VisualVest Erfahrungen 2018: Günstiges Depot & nützliche Features

VisualVest Testergebnis Das Frankfurter Unternehmen VisualVest, 2015 gegründet und seit März 2016 am Markt, zählt zu den sogenannten Robo Advisors. Sein Angebot umfasst die automatisierte Verwaltung, Überwachung und Optimierung von Fondsanlagen im Kundenauftrag. Zum Einsatz gelangt dabei ein aktives Risikomanagement passiv und aktiv verwalteter Produkte. Dieser Ansatz erlaubt es VisualVest, individuelle Anlageempfehlungen auf Basis von Risikoprofil, Anlageziel und finanziellen Möglichkeiten der Anleger auszusprechen. Bei der Fondsauswahl lässt sich der digitale Vermögensverwalter von den Portfoliomanagement-Profis der Union Investment unterstützen. Kein Wunder, VisualVest selbst ist eine 100prozentige Tochter der Union Asset Management Holding und kooperiert hinsichtlich der Konto- und Depotführung mit der Union Investment Service Bank AG (USB).

VisualVest positioniert sich als transparente und einfach bedienbare Alternative zur klassischen Bankberatung. Als Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht hat sich das Unternehmen auf die Online-Vermögensverwaltung spezialisiert, bietet aber auf Wunsch auch Anlageberatungen an. Was das Angebot von VisualVest einzigartig und attraktiv macht, wie die damit verbundenen Konditionen zu bewerten sind und worauf bei Investments mit VisualVest geachtet werden sollte, das erfahren Sie im VisualVest Depot Test von Depotvergleich.com.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de

Inhaltsverzeichnis

  • 1. VisualVest Depot im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • Pro
    • Con
  • 2. VisualVest im Überblick
  • 3. Regulierung/Sicherheit bei VisualVest
  • 4. Die Konditionen von VisualVest: Unser VisualVest Erfahrungsbericht
    • Das Angebot
    • Die Gebühren
  • 5. Anlageziel definieren
  • 6. Risikoklassen
  • 7. Anlageklassen
  • 8. Depoteröffnung
  • 9. Kundensupport bei VisualVest
  • 10. Bildungsangebote und mobile Nutzung beim VisualVest Depot im Test
  • 11. Presse- und Testberichte über VisualVest
  • 12. Härtetest für VisualVest – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • 13. Fazit: Geldanlage über automatisierte Anlagestrategie

1. VisualVest Depot im Test: Pro und Contra auf einen Blick

Pro

  • geringe Mindestanlage von 500€ einmalig bzw. 25€/pro Monat bei Sparplänen
  • individuelle Geldanlage in 17 Standard-Portfolios in 7 Risikoklassen
  • gezielte, zeitsparende Nutzung aktiv und passiv verwalteter Fonds
  • deutschlandweit erster Anbieter für nachhaltige Fonds
  • Regulierung durch die BaFin
  • Verzicht auf Ausgabeaufschlag und versteckte Kosten

Con

  • kein Gemeinschaftskonto
  • keine Live-Chat-Funktion

Unser Robo Advisor Vergleich zeigt: Das Angebot von VisualVest richtet sich grundsätzlich an alle privaten Investoren, im Besonderen aber an Einsteiger und weniger vermögende Anleger. Sie profitieren neben der automatisierten Verwaltung ihrer Geldanlage mittels einer transparenten und leicht bedienbaren Online-Plattform u.a. von einer vergleichsweise geringen Mindestanlage, die den Einstieg erleichtert. Einmal eingerichtet hält sich der Aufwand zur Verwaltung des Portfolios in Grenzen: VisualVest übernimmt neben der Verwaltung auch die Überwachung und Optimierung der Anlage. Ein tagesaktuelles Monitoring ist dabei ebenso selbstverständlich wie regelmäßige Reports und automatisches Rebalancing.

VisualVest Erfahrungen von Depotvergleich.com

Die Webpräsenz von VisualVest

VisualVest verzichtet auf versteckte Kosten und Aufschläge und setzt stattdessen auf eine relativ geringe Pauschalgebühr in Höhe von 0,05% des Depotwertes pro Monat (0,6% p.a.). Das Angebot des Robo Advisors braucht sich in dieser Hinsicht hinter der Konkurrenz – ob Online oder Filialbank – nicht zu verstecken. Die Anlage erfolgt in aktiv und passiv verwalteten Fonds, was es dem Anbieter ermöglicht, auch eher renditeorientierte Produkte, die mit einem höheren Verlustrisiko einhergehen, zu realisieren. Wer das Risiko scheut, kann umgekehrt auch in Fonds investieren, die eher dem Werterhalt oder einem eher geringen Wertzuwachs dienen. Darüber hinaus ist es auch möglich, in nachhaltige Fonds zu investieren – ein Alleinstellungsmerkmal im aktuellen Marktumfeld. Sicherheit bei der Geldanlage versprechen nicht nur Expertenunterstützung der Union Investment und technische Sicherungseinrichtungen sondern auch die Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

2. VisualVest im Überblick

  • Konto- und Depotführung: Union Investment Service Bank AG (USB)
  • Jahresgebühr: pauschal 0,6% des Depotvolumens (0,05%/Monat, monatliche Berechnung)
  • Fremdkosten der Fondsgesellschaften: 0,27%-0,38% (VestFolios) bzw. 1,16%-1,79% (GreenFolios)
  • Mindestanlagevolumen: 500€ einmalig/25€ pro Monat bei Sparplänen
  • Anlage: aktiv und passiv verwaltete Fonds
  • Anlageklassen: 9
  • Risikoklassen: 7
  • Kontaktmöglichkeiten: E-Mail, Telefon, Postweg
  • Service: Servicezeiten montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de

3. Regulierung/Sicherheit bei VisualVest

VisualVest agiert als Finanzportfolioverwalter und untersteht als solcher der Aufsicht der BaFin. Dieser Status geht mit strengen, regelmäßigen Kontrollen einher um zu überprüfen, ob das Unternehmen alle damit verbundenen rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erfüllt. Der Robo Advisor selbst weist darauf hin, dass angelegtes Geld zu keinem Zeitpunkt den Besitzer wechselt – VisualVest tritt lediglich als Verwalter auf. Genau genommen läuft die Verwaltung sogar getrennt von VisualVest über die Union Investment Service Bank AG (USB). Dieser Kooperationspartner besitzt im Gegensatz zum Robo Advisor eine Bankenlizenz und ist damit in der Lage, Depots rechtssicher zu verwalten. Zur Abwicklung ist es notwendig, ein deutsches Referenzkonto anzugeben, das aus Sicherheitsgründen nachträglich ausschließlich auf dem Postweg geändert werden kann.

Unserer Erfahrung mit dem Robo Advisor zufolge zählen die bei der USB liegenden Fonds zu den sogenannten Sondervermögen. Sondervermögen sind insolvenzsicher, sie können im Falle einer Bankenpleite nicht der Insolvenzmasse zugeschlagen werden und jederzeit zu einem anderen Geldinstitut transferiert werden. Aus diesem Grund unterliegen Sondervermögen übrigens auch nicht den gängigen Einlagensicherungsfonds.

Sicherheit wird bei VisualVest großgeschrieben und so wundert es kaum, dass das Unternehmen auch technische Sicherungseinrichtungen nutzt. Zum Einsatz gelangen dabei der SSL-Verschlüsselungsstandard, das mTan-Verfahren sowie das Online-ID-Verfahren Idnow. Datenübertragungen und Geldtransfers können damit ebenso sicher abgewickelt werden wie die Registrierung. Ergänzt werden die Sicherungsmaßnahmen durch regelmäßige Checks externer Sicherheitsexperten.

VisualVest Geldanlage

Die Geldanlage bei VisualVest in nur wenigen Schritten

4. Die Konditionen von VisualVest: Unser VisualVest Erfahrungsbericht

Das Angebot

Digitale Geldanlage soll VisualVest zufolge so einfach wie möglich sein – und das schlägt sich auch im Angebot nieder. Unseren VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor zufolge werden passende Portfolios, die den Anforderungen der Anleger an Sicherheit und Rendite entsprechen, nach Erhebung der dafür erforderlichen Angaben automatisch vorgeschlagen. Grundsätzlich haben Kunden dabei die Wahl zwischen klassischen Investment-Portfolios (VestFolios) und nachhaltig orientierten Fonds (GreenFolios) – einzigartig auf dem deutschen Markt, auf dem nachhaltige Portfolios noch immer eher Nischenprodukt denn Mainstream darstellen. Je nach Erfahrungsgrad und Renditeerwartung bestehen diese Portfolios aus aktiv oder passiv verwalteten Fonds.

Übrigens: Auch wer statt einer allumfassenden Vermögensverwaltung eher eine Anlageberatung vorzieht, ist bei VisualVest an der richtigen Adresse. Investments unterliegen in jedem Fall einem regelmäßigen Monitoring und automatischem Rebalancing, um Renditeziele erreichen und einmal gewählte Risikoklassen gewährleisten zu können.

Die Gebühren

Natürlich interessierte uns im Rahmen unseres VisualVest Tests auch, welche Gebühren der Robo Advisor erhebt und welche Besonderheiten dabei zu beachten sind. Positiv fällt dabei auf, dass das Unternehmen auch in dieser Hinsicht auf einfache, transparente Lösungen setzt. Heißt konkret: Jeden Monat wird eine Servicegebühr in Höhe von 0,05% des Depotwertes berechnet, die alljährlich im Dezember fällig wird. Die Gebührenhöhe pro Jahr beläuft sich damit auf 0,6% des Depotwertes. Die Servicegebühr enthält sämtliche Leistungen des Robo Advisors, der demzufolge auf typische Kostenfallen wie Ausgabeaufschläge, Depotkosten, Limitkosten, Mindestgebühren oder Orderkosten verzichtet. Zu beachten ist, dass die Gebühr für alle Anleger in gleichem Maße gilt – eine Staffelung nach Anlagevolumen findet nicht statt. Was für kleinere Investment attraktiv klingt, kann die Rendite größerer Anlagen schon deutlich schmälern. Das Angebot eignet sich also auch in Sachen Kosten eher für Einsteiger und Kleinanleger.

Wie auch VisualVest wollen wir erwähnen, dass darüber hinaus weitere Kosten vonseiten des Fondsverwalters anfallen können, die sich nach Verwaltungsaufwand differenzieren. Der Robo Advisor gibt diese Fremdkosten mit 0,27%-0,38% für VestFolios und 1,16%-1,79% für GreenFolios an.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de

5. Anlageziel definieren

Vor einem Investment ist es grundsätzlich empfehlenswert, ein Anlageziel zu definieren – insbesondere dann, wenn die Geldanlage die individuelle Altersvorsorge ergänzen soll. Bei VisualVest erfolgt die Abfrage möglicher Ziele unserem Robo Advisor Vergleich zufolge im Rahmen der Registrierung bzw. des Fragebogens zur Risikobewertung. Anleger haben hier die Möglichkeit, entweder einen Mindest-Zielbetrag oder eine Mindest-Investmentdauer anzugeben, die Eingabe ist jedoch nicht verpflichtend.

Existiert ein Anlageziel, berücksichtigt der Robo Advisor dieses in den regelmäßigen Reports. Monitorings erfolgen auch dahingehend, ob das gesteckte Anlageziel mit dem gewählten Portfolio erreicht werden kann. Entwickelt sich ein Wert nicht wie erwartet oder ändert sich das Marktumfeld, tauschen die Anlageprofis den entsprechenden Fonds aus. Darüber hinaus werden Kunden über ihre Anlagefortschritte informiert und dahingehend beraten, ob und in welcher Form das aktuelle Portfolio verändert werden kann und soll, um das Anlageziel sicher zu erreichen oder zu übertreffen.

6. Risikoklassen

Das Risikoprofil eines Anlegers bestimmt über seine Anlagestrategie und damit natürlich auch über die Auswahl eines geeigneten Portfolios. Unsere Erfahrung mit dem Robo Advisor zeigt: VisualVest führt im Rahmen der Registrierung eine kleine Erhebung durch, auf deren Basis das individuelle Risikoprofil eines Kunden errechnet wird. Je nach Risikoprofil empfiehlt der Robo Advisor geeignete Portfolios. VestFolios sind in 7 Risikoklassen erhältlich, GreenFolios in 3 Risikoklassen. VestFolio 1 eignet sich dabei für besonders sicherheitsorientierte Anleger, die eigentlich nur einen Werterhalt anstreben, während VestFolio 7 überwiegend aus Aktien und Rohstoffen besteht, die höhere Renditen versprechen, aber auch mit größeren Kursschwankungen und höheren Verlustrisiken verbunden sind. Sicherheitsorientierte Anleger, die nachhaltig investieren möchten, entscheiden sich am besten für GreenFolio 1, das überwiegend in risikoarme Anleihen und wenige Aktien investiert. Deutlich höhere Renditen zum Preis von stärkeren Kursschwankungen verspricht dagegen GreenFolio 3, das insbesondere auf Aktien setzt – renditeträchtige Rohstoffe sind bei den nachhaltig orientierten Portfolios explizit ausgeschlossen.

VisualVest Portfolios

VisualVest bietet zwei Portfolios zur Verfügung

7. Anlageklassen

Die Anzahl der Anlageklassen wirkt sich direkt auf die Diversifikation und damit auf die Risikoklasse eines Portfolios aus. Um das Verlustrisiko zu minimieren, ist eine ausreichend hohe Anzahl an Anlageklassen unumgänglich. Bei VisualVest können Anleger in mehr als 13.000 Vermögenswerte, weltweit verteilt auf 9 Anlageklassen investieren. Zur Wahl stehen dabei

  • Aktien aus Schwellenländern
  • Aktien aus Industrieländern
  • Euro Staatsanleihen
  • Globale Unternehmensanleihen
  • Globale Staatsanleihen
  • Globale Hochzinsanleihen
  • Anleihen aus Schwellenländern
  • Geldmarkt sowie
  • Rohstoffe.

Unseren VisualVest Erfahrungen zufolge orientiert sich die Auswahl der Klassen und Produkte an der Art der Fonds. Während bei aktiv verwalteten Fonds eine Auswahl auf Basis anerkannter wissenschaftlicher Methoden (Best in Class/Best Select) erfolgt, liegt der Fokus bei der Auswahl von ETFs vor allem auf Kosten, Performance, Tracking Error und einer hohen Korrelation zwischen Fonds und abgebildetem Index. Besonders strenge Auswahlkriterien gelten bei der Auswahl der nachhaltigen Fonds. Hier orientiert sich der Robo Advisor am Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG).

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de

8. Depoteröffnung

VisualVest ist nach eigenem Bekunden eine Plattform zur digitalen Geldanlage für volljährige Privatkunden. Zur Depoteröffnung benötigen diese lediglich ein deutsches Girokonto. Darüber hinaus zeigen unsere VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor: Im Rahmen der Eröffnung über die Online-Plattform ist es notwendig, persönliche Daten wie das Alter des Anlegers, die Höhe des frei verfügbaren Kapitals und bisherige Erfahrungen mit Fonds und anderen Geldanlagen preiszugeben. Der Fragebogen erhebt alle für die Errechnung des Risikoprofils notwendigen Daten und bildet damit die Grundlage der nachfolgenden Portfolio-Empfehlungen. Der Registrierungsprozess endet mit der Angabe des Referenzkontos, über das künftig Ein- und Auszahlungen erfolgen sollen. Zur Verifizierung der Daten setzt VisualVest das Online-ID-Verfahren Idnow ein. Zu beachten ist, dass dieses auf VideoIdent basierende Verfahren eine funktionstüchtige, aktivierte Kamera voraussetzt. Eine weitere Verifikation, etwa durch das herkömmliche PostIdent-Verfahren, ist nicht erforderlich.

9. Kundensupport bei VisualVest

Beim Kundenservice setzt VisualVest auf einen guten Mix aus umfangreicher Information und klassischen Support-Angeboten. Die Webseite selbst bietet bereits umfangreiche Informationen rund um die digitale Geldanlage und die Geldanlage mit dem Robo Advisor im Besonderen. Umfangreiche FAQs beantworten die am häufigsten gestellten Fragen erschöpfend. Interessante Zusatzinformationen liefert der unternehmenseigene Blog. Spezifische Fragen beantwortet der Kundenservice via E-Mail oder Telefon werktags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr. Auch auf dem Postweg ist der Support gut zu erreichen, was besonders bei Änderungen des Referenzkontos von Bedeutung ist. Einen Video- oder Live-Chat steht jedoch nicht zur Verfügung.

10. Bildungsangebote und mobile Nutzung beim VisualVest Depot im Test

Unsere VisualVest Erfahrungen zeigen: Ein umfangreiches Schulungsprogramm ist bei den Frankfurtern zwar nicht zu finden, einige sinnvolle Bildungsangebote runden das Service-Angebot jedoch stimmig ab. So informiert die Webseite selbst ausführlich über digitale Geldanlage, aber auch über Themen rund um Fonds, Anlagestrategien und Investments. Ergänzende Informationen rund um Fondsanlagen und computergestütztes Sparen finden sich in einem kleinen Wissensbereich sowie in Form von Whitepapers bei den Presseinformationen. Aktuelle Meldungen, Trends und Analysen auf dem Unternehmensblog helfen dabei, die Theorie in der Praxis einzuordnen.

VisualVest Vorteile

Die Vorteile von VisualVest

In Sachen mobile Nutzung geht VisualVest neue Wege. Das Unternehmen setzt nicht nur auf eine transparent gestaltete, übersichtliche Webseite, die auch auf Mobilgeräten gut dargestellt wird – sondern auch auf passende Apps, die sowohl im App Store als auch bei Google Play zu finden sind. Innovativ wirkt der neueste Ansatz: Als erster Robo Advisor erlaubt VisualVest einen mobilen Zugang zu Kundendaten über die Sprachsteuerungssoftware Alexa. Transaktionen sind auf diesem Weg zwar (noch) nicht möglich, der Alexa-Zugang erlaubt es aber, Kursentwicklungen und den aktuellen Depotwert abzurufen.

11. Presse- und Testberichte über VisualVest

Obwohl VisualVest erst seit 2016 am Markt ist,häufen sich bereits Presse- und Testberichte. Dabei fällt auf: Das Angebot des Robo Advisors wird nicht nur im Zuge allgemeiner Berichterstattung auf bekannten Nachrichtenseiten wie Focus online, FAZ, Wirtschaftswoche, Heise oder Telebörse/ntv sondern auch explizit erwähnt. Im Juli 2017 war das Unternehmen zum Beispiel Gegenstand eines Berichtes des private banking magazins, das über VisualVest als Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht sowie über das Zukunftsprojekt „MeinInvest“ berichtete. Gegenstand neuerer Pressemitteilungen seit dem September 2017 auf renommierten Nachrichtenseiten wie fintechnews.ch, BankingCheck.de und Handelsblatt ist die revolutionäre Verknüpfung von digitaler Geldanlage und Alexa Sprachsteuerung.

Aber nicht nur über mediale Aufmerksamkeit darf sich der Frankfurter Robo Advisor freuen – auch in Tests stach das Angebot positiv hervor. Im großen Robo-Advisor-Test von Capital (8/2017) belegte das VisualVest-Angebot den dritten Platz. Für Platz eins reichte es in den Tests von BankingCheck.de (08/2018), EXtra Magazin (08/2018) sowie Euro am Sonntag/Deutsches Kundeninstitut (29/2017). In der Ausgabe 08/2018 überzeugte das Angebot auch die Prüfer von Ökotest, die dem Robo Advisor mit dem Prädikat „gut“ auszeichneten.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de

12. Härtetest für VisualVest – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit ist für eine Geldanlage über VisualVest erforderlich?

VisualVest ist vorrangig für unerfahrene Anleger konzipiert, was sich auch im zeitlichen Aufwand niederschlägt. Die Anlagestrategie ermittelt der Robo Advisor automatisch auf Grundlage eines kurzen Fragebogens, der bei der Registrierung ausgefüllt werden muss. Für diesen Fragebogen sowie die obligatorische Verifizierung bei VideoIdent müssen ca. 15-20 Minuten bei der Registrierung eingeplant werden. Da alle weiteren Aufgaben von der Verwaltung bis zur Optimierung automatisch erfolgen, ist kein weiterer zeitlicher Aufwand notwendig.

Der Faktor Geld: Wie viel Kapital möchten Sie anlegen?

Anlage-Einsteigern macht es der Robo-Advisor einfach. Die Mindestanlage beträgt lediglich 500€, im Vergleich zur Konkurrenz eine erstaunlich niedrige Hürde. Alternativ ist es auch möglich, regelmäßig mindestens 25€ pro Monat in Form eines Sparplans zu investieren. Nach oben gibt es keine Grenzen.

Der Faktor Rendite: Mit welchem Wertzuwachs ist zu rechnen?

Grundsätzlich richtet sich die Rendite nach der Art des Investments und der damit verbundenen Risikoklasse. Anfang 2017 veröffentlichte der Anbieter auf seinem Blog die Zahlen für 2016 – und die können sich durchaus sehen lassen. So erzielten die ausgewogenen ETF-Portfolios zwischen Mai und Dezember 2016 eine Rendite von 10,51 Prozent. Für VestFolios gibt das Unternehmen (in Abhängigkeit der Risikoklasse) Zuwachsraten von 3,42 bis 12,31 Prozent an. Aktiv verwaltete Fonds kamen auf eine Rendite von 2,28 bis 9,84 Prozent, bei GreenFolios lag sie bei 3,75 bis 5,09 Prozent.

VisualVest Presse

Auch die Presse berichtete des Öfteren über VisualVest

Der Faktor Risiko: Welche Risikoklassen gibt es – und welche passen zu Ihnen?

Insgesamt listet VisualVest 7 Risikoklassen auf, lediglich 3 sind es für nachhaltige Investments. Portfolios der Risikostufen 1 und 2 (VestFolios) bzw. 1 (GreenFolios) richten sich an eher sicherheitsorientierte Anleger, die vorwiegend einen Werterhalt statt eines Wertzuwachses im Auge haben. Für Anleger, die einen moderaten Mix aus Sicherheit und Rendite präferieren, eignen sich VestFolios der Risikoklassen 3 bis 5 oder das GreenFolio der Klasse 2. Eher für renditeorientierte Anleger eignen sich die VestFolios der Risikoklassen 6 und 7 sowie das GreenFolio der Klasse 3. Hier finden sich überwiegend Produkte, die größeren Wertschwankungen ausgesetzt sein können, allerdings auch das größte Renditepotenzial besitzen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist Ihnen der persönliche Kontakt?

Als Online-Plattform spricht VisualVest eine Klientel an, die die Vorzüge automatisierter Abläufe zu schätzen weiß und auf persönlichen Kontakt durch Berater weitgehend verzichten kann. Beratungen und Anlageempfehlungen erfolgen in der Regel automatisch. Wer bei Fragen den persönlichen Kontakt sucht, kann sich werktags zu den üblichen Bürozeiten an den Kundenservice wenden.

13. Fazit: Geldanlage über automatisierte Anlagestrategie

Transparent, bequem und sicher – so präsentiert sich VisualVest in unserem Robo Advisor Vergleich seinen Kunden. Der Robo Advisor bietet eine automatisierte Verwaltung, Überwachung und Optimierung von Fonds-Investments auf einem Niveau, das auch unerfahrenen Anlegern den Einstieg leicht macht. Aufwand und zeitlicher Aufwand sind dabei sehr übersichtlich, die Renditeversprechen attraktiv. Dabei wendet sich der Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht explizit an Privatkunden und nimmt dabei auch unerfahrene oder weniger kapitalstarke Anleger nicht aus.

Unterm Strich überzeugt VisualVest im Test mit Alleinstellungsmerkmalen wie den GreenFolios und einer Verknüpfung mit der Alexa Sprachsteuerung. Die pauschale Servicegebühr enthält bereits sämtliche Entgelte (mit Ausnahme der unvermeidlichen Fremdgebühren der Fondsgesellschaften) und gestaltet sich sehr transparent. Insgesamt eignet sich das VisualVest-Angebot besonders für Einsteiger und Kleinanleger, die eine komfortable, transparente und faire Form der digitalen Geldanlage suchen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.visualvest.de