Der Companisto Test – Investitionsplattform mit dem gewissen Etwas

Companisto Testergebnis Die Investition in die Finanzierung von Startups ist keine neue Idee. Tatsächlich hat Companisto sogar schon 2012 damit begonnen, den deutschen Markt zu erobern und konnte sich hier als einer der Marktführer etablieren. Der Anbieter agiert als eine Crowdinvesting-Plattform und bietet Anlegern die Möglichkeit, ihr Geld in die Entwicklung von Startups zu investieren und damit eine Beteiligung an dem Unternehmen zu erhalten. Zudem hat Companisto sich im Laufe der Zeit weiter entwickelt und ermöglicht nun auch die Investition in bereits bestehende Unternehmen. In unserem Companisto Test haben wir die einzelnen Aspekte der Plattform genau unter die Lupe genommen und bieten eine Zusammenfassung der unabhängigen Erfahrungen.


Jetzt zu Companisto: www.companisto.com

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Der Companisto Test: Die Vor- und Nachteile
    • PRO
    • CON
  • 2. Companisto im Überblick: Ein Steckbrief
  • 3. Unser objektiver Bericht zum großen Companisto Test
  • 3.1 Welche Kosten kommen auf Investoren zu?
  • 3.2 Die Investitionsmöglichkeiten – hilfreiche Hinweise
  • 3.3 Zinsen und Laufzeiten für Investitionen bei Companisto
  • 3.4 Die Zielgruppe von Companisto – wer wird angesprochen?
  • 3.5 Kontoanmeldung: Wie kompliziert sind Anmeldungen und Investition?
  • 3.6 Mindesteinlagen: Hier kann Companisto punkten
  • 3.7 Der Kundenservice nach unseren Companisto Erfahrungen
  • 3.8 Die Ausbildung sowie die Weiterbildung bei Companisto
  • 3.9 Werte: Was ist die Basis für die Arbeit bei Companisto
  • 3.10 Das Risiko bei einem Investment über Companisto
  • 4. Unser Fazit zu Companisto: Nicht umsonst ein Marktführer

1. Der Companisto Test: Die Vor- und Nachteile

PRO

  • Vielseitige Projekte für die Investition
  • Kein Mindestanlagebetrag und daher auch für Kleinanleger
  • Geldanlagen sind aus dem Ausland möglich
  • Gewinn- und Exiterlösbeteiligung an den Startups
  • Unternehmenswertbeteiligung an den Startups

CON

  • Arbeit mit Nachrangdarlehen

2. Companisto im Überblick: Ein Steckbrief

  • Unternehmen: Companisto GmbH
  • Hauptsitz: Berlin
  • Gründungsjahr: 2012
  • Benutzerkonto-Gebühren: Keine
  • Investitionsobjekte: Startups und Bestandsunternehmen sowie Immobilien
  • Finanzierungsform: Crowdinvesting
  • Finanzierung: Nachrangdarlehen
  • Einlagensicherung: Keine
  • Mindestbetrag: Keiner

3. Unser objektiver Bericht zum großen Companisto Test

3.1 Welche Kosten kommen auf Investoren zu?

Die Gebühren sind bei einer Geldanlage die Faktoren, die für einen Anleger eine besonders wichtige Rolle spielen. Oft ist die Rendite generell schon sehr gering. Kommen nun noch Gebühren dazu, kann ein möglicher Gewinn sehr schnell stark reduziert werden. Um dies zu vermeiden ist es wichtig, sich vor der Anlage darüber zu informieren, welche Kosten anfallen. Wir haben also als erstes einen Blick auf die Kostenstruktur bei Companisto geworfen. Die Kontoführung sowie die Investition sind für die Anleger komplett kostenfrei. Dennoch müssen Gebühren gezahlt werden und zwar dann, wenn man einen Gewinn macht. Bei der Gewinnausschüttung werden 10% des Gewinns einbehalten von Companisto. Das bedeutet im Detail: Wer mit seinen Geldanlagen nur Verluste macht, der muss keine Gebühren zahlen.

Bei der Berechnung von möglichen Renditen sollte man sich über die 10% jedoch bewusst sein und sie mit einberechnen, damit es später nicht zu einer Enttäuschung kommt, wenn das Geld ausgezahlt wird.

Wir haben in unserem Companisto Test feststellen können, dass sowohl die Kontoführung als auch die Investition in die Geldanlagen erst einmal kostenfrei ist. Wer in Startups investiert und Gewinn mit dieser Investition macht, der erhält jedoch bei der Ausschüttung der Gewinne eine Reduzierung dieser um 10%. Diesen Betrag behält Companisto ein.

Punktzahl: 8 von 10

Jetzt zu Companisto: www.companisto.com

3.2 Die Investitionsmöglichkeiten – hilfreiche Hinweise

Bei Companisto handelt es sich grundsätzlich um eine Crowdinvesting-Plattform. Das heißt, Startups haben die Möglichkeit, sich hier zu bewerben und den Betrag, den sie für die Weiterführung ihres Unternehmens brauchen, durch die Menge der Anleger investieren zu lassen. Investoren können also eine Beteiligung an den Startups eingehen. Dies ist die erste Variante für die Investition. Je nachdem, welcher Betrag von den Unternehmen benötigt wird, erfolgt die Schließung der Investition, wenn er erreicht ist. Eine Mindestsumme für die Anleger gibt es nicht. Man kann sich also auch mit wenigen Euro beteiligen, was gerade für Kleinanleger interessant sein dürfte. Bei dieser Variante wird mit einem partiarischen Darlehen gearbeitet. Damit erhalten Anleger eine Beteiligung am Gewinn und eine Exit-Beteiligung. Zusätzlich dazu gibt es noch die Unternehmenswertbeteiligung. Es besteht ein Nachrang. Die Rückzahlung des Darlehens kann frühestens zum Ende der Laufzeit hin erfolgen.

Companisto Erfahrungen von Depotvergleich.com

So funktioniert die Geldanlage bei Companisto

Inzwischen gibt es bei Companisto aber auch eine zweite Variante. Hier können Anleger in Venture Loans investieren. Bei diesen handelt es sich um bereits etablierte Unternehmen mit einem nachweislichen Wachstum. Allerdings erhalten Anleger hier keine Beteiligung, sondern eine feste Verzinsung. Das ist ein deutlicher Unterschied zu den Startups. Auch in diesem Bereich sind keine Mindestinvestitionen notwendig. Die Auszahlungen der Zinsen werden alle halbe Jahr durchgeführt. Es handelt sich auch hier um ein Nachrangdarlehen.

In unserem Companisto Erfahrungsbericht zeigt sich schnell, dass die Plattform inzwischen nicht nur Anleger anspricht, die generell ein Interesse daran haben, in Startups zu investieren. Stattdessen gibt es auch Geldanlagen mit einer festen Verzinsung, die das Interesse wecken können.

Punktzahl: 10 von 10

3.3 Zinsen und Laufzeiten für Investitionen bei Companisto

Investitionen sollen natürlich in erster Linie möglichst viel Rendite bringen und daher sichern sich Anleger immer erst einmal ab, wie es mit den Zinsen bei einer Anlage aussieht. Diese Frage ist in unserem Companisto Test relativ schnell beantwortet. Hier gibt es Unterschiede zwischen der ausgewählten Art der Geldanlage. Wer in ein Startup investiert, der erhält 1%. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass es sich um eine Gewinnbeteiligung handelt. Das heißt, die Rendite erfolgt nur dann, wenn das Unternehmen auch Erfolg hat.

Anders sieht es bei der Investition in die bestehenden Unternehmen aus. Hier sind Renditen in Höhe von bis zu 8% möglich. Eine Gewinnbeteiligung erfolgt dabei jedoch nicht.

Zudem unterscheiden sich die Laufzeiten der beiden Varianten. Bei der Investition in Startups müssen Anleger mit einer Mindestlaufzeit in Höhe von acht Jahren rechnen. Dies hat gleich mehrere Gründe. So brauchen gerade Startups eine gewisse Laufzeit, bis sie auch Erfolg haben können. Dazu kommt, dass die Investoren natürlich von den Gewinnen profitieren sollen. Das funktioniert aber nur dann, wenn sie noch beteiligt sind und die Investition nicht schon ausgelaufen ist.

Bei der Investition in die Venture Loans liegt die Laufzeit bei drei bis hin zu vier Jahren. Dies ist deutlich geringer und gerade für Investoren interessant, die ihr Kapital nicht so lange bündeln möchten.

Die Höhe der Zinsen sowie die Dauer der Laufzeit sind abhängig von der jeweils ausgewählten Geldanlage. Wer sich für die Startups entscheidet, der muss mit längeren Laufzeiten rechnen, was unter anderem auch auf dem gesamten System der Finanzierung basiert. Bei den Venture Loans gibt es höhere Renditen bei kürzer Laufzeit jedoch ohne die Beteiligung am Unternehmen.

Punktzahl: 8 von 10

Jetzt zu Companisto: www.companisto.com

3.4 Die Zielgruppe von Companisto – wer wird angesprochen?

Normalerweise haben Anlage-Anbieter immer eine relativ klar definierte Zielgruppe. So gibt es beispielsweise Anbieter, die sich eher auf die Anleger mit den hohen Beträgen spezialisiert haben. Es gibt jedoch auch Plattformen, die Neueinsteiger ansprechen möchten. Bei Companisto haben wir feststellen können, dass die Plattform interessant für verschiedene Arten von Anlegern sein dürfte. Es gibt bei keiner der beiden Varianten für die Investition einen Mindestbetrag. Das heißt, hier kann auch der Anleger einzahlen, der eigentlich nur wenig Kapital hat und einfach einmal probieren möchte, was eigentlich passiert, wenn man sein Geld anlegt. Gleichzeitig sind aber natürlich auch hohe Investitionen möglich.

Companisto Crowdinvesting

Companisto Crowdinvesting in Zahlen ausgedrückt

Bei Companisto kann sich also jeder Anleger anmelden, egal welche Voraussetzungen er hat. Damit ist die Plattform für eine ganze Bandbreite von Investoren interessant, was sich natürlich auch positiv auf die Unternehmen auswirkt, die auf der Suche nach Investoren sind.

Es gibt keine klar definierte Zielgruppe bei Companisto. Stattdessen setzt die Plattform auf keine Mindesteinlagen und eine große Auswahl an Investitionsmöglichkeiten. So können Kleinanleger und Großanleger gleichermaßen aktiv werden.

Punktzahl: 10 von 10

3.5 Kontoanmeldung: Wie kompliziert sind Anmeldungen und Investition?

Viele Anleger legen Wert darauf, dass es bei der Anmeldung möglichst schnell und einfach geht und nicht lange gefackelt wird. Diesem Wunsch kommt Companisto sehr gerne nach, wie unsere Erfahrungen gezeigt haben. Denn sowohl die Webseite selbst, als auch die Anmeldung und der interne Bereich sind einfach nur übersichtlich gehalten. Schon wenige Klicks und Informationen reichen für die Anmeldung aus. Anschließend kann man sich gleich mit den vielen verschiedenen Projekten beschäftigen und entscheiden, wo investiert werden soll. Die Investition kann mindestens ebenso einfach durchgeführt werden. Hier hatten wir in unserem Test keinerlei Probleme und sind sehr zufrieden mit der nutzerfreundlichen Oberfläche.

Companisto Registrierung

Die Registrierung bei Companisto dauert nur wenige Minuten

Bei der Anmeldung und bei der Investition haben wir feststellen können, dass es zu keinen Problemen gekommen ist. Alles ging schnell und unkompliziert und war innerhalb einer kurzen Zeit auch schon erledigt. Auch Einsteiger, die bisher noch keine Investition getätigt haben, sollten keine Schwierigkeiten bei der Nutzung der Plattform haben.

Punktzahl: 10 von 10

Jetzt zu Companisto: www.companisto.com

3.6 Mindesteinlagen: Hier kann Companisto punkten

Im Rahmen von unserem Test möchten wir auch sehr gerne noch einmal auf die Mindesteinlagen eingehen. Viele der Anlageplattformen setzen auf einen Mindestbetrag, mit dem agiert werden soll und nicht selten liegt dieser auch wenigstens im dreistelligen Bereich. Das kann für Einsteiger und für Investoren, die nur wenig Kapital zur Verfügung haben, sehr ärgerlich sein. Bei Companisto brauchen sich Investoren darüber keine Gedanken machen. Der Anbieter verzichtet komplett auf eine Mindesteinlage und überlässt es den Investoren zu entscheiden, welchen Betrag sie gerne einsetzen möchten.

An dieser Stelle hat uns die Crowdinvest-Plattform direkt überzeugen können. Denn durch die freibleibende Höhe der Mindesteinlage kann man sich auch erst einmal in aller Ruhe ausprobieren und schauen, wie sich die Investition entwickelt.

Die Mindesteinlagen sind ein wichtiges Thema bei der Auswahl der Geldanlage. Sie spielen gerade für Anleger mit wenig Geld eine wichtige Rolle. Bei Companisto muss sich niemand Gedanken darüber machen, dass er nicht ausreichend Geld für die Investition hat. Denn hier gibt es keine Mindesteinlage, die investiert werden muss.

Punktzahl: 10 von 10

3.7 Der Kundenservice nach unseren Companisto Erfahrungen

Auch wenn die Webseite und das gesamte System sehr übersichtlich gehalten sind, so kann es dennoch passieren, dass sich Fragen oder Unklarheiten zeigen. Daher war uns in unserem Companisto Test wichtig, einen Blick auf den Support zu werfen. Es lässt sich relativ schnell feststellen, dass ein Live-Chat nicht vorhanden ist. Das ist aber auch normal, denn gerade bei der einfachen Geldanlage arbeiten nur wenige Plattformen mit einem Live-Chat. Dafür wird für die Investoren eine kostenfreie Hotline zur Verfügung gestellt und zwar nicht nur für deutsche Anleger, sondern auch für Investoren aus der Schweiz und aus Österreich. Die Hotline ist jedoch an bestimmte Servicezeiten gebunden. Diese beginnen von Montag bis Freitag um 9 Uhr und enden am Abend um 19 Uhr.

Neben der Hotline gibt es noch die Variante, sich über das Kontaktformular an Companisto zu wenden oder direkt eine Mail zu schreiben.

Um mit Companisto in Kontakt zu treten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besonders beliebt bei den Anlegern ist die kostenfreie Hotline, die unter der Woche genutzt werden kann. Zusätzlich dazu kann auch auf schriftlichem Weg der Kontakt gesucht werden.

Punktzahl: 9 von 10

Jetzt zu Companisto: www.companisto.com

3.8 Die Ausbildung sowie die Weiterbildung bei Companisto

Es ist nicht ganz einfach, die passende Anlage-Variante für sich selbst zu finden. Daher ist es auch in diesem Bereich wichtig, sich immer weiterzubilden oder die Ausbildungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen, die von einigen Plattformen zur Verfügung gestellt werden. Zu dieser Plattform gehört auch Companisto. Denn der Crowdinvest-Anbieter setzt auf einen sehr gut aufgestellten Ausbildungsbereich. Die Akademie ist dabei nicht nur auf Einsteiger zugeschnitten, sondern auch auf Fortgeschrittene sowie auf Profis. Im Rahmen verschiedener Texte und Berichte werden Informationen rund um die Geldanlage zur Verfügung gestellt. Auch Gründer können sich bei Companisto informieren.

Companisto Akademie Weiterbildung

Companisto stell in seiner Akademie diverse Informationen zum Thema Geldanlage an

Was jedoch nicht angeboten wird, ist ein Musterdepot. Das heißt, Anleger können nicht erst mit Spielgeld austesten, wie sich die getätigten Einsätze möglicherweise auswirken. Umso wichtiger ist es, sich schon vor der Geldanlage mit dem Thema zu beschäftigen und erst alle offenen Fragen klären.

Bei der Aus- und Weiterbildung hat Companisto mit einer gut aufgestellten Akademie eine optimale Basis geschaffen, um es Einsteigern leicht zu machen, sich mit dem Thema zu beschäftigen und so einen guten Anfang zu finden. Zudem gibt es für Fortgeschrittene interessante Artikel.

Punktzahl: 8 von 10

3.9 Werte: Was ist die Basis für die Arbeit bei Companisto

Sehr interessant fanden wir die Werte, die durch den Anbieter auf der Plattform aufgezeigt werden. Sicherheit und ein seriöses Auftreten spielen eine wichtige Rolle wenn es darum geht, sich für oder gegen eine Plattform zu entscheiden. Daher sehen wir diese Werte als eine sehr gute Grundlage, um sich auf diese Variante der Investition einlassen zu können. Die Werte sind:

  1. Die Qualität der Auswahl der Investments steht an erster Stelle. Bei der Auswahl schaut Companisto daher auch darauf, ob die Unternehmen für die Investoren eine gute Wahl sein können. Ist das nicht der Fall, kann eine Ablehnung erfolgen.
  2. Die Nachhaltigkeit sollte ebenfalls bei den Projekten gegeben sein. Dies ist zudem nicht nur im Interesse der Investoren, sondern auch von Companisto, denn immerhin macht der Anbieter nur dann Gewinn, wenn es die Unternehmen auch machen.
  3. Die Fairness ist dem Anbieter wichtig für beide Seiten. Sowohl die Investoren als auch die Projekte sollen von der Zusammenarbeit profitieren.
  4. Die Transparenz ist der letzte Faktor, der bei der Plattform angeboten wird. Gerade bei den Kosten ist es für die Investoren wichtig zu wissen, was für Gebühren auf sie zukommen. Zudem wird die Transparenz auch auf die Projekte angewandt.
Die Werte von Companisto vermitteln den Anlegern, dass es sich hier um eine seriöse Plattform handelt. Dies zeigt auch die Entwicklung des Anbieters, der sich über die letzten Jahre zu einem echten Marktführer entwickelt hat.

Punktzahl: 9 von 10

3.10 Das Risiko bei einem Investment über Companisto

Eine gute Rendite und Erfolg mit der Geldanlage basieren immer auch auf einem gewissen Risiko. Das ist auch bei Companisto nicht anders. Es handelt sich um Nachrangdarlehen, bei denen die Investoren das Kapital, das sie an ein Unternehmen gegeben haben, auch wieder verlieren können. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, mit einem sehr guten Risikomanagement zu arbeiten. Empfohlen wird dabei die Begrenzung der Investments auf 10% des eigenen Guthabens sowie die Verteilung auf mehrere Unternehmen. Es liegt an den Anlegern, das Risiko zu mindern. Companisto selbst verweist jedoch auf der Webseite darauf, dass die Gefahr von einem Verlust besteht und empfiehlt auch, wie mit einem guten Management umzugehen ist, um die Gefahr relativ gering zu halten.

Bei Companisto handelt es sich um die Investition in Nachrangdarlehen. Aus diesem Grund sollten sich Anleger bewusst sein, dass ein gewisses Risiko besteht. Dieses lässt sich jedoch durch ein gutes Risiko-Management deutlich minimieren.

Punktzahl: 8 von 10

4. Unser Fazit zu Companisto: Nicht umsonst ein Marktführer

Companisto gilt als einer der Marktführer im Bereich des Crowdinvest und wie wir in unserem Test feststellen konnten, ist das auch nicht umsonst so. Der Anbieter überzeugt durch seine verschiedenen Möglichkeiten für die Geldanlage und punktet damit, dass es keine Mindestsummen für die Investition gibt. Damit werden auch Kleinanleger angesprochen und können bereits geringe Beträge investieren. Der einfache und übersichtliche Aufbau der Webseite sowie der Ablauf für die Investition sprechen ebenfalls für den Anbieter. Daher konnte Companisto nach unseren Erfahrungen überzeugen und ist eine sehr gute Variante für alle, die gerne einmal neue Wege im Rahmen einer Investition beschreiten möchten und bereit sind, dafür auch ein Risiko einzugehen.

Gesamtpunktzahl: 90 von 100

Jetzt zu Companisto: www.companisto.com


Unsere Bewertung
Broker:
Companisto Erfahrungen
Bewertung:
51star1star1star1star1star