Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Erfahrungen: Flexibel und zinsstark

Die Mercedes-Benz Bank gehört zu den Autobanken, die ihren Sitz in Stuttgart hat. Das Unternehmen mit langjähriger Geschichte und vielen Erfahrungen startete im Jahr 1979 mit der Mercedes Leasing GmbH. Von der Zeit an war es möglich, Leasing-Verträge abzuschließen. 1987 wurde die Mercedes-Benz Finanz GmbH geschaffen und seit 2002 gibt es für die Bank eine Vollbanklizenz, wodurch Einlagengeschäfte, Kreditkarten und Geldanlagen möglich wurden. Die Mercedes-Benz Bank ist mittlerweile deutschlandweit vertreten und verfügt über rund 1.500 Mitarbeiter. Mittlerweile verfügt die Autobank über einen Kundenstamm weit über eine Million hinaus.

Die besten Mercedes Benz Bank Alternativen
RangAnbieterZins­garantieMaximal­einlageMaximaler ZinssatzEinlagen­sicherungTestberichtZum Anbieter
CFD, Forex, Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite6 Monate25.000 €1,00%0,01 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
Festgeld, Tagesgeld, Online Geldanlagekeine100.000 €0,30%keineWeltsparen
Erfahrungen
Zum Anbieter
Festgeld, Tagesgeld, Online Geldanlagekeine1.000.000 €0,99%1 €Zinspilot
Erfahrungen
Zum Anbieter
Jetzt beim Testsieger anmelden: www.consorsbank.de

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Pro und Contra unserer Mercedes-Benz Tagesgeld Erfahrungen
  • 2. Mercedes-Benz Bank Test: Die Fakten im Überblick!
  • 3. Das hat unser Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Testbericht ergeben
    • Tagesgeld-Kontoangebot: Gutes Konto für mehr Flexibilität
    • Zinsgarantie: Zwei Zinssätze für Anleger
    • Sonstige Konditionen: Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Erfahrungen sind gut
    • Minimal- und Maximaleinlage: Keine Limits vorhanden
    • Häufigkeit der Zinsgutschriften: Monatliche Zinsauszahlung – optimal gewählt
    • Einlagensicherung: Kundengelder sind besonders sicher
    • Regulierung: Sehr sicher und optimal für Anleger
    • Support: Kontakt auch an Samstagen möglich
    • Boni und Sonderaktionen: Keine Boni verfügbar
    • Weitere Produkte – Geldanlagen, Kreditkarten und mehr
  • 4. Fazit: Mercedes-Benz Bank mit vernünftigen Konditionen

1. Pro und Contra unserer Mercedes-Benz Tagesgeld Erfahrungen

  • sehr flexibel
  • erhöhter Zinssatz durch Online-Kontoführung
  • monatliche Zinsgutschrift
  • kostenlose Kontoführung
  • tägliche Verfügbarkeit
  • erhöhte Einlagensicherung
  • keine Zinsgarantie
  • kein Zahlungsverkehr möglich
  • bei schriftlicher und telefonischer Kontoführung niedriger Zinssatz

2. Mercedes-Benz Bank Test: Die Fakten im Überblick!

  • Zinssatz: bis zu 0,40 % möglich
  • Sonstige Konditionen: Kontoführung 0,00 Euro
  • Minimal- und Maximaleinlage: 0,00 Euro / unbegrenzt
  • Intervalle der Zinsgutschriften: Monatsweise
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro (gesetzlich) / 300 Mio. (freiwillig)
  • Regulierung: BaFin und EZB
  • Boni: keine vorhanden
  • Weitere verfügbare Produkte: Festzinskonto, Kreditkarten, Finanzierung, Leasing, Miete, Kfz-Versicherung
  • Onlineverwaltung möglich?: Ja
  • Zinsgarantie: nein

3. Das hat unser Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Testbericht ergeben

Tagesgeld-Kontoangebot: Gutes Konto für mehr Flexibilität

ChecklisteDas Tagesgeldkonto der Mercedes-Benz Bank aus dem Test ist sehr attraktiv gestaltet. Kunden haben die Wahl zwischen zwei Varianten. Möchten sie von einem erhöhten Zinssatz profitieren, so ist das Tagesgeldkonto mit Online-Kontoführung die bessere Wahl. Geld kann rentabel angelegt werden und die Anleger profitieren von einer ständigen Verfügbarkeit. Entscheidet man sich für die Online-Kontoführung, so muss man alle Aufträge stets online durchführen. Anleger, die ihre Aufträge lieber schriftlich oder telefonische aufgeben wollen, können sich für die Variante Tagesgeldkonto Classic entscheiden. In dem Fall ist jede Art der Auftragserteilung möglich. Allerdings gibt es auch nur einen niedrigeren Zinssatz.

Ein Plus für die Mercedes-Benz Bank ist der Fakt, dass es keinerlei Kontoführungsgebühren gibt. Die Erfahrungen mit dem Mercedes-Benz Bank Tagesgeld zeigen, dass es weder eine Mindest- noch eine Maximaleinlage gibt. Von daher eignet sich das Tagesgeld des Anbieters sowohl für Wenig- als auch für Vielanleger. Jeder Anleger kann ganz nach seinen Möglichkeiten Spareinlagen einbringen. Auch ist es möglich, jederzeit Teilbeträge oder den kompletten Betrag abzuheben. Es gibt keine Vorgaben hinsichtlich der Einlagen und Entnahmen, wodurch eine enorme Flexibilität gegeben ist.

Allgemein ist das Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkonto für Anleger eine gute Wahl. Die Zinsen in Höhe von 0,40 Prozent pro Jahr sind höher als von manch anderen Anbietern. Die Targobank bietet beispielsweise den Kunden lediglich bis zu 0,10 Prozent an. Von daher kann sich das Tagesgeldkonto des Anbieters sehen lassen.

Flexibel mit dem Tagesgeldkonto der Mercedes-Benz Bank

Das Tagesgeldkonto der Mercedes-Benz Bank ist besonders flexibel und bietet eine gute Rendite

Zinsgarantie: Zwei Zinssätze für Anleger

Die Mercedes-Benz Bank bietet Anlegern zwei verschiedene Tagesgeldvarianten an. Sparer haben die Wahl zwischen dem Tagesgeldkonto Classic und dem Tagesgeldkonto Online. Wie der Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Test zeit, gibt es für die beiden Kontovariante unterschiedliche variable Zinssätze. Die Variante Tagesgeldkonto Classic bietet dem Anleger lediglich einen Zinssatz von 0,20 Prozent jährlich. Das ist ein Zinssatz, der nicht sonderlich attraktiv ist. Dafür kann man bei der Classic-Variante online, telefonisch und schriftlich Aufträge erteilen. Außerdem gibt es den Kontoauszug monatlich per Post. Wer jede Menge Wert auf vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich der Auftragserteilung legt, der ist mit der Classic-Variante besser beraten, muss aber den niedrigen Zinssatz hinnehmen.

Das Tagesgeldkonto Online bietet Anlegern einen erhöhten Zinssatz von 0,40 Prozent pro Jahr. Dieser Zinssatz ist wesentlich attraktiver gestaltet. Es macht sich doch bemerkbar, ob man nur 0,20 Prozent oder doch 0,40 Prozent Zinsen erhält. Der Unterschied zum Tagesgeldkonto Classic ist der, dass lediglich eine Auftragserteilung über den Online-Weg möglich ist. Anleger erhalten ein elektronisches Postfach und können dort monatlich die Kontoauszüge einsehen und ausdrucken. Ein wenig negativ fällt allerdings ins Gewicht, dass der Zinssatz variabel ist. Es gibt auch keine Zinsgarantie. Anleger müssen also immer damit rechnen, dass sich der Zinssatz verändern kann. Die Änderung kann sowohl nach oben als auch nach unten gehen.

Hinsichtlich der Zinsen liegt die Mercedes-Benz Bank etwas höher als andere Tagesgeldkonten-Anbieter. Zu beachten ist allerdings, dass es keine Zinsgarantie gibt. Der gewährte Zinssatz kann sich aufgrund der Tatsache schnell ändern. Das kann sich sowohl negativ als auch positiv auswirken. Auch andere Banken wie Norisbank oder Wüstenrot handhaben es hinsichtlich der Zinsgarantie so. Jeder möchte auf Nummer sicher gehen, um auf den schnelllebigen Markt reagieren zu können.

Jetzt beim Testsieger anmelden: www.consorsbank.de

 

Sonstige Konditionen: Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Erfahrungen sind gut

anfaengerWie die Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Erfahrung zeigt, gibt es das Tagesgeldkonto komplette ohne die Berechnung von Kontoführungsgebühren. Die kostenfreie Kontoführung ist komplett unabhängig von einer Guthabenhöhe. Gebühren fallen weder bei einer Kontoeröffnung noch bei einer Kontoschließung an.

Hat man sich für das Tagesgeldkonto Classic entschieden, so sind Auftragserteilungen über alle Wege (schriftlich, telefonisch und online) möglich und kostenlos. Da bei der Classic-Variante die Kontoauszüge per Post übermittelt werden, muss man in dem Fall mit 0,62 Euro pro zugeschickten Brief rechnen. Die Portoauslagen werden dem Anleger berechnet. Bei dem Tagesgeldkonto Online ist nur eine Online-Auftragserteilung kostenfrei möglich. Telefonische und schriftliche Aufträge sind mit hohen Kosten verbunden. Kosten für die Übermittlung der Kontoauszüge fallen jedoch nicht an, da die Auszüge monatlich online gestellt werden. Anleger müssen sich die Auszüge also selber ausdrucken, was allerdings auch kein Problem darstellen sollte.

Mit einigen Kosten muss man als Anleger allerdings auch bei der Mercedes-Benz Bank rechnen. Soll es eine Eilüberweisung werden, muss man 20 Euro bezahlen. Hat man sich für das Tagesgeldkonto Online entschieden, fallen bei telefonischen oder schriftlichen Aufträgen Servicegebühren in Höhe von 5 Euro an. Kommt es einmal zur Überziehung, so werden Überziehungszinsen von 11,90% p.a. berechnet.

Im Prinzip ist das Tagesgeldkonto der Mercedes-Benz Bank weitestgehend kostenfrei. Die üblichen Bankgeschäfte kosten keinerlei Gebühren. Möchte man allerdings einige Extraleistungen in Anspruch nehmen, muss man einige Euro bezahlen. Trotzdem ist es ein gutes und rentables Konto.

Minimal- und Maximaleinlage: Keine Limits vorhanden

kuendigungUnabhängig davon, ob Anleger sich für die Classic- oder die Online-Variante entschieden haben, wird keine Minimal- und Maximaleinlage vorgeschrieben. Anleger sind hinsichtlich der Einlagen sehr flexibel. Ob ein kleiner oder doch eher ein großer Betrag angelegt werden sollen – bei dem Mercedes-Benz Bank Tagesgeldkonto ist das möglich. Anleger profitieren vom ersten Cent der Einzahlung von einer guten Rendite, denn schon gibt es die Zinsen auf die Sparbeträge. Das Tagesgeldkonto ist aus diesem Grund auch für die Leute geeignet, die nur geringe Beträge anlegen möchten.

Doch auch für Anleger, die einen großen Betrag anlegen möchten, ist das Tagesgeldkonto der Mercedes-Benz Bank eine gute Wahl. Nach oben sind nämlich ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Es ist auch kein Problem, eine Million, zwei Millionen oder sogar einen noch höheren Betrag anzulegen. Selbstverständlich ist es sowohl für Wenig- als auch für Vielanleger wesentlich rentabler, wenn sie sich für das Tagesgeldkonto Online entscheiden. Denn so profitiert man von dem hohen Zinssatz von 0,40 Prozent, der zu einer erhöhten Rendite beiträgt.

Häufigkeit der Zinsgutschriften: Monatliche Zinsauszahlung – optimal gewählt

erfahrungen_schreibenDer Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Test zeigt, dass die Zinsen der Bank monatlich ausgezahlt werden. Für Anleger bedeutet das, dass sie nicht lange auf die angesparten Zinsen warten müssen. Immer zum Monatsende gibt es die Gutschrift, wodurch der Tagesgeldbesitzer profitiert. Dank dieser Variante werden die Zinsen vom ersten Moment an mitverzinst. Es entsteht ein sogenannter Zinseszinseffekt.

Für Anleger bedeutet das, dass bereist schon im nächsten Monat die Zinsen weiterverzinst werden und somit ein Gewinn entsteht. Es gibt auch einige Anbieter, die die Zinsen jährlich auszahlen, was natürlich einen erheblichen Nachteil darstellt. Anleger bekommen nämlich keine Zinsen auf die Zinsen. Andere Anbieter hingegen setzen auf die Variante, die Zinsen quartalsweise abzurechnen. Das ist auch noch eine Variante der Zinsgutschrift, die im akzeptablen Bereich liegt. Der beste Gewinn für Anleger kommt natürlich durch eine monatliche Zinsgutschrift zusammen. Von daher ist der Punkt der Zinsgutschrift bei der Mercedes-Benz Bank sehr schön gelöst und für Anleger sehr profitabel.

Bezüglich der Zinsgutschrift kann es eigentlich kaum besser sein. Viele Anbieter bieten lediglich eine Zinsgutschrift jährlich oder quartalsmäßig an. An die Mercedes-Benz Bank gibt es aus diesem Grund ein dickes Plus. Eine monatliche Gutschrift ist optimal gewählt und bietet dem Anleger einen erhöhten Ertrag.

Einlagensicherung: Kundengelder sind besonders sicher

vorlage_musterJede Bank wird von einer Einrichtung und Aufsichtsbehörde reguliert. Das ist ganz einfach aus Sicherheitsgründen so. Kundengelder sollen für den Fall einer Insolvenz sicher sein und ausgezahlt werden. Die Mercedes-Benz Bank wird selbstverständlich auch reguliert. Für die Regulierung sind zwei Einrichtungen zuständig, die EZB und BaFin. Aufgrund der Tatsache, dass sowohl EZB als auch BaFin für die Regulierung der Bank zuständig ist, können sich Kunden in Sicherheit wiegen. Es wird mit Kundengeldern sowie mit den Daten der Kunden sehr sicher und zuverlässig umgegangen.

Vorgeschrieben wird innerhalb der EU allgemein eine gesetzliche Einlagensicherung der Banken für jeden Anleger von 100.000 Euro. Doch der Mercedes-Benz Bank ist das nicht genug. Es gibt eine erhöhte Einlagensicherung freiwilliger Natur, sodass Anleger immer auf der sicheren Seite sind. Die freiwillige Einlagensicherung bietet eine Sicherheit der Kundengelder bis zu einer Höhe von 300 Millionen pro Kunden. Die Mercedes-Benz Bank hat sich für den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der deutschen Banken entschieden und kann daher die freiwillige Einlagensicherung anbieten.

Mit einer Einlagensicherung von bis zu 300 Millionen Euro bietet die Mercedes-Benz Bank der Kundschaft eine sehr gute Sicherheit. Kleine und große Beträge sind absolut sicher und werden im Insolvenzfall an Spieler ausgezahlt.

Regulierung: Sehr sicher und optimal für Anleger

Die Mercedes-Benz Bank wird von zwei Instituten reguliert. Das spricht für eine enorme Seriosität und Sicherheit. Dank der Regulierung durch BaFin und EZB sind Datenmissbrauch und Betrug nahezu auszuschließen. Die Aufsichtsbehörden sind sehr seriös und haben die Aufgabe, die Bank in regelmäßigen Abständen genau zu überprüfen.

Die Institutionen überprüfen, wie genau die Bank mit den Kundengeldern umgeht. Je nachdem, wie der Test ausfällt, wird das Unternehmen als vertrauensvoll eingestuft. Da es bisher keinen negativen Testbericht gab und BaFin und EZB immer wieder Kontrollen durchführen, braucht sich kein Anleger Gedanken zu machen. Die Regulierung dank der beiden Einrichtungen ist so sicher, wie es nur sein kann.

Aufgrund der Tatsache, dass die Mercedes-Benz Bank von den beiden wichtigen Einrichtungen reguliert und kontrolliert wird, spricht alles für die Anlage bei der Mercedes-Benz Bank. Noch mehr Sicherheit kann es in dem Bereich kaum geben.

Jetzt beim Testsieger anmelden: www.consorsbank.de

 

Support: Kontakt auch an Samstagen möglich

SupportBei Problemen und Fragen kann man sich über mehrere Wege an den Kundensupport der Mercedes-Benz Bank wenden. Eine Kontaktaufnahme ist entweder per Telefon, E-Mail oder auf postalischem Wege möglich. Besonders wohlwollend haben wir festgestellt, dass nicht nur werktags, sondern auch an Samstagen der Support erreichbar ist. An diesem Tag kann man zwischen 8 und 16 Uhr anrufen. Werktags kann zwischen 8 und 20 Uhr eine Kontaktaufnahme stattfinden.

Die Mercedes-Benz Bank bietet zusätzlich die Funktion Callback an. Kunden oder Interessenten können sich zu einer gewünschten Zeit vom Team zurückrufen lassen. Es gibt extra ein Callback-Formular, das für diesen Zweck genutzt werden kann. Zu beachten ist, dass ein Rückruf an Samstagen leider nicht möglich ist. Von Montag bis Freitag ist es allerdings kein Problem, die Rückruffunktion zu nutzen. Als Alternative kann der Support per E-Mail genutzt werden. Mit einer kurzen Wartezeit muss gerechnet werden. Die Bearbeitung verläuft dennoch sehr schnell. Eine Live-Chat-Funktion haben wir vergeblich gesucht. Das wäre das Tüpfelchen auf dem i, wenn diese Funktion zur Verfügung stehen würde.

Der Support der Mercedes-Benz Bank ist grundsätzlich gut aufgestellt. Anleger können auch in den frühen Abendstunden mit dem Support Kontakt aufnehmen und Fragen beantworten lassen. Probleme werden von dem Team schnell und zuverlässig gelöst.

Boni und Sonderaktionen: Keine Boni verfügbar

gebuehrenVon Online-Banken ist man es eigentlich gewohnt, dass diese mit Boni und Sonderaktionen werben. Durch derartige Maßnahmen kann man sich als Neukunde meistens attraktive Konditionen über einen gewissen Zeitraum sichern. Manchmal können sich auch Bestandskunden sehr gute und interessante Zinsaktionen zunutze machen und profitieren.

Die Mercedes-Benz Bank bietet aktuell jedoch keinerlei Sonderaktionen und Boni an. Das ist ein wenig schade. Es lohnt sich aber, gelegentlich bei der Bank vorbeizuschauen. Die Zeit ist schnelllebig und manchmal kann es passieren, dass es von heute auf morgen eine interessante Bonusaktion gibt. Diese Aktion sollte man natürlich auch direkt nutzen, um sich wesentlich bessere Konditionen wie einem höheren Zinssatz oder einen Festzins zu sichern.

In unserem Mercedes-Benz Bank Tagesgeld Testbericht gibt es aufgrund der aktuell fehlenden Sonderaktion einige Punkte Abzug. Das heißt aber nicht, dass die Mercedes-Benz Bank kein guter Anbieter ist.

Weitere Produkte – Geldanlagen, Kreditkarten und mehr

VerbrauchertippsDer Anbieter Mercedes-Benz Bank bietet noch weitere interessante und attraktive Geldanlagen an. Ebenfalls kann man Kreditkarten beantragen und natürlich auch Fahrzeuge leasen und finanzieren. Zusätzlich stehen viele weitere Produkte und Serviceleistungen rund um das Thema Auto zur Verfügung. Wie wir in unserem Test festgestellt haben, dass sich die Angebote bei dem Anbieter hauptsächlich um den Bereich Auto drehen. Versicherungen, Leasing- und Finanzierungsangebote, Gebrauchtwagen und Aktionen – das findet man alles bei der Mercedes-Benz Bank.

Für Kreditkartenliebhaber und diejenigen Leute, die ein Festgeldkonto suchen, hat die Mercedes-Benz Bank ebenfalls gute Produkte im Angebot. Es gibt die MercedesCard Gold und Silber, mit denen man unbeschwert einkaufen kann. Für Geldanleger gibt es das Festgeldkonto, das dem Anleger bei langfristigen Anlagen einen interessanten Zinssatz bietet.

Das Produkt- und Serviceangebot der Mercedes-Benz Bank lässt sich sehen und bietet dem ein oder anderen Anleger einige Vorteile. Man kann beispielsweise über die Bank Finanzierungen laufen lassen oder Fahrzeuge leasen. Ebenfalls ist es möglich, praktische und sichere Kreditkarten zu bestellen und zu nutzen.

4. Fazit: Mercedes-Benz Bank mit vernünftigen Konditionen

fazitUnsere Erfahrungen mit Mercedes-Benz Bank Tagesgeld sind recht gut ausgefallen. In den meisten Punkten hat das Unternehmen gut abgeschnitten. Natürlich gibt es einige Beanstandungen und Kritikpunkte, aber darüber kann man sicherlich auch hinwegsehen.

Der Zinssatz könnte wesentlich besser ausfallen und es wäre auch wünschenswert, eine Zinsgarantie vorzufinden. Ebenso ernüchternd ist es, dass es aktuell keine Sonderaktionen gibt. Aber das sind alles Dinge, die sich innerhalb kurzer Zeit auch ändern können. Doch in Sachen Support, Regulierung, Limits und Einlagensicherung gibt es keine negativen Punkte. Einen besonderen Pluspunkt gibt es für die monatliche Zinsgutschrift. Schaut man sich das Komplettpaket der Mercedes-Benz Bank an, so wird sich das Tagesgeldkonto als gutes Konto hervorheben. Die Zinsen und die monatliche Zinsgutschrift sind besonders attraktiv.

Sucht man einen guten Anbieter, um einige Euro rentabel anzulegen, so ist man bei der Mercedes-Benz Bank genau an der richtigen Adresse. Das Support-Team der Mercedes-Benz Bank hilft bei Fragen stets weiter und versucht eine optimale Lösung für die Anleger zu finden.

Jetzt beim Testsieger anmelden: www.consorsbank.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.