Bitcoin könnte auf 250.000 US-Dollar ansteigen

Testsieger in der Kategorie: Krypto Broker
Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
JETZT BEIM KRYPTO BROKER TESTSIEGER ANMELDEN

Mittlerweile scheint die Korrektur beim Bitcoin endgültig beendet zu sein. Nachdem es der Kryptowährung am Montag (27. Mai 2019) fast gelungen ist, die Marke von 9.000 US Dollar zu erreichen, scheint sich die nächste Rallye anzubahnen. Insgesamt erinnert die Situation sehr stark an das Jahr 2017, als es dem Bitcoin gelang, seinen Wert innerhalb eines Monats (!) von rund 10.000 US Dollar auf knapp 20.000 US Dollar zu verdoppeln. Daher werden wir uns im Folgenden mit den möglichen Kurszielen des Bitcoin beschäftigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin durchbricht einen Widerstand nach dem anderen

Seit Februar 2019 kennt der Bitcoin nur noch eine Richtung: nach oben. So notierte die Kryptowährung zunächst noch bei rund 3.000 US Dollar. In den folgenden Wochen nahm die Aufwärtsbewegung allerdings Fahrt auf und immer mehr Anleger und Trader sprangen auf den fahrenden Zug auf. Dies hatte weitere Kursanstiege zur Folge, wodurch es dem Bitcoin gelang, einen Widerstand nach dem anderen ohne größere Probleme zu nehmen. Die einzelnen Widerstände erkennt man dabei gut, wenn man sich den längerfristigen Monats Chart der Kryptowährung betrachtet. So stellt die erste Hürde für die Bullen der Bereich um 4.000 US Dollar dar. Nachdem dieser Widerstand allerdings im April 2019 sehr dynamisch überwunden wurde, kam es zu einer regelrechten Kursexplosion.

Auch die nächsten Widerstände bei rund 5.500, 6.500 und 7.200 US Dollar konnte ohne Schwierigkeiten genommen werden. In den letzten Tagen konnte dann sogar noch der große Widerstand bei rund 8.300 US Dollar überwunden werden.

Bitcoin Kursanstieg

Bitcoin: Erstes Kursziel bei 40.000 US Dollar

Damit stellt sich die Frage, wie weit der Bitcoin in Zukunft noch steigen kann. Aufgrund der starken Dynamik ist davon auszugehen, dass die Kryptowährung mindestens ihr bisheriges Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar ansteuern wird. An diesem Punkt wird sich dann entscheiden, ob die Bullen auch diesen Widerstand durchbrechen können oder ob es zunächst zu einer größeren Korrektur kommen wird.

Sollte es den Käufern tatsächlich gelingen, das bisherige Allzeithoch nachhaltig zu überwinden, so liegt das nächste (große) Kursziel bei rund 40.000 US Dollar. Denn an der Börse kann man auf fast allen Märkten das folgende Phänomen beobachten: Wenn sich die Kurse über einen längeren Zeitraum in einem bestimmten Bereich aufgehalten haben, so kommt es früher oder später zu einem Ausbruch aus dieser „Range“. Der Ausbruch kann dabei entweder nach oben oder nach unten folgen. Für die Kurszielbestimmung geht man dabei folgendermaßen vor: Man „spiegelt“ die Range nach oben oder unten – je nachdem, in welche Richtung der Ausbruch erfolgt ist.

Bricht daher der Bitcoin aus seiner Range nach oben aus, ergibt sich als Kursziel die Marke von rund 40.000 US Dollar.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin Rallye auf 100.000 US Dollar

Auch an dieser Stelle muss der Kursanstieg des Bitcoin aber noch lange nicht beendet sein. Auch hier sind wiederum mehrere Szenarien denkbar: Im „bärischen“ Fall würde es zunächst zu einer größeren Korrektur kommen, welche die Kryptowährung durchaus wieder in den Beriech von 20.000 US Dollar führen könnte. Nach Beendigung der Korrekturphase sollte dann das neue Allzeithoch bei rund 40.000 US Dollar wieder erreicht werden. Durch das „Spiegeln“ erhält man dann als neues Kursziel den Bereich um 60.000 US Dollar.

In der „bullischen“ Variante verzichtet der Bitcoin auf eine größere Korrektur und es kommt zu einer Rallye, die immer weiter an Fahrt gewinnt. Es wäre in diesem Fall nicht unwahrscheinlich, dass die Kryptowährung die Marke von 100.000 US Dollar ansteuert und auch relativ zügig erreichen kann. An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass es dem Bitcoin im Jahr 2017 gelungen ist, sich innerhalb nur eines Monats von 10.000 US Dollar auf knapp 20.000 US Dollar zu verdoppeln.

Bitcoin Rallye

Nachfrage nach Bitcoin erhöht sich weiter

Aus charttechnischer Sicht bietet der Bitcoin daher aktuell noch ein sehr großes Kurspotenzial. Auch die fundamentalen Daten stützen dieses Ergebnis. So wird der Bitcoin auch für institutionelle Anleger zunehmend interessanter: Es besteht ein großer Bedarf dafür, die Portfolios weiter diversifizieren und sich damit breiter aufzustellen.

Dies hat vor allem zwei Ursachen: Zum einen besteht beim Bitcoin nicht die Gefahr der Inflation, da die Menge an Bitcoin begrenzt ist. Man muss daher nicht befürchten, dass eine Zentralbank durch das „Drucken“ von Geld den Wert des bereits vorhandenen Geldes immer weiter verwässert.

Zum anderen korreliert der Bitcoin nicht mit anderen Asset Klassen. Dazu ein Beispiel: Wenn der Kurs des Währungspaares Euro / US Dollar sinkt, so hat dies in der Regel steigende Kurse beim DAX zur Folge (und umgekehrt). Dagegen ist dies beim Bitcoin nicht der Fall. Daher kann man die Kryptowährung sehr gut dazu nutzen, um das Risiko in seinem Depot weiter zu streuen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Aus fundamentaler Sicht sogar 250.000 US Dollar möglich

Insgesamt kann man daher eine immer weiter steigende Nachfrage nach Bitcoin beobachten. Einen deutlichen Schub dürfte die Kryptowährung in der Zukunft noch dadurch erhalten, dass der Handel mit Bitcoin ETF möglich sein wird. Aktuell ist dies noch nicht der Fall, jedoch dürfte es sich dabei nur noch um Wochen oder Monate handeln. Ein solcher Schritt wird die Nachfrage nach Bitcoin nochmals deutlich erhöhen, weshalb Experten davon ausgehen, dass die Kryptowährung in diesem Fall auf über 250.000 US Dollar steigen könnte.

Da es bisher noch keine Bitcoin ETF gibt, ist es im Moment immer noch am einfachsten, mit der Kryptowährung als CFD zu handeln. Wer möchte, kann das Trading mit dem Bitcoin CFD dabei auf dem kostenlosen Demokonto von eToro ausprobieren. Auf diesem Konto steht einem ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung, um den Handel mit dem Bitcoin zu trainieren. Für eToro spricht dabei vor allem auch das gute Schulungsangebot, welches einem dabei hilft, das Trading zu erlernen und sein Wissen zu erweitern.

Bitcoin mobil handeln

Fazit: Bitcoin bietet weiterhin großes Kurspotential

Depot TestWie gezeigt, ist der Bitcoin in den vergangenen Wochen bereits massiv gestiegen. Allerdings bietet die Kryptowährung nach wie vor ein sehr großes Kurspotenzial. So fühlt man sich insgesamt sehr stark an das Jahr 2017 erinnert, in welchem der Bitcoin massiv gestiegen ist und immer neue Hochs erreichen konnte. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Kryptowährung ihr bisheriges Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar ansteuern wird. Aufgrund der momentanen Dynamik wäre es auch nicht erstaunlich, wenn der Bitcoin relativ schnell die Marke von 40.000 US Dollar erreichen würde. Wer den Handel mit dem Bitcoin dabei einmal selbst auszuwählen möchte, kann dazu das kostenlose Demokonto von eToro nutzen. Dort stehen einem 10.000 Euro an virtuellem Kapital zur Verfügung, um das Trading mit dem Bitcoin zu trainieren und um sich an die starken Kursbewegungen zu gewöhnen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Testsieger in der Kategorie: Krypto Broker
Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
JETZT BEIM KRYPTO BROKER TESTSIEGER ANMELDEN