Apple Watch Apple Pay nutzen

Testsieger in der Kategorie: Girokonto
Besonderheiten der DKB:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT BEIM GIROKONTO TESTSIEGER ANMELDEN

Apple Pay mit Watch nutzen ist mittlerweile auch für deutsche Kunden möglich. Dafür wird eine Kreditkarte zum Wallet hinzugefügt, um die Transaktionen künftig abzuwickeln. Voraussetzung für die Kreditkarte: Die ausgebende Bank muss die Freischaltung für Apple Pay erteilen. Bislang könne beispielsweise Kunden der Deutschen Bank oder von N26 den neuen Zahlungsdienst komfortabel über die smarte Uhr, ihr Mobiltelefon oder das Tablet nutzen. Weltweit ist Apple Pay schon länger im Einsatz und wird nicht nur für Zahlungen im Internet oder Shops vor Ort, sondern auch für das Senden von Geld zu Freunden genutzt.

  • Apple Watch benötigt Kreditkarte in Wallet für Zahlungen
  • Apple Pay ist sicherer als klassische Kreditkartenzahlung
  • Kreditkarten von Deutsche Bank oder beispielsweise N26 nutzbar
  • auch mit iPhone oder Tablet können User Apple Pay nutzen
Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Apple Pay mit Watch: So einfach wird die Uhr zur Zahlungsoption

Apple Watch Apple Pay sind ein gutes Team, denn Zahlungen können nicht nur über das Smartphone oder Tablet, sondern auch mit der Apple Watch durchgeführt werden. Welche Apple Watch kann Apple Pay unterstützen? Die Auswahl bei den Uhren ist umfassend, denn mit nahezu jeder Apple Watch können die User den neuen Zahlungsdienst nutzen. Am besten dafür geeignet sind aufgrund der technischen Voraussetzungen:

  • Apple Watch Series 4
  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch Series 2
  • Apple Watch Series 1

Bei den Zahlungsmöglichkeiten von Apple Watch Apple Pay gibt es im Gegensatz zum Smartphone oder Tablet aber einige Einschränkungen. So können beispielsweise nur Zahlungen in teilnehmenden Stores, in Apps sowie öffentlichen Verkehrsmitteln in ausgewählten Regionen und Zahlungen von Person zu Person durchgeführt werden. Möglich ist teilweise auch die Zahlung mit dem Studierendenausweis mit der Uhr.

Apple Pay Smartwatch

Apple Pay wird auch von der Smartwatch unterstützt

Apple Pay mit Watch Nutzung in öffentlichen Verkehrsmitteln

In einigen Ländern ist es bereits möglich, dass die User Apple Pay mit Watch in öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen können, um bequem Fahrscheine zu erwerben. Dazu gehört beispielsweise China, Japan, Russland, London oder die USA. In Deutschland ist diese Möglichkeit (bislang) nicht gegeben. Wer seine Uhr für den Kauf von Fahrscheinen nutzen möchte, muss auf Kolbensinne Art am Automaten oder direkt im Bus oder Bahn zahlen. Einige Betreiber von öffentlichen Verkehrsmitteln bieten mittlerweile aber eigene Apps, um die Zahlungen zu erleichtern.

Wie geht Apple Pay mit Watch?

Wer Apple Watch Apple Pay nutzen möchte, muss zunächst die entsprechende Einrichtung vornehmen. Doch der Vorgang ist vergleichsweise einfach. Die User benötigen ihre Kreditkarte, die für die Zahlungen mit Apple Pay zugelassen ist und die entsprechende App auf dem Smartphone. Mit der Apple Watch App auf dem Handy werden sämtliche Einrichtungen und um die Uhr zentral gesteuert und verwaltet. Wollen die User Apple Pay mit Watch nutzen, rufen sie zunächst die App auf dem iPhone auf und selektieren dort „Meine Uhr“. Darüber lassen sich die Einstellungen für Apple Pay vornehmen. Die User tippen zunächst auf „Wallet & Apple Pay“ und dann auf „Kredit- oder Debitkarte hinzufügen“.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Kreditkarte einfach scannen

Der Vorteil bei der Einrichtung von Apple Watch Apple Pay liegt in der Einfachheit. Die User müssen nicht kompliziert die einzelnen Daten der Kreditkarte eingeben, sondern können sie scannen/abfotografieren. Möglich macht es das System hinter der App in Kombination mit der Kamera im Smartphone. Im Anschluss werden die Daten an die ausgebende Bank der Kreditkarte übermittelt, um eine Prüfung durchzuführen und die Freigabe für die Nutzung mit Apple Pay zu erhalten. Möglich sind nur Kreditkarten, die für Apple Pay zugelassen sind. Gegenwärtig sind es global zahlreiche Banken. In Deutschland zum Beispiel die Fidor Bank, N26 oder comdirect. Vor allem in Amerika ist die Zahlung von Apple Pay mit Watch besonders weit verbreitet. Wurden die Daten durch die Bank bestätigt, wird die Karte zum Wallet hinzugefügt und kann ab sofort genutzt werden.

Mit der Apple Watch können Sie einfach, sicher und schnell in Geschäften bezahlen

Mit der Apple Watch können Sie einfach, sicher und schnell in Geschäften bezahlen

Der Zahlungsvorgang mit Apple Watch Apple Pay

Die Zahlung von Apple Watch Apple Pay funktioniert ganz einfach. Damit die User mit der hinterlegten Standardkarte zahlen können, drücken Sie einfach zweimal auf die seitliche Taste an der Uhr. Im Anschluss wird das Display der Smartwatch nur wenige Zentimeter vom kontaktlosen Lesegerät gehalten und die Datenübertragung erfolgt. Soweit über die Uhr ein kurzes Vibrieren zu spüren ist, bedeutet dies, dass die Zahlung erfolgt ist.

Besonderheiten bei der Zahlung mit Smartwatch

Es gibt bei einigen kontaktlosen Lesegeräten auch die Option, dass die User ihre Kredit- oder Debitkarte auswählen müssen. Dies ist der Fall, wenn beispielsweise mehrere Karten in einem Wallet hinterlegt sind. Dann bestimmen die User ihre Kreditkarte über den gleichnamigen Button und bestätigen die Zahlung. Es kann vorkommen, dass die Eingabe einer PIN oder sogar der Unterschrift erforderlich ist.

In einigen Ländern gibt es Besonderheiten zur Zahlung von Apple Pay mit Watch

Die Erfahrungen zeigen, dass es in einigen Ländern Unterschiede bei der Zahlung mit der Uhr gibt. In Japan beispielsweise, müssen die User dem Kassierer mitteilen, über welchen Dienstleister sie zahlen möchten. Das Logo auf der hinterlegten Kreditkarte sagt, welche Karte die richtige Auswahl ist. Ähnliche Abweichungen gibt es auch bei Zahlungen in China, wenngleich die Unterschiede vor allem bei der Nutzung des Smartphones und Apple Watch gelten.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Wie sicher ist Apple Watch Apple Pay?

Bezüglich der Sicherheit haben viele Nutzer bedenken, denn die Zahlungsweise ist neu und erscheint nahezu ohne Risiko. Aber ist die Zahlung mit Apple Pay wirklich in der Praxis so einfach und vor allem risikolos möglich? Wer Apple Pay mit Watch nutzt, muss dafür zunächst eine Kreditkarte in dem Wallet hinterlegen. Dadurch werden natürlich die Daten bekannt gegeben. Für alle, die hier ein Sicherheitsleck befürchten, ist aber Entwarnung angesagt. Die Übertragung der Kreditkartendaten erfolgt in verschlüsselter Form in dem Wallet und auch an die Bank. Sie hat die Aufgabe, die hinterlegten Kreditkarte für die Zahlungen freizugeben, faktisch zu verifizieren. Bei der Zahlung an sich werden die Karten der Kreditkarte allerdings nicht an das Lesegerät oder gar den Händler übermittelt.

Innovative Zahlungsmöglichkeit mit hohem Sicherheitsstandard

Apple Pay gilt als innovative Zahlungsmethode und funktioniert mit der Datenübertragung durch eine Verschlüsselung. Statt wie bisher bei Zahlungen die echten Daten der Kreditkarte zu übertragen, ist dies bei Apple Watch Apple Pay nicht mehr erforderlich. Bei jedem Vorgang wird ein einmaliger Code generiert, der in der Fachsprache auch als Token bezeichnet wird. Damit finden die Transaktionen deutlich sicherer statt, den Diebe haben keine Möglichkeit, die echten Daten der Kreditkarte bei Zahlungsvorgängen aus zu lesen und diese dann missbräuchlich zu verwenden. Auch die geringe Reichweite zur Realisierung der Zahlung zwischen Lesegerät und Smartwatch erhöht die Sicherheit, denn auf dieser kurzen Distanz ist das Auslesen nahezu unmöglich.

N26 Bezahldienst Apple

Auch N26 unterstützt den sicheren Bezahldienst von Apple

Apple Watch oder iPhone für Apple Pay?

Ob das iPhone oder die Watch besser für die Zahlungen geeignet sind, hängt von den persönlichen Vorlieben der User ab. Einige Gerätebesitzer kombinieren beide Versionen miteinander. Die smarte Uhr ist vor allem für alle geeignet, die nicht ständig das Handy zu handhaben und dennoch aktuelle Informationen (beispielsweise SMS oder News) abrufen möchten. Mittlerweile gibt es von der Apple Watch neuere Versionen, die nicht nur technisch ausgereiften, sondern auch besonders modern hinsichtlich ihrer Designs sind. Zusätzlich hat Apple für die Uhr verschiedene Kooperationen mit Nike oder Hermès, um beispielsweise die Uhren noch individueller, noch hochwertiger zu gestalten.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Apple Watch lässt sich vollständig individualisieren

Die Uhr gilt nicht nur als mobile Zahlungsmöglichkeit für Apple Pay, sondern schafft es an so manchem Handgelenk tatsächlich zum It-Piece. So können beispielsweise die Armbänder individualisiert werden oder auch die Anzeige im Display. Neben verschiedenen Apple-eigenen Grafiken stehen auch die Designs der individuellen Kollektionen mit den Apple-Partnern zur Auswahl. Zusätzlich verfügt die Uhr über zahlreiche erweiterte Funktionen, wie beispielsweise die Überwachung des Herzschlags oder weitere Health-Features. Damit wird sie beinahe zum Begleiter in jeder Lebenslage, ganz egal, ob Shopping, Sport oder Lifestyle. Auch bei einem kleinen Lauf können die User beispielsweise bequem mit ihrer Smartwatch und Apple Pay ein Wasser oder einen kleinen Snack zahlen, ohne dafür einen Geldbeutel dabei haben zu müssen.

Die Wallet ist auch auf der Apple Watch verfügbar

Die Wallet ist auch auf der Apple Watch verfügbar

Alternativen zur Zahlung von Apple Watch Apple Pay

User können nicht nur Apple Watch Apple Pay für ihre Zahlungen einsetzen, sondern auch das Smartphone oder Tablet, ja sogar den Mac, dafür nutzen. Das Vorgehen ist für die Registrierung der Kreditkarte in den meisten Fällen gleich, aber die Zahlungsmöglichkeiten variieren zwischen den einzelnen Geräten.

Erforderlichkeiten für Unterstützung von Apple Pay

Damit Apple Pay in den einzelnen Regionen genutzt werden kann, sind verschiedene Dinge erforderlich. Dazu gehört nicht nur das kompatible Gerät, sondern auch die entsprechende Karte der teilnehmenden Bank. Global haben sich bereits viele Kreditinstitute für die Zahlungen mit Apple Pay ausgesprochen, aber in Deutschland ist die Anzahl im Vergleich zu anderen Ländern noch immer deutlich geringer. Damit die User Apple Pay auch einsetzen können, wird ebenfalls die neueste Version von iOS, macOS oder watchOS genutzt. Außerdem müssen die User in der iCloud mit Apple-ID registriert sein.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Apple Pay auf mehreren Geräten möglich

Auch die Anwendung auf mehreren Geräten ist problemlos möglich. Allerdings müssen die User dann die Kreditkarte auf jedem Gerät hinzufügen. Wer beispielsweise Apple Pay mit Watch und Smartphone einsetzen möchte, muss auf der App der Uhr und auf dem Smartphone selbst die Kreditkarte zum Wallet hinzufügen. Gleiches gilt auch für die Zahlungen über das Tablet oder den Safari-Browser. In den USA ist es sogar möglich, direkt mit Apple Pay Geld an Freunde oder Verwandte zu senden. Auch dazu kann beispielsweise das Smartphone oder die Watch eingesetzt werden.

Apple Pay auf dem iPhone nutzen

Bei der Einrichtung von Apple Watch Apple Pay greifen die User bereits über die Watch-App auf dem Smartphone zu und hinterlegten darüber ihre Kreditkarte im Wallet. Doch auch das Smartphone selbst kann als virtuelle Geldbörse dienen. Die Karte lässt sich auch hier einfach hinterlegen und kann für künftige Zahlungen im Internet, in Store oder Apps genutzt werden. Möglich ist es bei nahezu allen iPhone-Versionen, die mit dem neuen Update ausgestattet sind. Um die Karte hinzuzufügen, ist mit dem Klick auf das Wallet das Hinzufügen der Karte problemlos möglich.

Mit Apple Pay können Sie einfach und schnell bezahlen

Mit Apple Pay können Sie einfach und schnell bezahlen

Mit dem iPhone die meisten Möglichkeiten, um Apple Pay zu nutzen

Das iPhone bietet erfahrungsgemäß die meisten Möglichkeiten, um die neue Zahlungsdienstleister von Apple zu nutzen. Die User können damit beispielsweise:

  • in Geschäften zahlen
  • Bonuskarten nutzen
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln zahlen (in ausgewählten Ländern)
  • innerhalb von Apps zahlen
  • Geld von Freunden zu Freunden senden
  • im Internet (über Safari-Browser) zahlen

Wer sein Smartphone zur virtuellen Geldbörse machen möchte, setzt ebenfalls auf Sicherheit. Zahlungen werden beispielsweise entweder mit der Touch oder Face ID bestätigt und sind damit um ein Vielfaches sicherer als beispielsweise klassische Kreditkartenzahlungen, bei denen die PIN oder die Unterschrift erforderlich ist. Wird die Kreditkarte einmal im Wallet hinterlegen, reicht aus, um die Zahlungen zu realisieren. Auch, wenn das Telefon verloren geht, sind die Daten der Kreditkarte nicht gefährdet, denn die Speicherung findet nicht auf dem Smartphone statt.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Statt Apple Pay mit Watch das Tablet für Zahlungen nutzen

auch das iPad kann zur virtuellen Geldbörse werden. Die Kreditkarte wird ebenfalls ganz einfach zum Tablet hinzugefügt und über das Wallet verwaltet. Allerdings sind die Zahlungsmöglichkeiten etwas eingeschränkt, denn mit dem iPad können die User nicht überall zahlen. Das liegt vor allem an den technischen Voraussetzungen, denn nicht jedes Lesegerät oder jeder Shop ist mit den technischen Lösungen kompatibel. Wer bei den Zahlungen besonders flexibel bleiben möchte, sollte auf das iPhone zurückgreifen.

Transaktionshistorie auch bei Tablet

Um sämtliche Zahlungen mit Apple nachvollziehen zu können, stehen im Wallet die Historien zu den einzelnen Transaktionen zur Verfügung. Sie sind natürlich auch mit dem Tablet nutzbar. Es kommt darauf an, welche Kreditkarte und welche Bank genutzt werden. Die Erfahrungen zeigen, dass häufig nur die Transaktionen in der Historie einzusehen sind, die mit dem ausgewählten Gerät vorgenommen wurden. Allerdings ist dies tatsächlich von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Wer sich einen umfassenden Eindruck aller Transaktionen auf der Kreditkarte verschaffen möchte, sollte zur Sicherheit noch einmal seine Kreditkartendaten bei der Bank aufrufen.

Hinweis: Bei einigen Kreditinstituten werden über das Wallet auch nur die nächsten, zur Autorisierung der Beträge, angezeigt. Damit die User den Überblick über ihre Ausgaben behalten, ist die häufige Kontrolle empfehlenswert, um tatsächlich sämtliche Ausgaben zu erfassen.

Apple Pay wird von vielen Banken unterstützt

Apple Pay wird von vielen Banken unterstützt

Fazit: Apple Watch Apple Pay revolutioniert die Zahlungen

Depot TestApple Pay ist endlich auch in Deutschland angekommen und steht den Nutzer nun zur Verfügung. Bislang kooperieren mit Apple Pay ausgewählte Kreditinstitute. So können die Kunden beispielsweise mit ihrer Kreditkarte der Deutschen Bank Apple Pay nutzen. Wichtig ist, dass die Kreditkarte durch das ausgebende Institut für Apple Pay freigeschaltet wurde. Bevor die User Apple Pay mit Watch überhaupt einsetzen können, ist die Hinterlegung der Kreditkarte im Wallet notwendig. Dieser Vorgang dauert nur wenige Minuten und ist komplett online. Ist die Kreditkarte hinterlegt, können ab sofort die Zahlungen mit der smarten Uhr vorgenommen werden. Zur Bestätigung der Transaktionen reicht ein Anhalten an das Lesegerät und in Einzelfällen ist die Unterschrift oder eine PIN erforderlich. Die Plastikkarte, wie sie bisher für Zahlungen mit dem Lesegerät erforderlich war, ist Geschichte. Stattdessen werden die Transaktionen komfortabel über das iPhone, das Tablet oder die smarte Uhr abgewickelt.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Bilderquelle:

  • https://www.apple.com/de/

 

Testsieger in der Kategorie: Girokonto
Besonderheiten der DKB:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT BEIM GIROKONTO TESTSIEGER ANMELDEN