ayondo im Test: Social Trading Erfahrungen

ayondo Testergebnis Die NextGFI ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Zug (Schweiz), deren Beteiligungen ihren Fokus auf Finanzdienstleistungen und Internet haben. 2009 gegründet und 2010 an der Berner Börse notiert, finanziert sich die Gesellschaft nahezu ausschließlich aus Eigenkapital. Nach eigenen Angaben investiert die Gesellschaft in Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen im Bereich Technologie und Finanzdienstleistungen, wozu auch die ayondo GmbH (Sitz: Frankfurt am Main) mit ihrer Social Trading Plattform ayondo 3.0 und ayondo markets (angeschlossener Broker mit Sitz in London) gehört.

Ayondo bietet privaten aktiven Anlegern die Möglichkeit, ein Portfolio mit Watchlist, Demo- oder Livekonto zu erstellen und Tradern zu folgen, die ihre Anlagestrategien auf der Plattform teilen. Damit verfügt der Kunden durch ayondo über die Möglichkeit günstig, transparent und auch bereits ab einem kleinen Startkapital in verschiedene Strategien ausgewählter Trader zu investieren. Genauso gut kann der Kunde aber auch selbst Trader werden und davon profitieren, dass andere seinen Anlagestrategien folgen. Ayondo verfügt über eine BaFin-Zulassung.

Im Folgenden finden Sie den vollständigen ayondo-Test von Depotvergleich.com: Wir berichten Ihnen von guten und schlechten Erfahrungen mit ayondo!

Anbieter sortieren nach
Min. Einsatz EUR/USD
oder
Konto ab
auswählen!
Platz 1
Anbieterinformationen
eToro
  • Regulierung: CySEC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex
Min. Einsatz EUR/USD
25,00 €
Konto ab
200 €
Platz 2
Anbieterinformationen
Tradeo
  • Regulierung: CySEC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex
Min. Einsatz EUR/USD
5,00 €
Konto ab
250 €
Platz 3
Anbieterinformationen
Zulutrade
  • Regulierung: CySEC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex
Min. Einsatz EUR/USD
5,00 €
Konto ab
50,00 €
Detailinformationen
Sitz und RegulierungKosten für KopierenWeitere KostenWo kaufen (Börse oder nur beim Broker)Funktionen (Kopieren, Folgen, Diskutieren)Demokonto mit Social Trading Funktion?Handelsgüter (Forex, CFD, Aktien, Anleihen…)Vergütung für kopierte TraderMindesteinzahlungService und besondere Angebote
ayondo
London (FCA-Regulierung), Niederlassung in Frankfurt (BaFin-Registirerung über DonauCapital Wertpapier AG)KeineFinanzierung über Spread, z.B. DAX 2,5 Punkte, Rollinggebühren beim Halten über NachtDirekt bei ayondoKopierenJaForex, Aktien, Indizes, RohstoffeJa nach Level 1 bis 5 $ je generiertem Lot1000 €Trading-Akademie, Blog, Telefon-Support

JETZT BEIM SOCIAL TRADING TESTSIEGER GKFX ANMELDEN: www.gkfx.de

Inhaltsverzeichnis

  • ayondo im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: ayondo
  • Regulierung / Einlagensicherung bei ayondo
  • Die Konditionen von ayondo: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Demo-Konto / Live-Konto
  • Die Handelsplattform von ayondo im Test
  • So können bei ayondo Top-Trader gefunden werden
  • Service dank Demokonto kostenlos testen
  • Top-Trader werden und Geld verdienen
  • Schulungsangebot und Service bei ayondo im Test
  • Ein- und Auszahlungen bei ayondo
  • Testberichte zum Angebot von ayondo: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • Härtetest für ayondo – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: Erfolgreichen Tradern ab 1000€ Mindesteinzahlung folgen
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu ayondo

ayondo im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • kostenloser Zugriff auf Top-Trader
  • Top-Trader bei ayondo handeln CFDs
  • Kapitalschutz mit Loss Protection
  • keine weiteren Gebühren (für Performance oder ähnliches)
  • Portfolio kann aus bis zu 5 Top-Tradern bestehen
  • innovative Trader-Bewertung durch 5 Karriere-Stufen
  • automatische Ausführung von Trades

CON

  • frühere Partnerbroker können nicht mit ayondo 3.0 genutzt werden
  • 1000 Euro Startkapital nötig zur Eröffnung des Kontos

gebuehrenAyondo bietet privaten Anlegern die Gelegenheit, Top-Tradern und deren Anlagestrategien zu beobachten, zu verfolgen und in diese zu investieren. Das ganze ist kostenlos und beinhaltet die Möglichkeit des Kapitalschutzes, des auf dem ayondo-Konto befindlichen Kapitals. Es fallen keine Gebühren für Plattform oder Performances an. Das Portfolio bei ayondo kann aus bis zu 5 Top-Tradern bestehen. Das Portfolio hat also eine überschaubare Größe und kann eine sinnvolle Auswahl von Tradern mit verschiedenen Trading-Strategien widerspiegeln. Die innovative Beurteilung der Trader durch 5 verschiedene Karriere-Stufen, die für die Follower sichtbar sind, macht das Investieren transparent. Wer bereits früher mit ayondo gehandelt hat, bevor der angeschlossene Broker ayondo markets gegründet wurde, muss mit seinem Konto entweder dorthin umziehen oder eine ältere Version von ayondo benutzen.

Optimales ayondo Portfolio zusammenstellen leicht gemacht

Optimales Portfolio zusammenstellen leicht gemacht

Im Überblick: ayondo

  • Wertpapierkonto: kostenlos
  • Mindesteinlage: 1000 Euro Startkapital
  • Software: ayondo 3.0 und ayondo markets benötigt keine Software, sondern kann bequem browserbasiert genutzt werden
  • Service: Kontaktformular auf der Webseite sowie telefonische Hotline Mo-Fr von 9:00 bis 18:00 Uhr

JETZT BEIM SOCIAL TRADING TESTSIEGER GKFX ANMELDEN: www.gkfx.de

Regulierung / Einlagensicherung bei ayondo

RegulierungAyondo verfügt über die Zulassung der BaFin (Haftungsdach), macht sich die Trades seiner Top-Trader zu Eigen und verteilt sie automatisiert an viele Kunden. Die Trader brauchen somit keine eigene BaFin-Zulassung, die Einlagen der Follower sind unter dem Haftungsdach geschützt.

Ayondo markets ist von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen, unterliegt deren Aufsicht und wird durch das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) geregelt. Im Schadensfall wird ein Fehlbetrag bis zu einer Höhe von £ 50.000 gezahlt. Ayondo markets hat sich dem Ziel verschrieben, die Richtlinien der FCA buchstäblich und dem Sinn nach zu folgen. Zusätzlich würde die FSCS die Kunden kompensieren, falls ayondo markets seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen können sollte. Eine große Neuerung in diesem Jahr stellt der Verzicht ayondos auf die Nachschusspflicht dar. Zusätzlich hat der CFD und Social Trading Broker eine Extraversicherung abgeschlossen, die Kundengelder nun sogar bis 500.000 GBP absichern.

ayondo Social Trading

Die Konditionen von ayondo: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Demo-Konto / Live-Konto

erfahrungen_schreibenDie ayondo-Konten sind beide kostenlos und es lohnt sich für den Kunden mit dem 15 Tage gültigen Demo-Konto das ayondo-Angebot zu testen, um festzustellen, ob das Angebot zu seinem Trading-Verhalten passt. Im Live-Konto benötigt der Kunde eine Mindesteinlage von 100 Euro als Startkapital um Top-Tradern zu folgen. Es entstehen für den Kunden keine weiteren Kosten, wie etwa Performance-Gebühren. Ayondo erhält eine Kommission direkt vom Partnerbroker, die dann mit dem Top-Trader geteilt wird, so dass eine Win-Win-Situation für Unternehmen, Trader und Follower entsteht. Ein wichtiges weiteres Feature ist die Loss Protection, die eingestellt werden sollte, wenn der Kunde einen bestimmten Teil seines Konto-Vermögens schützen möchte. Die Handelsplattform ist bei ayondo browserbasiert und damit von überall her zugängig.

ayondo Konto in nur wenigen Schritten

In nur wenigen Schritten zum ayondo Konto

Die Handelsplattform von ayondo im Test

Die eingesetzte Handelssoftware ist bei der Wahl des Brokers von entscheidender Bedeutung. Schließlich werden alle späteren Ordererstellungen hierüber durchgeführt. Ayondo setzt als innovative Anbieter in diesem Bereich vor allem auf eines: Übersichtlichkeit. Schon nicht registrierte Nutzer finden auf der Website des Brokers alle wichtigen Funktionen auf den ersten Blick. Sinnvolle Menü- und Unterpunkte informieren über alle wichtigen Funktionen der Handelsplattform.

Nach der Eröffnung eines Handelskontos steht dann die komplette Software zur Verfügung, die vollständig webbasiert läuft. Das eigene Portfolio dient dabei als zentraler Ausgangspunkt für das weitere Trading. Hierüber können Trader ausgewählt werden, denen später gefolgt werden soll. Per einfachem Drag & Drop können Nutzer andere Anleger in ihr persönliches Portfolio ziehen. Der Broker berechnet dann automatisch, wie hoch die Performance der gewählten Trader in den vergangenen Wochen war. Zusätzlich wird ein Durchschnittswert für das komplette Portfolio erstellt. Das hilft bei der Entscheidung, ob den ausgewählten Tradern dann auch tatsächlich gefolgt werden sollte.

Wer sich nicht direkt entscheiden möchte, ob einem Trader gefolgt wird, kann die Watchlist von ayondo nutzen. Sie funktioniert so, wie bei anderen Finanzprodukten auch: Trader beobachten einen bestimmten Wert über einen längeren Zeitraum und analysieren deren Entwicklung. Fällt die Analyse positiv aus, kaufen Anleger den Wert anschließend. Bei ayondo ist die Watchlist nur insofern anders gestaltet, dass keine Werte, sondern andere Trader beobachtet werden.

So können bei ayondo Top-Trader gefunden werden

Wer langfristig erfolgreich an den Finanzmärkten agieren möchte, sollte sich bei der Auswahl der Finanzprodukte ausreichend Zeit lassen. Sie ist essenziell und sollte vom Broker möglichst stark unterstützt werden.

Das gilt umso mehr im Bereich des Social Trading, ist hier doch die Unsicherheit vieler Anleger noch recht hoch. Ayondo bietet seinen Kunden daher zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, um Top-Trader zu finden, denen anschließend gefolgt wird. Alle Trader lassen sich beispielsweise nach der Anzahl der Follower, dem erzielten Gewinn, der Volatilität oder den pro Monat durchgeführten Trades sortieren. Über eine Detailsuche ist es zudem möglich, bestimmte Filter zu erstellen. Mehr als 15 Optionen können genutzt werden, um passende Trader zu finden. Die Suche läuft dabei technisch immer stabil und filtert die Händler binnen Sekundenbruchteilen.

Ist ein passender Trader gefunden, können Nutzer diesen kopieren. Dabei müssen jedoch nicht alle Positionen übernommen werden, die der Top-Händler eröffnet. Beispielsweise können Nutzer einstellen, nur bestimmte Basiswerte zu kopieren. Zudem können sowohl geringere als auch höhere Einsätze getätigt werden als es der andere Trader vorsieht.

Aktuell arbeitet ayondo an einem weiteren nützlichen Tool. In Zukunft soll es möglich sein, andere Follower zu beobachten. Diese können ihre zusammengestellten Portfolios – bestehend aus anderen Tradern – hochladen und für die Community zugänglich machen. Das soll neue Ideen für erfolgreiche Portfoliozusammenstellungen liefern.

Service dank Demokonto kostenlos testen

Weil die Idee des Social Trading noch neu ist, können Trader den Service von ayondo unverbindlich testen. Ein Demokonto kann in wenigen Minuten eröffnet und anschließend direkt genutzt werden. Dazu steht Nutzern virtuelles Geld zur Verfügung, dessen Verlust sich nicht auf das eigene Konto auswirkt. Insgesamt 15 Tage lang kann so unter realen Bedingungen gehandelt werden. Danach müssen sich Anleger entscheiden, ob sie ein Livekonto bei ayondo eröffnen möchten. Alle im Demokonto genutzten Portfolios können abgespeichert und anschließend auch im Livekonto getradet werden. Bereits ein Klick reicht dann aus, um das Portfolio zu handeln.

Top-Trader werden und Geld verdienen

Ayondo ist nicht nur für Follower interessant, sondern auch für Trader, denen gefolgt wird. Sie erhalten Prämien, wenn sie eine möglichst hohe Anzahl an Followern dazu bewegen, Positionen zu eröffnen. Bezahlt wird anteilig am Umsatz der Follower.

Um Top-Trader zu werden, müssen Nutzer nur einen einzigen Mausklick ausführen – zumindest ist dann das öffentliche Trading-Profil aktiviert. Bei ayondo können anschließend insgesamt fünf verschiedene Karrierestufen erklommen werden. Für den Aufstieg müssen möglichst viele Follower gewonnen und erfolgreiche Trades abgeschlossen werden.

Ayondo bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten, das persönliche Trading-Profil möglichst reichweitenstark zu gestalten. Allen voran steht das eigene Profilbild, das anderen Tradern in der Suche direkt angezeigt wird. Zudem ist es möglich, die eigene Handelsstrategie detailliert zu erläutern. Follower können sich so ein Bild davon machen, ob der Anleger wirklich über das nötige Fachwissen verfügt.

Schulungsangebot und Service bei ayondo im Test

Der Broker ist stets daran interessiert, seinen Nutzern Möglichkeiten zur Weiterbildung zur Verfügung zu stellen. Über entsprechende Menüpunkte klärt ayondo beispielsweise grundsätzliche Fragen zum Social Trading. Auch die Handelsplattform und deren vielfältige Funktionen werden näher erläutert. Über Chancen und Risiken sowie das Unternehmen selbst finden Trader ebenfalls ansprechendes Lernmaterial in Form von Fachtexten.

Über die Social Trading Plattform selbst sind allerdings keine Videos oder Webinare verfügbar. Dazu müssen Kunden des Brokers direkt auf die Hauptwebsite des Unternehmens gehen. Hier werden unter dem Punkt „Wissen“ bevorstehende Webinare für alle Kunden des Brokers aufgeführt. Mehrmals pro Woche befassen sich die Experten von ayondo mit verschiedensten Themen rund um die Finanzmärkte. So werden etwa aktuelle Marktanalysen durchgeführt oder spezielle Trading-Tools erklärt.

Ein- und Auszahlungen bei ayondo

Wer Geld auf sein Konto bei ayondo einzahlen möchte, kann dazu zwei Zahlungsmittel nutzen. Die Einzahlung für das Social Trading erfolgt dabei ebenfalls nicht über die Plattform selbst, sondern die Haupt-Website des Brokers. Neben der herkömmlichen Banküberweisung können Nutzer Kapital per Kreditkarte auf ihr Handelskonto transferieren. Bezahldiente wie PayPal, GiroPay oder WebMoney sind bei ayondo nicht verfügbar. Das hängt mit den strengen Geldwäschebestimmungen zusammen, welche die britische Regierung erlassen hat. Aber auch ohne Online-Bezahldienste lässt sich das Handelskonto schnell auffüllen. Wer die Banküberweisung nutzt, muss rund fünf Tage auf sein Geld warten. Per Kreditkarte kann die Transaktion schon innerhalb von zehn Minuten abgeschlossen werden, wobei dann 2 % der Einzahlungssumme als Gebühr fällig werden.

Auszahlungen lassen sich ebenfalls ausschließlich auf Bankkonten oder Kreditkarten durchführen. Das jeweilige Zahlungsmittel muss dabei mindestens schon einmal für eine Einzahlung genutzt worden sein. Auch dabei greifen wieder die strengen Mechanismen der britischen FCA.

Testberichte zum Angebot von ayondo: Erfahrungen aus Presse & Internet

FAQsUnter http://www.derivate-magazin.de/index.php?action=show_news&nid=1246 findet sich ein Artikel zum Social Trading, der Einsteigern ergänzend weiterhelfen kann. Besonders praktisch sind die 10 Social Trading Regeln am Ende des Artikels, wo Ayondo auch hervorgehoben wird, denn bei ayondo werden die Trader nach Erfahrung in fünf Karrierestufen eingeteilt. Auf Erfahrungswerte der Trader zu achten sei ein ebenso gutes Kriterien bei der Auswahl der Trader, denen man folgt, wie deren Performance an sich.

Härtetest für ayondo – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

VerbrauchertippsDer Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Je nachdem wieviel Zeit Sie aufwenden können, um sich mit dem komplexen System Wertpapierhandel auseinanderzusetzen, sollten Sie nach den zu Ihren Anforderungen am besten passenden Tradern suchen.

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

Bei ayondo können Sie bereits ab einem Startkapital von 100 Euro mit dem Investieren beginnen. Dabei profitieren Sie prozentual von der gleichen Rendite, wie Investoren mit größeren Investitionssummen.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Aktiendepot?

Machen Sie sich bewusst, welche Rendite sie anstreben, welches Risiko Sie bereit sind einzugehen und wie es um Ihren Zeithorizont beschaffen ist. Suchen Sie nach denjenigen Tradern, die Ihren diesbezüglichen Anforderungen am ehesten gerecht werden.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

Die Top-Trader, denen Sie bei ayondo folgen können, handeln mit CFDs, also mit riskanten Produkten. Das sollte Ihnen bei der Entscheidung, einem Trader zu folgen bewusst sein. Gleichzeitig bietet ayondo CFDs ausschließlich auf sehr liquide Werte an. Dazu zählen die gängigsten Währungspaare, Aktienindizes, Anleihen, Rohstoffe und sehr große und liquide Aktien (keine Nebenwerte).

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Den persönlichen Kontakt zu ayondo können Sie per Kontaktformular, Mail oder telefonisch börsentäglich von 9:00 bis 18:00 Uhr suchen.

Fazit: Erfolgreichen Tradern ab 1000€ Mindesteinzahlung folgen

Die ayondo GmbH mit der Social Trading Plattform ayondo 3.0 ist Teil der schweizerischen NextGFI, hat ihren Sitz jedoch in Frankfurt und wird durch die BaFin beaufsichtigt. Bei ayondo können Anleger ein Portfolio mit Watchlist sowie ein Demo- oder Livekonto erstellen und haben die Möglichkeit, Top Tradern zu folgen. Für die Kontoeröffnung ist zwar ein Startkapital von 1000 Euro erforderlich, allerdings entstehen keine weiteren Gebühren, sodass Kunden kostenlos Zugriff auf professionelle Trader haben. Gleich nach der Anmeldung können Kunden bei ayondo in die Strategien ausgewählter Trader investieren oder aber selbst Strategien teilen. Der Anbieter ermöglicht zudem die automatische Ausführung von Trades und es bedarf keiner Software, da das Social Trading bei ayondo browserbasiert erfolgt.

zum Anbieter GKFX

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu ayondo

erfahrungen_schreibenHaben Sie ayondo 3.0 oder ayondo markets schon ausprobiert? Folgen Sie bereits Top-Tradern und profitieren von deren Strategien? Oder haben Sie andere Erfahrungen, die Sie gern mit den Lesern von Depotvergleich.com teilen möchten? Dann schreiben uns jetzt!

Unsere Bewertung
Broker:
ayondo
Bewertung:
31star1star1stargraygray

8 thoughts on “ayondo im Test: Social Trading Erfahrungen

  1. Copytrader

    In Ihrem Artiekl sollte ganz klar daraufhingewiesen werden das bei Ayondo im Forexhandel Nachschusspflich besteht.

    Wie im EUR/CHF fall gesehen, kann es dazu kommen das man seinen Account auslöscht, darüberhinaus anfallende kosten und minusbeträge fordert Ayondo vom kunden ein…. man kann Haus und Hof verlieren!!!!!

    Besonder anbieter von socialtrading sollten Ihre Kunden hierbei schützen, es gibt andere anbieter bei dehnen man nie mehr als das eingezahlte geld riskiert. (das schlagwort social-/copytrading lockt menschen an die sich diesem Risiko nicht bewusst sind… Ayondo wird hier seiner Verantwortung und VErsprechung seine Kunden zu schützen nicht gerecht.

    Reply
    1. Reimdun

      Danke Copytrader für den Hinweis. Für mich kommt aus technischer Sicht nicht in Frage. Selbst jquery wird von Goolge-CDN geladen, anstatt von der Urheber-CDN. Dazu Google-Tagmanager … Nein, da nutzt jemand zu bedenkenlos Google-Dienste auf Nutzer-Kosten. Oder handelt sich bei ayondo um einen Google-Dienst?

      Reply
    2. André

      Danke für den Hinweis. Gibt es eine Alternative, wo man nicht „Haus und Hof“, sondern maximal sein Invest verlieren kann?

      Reply
  2. LadySteffi

    Hallo danke für denn hin weiß wenn ich das lese wird mir schlecht.Wollte mich an melden hier aber da melde ich , mich hier nicht an danke. MFG Steffi

    Reply
  3. Markus

    Negativer Guthabenschutz
    FxPro-Kunden profitieren von negativem Guthabenschutz, der verhindert, das ihr Guthaben unter Null fällt und zwar auf eigene Kosten von FxPro.

    Reply
  4. Stefan

    Viel zuwenig Händler die wissen was Sie tun, zwar werben viele mit langjähriger Erfahrung aber handeln ohne SL oder reagieren auf einen Trendwechsel, halten dann Positionen ewig offen um ihre Statistik zu schön zu halten anstatt mit geringen Verlusten zu leben…

    es ist fast unmöglich 5 gute Händler die aktiv traden zu finden, da gibt es auf Etoro/Zulutrade deutlich bessere Möglichkeiten

    teste alle 3 nun seid 4 Monaten

    mfg

    Reply
  5. Andreas

    Ich habe mich bei ayondo angemeldet als typischer Follower. Beim Demokonto wurden Gewinne verbucht. Also habe ich vorsichtig mal 1.000€ einbezahlt und bin den TopTRadern gefolgt. Zuerst mal kurz runter auf 990€ dann wieder rauf auf 1020€. Dann gings rapide abwärts in der Nacht auf 750€, dann blieb es stabil und letzte Woche innerhalb von Stunden auf 520€ runter. Mein StopLoss ist bei 500€ und die letzten 20 € dauern auch nicht mehr lange.
    Interessant ist allerdings, dass ich bis zu 5 Tradern folgte und alle von den 5 in meiner Verlustphase bei weitem nicht den Verlust verbuchten. Theoretisch, müsste ich nach der Portfoliekurve mit ca. 7% im Plus sein als Summe der Ergebnisse „meiner“ Trader. Ich bin aber tatsächlich 48% im Minus und das finde ich nicht so prickelnd.

    Reply
  6. Heinz

    Mittlerweile besteht keine Nachschusspflicht mehr bei ayondo. Kundengelder sind geschützt und zusätzlich kann jeder Follower seine LossProtection individuell einstellen, sodass jeder Follower selbst bestimmt wieviel er maximal bereit ist zu verlieren.
    @Andreas, wenn du schreibst dass du unverhältnismäßig viel verloren hast, hast du vermutlich auch zu hoch gehebelt. Als Follower sollte man TopTrader nicht zu stark hebeln, möglichst nur 1:1 folgen. Wenn deine Volatilität als Follower bei einem 1000 Euro Account in wenigen Tagen um 30-50% schwankt, hast du offensichtlich den Hebel zu hoch eingestellt. Du musst immer bedenken dass du dadurch bei Verlusten auch überproportional an den Verlusten partizipierst und nicht nur an den Gewinnen. TopTrader sind wie Aktien, die ein Follower mit in sein Depot nimmt. Ich kann Aktien 1:1 nachbilden oder auch durch entsprechende Produkte hebeln. Ein Follower partizipiert an der Chance, muss das Risko aber nach seinen individuellen Wünschen selbst begrenzen, er ist derzeit eigentlich ehr Portfoliomanager.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.