HypoVereinsbank Girokonto Erfahrungen: Bedingungen spielen eine Rolle

HypoVereinsbank Testergebnis Auch bei der HypoVereinsbank können Kunden Girokonten eröffnen und dabei von einer modernen Technologie profitieren, welche die Legitimierung per Video-Ident ermöglicht und die mit einer Prämie in Höhe von 50 Euro einhergeht. Allerdings bringt selbstverständlich auch die HypoVereinsbank im Test einige Schwachpunkte mit sich – welche das sind, verraten wir in unserem umfangreichen HypoVereinsbank Testbericht!
 
 
 
 

CTA_HypoVereinsbank

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra im Testbericht
  • 2. Im Überblick: Der HypoVereinsbank Girokonto Steckbrief
  • 3. Der HypoVereinsbank Girokonto Testbericht
    • Konditionen: Kostenlose Services sind nach HypoVereinsbank Girokonto Erfahrungen möglich
    • Anforderungen: Voraussetzungen müssen nicht sein
    • Kontoeröffnung & Bonus: Eine 50-Euro-Prämie winkt
    • Online-Banking: Es bleiben keine Wünsche offen
    • Mobile Banking: Mobile Banking mit appTAN
    • Kundensupport: Mitarbeiter sind gut erreichbar
    • Zusatzangebote: Kreditkarten sind separat erhältlich
    • Einlagensicherung & Regulierung: Die HVB ist seriös
    • Expertenmeinungen: Hier kann die HVB nicht punkten
    • Weitere Produkte: Das Angebot ist ausreichend
  • 4. Fazit: Die HypoVereinsbank ist kein Überflieger

1. Pro und Contra im Testbericht

  • 50 Euro Prämie
  • Legitimierung per Video-Ident
  • BaFin-Regulierung
  • Gesetzliche und freiwillige Einlagensicherung
  • Gut ausgebautes Online-Banking-Angebot
  • Mobile Banking Apps für iOS und Android
  • Gut erreichbarer Kundensupport
  • Kostenlose Dienstleistungen sind an Bedingungen geknüpft
  • Kaum nennenswerte Auszeichnungen vorhanden
  • Keine Bankkarten oder Kreditkarten inklusive

2. Im Überblick: Der HypoVereinsbank Girokonto Steckbrief

  • Art des Girokontos: Gehaltskonto
  • Kreditkarte/EC-Karte: Karten sind separat erhältlich
  • Bargeld abheben: Mit der ec-Karte kostenlos an über 27.000 Akzeptanzstellen
  • Guthabenzinsen: Keine
  • Dispokredit/Dispozins: Dispozins von 11,15 Prozent
  • Boni/Prämien: 50 Euro Prämie für Neukunden
  • Nebenkosten: Gebühren bei Zahlungen im Ausland, Gebühren bei Überweisungen am Schalter und am Telefon, Gebühren für Kreditkarten, Gebühren für außergewöhnliche Dienstleistungen (Bereitstellungen von Kopien, Ersatzkarten,…)
  • Anforderungen Antragsteller: Keine (Kostenfreie Kontoführung ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von 1.500 Euro im Quartal
  • Weitere verfügbare Produkte: Produkte aus den Bereichen Girokonten, Karten, Sparen & Vorsorge, Geldanlage, Kredite, Immobilien
  • Anzahl Filialen: Etwa 300 Filialen in ganz Deutschland

3. Der HypoVereinsbank Girokonto Testbericht

Konditionen: Kostenlose Services sind nach HypoVereinsbank Girokonto Erfahrungen möglich

ChecklisteIn unserem HypoVereinsbank Testbericht konnten wir festhalten, dass das deutsche Unternehmen zahlreiche kostenfreie Services anbietet, diese jedoch an verschiedene Voraussetzungen knüpft. So müssen Kunden beispielsweise für eine kostenfreie Kontoführung ein durchschnittliches Kontoguthaben von 1.500 Euro im Quartal vorweisen können – andernfalls schlägt das Konto mit einer Gebühr in Höhe von 5,90 Euro zu Buche. Auch eine kostenlose MasterCard ist bei der HypoVereinsbank an Bedingungen geknüpft: Um eine kostenfreie MasterCard nutzen zu können, muss der Kunde einen Jahresumsatz von 6.000 Euro vorweisen können – wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, richtet sich der Preis der Kreditkarte nach der Höhe des Umsatzes, den der Kunde damit verzeichnen konnte.

In unserem Test konnten wir darüber hinaus festhalten, dass beim HVB Konto Klassik keine EC- oder Kreditkarte inklusive ist – stattdessen muss der Kunde seine EC-Karte für 5 Euro je Kartenerstellung zu seinem Konto hinzubuchen. Alternativ dazu kann er sich zu einem Preis von 7 Euro auch für eine EC-Karte mit Motiv entscheiden, wie unser Testbericht gezeigt hat. Abgesehen von diesen Gebühren können selbstverständlich auch Sollzinsen anfallen, sofern der Kunde mit seinem Girokonto ins Minus gerät. In diesem Fall beläuft sich der Zinssatz auf 11,15 Prozent, was sich im Girokonto Vergleich als durchschnittlicher Wert erwiesen hat. Eine Guthabenverzinsung ist jedoch beim HVB Konto Klassik nicht gegeben, wie unser Testbericht gezeigt hat – stattdessen fallen bei der HypoVereinsbank im Banking-Alltag noch weitere Kosten an: Sowohl der Zahlungsverkehr über die Filiale als auch per Telefon geht mit zusätzlichen Gebühren einher, die der Kunde an das Unternehmen entrichten muss.

Im HypoVereinsbank Test konnten wir festhalten, dass das Klassik-Konto des deutschen Unternehmens mit hohen Gebühren einhergeht, die teilweise durch die Erfüllung einiger Bedingungen abgemildert werden können. So ist beispielsweise die Kontoführung bei der HypoVereinsbank kostenfrei, wenn der Kunde ein Durchschnittsguthaben von 1.500 Euro im Quartal verzeichnen kann. Darüber hinaus geht jedoch sowohl die Inanspruchnahme von EC- oder Kreditkarten mit zusätzlichen Bedingungen einher, ebenso wie beim Zahlungsverkehr über die Filiale oder per Telefon. Bei Überziehungen wird indes ein Sollzins in Höhe von 11,25 Prozent berechnet – eine Guthabenverzinsung ist indes jedoch nicht verfügbar.

Punkte: 4 von 10

Die Konditionen der HVB im Überblick

Die HVB kann nicht durch ihre Konditionen überzeugen

Anforderungen: Voraussetzungen müssen nicht sein

erfahrungen_schreibenGrundsätzlich bringt das HVB Konto Klassik dieselben Voraussetzungen mit, die auch bei den meisten anderen Girokonten erfüllt werden müssen: Das Konto ist auf Privatkunden ausgelegt, die es als Gehalts- oder als Privatkonto nutzen können. Darüber hinaus werden grundsätzlich bei der HypoVereinsbank keine Bedingungen an den Kunden gestellt – möchte er sein Konto jedoch so kostengünstig wie möglich unterhalten, muss er verschiedene andere Anforderungen erfüllen können.

Um die Kontoführungsgebühren der HypoVereinsbank zu umgehen, muss der Kunde beispielsweise ein durchschnittliches Kontoguthaben von 1.500 Euro im Quartal vorweisen können – für eine kostenfreie MasterCard muss indes sogar ein Jahresumsatz von 6.000 Euro gegeben sein. Im HypoVereinsbank Testbericht können wir demnach festhalten, dass Privatkunden beim deutschen Unternehmen grundsätzlich keine Voraussetzungen erfüllen müssen – möchten sie ihr Konto jedoch so günstig wie möglich unterhalten, werden trotzdem einige Anforderungen gestellt.

Kunden, die mit der HypoVereinsbank Erfahrungen sammeln möchten, müssen grundsätzlich keine Voraussetzungen erfüllen, abgesehen von der ausschließlichen Nutzung als Privatkunde. Soll das Konto jedoch so kostengünstig wie möglich unterhalten werden, muss der Kunde trotzdem einige Voraussetzungen erfüllen: Die Kontoführung ist erst ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von 1.500 Euro im Quartal kostenlos und auch für eine kostenlose MasterCard muss ein Jahresumsatz von 6.000 Euro erzielt werden.

Punkte: 4 von 10

CTA_HypoVereinsbank

Kontoeröffnung & Bonus: Eine 50-Euro-Prämie winkt

vorlage_musterDa auch die HypoVereinsbank zu den wenigen Unternehmen gehört, die ihr Angebot bislang noch nicht ausschließlich auf Online-Banking-Kunden ausgelegt haben, können Kunden ihr HVB Konto Klassik selbstverständlich in der nächsten Filiale gemeinsam mit einem kompetenten Mitarbeiter des Unternehmens eröffnen. Soll die Kontoeröffnung bequemer vonstattengehen, müssen Neukunden sich dafür noch nicht einmal aus dem Haus begeben: Als HVB Direct [email protected] kann der Eröffnungsantrag direkt online abgegeben werden und auch als Neukunde kann der Eröffnungsprozess dank Video-Legitimierung schnell und einfach von zu Hause aus durchlaufen werden. Hierfür muss der Kunde lediglich sein Online-Formular absenden und dem Mitarbeiter des Unternehmens daraufhin per Video-Chat seinen Ausweis vorlegen. Alternativ dazu kann der Antrag auch ausgedruckt und bei der nächsten Postfiliale eingereicht werden – zusammen mit dem Personalausweis und einer Unterschrift, die für das PostIdent-Verfahren nötig ist.

Aktuell wird bei der HypoVereinsbank nur ein einziger Bonus angeboten, wie unsere Erfahrung gezeigt hat: Die 50-Euro-Prämie für Neukunden ist bis zum 31.12.2015 verfügbar und gilt dabei für Neukunden, die seit dem 1.1.2014 kein Girokonto bei der UniCredit Bank AG geführt haben – das HVB Konto Klassik muss demnach komplett neu eröffnet werden. Die Prämie wird dabei jedoch nicht sofort gutgeschrieben, sondern sie steht erst im 5. Monat nach der Neueröffnung des Girokontos zur Auszahlung bereit.

Unser HypoVereinsbank Test hat gezeigt, dass das deutsche Unternehmen eine Kontoeröffnung sowohl in der nächsten Filiale als auch online am heimischen PC ermöglicht. Kunden müssen dafür lediglich den Kontoeröffnungsantrag ausfüllen und sich daraufhin legitimieren – entweder per PostIdent-Verfahren oder per Video Chat. Bei einer Neueröffnung des HVB Konto Klassik können Kunden darüber hinaus bis zum 31.12.2015 von einer 50-Euro-Prämie profitieren, die allerdings nur Neukunden vorbehalten ist, die seit dem 1.1.2014 kein Konto bei der UniCredit Bank AG geführt haben.

Punkte: 9 von 10

Das Kontoeröffnungsformular bei der HVB

Das Eröffnungsformular der HypoVereinsbank

Online-Banking: Es bleiben keine Wünsche offen

kuendigungWie nicht nur unsere, sondern auch die HypoVereinsbank Erfahrung der Kunden zeigt, lässt das Online-Banking-Angebot des deutschen Unternehmens keine Wünsche offen: Obwohl es nicht möglich ist, den Online-Bereich bereits vor der Eröffnung eines Girokontos zu inspizieren, können Kunden davon ausgehen, dass auch das Online-Banking-Angebot der HypoVereinsbank alle Funktionen mitbringt, die man zum Abwickeln von Bankgeschäften vom heimischen PC aus benötigt.

Der [email protected] der HVB zeichnet sich dabei nicht nur durch ein besonders hohes Maß an Sicherheit, sondern darüber hinaus auch durch verschiedene Vorteile aus, von denen der Kunde profitieren kann: Im Gegensatz zur Kontoführung und zum Kartenangebot der HypoVereinsbank ist das Direct [email protected] bedingungslos kostenfrei verfügbar und ermöglicht es dem Kunden, unabhängig von den Öffnungszeiten der nächsten Bank fast rund um die Uhr seinen Bankgeschäften von zu Hause aus nachzugehen. Die modernen Sicherheitsverfahren „appTAN“ oder „mobileTAN“ versprechen dabei ein hohes Maß an Sicherheit beim Banking von zu Hause aus, während die einfache und benutzerfreundliche Bedienung der Online-Plattform das Abwickeln von Bankgeschäften am heimischen PC besonders angenehm gestaltet.

Kunden können dabei nicht nur persönliche Projekte zielgerichtet managen, sondern es ist ihnen darüber hinaus möglich, Wertpapieraufträge, -Abrechnungen und Steuerinformationsbelege in einem persönlichen Postfach zu empfangen, während auch der Online-Kontoauszug automatisch abgerufen und im Archiv verwahrt werden kann.

Das Online-Banking-Angebot der HypoVereinsbank zeichnet sich durch ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit aus, während der Kunde seinen Bankgeschäften auch vom heimischen PC aus nachgehen kann. Dabei bringt Direct [email protected] verschiedene Funktionen mit, die das Online Banking nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer gestalten – und dies können wir im Test selbstverständlich besonders positiv bewerten.

Punkte: 10 von 10

Das Online-Banking-Angebot fällt attraktiv aus

Direct [email protected] bei der HypoVereinsbank überzeugt im Test

Mobile Banking: Mobile Banking mit appTAN

VergleichEin benutzerfreundliches und sicheres Mobile Banking Angebot darf mittlerweile bei keiner kundenfreundlichen Bank mehr fehlen: Kunden möchten ihren Bankgeschäften heutzutage nicht mehr nur noch am heimischen PC oder in der nächsten Filiale nachgehen, sondern sie möchten auch von unterwegs aus ihren Kontostand überprüfen, Überweisungen tätigen und Daueraufträge einrichten. Für diese Verwendungszwecke eignet sich zwar in der Regel auch eine mobile Website – eine praktische App gestaltet das Mobile Banking dabei jedoch noch weitaus angenehmer. Dieser Tatsache ist sich auch das Team hinter der HypoVereinsbank bewusst, weshalb beim deutschen Unternehmen nunmehr auch attraktive Mobile Banking Apps verfügbar sind, die auf Smartphones und Tablets mit iOS- oder Android-Betriebssystemen installiert werden können.

Mit HVB appTAN gehen Überweisungen dabei besonders sicher vonstatten, wie wir auch im Testbericht festhalten konnten. Abseits der appTAN-Funktion überzeugen die Mobile Banking Apps des Unternehmens jedoch noch durch zahlreiche andere Vorteile: Kunden können mehrere Konten mit nur einem Smartphone verwalten, Termine von unterwegs aus vereinbaren und direkte Kontaktmöglichkeiten zum Support nutzen. Darüber hinaus profitieren Kunden von einer flexiblen Anpassung der Betragsgrenze einer mobilen Überweisung und von einem raschen Zugriff aus Konto-, Kreditkarten- und Depotinformationen, der im Alltag auch abseits des heimischen Schreibtisches von Nutzen sein kann.

In unserem HypoVereinsbank Testbericht konnten wir festhalten, dass das deutsche Unternehmen attraktive Apps für iOS und Android mitbringt, die sich dank der appTAN-Funktion durch ein besonders sicheres Banking auszeichnen. Darüber hinaus ermöglichen sie es dem Kunden, auch unterwegs seinen Bankgeschäften nachzugehen und seine Konto- und Depotstände zu überprüfen.

Punkte: 10 von 10

Das Online-BankingMobile B@nking bei der HypoVereinsbank

Die HypoVereinsbank App im Google Play Store

CTA_HypoVereinsbank

Kundensupport: Mitarbeiter sind gut erreichbar

SupportBislang konnten wir in unserem HypoVereinsbank Testbericht noch nicht allzu viele besonders gute Ergebnisse verzeichnen – vom Kundensupport des deutschen Anbieters waren wir jedoch auf ganzer Linie überzeugt: Bei Fragen oder Problemen möchten Kunden sich an einen kompetenten und möglichst deutschsprachigen Support wenden, der auf vielerlei Wege erreichbar sein sollte – und wie unser Test gezeigt hat, sind all diese Faktoren bei der HypoVereinsbank zu 100 Prozent erfüllt worden.

Interessenten und Kunden der HVB können sich auf verschiedene Arten an den deutschsprachigen und kompetenten Support des Unternehmens wenden: Mitarbeiter sind sowohl per Post als auch per E-Mail und per Telefon erreichbar – dies ist jedoch auch bei vielen anderen Konkurrenten der Fall. Wirklich überzeugen kann die HypoVereinsbank durch die Vielfalt, durch die sich ihr Support auszeichnet: Für Kontaktaufnahmen und Anfragen können Kunden sich direkt an verschiedene Abteilungen wie „Privatkunden“, „Private Banking“ oder „Unternehmer“ wenden, während auch für Anregungen und Beschwerden ein spezieller Bereich im Kundensupport eingerichtet ist. Neben einer Filialsuche gehen zudem auch zahlreiche verschiedene Hotlines für unterschiedliche Anfragen mit dem Kundensupport einher, die eine einfache Kontaktaufnahme für Bewerber, bei Pressefragen und für Partnerprogramme verspricht – das attraktivste Angebot bildet jedoch die Videoberatung der HypoVereinsbank, mit der bislang nur wenige Konkurrenten aufwarten können.

Kunden, die Erfahrungen mit der HypoVereinsbank sammeln möchten, können vom umfangreichen Supportangebot des Unternehmens profitieren: Mitarbeiter des Unternehmens sind über verschiedene Hotlines ebenso zu erreichen wie per E-Mail, per Kontaktformular, per Post und sogar per Videoberatung, die den Gang zur nächsten Filiale ersetzt. Dabei sind sämtliche Kontaktmöglichkeiten in verschiedene Bereiche aufgeteilt, sodass Kunden sich direkt an die gewünschte Abteilung wenden können.

Punkte: 10 von 10

Kunden der HVB können die Videoberatung nutzen

Für die Videoberatung müssen Kunden ein Formular ausfüllen

Zusatzangebote: Kreditkarten sind separat erhältlich

anfaengerWährend die meisten Konkurrenzanbieter durch kleine Zusatzangebote überzeugen können, zu denen beispielsweise Finanzplaner oder ähnliche Funktionen gehören, hat die HypoVereinsbank kein solches Angebot vorzuweisen. Einzig Kreditkarten, die separat erhältlich sind, können dem Girokonto des Unternehmens hinzugefügt werden – allerdings zu einem stolzen Preis: Während bereits die ec-Karte des Unternehmens mit einmalig 5 Euro bzw. 7 Euro für eine Motivkarte zu Buche schlägt, gehen die Kreditkarten des Unternehmens mit einer Jahresgebühr von 20 – 80 Euro einher.

Darüber hinaus können Kunden sich selbstverständlich auch das übrige Angebot der HypoVereinsbank zunutze machen und Sparprodukte, Versicherungen, Produkte zur Geldanlage oder Kredite nutzen. Da diese jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Girokonto des Unternehmens stehen, ist diese Lösung nur bedingt zu empfehlen. Stattdessen müssen Kunden sich wohl oder übel damit arrangieren, dass die HypoVereinsbank kein Zusatzangebot zur Verfügung stellt, das mit dem Girokonto des Unternehmens einhergeht.

Kunden, die Erfahrungen mit der HypoVereinsbank sammeln möchten, müssen sich damit arrangieren, dass das deutsche Unternehmen kein Zusatzangebot zur Verfügung stellt, das mit dem Girokonto des Unternehmens einhergeht. Kunden können sich zwar die Kreditkarten des Unternehmens zunutze machen, die zu einer Jahresgebühr zwischen 20 und 80 Euro verfügbar sind.

Punkte: 1 von 10

Einlagensicherung & Regulierung: Die HVB ist seriös

gebuehrenSicherheit spielt bei Bankgeschäften stets eine besonders wichtige Rolle, weshalb Kunden auf der Suche nach einem Girokonto besonders großen Wert auf die Regulierung und die Einlagensicherung ihres Favoriten legen sollten. Die Regulierung stellt dabei einen zuverlässigen Umgang des Kreditinstitutes mit Kundengeldern und –Daten sicher, während die Einlagensicherung dafür sorgt, dass Kunden für ihre Verluste entschädigt werden, die mit einer Insolvenz des Kreditinstitutes einhergehen können.

Die Regulierung der HypoVereinsbank übernimmt dabei die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Einlagensicherung, die eine Entschädigung der Kunden im Falle einer Insolvenz sicherstellen soll, geht indes ebenfalls sowohl auf gesetzlicher als auch auf freiwilliger Ebene vonstatten, weshalb das Kapital der Kunden nicht nur ausschließlich bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt wird, wie es das EU-Recht verlangt – darüber hinaus wird das Kapital der Kunden mit 20 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals der HypoVereinsbank abgesichert. Wie hoch dieser Betrag jedoch ausfällt, bleibt leider ein Geheimnis, wie unser Testbericht gezeigt hat.

Kunden, die mit der HypoVereinsbank Erfahrungen sammeln möchten, müssen zu keinem Zeitpunkt um ihr Kapital oder um ihre Daten fürchten: Die Regulierung, welche die Seriosität eines Kreditinstitutes gewährleistet, erfolgt bei der HypoVereinsbank durch die deutsche BaFin sowie durch die EZB, während auch die Einlagensicherung des Unternehmens nicht nur auf gesetzlicher, sondern darüber hinaus auch auf freiwilliger Basis vonstattengeht. Das Kapital des Kunden wird demnach nicht nur auf gesetzlicher Ebene bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert, sondern darüber hinaus haftet das Unternehmen zudem mit 20 Prozent seines Eigenkapitals für die Verluste der Kunden.

Punkte: 9 von 10

CTA_HypoVereinsbank

Expertenmeinungen: Hier kann die HVB nicht punkten

VerbrauchertippsAuf der Suche nach dem besten Girokonto legen die meisten Kunden in der Regel großen Wert auf die Bewertungen der Experten, die in Form von verschiedenen Auszeichnungen ausgedrückt werden kann. Zu den bedeutsamsten Institutionen, deren Auszeichnungen für den Kunden besonders viel Wert sein sollten, gehören dabei Focus Money, n-tv, €uro (am Sonntag) und das Handelsblatt – in unserem Test mussten wir jedoch festhalten, dass die HypoVereinsbank eine Auszeichnung von einer dieser Institutionen zum letzten Mal 2014 erhalten hat. Die aktuelleren Auszeichnungen des deutschen Unternehmens befassen sich darüber hinaus nicht sonderlich mit dem Girokonto des Anbieters, sondern sie prämieren stattdessen den Service der HypoVereinsbank. Hier ein Überblick über die letzten Auszeichnungen:

  • Top Employers Institute für hervorragendes Personalmanagement: Ausgezeichnet als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands
  • Handelsblatt Elite Report 2014: Summa cum laude für das HypoVereinsbank Private Banking
  • CRF Institute für hervorragendes Personalmanagement: Ausgezeichnet als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands
  • Deutscher CSR-Award: Auszeichnungen in verschiedenen Rubriken

Im HypoVereinsbank Test mussten wir festhalten, dass das Unternehmen im Allgemeinen zwar recht viele Auszeichnungen vorweisen kann, die bedeutsamsten Auszeichnungen jedoch schon eine Weile zurück liegen. So wurde die HypoVereinsbank in letzter Zeit zwar mehrfach als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet, das Girokonto des Unternehmens konnte sich in letzter Zeit jedoch keiner einzigen Auszeichnung erfreuen.

Punkte: 4 von 10

Keine Auszeichnungen für das Girokonto

Die Auszeichnungen beschäftigen sich nicht mit dem Girokonto

Weitere Produkte: Das Angebot ist ausreichend

vorlage_musterKunden, die Erfahrungen mit der HypoVereinsbank sammeln möchten, sind sicher auch am übrigen Angebot des deutschen Unternehmens interessiert: In unserem Test konnten wir festhalten, dass die HypoVereinsbank ein ausreichendes Angebot mitbringt, das zwar nicht durch Masse, dafür jedoch durch Vielfalt überzeugen kann. Das Angebot der HypoVereinsbank teilt sich dabei auf folgende Bereiche auf:

  • Girokonten
  • Karten
  • Sparen & Vorsorge
  • Geldanlage
  • Kredite
  • Immobilien

Im Bereich „Karten“ findet der Kunde dabei beispielsweise Kreditkarten, Prepaid-Kreditkarten und Bankkarten vor, während der Bereich „Sparen & Vorsorge“ beispielsweise durch Tagesgeldkonten, Festgeldkonten, Bausparpläne und Fondssparpläne überzeugen kann.

Im Testbericht konnten wir festhalten, dass das Angebot der HypoVereinsbank zwar nicht durch Masse, dafür jedoch durch Vielfalt überzeugen kann: In den Bereichen Girokonten, Karten, Sparen & Vorsorge, Geldanlage, Kredite und Immobilien erwarten den Kunden verschiedene Produkte, zu denen beispielsweise Kreditkarten, Bankkarten, Tagesgeldkonten, Festgeldkoten oder Fondssparpläne gehören.

Punkte: 9 von 10

4. Fazit: Die HypoVereinsbank ist kein Überflieger

fazitIn unserem Test konnten wir festhalten, dass die HypoVereinsbank zwar in vielen Punkten überzeugen kann, in einigen Punkten jedoch im Vergleich zur Konkurrenz untergeht. Zu den Nachteilen in unserem HypoVereinsbank Test gehören beispielsweise die unattraktiven Konditionen, ebenso wie die Voraussetzungen, die für ein möglichst kostenfreies Banking erfüllt werden müssen. Auch die fehlenden Auszeichnungen zum Girokonto-Angebot sowie das unausgereifte Zusatzangebot haben für negative Bewertungen im Test gesorgt, während das zuverlässige Sicherungsumfeld, das ansprechende Online-Banking-Angebot und die besonders sicheren Apps uns im Test ebenso überzeugen konnten wie der gut ausgereifte Kundensupport. Potenzielle Neukunden müssen hier wohl auf Basis ihrer individuellen Anforderungen selbst entscheiden, ob das Angebot der HypoVereinsbank ihren Vorstellungen entspricht.

Punkte gesamt: 70 von 100
Note: 7 von 10

CTA_HypoVereinsbank


Unsere Bewertung
Broker:
HypoVereinsbank Girokonto Erfahrungen
Bewertung:
41star1star1star1stargray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.