N26: Girokonto ohne Kosten führen

Testsieger in der Kategorie: Girokonto
Besonderheiten der DKB:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT BEIM GIROKONTO TESTSIEGER ANMELDEN

Die Direktbank N26 eignet sich für Nutzer, die auf flexibles Banking Wert legen. Sie entstand 2013 als Start-up. Drei Jahre später erhielt sie ihre Vollbanklizenz. In 24 Ländern überzeugt sie über zwei Millionen Kunden von ihren Angeboten. Vorwiegend die günstigen Konditionen gehören zu den Vorteilen der Onlinebank. Für ihre Onlinekonten verlangt sie keine Kontoführungsgebühren. Da die N26 als Bank die Kosten gering hält, interessieren sich Schüler und Studenten für das klassische Girokonto. Zu diesem erhalten sie eine Mastercard ohne Jahresgebühr. Die Debitkarte besitzt keinen Verfügungsrahmen. Sie belastet bei Ausgaben das hinterlegte Konto. Aus dem Grund profitieren die Nutzer von der Kostenkontrolle. Diese verhindert, in eine Kreditfalle zu tappen und Schulden anzuhäufen.

  • Die N26 bietet ein Standardkonto und zwei Premiumkonten für Privatpersonen.
  • Geschäftskunden wählen zwischen dem N26 Business und dem Business Black.
  • Bei keinem Konto der Onlinebank fallen Kontoführungsgebühren an.
  • Zum Girokonto erhalten die Kunden eine kostenfreie Mastercard Debit und auf Wunsch eine gebührenfreie Maestrokarte.
Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Der zuverlässige Kundenservice der N26

Die N26 setzt es sich zum Ziel, das Banking zu vereinfachen. Aus dem Grund bietet sie ihren Nutzern Onlinekonten, die diese eigenständig verwalten. Das funktioniert mit einer intuitiv bedienbaren Banking-App. Beispielsweise unterstützt diese die Kunden beim Kategorisieren ihrer Umsätze. Zu dem Zweck versehen sie Geldeingänge mit einem Tag. Die App merkt sich die Positionen und gliedert sie mit der Zeit automatisch in die richtige Kategorie ein. Als Beispiel untergliedern Sie Ihre Umsätze in die Bereiche:

  • Lifestyle,
  • Miete,
  • Altersvorsorge,
  • Hausrat,
  • Essen und Trinken.

Das Sortieren erleichtert es, die Finanzen nach den individuellen Bedürfnissen zu verwalten. Die Banking-App überzeugt mit ihrer hochwertigen Performance. Durch ihre übersichtliche Struktur sind zahlreiche Funktionen selbsterklärend. Treten beispielsweise bei Neukunden der N26 Fragen auf, wenden sie sich an das Support-Center. Hier finden sie mehrere Auskünfte zu verschiedenen Unterthemen. Abhängig von der Frage wählen sie zwischen den Punkten:

  • „Erste Schritte“,
  • „Probleme beheben“
  • und „Mach mehr mit N26“.

Hilft das Support-Center Ihnen nicht weiter, suchen Sie Rat beim Kundendienst der Onlinebank. Diesen erreichen Sie im Chat. Wochentags bieten die freundlichen Servicemitarbeiter zwischen 8.00 und 21.00 Uhr ihre Hilfe an. Am Sonnabend erreichen Sie sie bis 20.00 Uhr. Zusätzlich führt die Direktbank den „N26 Blog“, in dem die Kunden Artikel zu vielseitigen Themen lesen.

Der Kundensupport der N26 hilft gern bei Problemen

Der Kundensupport der N26 hilft gern bei Problemen

Bei der N26 ein Girokonto ohne Gebühren eröffnen

Neben dem zuverlässigen Kundenservice sprechen die geringen Kosten für die N26. Bei der Direktbank eröffnen die Nutzer ein gebührenfreies Girokonto. Dieses verwalten sie auf dem Smartphone. In der N26-App überprüfen sie innerhalb von Sekunden ihren Kontostand oder überweisen Geld an Freunde, den Vermieter oder einen Shop. Das Standardkonto ermöglicht ein sicheres Banking, das zum flexiblen Lifestyle junger Kunden passt. In den Sicherheitseinstellungen ihrer App entscheiden sie täglich über das Abhebungs- und das Kartenlimit. Des Weiteren verhindert die Banking-App, dass Unbefugte sich Zugang zu Ihren Finanzen verschaffen. Um eine Transaktion zu starten, loggen Sie sich in der App ein. Dafür wählen Sie zwischen einem persönlichen Passwort, der Gesichtserkennung und einem Fingerabdruck-Scan. Ohne die Identifizierung funktioniert kein Feature der App. Die Maßnahme schließt einen Missbrauch Ihres N26-Kontos durch Fremde aus. Zusätzlich bedarf es einer PIN, um Überweisungen zu tätigen. Einen Überblick über Ihre Umsätze erhalten Sie in der Transaktionshistorie. Bei Bedarf formatieren Sie diese in eine CSV-Datei und exportieren sie. Durch Pushnachrichten informiert die Banking-App Sie über aktuelle Geldeingänge oder Ausgaben. Die Nachrichten erhalten Sie bei Daueraufträgen, Lastschriften und Abbuchungen.

INFO: Die N26 bietet für das Banking am Computer eine separate Web-App an. Diese eignet sich, um Ihre Kontoübersicht im Büro zu überprüfen. Ein Geldtransfer funktioniert nicht über N26 Web.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Erhalten Sie bei der N26 eine Kreditkarte ohne Kosten

Eröffnen Neukunden bei der N26 ein Girokonto, erhalten sie eine Mastercard Debit ohne Jahresgebühr. Diese sendet ihnen die Onlinebank im Schnitt eine Woche nach der Kontoeröffnung per Post. Abhängig vom Bestimmungsort dauert der Versand bis zu zehn Tage. Benötigen die Nutzer die Karte zu einem früheren Zeitpunkt, kommt der Expressversand infrage. Dieser geht mit einem Aufpreis von 25 Euro einher. Um die Mastercard Debit zu aktivieren, verknüpfen die Kunden ihr Smartphone mit der N26-Banking-App. In bestimmten Ländern heben sie Geld ab, bevor sich die Karte für andere Zwecke benutzen lässt. Das gilt beispielsweise in Großbritannien, Frankreich und Spanien. Die Kreditkarte ohne eigenen Verfügungsrahmen erlaubt das kostenfreie Geldabheben am Bankautomaten sowie das gebührenfreie Bezahlen im Ausland. Die Mastercard im transparenten Design besitzt ein 3-D Secure. Hierbei handelt es sich um einen SecureCode. Dieser schützt beim Onlineshopping vor einem Kreditkartenbetrug.

INFO: Um bei der N26 ein Konto zu eröffnen, identifizieren Sie sich mittels Post-Identifikation, Video-ident-Verfahren oder Foto-Identifikation. Welche Methode die N26 anbietet, hängt von Ihrem Heimatland ab. Deutsche Nutzer wählen zwischen der bequemen Video-Identifikation und dem klassischen Post-ident-Verfahren. Bei beiden Maßnahmen benötigen sie einen gültigen Personalausweis.

N26 bietet individuelle Kontomodelle an

N26 bietet individuelle Kontomodelle an

Warum eignet sich das Premiumkonto Black der N26?

Obgleich die N26 beim Girokonto keine Kosten verlangt, bietet sie Premiumkonten mit kostenpflichtigen Kreditkarten an. Für Privatpersonen, die zusätzlichen Service wünschen, eignen sich die Kontomodelle Black und Metal. Zu dem N26 Black offeriert ihnen die Direktbank eine Mastercard Debit in schwarzer Farbe. Das besondere Design wirkt edel und exklusiv. Ebenso wie die Kreditkarte beim Girokonto ermöglicht die Karte das kostenfreie Abheben am Automaten. In Deutschland erlaubt die N26 den Nutzern drei bis maximal fünf kostenfreie Bargeldabhebungen im Monat. Kunden in Österreich profitieren beispielsweise von unbegrenzten Bargeldabhebungen ohne Gebühren. Des Weiteren geht die Mastercard Black mit folgenden Vorzügen einher:

  • kostenloses Bezahlen im Ausland,
  • kostenfreies Geldabheben außerhalb der Eurozone,
  • ein Allianz-Versicherungspaket.

Letzteres enthält einen umfangreichen Reiseschutz. Als Beispiel profitieren die N26-Black-Kunden von einer Diebstahlversicherung des Smartphones sowie einem Bargeldschutz. Verspäten sich Flug oder Gepäck über vier Stunden, kommt die Versicherung für daraus resultierende Aufwendungen auf. Ebenso bezahlt sie die Kosten für Arzt und den Aufenthalt im Krankenhaus, wenn Sie akut im Ausland erkranken oder sich verletzen. Für die Mastercard Black bezahlen die Nutzer monatlich 9,90 Euro (Stand: März 2019).

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Exklusive Partnerangebote mit der Mastercard Metal erhalten

Ein weiteres Kontomodell der Onlinebank stellt das N26 Metal dar. Zu diesem erhalten Kunden der N26 eine Kreditkarte mit Kosten in Höhe von 16,90 Euro (Stand: März 2019). Bei der Mastercard Metal wählen sie zwischen drei exklusiven Farben. Die Debitkarte besitzt auf der Vorderseite eine Edelstahlbeschichtung, die für eine besondere Optik sorgt. Gleichzeitig kommen die eingestanzten Kundennamen und Logos auf edle Art zur Geltung. Neben den positiven Aspekten der Mastercard Black ermöglicht die Karte des N26 Metal zusätzlich einen bevorzugten Kundenservice. Wenden sich die Nutzer an den Support, erhalten sie eine Wartenummer. Den Fragen und Problemen der Metal-Premiumkunden widmen sich die Servicemitarbeiter vorrangig. Des Weiteren geht das Premiumkonto mit exklusiven Partnerangeboten einher. Wie die Mastercard Black, eignet sich diese Kreditkarte für Vielreisende und Personen, die einen exklusiven Service wünschen. Das Konto N26 Metal besitzt eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr. Die Direktbank verlängert sie automatisch, sofern die Kunden nicht vier Wochen vor Vertragsende kündigen.

TIPP: Besitzen Sie ein klassisches Girokonto, können Sie Ihr Konto auf die Varianten Black oder Metal upgraden.

N26 unterstützt auch Google Pay

N26 unterstützt auch Google Pay

Die Maestrokarte als Girokarte bei der N26

Auf Wunsch bestellen Sie zusätzlich zu Ihrer Mastercard Debit eine kostenfreie Karte von Maestro. Diese bietet die N26 Nutzern in Deutschland, Österreich und den Niederlanden an. Um die Karte zu bestellen, benötigen sie die N26-App. Die Option erscheint nach der ersten Überweisung in Höhe von 100 Euro. Die Kunden gehen in den Bereich „Mein Konto“ und wählen die Karteneinstellungen aus. Anschließend bestellen sie die Maestrokarte ohne zusätzliche Gebühr. Für Geschäftskunden eignet sie sich beispielsweise, um private und geschäftliche Ausgaben zu trennen. Die Karte von Maestro ist nicht im deutschen EC- oder Girocard-System eingebunden. Sie eignet sich nicht für das Bezahlen von Onlineeinkäufen. Die Nutzer verwenden sie an Geldautomaten oder in Geschäften mit dem Maestro-Symbol. Heben sie mit der Karte Bargeld am Bankautomaten ab, bezahlen sie eine Gebühr von zwei Euro. Bei einer Fremdwährung entsteht auf den abgehobenen Betrag ein zusätzlicher Aufpreis in Höhe von 1,7 Prozent. Gehen die Maestrokarte oder die Mastercard verloren, sperren die Betroffenen sie in der App. Melden sie eine der Karten als gestohlen, sperrt die N26 die betreffende Karte automatisch und sendet einen Einsatz.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

Welche Karten eignen sich für Businesskunden?

Als Geschäftskunden wirbt die N26 Personen, die selbstständig oder freiberuflich arbeiten. Sie agieren unter ihrem eigenen Namen. Die Onlinebank verhindert, dass sich beispielsweise der Name eines Kleinunternehmens auf dem Konto oder der Mastercard wiederfindet. Folgende Businesskunden schließt die Direktbank von der Kontoeröffnung aus:

 

 

  • Unternehmen,
  • Betriebe,
  • Personengesellschaften und
  • Vereine

Wählen Freelancer das Kontomodell N26 Business, erhalten sie dazu die Mastercard Business. Diese steht ausschließlich zu gewerblichen Zwecken zur Verfügung. Vierteljährlich überweist die N26 Cashback in Höhe von 0,1 Prozent auf alle Umsätze, die Geschäftskunden mit der Kreditkarte tätigen. Das gleichzeitige Eröffnen von zwei oder mehreren Konten unterstützt der Finanzanbieter derzeit nicht. Aus dem Grund verwenden Businesskunden ihr Geschäftskonto für private und geschäftliche Zwecke. Wünschen Sie als Geschäftskunde einen exklusiven Service, bietet sich das Kontomodell Business Black an. Zu diesem offeriert Ihnen die N26 ebenfalls eine Mastercard mit „Business“-Aufdruck. Für diese bezahlen Sie im Monat 9,90 Euro (Stand: März 2019) und profitieren von einem Allianz-Versicherungspaket. Das Konto Business Black wählen Sie bei der Kontoeröffnung aus und graden von einem existierenden N26-Business-Konto up.

Business Kunden profitieren auch bei der N26

Business Kunden profitieren auch bei der N26

Welche Besonderheiten bietet die N26?

Neben der gebührenfreien Kontoführung wartet die Onlinebank mit zahlreichen Vorteilen auf. Beispielsweise erleichtert sie es Ihnen, Geld an Freunde, Verwandte oder Kollegen zu schicken. Zu dem Zweck eignet sich die Funktion „MoneyBeam“. Sie wählen aus Ihren Kontakten den Zahlungsempfänger und senden diesem einen beliebigen Betrag. Dafür benötigen Sie dessen Bankdaten nicht. Der Service funktioniert ausschließlich zwischen N26-Kunden. Besitzen Sie ein Businesskonto bei der Onlinebank, können Sie Beträge in Fremdwährung nicht aus der App überweisen. Sie verwenden die TransferWise-Funktion. Diese ermöglicht Auslandsüberweisungen in 19 Währungen. Zusätzlich unterhält die N26 ein Freunde-Empfehlungsprogramm. Empfehlen Sie die Direktbank Ihren Freunden, erhalten Sie 15 Euro für jeden von Ihnen geworbenen Neukunden. Eine weitere Besonderheit stellt das N26-Flex-Konto dar. Dieses bietet die Onlinebank Kunden, die aufgrund geringer Bonität nicht die Mindestanforderung für die Kontoeröffnung erfüllen. Für das N26 Flex berechnet die Bank eine Kontoführungsgebühr von sechs Euro. Diese bucht sie vom Girokonto ab. Die erste Gebühr ist zehn Tage nach Eröffnen des Flex-Kontos fällig. Anschließend erfolgt die Abbuchung monatlich am Datum der Kontoanmeldung. Um Überziehungszinsen zu vermeiden, stellen die Nutzer sicher, dass sich genügend Geld auf ihrem Konto befindet. Heben die Flex-Kunden Bargeld am Geldautomaten oder mittels Cash26 ab, kostet jede Transaktion zwei Euro.

Jetzt direkt zu N26: www.n26.com

INFO: Cash26 erlaubt es Ihnen, kostenfrei Bargeld bei einem der 9.000 Einzelhandelspartner der N26 abzuheben. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Supermärkte wie Rewe oder Aldi.

Die Mastercard sowie die Maestrokarte der N26 besitzen einen NFC-Chip. Die Near-Field-Communication erlaubt das kontaktlose Bezahlen. Ebenso unterstützt sie das mobile Bezahlen mit dem Smartphone oder dem iPhone. Bei der Onlinebank wählen die Kunden zwischen den beiden Mobile-Payment-Diensten Apple Pay und Google Pay.

Mit Moneybeam können Sie bei N26 sekundenschnell Geld überweisen

Mit Moneybeam können Sie bei N26 sekundenschnell Geld überweisen

Fazit: N26 glänzt mit moderaten Konditionen

Depot TestDie Onlinebank N26 besitzt ihren Hauptsitz in Berlin sowie zwei weitere Standorte in New York und Barcelona. Weltweit agiert sie in 24 Ländern, darunter beispielsweise Frankreich, Spanien und die baltischen Staaten. Bei der Direktbank wählen die Kunden zwischen mehreren Kontomodellen. Außer für das Konto N26 Flex, verlangt der Finanzanbieter keine Kontoführungsgebühr. Aus dem Grund bezahlen Kunden der N26 beim Girokonto keine Kosten. Dieses verwalten sie mit einer unkomplizierten Banking-App. Um ein sicheres Banking zu gewährleisten, ermöglicht die N26 die App-Verknüpfung ausschließlich mit einem Smartphone. Zusätzlich laden sie die App oder die Web-App auf das Tablet oder den Computer. Obgleich sie Transaktionen ausschließlich mit dem Mobiltelefon bestätigen, überprüfen sie auf den anderen Geräten beispielsweise Ihre Kontoübersicht. Die N26-App erleichtert es Ihnen, Ihre Umsätze zu sortieren und zu verwalten. Um Sparziele zu erreichen, verwenden Sie die Spaces. Diese bestehen als Unterkonten. Beim Standardkonto des Finanzanbieters verfügen sie über zwei Spaces, bei den Premiumkonten über jeweils zehn. Zwischen dem Haupt- und den Unterkonten transferieren Sie Geld nach Belieben. Um Ihre Umsätze zu kategorisieren, versehen Sie spezielle Beträge mit Tags. Auf die Dauer merkt sich die App diese Positionen und gliedert sich eigenständig ein. Eröffnen Sie ein Konto bei der N26, erhalten Sie eine Mastercard Debit. Beim Girokonto geht diese ohne Jahresgebühr einher. Die kostenpflichtigen Kreditkarten bei den Premiumkonten beinhalten vorteilhafte Servicepakete. Beispielsweise profitieren die Nutzer von einem Allianz-Versicherungspaket. Für Vielreisende und Geschäftsreisende stellt das kostenfreie Geldabheben im Ausland eine sinnvolle Funktion dar.

 

Testsieger in der Kategorie: Girokonto
Besonderheiten der DKB:
  • In 8 Minuten ein Konto eröffnen
  • In 19 Währungen flexibel überweisen
  • In nur 2 Minuten Dispokredit einrichten
JETZT BEIM GIROKONTO TESTSIEGER ANMELDEN