

Unter die Kategorie Karte fallen die drei Kreditkarten der Mercedes-Benz Bank. Im Testbericht wurde die MercedesCard bereits im Zusammenhang mit den Bonuszahlungen erwähnt. Die MercedesCard ist in Silber und Gold erhältlich. Bei Zahlungen mit diesen Kreditkarten erhält der Kunde Bonuspunkte. Sind genügend Bonuspunkte zusammengekommen, können diese entweder im Bonusportal eingelöst werden oder mit der Jahresgebühr verrechnet werden.
Da die Mercedes-Benz Bank in seinen Ursprüngen dafür gegründet wurde um den Kunden den Kauf der Mercedes-Benz Wagen zu ermöglichen, verwundert es nicht, dass die Autofinanzierung nach wie vor zum Kerngeschäft zählt. Dabei ist es keine Voraussetzung einen Mercedes-Benz kaufen zu wollen. Insgesamt werden drei Finanzierungsmodelle angeboten. Die Drei-Wege-Finanzierung, bei dem erst zum Schluss eine endgültige Entscheidung getroffen wird, eine Ratenfinanzierung, bei der die Raten gleichmäßig über die Laufzeit verteilt sind und eine Schlussfinanzierung, bei der zunächst kleine Raten fällig werden, ehe am Ende die große Schlussrate gezahlt werden muss.

Die Mercedes-Benz Bank bietet neben Sparprodukten auch noch Kreditkarten und Finanzierungsmöglichkeiten an. Bei den Finanzierungsmöglichkeiten geht es um die Autofinanzierung, welche über die Drei-Wege-Finanzierung, die Ratenzahlung oder die Schlussfinanzierung möglich ist.

Punkte: 9 von 10

Das Finanzierungsangebot der Mercedes-Benz Bank

Die Autofinanzierung zählt zum Kerngeschäft der Mercedes-Benz Bank

4. Fazit: Ein breites Angebot für ein großes Publikum

fazitDer Test zum Mercedes-Benz Bank Festzinskonto hat ergeben, dass es sich bei dem Festzinskonto um ein rundum gelungenes Produkt handeln würde, wenn die Zinssätze etwas höher werden. Mit einem Zinssatz von 0,2 Prozent liegt die Mercedes-Benz Bank noch unterhalb des deutschen Durchschnittszinses von 0,33 Prozent für Festgeldkonten. Zu Gute halten muss man an dieser Stelle allerdings, dass es diesen Zins bereits für eine dreimonatige Laufzeit bei einer Einlage von 2.500 Euro gibt.

Der maximale Zinssatz beträgt gerade mal 1,2 Prozent und auch erst ab einer Laufzeit von sechs Jahren. Andere Anbieter schaffen einen Zinssatz von 1,6 Prozent bei einer Laufzeit von sechs Monaten. Daher ist die Bewertung der Mercedes-Benz Bank nicht so einfach. Grundsätzlich handelt es sich um ein solides Angebot bei einer seriösen deutschen Bank. Die Angebote der Konkurrenz stechen die Mercedes-Benz Bank zum Teil aber deutlich aus. Andererseits finden sich auf dem Markt auch viele alt-eingesessene Banken mit einem starken Kundenstamm, die Festgelder zu weitaus schlechteren Konditionen anbieten. Hier überzeugt die Mercedes-Benz Bank durch seine Bandbreite an Laufzeiten und Anlagebeträgen.

Punkte gesamt: 83 von 100
Note: 8,3 von 10
CTA_Mercedes-Benz_Bank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.