DeGiro ETF Kosten: ETFs können teilweise kostenfrei gehandelt werden

anbieterlogo_DEGIROETFs (Exchange Traded Funds) zeichnen sich durch eine Vielzahl an Vorteilen aus, die Anleger mittlerweile immer häufiger wahrnehmen möchten. Allen voran gehören die attraktiven Konditionen, die mit den ETFs einhergehen, zu diesen Vorteilen – doch auch darüber hinaus haben ETFs den Anlegern viel zu bieten. Wo genau die Vor- und Nachteile der Exchange Traded Funds liegen, ob man auch bei DeGiro ETFs handeln kann und wie die DeGiro ETF Kosten dabei aussehen, verraten wir Ihnen hier!

Inhaltsverzeichnis

  • DeGiro ETF Kosten: Die wichtigsten Infos im Überblick
  • 1. ETFs unter der Lupe: Vorteile und Nachteile
  • 2. Die DeGiro ETF Kosten aus unserem Test
  • 3. Wo liegen die Stärken von DeGiro?
  • 4. FAQ: Was müssen Sie über die DeGiro ETF Kosten wissen?
    • Wie funktioniert die Kontoeröffnung bei DeGiro?
    • Wie sieht das Bildungsangebot von DeGiro aus?
    • Ist DeGiro seriös?
    • Wird ein DeGiro Demokonto angeboten?
    • Bietet DeGiro einen Bonus an?
    • Weitere DeGiro Ratgeber:
  • 6. Fazit: Die DeGiro ETF Kosten fallen niedrig aus

DeGiro ETF Kosten: Die wichtigsten Infos im Überblick

  • ETFs werden passiv verwaltet
  • Auf diese Weise können die Kosten niedrig gehalten werden
  • Da der ETF einen zugrundeliegenden Index abbildet, zeichnet er sich durch ein hohes Maß an Transparenz aus
  • Auch die Stellung als Sondervermögen gehört zu den Vorteilen von ETFs
  • Trader können schon mit geringen Einsätzen in ETFs investieren
  • Auch die hohe Risikostreuung gehört zu den Vorteilen von ETFs
  • Die hohe Vielfalt der Exchange Traded Funds sorgt für genügend Abwechslung
  • Das Verlustrisiko gehört zu den größten Nachteilen von ETFs
  • Darüber hinaus muss der Trader ein umfassendes Hintergrundwissen mitbringen
  • Dann kann er ETFs bei DeGiro allerdings auch kostenfrei erfolgreich handeln

CTA_DEGIRO

1. ETFs unter der Lupe: Vorteile und Nachteile

ZielgruppeDie Exchange Traded Funds, die abgekürzt auch als ETFs bezeichnet werden, zeichnen sich durch eine Vielzahl an Vorteilen aus, von denen Trader profitieren können. Da es sich bei ETFs um passiv gemanagte Fonds handelt, fallen die Verwaltungsgebühren weg, die bei einer aktiven Verwaltung eines Fonds berechnet werden. In erster Linie überzeugen die ETFs demnach durch besonders attraktive Konditionen. Darüber hinaus spielt beim Handel von ETFs auch ein hohes Maß an Transparenz eine wichtige Rolle: Da der ETF einen zugrundeliegenden Index 1 zu 1 nachbildet, kann der Trader stets die Entwicklung seines Fonds nachverfolgen. Dabei kann er nicht zuletzt auch von einem sicheren Handelsumfeld profitieren, da ETFs als Sondervermögen gelten und somit im Falle einer Insolvenz des Brokers ganz einfach wieder an den Trader herausgegeben werden.

Wie wir bereits festhalten konnten, sind die Vorteile von ETFs besonders vielfältig. Dementsprechend gehören auch die geringen Einsätze, die für den ETF-Handel vorausgesetzt werden, und die hohe Risikostreuung, die mit der Investition in zahlreiche verschiedene Basiswerte innerhalb eines Indexes einhergehen, zu den wichtigsten Vorteilen von ETFs. Allerdings hat auch diese Medaille zwei Seiten: In erster Linie gehört das Verlustrisiko, das beim ETF-Handel eine Rolle spielt, zu den wichtigsten Nachteilen. Allerdings muss der Trader darüber hinaus auch ein umfassendes Hintergrundwissen zum Handel mitbringen, um sich für den richtigen ETF zu entscheiden und damit erfolgreich zu handeln.

ETFs zeichnen sich durch eine Vielzahl an Vorteilen und durch geringe Nachteile aus: Die Exchange Traded Funds können nicht nur durch attraktive Konditionen, ein hohes Maß an Transparenz und durch ihre Stellung als Sondervermögen, sondern auch durch geringe Einsätze und eine hohe Risikostreuung überzeugen. Das Verlustrisiko und das umfassende Hintergrundwissen, das für einen erfolgreichen Handel vorausgesetzt wird, gehören allerdings zu den Nachteilen des ETF-Handels.

2. Die DeGiro ETF Kosten aus unserem Test

SteuerNicht zuletzt haben wir in unserem Test auch die DeGiro ETF Kosten unter die Lupe genommen – mit interessantem Ergebnis: Der niederländische Broker ermöglicht seinen Kunden den gebührenfreien Handel von rund 700 Exchange Traded Funds. Diese Produkte können an 60 Börsen aus aller Welt kostenlos gehandelt werden – allerdings ist das Angebot nicht so attraktiv, wie es auf den ersten Blick scheint: Jeden Kalendermonat kann der Trader einen kostenlosen Kauf oder Verkauf pro ETF aus einer Auswahlliste vornehmen, die auf der Webseite des Unternehmens zu finden ist. Darüber hinaus sind kostenfreie Käufe eines ETFs innerhalb desselben Monats ab einem Volumen von 1.000 EUR/USD/GBP ohne zusätzliche Fremdgebühren möglich.

Dazu gehören rund 700 ETFs namhafter Anbieter wie iShares, Comstage, Lyxor oder DB-X, die an den Börsen XETRA, Euronext, NASDAQ und NYSE Arca gehandelt werden können. Es lohnt sich demnach für Trader, sich einmal mit der Auswahlliste des Brokers vertraut zu machen und hier genau zu prüfen, welche ETFs kostenfrei gehandelt werden können und ob sich das Trading für den Kunden lohnt. Bei Fragen und Problemen dabei ist schließlich auch ein mehrsprachiger Kundensupport per E-Mail, Telefon und per Post erreichbar – alternativ kann sich der Trader auch das Help Center des Unternehmens zunutze machen.

Die DeGiro ETF Kosten sind besonders attraktiv: Trader können rund 700 ETFs an 60 Börsen der Welt kostenlos handeln. In jedem Kalendermonat ist dabei ein kostenloser Kauf oder Verkauf pro ETF aus der Auswahlliste des Brokers möglich. Darüber hinaus werden auch kostenfreie Käufe eines ETFs innerhalb dieses Monats ab einem Volumen von 1.000 EUR/GBP/USD ohne Fremdgebühren ermöglicht.
DeGiro ETF Kosten

Rund 700 ETFs können bei DeGiro gebührenfrei gehandelt werden

CTA_DEGIRO

3. Wo liegen die Stärken von DeGiro?

In unserem Test konnten wir nicht nur die DeGiro ETF Kosten, sondern auch das übrige Angebot des Unternehmens unter die Lupe nehmen. Dabei konnten wir festhalten, dass die Konditionen zweifelsohne zu den Stärken des niederländischen Brokers gehören: Aktien können ab einer Grundgebühr von 2 Euro und einer Kommission von 0,008 Prozent gehandelt werden und auch für den Handel von Zertifikaten werden eine Grundgebühr in Höhe von 2 Euro und eine Provision von 0,10 Prozent berechnet. Der Handel von Optionen und Futures ist indes ab einer Gebühr von 0,75 Euro pro Kontrakt möglich. Darüber hinaus werden vom Broker keine Depotführungsgebühr, keine Dividendenkosten und keine Mindesteinlage erfordert, was sich im Test als besonders positiv erwiesen hat.

daumen_hochNeben den Konditionen erweisen sich auch die zahlreichen vorhandenen Auszeichnungen von bekannten Institutionen und die benutzerfreundliche Trading-Plattform im Test als besonders vorteilhaft. Diese Plattform ist allerdings in erster Linie für den Handel am heimischen PC verfügbar – das mobile Trading ist über die Adresse m.degiro.nl über den mobilen Browser möglich, da keine Mobile Trading App angeboten wird. Schließlich unterscheidet sich DeGiro auch durch den schnellen und unkomplizierten Kontoeröffnungsprozess von der Konkurrenz, der vonseiten des Traders keine Verifizierung erfordert, da diese bei der Einzahlung per Banküberweisung oder Sofortüberweisung automatisch vonstattengeht.

 In erster Linie gehören die Konditionen zu den Stärken von DeGiro: Aktien, Optionen, Zertifikate und Futures können zu niedrigen Gebühren gehandelt werden und auch Depotführungsgebühren, Dividendenkosten und Mindesteinlagen sind bei DeGiro kein Thema. Abgerundet wird das positive Testergebnis durch eine benutzerfreundliche Trading-Plattform und eine benutzerfreundliche Kontoeröffnung.
Die Kontoeröffnung und Konditionen im Überblick

Die DeGiro Kontoeröffnung geht innerhalb von 10 Minuten vonstatten

4. FAQ: Was müssen Sie über die DeGiro ETF Kosten wissen?

Wie funktioniert die Kontoeröffnung bei DeGiro?

Um ein Handelskonto bei DeGiro eröffnen zu können, müssen Trader zunächst ein Online-Formular ausfüllen und dieses absenden. Daraufhin können sie ihre Einzahlung per Banküberweisung oder per Sofortüberweisung vornehmen – die Verifizierung erfolgt daraufhin automatisch.
CTA_DEGIRO

Wie sieht das Bildungsangebot von DeGiro aus?

Ein Bildungsangebot ist bei DeGiro grundsätzlich nicht vorhanden. Trader, die mehr über den Wertpapierhandel erfahren möchten, müssen sich hierfür deshalb entweder schriftliche Online-Leitfäden oder Videokurse auf Youtube zunutze machen.

RegulierungIst DeGiro seriös?

DeGiro wird durch die niederländische Finanzaufsichtsbehörde reguliert und verfolgt darüber hinaus die Einlagengarantie für Investmentgesellschaften, die eine Absicherung des Kundenkapitals bis zu einer Höhe von 20.000 Euro pro Person sicherstellt.

Wird ein DeGiro Demokonto angeboten?

Trader können leider kein DeGiro Demokonto nutzen. Stattdessen können Sie dem Handel bereits mit geringen Einsätzen nachgehen, da der Broker keine Mindesteinlage voraussetzt.

Bietet DeGiro einen Bonus an?

Ein allgemeiner DeGiro Bonus, beispielsweise ein Werbebonus für das Anwerben von Neukunden, wird nicht angeboten. Allerdings können Trader sich stattdessen vorübergehend verfügbare Boni und Vergünstigungen zunutze machen.

5. Weitere Infos zu DeGiro und Co. auf Depotvergleich.com

Wenn Sie mehr über den niederländischen Anbieter erfahren möchten, dann können Sie hier erfahren, wie DeGiro im Test abschneiden konnte. Alternativ dazu sind im Depot Vergleich zahlreiche weitere Anbieter zu finden, die ihren Kunden den Handel von Wertpapieren ermöglichen – ebenso wie im Binäre Optionen Broker Vergleich und im Forex Broker Vergleich.

Sehenswerter DEGIRO Testbericht auf Youtube

6. Fazit: Die DeGiro ETF Kosten fallen niedrig aus

gebuehrenAbschließend können wir festhalten, dass die DeGiro ETF Kosten auf ganzer Linie überzeugen: Trader können rund 700 ETFs über 60 verschiedene Börsenplätze teilweise kostenfrei handeln und auch darüber hinaus weiß DeGiro durch attraktive Konditionen zu überzeugen. So müssen Trader weder eine Depotführungsgebühr, noch Dividendenkosten entrichten und auch eine Mindesteinlage ist bei DeGiro kein Thema. Der DeGiro Test hält weitere Infos zum Angebot des Unternehmens bereit und im Depot Vergleich können Sie sich mit den Alternativen zum niederländischen Broker vertraut machen.
CTA_DEGIRO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.