24option Mindesteinzahlung: Lassen Sie die Fakten für sich sprechen

Um den Verwaltungsaufwand zu minimieren, verlangen nahezu alle Anbieter im Binäre Optionen Broker Vergleich eine Mindesteinzahlung. 24option ist hier keine Ausnahme – und verlangt sogar etwas mehr Geld als viele Konkurrenten. Ein Nachteil muss das nicht sein.

Inhaltsverzeichnis

  • 24option Erfahrungen in Stichpunkten
  • 24option Mindesteinzahlung ab 100 Euro
  • Gibt es Höchstlimits?
  • Wie sicher ist der Geldverkehr auf 24option?
  • Fazit zur 24option Mindesteinzahlung

24option Erfahrungen in Stichpunkten

  • Mindestens 100 Euro
  • Unterschiede nach Einzahlungsart
  • Höchstgrenzen für Zahlungsarten
Die besten 24Option Alternativen

24option Mindesteinzahlung ab 100 Euro

Verbrauchertipps

Obgleich sich durchaus Gewinne erzielen lassen, ist der Handel auch stets mit einem Risiko verbunden. Wer sich dessen bewusst ist und sich für den Handel bei 24option entscheidet, muss zunächst eine Mindesteinzahlung vornehmen. Mindestens 100 Euro müssen Trader einzahlen: Damit liegt der Broker im oberen Durchschnittsbereich. Für Banküberweisungen liegt die Grenze mit 1.000 Euro sogar deutlich höher, denn diese Zahlungsart ist mit einem besonders hohen Verwaltungsaufwand verbunden.

Anstelle von Euro können auch RUB und CHF als Kontowährung gewählt werden, wobei Trader bedenken sollten, dass diese Währung nach einmaliger Auswahl nicht mehr zu ändern ist.

Eine höhere Einzahlung als 100 Euro kann aber sinnvoll sein, denn zusätzliche Kontomodelle wie das Gold Konto ab 5.001 Euro Einzahlung bieten attraktive Extras. Wichtigstes Plus ist eine kostenlose Abhebung im Monat, beim Standard-Konto ist nur eine Auszahlung über die gesamte Laufzeit kostenfrei.

Gibt es Höchstlimits?

gebuehren

Es gibt nicht nur eine 24option Mindesteinzahlung, es gibt zudem Höchstgrenzen. Per Sofortüberweisung können nur maximal 2.000 Euro am Tag eingezahlt werden. Für Kreditkarten gilt ein Tageslimit von bis zu 10.000 Euro und ein Monatslimit von 40.000 Euro, hinzukommen natürlich unter Umständen niedrigere persönliche Limits.

Für andere Einzahlmöglichkeiten können die Limits vor einer Überweisung beim Support erfragt werden, es gibt hier gewisse Spielräume.

Wie sicher ist der Geldverkehr auf 24option?

sicherheit24option nutzt die üblichen Sicherheits- und Verschlüsselungsverfahren für die Ein- und Auszahlung. Trotzdem sollten Kunden bei Auszahlungen die angegebene Transaktionsnummer notieren, bei Problemen kann die Zahlung dann anhand dieser Nummer nachverfolgt werden.

Somit ist der Geldverkehr mit 24option nicht wesentlich unsicherer als beim Onlinebanking oder der Verwendung von Kreditkarten an sich. Ein Restrisiko lässt sich beim Onlinezahlungsverkehr natürlich nie komplett ausschließen.

Fazit zur 24option Mindesteinzahlung

Mit 100 Euro verlangt 24option etwas mehr als einige Konkurrenten. Allerdings dürften die meisten Trader ohnehin höhere Beträge einzahlen. Eine kostenlose Überweisung pro Monat gibt es sogar erst ab über 5.000 Euro, bei niedrigeren Beträgen ist nur die allererste Abhebung kostenlos. Neben Mindesteinzahlungen gibt es bei einigen Zahlungswegen auch Obergrenzen.

Jetzt beim Testsieger anmelden: www.iqoption.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.