Zinspilot Test: Gute Plattform für die Vermittlung!

Zinspilot Testergebnis Der Start-up Zinspilot ist eine Marke der Deposit Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg. Deposit ist bisher für die Plattformen COMONEA und COMONEA.pro bekannt gewesen. Zinspilot soll seit seiner Gründung im Jahr 2014 einen neuen Kundenkreis erreichen: Mit dieser Plattform bietet die Deposit Solutions GmbH einen Anlegerservice mit dem Schwerpunkt auf Tages- und Festgeld. Sparer können in Angebote verschiedener Partnerbanken investieren und brauchen dafür nur ein Konto zu eröffnen. Wie gut ist das Angebot von Zinspilot? Wir haben das Festgeldangebot getestet – hier kommt ein objektiver Bericht mit allen Vor- und Nachteilen!

Weiter zu Zinspilot

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra unserer Zinspilot Festgeld Erfahrungen
  • 2. Zinspilot Test: Die Fakten im Überblick!
  • 3. Das hat unser Zinspilot Festgeld Testbericht ergeben
    • Festgeldkonditionen: Laut Zinspilot Erfahrungen immer mit besten Angeboten versorgt
    • Support: Freundlich, hilfsbereit und gut erreichbar im Zinspilot Test!
    • Minimal- und Maximaleinlage: Mit kleinen Summen reich werden?
    • Einlagensicherung: Wie sicher sind die Gelder?
    • Zinsgutschriften: Kein Zinseszins bei der Austrian Anadi Bank!
    • Boni und Sonderaktionen: Wechselnde attraktive Angebote
    • Regulierung: Alles sicher bei Zinspilot?
    • Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals: Kaum Barrieren, leicht verständlich
    • Mobile Banking-Anwendungen: Alle Wünsche werden wahr!
    • Weitere Produkte: Ein Tagesgeldkonto über Zinspilot finden!
  • 4. Fazit: Mit einem Konto bei verschiedenen Anbietern!

1. Pro und Contra unserer Zinspilot Festgeld Erfahrungen

  • Ein Konto – verschiedene Anlagemöglichkeiten
  • Mehr Sicherheit, da die Sparbeträge aufgeteilt werden können
  • Anlegerservice ist kostenfrei
  • Guter Datenschutz
  • Hervorragender Support
  • Ausgezeichnet für die Vermögensverwaltung
  • Alle Zinsangebote direkt über die Partnerbank nutzen
  • Mit Apps und hervorragendem Online-Portal
  • Gute Presse und Expertenmeinungen
  • Kein VideoIdent Verfahren möglich
  • Bisher nur wenige Partnerbanken

2. Zinspilot Test: Die Fakten im Überblick!

  • Zinssatz: 0,90 bis 1,35 Prozent, variiert je nach Anbieter
  • Sonstige Konditionen:  Variable Laufzeit, keine Kontoführungsgebühren
  • Minimal- und Maximaleinlage: 1,00 Euro bis 100.000,- Euro
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Jährlich, am Ende der Laufzeit
  • Einlagensicherung: EU-weite Einlagensicherung bis 100.000,- Euro pro Kunde
  • Regulierung: Aufsicht durch EZB
  • Boni:  Zurzeit 100 Euro Willkommensbonus für Neukunden, wechselnde Angebote
  • Weitere verfügbare Produkte: Tagesgeld bei verschiedenen Anbietern
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja
  • Zinsgarantie: Ja
Die Partnerbanken von Zinspilot

Die Partnerbanken von Zinspilot

3. Das hat unser Zinspilot Festgeld Testbericht ergeben

Festgeldkonditionen: Laut Zinspilot Erfahrungen immer mit besten Angeboten versorgt

ChecklisteDer Start-up Zinspilot ist seit dem Jahr 2014 ein Anlegerservice mit dem Ziel, Sparer mit optimalen Zinsen zu versorgen. Über ein Konto gibt es viele Anlagemöglichkeiten. Dabei versteht sich Zinspilot selbst nicht nur als Vermittler oder einen klassischen Marktplatz, sondern als eine Full-Service-Lösung. Garantiert sind ein deutschsprachiger Support und ein deutscher Vertragspartner, auch wenn in Zukunft verstärkt mit ausländischen Banken kooperiert werden soll. Es gibt verschiedene Partnerbanken von Zinspilot und der Schwerpunkt der Plattform liegt auf dem Festgeld und dem Tagesgeld. Wir haben den Fokus auf das Zinspilot Festgeld gelegt.

Unsere Zinspilot Erfahrungen mit der Zinsgarantie sind gemischt:  Das Prinzip von Zinspilot ist, die besten Angebote verschiedener Angebote an Kunden zu vermitteln, die den Vorteil haben, mit nur einem Konto auf unterschiedliche Optionen verschiedener Banken zurückgreifen zu können. Eine Zinsgarantie wird deshalb nicht immer gegeben, da es bei Zinspilot ständig wechselnde Angebote gibt. Ein Festgeldkonto kann bei verschiedenen Finanzdienstleistern abgeschlossen werden. Diese Sparanlage eignet sich vor allem für Kunden, die ihr Geld langfristig anlegen möchten und nicht ständig damit beschäftigt sein möchten. Der Vorteil gegenüber Tagesgeldern sind meistens höhere Zinsen, die Verzinsungen sind über Jahre hinweg ausgelegt. Zinspilot bietet ein Festgeld Angebot der FIMBank. Wer über 3 bis 24 Monate Festgeld anlegt, erhält Zinsen in Höhe von 0,85 bis 1,00 Prozent.

Bei Zinspilot muss man nur ein Konto eröffnen und kann bei verschiedenen Partnerbanken Angebote wahrnehmen, indem man bei einer Partnerbank wie der Sutor Bank ein Konto eröffnet. Mit dem Festgeldkonto der FIMBank bietet Zinspilot zurzeit ein sehr überzeugendes Angebot mit Top-Konditionen. Die Frage ist, ob die Vermittlungsplattform diesem Anspruch auf lange Sicht gerecht werden kann. Zinsgarantie gibt es nur teilweise bei Zinspilot: Diese Praxis ist auf das Vermittlungsprinzip von Zinspilot zurückzuführen, bei dem die Angebote regelmäßig wechseln.

Punkte: 8 von 10

Support: Freundlich, hilfsbereit und gut erreichbar im Zinspilot Test!

SupportZinspilot hat sich generell auf die Fahne geschrieben, besonders kundenfreundlich zu sein. Diesen Anspruch erfüllt das Portal nach unseren Erfahrungen mit Zinspilot ausgesprochen gut. Angeboten wird ein Telefonservice von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr, die Mitarbeiter zeigten sich im Test sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent. Ein kleines Extra ist der Rückrufservice, den man sowohl als Kunde als auch als Interessierter in Anspruch nehmen kann. Wer Hilfe benötigt oder Fragen hat, kann Zinspilot auch über ein Online-Kontaktformular erreichen oder direkt eine E-Mail an den Support schreiben. In beiden Fällen erhält man in kurzer Zeit eine Antwort. Besonders angenehm stellt sich der Internetauftritt von Zinspilot dar. Die Seiten sind übersichtlich aufgebaut und in einem großen FAQ-Bereich findet man zu allen wichtigen Fragen rund um das Thema Fest- oder Festgeld eine Antwort, im Wissensbereich kann man sich darüber hinaus informieren. Die Kundenzufriedenheit spricht Bände:  Mit 5,8 von 6,0 möglichen Punkten wurde der Zinspilot-Service beim BankingCheck Award 2015 bewertet und bekam den 1. Platz als „Bester Vermittler“ und „Bester Festgeldmarktplatz“. Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen und deckt sich mit unserer Einschätzung.

Der Zinspilot-Service lässt keine Wünsche offen: Mit einer telefonischen Erreichbarkeit von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr, freundlichen und kompetenten Mitarbeitern, Online-Kontaktmöglichkeiten und einem umfangreichen FAQ-Bereich kann die Plattform in puncto Support sich sehen lassen!

Punkte: 8 von 10

 Von der Hausbank über Zinspilot zur Anlagebank Bild:

Drei Schritte zum optimalen Angebot bei Zinspilot

 

Minimal- und Maximaleinlage: Mit kleinen Summen reich werden?

gebuehrenUnser Zinspilot Erfahrungsbericht nimmt auch die Minimal- und Maximaleinlage ins Visier: Kann man mit einer kleinen Summe reich werden? Wie hoch ist die minimale Einlagesumme? Gibt es eine Obergrenze, also eine Maximaleinlage für das Festgeld bei der FIMBank über Zinspilot? Tatsächlich kann man schon ab 1,00 Euro mit dem Sparen anfangen, erwirtschaftet aber dementsprechend geringe Summen. Die Zinsen werden dennoch zweimal im Monat ausgezahlt. Positiv ist natürlich, dass die Anlagesumme jederzeit erhöht werden kann und damit die Renditeaussichten verbessert werden. Die Grenze liegt bei 100.000,- Euro, danach sollte man über eine andere Anlageform als ein Festgeldkonto nachdenken. Jedenfalls ist es bei der FIMBank nicht möglich, eine Anlagesumme darüber hinaus einzuzahlen.

Die Minimaleinlage liegt beim Flexgeld der FIMBank über Zinspilot bei nur 1,00 Euro, allerdings sind die Gewinne dementsprechend klein. Die Anlagesumme kann jederzeit erhöht werden und die Obergrenze ist bei 100.000,- Euro festgelegt. Danach sind andere Anlageformen ohnehin besser geeignet!

Punkte: 8 von 10

Neukunden können bei Zinspilot einen Tankgutschein über 25 Euro erhalten.

Neukunden können bei Zinspilot einen Tankgutschein über 25 Euro erhalten.

Einlagensicherung: Wie sicher sind die Gelder?

sicherheitUnsere Erfahrungen mit Zinspilot in puncto Sicherheit haben verschiedene Aspekte. Beim Datenschutz gibt es nichts auszusetzen. Im Gegenteil: Die Plattform bietet geprüfte Sicherheit. Zinspilot wurde von der Gesellschaft für transparenten Datenschutz geprüft zertifiziert und verfügt damit über den Nachweis, dass die Datenverwaltung höchste Bankenstandards nach deutschem Recht erfüllt. Wie sieht es konkret mit der Einlagensicherung aus? Diese Frage kann nur im Einzelfall beantwortet werden. Nehmen wir als Beispiel die Austrian Anadi Bank: Im Rahmen der EU-weiten Einlagensicherung sind Kundengelder bei der Bank bis 100.000,- Euro gesetzlich geschützt.

Zinspilot selbst überzeugt durch Datenschutz, die Partnerbank FIMBank kann mit gesetzlicher Einlagensicherung punkten. Kundengelder bis 100.000,- Euro sind nach den EU-weiten Bestimmungen abgesichert.

Punkte: 6 von 10

Weiter zu Zinspilot

Zinsgutschriften: Kein Zinseszins bei der Austrian Anadi Bank!

vorlage_musterUnsere Zinspilot Erfahrung ist besonders bei der Ausschüttung der Zinsen sind leider nicht ganz zufriedenstellend: Der Zinseszinseffekt entfällt beim Festgeld der FIMBank, da es sich um eine endfällige Zinszahlung handelt. Das Festgeld ist zurzeit nicht das beste Angebot, das Zinspilot im Portfolio hat. Damit hat die Plattform allerdings ein gutes Angebot an der Angel: Mit einem Zinssatz von bis zu 1,00 Prozent bei einer Laufzeit ab 12 Monaten kann sich das Angebot sehen lassen. Zinspilot will Zinsjäger glücklich machen? Mit dem Festgeld der FIMBank und der Ausschüttung der Zinsen jedes Jahr dürfte es der Plattform gelingen, dieses Ziel zu erreichen.

Beim Festgeld der FIMBank, dem zurzeit besten Festgeldangebot von Zinspilot, erfolgt die Zinszahlung erst endfällig. Die Zinsen werden automatisch ausgezahlt, aber der Zinseszins ist damit nicht gegeben. Dennoch handelt es sich um ein gutes Angebot mit Top-Konditionen.

Punkte: 5 von 10

Boni und Sonderaktionen: Wechselnde attraktive Angebote

BonusIm Zinspilot Test sind auch die Bonusangebote, die man wahrnehmen kann. Für alle, die bei Zinspilot einsteigen möchten: Eine Registrierung und erste Kontoeröffnung erfolgt sehr einfach, auch ein Depotwechsel ist unkompliziert und der Service für die Vermittlung ist bei Zinspilot immer kostenlos. Zudem profitieren Kunden von wechselnden Aktionen. Aktuell erhalten Anleger je nach gewählter Höhe der Ersteinzahlung für jede Kontoneueröffnung einen Willkommensbonus in Höhe von 100 Euro. Zudem bietet Zinspilot derzeit einen Bonus von bis zu 80 Euro, wenn sich Kunden dazu entschließen, vom Flexgeld24 zum Festgeld der gleichen Bank zu wechseln.

Auch die Partnerbanken halten attraktive Prämien bereit. So bieten die CreditPlus und die FIMBank aktuell einen Bonus von bis zu 50 bzw. 100 Euro für die Neu- oder Wiederanlage eines Festgeldkontos. Anleger können jedoch auch von weiteren Aktionen profitieren, so etwa bei der aktuellen Herbstaktion der FIMBank und der CreditPlus Bank.

Punkte: 8 von 10

Regulierung: Alles sicher bei Zinspilot?

Welche Rolle spielt in unserem Zinspilot Erfahrungsbericht die Frage nach der Regulierung? Die Plattform Zinspilot ist selbst keine Bank, wird also auch nicht von den Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Wie die Regulierung der Partnerbanken ausfällt, muss also im Einzelfall geprüft werden. Dabei muss man wissen, dass in Finanzdienstleister mit einem deutschen Hauptsitz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert werden. Dabei handelt es sich um eine rechtsfähige Bundesanstalt mit Sitz in Frankfurt am Main und Bonn. Bei den fast allen Banken verhält es sich so, dass sie von der BaFin reguliert werden, zum Beispiel auch bei die Sutor Bank, die Partnerbank von Zinspilot, bei der man ein Konto eröffnen kann. Die Austrian Anadi Bank unterliegt ebenfalls einer engmaschigen Kontrolle durch die EZB und ist ein seriöser Finanzdienstleister.

Das Angebot von Zinspilot ist sehr unterschiedlich und es gibt verschiedene Partnerbanken, die jeweils von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert werden. Wie es sich mit der Regulierung genau verhält, muss im Einzelfall geprüft werden. Zinspilot selbst ist eine Vermittlungsplattform, keine Bank.

Punkte: 8 von 10

Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals: Kaum Barrieren, leicht verständlich

HandelsplattformAls Vermittler von guten Finanzdienstleistungen ist es wichtig, ein leicht verständliches und kundenfreundliches Online-Portal anzubieten. Die Zinspilot Plattform kann dabei auf ganzer Linie überzeugen: Die Anmeldung auf der Plattform ist sehr unkompliziert und ohne große Barrieren zu leisten. Die gesamte Verwaltung kann Online erfolgen, die Vermittlung zur Austrian Anadi Bank ist einwandfrei. Alle Formulare können direkt bei Zinspilot eingesehen werden und stehen dort zum kostenlosen Download bereit.

Die Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals von Zinspilot ist unbestritten: Die Seiten sind leicht verständlich aufgebaut, alle Transaktionen können online direkt über die Vermittlungsplattform getätigt werden, ohne dass Extra-Kosten entstehen.

Punkte: 9 von 10

Mobile Banking-Anwendungen: Alle Wünsche werden wahr!

Heute wollen mehr und mehr Kunden auch mobil auf ihre Finanzgeschäfte zugreifen können. Einige Banken bieten deshalb inzwischen Mobile Banking-Anwendungen. Auch Zinspilot lässt in diesem Bereich keine Wünsche offen: Mit einer eigenen App ermöglicht das Portal seinen Kunden, mobil von überall das Festgeldkonto zu verwalten. Damit sichert sich die Vermittlungsplattform einen Platz unter den besten Anbietern, was Mobile Banking angeht. Denn auch wenn der Bedarf in diesem Bereich von Seiten der Kunden unbestritten ist, gibt es nach wie vor einige Konkurrenten, die keine App im Angebot haben. Hinzu kommt, dass es sich bei Zinspilot um ein kostenloses Angebot mit gutem Leistungsumfang handelt.

Wir haben keine Wünsche offen, denn Zinspilot ermöglicht mit einer kostenlosen App mit einem großen Leistungsumfang den Kunden, mobil von überall auf das Festgeld zugreifen zu können und die Bankgeschäfte jederzeit im Blick zu behalten.

Punkte: 8 von 10

Weitere Produkte: Ein Tagesgeldkonto über Zinspilot finden!

anfaengerEin gutes Angebot kommt von der FIMBank: Mit einem Zinssatz von bis zu 0,55 Prozent handelt es sich tatsächlich um ein gutes durchschnittliches Angebot. Es gibt neben dem Festgeld einen weiteren Schwerpunkt bei Zinspilot. Wie sieht es in unserem Zinspilot Test mit den weiteren Handels-Kondititonen aus? Werden Kosten und Depotgebühren für die Vermittlungstätigkeit der Plattform berechnet? Für beide Fragen können positive Antworten gegeben werden: Die FIMBank berechnet keine Kosten. Die Nutzung des Anlegerservice von Zinspilot ist ohnehin kostenlos. Wie finanziert sich Zinspilot? Diese Frage brennt einigen nun vielleicht unter den Nägeln. Die Finanzierung erfolgt über eine Provision von der Anlagebank. Die Kosten, auf die man ein Auge haben sollte, sind die Steuern. Auch Kleinanleger unterliegen mit den Zinserträgen der Kapitalertragsteuer sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer in Deutschland. Die FIMBank führt die Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag automatisch ab. Ein Freistellungauftrag muss bei Zinspilot nicht eingereicht werden, da die Anlage über die treuhänderische Bank verwaltet wird.

Zinspilot bietet neben dem Festgeld auch eine Vermittlung zu Tagesgeldern, die sich teilweise sehr lohnen. Zurzeit ist das Angebot von der FIMBank mit 0,55 Prozent für das Tagesgeld im Vergleich mit anderen Anbietern top! Weitere Recherchen auf den Internetseiten von Zinspilot lohnen sich!

Punkte: 8 von 10

 Wissen im Überblick bei Zinspilot

Zinspilot hat ein gutes Wissensportal!

4. Fazit: Mit einem Konto bei verschiedenen Anbietern!

fazitUnser Test zeigt, dass es sich durchaus lohnen kann, bei Zinspilot einzusteigen. Wer auf der Suche nach einer guten Vermittlungsplattform mit seriösen Partnerbanken in ganz Europa ist, trifft mit Zinspilot eine gute Wahl. Beim Festgeld der Austrian Anadi Bank erhält man zurzeit Zinsen ab 1,26 Prozent, die einmal jährlich ausgezahlt oder gleich wieder angelegt werden können. Sicherheit und Service werden groß geschrieben, weitere Kosten für die Vermittlung oder Kontoführung fallen garantiert nicht an. Man muss nur ein Konto bei der Sutor Bank eröffnen, und kann von den Vorteilen verschiedener Anbieter profitieren. Ein überzeugendes Prinzip!

Punkte: 76 von 100

Note: 7,6 von 10

Weiter zu Zinspilot

Letzte Artikel von depotvergleich.com (Alle anzeigen)


    Unsere Bewertung
    Broker:
    Zinspilot Festgeld
    Bewertung:
    51star1star1star1star1star