Dash kaufen mit Sofortüberweisung – die Anleitung für 2018

Inhaltsverzeichnis

  • Die wichtigsten Details
    • Wie können Anleger in den Dash per Sofortüberweisung investieren?
  • Welche Informationen sollten die Anleger über das Zahlungsmittel Sofortüberweisung haben?
  • Direktkauf und CFD-Trading – Dash kaufen mit Sofortüberweisung
    • Börsen und Marktplätze
    • Das CFD-Trading
  • Fazit: Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist in der Regel schnell und kostenlos möglich
Testsieger in der Kategorie: Social Trading
Besonderheiten von eToro:
  • mehr als 2 Millionen Trader
  • Copy-Trading anderer Trader
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
Jetzt bei eToro anmelden

Kryptowährungen sind bei Anlegern derzeit sehr beliebt, da sich damit hohe Renditen erwirtschaften lassen. Dies gilt nicht nur für die beliebte digitale Devise Bitcoin, sondern ebenfalls für andere digitale Währungen wie zum Beispiel Dash und Ethereum. Auch bei diesen digitalen Devisen haben sich die Kurse in den letzten Monaten äußerst positiv entwickelt. Zudem zählt der Dash zu den größten Kryptowährungen. Besonders im Jahr 2017 hat sich der Dash gesteigert und konnte bei vielen Anlegern für hohe Renditen sorgen. Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist nur eine von vielen Möglichkeiten, um in die digitale Währung zu investieren. Folgender Artikel wird sich vollumfänglich mit der Kryptowährung Dash befassen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Dash kaufen mit Sofortüberweisung bieten.

Jetzt bei eToro anmelden

Die wichtigsten Details

  • Wer sich für das Zahlungsmittel Sofortüberweisung entscheidet, muss in der Regel keine Gebühren zahlen.
  • Investitionen in Kryptowährungen können sehr risikoreich sein.
  • Mithilfe der Sofortüberweisung steht das Handelskapital innerhalb von wenigen Minuten auf dem Depot zur Verfügung.
  • Dash online kaufen mit Sofortüberweisung ist bei Brokern, Marktplätzen und Börsen möglich
eToro Starteite

eToro ist die führende Social-Trading-Plattform

Wie können Anleger in den Dash per Sofortüberweisung investieren?

Der Erwerb von Währungseinheiten und Investitionen per CFD in die Kryptowährung funktionieren ausschließlich mit Handelskapital, welches sich auf dem Handelskonto befinden muss. Das Kapital kann mit der Zahlungsvariante Sofortüberweisung auf das Depot eingezahlt werden. Wie genau dies funktioniert wird nun Schritt für Schritt erklärt:

  • Zunächst muss der Investor einen geeigneten Anbieter für die Investitionen finden. Infrage kommen sowohl Broker als auch Marktplätze und Börsen. Die meisten Finanzdienstleister sollten die Sofortüberweisung als Zahlungsmittel unterstützen.
  • Im Anschluss wird die Höhe der Investitionssumme festgelegt. Investitionen in die digitalen Devisen sind risikoreich und deshalb sollte die Höhe der Investitionen mit Bedacht bestimmt werden.
  • Das Zahlungsmittel kann im Menü unter dem Reiter „Zahlungen“ ausgewählt werden. Im Anschluss wird der Anleger auf die Webseite von Sofortüberweisung weitergeleitet.
  • Dort sind die entsprechenden Kontodaten anzugeben. Damit die Transaktion sicher erfolgen kann, muss eine Verifizierung stattfinden. Es bestehen unterschiedliche Sicherheitsverfahren, die je nach Bank beziehungsweise Anbieter variieren. In der Regel wird das Verfahren angewendet, welches der Nutzer zuvor bei seiner Bank angegeben hat. Die häufigste Variante ist die SMS-TAN.
  • Die Zahlung per Sofortüberweisung ist sehr schnell getätigt, da das Kapital innerhalb von nur wenigen Momenten auf dem Depot gutgeschrieben wird.

Fazit: Ein großer Vorteil bei der Transaktion per Sofortüberweisung ist die hohe Geschwindigkeit, weil das Handelskapital innerhalb von nur wenigen Sekunden auf dem Depot des Anlegers zur Verfügung steht. Zudem müssen in der Regel keine Gebühren gezahlt werden. Darüber hinaus lässt sich das Zahlungsmittel Sofortüberweisung relativ einfach benutzen, da im Prinzip lediglich die eigenen Bankdaten benötigt werden. Wer einen passenden Anbieter gefunden hat, muss nur die Höhe der Investition festlegen und anschließend kann die Transaktion stattfinden. Wenn die Daten korrekt sind, sollte das Sicherheitsverfahren keinerlei Probleme mit sich bringen. Bereits wenige Momente später kann das Kapital in die Kryptowährung Dash investiert werden. Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist eine schnelle, günstige und sichere Alternative.

Jetzt bei eToro anmelden

Welche Informationen sollten die Anleger über das Zahlungsmittel Sofortüberweisung haben?

Das Zahlungsmittel Sofortüberweisung bietet zahlreiche Vorteile, die der Anleger kennen sollte, wenn er die Sofortüberweisung nutzen möchte. Die wichtigsten Punkte werden im folgenden Abschnitt aufgelistet und erläutert.

Geschwindigkeit: Einen der größten Vorteile, der Zahlungsvariante Sofortüberweisung, stellt die Geschwindigkeit der Transaktion dar. Das Geld steht nämlich in der Regel bereits wenige Momente nach der Zahlungsbestätigung auf dem Depot bereit. Das Geld lässt sich anschließend sofort für sämtliche Investitionen nutzen.

Kosten: Natürlich ist das Zahlungsmittel Sofortüberweisung nicht gänzlich kostenfrei. Allerdings haben die Anleger den Vorteil, dass die Kosten in der Regel von den Finanzdienstleistern übernommen werden. Dadurch müssen die Investoren keinerlei Gebühren zahlen.

Erfahrung: Der Zahlungsdienstleister Sofortüberweisung besitzt mittlerweile einen großen Erfahrungsschatz, da der Anbieter bereits seit einigen Jahren auf dem Markt aktiv ist und sein Modell anbietet. Die Sofortüberweisung findet nicht nur für Investitionen in digitale Währungen Verwendung, sondern ebenfalls für das gängige Shoppen im Internet.

Voraussetzung: Grundsätzlich müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt werden. Wer ein Girokonto und Online-Banking besitzt, kann in der Regel den Zahlungsdienst Sofortüberweisung nutzen. Ein Download oder eine andere Software wird nicht vorausgesetzt.

Gewissermaßen unterscheidet sich die Sofortüberweisung nicht von der regulären Banküberweisung. In beiden Fällen wird das Kapital direkt vom Girokonto abgebucht und auf das Zielkonto überwiesen. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Varianten liegt in der Geschwindigkeit. Die Sofortüberweisung zieht das Geld in Echtzeit vom eigenen Girokonto ab und stellt dieses anschließend direkt auf dem gewünschten Konto zur Verfügung. Wer eine handelsübliche Banküberweisung nutzt, muss normalerweise zwei bis vier Werktage Wartezeit einplanen.

Fazit: Dash kaufen mit Sofortüberweisung funktioniert nicht nur einfach, sondern auch schnell. Die Sofortüberweisung hat einige Vorteile gegenüber der handelsüblichen Banküberweisung. Der größte Vorteil ergibt sich bereits aus dem Namen. Die Überweisung findet nämlich sofort statt, sodass das Geld innerhalb von nur wenigen Momenten auf dem Zielkonto zur Verfügung steht. Da die Gebühren in den meisten Fällen von den Finanzdienstleistern übernommen werden, kann das Zahlungsmittel kostenlos verwendet werden.

eToro Kryptowährungen

handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Direktkauf und CFD-Trading – Dash kaufen mit Sofortüberweisung

Grundsätzlich haben Anleger zwei Möglichkeiten, um in die Kryptowährung Dash zu investieren. Zum einen gibt es die Direktinvestition und zum anderen den Handel per CFD. Bei der ersten Variante werden Währungseinheiten gekauft und beim Handel per CFD profitieren die Anleger von der Kursentwicklung des Dashs. Wer sich für den Erwerb von Währungseinheiten entscheidet, benötigt zusätzlich eine elektronische Geldbörse, um die Währungseinheiten zu sichern.

Börsen und Marktplätze

Die Direktinvestition gilt als vergleichsweise risikoarme Investition. Wer sich für diese Variante entscheidet, legt sein Geld langfristig an. Per Direktkauf können Währungseinheiten der Kryptowährung Dash erworben werden, welche anschließend in einem E-Wallet gesichert werden müssen. Es bestehen zwei unterschiedliche Arten von Finanzdienstleistern, die für eine Direktinvestition infrage kommen. Zum einen stehen die spezialisierten Börsen sowie zum anderen Marktplätze zur Verfügung. Der Kauf der Währungseinheiten gestaltet sich wie folgt:

  1. Zunächst benötigt der Anleger einen sicheren und seriösen Finanzdienstleister.
  2. Ist die Registrierung abgeschlossen, kann eine Zahlungsvariante ausgewählt werden. In diesem Fall entscheidet sich der Anleger für das Zahlungsmittel Sofortüberweisung.
  3. Nun muss eine Order geöffnet werden. Dort muss die Anzahl der Währungseinheiten und der Kaufpreis festgelegt werden.
  4. Die Order wird auf den spezialisierten Börsen automatisch abgewickelt. Auf den Marktplätzen muss der Anleger dies selbstständig vornehmen und entweder eine passende Order bei einem anderen Anleger suchen oder darauf warten, dass ein anderer Anleger auf die eigene Order reagiert.
  5. Nachdem die Transaktion abgeschlossen ist, müssen die Währungseinheiten in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden.

Bei der elektronischen Geldbörse handelt es sich um eine Art Girokonto für digitale Währungen. Hierbei müssen die Anleger beachten, dass jede Kryptowährung eine andere Geldbörse benötigt. In diesem Fall ist ein Dash-Wallet erforderlich. Von der elektronischen Geldbörse aus können sämtliche Transaktionen mit den Währungseinheiten erfolgen.

Jetzt bei eToro anmelden

Fazit: Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist bei der Direktinvestition möglich. Dabei spielt der Finanzdienstleister keine Rolle, da das Zahlungsmittel sowohl bei idealisierten Börsen als auch bei Marktplätzen verwendet werden kann. Die Direktinvestition ist risikoarm und für langfristige Investitionen geeignet. Wer Währungseinheiten erwirbt, muss diese anschließend in einer elektronischen Geldbörse sichern, damit unbefugte Dritte keinen Zugriff haben.

eToro professional Trader Club

werden Sie Mitglied im eToro Professional Trader Club

Das CFD-Trading

Die Investition per CFD wird von den Anlegern bevorzugt, da höhere Renditen erwirtschaftet werden können. Der sogenannte Hebel ermöglicht es Anlegern, mehr Kapital am Markt zu bewegen, obwohl wesentlich weniger Kapital eingesetzt wurde. Dies lässt sich an einem Beispiel verdeutlichen:

Ein Anleger möchte in die Kryptowährung Dash per CFD investieren und entscheidet sich für eine Investition von 100 Euro. Dieses Geld wird als Sicherheitsleistung hinterlegt. Da der Anleger die

Rendite Chancen erhöhen möchte, stellt dieser einen Hebel von 1:10 ein. Somit kann der Anleger nicht nur 100 Euro, sondern 1000 Euro auf dem Markt bewegen. Der Investor entscheidet sich für eine Call-Position, denn dieser prognostiziert steigende Kurse. Dies bewahrheitet sich, da der Kurs um zehn Prozentpunkte angestiegen ist. In diesem Beispiel hätte der Anleger nun einen Gewinn von 100 Euro erzielt. Ohne den Hebel wären es hingegen nur zehn Euro gewesen.

Wichtig ist, dass der Anleger stets im Hinterkopf behält, dass nicht nur die Gewinne, sondern ebenfalls die Verluste gehebelt werden. Dadurch können Verluste entstehen, die sogar die Sicherheitsleistung übersteigen. In diesem Fall muss der Anleger Geld nachzahlen. Dies wird als Nachschusspflicht bezeichnet. Insgesamt wird der Handel mehr für kurzfristige Investitionen genutzt. Zudem handelt es sich beim Handel per CFD um eine flexible Investitionsmöglichkeit, da die Anleger auch durch fallende Kurse Gewinne erzielen können.

Fazit: Anleger können mit dem Handel per CFD hohe Renditen erwirtschaften, wenn diese den Hebel strategisch klug verwenden. Allerdings nimmt der Hebel nicht nur Einfluss auf die Renditechancen, sondern ebenfalls auf die Verluste. Wer sich für den Handel per CFD entscheidet, der sollte über ein wenig Erfahrung in diesem Bereich verfügen, weil das Verlustrisiko nicht zu vernachlässigen ist. Der CFD-Handel eignet sich in erster Linie für Investoren, die kurzfristig investieren möchten. Einen weiteren Vorteil stellt die hohe Flexibilität dar. Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist beim CFD-Trading eine beliebte Zahlungsart.

Fazit: Dash kaufen mit Sofortüberweisung ist in der Regel schnell und kostenlos möglich

Wer eine Investition in die digitale Währung Dash vornehmen möchte, muss sich zwischen zwei unterschiedlichen Investitionsmöglichkeiten entscheiden. Anleger können Währungseinheiten per Direktinvestition erwerben oder an den Kursen der Kryptowährung partizipieren. Letzteres wird mit dem CFD-Handel durchgeführt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, die abgewogen werden müssen. Der Handel per CFD ist risikoreich und kurzfristig. Die Direktinvestition ist das genaue Gegenteil, denn der Erwerb von Währungseinheiten ist relativ risikoarm und langfristig.

Jetzt bei eToro anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.