Exporo Erfahrungen im Crowdfunding Test: Gebührenfreie Investitionen

Exporo Testergebnis Exporo ist ein Crowdfunding-Anbieter mit Sitz in Hamburg. Über die Plattform können Anleger direkt in Immobilien anlegen. Dabei tritt Exporo als Vermittler auf, der Anleger und Projektentwickler zusammenführt. Projektentwickler können Immobilienprojekte auf der Plattform einstellen, um diese von der Crowd finanzieren zu lassen. Anleger finden dazu kundenfreundliche Konditionen vor, die sich in erster Linie sicherlich durch die attraktiven Zinsen darstellen. Darüber hinaus ist der Investitionsprozess unkompliziert gestaltet. Die Investition in ein Immobilienprojekt über Exporo ist für Anleger kostenfrei. Auch für die Nutzung der Plattform fallen keine Gebühren an. Anleger, die mit Exporo Erfahrungen sammeln möchten, können sich mithilfe unseres Tests einen aussagekräftigen Überblick über das Angebot verschaffen.

zum Anbieter Exporo

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Die Vor- und Nachteile von Exporo
  • 2. Der Exporo-Steckbrief
  • 3. Der objektive Testbericht zu Exporo.de
    • 3.1 Exporo – Kosten und Gebühren für Investoren
    • 3.2 Auswahl der Projekte ist ansprechend
    • 3.3 Zinsen bis zu 6 % aufgeführt
    • 3.4 Exporo Klasse und Projektdetails
    • 3.5 Es sind verschiedene Projektentwickler vertreten
    • 3.6 Schon ab 500 Euro sind Investitionen möglich
    • 3.7 Voraussetzungen für die Registrierung
    • 3.8 Der Registrierungsprozess verläuft unkompliziert
    • 3.9 Auszeichnungen und Presse
    • 3.10 Unsere Exporo Erfahrungen mit dem Serviceangebot
  • 4. Das Fazit zu Exporo: Das Angebot konnte punkten

1. Die Vor- und Nachteile von Exporo

  • Schon ab 500 Euro investieren
  • Attraktive Zinsen
  • Keine Nachschusspflicht
  • Keine Gebühren für Anleger
  • Projektlaufzeiten zwischen 2 bis 5 Jahre
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Einfache Registrierung
  • Nachrangdarlehen
  • Nur wenige Projekte für Investitionen verfügbar

2. Der Exporo-Steckbrief

  • Unternehmen: Exporo AG
  • Hauptsitz: Hamburg
  • Gründungsjahr: 2014
  • Benutzerkonto-Gebühren: Keine
  • Investitionsobjekte: Immobilien
  • Finanzierungsform: Crowdinvesting
  • Finanzierung: Nachrangdarlehen
  • Zahlungsdienstleister: Secupay
  • Einlagensicherung: Keine
  • Mindestbetrag: 500 Euro

3. Der objektive Testbericht zu Exporo.de

3.1 Exporo – Kosten und Gebühren für Investoren

Unser Exporo Test zeigt, dass das deutsche Unternehmen die Rahmendaten für ein Projekt übersichtlich darstellt. So können sich Anleger einen schnellen Überblick über die Konditionen verschaffen. Hierzu ist keine Registrierung erforderlich. Es werden bereits zahlreiche Informationen zu den Projekten auf der Webseite bereitgestellt. Die Registrierung und die Nutzung der Plattform sind für Investoren kostenfrei. Zudem fallen für Anleger keine Gebühren an, sodass der komplette Investitionsbetrag in das ausgewählte Projekt fließt. Dabei sind die Investitionsbeträge zweckgebunden.

Eine Investition ist schon ab 500 Euro zu realisieren, was das Angebot von Exporo auch für Kleinanleger interessant machen dürfte. Wie sich die Gebühren für Projektentwickler darstellen, wird auf der Webseite nicht klar verdeutlicht. Es fallen jedoch Kosten für erbrachte Dienste wie Kundenservice, Marketingmaßnahme und Transaktionskosten an. So finanziert sich die Plattform.

In unserem Exporo Test können wir festhalten, dass für investierende Anleger keine Gebühren anfallen, was sich sicherlich positiv auf die Rendite auswirkt. Diese wird nicht durch zusätzliche Gebühren geschmälert. Der Mindestbetrag für eine Investition liegt bei 500 Euro und ist somit auch für Kleinanleger machbar. Projektentwickler, die ein Immobilienprojekt bei Exporo einstellen, müssen mit Kosten für Kundenservice, Marketingmaßnahmen und weitere Dienste rechnen.

Punktzahl: 9 von 10

zum Anbieter Exporo

3.2 Auswahl der Projekte ist ansprechend

Über Exporo ist das Crowdinvesting in Immobilien möglich. Projektentwickler können Neubauten oder Bestandsimmobilien zu Finanzierungszwecken bei Exporo einstellen. Die Finanzierung erfolgt durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen. In unseren Exporo Erfahrungen stellten wir fest, dass bislang 28 Projekte erfolgreich finanziert wurden. Im Funding befinden sich zurzeit 2 Projekte, und zwar Students Living in Lübeck und das Projekt Kastanienpark in Dresden. Zudem wird ein Projekt aufgeführt, in das bald investiert werden kann. Dies zeigt sich vorteilig für interessierte Anleger, da eine Informationseinholung zum Projekt schon frühzeitig möglich ist.

Exporo Webseite

Die übersichtliche Webseite von Exporo

Auch Details zu bereits abgeschlossenen Projekten können über die Webseite eingesehen werden. Dazu werden relevante Angaben wie Finanzierungsziel, Zinsen pro Jahr und Rückzahlung aufgeführt. Die Laufzeit der Projekte liegt zwischen 2 bis 5 Jahren und erweist sich somit als eher kurz. Exporo verfügt über ein Netzwerk, das aus renommierten Partnern besteht. Darunter befinden sich Sachverständige und Treuhänder.

Unser Exporo Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass die Auswahl an Investitionsprojekten eher klein ausfällt: Anleger können ihr Kapital aktuell in 2 Projekte investieren. Dazu wird ein weiteres Projekt aufgeführt, für das das Funding allerdings noch nicht läuft. Jedoch können sich Anleger zu wichtigen Fakten des Projekts im Vorfeld informieren.

Punktzahl: 7 von 10

3.3 Zinsen bis zu 6 % aufgeführt

In unseren Exporo Erfahrungen legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Zinsen, die mit den Projekten einhergehen. Bei Exporo können Anleger von Zinsen zwischen 4,5 % bis 6,0 % pro Jahr profitieren. Dabei wird sowohl die Verzinsung als auch die Laufzeit des Projekts vom Projektträger bestimmt. Der angebotene Zins ist für die Laufzeit festgelegt. Der Investitionsbetrag wird zum Ende der Projektlaufzeit zurückgezahlt. Bei den Zinsen kommt es darauf an, ob es sich um Neubauten oder Bestandsimmobilien handelt.

Bei einer Investition in Bestandsimmobilien erfolgt die Auszahlung der Zinsen jährlich oder quartalsweise. Bei Neubauten verläuft die Auszahlung der Zinsen meist endfällig. Bevor sich Anleger auf einen Investitionsbetrag festlegen, sollte bedacht werden, dass über das investierte Kapital während der Laufzeit nicht verfügt werden kann. Für die Zahlung des Investitionsbetrags akzeptiert Exporo die Zahlungsmethoden Lastschrift und Überweisung. Es liegt eine Zusammenarbeit mit der Secupay AG vor, die für die Kapitaltransaktionen zuständig ist. Der Zahlungsdienstleister leitet die Investitionen an den Treuhänder weiter. Dieser überweist die Gelder an den Projektträger.

Erfahrungsgemäß zeichnen sich Immobilienprojekte im Vergleich zu Festgeldanlagen durch höhere Zinsen aus. So ist es auch bei Exporo der Fall. Je nach Projekt können Anleger zwischen 4,5 % bis 6,0 % p.a. an Zinsen erhalten. Die Rückzahlung des Investitionsbetrags erfolgt zum Ende der Projektlaufzeit. Exporo arbeitet mit dem Zahlungsdienstleister Secupay zusammen. Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt über einen Treuhänder.

Punktzahl: 9 von 10

zum Anbieter Exporo

3.4 Exporo Klasse und Projektdetails

Anleger, die sich genau über die Projekte informieren möchten, müssen sich anmelden. Nicht nur Informationen zu den Projekten werden bereitgestellt, auch über die jeweiligen Projektentwickler werden Informationen zur Verfügung gestellt. Eine umfangreiche Informationseinholung ist zu empfehlen, damit Chancen und Risiken besser eingeschätzt werden können. Dazu können sich interessierte Anleger auch über die Plattform an den Projektentwickler wenden, um sich weiter zu informieren. Hilfreich erwies sich in unseren Exporo Erfahrungen auch der Kundenservice. Hierbei ist die kostenlose Hotline als Pluspunkt zubemerken. Zudem stehen die folgenden Kanäle zur Kontaktaufnahme zur Verfügung

  • Rückruf
  • Kontaktformular
  • E-Mail-Kontakt
  • Postanschrift

Weiter kann ein Blick in die FAQ auf der Webseite zur Klärung der Fragen beitragen. Zu den einzelnen Projekten sind u.a. Informationen zu Lage, Kapitalstruktur und Risiko & Sicherheiten gegeben. Die Exporo Klasse ist ein Hilfsmittel für Anleger, um das Risikoprofil der verschiedenen Projekte miteinander vergleichen zu können. Die Exporo Klassen gehen von A bis E und werden anhand von 7 Kriterien berechnet. Zu den Kriterien zählen Projektfortschritt sowie Erfahrung des Projektentwicklers. In der Regel geht eine höhere Rendite mit einem höheren Risiko einher. Wer in ein Projekt mit Exporo Klasse A investiert, hat eine niedrigere Rendite zu erwarten, als bei einer Investition in ein Projekt mit Exporo Klasse D.

Der Exporo Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass zahlreiche Informationen zu den Projekten angeboten werden. Auch die Exporo Klassen tragen zur Einschätzung eines Projekts bei. Dennoch ist es sicherlich sinnvoll sich bei offenen Fragen, an den Projektentwickler zu wenden. Zum Angebot von Exporo zeigen sich die FAQ als hilfreich. Der Kundenservice macht einen guten Eindruck und ist zudem über verschiedene Wege erreichbar, darunter auch unter der kostenlosen Hotline.

Punktzahl: 9 von 10

3.5 Es sind verschiedene Projektentwickler vertreten

In unserem Exporo Test haben wir festgestellt, dass für Anleger die Auswahl an verfügbaren Projekten eher klein ausfällt. Bislang konnten 28 Projekte abgeschlossen werden. Dazu fiel auf, dass verschiedene Entwickler Projekte bei Exporo einstellen. Das Projektprofil gibt Auskunft darüber, welcher Projektentwickler dahintersteht. Projektentwickler können Immobilienprojekte im Neubau oder Bestandsbereich über Exporo finanzieren lassen. Dazu sind Konditionen und Rahmenbedingungen aufgeführt, über die sich Projektentwickler informieren sollten. Zu den Konditionen für das Darlehen zählen

  • Laufzeit zwischen 2 bis 5 Jahren
  • Darlehensvolumen zwischen 500.000 Euro bis 5.000.000 Euro
  • Nebenkosten

Darüber hinaus ist die Zinshöhe abhängig von Faktoren wie Projektart und Finanzierungsdauer. Zur Projektprüfung ist es für Projektentwickler erforderlich, dass diese wesentliche Projektinformationen vorlegen. Dazu zählen Projektkalkulationen und Baugenehmigung.

Die Exporo Erfahrungen haben gezeigt, dass verschiedene Projektentwickler bei Exporo vertreten sind. Informationen zu den Projektentwicklern werden für potenzielle Anleger übersichtlich dargestellt. Im Projektprofil finden Anleger alle wichtigen Informationen zum jeweiligen Projekt.

Punktzahl: 9 von 10

zum Anbieter Exporo

3.6 Schon ab 500 Euro sind Investitionen möglich

Ein besonderer Vorteil von Crowdfunding-Projekten präsentiert sich für private Anleger darin, dass eine Investition schon ab niedrigen Kapitaleinsätzen möglich ist. Bei Exporo ist eine Investition in ein Immobilienprojekt schon ab 500 Euro umzusetzen. Somit können auch Kleinanleger von den Vorteilen eines Crowdinvestments profitieren. Im Vergleich mit anderen Anbietern befindet sich Exporo in Sachen Mindestbetrag im guten Mittelfeld. Mit einer Investition in Immobilien können lohnende Renditen erzielt werden. Jedoch sollten Anleger auch stets die Risiken im Auge behalten.

Exporo Vorteile

Die Vorteile bei Exporo im Überblick

Die Risikobereitschaft eines Anlegers spielt sicherlich eine tragende Rolle bei der Anlageentscheidung. Die Investition über Exporo verläuft unkompliziert. Dazu sind die geforderten Angaben zu erbringen, was nur wenige Minuten an Zeit erfordert. Die Verträge, Dokumente und im Besonderen der Risikohinweis sollten genau gelesen werden, bevor eine Investition bestätigt wird. Der Vertrag wird nach erfolgreicher Investition per E-Mail zugesandt.

Anleger, die Erfahrungen mit Exporo sammeln möchten, können dies bereits ab einer Investition von 500 Euro realisieren. Aufgrund dessen ist es auch für Kleinanleger möglich, eine Investition über Exporo zu tätigen. Der Investitionsprozess kann ohne großen zeitlichen Aufwand abgeschlossen werden. Jedoch sollten Dokumente, Verträge und Risikohinweis nicht übereilt bestätigt werden. Es ist ratsam, diese Unterlagen vollständig zu prüfen.

Punktzahl: 8 von 10

3.7 Voraussetzungen für die Registrierung

Der Exporo Test hat gezeigt, dass volljährige Privatpersonen eine Investition tätigen können. Dabei ist ein Wohnsitz in Deutschland vorausgesetzt. Zudem ist eine uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit und Nutzung auf eigene Rechnung erforderlich. Insgesamt sind die Voraussetzungen überschaubar und zudem gängig. Es ist natürlich wichtig, vor der Investition ein Benutzerkonto bei Exporo einzurichten. Unter Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort können sich registrierte Nutzer anmelden.

Für Projektentwickler, die ein Immobilienprojekt auf Exporo einstellen möchten, ist zunächst das Ausfüllen des Kontaktformulars zum Projektvorhaben relevant. Es wird großen Wert auf die Erfahrung des Projektträgers gelegt. Das Projekt wird einer Prüfung unterzogen, die sich aus zwei Stufen zusammensetzt. Die Prüfung bildet die Basis für das Angebot, das die verbindlichen Konditionen enthält.

Um ein Benutzerkonto bei Exporo zu eröffnen, müssen Investoren mindestens 18 Jahre alt sein und über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Für Projektentwickler steht ein Kontaktformular bereit, über das das Projektvorhaben dargestellt werden kann. Nachdem das Projekt einer Prüfung unterzogen wurde, erhält der Projektträger die verbindlichen Konditionen zum Angebot.

Punktzahl: 9 von 10

zum Anbieter Exporo

3.8 Der Registrierungsprozess verläuft unkompliziert

Um sich bei der Plattform zu registrieren, ist zunächst das entsprechende Formular aufzurufen. Dies wird nach einem Klick auf die Schaltfläche „Registrieren“ aufgezeigt. Nun ist die E-Mail-Adresse anzugeben. Wie sich in unseren Exporo Erfahrungen gezeigt hat, sind zudem die folgenden Angaben zu tätigen

  • vollständiger Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum

Damit der Investitionsbetrag und die Zinsen problemlos ausgezahlt werden können, ist es erforderlich, dass Anleger eine aktuelle Bankverbindung angeben. Es ist darauf zu achten, dass Kontaktdaten und Bankverbindung auf dem Laufenden gehalten werden. Falls Änderungen auftreten, sollten diese mitgeteilt werden. Zudem ist die Steueridentifikationsnummer anzugeben.

Exporo Registrierung

Die Registrierung bei Exporo ist unkompliziert

Unser Exporo Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass sich der Registrierungsprozess für Anleger simpel gestaltet. Das Formular kann online aufgerufen und ausgefüllt werden. Es ist wichtig die Bankverbindung anzugeben, damit der Investitionsbetrag und die Zinsen zum Ende der Laufzeit problemlos ausgezahlt werden können. Auch die Angabe der Steueridentifikationsnummer ist erforderlich.

Punktzahl: 9 von 10

3.9 Auszeichnungen und Presse

In unseren Exporo Erfahrungen zeigte sich, dass das Unternehmen bereits erste Auszeichnungen für sich entscheiden konnte und das obwohl Exporo noch zu den jungen Crowdinvesting-Anbietern gehört. Beim ImmobilienManager Award 2016 ging Exporo als Sieger im Bereich „Finanzierung“ hervor. Kundenmeinungen sind für interessierte Anleger ein wichtiger Aspekt, der sich bei der Anlageentscheidung als hilfreich erweisen kann. Hier konnten wir feststellen, dass die Plattform mit dem Siegel Silber von eKomi ausgezeichnet wurde.

Exporo ist Gründungsmitglied des Bundesverbands Crowdfunding eV. Dieser wurde am 5. November in Frankfurt gegründet. In puncto Sicherheit fiel das Prüfzeichen „Geprüftes Online-Portal“ von TÜV Saarland positiv auf. Es wird ein Pressebereich auf der Webseite aufgeführt, der sich für Journalisten interessant erweisen dürfte. Neuigkeiten können komfortabel über den Presseverteiler erhalten werden. Zudem stehen bereits veröffentlichte Presseberichte über Exporo in der entsprechenden Rubrik der Webseite zum Nachlesen zur Verfügung.

Exporo wurde beim ImmobilienManager Award 2016 im Bereich „Finanzierung“ als Sieger gekürt, was sicherlich für die Leistungen der Plattform spricht. Insgesamt konnten wir wenige Auszeichnungen entdecken, wobei hier die noch junge Firmengeschichte bedacht werden sollte. Die Erfahrungen und Meinungen anderer Kunden ist ein wichtiger Aspekt. Exporo verfügt über das Siegel Silber von eKomi. Journalisten haben die Möglichkeit über den Presseverteiler Neuigkeiten zu erhalten.

Punktzahl: 8 von 10

zum Anbieter Exporo

3.10 Unsere Exporo Erfahrungen mit dem Serviceangebot

Der Kundenservice ist zu den Servicezeiten über die kostenlose Hotline zu erreichen und darüber hinaus sind noch weitere Kontaktmöglichkeiten aufgeführt, sodass wir dies in unserem Exporo Test als positiv festhalten möchten. Weiter bieten die übersichtlich dargestellten FAQ von Exporo einen hilfreichen Inhalt. Zudem steht ein Blog bereit, der mit informativen Artikeln zu den verschiedenen Projekten ausgestattet ist. Anleger haben darüber hinaus die Möglichkeit unter der Rubrik Standortanalysen wichtige Informationen zu ausgewählten Städten zu betrachten. Die Lage einer Immobilien und weitere Fakten wie Infrastruktur, Wirtschaftsschwerpunkte und Kaufkraft sind zur Einschätzung eines Projekts relevant. Insgesamt erweisen sich das Serviceangebot und die Informationsbereitstellung als nützlich und umfassend.

Exporo Kundensupport

Der Kundensupport von Exporo

Am Serviceangebot von Exporo gibt es kaum etwas auszusetzen. Der Kundenservice ist gut erreichbar, sodass Anliegen rasch geklärt werden können. Es besteht die Möglichkeit einen Rückruf anzufordern, was wir als kundenorientiert festhalten möchten. Unter der Rubrik „Standortanalyse“ können sich Anleger mit der Lage einer Immobilie befassen. Der Blog ist mit Kategorien bestückt, sodass Leser das gesuchte Thema schnell finden können. Dabei finden nicht nur Anleger lesenswerte Artikel, sondern auch Projektentwickler.

Punktzahl: 8 von 10

4. Das Fazit zu Exporo: Das Angebot konnte punkten

Abschließend können wir in unserem Fazit festhalten, dass die Beteiligung an einem Immobilienprojekt schon ab einem Betrag von mindestens 500 Euro möglich. Die Zinsen zeigen sich überzeugend und liegen zwischen 4,5 % bis 6,0 % p.a. bei den aufgeführten Projekten. Auch die Laufzeiten der Projekte stellen sich vorteilig dar. Diese liegen bei mindestens 2 Jahren und bei maximal 5 Jahren. In Immobilien kann über die Plattform direkt investiert werden. Dabei tritt Exporo als Vermittler auf. Das Unternehmen arbeitet mit dem Zahlungsdienstleister Secupay zusammen, der die Investitionen an den Treuhänder überweist. Die Angabe einer Bankverbindung ist für die Zahlungsabwicklung erforderlich.

Exporo zeigt zu jedem Projekt ein umfassendes Profil auf, dass nicht nur über wichtige Faktoren des Projekts informiert, sondern ebenfalls Wissenswertes über den jeweiligen Projektträger aufführt. Bei Fragen rund um das Angebot kann zudem der Kundenservice kontaktiert werden. Für Anleger fallen keine Gebühren an. Der Registrierungsprozess dürfte auch für Anfänger keine Hürde darstellen. Nachdem die geforderten Daten vollständig erbracht wurden, kann die erste Investition getätigt werden. Auch hierbei zeigt sich der Ablauf als unkompliziert. Bevor eine Investition bestätigt wird, sollten die erforderlichen Unterlagen genau geprüft werden. Die Investitionsbeträge sind zweckgebunden. Als Finanzierungsform wird das sogenannte Nachrangdarlehen aufgeführt. Hier können sich für Anleger Nachteile ergeben, die im schlechtesten Fall mit dem Verlust des Kapitaleinsatzes enden.

Gesamtpunktzahl: 85 von 100

zum Anbieter Exporo


Unsere Bewertung
Broker:
Exporo Erfahrungen
Bewertung:
41star1star1star1stargray