Sicher und zuverlässig mit Kreditkarte im Internet bezahlen

Sicher mit Kreditkarte im Internet bezahlenMit Kreditkarte im Internet bezahlen ist sehr komfortabel und einfach, erfordert aber auch ein hohes Maß an Sicherheit. Als Online-Shopper oder als Online-Bucher von Hotels und Flügen sollte auf einige Dinge geachtet werden, um auch wirklich sicher und zuverlässig bezahlen zu können.

Jetzt zur DKB: www.dkb.de

Inhaltsverzeichnis

  • Alle Fakten zum Ratgeber „Sicher mit Kreditkarte im Internet bezahlen“ im Überblick:
  • 1. Auf verschlüsselte Verbindung achten
  • 2. Bei unberechtigten Abbuchungen in wenigen Schritten zurückbuchen
  • 3. Die Vorteile beim Online-Shopping
  • 4. Das Sicherheitsverfahren für noch mehr Sicherheit
  • 5. Fazit: Sicherheit geht vor

Alle Fakten zum Ratgeber „Sicher mit Kreditkarte im Internet bezahlen“ im Überblick:

  • Wichtige Dinge und Sicherheitsstandards beachten
  • Seriöse Shops aussuchen
  • Stornierungen problemlos durchführen
  • Ein Plus an Sicherheit dank guter Sicherheitstechnologie

1. Auf verschlüsselte Verbindung achten

sicherheitDie heutige Welt lebt online, denn viele Menschen bestellen vorzugsweise im Internet, anstatt in den Geschäften um die Ecke einzukaufen. Möbel, Kleidung, Technik und viele weitere Produkte können online bestellt und bezahlt werden. Sogar Lebensmittel gibt es mittlerweile bequem über das Internet. Neben der Zahlung auf Rechnung ist auch die Zahlung per MasterCard und Visa sehr beliebt. Doch die Internetnutzung und das Bezahlen über das Internet bringt auch Gefahren mit sich. Von daher sollte man sich an einige Sicherheitsregeln halten, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Als Erstes ist es ganz besonders wichtig, den eigenen Computer virenfrei zu machen. Manchmal merkt man es gar nicht und es verstecken sich Trojaner oder andere Schädlinge auf dem Computer. Es ist wichtig, über eine entsprechende Virensoftware zu verfügen. Diese muss natürlich stets aktualisiert werden, um auch neuen Schädlingen keine Chance zu geben. Der regelmäßige Virencheck ist unerlässlich. Wurde eine Schadsoftware entdeckt, gilt es, diese zu entfernen oder verseuchte Dateien in die Quarantäne zu schieben. Erst wenn man sich sicher ist, dass keine Schadsoftware mehr vorhanden ist, sollte eine Bezahlung via Kreditkarte vorgenommen werden.

Natürlich ist es auch wichtig, in vertrauensvollen und seriösen Online-Shops zu kaufen. Bei unbekannten Anbietern weiß man nie so richtig, ob man im Endeffekt keine bösen Überraschungen erlebt. Vorzugsweise sollte man sich im Internet über den Anbieter im Vorfeld informieren. Erfahrungsberichte andere Leute helfen hierbei beispielsweise weiter. Ist der ausgewählte Shop ein Trusted Shop, dann braucht man sich überhaupt keine Gedanken machen. Diese ausgezeichneten Shops sind besonders sicher und seriös. Allgemein sollte auf Gütesiegel und Auszeichnungen eines Online-Shops geachtet werden.

Ein weiterer wichtiger Fakt ist der, dass die Daten wirklich verschlüsselt übertragen werden. Die verschlüsselte Verbindung erkennt man dadurch, dass aus einer http-Seite eine https-Seite wird, wenn es um die Eingabe der Kreditkartendaten geht. Falls es sich um keine verschlüsselte Verbindung handelt, dann ist äußerste Vorsicht geboten.

Weitere Kriterien, die beachten werden sollten, sind die, dass niemals eine PIN eingegeben werden muss, wenn über das Internet mit der Kreditkarte bezahlt wird. Eine PIN ist lediglich dann notwendig, wenn Bargeld abgehoben wird oder teilweise bei Kreditkartenzahlungen im Geschäft. Ein Plus an Sicherheit ist die Abfrage der Kartenprüfnummer, die einige Händler durchführen. Die Kartenprüfnummer steht auf der Rückseite der Kreditkarte und muss dann eingegeben werden. Seriöse Online-Händler werden übrigens niemals via E-Mail auffordern, die Kreditkartendaten anzugeben.


Dank der hochentwickelten und modernen Technik ist die Zahlung per Kreditkarte über das Internet besonders sicher. Kommt das SSL-Verfahren zum Einsatz, dann braucht sich niemand Gedanken machen, da das Verfahren besonders sicher und zuverlässig die Daten weiterleitet.

2. Bei unberechtigten Abbuchungen in wenigen Schritten zurückbuchen

kuendigungKreditkartenbesitzer sollten generell immer schauen, ob alle Abbuchungen gerechtfertigt sind. Es kann doch gelegentlich dazu kommen, dass falsche Beträge abgebucht wurden oder allgemein eine Buchung vorgenommen wurde, die gar nicht stattgefunden hat. Genau wie auch bei Lastschriften können unberechtigte Abbuchungen storniert werden. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Anzeige bei dem Kreditinstitut recht zügig vonstattengeht.

Es ist wichtig, sich im Vorfeld bei der Bank zu erkundigen, wie genau es hinsichtlich der Fristen gestaltet. In den AGBs der Banken findet man in der Regel die Fristen, die bei einer Reklamation eingehalten werden müssen. Diese können von Bank zu Bank variieren. Wenn man die Frist verpasst, dann ist die Chance auf eine Rückbuchung verwirkt.

Aber wo muss nun eigentlich eine Stornierung angezeigt werden? Auf den Kreditkartenabrechnungen findet man im Normalfall immer eine Rufnummer, an die man sich im Reklamationsfall wenden kann. Wer sich nicht sicher ist und die Bank in der Nähe hat, kann sich natürlich auch an die Bankfiliale oder Sparkasse wenden. Die Servicemitarbeiter werden sich dann um die Angelegenheit kümmern, damit der zu Unrecht abgebuchte Betrag zurückerstattet wird.

Im Gegensatz zur Lastschriftrückgabe kann eine Falschbuchung auf dem Kreditkartenkonto nicht einfach so online zurückgegeben werden. Der telefonische oder persönliche Kontakt mit den Bankmitarbeitern ist nötig. Was vielleicht ein wenig kompliziert klingt, ist jedoch in wenigen Schritten erledigt. Allerdings muss auch mit einigen Tagen Bearbeitungszeit gerechnet werden, bis der Betrag wieder gutgeschrieben wird.

Zugegebenermaßen wäre es wirklich wesentlich praktischer, wenn man eine falsche Buchung über den Online-Zugang zurückbuchen könnte. Allerdings ist der beschriebene Weg auch kein Problem und vor allem hat man gleich einen Ansprechpartner, den man bei Unklarheiten noch fragen kann.

Übrigens ist eine regelmäßige Kontrolle der Umsätze wichtig und hilfreich, Missbrauch schnell zu entdecken und auszuschalten. Wenn man als Kreditkartenbesitzer bemerkt, dass immer wieder Buchungen auftreten, die gar nicht getätigt wurden, dann sollte schnellstmöglich gehandelt und die Kreditkarte gesperrt werden. So kann ein weiterer Missbrauch verhindert werden.

Eine Prepaid Kreditkarte ist eine gute Alternative zur herkömmlichen Kreditkarte. Wenn es doch einmal zu einem Missbrauch der Daten kommen sollte, dann haben Kreditkarteninhaber den großen Vorteil, dass nur der Betrag abgebucht werden kann, der vorher auf die Karte geladen wurde. Es kann sich somit der Schaden erheblich in Grenzen halten, da das Konto nicht überzogen werden kann.

Ein Marktführer unter den Kreditkarten: Die VISA World Card

Die VISA World Card wird weltweit akzeptiert.

3. Die Vorteile beim Online-Shopping

daumen_hochWarum zählt eigentlich der Online-Einkauf zu den beliebtesten Einkaufsvarianten der Deutschen? Bietet diese Shopping-Art wirklich so viele Vorteile, und bestellen daher viele Kunden lieber im Online-Shop?

Grundsätzlich bringt das Shoppen über das Internet mehrere Vorteile mit sich. Das Einkaufen über das Internet von Zuhause aus ist so komfortabel und bequem. Es braucht niemand das Haus oder die Wohnung verlassen, sondern bestellt ganz bequem vom heimischen PC aus. Man erspart sich den Shopping-Stress und die Parkplatzsuche, was natürlich zu einer enormen Zeitersparnis beiträgt.

Das Shoppen ist an keine Öffnungszeiten gebunden, denn es kann rund um die Uhr nach Lust und Laune bestellt werden. Ob in der Woche, am Wochenende oder an Feiertagen, grundsätzlich ist der Einkauf möglich. Nach wenigen Tagen wird im Normalfall auch schon die bestellte Ware geliefert. Mit welcher Lieferzeit gerechnet werden kann, wird bei dem jeweiligen Artikeln angegeben.

Die Auswahl im Internet ist so enorm und vielfältig, sodass jeder Kunde Produkte für den eigenen Geschmack finden sollten. Außerdem überzeugen die Konditionen in den verschiedenen Online-Shops. Um den günstigsten Preis herauszufinden, kann man einen Preisvergleich nutzen und dann in den günstigsten Shop bestellen.

Service wird in den meisten Shops ganz groß geschrieben. Kunden können beispielsweise die bestellte Ware bei Nichtgefallen einfach wieder innerhalb der vorgegebenen Frist zurückgeben. Auch hinsichtlich der Zahlung hat der Online-Shop einige Vorteile zu bieten. Es werden so viele Zahlungsarten angeboten, sodass Kunden besonders flexibel sind, und sich für die bevorzugte Zahlungsart entscheiden können.


Ein Online-Einkauf bietet dem Kunden doch erhebliche Vorteile im Gegensatz zu dem Einkauf im Geschäft vor Ort. Ohne Wartezeiten und ohne Stress kann über das Internet bestellt werden. Passt oder gefällt das Produkt nicht, schickt man es einfach wieder zurück.

4. Das Sicherheitsverfahren für noch mehr Sicherheit

Sicher mit Kreditkarte im Internet bezahlen, das ist gar nicht schwer. Achtet man auf die genannten Dinge wie SSL-Verfahren, Seriosität und Virenfreiheit, so ist man bereits auf der sicheren Seite. Doch es gibt ein noch sichereres Verfahren. Dieses Verfahren wird 3DSecure genannt und ist für Verbraucher das Non-Plus-Ultra an Sicherheit, wenn es um die Zahlung via Kreditkarte geht.

VerbrauchertippsDank des Verfahrens wird die Kreditkartenzahlung über das Internet so sicher und komfortabel gestaltet, wie es nur möglich ist. Wird das Verfahren angeboten, so soll gewährleistet werden, dass sowohl der Kreditkarteninhaber als auch der Online-Händler rechtmäßig am Zahlungsvorgang teilnehmen. Durch das sichere Verfahren werden die Betrugsmöglichkeiten immens reduziert. Es muss aber auch gesagt werden, dass immer ein gewisses Risiko mit dabei ist, wenn es um das Bezahlen über das Internet geht.

Das 3DSecure-Verfahren kann dann genutzt werden, wenn der Kreditkarteninhaber sich für das 3DSecure-Verfahren über die Registrierungsmethoden angemeldet hat. Wenn das so ist, dann wird während des Bezahlens die Eingabeseite der jeweiligen Bank angezeigt. Nun muss man sich als Kreditkarteninhaber mit den Zugangsdaten Passwort und Legitimationsdaten anmelden. Es wird überprüft, ob die Daten korrekt sind und dann wird auch schon die Zahlung veranlasst. Sowohl von MasterCard als auch von Visa wird ein derartiges Verfahren angeboten. Der Unterschied hierbei liegt nur im Namen. Bei der MasterCard nennt sich das Verfahren MasterCard Secure Code und bei Visa wird es als Verified by Visa betitelt.


Mit dem 3DSecure Verfahren ist man als Kunde sehr gut beraten. Es zählt zu den besonders sicheren Verfahren und trägt dazu bei, einen Missbrauch nahezu auszuschließen. Welcher Betrüger kennt schon Legitimationsdaten und Passwort einer Kreditkarte?

5. Fazit: Sicherheit geht vor

fazitGenerell ist es so, dass über das Internet viel Betrug stattfinden kann. Von daher sollte jeder Online-Shopper beide Augen und Ohren offenhalten, um nicht zum Betrugsopfer zu werden. Sicherheit geht beim Online-Shopping vor und von daher werden auch die besonderen Sicherheitsverfahren angeboten. Gibt man ein bisschen Acht und beherzigt die Sicherheitsvorkehrungen und Regelungen, dann erkennt man schnell, wenn ein Vorgang nicht mit rechten Dingen abläuft.
Jetzt zur DKB: www.dkb.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.