Neuemission: Nachhaltigkeits-Index Zertifikat

Die österreichische Raiffeisen Centrobank (RCB) emittiert ein neues Zertifikat auf den Nachhaltigkeits Index iSTOXX® Global ESG Select 100.

Inhaltsverzeichnis

  • Der Nachhaltigkeits-Index iSTOXX® Global ESG Select 100
  • Hier die Details von Nachhaltigkeits-Winner 2:
    • Erster Bewertungstag soll der 16. Dezember 2014 sein.
  • Zum Auszahlungsprofil:
  • Insofern sind am letzten Bewertungstag diese Szenarien möglich:
    • Klarstellung
    • Michael Vaupel

Der Nachhaltigkeits-Index iSTOXX® Global ESG Select 100

Dieser Index benutzt den „STOXX Global ESG Leaders“ Index als Underlying. Laut Anbieter bietet der Index Zugang zu den weltweiten führenden nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen. Quelle: Stoxx

Der „iSTOXX® Global ESG Select 100" benutzt den „STOXX Global ESG Leaders“ Index als Underlying. Laut Anbieter bietet der Index Zugang zu den weltweiten führenden nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen. Der Index besteht aus drei Sub-Indizes:

  1. STOXX® Global ESG Environment Leaders
  2. STOXX® Global ESG Social Leaders
  3. STOXX® Global ESG Governance Leaders Indices

Quelle: Stoxx

Die drei Sub-Indizes setzen unterschiedliche Schwerpunkte – zum Beispiel auf Umwelt, Soziales oder gute politische Führung.

Bis zum 15. Dezember 2014 kann nun das neue RCB-Zertifikat auf diesen Index gezeichnet werden. Der Name des Zertifikats lautet: Nachhaltigkeits-Winner 2.

Nachhaltigkeits-Index ZertifikatQuelle: RCB

Hier die Details von Nachhaltigkeits-Winner 2:

das Zertifikat „Nachhaltigkeits-Winner 2“ hat eine Laufzeit bis 2021, also rund 7 Jahre. Rückzahlungstermin ist laut Emittent der 17.12.2021.

Erster Bewertungstag soll der 16. Dezember 2014 sein.

100 % Partizipation an der positiven durchschnittlichen Wertentwicklung des zugrundeliegenden Nachhaltigkeits-Index mit 100 % Kapitalschutz zum Laufzeitende (Dezember 2021)

Der Emittent teilt mit: Das neu emittierte Zertifikat „richtet sich vor allem an Anleger, die neben klassischen Überlegungen in Bezug auf Rendite und Sicherheit auch ethische, ökologische und soziale Kriterien in ihren Investitionsentscheidungen mitberücksichtigen.“
Quelle: Raiffeisen Centrobank

Zum Auszahlungsprofil:

Einmal jährlich gibt es einen sogenannten „Bewertungstag“. Bei Laufzeitende wird aus diesen dann der Durchschnitt gebildet – sofern dieser positiv ist, erhalten die Anleger bei Laufzeitende diese positive durchschnittliche Rendite.

Sollte die durchschnittliche Rendite negativ sein, greift die Kapitalgarantie (diese gilt für das Laufzeitende). Dann wird der Nominalbetrag = 1.000 Euro je Zertifikat ausbezahlt. Natürlich nur, wenn der Emittent selbst dann noch zahlungsfähig ist (Stichwort Emittentenrisiko!).

Insofern sind am letzten Bewertungstag diese Szenarien möglich:

  • Durchschnittliche Indexentwicklung positiv: Dann erhalten die Anleger 100% Partizipation sowie 100% des Nominalbetrags (= 1.000 Euro je Zertifikat). Der Emittent teilt dazu mit: „ Die positive durchschnittliche Wertentwicklung wird mit dem Partizipationsfaktor von 100 % zusätzlich zum Nominalbetrag von EUR 1.000 ausbezahlt.“ Nach oben hin gibt es keine Begrenzung (kein Cap!).
  • Durchschnittliche Indexentwicklung unverändert oder negativ: Dann erhalten die Anleger 100% des Nominalbetrags (= 1.000 Euro je Zertifikat)

Bitte beachten Sie: Bei Zeichnung dieses Scheins zahlen Sie ein Aufgeld von 3% – die Kapitalgarantie zu Laufzeitende deckt diese zusätzlichen Kosten keineswegs ab. Die ISIN des Scheins lautet AT0000A1AEB8, Zeichnung 10.11. – 15.12.2014. Dies ist keine Aufforderung zum Kauf des Scheins.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, dieses Zertifikat zu zeichnen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Michael Vaupel

Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.
Michael Vaupel

Letzte Artikel von Michael Vaupel (Alle anzeigen)

Author: Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.