Lendico im Test – Geld online in Kreditprojekte investieren

Lendico Testergebnis Das berliner Unternehmen Lendico führt Anleger und Kreditnehmer über seine Online-Plattform zusammen. Lendico wurde 2013 gegründet und legt den Fokus seit Kurzem auf Unternehmenskredite. Über den Online-Kreditmarktplatz können private Anleger in Unternehmenskredite und private Kreditprojekte investieren. Die verschiedenen Kreditprojekte werden in fünf Risikoklassen eingeteilt. Nicht jedes Kreditprojekt schafft es durch die Qualitätskontrolle bei Lendico. Die Online-Geldanlage in Unternehmenskredite kann mit attraktiven Renditechancen einhergehen, was diese Anlagemöglichkeit interessant macht.

In unserem Lendico Test haben wir den Kreditvermittler genau unter die Lupe genommen. Im Vordergrund standen bei unserer Recherche die Konditionen für Anleger. Darüber hinaus haben wir uns auch mit dem Serviceangebot und der Sicherheit befasst. Lesen Sie unseren Lendico Erfahrungsbericht, um sich einen aussagekräftigen Überblick zu verschaffen!


Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Inhaltsverzeichnis

  • Lendico Angebot für Anleger im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick
    • Pro
    • Contra
  • Im Überblick: Das Angebot von Lendico
  • Die Konditionen und Services von Lendico in unserem Erfahrungsbericht
  • Regulierung und Einlagensicherung von Lendico
  • Zwei Konto-Varianten für Anleger: Für Einsteiger und erfahrene Anleger
  • Gebühren und Rendite: Höheres Risiko höhere Renditechancen
  • Fünf Risikoklassen: Von konservativ bis offensiv
  • Unsere Lendico Erfahrungen mit dem Kundenservice
  • Lendico Meinungen in der Presse und Auszeichnungen
  • Lendico FAQs: Ist der Anbieter für Sie der richtige Partner?
    • Welche Unternehmen können einen Kredit beantragen?
    • Worauf wird bei der Auswahl der Kreditprojekte geachtet?
    • Wie kann ich zum Premium-Konto wechseln?
    • Was passiert, wenn ein Kreditnehmer seinen Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommt?
    • Wo kann ich mein Portfolio einsehen?
    • Gibt es eine Lendico App?
  • Fazit: Niedrige Einstiegshürde in eine Anlage in Unternehmenskredite
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Lendico

Lendico Angebot für Anleger im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick

Pro

  • Private Kredite: angestrebte Rendite bis zu 6,46 %
  • Unternehmenskredite: angestrebte Rendite bis 8,40 %
  • Monatliche Zins- und Tilgungszahlungen
  • 5 Risikoklassen
  • Premium-Konto: Kein maximaler Anlagebetrag
  • Registrierung ist kostenlos

Contra

  • Kein Live-Chat
  • Keine Servicezeiten am Wochenende

Da Lendico keine eigene Banklizenz hat, besteht eine Zusammenarbeit mit der Wirecard Bank AG, die über eine deutsche Banklizenz verfügt. Die Wirecard Bank AG ist auf Kreditgeschäfte spezialisiert und hat ihren Sitz in Aschheim. Die Partnerbank ist für Zahlungsabwicklung zuständig. Anleger erhalten monatliche Rückzahlungen direkt auf das eigene Girokonto.

Lendico Erfahrungen von Depotvergleich.com

Die Webseite von Lendico

Im Überblick: Das Angebot von Lendico

  • Name des Anbieters: Lendico Deutschland GmbH
  • Internetauftritt: www.lendico.de
  • Jahr der Gründung: 2013
  • Regulierung: Nein
  • Mindestanlage in Unternehmenskredite: ab 100 Euro
  • Mindestanlage in private Kredite: ab 25 Euro
  • Servicegebühr: 1 % auf Rückzahlungen
  • Risikoklassen: A bis E
  • Partnerbank: Wirecard Bank AG
  • Support: Telefon, E-Mail und Kontaktformular

Die Konditionen und Services von Lendico in unserem Erfahrungsbericht

Regulierung und Einlagensicherung von Lendico

Über den Online-Kreditmarktplatz von Lendico können Kreditnehmer Kreditprojekte von Anlegern finanzieren lassen. Wir haben bei unserem Lendico im Test auch das Sicherungsumfeld beleuchtet. Dabei konnten wir feststellen, dass Lendico über die Gewerbeerlaubnis nach § 34c und § 34f Gewerbeordnung verfügt. Wie unsere Erfahrungen zeigen, wird das Unternehmen nicht reguliert. Jedoch wird die Wirecard Bank AG durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Weiter wird die die Wirecard Bank AG von der Europäischen Zentralbank (EZB) beaufsichtigt. Lendico ist ein international tätiges Unternehmen, das auch in den folgenden Ländern vertreten ist

  • Schweiz
  • Österreich
  • Niederlande
  • Brasilien

Um die Kreditprojekte für potenzielle Anleger attraktiver zu machen, können Kreditnehmer diese näher beschreiben. Jedoch werden bei Lendico keine persönlichen Daten veröffentlicht. Firmendaten sind hingegen öffentlich einsehbar. Bei Transaktionen kommt eine SSL-Verschlüsselung zur Anwendung, die für zusätzlichen Schutz sorgt. Wie sich zeigt, liegt das Prüfsiegel „geprüfter Datenschutz“ von TÜV Saarland vor, was sich für Kunden von Vorteil zeigt. Für Anleger ist es wichtig, dass die einzelnen Kreditprojekte einem strengen Auswahlprozess unterzogen werden, bevor eine Veröffentlichung auf dem Kreditmarktplatz erfolgt. Jedoch kann es auch trotz der Kontrolle dazu kommen, dass ein Kredit nicht mehr zurückgezahlt wird. Das Verlustrisiko sollten Anleger bei einer Investition stets mit einkalkulieren.

Lendico bringt Kreditnehmern und Anleger zusammen und verfügt dabei über die nötige Gewerbeerlaubnis. Die Wirecard Bank AG wird von der BaFin reguliert. Auf den Schutz der Kundendaten wird beim Unternehmen großen Wert gelegt. Bei Transaktionen wird eine SSL-Verschlüsselung verwendet, um die Daten zusätzlich zu schützen. Der Datenschutz wurde von TÜV Saarland geprüft, sodass ein entsprechendes Prüfsiegel vorliegt.
Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Zwei Konto-Varianten für Anleger: Für Einsteiger und erfahrene Anleger

In unserem Lendico Testbericht möchten wir an dieser Stelle auf die beiden Konto-Varianten eingehen. Wer sich bei Lendico als Anleger registrieren möchte, kann dies kostenlos und unverbindlich umsetzen. Über die Webseite ist das entsprechende Online-Formular schnell gefunden. Die Eingabe der geforderten Daten ist nach wenigen Minuten erledigt. Im Zuge der Anmeldung ist die E-Mail-Adresse zu bestätigen, bevor der erste Blick auf den Online-Kreditmarktplatz geworfen werden kann. Wer sich für ein Starter-Konto entscheidet, benötigt kein Konto bei der Partnerbank. Jedoch sind die geforderten Angaben zum eigenen Girokonto zu tätigen.

Lendico Konto

In nur 3 Schritten zum Lendico Konto

Die erzielten Gewinne aus Investitionen werden monatlich auf das angegebene Girokonto überwiesen. Kunden mit Starter-Konto können bis zu 5.000 Euro in Kreditprojekte investieren. Eine Mindesteinlage wird nicht aufgeführt. Allerdings können Anlagen in Unternehmenskredite ab 100 Euro und Investitionen in private Kreditprojekte ab 25 Euro erfolgen. Wer sich für ein Premium-Konto entscheidet, muss ein Konto bei der Partnerbank eröffnen. Auf dieses Konto fließen auch die Gewinne aus Anlagen. Beim Premium-Konto wird kein maximaler Anlagebetrag aufgeführt.

Die Kreditbeträge bei privaten Kreditprojekten belaufen sich zwischen 1.000 Euro bis 30.000 Euro. Wohingegen sich Unternehmensanlagen zwischen 10.000 Euro bis 250.000 Euro belaufen können. Was die Laufzeiten der Kreditprojekte betrifft, so liegen diese zwischen 6 Monaten bis 5 Jahre. Je nach Präferenz des Anlegers kann in ein Kreditprojekt mit kurzer, mittlerer oder langer Laufzeit investiert werden. Bevor die Entscheidung für ein Kreditprojekt fällt, sollten sich Anleger ausreichend über relevante Eckdaten informieren. Über einen Filter können die passenden Kreditprojekte gefunden werden. Dabei können Angaben zu Kreditbetrag, Zinssatz und Laufzeit die Suche eingrenzen. Diese Möglichkeit präsentiert sich für Anleger besonders praktisch.

Beim Starter-Konto liegt der maximale Anlagebetrag bei 5.000 Euro. Wer mehr Geld investieren möchte, muss ein Konto bei der Partnerbank eröffnen, um die Leistungen des Premium-Kontos nutzen zu können. Mit den beiden Konto-Varianten ergeben sich passende Möglichkeiten für Einsteiger und erfahrene Anleger. Einsteiger beginnen häufig verhalten und investieren zunächst kleine Beträge. Dies kann über das Starter-Konto umgesetzt werden, für das die Kontoeröffnung bei der Partnerbank nicht erforderlich ist.

Gebühren und Rendite: Höheres Risiko höhere Renditechancen

Auch bei einer Online-Geldanlage in Unternehmenskredite oder private Kreditprojekte verhält es sich in der Regel so, dass ein höheres Risiko mit höheren Renditechancen belohnt wird. Bei unseren Lendico Erfahrungen konnten wir bemerken, dass eine Anlage in Unternehmenskredite mit einer angestrebten Rendite zwischen 2,20 % p.a. bis 8,40 % p.a. einhergehen kann. Bei einer Anlage in private Kreditprojekte kann sich die angestrebte Rendite zwischen 2,00 % p.a. bis 6,46 % p.a. belaufen. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass die angestrebte Rendite schlussendlich tatsächlich erreicht wird. Die Rendite-Staffelung bei privaten Kreditprojekten zeigt sich wie folgt

  • A: 2,00 % p.a.
  • B: 2,81 % p.a.
  • C: 3,88 % p.a.
  • D: 6,39 % p.a.
  • E: 6,46 % p.a.

Die Kreditprojekte werden bei Lendico in Risikoklassen eingeteilt. Dabei verfügen Kreditprojekte in Risikoklasse A über ein niedriges Risiko. In Risikoklasse E finden sich die Kreditprojekte mit dem höchsten Risiko. Die Risikoklassen geben dabei die geschätzte Wahrscheinlichkeit wieder, dass ein Kredit ausfallen kann. Die Gebühren für Anleger können unkompliziert überblickt werden. Die Servicegebühr beläuft sich auf 1,00 % auf jede Rückzahlung. Die Zahlung der Servicegebühr erfolgt automatisch, da diese direkt von der Rückzahlung abgezogen wird.

Die Anlage in private Kredite wie auch Unternehmenskredite geht mit einem gewissen Risiko einher. Dabei bieten die Risikoklassen bei Lendico einen Überblick über die Sicherheit eines Kreditprojekts. Mit einer Investition in Kreditprojekte aus Risikoklasse E lassen sich höhere Renditechancen erzielen als bei Kreditprojekten aus Risikoklasse A. Dafür erweist sich Risikoklasse A allerdings mit niedrigerem Risiko. In unserem Lendico Test konnten wir eine Servicegebühr von 1,00 % auf Rückzahlungen feststellen, die sich im Vergleich im oberen Mittelfeld bewegt.
Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Fünf Risikoklassen: Von konservativ bis offensiv

Mit den beiden Konto-Varianten bietet Lendico bereits eine Möglichkeit für Anfänger und erfahrene Anleger. Durch die Auswahl von Kreditprojekten aus den fünf Risikoklassen A bis E ergeben sich Anlagemöglichkeiten für verschiedene Anlegertypen. Bei unserem Lendico im Test zeigte sich, dass mit den Risikoklassen konservative, ausgewogene und offensive Anlagestrategien verfolgt werden können. Dabei kann eine konservative Anlagestrategie mit einer Anlage in Kreditprojekte aus den Risikoklassen A oder B erfolgen. In der Risikoklasse C sind Kreditprojekte zu finden, mit denen eine ausgewogene Anlagestrategie umgesetzt werden kann. Die offensive Anlagestrategie, die auf hohe Renditechancen bei höherem Risiko abzielt, kann mit Kreditprojekten aus den Risikoklassen D oder E verwirklich werden.

  • A und E: konservativ, C: ausgewogen und D und E: offensiv

Das Portfolio muss sich jedoch nicht aus Kreditprojekten zusammensetzen, die aus derselben Risikoklasse stammen. Anleger können auch auf eine breite Streuung setzen, um das Risiko zu verringern. So können sich Anlagen in Kreditprojekte aus verschiedenen Risikoklassen im Portfolio befinden. Die Mindestanlage ab 100 Euro in Unternehmenskredite erweist sich als nicht zu hoch angesetzt. Es gibt durchaus andere Kreditvermittler, die hier eine höhere Mindestanlage fordern.

Lendico Risikoklassen

Die Risikoklassen im Überblick

Mit den fünf Risikoklassen finden sich Anlagestrategien für verschiedene Anlegertypen. Durch ein entsprechend aufgebautes Portfolio können Anlagerisiken gestreut werden. Die Mindestanlage in die Kreditprojekte zeigt sich in unseren Lendico Erfahrungen als anlegerfreundlich.

Unsere Lendico Erfahrungen mit dem Kundenservice

Was in unserem Lendico Testbericht zudem eine Rolle spielt, ist das Serviceangebot. Die Anlageentscheidung in Kreditprojekte wird vom Anleger selbst getroffen. Dabei können sich Fragen zum Angebot und der Abwicklung ergeben. Hinsichtlich dessen ist ein kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice relevant. Es wird sowohl eine Rufnummer für private Anleger als auch für institutionelle Anleger aufgeführt. Die Servicezeiten von Montag bis Freitag liegen zwischen 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Es ist nicht möglich, einen Mitarbeiter am Wochenende zu erreichen. Die Servicezeiten enden bereits um 18:00 Uhr, was sich für Anleger mit langen Arbeitszeiten als ungünstig erweisen kann. Der Kontakt kann auch über die entsprechende E-Mail-Adresse hergestellt werden. Zudem sind eine Postanschrift und eine Faxnummer verfügbar.

Nicht zu entdecken, war ein Live-Chat. Wobei sich diese Kontaktmöglichkeit als praktisch erweist. Die Informationsbereitstellung auf der Webseite präsentiert sich nicht nur für Anleger zufriedenstellend. Auch für Kreditnehmer werden die Konditionen transparent aufgeführt. Über die Rubrik „Hilfe“ finden Anleger Antworten auf häufig gestellte Fragen. Der Finanzblog, der unter anderem Erfahrungsberichte bereithält, ist in Kategorien unterteilt. Dies erweist sich sinnvoll, da das gesuchte Thema somit leichter gefunden werden kann. Das Finanzlexikon erklärt eine Vielzahl von Finanzbegriffen, die sich als wissenswert zeigen können.

Dass der Kundenservice nicht am Wochenende erreichbar ist, kann als nachteilig für manche Anleger dargelegt werden. Jedoch finden sich auch bei einigen anderen Anbietern keine Servicezeiten für das Wochenende. Die Erreichbarkeit des Kundenservice ist gut, sodass Fragen zeitnah eine Antwort finden. Die Webseite enthält zahlreiche Informationen zum Angebot, die übersichtlich und leicht auffindbar dargeboten werden.
Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Lendico Meinungen in der Presse und Auszeichnungen

Das Unternehmen Lendico kann bereits auf einige Jahre am Markt zurückblicken. In dieser Zeit fand das Angebot des Unternehmens bereits mehrfach Erwähnung in der Presse. Lendico schlägt sich dabei in der Presse gut und kann durchaus positive Meinungen für sich verbuchen. Es sind Presseberichte bei Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Börse am Sonntag zu finden. Diese können über die Webseite nachgelesen werden, sodass sich interessierte Anleger ein eigenes Bild machen können.

  • Lendico ist Partnerunternehmen im Bundesverband mittelständische Wirtschaft

In unserem Lendico Erfahrungsbericht sollen auch die Auszeichnungen nicht unerwähnt bleiben, die das Unternehmen bislang für sich erringen konnte. Dabei wurde das Unternehmen schon des Öfteren als bester Kreditmarktplatz ausgezeichnet. Darunter findet sich eine Auszeichnung aus dem Jahr 2016 für den besten Unternehmenskredit, die von BankingCheck.de vergeben wurde. In der Kategorie „bester Kreditmarktplatz“ konnte Lendico auch bei Fokus Money punkten.

Lendico Presse

Lendico hat schon öfter Erwähnung in der Presse gefunden

Über Lendico wurde in der Fachpresse mehrfach berichtet. Dabei kann der Online-Kreditmarktplatz zufriedenstellend abschneiden. Das Unternehmen konnte bereits mehrfach eine Auszeichnung als „bester Kreditmarktplatz“ entgegennehmen, was für die Leistungen von Lendico spricht.

Lendico FAQs: Ist der Anbieter für Sie der richtige Partner?

Welche Unternehmen können einen Kredit beantragen?

Nicht jedes Kreditprojekt besteht den Auswahlprozess. Bei Lendico können kleine und mittlere Unternehmen einen Kredit anfragen. Dabei muss das Unternehmen seit mindestens zwei Jahren tätig sein und nach HGB bilanzieren. Zudem gehört zu den Voraussetzungen, dass das Unternehmen einen Umsatz von mindestens 50.000 Euro jährlich vorweisen kann. Um den Kredit abzusichern, ist noch eine selbstschuldnerische Bürgschaft erforderlich. Unternehmen bzw. Selbstständige, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen können, können mitunter einen Privatkredit für Selbstständige erhalten.

Worauf wird bei der Auswahl der Kreditprojekte geachtet?

Ein Kreditprojekt wird nicht nur anhand der eingereichten Daten und Dokumente geprüft. Zudem werden auch externe Informationsquellen bei der Prüfung herangezogen. Bei der Einordnung in eine Risikoklasse kommt es auf die geschätzte Ausfallwahrscheinlichkeit an. Kreditnehmer mit guter Bonität und einer geringen Ausfallwahrscheinlichkeit können eine Einstufung in die Risikoklassen A oder B erhalten.

Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Wie kann ich zum Premium-Konto wechseln?

Wer sich zunächst mit der Online-Geldanlage in Kredite vertraut machen möchte, kann bei Lendico mit dem Starter-Konto beginnen. Jedoch ist die Mindestanlage hier auf maximal 5.000 Euro begrenzt. Ein Upgrade auf das Premium-Konto ist kostenlos. Dazu muss allerdings ein Konto bei der Partnerbank von Lendico eröffnet werden.

Was passiert, wenn ein Kreditnehmer seinen Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommt?

Das Risiko bei der Anlage in Kredite besteht darin, dass ein Kreditnehmer seinen monatlichen Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommt. Tritt dieser Fall ein, so kümmert sich Lendico um das Forderungsmanagement. Dieses umfasst Mahnungen. Bei Unternehmenskrediten liegt eine selbstschuldnerische Bürgschaft vor, sodass sich Lendico in diesem Fall mit den Bürgen in Kontakt setzt und zur Begleichung der Zahlungen auffordert. Kommt der Kreditnehmer auch weiterhin nicht seinen Verbindlichkeiten nach erfolgt die Übergabe an ein Inkassounternehmen.

Lendico Kreditprojekte

Die Kreditprojekte können nach bestimmten Kriterien gesucht werden

Wo kann ich mein Portfolio einsehen?

Anleger können die Entwicklungen im Portfolio bequem über das Dashboard verfolgen. Es ist über das Dashboard nicht nur möglich Informationen zur Anlage einzusehen, sondern auch Wichtiges zu den Renditen der Anlage. Wer die neuesten Kreditprojekte nicht verpassen möchte, findet Informationen über das Dashboard. Einige spannende Kreditprojekte sind schnell vollständig finanziert, sodass es sich lohnen kann, auf dem Laufenden zu sein.

Gibt es eine Lendico App?

Nein. Eine Lendico App gibt es derzeit nicht. Eine entsprechende App, über die das Portfolio von unterwegs aus eingesehen werden kann, würde sich sicherlich für Anleger als praktisch erweisen.

Fazit: Niedrige Einstiegshürde in eine Anlage in Unternehmenskredite

Für Anleger, die die Anlageentscheidung selber treffen, kann sich Lendico als passende Wahl erweisen. Die Investition in Kreditprojekte kann sich als lukrativ zeigen. Bei der Auswahl der Kreditprojekte spielt die persönliche Risikoneigung des Anlegers eine maßgebliche Rolle. Bei Lendico gibt es eine Servicegebühr in Höhe von 1,00 % auf Rückzahlungen, die sich nicht ganz so günstig präsentiert.

Ein Pluspunkt bei Lendico sind die beiden Konto-Varianten. Die Einrichtung des Starter-Kontos ist nach nur wenig Aufwand abgeschlossen, sodass die ersten Investitionen in Kreditprojekte erfolgen können. Den Kundenservice konnten wir als gut bemerken, auch wenn dieser nicht am Wochenende zu erreichen ist. Bei Lendico können Kreditprojekte ausgewählt werden, die sich in den Risikoklassen A bis E befinden. Anhand der Risikoklasse des jeweiligen Kreditprojekts können Anleger einen Überblick über die Sicherheit erhalten. Eine höhere Rendite kann mit einer Investition in ein risikoreiches Kreditprojekt erzielt werden, wenn es nicht zum Ausfall kommt.

Jetzt direkt zu Lendico: www.lendico.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Lendico

Haben Sie bei Lendico bereits in ein Kreditprojekt investiert? Sind Sie mit der Auswahl an Kreditprojekten zufrieden? Schreiben Sie uns bitte Ihre Meinung dazu. Sie helfen so auch anderen Lesern dabei, sich ein Bild über die Online-Geldanlage bei Lendico zu machen!

Unsere Bewertung
Broker:
Lendico Erfahrungen
Bewertung:
31star1star1stargraygray