Santander Bank: Girokonto Modelle im Test

Unsere Girokonto-Empfehlung: N26
Besonderheiten von N26:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT ZUM ANBIETER DES MONATS N26!

Die deutsche Santander Consumer Bank ist zwar keiner der bekannteren Finanzdienstleister in Deutschland, dabei aber gut aufgestellt und mit Girokonten zu attraktiven Konditionen. Das deutsche Tochterunternehmen der spanischen Banco Santander S. A. ist bereits seit 1957 in der Bundesrepublik aktiv und hat seinen Hauptsitz in Mönchengladbach. Die spanische Santander Bank ist nach Volumen der größte Kreditgeber Europas und ist auch in Deutschland für seine Finanzierungsmodelle ausgezeichnet worden. Kunden, die sich für die Angebote der Bank interessieren, merken schnell, dass die Santander Bank in Deutschland mit drei verschiedenen Instituten am Markt ist. Die Santander Consumer Bank betreibt die Kreditvergabe, während die eigentliche Santander Bank ein Filialnetz an mehr als 300 Standorten unterhält, übernommen von der skandinavischen Privatbank SEB. Außerdem gibt es die Santander Direkt Bank – die Online-Bank offeriert unter anderem ein Santander Bank Girokonto in zwei Ausführungen. Mehr dazu in unserem Testbericht.

Jetzt zum Anbieter des Monats N26 und Girokonto eröffnen

Die Fakten in Kürze:

  • Kostenloses Girokonto, beim 123 Girokonto allerdings bei einem Gehaltseingang von min. 1200 Euro monatlich
  • Kostenlose Maestro Card beim 123 Girokonto, beim Best Girokonto kostenlose Visa Card
  • Jährlicher Bonus von bis zu 108 Euro beim 123 Girokonto
  • Kontowechselservice
  • Mobiles Banking per App
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Santander Visa Card
  • Weltweit 1 % Tankrabatt
  • Änderung der Zugangs-Pin ist kostenpflichtig
  • Hohe Dispozinsen

1. Wie sind die Giro-Konditionen bei der Santander Bank?

Auf der Internetpräsenz der Santander Bank erfahren interessierte Nutzer sofort, dass die deutsche Tochter der spanischen Banco Santander zwei verschiedene Girokonten anbietet:

  • Santander Best Girokonto und
  • Santander 123 Girokonto.

Santander Bank Girokonto

Beim Best Girokonto fallen keinerlei Gebühren für die Kontoführung, auch die in den Leistungen enthaltene Girocard und die Santander Visa Karte 1plus kosten den Kunden nichts. Dies gilt auch für das 123 Girokonto bei Santander – hier ist allerdings Voraussetzung, dass allmonatlich eine Gehaltszahlung von mindestens 1.200 Euro eingeht. Ist dies nicht der Fall, erhebt die Bank für das 123 Girokonto ein monatliches Kontoführungsentgelt von 6,95 Euro und liegt damit im teuren Bereich. Von attraktiven Bonuszahlungen profitieren Inhaber eines 123 Girokontos mit maximal 108 Euro jährlich in Form von

  • 1 Euro Gehaltsbonus monatlich bei einem Mindesteingang von 1.200 Euro, für Gemeinschaftskonten, bei denen beide Partner die Mindestanforderungen erfüllen, beträgt die Bonuszahlung 2 Euro.
  • 2 Euro sogenannter „Aktivbonus“ in jedem Monat, in dem mindestens 3 Lastschriften vom Konto abgebucht werden.
  • 3 Euro monatlich für die Inanspruchnahme eines (kostenpflichtigen) Depots oder eines Baukredits über Santander – für beides zusammen 6 Euro monatlich.

Der monatliche Gehaltseingang in einer Mindesthöhe wird bei der Santander Bank erfreulicherweise nicht vorausgesetzt. Das macht ein Santander Girokonto zu einer lohnenden Option für alle Personen, die entweder nicht oder nicht mehr im Berufsleben stehen bzw. deren Tätigkeit nur gering bezahlt wird. Ein Girokonto können Hausfrauen und Rentner ebenso eröffnen wie Freiberufler, Minijobber oder Studenten. Die Bank behält sich allerdings eine Bonitätsprüfung vor.

Jetzt zum Anbieter des Monats N26 und Girokonto eröffnen

Überziehungszinsen mit einem Santander Bank Girokonto

Natürlich sind auch die Zinsen für die Überziehung bei der Entscheidung für das Girokonto bei einem Finanzdienstleister wichtig. Auch Inhaber eines Best Giro oder 123 Girokontos bei der Santander Bank müssen Überziehungszinsen zahlen, deren Höhe gestaffelt ist und sich nach dem überzogenen Betrag richtet. So zahlen Kunden sowohl mit einem Best Girokonto als auch mit einem 123 Girokonto bei Santander 8,05 % für Beträge bis zu 500 Euro, 9,05 % für Überziehungen ab 500 Euro und bis 1.000 Euro, und 11,30 % für Überziehungen, die den Betrag von 1.000 Euro überschreiten. Hier kann das Angebot von Santander nicht als günstig bezeichnet werden. Vorteilhafte Überziehungszinsen erhalten lediglich Nutzer, die die Select Services der Bank für vermögende Privatkunden in Anspruch nehmen – sie zahlen lediglich 7,49 % Dispozinsen.

Komfortables Direktbanking mit einem Santander Girokonto

Nutzer, die ein komfortables Online-Banking oder eine mobile App schätzen, kommen bei Santander auf ihre Kosten. Der Finanzdienstleister bietet nicht nur den Zugang zum Konto über das Online-Banking an. Auch eine App für mobile Endgeräte mit iOS oder Android Betriebssystemen steht zum kostenlosen Download.

Die mobile App erlaubt den Login per Fingerabdruck für iOS und Android Geräte, aber auch die Nutzung von Face ID mit dem iPhone oder iPad. Angezeigt wird der Finanzstatus inklusive Saldo, sowie Details zum Konto und zu den Karten, darunter auch autorisierte und gebuchte Kreditkartentransaktionen.

Nutzer können mobil ihre Überweisung von Giro- und Tagesgeldkonten vornehmen (auch per QR-Scan oder Rechnungs-Scan), ihre Daueraufträge und Terminüberweisungen anzeigen und den elektronischen Kontoauszug bzw. Abrechnungen der Kreditkarten über die eigene PostBox öffnen. Mit einer integrierten Suchfunktion lassen sich außerdem Filialen und Geldautomaten in der Nähe schnell auffinden.

Santander Bank 123 Giro

Die 1plus Visa Karte der Santander Bank

Zu den Vorzügen eines 123 Girokontos bei der Santander Bank gehört die angeschlossene Kreditkarte, die nach Meinung vieler Nutzer zu den besten kostenlosen Kreditkarten im Angebot von Direktbanken gehört. Die 1plus Card kann mit diversen Vorzügen punkten, darunter

  • die Möglichkeit, weltweit und kostenlos Bargeld abzuheben
  • die Erstattung von Automatengebühren („surcharge“, beispielsweise üblich in den Vereinigten Staaten),
  • keine Gebühren für Kartenzahlungen in Fremdwährungen,
  • weltweiter Tankrabatt von 1 % – bis zu 48 Euro jährlich.

Außergewöhnlich ist vor allem die Erstattung der surcharge, hier ist die Santander Bank neben der Hypo Vereinsbank der einzige deutsche Finanzdienstleister, der seinen Kreditkartennutzern mit einer kostenlosen Karte derart entgegenkommt!

Jetzt zum Anbieter des Monats N26 und Girokonto eröffnen

2. Welche Voraussetzungen gelten es für das Santander Girokonto?

Im Santander Girokonto Test stellt sich schnell heraus, dass Kunden bei dieser Bank nur wenige Mindestanforderungen erfüllen müssen, um ein Best Girokonto oder 123 Girokonto eröffnen zu können. Grundsätzlich gilt bei allen Direktbanken, dass interessierte Kunden das 18. Lebensjahr erreicht haben müssen. Auch ein Wohnsitz in Deutschland ist notwendig. Nicht verbindlich hingegen ist ein monatlicher Mindestgeldeingang – beim 123 Girokonto fallen allerdings Kontoführungsgebühren in Höhe von 6,95 Euro an, sofern der Kontoinhaber keinen Gehaltseingang von mindestens 1.200 Euro monatlich in einer einzigen Zahlung vorweisen kann. Damit können auch Personen ohne festes Einkommen ein Girokonto bei der Bank einrichten. Die Nutzung der Santander Girokonten ist ausschließlich Privatpersonen zugedacht, eine gewerbliche Nutzung als Geschäftskonto ist nicht vorgesehen. Um das Direktbanking oder die mobile App von Santander nutzen zu können, sind außerdem ein Computer mit Internetzugang bzw. ein Smartphone notwendig.

Santander Bank Erfahrungen

3. Die Kontoeröffnung bei der Santander Bank

Um ein Girokonto bei der Santander Bank einrichten zu können,müssen die meisten Interessenten nicht nur den Anmeldevorgang durchlaufen, sondern auch ihr bisheriges Girokonto schließen. Der Wechsel beinhaltet auch den Übertrag von Daueraufträgen und Lastschriften, die nun über das neue Konto laufen sollen. Wer die entsprechenden Zahlungsvorgänge manuell übertragen würde, müsste viel Zeit aufwenden, abhängig davon, wie viele monatliche Zahlungen automatisiert vorgenommen werden.

Um Neukunden den Wechsel „schmackhaft“ zu machen, bieten deshalb die meisten Banken einen Kontowechselservice an. Santander ist hier keine Ausnahme. Die Bank übernimmt alle eventuell anfallenden Kosten und übernimmt die Information der Zahlungspartner mit einem automatisierten Versand entsprechender Mitteilungen. Bevor der Kontowechselservice in Anspruch genommen werden kann, müssen Kunden jedoch erst einmal ein Girokonto bei Santander eröffnen. Dabei haben Interessenten die Wahl zwischen dem Gang zur nächsten Filiale oder der Eröffnung des Kontos online. Für Selbstständige ist die Kontoeröffnung nur in einer Filiale möglich. Nach der Lektüre der Informationen zu den beiden verfügbaren Kontomodellen sollte die Entscheidung für ein Best Girokonto oder 123 Girokonto gefallen sein. Aus der Seite mit den Informationen zum Konto lässt sich über eine Schaltfläche bequem der Eröffnungsvorgang einleiten.

Die Einrichtung eines Santander Girokontos Schritt für Schritt

  1. Aufruf der Internetpräsenz der Santander Bank
  2. Auswahl des Angebots für Privatkunden im Menü
  3. Navigation zu den verfügbaren Girokonten unter dem Tab „Konten & Karten“
  4. Entscheidung für ein Best Girokonto oder 123 Girokonto
  5. Anklicken der Schaltfläche „Jetzt online eröffnen“

Mit dem Klick auf den Button wird der Eröffnungsvorgang gestartet. Wer im Laufe des Prozesses Fragen hat, kann über ein Menü auf der rechten Seite die Option wählen, den Antrag von einem Mitarbeiter ausfüllen zu lassen. Alternativ kann sich der Kunde die nächste Santander Filiale anzeigen lassen, etwa durch Eingabe der Postleitzahl. Wer wenig internetaffin ist, hat auf diese Weise immer noch die Möglichkeit, ein Konto zu eröffnen. Auch eine diesbezügliche Terminvereinbarung ist möglich. Dies erleichtert auch die Legitimierung, die im Zug einer Kontoeröffnung grundsätzlich notwendig ist – diese kann entweder in einer Filiale der deutschen Post über das PostIdent-Verfahren erfolgen oder am Schalter der nächstgelegenen Santander Bankfiliale. Ein Coupon, der in beiden Fällen vorgelegt werden sollte, wird zusammen mit dem Antrag auf die Eröffnung des Kontos versandt. Außerdem muss der Kontoinhaber ein gültiges Personaldokument vorlegen, also einen Ausweis oder einen Reisepass.

Jetzt zum Anbieter des Monats N26 und Girokonto eröffnen

Der Eröffnungsvorgang bei der Santander Bank

Um ein Girokonto bei der Santander Bank einrichten zu können, muss der Neukunde in einem ersten Schritt detaillierte Angaben machen. Der Eröffnungsantrag erfordert die Eingabe von Namen und Vornamen, Geburtsnamen und -datum sowie des Geburtsortes. Der Familienstand wird ebenso erfragt wie die Staatsangehörigkeit.

Ein Wohnsitz in Deutschland muss angegeben werden, überdies will die Bank auch wissen, wie lange der prospektive Kunde dort schon wohnt. Bei den Kontaktmöglichkeiten kann eine Festnetz- oder Mobilnummer angegeben werden. Eine Email-Adresse ist für die Kontoeröffnung online eine Voraussetzung, denn an diese wird der Bestätigungslink versandt. Alternativ kann in einem letzten Eingabefeld über die PLZ eine Bankfiliale in der Nähe ermittelt werden.

Sind alle Angaben korrekt und vollständig gemacht, wird der Eröffnungsantrag versandt. Dieser ist unterschrieben zurückzusenden, entweder durch den Upload eines Scans oder auf dem Postweg. Sobald das Kreditinstitut die Bonität des Antragstellers geprüft hat, wird dem Eröffnungsantrag stattgegeben – in der Regel innerhalb weniger Tage. In wie weit die Santander Bank den Schufa-Score berücksichtigt, ist nicht ganz klar. Möglicherweise ist zumindest die Vergabe von Kreditkarten von einer positiven Schufa-Einstufung abhängig. Ist dem Antrag schließlich stattgegeben, kann der Neukunde der Santander Bank ein Mandat für den Kontowechselservice erteilen und sein neues Girokonto vollumfänglich nutzen.

4. Service für Santander Kunden

Nicht nur die Kosten und Konditionen werden in Betracht gezogen, wenn sich Kunden für ein Girokonto entscheiden. Wichtig ist auch der Kundendienst und die Kontaktmöglichkeiten. Bei der deutschen Santander Bank können Kunden den bequemen Service der Direktbank nutzen, aber auch das recht große Filialnetz mit rund 320 Zweigstellen. Besonders wenn Unklarheiten bestehen oder der Nutzer das Konto nicht über das Internet einrichten will oder kann, ein deutlicher Pluspunkt für die Bank. Eine Kombination der Möglichkeiten ist ebenfalls möglich, unter anderem erleichtert dies die Bareinzahlung auf das eigene Konto, die bei vielen Direktbanken nicht möglich ist.
Überdies ist die Bank mittels eines Kontaktformulars erreichbar und alternativ über eine Hotline, die rund um die Uhr besetzt ist. Auch ein Termin in der Filiale kann über die Website angefordert werden.

Santander Bank Service

Sehr positiv ist, dass alle rechtlichen Unterlagen und die Angaben zu den Kosten und Konditionen auf der Website der Santander Bank leicht auffindbar und einsehbar sind, so dass sich der Kunde bereits vor dem Eröffnungsantrag umfassend informieren kann. Auch Hinweise zum Umgang mit Beschwerden finden sich auf der Kontakt-Seite der Bank – zusammen mit den Adressen der BaFin und des Bundesverbands Deutscher Banken e. V.

Hier bleiben eigentlich keine Wünsche offen, so dass die Bank die Anforderungen bezüglich der Transparenz ebenso erfüllt wie die Bedingungen, die an eine problemlose Kontaktaufnahme geknüpft sind.

Jetzt zum Anbieter des Monats N26 und Girokonto eröffnen

5. Die wichtigsten Fragen zum Santander Bank Girokonto

Ist für ein Santander Girokonto ein Mindestgeldeingang notwendig?
Personen, die keine, keine regelmäßigen oder nur geringen monatlichen Bezüge vorweisen können, haben nichtsdestotrotz die Möglichkeit, ein Girokonto bei der Bank einzurichten. Wer allerdings für ein 123 Girokonto keine monatlichen Gehaltseingänge von mindestens 1.200 Euro vorweisen kann, muss die Kontoführungsgebühren von 6,95 Euro monatlich in Kauf nehmen.

Kann man ein Girokonto bei der Santander Bank nur online eröffnen?
Nein, wer den Eröffnungsantrag nicht online stellen möchte, kann über die Eingabe der Postleitzahl die nächste Filiale der Bank auffinden und einen Termin für die Kontoeröffnung vereinbaren.

Gibt es eine Einlagensicherung für die Kunden der Bank?
Die verbindliche Einlagensicherung ist für Finanzdienstleister in Deutschland – und in Europa – ein Muss und gilt damit auch für die Santander Bank. Geschützt sind nicht nur die Gelder privater Kunden, sondern auch die Einlagen von Geschäftskunden. Die Einlagensicherung gilt für Girokonten, aber auch für Tagesgeldkonten oder Sparbriefe, sie gilt im (unwahrscheinlichen) Fall einer Insolvenz der Großbank für insgesamt 100.000 Euro pro Kunde.

Können Kunden auf Angebote zur Vermögensbildung zurückgreifen?
Neben den Girokonten bietet die Santander Bank auch die Möglichkeit zum Sparen und zur Geldanlage. Für das Tagesgeldkonto liegt der Zinssatz derzeit bei 0,1 %. Ein Sparkonto und Sparbriefe gehören ebenso zum Portfolio der Produkte wie Bausparverträge.

Welche Kosten fallen für die Erstellung von Kontoauszügen an?
Wer seinen Kontostand einsehen will, kann dies elektronisch ganz komfortabel tun – über die mobile App oder den Online-Banking Zugang. Auch Kontoauszüge können auf diese Weise abgerufen werden, sie werden an das Postfach des Kunden versandt und können heruntergeladen und ausgedruckt werden. Nur für den Versand von Kontoauszügen per Post werden pro Versand Gebühren von 1 Euro berechnet.

Santander Bank Kontowechselservice

Gibt es einen Kontowechselservice?
Ja, Santander unterstützt den Wechsel, wenn der Neukunde der Bank dazu den Auftrag erteilt. Daueraufträge und Lastschriften werden übertragen, die Lastschriftpartner werden über den Wechsel in Kenntnis gesetzt und das Konto beim bisherigen Kreditinstitut wird gekündigt.

Fordert Santander den Schufa-Score an?
Es ist davon auszugehen, dass die Bank die Bonität des Kunden auf diesem Wege einschätzt, bevor dem Antrag auf die Eröffnung eines Girokontos stattgegeben wird. Allerdings finden sich hierzu keine genaueren Angaben.

6. Welche weiteren Angebote gibt es bei der Santander Bank?

Viele Banken bzw. Direktbanken bieten regelrechte „Willkommensboni“ oder Aktivitiätsprämien an, um neue Kunden zu gewinnen und zu binden. Santander ist hier zwar keine Ausnahme, die Boni fallen jedoch recht gering aus. Maximal 108 Euro pro Jahr kann ein Kunde hier verbuchen, wenn er sich als Santanders „Wunschkunde“ entpuppt.

Nutzer, die nach einem vollumfänglichen Finanzdienstleistungsangebot aus einer Hand suchen, kommen bei Santander allerdings auf ihre Kosten, denn die Bank bietet Finanzierungen an, darunter Ratenkredite und Autofinanzierungen, die bereits für ihre Konditionen ausgezeichnet wurden. Auch ein Depotkonto kann man bei der Santander Bank führen, wenn auch nicht kostenlos, wie es bei manchen anderen Anbietern möglich ist.

Jetzt direkt zur Santander Bank: www.santander.de

7. Fazit: Keine Mindestgeldeingänge mit einem Santander Girokonto

Depot TestDie Santander Bank verbindet mit ihren weitgehend kostenlosen Girokonten die Vorteile des Direktbankings und der Filialbank und stellt insofern in der deutschen Bankenlandschaft eine Ausnahme dar. Zwar sind die Best Girokonto und 123 Girokonto Modelle nicht per se für den Filialservice ausgelegt, dieser unterstützt und berät jedoch – etwa, wenn Kunden beim Eröffnungsantrag Fragen haben, beim Legitimierungsvorgang und bei der Kontoeröffnung für Selbstständige, die nur in einer Filiale möglich ist.

Prinzipell können Kunden bei der Santander Bank ein Girokonto kostenlos nutzen, sofern (beim 123 Girokonto) der monatliche Mindestgeldeingang gewährleistet ist. Bei den Boni, die die Bank zahlt, handelt es sich nicht um Willkommensgelder, sonder um dauerhafte Prämien, auch wenn sie nicht allzu üppig ausfallen.

Positiv ist auch, dass die Bank ihre Girokonten auch Kunden mit geringem Einkommen oder ohne Bezüge zur Verfügung stellt. Angesichts der Konditionen und der angeschlossenen Leistungen, ebenso wie der Finanzierungsmöglichkeiten durch die Santander Bank, kann ein Girokonto bei dem Anbieter vor allem Kunden empfohlen werden, die auf vollumfängliche Angebote seitens ihres Kreditinstituts zu günstigen Bedingungen Wert legen.

Unsere Girokonto-Empfehlung: N26
Besonderheiten von N26:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT ZUM ANBIETER DES MONATS N26!