Wie können Sie Ihre Kreditkarte kündigen?

Kreditkarte kündigen leicht gemacht – mit unseren Tipps

Kreditkarte kündigenEs gibt viele verschiedene Gründe dafür, die Kreditkarte zu kündigen: Ein anderer Anbieter hält besser Konditionen bereit, man legt Wert auf eine bestimmte Zusatzleistung, man benötigt die Kreditkarte nicht mehr oder man ist mit dem alten Anbieter nicht mehr zufrieden – dies sind nur wenige der potenziellen Gründe für eine Kündigung der alten Kreditkarte. Wenn auch Sie eine Kündigung in Erwägung ziehen, finden Sie hier sämtliche Informationen, die Ihnen von Nutzen sein können, wenn Sie Ihre Kreditkarte kündigen möchten.
CTA_kreditkarte_Barclaycard

Fakten zur Kündigung einer Kreditkarte:

  • Beachten Sie die Kündigungsfrist Ihrer Kreditkarte
  • Kündigen Sie bei Ihrer Bank – nicht bei der Kreditgesellschaft (VISA, MasterCard,…)
  • Kündigen Sie Ihre Kreditkarte unbedingt schriftlich
  • Im Kündigungsschreiben müssen unbedingt bestimmte Angaben vorhanden sein

1. Worauf müssen Sie vor der Kündigung achten?

FAQsIn erster Linie sollten Sie vor Ihrer Kündigung darauf achten, dass Sie beim richtigen Unternehmen kündigen: Eine Kreditkarte wird stets beim herausgebenden Kreditinstitut gekündigt – nicht bei der Kreditgesellschaft! Das bedeutet, dass Sie Ihre Kündigung nicht direkt an VISA, MasterCard, Diners Club oder American Express richten (sofern Sie Ihre Kreditkarte nicht tatsächlich direkt von einem dieser Anbieter bekommen haben), sondern dass Sie sich stattdessen an die Bank wenden, die Ihnen Ihre Kreditkarte herausgegeben hat.

Neben dem korrekten Ansprechpartner sollten Sie zudem auch die Laufzeit sowie die Kündigungsfrist Ihrer Kreditkarte vor der Kündigung beachten: Während die meisten Kreditkarten mit einer Laufzeit von einem Jahr verbunden sind, gilt dies bei anderen Karten nur innerhalb des ersten Jahres – daraufhin können Kreditkarten oft auch monatlich gekündigt werden. Informieren Sie sich diesbezüglich am besten direkt bei Ihrem Anbieter, indem Sie die AGBs und insbesondere das Kleingedruckte Ihres Vertrages studieren oder sich einfach direkt an den Kundensupport wenden.

 

Kreditkartenvergleich auf netbank.de

Vergleich der beiden Netbank MasterCards


Vor der Kündigung sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass Sie beim richtigen Ansprechpartner kündigen. Dieser ist nämlich in der Regel nicht die Kreditgesellschaft, sondern die ausgebende Bank. Darüber hinaus sollten Sie sich im Vorfeld genau über Ihre Kündigungsfristen informieren, um möglichst effizient kündigen zu können.

2. Vorlage für ein Kündigungsschreiben

Damit Sie möglichst wenig Zeit dafür aufbringen müssen, Ihre Kreditkarte zu kündigen, versorgen wir Sie hier direkt mit einem möglichen Kündigungsschreiben, in welches Sie lediglich die benötigten Daten eintragen müssen. Dazu gehören folgende:

  • Name
  • Anschrift
  • Kreditkartennummer
  • Gültigkeitsdatum der Karte

Vorname, Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Ort, Datum

Kreditartenanbieter
Anschrift
PLZ Ort

Kündigung meiner Kreditkarte(n)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist zum xx.xx.xx folgende Kreditkarte(n):

Kreditkartennummer 1

(Kreditkartennummer 2)

Bitte transferieren Sie die anteilige Rückerstattung der Jahresgebühr auf das Ihnen bekannte Girokonto.

Zudem bitte ich um eine schriftliche Bestätigung des Eingangs und der Wirksamkeit dieser Kündigung.

Die mir überlassene(n) Karte(n) werde ich nach Ablauf der Kündigungsfrist vernichten / dem Schreiben belegen.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift


Es muss gar nicht schwer sein, eine Kreditkarte zu kündigen. Denken Sie einfach daran, Ihren Namen, Ihre Anschrift, die Kreditkartennummer und das Gültigkeitsdatum der Kreditkarten in der Kündigung anzugeben – ansonsten können Sie einfach eine Kündigungsvorlage wie unsere nutzen, wenn Sie Ihre Kreditkarte kündigen möchten.

3. Was tun nach der Kündigung?

ChecklisteMit der Absendung Ihres Kündigungsschreibens ist die Kündigung Ihrer Kreditkarte leider noch immer nicht komplett abgeschlossen, denn auch nach der Kündigung der Karte gibt es noch immer einige wichtige Aufgaben für Sie.

  1. Hinterlegte Zahlungsdaten löschenWurde die Kreditkarte gekündigt, darf sie selbstverständlich nicht mehr für Zahlungen verwendet werden. Im Idealfall zerschneidet man sie direkt nach Ablauf der Gültigkeit, um eine versehentliche Verwendung zu vermeiden. Daraufhin sollte man seine Kontoinformationen prüfen, um sicherzustellen, dass Restschulden beglichen und eventuell übriges Guthaben zurücküberwiesen wurden.
  2. Restliches Guthaben? Überweisen lassen!Sollte man noch über Guthaben verfügen, das auf die Kreditkarte geladen wurde, sollte man dieses selbstverständlich auf sein Konto zurücküberweisen. Kann man dies nicht selbst erledigen, sollte man in der Kündigung eventuell eine Bankverbindung angeben, auf welche das restliche Guthaben bis zum Kündigungszeitpunkt überwiesen werden soll.
  3. Kreditkarte vernichtenIn den Vertragsunterlagen wird in der Regel festgelegt, was mit einer Kreditkarte nach der Kündigung geschehen soll. Einige Unternehmen verlangen vom Kunden, dass dieser die Kreditkarte zurückschickt – das Unternehmen stellt somit sicher, dass die Kreditkarte nicht weiter benutzt wird. In diesem Fall sollte die Kreditkarte vor der Absendung der Kündigung trotzdem zerschnitten werden, um einen Missbrauch durch Dritte zu verhindern. Anderen Anbietern genügt es hingegen schon, wenn der Kunde Ihnen versichert, die Kreditkarte zu vernichten, sobald sie Ihre Gültigkeit verliert.

Nach der Kündigung haben Kreditkartenbesitzer noch immer drei wichtige Aufgaben zu erledigen, ehe sie ihre Kreditkarte für immer ad acta legen können: Man muss zunächst sicherstellen, dass alle offenen Rechnungen beglichen und das restliche Guthaben zurücküberwiesen wurde, bevor man die hinterlegten Zahlungsdaten löschen und die Kreditkarte letztendlich vernichten kann, indem man sie entweder zurück an den Anbieter sendet oder man sie zerschneidet, wodurch sie unbrauchbar wird.

4. Kreditkarte kündigen: Kundenfreundliche Alternativen

umzugSie waren mit den Konditionen Ihres alten Anbieters nicht zufrieden und sind nun auf der Suche nach einem kundenfreundlicheren Kreditkartenunternehmen? Dann sollten Sie in erster Linie unseren Vergleich nutzen, um sich direkt für die Kreditkarte zu entscheiden, die perfekt zu Ihren individuellen Anforderungen passt. Zuvor möchten wir Ihnen hingegen eine Auswahl der kundenfreundlichsten Anbieter aus unserem Test präsentieren, die sicher auch für Sie etwas im Angebot hat:

Bei 1822direkt erwartet den Kunden eine Kreditkarte mit kostenfreier Bargeldversorgung im europäischen Ausland – perfekt für den nächsten Urlaub!

Auch American Express gehört nicht ohne Grund zu den bekanntesten Kreditkartenanbietern der Welt: Die populäre Kreditkarte überzeugt durch zahlreiche Angebote und Zusatzleistungen, von denen Kunden sowohl im Urlaub als auch im Alltag profitieren können.

Seit Ihrer Gründung im Jahre 1968 konnte Barclaycard ihr Angebot stetig erweitern, weshalb bei dem beliebten Unternehmen mittlerweile zahlreiche verschiedene Kreditkarten für unterschiedliche Zielgruppen verfügbar sind.

Barclaycard bringt zahlreiche verschiedene Kreditkarten mit

Barclaycard überzeugt durch ein umfangreiches Angebot

Die easyCredit Card überzeugt indes durch einen besonders hohen Kreditrahmen von bis zu 15.000 Euro und ermöglicht dem Kunden darüber hinaus eine flexible Rückzahlung, die sich durch eine Vielzahl an verschiedenen Vorteilen auszeichnen kann.

Indes punktet die HypoVereinsbank im Test besonders durch ihr umfangreiches Angebot: Neben der HBV ReiseCard Gold ist hier auch die HVB MasterCard, die FC Bayern MasterCard und die HBV Visa Card verfügbar.

Sollten Sie hingegen auf der Suche nach einer Prepaid Kreditkarte für sich selbst oder für Ihre Kinder sein, werden Sie sicher bei der Targobank fündig, die sogar Kreditkarten zum Aufladen im Angebot hat.


In unserem Vergleich konnten sich einige besonders kundenfreundliche Anbieter herauskristallisieren, die allesamt durch verschiedene Vorteile überzeugen: Während Barclaycard und die HypoVereinsbank ein besonders umfangreiches Angebot mitbringen, überzeugt die easyCredit Card durch einen hohen Kreditrahmen von bis zu 15.000 Euro, 1822direkt punktet im Urlaub mit einer kostenlosen Bargeldversorgung, Targobank bietet praktische Prepaid Kreditkarten und American Express hat zahlreiche Angebote und Zusatzleistungen vorzuweisen.

Fazit: Es ist nicht schwer, die Kreditkarte zu kündigen

fazitWenn Sie Ihre Kreditkarte kündigen möchten, sollten Sie in erster Linie die Kündigungsfristen Ihres Anbieters beachten und darüber hinaus sicherstellen, dass Sie sich an das richtige Unternehmen wenden – Ihr Ansprechpartner ist in diesem Fall nämlich die herausgebende Bank. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, können Sie sich eine Kündigungsvorlage zunutze machen, die Sie lediglich mit den wichtigsten Angaben wie Name, Anschrift, Kreditkartennummer und Gültigkeitsdatum versehen müssen, bevor Sie die letzten Aufgaben im Zusammenhang mit Ihrer Kreditkarte erfüllen können.
CTA_kreditkarte_Barclaycard