Kreditkarte beantragen – So einfach geht es übers Internet

Kreditkarte beantragenDie Antragstellung einer Kreditkarte muss nicht schwer sein. In wenigen Schritten kann man online über den Kreditkartenanbieter die Kreditkarte beantragen. Es dauert nur einige Tage, bis die Kreditkarte eintrifft und genutzt werden kann.

CTA_kreditkarte_Barclaycard

Inhaltsverzeichnis

  • Alle Fakten zum Ratgeber „Kreditkarte beantragen“ im Überblick:
  • 1. Wie kann die Kreditkarte online beantragt werden?
  • 2. Wie funktioniert das PostIdent Verfahren?
  • 3. Mit welchen Bearbeitungszeiten muss gerechnet werden?
  • 4. Kreditkarte gleich zum Einsatz bringen und ausprobieren
  • 5. Fazit: Kreditkarte beantragen ist nicht schwer

Alle Fakten zum Ratgeber „Kreditkarte beantragen“ im Überblick:

  • Einfach, unbürokratisch innerhalb weniger Minuten beantragen
  • Das PostIdent-Verfahren nutzen und Antrag abschicken
  • Von kurzen Bearbeitungszeiten profitieren
  • Kreditkarte ausprobieren

1. Wie kann die Kreditkarte online beantragt werden?

ChecklisteHeutzutage ist es gar nicht schwer, eine Kreditkarte online zu beantragen. Dank des Internets und der sichern Verschlüsselungsverfahren wird das Beantragen einer Kreditkarte sehr schnell und sicher mit wenigen Angaben und Klicks durchgeführt. Man erspart sich also den Weg zu einer Bank, wenn man über das Internet den Antrag ausfüllt und an die entsprechende Bank abschicken. Aber wie genau funktioniert das nun eigentlich?

Sobald man sich für eine kostenlose VISA Karte, MasterCard oder eine andere Kreditkarte entschieden und einen optimalen Anbieter gefunden hat, steht einer Kreditkartenbeantragung nichts mehr im Wege. Der Antragsteller einer Kreditkarte wechselt einfach zu der entsprechenden Bank und wählt die gewünschte Kreditkarte aus. Danach gibt es die Möglichkeit, den Antrag online auszufüllen.

Auf der ersten Seite eines Kreditkartenantrags müssen in der Regel die persönlichen Daten eingetragen werden. Es ist natürlich wichtig, dass der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt ist. Außerdem muss der Wohnsitz innerhalb Deutschlands liegen. In der Regel muss auch angegeben werden, ob bereits eine Kreditkarte zur Verfügung steht.

Danach werden alle persönlichen Daten wie Namen, Vornamen, Anschrift, Staatsangehörigkeit und Familienstand eingetragen. Die persönlichen Kontaktdaten sind ebenfalls wichtig, um eine problemlose Kommunikation gewährleisten zu können. Von daher sind auch Telefonnummer und E-Mail-Adresse anzugeben.

Bei der Barclay Kreditkarte  wird es so gehandhabt, dass Kreditkartenantragsteller bereits vorregistriert und für den kostenfreien Kundenservice und Kontenübersichten freigeschaltet werden. Wer daran interessiert ist, Informationen zu weiteren Produkten des Kreditinstitutes zu bekommen, der kann das gerne im Antrag angeben, ob Infos per SMS, E-Mail oder telefonisch zugestellt werden dürfen.

Antragsformular für die VISA World Card

Einfach online einen Antrag bei ICS stellen!

Nachdem die persönlichen Daten eingetragen wurden, müssen Daten zur beruflichen Situation angegeben werden. Unter anderem möchte der Anbieter erfahren, wie hoch der Verdienst ausfällt, ob man sich „selbständig“ gemeldet hat oder angestellt ist, sowie ob eine andere wichtige Situation (Rente, etc.) vorliegt. Außerdem sind die Kontodaten anzugeben, über das die Kreditkarte abgerechnet werden soll. Gerade bei Kreditkarten ohne Girokonto ist das sehr wichtig. In dem Fall kann man oft auch auswählen, ob die Kreditkartenabrechnung über das angegebene Girokonto oder doch lieber per Rechnung erfolgen soll. Im Falle der Rechnungsvariante bekommt der Kreditkarteninhaber nach einem Abrechnungszeitraum die entsprechende Rechnung, die dann innerhalb der entsprechenden Frist beglichen werden muss.

Im letzten Schritt des Kreditkartenantrags gibt es nochmal eine komplette Zusammenfassung der getätigten Angaben. Hier kann der Antragsteller schauen, ob alle Daten korrekt sind und der Antrag so abgeschickt werden soll. Sobald alles fertig ist, kann der Antrag ausgedruckt werden. Den Kreditkartenantrag zusammen mit nötigen Unterlagen wie Verdienstnachweisen schickt man dann per Post an die Bank.

Es ist aber sehr wichtig, wirklich die Unterlagen per Post abzuschicken, da zunächst die Identität des Kreditkartenantragstellers durch den Postmitarbeiter festgestellt werden muss. Es ist also das PostIdent-Verfahren notwendig.

Eine Alternative zur Online-Beantragung ist die Beantragung via Telefon oder in den Filialen vor Ort. Allerdings wird doch von vielen Leuten die Online-Variante vorgezogen, weil diese doch sehr unkompliziert und schnell vonstattengeht.

Einige Banken bieten auch sogenannte Ausfüllhilfen oder Hinweise an, die befolgt werden müssen, wenn der Online-Antrag ausgefüllt wird. Es kann also in der Praxis kaum etwas schiefgehen. Meistens ist das Ausfüllen innerhalb weniger Minuten geschehen.


Der Kreditkartenantrag kann innerhalb weniger Schritte ganz bequem online von jedem Kreditkarteninteressierten ausgefüllt werden. Es werden nur ein paar Minuten benötigt, um den Antrag auszufüllen. Dank der einfachen Handhabung profitieren die Kunden bald von der neuen Kreditkarte.

2. Wie funktioniert das PostIdent Verfahren?

vorlage_musterViele Leute haben schon von dem PostIdent Verfahren gehört, doch wissen gar nicht so genau, was das sein soll und wofür genau das gut ist. Wer eine Kreditkarte oder ein Girokonto online beantragen möchte, der muss sich ausweisen können. In den Filialen vor Ort stellt das natürlich kein Problem dar. Die Bankmitarbeiter sehen ja den Antragsteller und können den Ausweis kontrollieren. Doch Online- und Direktbanken wie Comdirect müssen sich auf andere Leute verlassen, die die Identität des Antragstellers feststellen und bestätigen. In dem Fall übernimmt die Post das Legitimationsverfahren.

Online-Antragsteller erhalten alle nötigen Informationen und Unterlagen von der Bank zugestellt. Den Antrag muss man nun unterschreiben und die Einkommensnachweise und weitere geforderte Unterlagen in den Umschlag stecken. Mit dem PostIdent-Formular geht es dann zur nächsten Postfiliale, in der das PostIdent-Verfahren durchgeführt werden kann.

Die Postmitarbeiter wissen dann genau, was sie machen müssen. Sie sind bestens geschult und können daher die Legitimierung vornehmen. Der Ausweis muss mitgenommen und dem Postmitarbeiter vorgelegt werden. In das Computersystem werden die Daten vom Ausweis übertragen. Sobald alles komplett ausgefüllt und bestätigt ist, nimmt der Mitarbeiter die Unterlagen für den Kreditkartenantrag und schickt diese dann an die entsprechende Bank.

Nun geht im Prinzip alles automatisch ohne weiteres Zutun vor sich. Die Bank erhält die Antragsunterlagen komplett im Original, bearbeitet den Antrag und stellt innerhalb weniger Tage die entsprechende Kreditkarte aus. Diese wird dann ebenfalls per Post an den Antragsteller geschickt. Auch die nötige PIN gibt es mit der Post. PIN und Kreditkarte werden natürlich getrennt voneinander zugestellt, um einen Missbrauch zu vermeiden.

Sobald Karte und PIN angekommen sind, kann es auch schon losgehen. Man kann sich in den Online-Zugang einloggen, die Karte freischalten und schon kann mit der Kreditkarte nach Herzenslust bezahlt oder Geld abgehoben werden. Erfahrungsgemäß probieren Leute gleich die neue Kreditkarte aus, um festzustellen, ob es auch wirklich funktioniert. Natürlich sollte man nicht übertreiben und stets die Ausgaben im Blick behalten. Nur so ist man sicher davor, dass man mit der Kreditkartenabrechnung keine böse Überraschung erlebt. In diesem Fall ist die aufladbare Kreditkarte die bessere Wahl, da nur soviel mit der Kreditkarte bezahlt werden kann, wie aufgeladen wurde. Ist nichts drauf, kann demzufolge nirgends bezahlt und Geld abgehoben werden.

3. Mit welchen Bearbeitungszeiten muss gerechnet werden?

VerbrauchertippsDie Bearbeitungszeiten des Kreditkartenantrags hängen von mehreren Faktoren ab. In der Regel geschieht es aber sehr zügig, dass eine Kreditkarte genehmigt und zugestellt wird. Zunächst muss ja der Antragsteller die Unterlagen per Post abschicken. Da geht also dann schon eine gewisse Zeit ins Land. Dann müssen noch die Zustellzeiten der Post berücksichtigt werden. Je nachdem, um welche Uhrzeit die Post besucht wurde, geht entweder noch am selben Tag oder am Tag drauf der Kreditkartenantrag auf Reisen.

Wenn alles gut geht, geht bereits am folgenden Tag der Antrag bei Kreditkarteninstitut ein. Ansonsten dauert es noch einen Tag länger. Nun liegt es an der Bank, wie lange es von nun an dauert. Die Banken informieren sich natürlich bei der Schufa, wie der Stand der Dinge ist. Sobald grünes Licht gegeben wurde, wird auch die Kreditkarte genehmigt. Je nach Bank kann es zwischen fünf und 14 Tagen dauern, bis die Kreditkarte zugestellt wird. Aber wirklich spätestens nach zwei Wochen sollte dann alles erledigt und die Kreditkarte beim Antragsteller eingetroffen sein.

Falls man sich über den Stand der Dinge informieren möchte, kann man entweder bei der Bank anrufen oder, wenn bereits freigeschaltet, im Online-Kundenzugang schauen. Hier wird meistens auch angezeigt, ob der Antrag schon bearbeitet wurde oder ob es noch in Arbeit ist. Ruft man bei dem Kundenservice an, dann kann meistens auch schon eine Aussage darüber getroffen werden, wann die Kreditkarte voraussichtlich eintreffen wird.

Natürlich können unvorhergesehene Ereignisse dazu beitragen, dass es länger dauert, bis die Kreditkarte eintrifft. Wird beispielsweise bei der Post gestreikt, dann kann man natürlich nicht sagen, wie lange es dauert, bis die Kreditkarte eintrifft. Für Kunden ist das verständlicherweise sehr ärgerlich, aber nicht zu ändern.

4. Kreditkarte gleich zum Einsatz bringen und ausprobieren

Das Kreditkartenangebot von 1822direkt

Die Direktbank 1822direkt hat die Visa Classic und Mastercard Standard im Angebot

anfaengerDie neue Kreditkarte ist eingetroffen? Ebenfalls ist die PIN mit der Post gekommen? Dann steht einer fröhlichen Einkaufstour nichts mehr im Wege. Je nachdem, welche Kreditkarte beantragt wurde, müssen einige Kleinigkeiten beachtet werden. Teilweise kann dann auch gleich gestartet werden. Es kommt darauf an, um welche Kreditkarte es sich handelt.

Wenn es sich um eine ganz normale Kreditkarte mit oder ohne Girokonto handelt, dann kann im Prinzip sofort der erste Einkauf gestartet oder eine Bargeldabhebung getätigt werden. Es kann passieren, dass man im Vorfeld noch die Karte über den Online-Zugang aktivieren muss, bevor gestartet werden kann. Was genau zu beachten ist, wird dem Kunden mit der Willkommenspost mitgeteilt. Hier wird Schritt für Schritt erläutert, wie vorzugehen ist, bevor die erste Zahlung durchgeführt werden kann. Im Prinzip ist alles sehr einfach und übersichtlich erklärt, sodass kurz später gestartet werden kann. Bei Fragen steht normalerweise der Kundenservice der Bank zur Verfügung, um mögliche Probleme und Fragen aus dem Weg zu räumen.

Wenn eine Prepaid Kreditkarte beantragt und zugestellt wurde, dann ist ein wenig anders vorzugehen. In dem Fall muss zunächst die Kreditkarte mit Guthaben gefüttert werden. Es ist also eine Überweisung vom Girokonto nötig, um die Kreditkarte als Zahlungsmittel verwenden zu können. Eine Gutschrift auf dem Kreditkartenkonto ist allerdings noch mit Bearbeitungszeiten verbunden. Hat man Glück, dann ist der angewiesene Betrag bereits am Folgetage gutgeschrieben. Unter Umständen kann es aber passieren, dass es auch zwei oder drei Tage länger dauert, bis der Betrag zur Verfügung steht. Aber spätestens dann kann auch mit der aufladbaren Kreditkarte bezahlt werden.

Sobald der Betrag auf dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben ist, kann auch die Prepaid Kreditkarte anstandslos verwendet werden. Es ist eben immer darauf zu achten, dass auch wirklich immer ein Guthaben auf der Karte zur Verfügung steht. Ist das Guthaben aufgebraucht, dann kann man nicht mehr mit der Karte bezahlen oder Geldabheben. Das ist erst wieder möglich, wenn die Kreditkarte erneut aufgeladen wurde. Für Kunden ist das ein Plus an Sicherheit. Es kann niemand unbegrenzt Geld abheben und selber kann man auch in keine Schuldenfalle geraten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der ist mit der Kreditkarte zum Aufladen sicherlich am besten beraten.


So schnell und unbürokratisch kann eine Kreditkarte zum Einsatz kommen. Nach dem Empfang der Kreditkarte ist wenig später die erste Zahlung mit der Kreditkarte möglich, sofern es sich um keine Prepaid Kreditkarte handelt.

5. Fazit: Kreditkarte beantragen ist nicht schwer

fazitAbschließend kann gesagt werden, dass es kein komplizierter Vorgang ist, eine Kreditkarte online über das Internet zu beantragen. Man erspart sich den Weg zu einer Bank, indem man einfach nur das Antragsformular online ausfüllt, alles ausdruckt und dann mit Unterschrift an die Bank abschickt. Nur wenige Tag nach der Antragstellung kann man im Besitz einer Kreditkarte sein und diese für den Online-Einkauf, für das Geldabheben sowohl im Inland als auch im Ausland verwenden. Es ist also wirklich eine erhebliche Erleichterung, eine Kreditkarte online zu beantragen. Kein Gang mehr zur Bank, keine Wartezeiten – alles funktioniert schnell und zuverlässig.
CTA_kreditkarte_Barclaycard


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.