N26 Seriös 2020 – Die Bank Erfahrungen mit Bewertung im Testbericht!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 29.06.2020


Die Frage, ob N26 seriös ist, beschäftigt viele Interessenten, die zum ersten Mal auf das Angebot des Geldinstituts stoßen. Ein Konto, das allein über das Smartphone genutzt werden kann, ist für viele ein ungewöhnliches Angebot, obwohl N26 bereits seit 2013 auf dem Markt ist. Dennoch fürchten viele allein aufgrund des Geschäftskonzepts, dass N26 unseriös ist.
Wir haben uns das Angebot von N26 genau angesehen und prüfen die Bank auf mögliche Schwachstellen, die auf unseriöses Verhalten schließen lassen könnten.

  • N26 besitzt seit 2016 eine BaFin-Lizenz
  • Seit 2019 eines der wenigen deutschen Einhörner
  • In Berlin beheimatet
  • Bekannte und seriöse Partner
Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

N26 mit Bankenlizenz

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Frage, ob ein Unternehmen wie die N26 Bank seriös ist, ist natürlich die Lizenzierung des Geldinstituts. In den Anfangsjahren konnte N26 besonders skeptische Kritiker nicht überzeugen. Rund drei Jahre lang nutzte der Konzern die Banklizenz der Wirecard AG mit. Der Vertrauensbeweis des DAX-Unternehmens war vielen allerdings nicht genug.

N26: einfach, sicher & kostenlos

N26: einfach, sicher & kostenlos

Seit Juni 2016 kann N26 jedoch auch in dieser Hinsicht Kritiker überzeugen. Das Unternehmen verfügt seitdem ebenfalls über eine Vollbank-Lizenz von keiner geringeren Finanzaufsicht als der BaFin. Diese zu erhalten, ist für Start-ups nur schwer möglich, immerhin müssen Interessenten folgende Anforderungen dafür erfüllen:

  • Fünf Millionen Euro Eigenkapital
  • Mindestens 2 erfahrene und vertrauenswürdige Geschäftsführer
  • Vorlegen eines tragfähigen Geschäftsplan

Hier hat die N26 als Start-up natürlich den Vorteil gehabt, dass sie sich im Schatten der Wirecard AG in Ruhe entwickeln konnte, Eigenkapital ansparen und einwerben und natürlich auch die Tragfähigkeit des Geschäftsplans nachweisen konnte. N26 scheint somit einen sehr sinnvollen Weg gegangen zu sein und konnte somit tatsächlich auf eine Größe wachsen, die eine BaFin-Lizenz nicht nur ermöglicht, sondern geradezu fordert.
Durch die BaFin-Lizenz muss N26 natürlich auch viele weitere Auflagen erfüllen. Darunter fällt beispielsweise, dass die Bank bis zu 100.000 Euro je Kunde über einen Einlagensicherung abdeckt. Zu den Auflagen zählen auch Meldepflichten, Anlegerschutz sowie weitere Verhaltenspflichten.
Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Guter Kundenservice als wichtiges Seriositätsmerkmal

Ein weiteres Merkmal, das wichtig ist, um die Frage „Ist N26 seriös?“ zu beantworten, ist auch der Kundenservice. An ihm zeigt es sich oftmals, wie vertrauenswürdig ein Konzern tatsächlich ist und wie viel er in die Kundenzufriedenheit investiert. Wenn ein Unternehmen mit einem Kundenservice wirbt, dieser jedoch niemals erreichbar ist, ist dies ein eindeutiges Alarmsignal. Und selbst, wenn es sich nicht um einen unseriösen Anbieter handelt, wird die Kundenunzufriedenheit mit diesem Unternehmen nicht allzu hoch sein.
Bei N26 bestehen diese Probleme allerdings nicht. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Kundenservice innerhalb der App, nutzt somit den Live Chat. Auch Interessenten können diesen über das Support Center nutzen. Vereinzelt wird von Kunden bemängelt, dass der Kundenservice nicht gut genug erreichbar ist. Dies ist jedoch bei einem Unternehmen, das so schnell wächst wie N26, nicht ungewöhnlich und sicherlich eine der großen Herausforderungen des Unternehmens.
Es ist jedoch auch eindeutig, dass das Unternehmen bestrebt ist, die Kosten für den Kundenservice eher gering zu halten. So verzichtet das Geldinstitut nicht nur auf Filialen, sondern weitestgehend ebenfalls auf den Kundensupport per Telefon, der nur unter bestimmten Umständen genutzt werden kann.
N26 scheint dabei jedoch auch bemüht zu sein, die Kundenzufriedenheit hoch zu halten. Beschwerden nimmt das Unternehmen sehr ernst und versucht, Konflikte und Probleme schnellstmöglich zu klären.

Der N26 Support steht vielseitig zur Verfügung

Der N26 Support steht vielseitig zur Verfügung

Wer steckt hinter dem Angebot?

Ein wichtiger Faktor, um zu bewerten, ob N26 seriös ist, ist natürlich auch der Hintergrund des Unternehmens. Es handelt sich um eine relativ junge Bank, die erst seit 2013 existiert. Gegründet wurde N26 durch Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal, die auch heute noch in der Führung des Unternehmens tätig sind. Die Tochtergesellschaft N26 Bank GmbH wird von Markus Gunter sowie Matthias Oetken geleitet, die auch die jahrelange Expertise mitbringen, um eine BaFin-Lizenz zu erhalten.
Das Unternehmen konnte zudem nicht direkt mit einer Bankenlizenz starten. Stattdessen nutzte N26 lange Zeit die Lizenz der Wirecard AG mit. Ohnehin ist das Geldinstitut in der FinTech-Branche gut vernetzt und arbeitet beispielsweise auch mit Barzahlen zusammen, um Cash26 anbieten zu können.
Das Unternehmen gilt darüber hinaus mittlerweile als das wertvollste deutsche Finanz-Start-up und wird mit mehr als 2,3 Milliarden Euro bewertet. Zudem konnte N26 inzwischen mehr als 2,5 Millionen Kunden von sich überzeugen und ist fast innerhalb der gesamten EU aktiv. Natürlich plant N26 stetiges Wachstum auch in anderen Märkten. So ist das Unternehmen inzwischen auch in den USA vertreten und setzt seine internationale Expansion stetig fort. Der Erfolg gibt dem Unternehmen letztlich Recht. Auch im Jahr 2019 konnte das Start-up erneut in einer Finanzierungsrunde namhafte Investoren gewinnen und 300 Millionen US-Dollar einwerben. Seitdem hat N26 Unicorn Status.
Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Aus welchem Grund prüft N26 Transaktionen? Ist das rechtens?

Es ist nicht nur rechtens, dass N26 Transaktionen prüft, es ist sogar nach GwG § 10 gesetzlich vorgeschrieben. Dies ist notwendig, damit N26 seine allgemeine Sorgfaltspflicht erfüllt. Die Überprüfungen erfolgen dabei automatisch sowie die zu prüfenden Transaktionen werden ebenfalls nicht manuell ausgewählt.
Wenn ein Nutzer von einer Prüfung betroffen ist, muss er also auch nicht fürchten, dass er sich etwas zu Schulden hat kommen lassen. Es ist leider nicht möglich, eine solche Anfrage zu umgehen. Alles, was N26 in diesem Fall von ihm erwartet, ist die Herkunft oder den Hintergrund der Gelder nachzuweisen. Sollte der Kunde nicht kooperieren, muss das Konto gesperrt oder gekündigt werden.
Natürlich ist die Prüfung für den Kunden ärgerlich, für das Geldinstitut ist es allerdings ebenso unangenehm und zusätzlicher Arbeitsaufwand. Damit die Anfrage möglichst schnell von N26 bearbeitet werden kann, ist es wichtig, dass der Nutzer mit der Bank kooperiert. Es kann sinnvoll sein, Belege, Rechnungen oder Verträge als Scan per E-Mail zu zusenden, um den Nachweis direkt zu erbringen. Außerdem sollten Nutzer, die von der Prüfung betroffen sind, so genau wie möglich auf die Nachfragen antworten, die N26 ihnen stellt. So ermöglichen sie es dem Geldinstitut, den Fall möglichst schnell abzuschließen, ohne weitere Fragen stellen zu müssen.

N26 kategorisiert automatisch bei Geschäftskonten

N26 kategorisiert automatisch bei Geschäftskonten

Wie transparent ist N26?

N26 erfüllt die Kriterien gut, die an ein transparent arbeitendes Unternehmen gestellt werden. Interessenten erfahren natürlich, wer hinter dem Geldinstitut steckt, wie die Bank lizenziert ist und welche Kosten für welche Dienstleistungen auf sie zukommen, wenn sie sich dazu entscheiden, ein Konto zu eröffnen.
Auch die rechtlichen Bedingungen werden vor dem Vertragsabschluss zur Verfügung gestellt, sodass Nutzer wissen, worauf sie sich einlassen. Es gibt jedoch sicherlich auch einige Schwächen in der Informationspolitik von N26. So informiert das Geldinstitut nicht offensichtlich genug über die Bedeutung der Fair-Use-Policy. Deshalb sind immer noch einige Neukunden überrascht, wenn sie feststellen, dass die Anzahl an kostenlosen Bargeldverfügungen begrenzt ist. Diese ist allerdings im Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewiesen, sodass Kunden durchaus selbst zu verantworten haben, wenn sie sich nicht genügend informieren.
Vergleichsweise unverständlich ist allerdings auch, weshalb das Unternehmen das Versicherungspaket der Allianz nicht offensiver bewirbt und Kunden darüber ausreichend informiert. Für viele Kunden ist es jedoch natürlich wichtig, schnell und unkompliziert zu erfahren, was ihre Vorteile sind, wenn sie anstelle eines kostenfreien Kontos knapp zehn Euro im Monat zahlen soll. Nur die kostenfreien Auszahlungen an Geldautomaten im Ausland wird für die meisten Interessenten kein hinreichendes Argument sein.
Teilweise könnte auch die technische Komponenten etwas näher erklärt werden. Es ist für viele Kunden von großer Bedeutung, genauer zu erfahren, welche Schritte das Unternehmen genau unternimmt, um auch technologisch Sicherheit zu gewährleisten. Dies gilt auch für die Zahlungsmethode Cash26.
Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ist ein Konto auf dem Smartphone überhaupt sicher?

Viele Interessenten haben Angst davor, dass ein Konto auf dem Smartphone zu risikoreich ist. Tatsächlich ist es wichtig, dass Nutzer besondere Sicherheitsvorkehrungen treffen, um ihr Konto zusätzlich zu schützen und somit selbst dazu beizutragen, dass für ihr Konto bei N26 Betrug kein Thema wird.
Grundsätzlich müssen Kunden dabei nichts anderes beachten, als dass sie auch das Online Banking im Auge behalten müssen. Darunter fallen Sicherheitstipps wie:

  • App, Betriebssystem und Anti-Virensoftware aktuell halten
  • Sicheres Passwort wählen und nicht auf dem Gerät speichern
  • Auf sichere Datenverbindung achten

Zusätzlich kommen jedoch noch einige weitere Tipps, die Nutzer beachten müssen. Vor allem für den Fall des Diebstahls müssen sie Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um ihr Smartphone zu schützen. Darunter fällt beispielsweise auch, dass Nutzer einen Sperrbildschirm einrichten, der mit einem guten Passwort geschützt wird. Natürlich empfehlen sich auch persönliche Merkmale wie Fingerabdruck oder Gesichtsscan, auch wenn diese von Datenschützern eher kritisch gesehen werden. Damit sichern sich Nutzer jedoch nicht nur ihr Konto ab. Letztlich wird ihr Smartphone auf diese Weise insgesamt sicherer.
Sicherer wird die Verwendung des Kontos auf dem Smartphone aber auch dadurch, dass Nutzer jeweils nur ein Smartphone mit dem Konto verknüpfen können und zudem über jede Kontobewegung informiert werden. Auf diese Weise ist es so gut wie unmöglich, dass Unberechtigte unbemerkt auf das Konto zugreifen können.

Nutzen Sie das einfache & sicher Online Banking bei N26

Nutzen Sie das einfache & sicher Online Banking bei N26

Sind die Zahlungsmethoden sicher und empfehlenswert?

Bei der Frage, ob N26 seriös ist, sind die Zahlungsarten ein essenzielles Kriterium. Das Unternehmen betreibt kein eigenes Filial- oder Geldautomatennetz, sodass N26 zwangsläufig auf andere Strukturen zurückgreifen muss, um Kunden mit Bargeld zu versorgen. Dafür hat sie sich wie viele andere Direktbanken für die primäre Nutzung von Kreditkarten entschieden und arbeitet für die Bereitstellung von Bargeld oder Kartenzahlung mit MasterCard zusammen.
Natürlich handelt es sich darum eine sichere Zahlungsmethode. Da die meisten Nutzungsarten für den Kunden zumindest bis zu einem gewissen Grad kostenfrei sind, ist das Angebot sicherlich empfehlenswert. Die Sicherheit der Mastercard lässt sich zudem über die Einstellungen erhöhen. Nutzer können so beispielsweise ausschließen, dass die Debitkarte für Zahlungen im Ausland, im Internet oder für Bargeldverfügungen genutzt werden kann. So lässt sich die Karte an die Nutzungsweise des N26-Kunden anpassen, um Risiken zu minimieren.
Darüber hinaus ist es auch möglich, mit Google Pay oder Apple Pay per Smartphone zu bezahlen. Als Grundlage dient auch hier die MasterCard. Nutzer können zudem mit Cash26 Geld an vielen Kassen im Einzelhandel abheben. Sie wurden jeweils von Experten entwickelt und gelten teilweise sogar als sichere Zahlungsmethode als die Kreditkarte selbst. Es lohnt sich also gerade für Kunden, die viel Wert auf Sicherheit legen, auch Online-Konten und Zahlungsmethoden, wie sie von N26 angeboten werden, in Erwägung zu ziehen.
Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Arbeitet N26 mit seriösen Partnern zusammen

Wer N26 nicht kennt und sich von den Fakten zum Unternehmen nicht überzeugen lassen möchte, kann mit einem Blick auf die eingegangenen Partnerschaften Zweifel an der Seriosität von N26 ausräumen. Immerhin arbeitet das Unternehmen mit einigen namhaften Konzernen von Weltrang zusammen. Darunter fallen beispielsweise:

  • MasterCard
  • Wirecard
  • Google
  • Apple

N26 konnte also bereits sehr früh mit Unternehmen zusammenarbeiten, die ihren Ruf pflegen und international zu den bekanntesten Unternehmen zählen. Dabei konzentrieren sich die Partnerschaften natürlich vor allem auf noch vergleichsweise junge, aber innovative Konzerne, die jedoch zu den wertvollsten der Welt oder zumindest Deutschlands gehören. So durfte das Unternehmen zu Beginn die Banklizenz von Wirecard mitnutzen – einen größeren Vertrauensbeweis eines DAX-Unternehmen kann es wohl kaum geben.
Weitere wichtige Partnerschaften hat das Unternehmen zudem unter den Start-ups der FinTech-branche geschlossen. Auch hier finden sich einige der bekannteren Unternehmen wieder. So hat das Unternehmen mit Barzahlen Cash26 ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Berliner FinTech, dass die Supermarktkasse zum Geldautomaten machen möchte.
Ein weiteres Unternehmen ist CLARK, ein weiteres schnell wachsendes Start-up, das in der Versicherungsbranche beheimatet ist und mit dem Geldinstitut für N26 Versicherungen kooperiert. Auch hier handelt es sich um ein innovatives Geschäftskonzept, das kostenfrei und unabhängige Versicherungsvermittlung anbietet.

N26 bietet individuelle Kontomodelle an

N26 bietet individuelle Kontomodelle an

Jetzt direkt zu N26: www.n26.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: N26 mit vertrauenswürdigem Angebot

Depot TestEs gibt keinen Grund, daran zu zweifeln, dass die N26 Bank seriös ist. Es handelt sich bei dem Unternehmen nicht nur um ein Berliner Start-up mit BaFin-Lizenz, sondern um eines der vielversprechendsten neuen FinTech-Unternehmen der Welt.
Dabei konnte das Unternehmen seine Attraktivität für Kunden und Investoren durch stetiges Wachstum sowie Ausweitung der Produktpalette und der Partnerschaften steigern. Es hat dementsprechend auch schon mehrfach den Nachweis erbracht, dass es ein Unternehmen ist, das auf dem Markt bleiben möchte, über ein tragfähiges und faires Geschäftsmodell verfügen und zudem eine hohe Kundenzufriedenheit erreichen kann.
Bislang sind uns keine Hinweise bekannt, die für eine fehlender Seriosität sprechen würden, auf der anderen Seite bestehen jedoch viele Tatsachen, die Anzeichen eines seriösen Unternehmens sind. Dafür sprechen auch der gute Ruf unter den Kunden und in den Medien, die vielen Partnerschaften mit großen Konzernen und natürlich die Regulierung durch die BaFin.