Aktiendepot gratis 2018: Depot ohne Ordergebühren eröffnen

Aktiendepot Gratis auf depotvergleich.com

Ein Aktiendepot ohne Gebühren für die Kontoeröffnung und Kontoführung ist die Grundlage für Ihren Erfolg als aktiver Anleger. Depotgebühren sind schließlich nur für die tatsächliche Ausführung von Wertpapier-Aufträgen berechtigt, daher sollte ein Aktiendepot kostenlos sein. Aber auch ein Depot ohne Ordergebühren kann insbesondere für Viel-Trader interessant sein. Ein Aktiendepot gratis sollte zudem folgende Kriterien erfüllen:

  • Keine Eröffnungsgebühr: für die Eröffnung des Depotkontos fallen keine Kosten an
  • Keine laufenden Depotgebühren: ein kostenloses Wertpapierdepot verzichtet auf Grundgebühren

Der objektive Depot-Rechner von Depotvergleich.com hat für Sie ein Aktiendepot ohne Gebühren gefunden: Das Aktiendepot des Anbieters Consorsbank erfüllt alle Anforderungen an ein kostenloses Depot.

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste für Sie auf einen Blick
  • 1. Konditionen auf einen Blick
    • Vor- und Nachteile des Depots bei der Consorsbank auf einen Blick:
    • Konditionen des Depots
  • 2. Einlagensicherung und Regulierung
  • 3. Leistungen, Services und Extras
  • 4. Aktiendepot gratis eröffnen: So geht´s
  • 5. Nebenkosten: Alles im Blick
  • 6. Aktiendepot ohne Gebühren: Consorsbank gewinnt objektiven Depot-Test!
  • 7. Wie kann man das Depot zu Consorsbank umschreiben lassen?
  • 9. Fragen und Antworten zur Consorsbank
    •  Welche Order- oder Depotkosten können anfallen?
    • Bietet die Consorsbank mobilen Handel an?
    • Wird ein Demokonto angeboten?
    • Was kann bei der Consorsbank gehandelt werden?
    • Gibt es eine Einlagensicherung?
  • 10. Pressestimmen der Consorsbank
  • 11. Unser Fazit: Aktiendepot kostenlos? Nein, aber ohne unnötige Gebühren!

Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

  • Die Consorsbank (ehemals: Cortal Consors) bietet sein Aktiendepot ohne Gebühren für die Kontoführung an
  • Sowohl Neukunden als auch wechselwillige Depotkunden profitieren bei der Consorsbank von einem kostenlos eröffneten Wertpapierdepot
  • Consorsbank überzeugt zusätzlich zu seinem Gratis-Aktiendepot auf der ganzen Linie und ist der aktuelle Testsieger von Depotvergleich.com
Jetzt beim Broker anmelden: www.consorsbank.de

1. Konditionen auf einen Blick

Vor- und Nachteile des Depots bei der Consorsbank auf einen Blick:

  • Gebührenfreies Depot
  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Mindestorders
  • Boni (Wechselbonus oder Neukundenbonus)
  • Zahlreiche Handelsplätze
  • Außerbörslicher Handel möglich
  • Regelmäßige kostenfreie Aktionen zum außerbörslichen Handel
  • Banking App
  • Zusatzangebot: 2 Kreditkarten, kostenloses Girokonto
  • Verschiedene Webinare
  • Schnelle Abwicklung der Aufträge
  • Live-Chat mit Hotline
  • Hohe Gebühren an internationalen Börsen
  • Keine Flatrates bei ausländischen Handelsplätzen
  • Demokonto nicht an Echtzeit-Handel angelegt

Konditionen des Depots

  • Kostenfreies Verrechnungskonto, CFD, EUREX und Wertpapierdepot
  • Ordergebühren ab 9,95 Euro
  • Neukundenbonus – Handeln ab 4,95 Euro
  • Kostenlose Trading-Software ActiveTrader
  • Kostenfreie Änderungen bei Aufträgen und Limit Orders
  • Trading an neun deutschen Börsen
  • XETRA-Trading
  • Handel an 24 internationalen Börsenplätzen möglich
  • Bei Depotwechsel: Bonus 3,00 Prozent p. a. auf Tagesgeld

2. Einlagensicherung und Regulierung

Die Einlagen sind bei der Consorsbank gleich in doppelter Hinsicht gesichert. Es gibt neben der gesetzlichen auch die freiwillige Einlagensicherung der Bank. Die gesetzliche Einlagensicherung (BNP Paribas im französischen „Fonds de Garantie des Dépôts“ (FdGdD) garantiert 100.000 Euro pro Kunde. Die Consorsbank ist zudem Mitglied des Deutschen Einlagensicherungsfonds. Dadurch beträgt der Sicherungswert pro Kunde circa 81 Millionen Euro.

Trader-Konto mobil führen.

Trader-Konto bei der Consorsbank für 4,95 Euro pro Trade eröffnen.

So gut die Einlagensicherung ist, so wenig betrifft sie die Depots. Diese sind von den Regelungen zur Einlagensicherung ausgenommen. Die Kunden bleiben stets Eigentümer der gehandelten Wertpapiere, wie Anleihen, Aktien, Zertifikaten oder Investmentfonds. Die Consorsbank hat hierbei lediglich die Rolle des Verwahrers inne. Würde die Bank Insolvenz anmelden, erhalten die Kunden dennoch ihre Wertpapiere.

Jetzt beim Broker anmelden: www.consorsbank.de

3. Leistungen, Services und Extras

ChecklisteGrundsätzlich ist das Aktiendepot kostenlos. Das Leistungspaket der Consorsbank ist sehr umfangreich. Auch das Handeln mit Optionen, CFDs und Future ist hier möglich. Zudem gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Wertpapieren. Kunden werden auch immer wieder mit speziellen Trading-Aktionen und Boni überrascht. Oftmals können dann Wertpapiere zum Nulltarif gehandelt werden.
Besonders gut für Kunden ist der monatliche Spitzenfonds. Hier wird jeden Monat ein Fonds beworben, der mit einem 100 prozentigen Ausgabeaufschlag rabattiert wird. Auch der Fondssparplan ist hier inkludiert. Ein Depot ohne Ordergebühren, bietet jedoch die Consorsbank nicht. Eine Ordergebühr, auch wenn sie gering ist, muss fast immer gezahlt werden.

Service

Der Service der Consorsbank ist auf die Kunden abgestimmt. Die Hotline kann 24 Stunden via E-Mail kontaktiert werden. Eine Antwort erfolgt innerhalb von maximal 48 Stunden.

Auch telefonisch sind die Berater des Teams erreichbar. Hierfür sind die Zeiten montags bis freitags von 07:00 bis 22:30 Uhr. Die Telefonnummer dafür lautet 0911 / 369-30 00.

Wer einen Live-Chat bevorzugt, kann auch diesen Service bei der Consorsbank nutzen. In der Zeit von 09 bis 20 Uhr können Kunden Montag bis Freitag einen entsprechenden Servicemitarbeiter kontaktieren.

4. Aktiendepot gratis eröffnen: So geht´s

Mit der Wahl für das Depot der Consorsbank hat man sich richtig entschieden, nicht zuletzt auch deshalb, weil das Aktiendepot kostenlos ist. Der Antrag ist schnell ausgefüllt und gestellt. Das Formular dafür findet sich auf der Homepage im Servicebereich.

Hier müssen folgenden Angaben gemacht werden:

  • Angaben zur Person (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Angaben zur Erfahrung mit Wertpapieren sowie zur Risikobereitschaft
  • Referenzkonto
  • Download sowie Kenntnisnahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hat man alles ausgefüllt, muss man sich die entsprechenden Unterlagen downloaden. Dazu zählen neben dem Eröffnungsantrag auch:

  • Freistellungsauftrag
  • Nichtveranlagungsbescheinigung
  • PostIdent-Coupon
  • Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Sind alle Papiere beisammen, müssen sie zur Bank geschickt werden. Mit dem PostIdent-Coupon legitimieren Sie sich in der Postfiliale Ihrer Wahl. Der Mitarbeiter der Post gleicht die Daten mit Ihrem Personalausweis ab und bestätigt sie. Anschließend werden alle unterzeichneten Unterlagen in einem Umschlag an die Consorsbank geschickt.

Online Depot eröffnen

Trader-Konto schnell online eröffnet- 3 Schritte.

vorlage_musterNach Eingang der Unterlagen bei Consorsbank erfolgt die interne Weiterbearbeitung. Sie erhalten im Zuge dessen Ihre Zugangsdaten für das Depot. Eröffnen Sie das Depot erstmalig, müssen die gewünschten Wertpapiere gewählt werden.

Möchten Sie längerfristig investieren, bietet die Consorsbank einen Fondsmanager. Er wählt spezielle Aktien für Sie, basierend auf Ihrem Risikoprofil aus. Klingt auf den ersten Blick gut und einfach, hat aber einen kleinen Haken: dafür fallen Gebühren an. Sie werden bei den Erträgen in Form der sogenannten Managementgebühr zum Abzug gebracht. Jedoch kommen diese bereits anteilig beim Fondskauf als „Ausgabeaufschlag“ zum Tragen. Ein Beispiel:

Beträgt der Ausgabeaufschlag 5 Prozent und die Sparrate 100,00 Euro, wandern lediglich 95,00 Euro in den Fonds.

Jetzt beim Broker anmelden: www.consorsbank.de

5. Nebenkosten: Alles im Blick

gebuehrenAuch die Nebenkosten sind bei einem Investment entscheidend. Das sind generell Kosten, die zusätzlich zum Preis des Investments sowie der Ordergebühren anfallen. Dazu zähle Steuern auf Gewinne oder Dividenden. Gesetzliche Grundlage ist hierfür die Abgeltungssteuer. Sie ist seit 2009 in Kraft und wird auf Kapitalerträge erhoben. Erzielt man mit den Investments Gewinne oder werden Dividenden ausgeschüttet, werden diese immer mit 25 Prozent besteuert. Zusätzlich werden noch Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer erhoben. Die genaue Größenordnung hierfür ist abhängig vom Bundesland und beträgt zwischen acht und neun Prozent. Als Depotinhaber muss man sich nicht um die Versteuerung oder Abführung kümmern. Die Consorsbank behält die Beträge ein und führt sie automatisch ab.

Bei der Steuererklärung können die Angaben zu den Erträgen dann freiwillig erfasst werden. Macht man diese Angaben, kommt es zu einer Günstigkeitsprüfung durch das Finanzamt. Liegt der Depotinhaber bei seiner Einkommenssteuer noch unter 25 Prozent, muss er einen geringeren individuellen Steuersatz zahlen.

6. Aktiendepot ohne Gebühren: Consorsbank gewinnt objektiven Depot-Test!

kuendigungDepotvergleich.com hat für Sie als objektiver Aktiendepot-Vergleich die Sonderangebote, die Konditionen und das Kleingedruckte von mehr als 45 Internet-Brokern getestet. Aktuell erweist sich das Wertpapierdepot der Direktbank Consorsbank als klarer Testsieger! Besonders überzeugen konnte dieser Anbieter mit dem kompletten Verzicht auf Eröffnungsgebühren und laufende Depotgebühren. Mit anderen Worten: Dass das Aktiendepot kostenlos ist, ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Daher bewerten wir diesen Aspekt als positiv. Zwar handelt es sich hier nicht um ein generelles Depot ohne Ordergebühren. Aber teilweise gibt es Aktionen, bei denen der Anleger keine Ordergebühren zahlen muss.

Die ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellte Trading-Software dieses Online-Brokers ermöglicht seinen Kunden den Handel an 9 nationalen und 24 internationalen Börsenplätzen, darüber hinaus können auch außerbörsliche Transaktionen durchgeführt werden. Gehandelt werden kann sowohl am eigenen Rechner als auch mit Hilfe einer App auf mobilen Endgeräten (Smartphones mit Apple iOS, Android-Smartphones und Blackberrys).

7. Wie kann man das Depot zu Consorsbank umschreiben lassen?

Uns überzeugt, dass das Consorsbank Aktiendepot kostenlos ist – und das bedingungslos. Der Depotwechsel zur Consorsbank ist denkbar einfach und wird durch attraktive Boni versüßt. Die Aktion gilt allerdings nicht nur für Ordergebühren und Neukunden. Auch Bestandkunden können immer wieder von lukrativen Boni profitieren. Gegenwärtig offeriert die Consorsbank einen Zinsbonus. Tagesgeldeinlagen werden mit maximal drei Prozent bis 20.000 Euro vergütet. Dafür muss das alte Depot jedoch komplett geschlossen und der Nachweis darüber an die Bank erbracht werden. Zudem darf der Wert der Wertpapiere aus dem Wechsel nicht unter 6.000 Euro liegen. Zwar handelt es nicht um ein Depot ohne Ordergebühren. Doch im Rahmen von diversen Aktionen, bekommen Anleger zumindest beim Handel mit bestimmten Wertpapieren die Ordergebühren erlassen.

Depot wechseln und Prämien sichern. Das Aktiendepot ist Kostenlos.

Depotwechsel zur Consorsbank wird mit Prämien belohnt.

erfahrungen_schreibenDer Depotübertrag kann einfach bewerkstelligt werden. Im Servicebereich findet sich dafür ein entsprechendes Formular. Man kann das Formular ausfüllen und dann mit der Unterschrift und der Legitimierung an die Consorsbank senden. Alles Weitere übernimmt dann die Bank. Der Kunde kann sich zurücklehnen und auf den Übertrag warten, der in der Regel nach 2 Wochen abgeschlossen ist.
Wer nicht das Formular nutzen, sondern sein eigenes Schriftstück aufsetzen möchte, kann dies auch tun. Hier müssen jedoch alle Angaben zum Depot und die darin enthaltenen Werte vorhanden sein. Nachfolgend finden Sie ein Muster für solch ein individuelles Schreiben.

Name des Depotinhabers

Depotnummer

Hiermit möchte ich die Wertpapiere in meinem oben genannten Depot in mein neues Depot/das Depot von _____ (Name des Depotinhabers) mit der Nummer _____ bei ______ mit der BIC ____ übertragen. Lösen Sie das Depot anschließend auf. Die Schlussabrechnung belasten Sie bitte dem Referenzkonto.

_ Ich möchte mein Verrechnungskonto mit der Nummer ____ auflösen. Bitte überweisen Sie das Geld auf mein neues Konto mit der Nummer ____ (IBAN) bei ___ (Name der Bank und BIC).

_ Bitte löschen Sie meine Freistellungsaufträge.

___Unterschrift

8. Depotvergleich.com: Wie wurde eigentlich getestet?

FAQsAls Anbieter-unabhängige Depot-Tester sind wir keinem Online-Broker wirtschaftlich verpflichtet. In unseren kritisch-objektiven Testberichten werden die Vor- und Nachteile aller am Markt agierenden Online-Broker intensiv und fortlaufend auf den Prüfstand gestellt. Wenn es in Zukunft ein noch besseres Angebot für ein Aktiendepot ohne Gebühren gibt, erfahren Sie es hier aus erster Hand.

Die Auswahl des richtigen Partners für den Aktienhandel ist der erste und wichtigste Schritt zu einer erfolgreichen Anlagestrategie mit dem eigenen Depotkonto. Als aktiver Trader vergleichen Sie später schließlich auch die Risiken und Chancen von verschiedenen Wertpapieren. Ihre erste Investitionschance: Kein Kapital für die Depoteröffnung und jährliche Depotgebühren verschwenden!

Jetzt beim Broker anmelden: www.consorsbank.de

9. Fragen und Antworten zur Consorsbank

Verbrauchertipps Welche Order- oder Depotkosten können anfallen?

Das Depot wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Doch für die Ordergebühren fallen Gebühren an. Deren Höhe ist abhängig von der Art der Kunden, Neu- oder Bestandskunde.
Neukunden erhalten von der Consorsbank für das erste Jahr vergünstigte Konditionen. Für das Traden an deutschen Handelsplätzen werden 4,95 Euro pro Order veranschlagt. Nach dem ersten Jahr müssen Kunden 9,95 Euro für jede Order zahlen. Die Provisionen richten sich nach dem Ordervolumen. Die Provision beträgt minimal 9,95 Euro und maximal 69,00 Euro.

Bietet die Consorsbank mobilen Handel an?

Kunden können bei der Consorsbank auch mobil Handel betreiben. Möglich macht dies eine überarbeitete App für Tablets und Smartphones. Die App wird den Kunden kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann über die App-Stores von Apple oder Google geladen werden. Die App bietet neben der Depotübersicht auch Charts und Marktinformationen im Newsformat an.

Wird ein Demokonto angeboten?

Ja, es gibt ein Demokonto von der Consorsbank. Auf diese Weise kann man nicht nur die Bank etwas besser kennenlernen, sondern auch erste Handelserfahrungen machen. Dennoch sind die Transaktionen hier nicht möglich. Das Demokonto dient lediglich zur Veranschaulichung der Handelsabläufe

Was kann bei der Consorsbank gehandelt werden?

Das Handelsangebot bei der Consorsbank ist sehr umfangreich. Getradet werden alle geläufigen Wertpapiere. So können Fonds, Optionen, Futures, Aktien, Edelmetalle, Anleihen und ETFs gehandelt werden. Leerverkäufe sind hier ebenso möglich. Wer eine alternative Investmentform sucht, kann diese bei der Consorsbank finden: Crowdinvesting heißt das neue Produkt. Gelegentlich ist im Rahmen diverser Aktionen der Handel mit Derivaten kostenfrei möglich, auch wenn es sich hier nicht um ein generelles Depot ohne Ordergebühren handelt.

Gibt es eine Einlagensicherung?

Ja, die Consorsbank hat eine Einlagensicherung. Neben der gesetzlichen (100.000 Euro) gibt es auch die freiwillige Einlagensicherung (81 Millionen).

10. Pressestimmen der Consorsbank

anfaengerAuch die Presse äußert sich positiv über die Leistungen der Consorsbank. Die „Börse am Sonntag“ hat den Broker mit dem „Leser-Award“ im Jahr 2014 bedacht. Fokus Money honorierte die den Service der Consorsbank mit der Auszeichnung „Fairste Direktbank“ 2014. Insgesamt kann die Bank bisweilen über 80 Auszeichnungen für sich verbuchen. Darunter sind nicht nur Awards der Fachzeitschriften, sondern auch zahlreiche Auszeichnungen durch Kunden. Auch in unserem Test konnte die Consorsbank im Preis-Leistungs-Vergleich überzeugen. Weiterhin positiv fielen die Serviceleistungen auf, denn Kunden haben hier nahezu rund um die Uhr einen kompetenten Ansprechpartner. Daher sagen auch wir: Daumen hoch für die Consorsbank

11. Unser Fazit: Aktiendepot kostenlos? Nein, aber ohne unnötige Gebühren!

fazitGanz kostenlos kann ein Aktiendepot eines seriösen Anbieters gar nicht sein, denn schließlich will auch das Unternehmen hinter dem Depot etwas verdienen. Das heißt aber noch lange nicht, dass für selbstverständliche Vorgänge wie eine Depoteröffnung, einen Depotwechsel oder die reine Führung von Depotkonto und Verrechnungskonto Gebühren erhoben werden müssen.

Top-Anbieter wie Consorsbank, eine der führenden Direktbanken Europas, zeigen sich kundenfreundlich und verzichten auf alle administrativen Grundgebühren rund um Ihr Aktiendepot. Nur wenn Sie tatsächlich Transaktionen mit Wertpapieren oder Devisen vornehmen, fallen auch Kosten an.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Aktiendepot von Consorsbank? Hier können Sie uns von Ihren Beobachtungen und Erlebnissen berichten.

Das beste Depot für SIE! Von der Consorsbank, dem klaren Testsieger von Depotvergleich.com.

Aktiendepot Gratis auf depotvergleich.com

Ein Kommentar zu “Aktiendepot gratis 2018: Depot ohne Ordergebühren eröffnen

  1. Robin

    Solche Angebote sind schon sehr verlockend, schließlich kann man ohne die Kontoführungsgebühren einiges an Geld einsparen. Es lohnt sich daher immer verschiedene Angebote zu vergleichen, um die besten Angebote auf einen Blick zu haben.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.