Commerzbank Fund Solutions S.A. – die Fondsgesellschaft der Commerzbank Gruppe

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.12.2019


In Zeiten, in denen die Leitzinsen der Europäischen Zentralbank auf einem historischen Tiefstand sind und bei einigen Banken für klassische Geldanlagen sogar schon Negativzinsen erhoben werden, erfreuen sich alternative Geldanlagen immer größerer Beliebtheit. Fonds sind solche alternativen Geldanlagen. Diese Fonds werden von einer Fondsgesellschaft herausgegeben und verwaltet. Die Fonds bieten eine gute Risikostreuung, da sie verschiedene Wertpapiere enthalten. Sie können als einmalige Anlagemöglichkeit genutzt werden, doch werden auch Sparpläne angeboten. Auch die Commerzbank bietet solche Fonds an. Die Fondsgesellschaft der Commerzbank ist die Commerzbank Fund Solutions S.A. Sie hat ihren Sitz in Frankfurt und bietet insgesamt 24 verschiedene Fonds an.
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Warum in Fonds von der Commerzbank investieren?

Wer sich eine gute Rendite für sein Geld wünscht, kann in Fonds investieren. Diese Fonds enthalten mehrere Wertpapiere, beispielsweise Aktien, Immobilien, Anleihen oder Rohstoffe. Sie bieten aufgrund der enthaltenen Wertpapiere eine gute Risikostreuung. Sie sind mehr oder weniger volatil. Möchten Sie in Fonds investieren, können Sie abhängig von Ihrer Risikobereitschaft und von Ihrem Bedürfnis nach Sicherheit den Fonds auswählen, in den Sie einzahlen möchten. Die Einzahlung kann als Einmalzahlung erfolgen, doch werden auch Fondssparpläne angeboten, in die Sie in jedem Monat einen bestimmten Betrag einzahlen, um langfristig zu sparen.
Solche Fondssparpläne sind für verschiedene Fonds verfügbar. Nicht jeder Fonds ist sparplanfähig. Die Sparpläne sind eine gute Möglichkeit für die Altersvorsorge oder um für die Zukunft der Kinder vorzusorgen. Fonds können nach verschiedenen Themen gewählt werden. Anleger, die umweltbewusst handeln möchten, können in nachhaltige Fonds einzahlen. Solche Fonds werden als Umwelt- und Themenfonds angeboten. Auch Mikrokreditfonds sind eine Anlagemöglichkeit. Hier wird nicht in ein bestimmtes Projekt oder in verschiedene Wertpapiere investiert, sondern das Geld wird für die Vergabe von Mikrokrediten an Menschen in den Entwicklungsländern genutzt. Die Fonds werden durch eine Fondsgesellschaft verwaltet und ausgegeben. Möchten Sie in Fonds investieren, müssen Sie ein Depot eröffnen.
Fonds können Sie bei verschiedenen Banken erwerben. Verschiedene Online-Banken und Online-Broker bieten ebenfalls Fonds an. Die Konditionen sind dort zumeist günstiger als bei den Filialbanken. Auch die Commerzbank hat verschiedene Fonds im Portfolio, die Sie direkt in einer Filiale der Commerzbank, aber auch online erwerben können.

Die Commerzbank bietet viele Services an

Die Commerzbank bietet viele Services an

Commerzbank Fund Solutions S.A. – die Fondsgesellschaft der Commerzbank

Die Commerzbank Fund Solutions ist die Fondsgesellschaft der Commerzbank und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Es handelt sich um eine Tochtergesellschaft der Commerzbank, die zur Bündelung der Fondsaktivitäten der Commerzbank dient. Die Verwahrstelle dieser Fondsgesellschaft ist die BNP Paribas Securities Services mit Sitz in Luxemburg. Die Fondsgesellschaft verwaltet gegenwärtig 24 Fonds, darunter

  • 5 gemischte Fonds
  • 6 Aktienfonds
  • 3 Rentenfonds
  • 2 Strukturierte Fonds
  • 4 Alternative Investmentfonds
  • 4 Geldmarktfonds.

Kunden der Commerzbank, die in Fonds investieren möchten, können ihre Auswahl nach Risikobereitschaft und nach Anlagehorizont treffen. Die Fonds sind als langfristige Geldanlage gut geeignet, während sie sich als kurzfristige Geldanlage nicht eignen. Die Fondgesellschaft wurde Mitte 2008 gegründet. Gegenwärtig beträgt das verwaltete Fondsvermögen ungefähr 13 Milliarden Euro. Sie bietet nicht nur Investmentfonds an, die nicht an der Börse gehandelt werden.
Diese Fonds werden als UCITS Fonds bezeichnet. UCITS ist die Abkürzung für Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities. Das bedeutet Unternehmungen für kollektive Investments in transferable Wertpapiere. Einen weiteren wichtigen Zweig bilden die ETFs als börsengehandelte Fonds. Diese Fonds zeichnen sich durch eine besonders gute Risikostreuung aus und versprechen eine gute Rendite, da sie alle in einem Index gelisteten Wertpapiere enthalten und die Wertentwicklung innerhalb dieses Indexes abbilden. Die ETFs der Commerzbank werden unter der Marke Comstage ETF angeboten. Neben klassischen Fondsaktivitäten werden auch CFS Partnerschaften angeboten. Seit 2013 besteht eine erfolgreiche ETF-Partnerschaft mit dem deutschen Assetmanager Feri Trust GmbH.

Die Commerzbank Fund Solutions als starker Partner für Fonds

Die Commerzbank Fund Solutions ist ein starker Partner für alle, die in Fonds investieren möchten. Die Fondsauflage deckt alle Asset-Klassen ab. Eine Lizenz liegt für UCITS, OGAWs als Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren und für Spezialfonds vor. Die vollumfängliche Fondsplattform CFS hat ihren Sitz in Luxemburg. Sie hat einen weitreichenden Zugang zu einer erstklassigen Fondsadministrationsplattform und Depotbank. Die Fondsgesellschaft setzt Vertragswerke auf und übernimmt gesetzliche Änderungen in den Verkaufsprospekt. Institutionelle Anbieter können ihren eigenen Fonds auflegen. Dafür muss eine Absichtserklärung unterzeichnet werden.
Neben dem Fondssetup kümmert sich die Fondsgesellschaft auch um das Produktmanagement. Spezialisten sind im aktiven und passiven Portfoliomanagement der Commerzbank aktiv. Bei synthetischen und strukturierten Fonds sowie bei Wertsicherungsstrategien besteht eine hohe Expertise. Institutionelle Anbieter, die einen Fonds auflegen möchten, können Unterstützung bei der Strukturierung ihrer Fondsidee erhalten. Die Fondsgesellschaft bietet Pretrade- und Posttrade Compliance.
Eine weitere wichtige Säule der Tätigkeit der Commerzbank Fund Solutions stellen Vertrieb und Marketing dar. Die Fondsgesellschaft verfügt über einen Zugang zu den Kapitalmarktdienstleistungen der Commerzbank und pflegt langjährige Beziehungen zu Aufsichtsbehörden im In- und Ausland. Sie hat Zugang zu einem der größten ETF Market Maker in Europa und Asien. Kunden können ein maßgeschneidertes Reporting nach ihren Wünschen erhalten, wenn sie Fonds über diese Fondsgesellschaft anbieten möchten. Auch private Anleger können ein umfangreiches Reporting erhalten, bevor sie sich für einen Fonds entscheiden oder wenn sie in einen Fonds investiert haben. Die Fondsgesellschaft erstellt Jahres- und Halbjahresberichte und veröffentlicht sie. Auch Faktenlisten werden erstellt und veröffentlicht.
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

ETFs als börsengehandelte Fonds

Eine gute alternative Anlagemöglichkeit sind die ETFs als börsengehandelte Fonds. Diese Fonds werden über die Commerzbank Fund Solutions gemanagt und haben viele Vorteile

  • gute Risikostreuung
  • attraktive Rendite
  • geringe Kosten.

Da diese Fonds die Wertentwicklung eines gesamten Indexes abbilden und alle in einem Index gelisteten Wertpapiere enthalten, ist eine gute Risikostreuung gewährleistet. Kommt es bei einem oder mehreren Wertpapieren, die in einem ETF enthalten sind, zu Kursverlusten, können diese Kursverluste durch andere enthaltene Wertpapiere aufgefangen werden. Eine attraktive Rendite ist gewährleistet, da mehrere Wertpapiere enthalten sind. Da diese Fonds nicht durch einen Fondsmanager verwaltet werden, sparen Sie als Anleger Kosten, da Sie keine Gebühren für die Fondsverwaltung bezahlen müssen. Die Commerzbank bietet verschiedene dieser ETFs an. Diese Fonds können täglich zu den Börsenzeiten der Xetra in Frankfurt und der Stuttgarter Börse gehandelt werden.
Auch für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Sie können eine Einmalzahlung leisten, um einen Anteil an einem ETF zu erwerben. Diese Anteile können Sie wieder verkaufen, wenn es zu einer Wertsteigerung gekommen ist. Der Erwerb von ETF-Anteilen ist als langfristige Anlage geeignet. Um Ihr Depot zu diversifizieren, können Sie Anteile aus verschiedenen ETFs erwerben. Neben einem Einmalkauf ist auch ein ETF-Sparplan möglich. In jedem Monat zahlen Sie einen bestimmten Betrag in den ETF ein. Die Sparpläne können bereits mit einem geringen monatlichen Betrag bespart werden. Die Laufzeit für den Sparplan beträgt meistens zwei Jahre. Bei den ETFs können Sie verschiedene Indizes wählen. Neben den deutschen Aktienindizes stehen auch ausländische Indizes zur Auswahl.

Investieren in Investmentfonds der Commerzbank

Als Fondsgesellschaft der Commerzbank bietet die Commerzbank Fund Solutions S.A. auch sogenannte UCITS als außerbörslich gehandelte Fonds an. Bei diesen Fonds können Sie nach Ihrem Sparziel und Ihrer Risikobereitschaft wählen. Bevor Sie diese Fonds über die Commerzbank erwerben können, müssen Sie ein Depot eröffnen. Diese außerbörslich gehandelten Fonds sind etwas teurer als die ETFs, da sie über die Fondsgesellschaft verwaltet und gemanagt werden. Auch hier ist eine gute Risikostreuung gewährleistet, da diese Fonds verschiedene Wertpapiere enthalten. Die Volatilität ist jedoch häufig höher als bei den ETFs. Wie volatil diese Fonds sind, hängt davon ab, welche Wertpapiere in den Fonds enthalten sind. Während Aktienfonds durch eine höhere Volatilität gekennzeichnet sind, ist die Volatilität bei Rentenfonds geringer. Fonds können bei der Commerzbank als

  • Aktienfonds
  • Rentenfonds
  • Mischfonds
  • Themenfonds

gehandelt werden. Themenfonds werden zu den Themen Freizeit und Konsum oder Technologie angeboten. Mit dem Fondsauswahlkonzept der Commerzbank können Sie den für Sie geeigneten Fonds auswählen. Auch hier können Sie eine Einmalzahlung leisten und einmalig einen Anteil an einem Fonds erwerben, den Sie auch wieder verkaufen können. Die Fonds eignen sich als Geldanlage über mehrere Jahre, indem Sie einen Anteil kaufen. Um Ihr Portfolio zu diversifizieren, sollten Sie Anteile von mehreren Fonds kaufen, was für eine besonders breite Risikostreuung sorgt. Möchten Sie in jedem Monat einen bestimmten Betrag zur Seite legen, können Sie genau wie bei den ETFs einen Sparplan eröffnen. Diese Sparpläne können bereits mit geringen monatlichen Beträgen bespart werden und eignen sich als Anlage für unterschiedliche Zeiträume.

Mit dem Direktdepot der Commerzbank ist der Handel bereits ab 9,90 Euro möglich

Mit dem Direktdepot der Commerzbank ist der Handel bereits ab 9,90 Euro möglich

Das Fondsauswahlkonzept der Commerzbank

Das Fondsangebot der Commerzbank Fund Solutions lässt bereits auf die riesige Auswahl an Fonds schließen. Die UCITS unterliegen einer EU-Regelung, die festlegt, in welche Vermögensgegenstände und Finanzinstrumente die Fondsgesellschaft investieren darf. Diese Fonds werden innerhalb der EU über die Finanzaufsichtsbehörde des jeweiligen Landes reguliert. In Deutschland erfolgt die Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Bei der Commerzbank können Sie direkt online in Fonds investieren. Zu den verschiedenen Fonds liegen umfangreiche Informationen vor. Sie erfahren, welche Wertpapiere im jeweiligen Fonds enthalten sind. Da die Wahl eines geeigneten Fonds schwierig ist, können Sie über die Webseite der Commerzbank Ihre Auswahl mit dem Fondsauswahlkonzept erleichtern. Die Commerzbank nutzt bei der Fondsauswahl alle in Deutschland zugelassenen Fonds, die älter als zwei Jahre sind. Bezüglich der Kategorien Anlageklassen, Länder, Firmengrößen, Branchen und Währung erfolgt ein Vergleich der Fonds. Die Fonds werden bewertet. Die ausgewählten Fonds werden anhand verschiedener Kennzahlen auf die Wertentwicklung im Verhältnis zur Wertschwankung analysiert. Die Commerzbank bietet die aussichtsreichsten Fonds jeder Anlageklasse an. Von der Commerzbank werden gegenwärtig ungefähr 50 Spitzenfonds angeboten. Die Commerzbank trifft ihre Auswahl bezüglich Anlagestil, Volumen, Klarheit, Management und Anlagepolitik. Die Fonds können Sie selbst auswählen, doch können Sie auch eine Beratung erhalten. In den Filialen, aber auch per Telefon können Sie sich beraten lassen, wenn Sie Hilfe bei der Wahl des richtigen Fonds benötigen.
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Vorteile bei der Investition in Fonds bei der Commerzbank

Egal, ob Sie sich für ETFs als börsengehandelte Fonds oder für Investmentfonds entscheiden, können Sie bei der Commerzbank Vorteile genießen. Mit der Tochtergesellschaft Commerzbank Fund Solutions S.A. wählt die Commerzbank die Fonds sorgfältig aus. Nur Fonds, die sich durch die besten Eigenschaften in ihrer Klasse auszeichnen, werden ins Portfolio der Commerzbank aufgenommen. In der Fondsgesellschaft sind sehr erfahrene Produktexperten tätig. Die Fondsgesellschaft bietet ein hohes Maß an Transparenz, das Sie auch bei den Beschreibungen und den Broschüren zu den einzelnen Fonds finden. Über die Fonds und deren Wertpapiere wird ausführlich informiert. Die Fondsgesellschaft und die Commerzbank zeichnen sich durch eine sehr hohe Servicequalität aus. Die Fondsgesellschaft bietet Kosteneffizienz, die sich auch bei den Fonds der Commerzbank zeigt. Die Gebühren für den Handel mit Fonds sind bei der Commerzbank im Vergleich mit anderen Anbietern gering. Die Fondsgesellschaft zeichnet sich durch erfolgreich implementierte Fondsprojekte in ganz Europa aus.
Die Commerzbank bietet die erfolgreichsten Fonds an. Bei den Fonds können Sie im Laufe der Zeit von einer hohen Rendite profitieren. Da es sich bei der Commerzbank Fund Solutions um ein deutsches Unternehmen handelt, werden nur Fonds gehandelt, die in Deutschland zugelassen sind. Alle diese Fonds unterliegen strengen Regulierungen.
Da Fonds Wertpapiere enthalten, ist eine Sicherheit, dass Sie eine Rendite erzielen, niemals gewährleistet. Auch Verluste sind möglich, wenn es innerhalb eines Fonds zu Wertverlusten kommt. Die Commerzbank weist auf ihrer Webseite auf das Risiko hin. Allerdings ist es nahezu unmöglich, dass es zu Totalverlusten kommt. Die Fonds werden sorgfältig geprüft.

Die Depotkosten der Commerzbank auf einen Blick

Die Depotkosten der Commerzbank auf einen Blick

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!Geld anlegen kann sich finanziell lohnen, aber es ist nicht ohne Risiko. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren.

Fazit: Erfolgreich mit Fonds der Commerzbank handeln dank starker Fondsgesellschaft

Die Fondsgesellschaft der Commerzbank ist die Commerzbank Fund Solutions S.A. Es handelt sich um eine hundertprozentige Tochter der Commerzbank, die 2018 gegründet wurde und sich zu einer starken Kapitalgesellschaft entwickelt hat. Das verwaltete Fondsvermögen wird immer höher, da sich immer mehr Anleger für die Investition in Fonds entschieden haben. Die Fondsgesellschaft bietet Investmentfonds und ETFs an. Darüber hinaus werden noch einige Sonderlösungen und Spezialfonds angeboten. Sie bietet gegenwärtig 24 Investmentfonds an, bei denen es sich um Aktienfonds, Rentenfonds, Geldmarktfonds, alternative Fonds und strukturierte Fonds handelt. Die Fondsgesellschaft kümmert sich um die Verwaltung der Fonds und des Fondsvermögens. Sie entscheidet, wie sie das Geld der Anleger verwendet, abhängig von der Art der Fonds.
Die Fondsgesellschaft ist den institutionellen Anbietern bei der Auflage ihrer Fonds behilflich und bietet umfassende Beratung an. Möchten Sie bei der Commerzbank in Fonds investieren, können Sie sich darauf verlassen, dass die Commerzbank die Fonds sehr sorgfältig prüft. Die UCITS werden durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Bei den Fonds können Sie mit einer guten Rendite rechnen, doch besteht auch ein Risiko. Da in den Fonds immer mehrere Wertpapiere enthalten sind, ist eine gute Risikostreuung gewährleistet. Die Fonds bieten verschiedene Möglichkeiten zur Geldanlage. Sie können einen Fondsanteil mit einer Einmalzahlung erwerben, doch werden auch Sparpläne angeboten, die in jedem Monat mit einem festgelegten Betrag bespart werden und sich für den Vermögensaufbau eignen. Abhängig von der Risikobereitschaft können Sie die Fonds auswählen. Für die Fonds benötigen Sie ein Depot.