Liqid Erfahrungen 2018: von passgenauen Anlagestrategien profitieren

LIQID Testergebnis Der Finanzdienstleister Liqid bietet die digitale Vermögensverwaltung für wohlhabende Kunden an. Seit 2015 nutzen Anleger den Service des Unternehmens, um möglichst schnell und einfach ein stark diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Das Besondere: Liqid bestimmt das Risikoprofil des Anlegers vollautomatisch über einen wissenschaftlich fundierten Test. Anschließend wird dem Kunden direkt eine Anlagestrategie präsentiert, die auf günstigen ETFs basiert. Dadurch sollen hohe Kostenvorteile gegenüber der klassischen Anlageberatung erzielt werden.

Seinen Sitz hat das Unternehmen in Berlin, weshalb es entsprechend von der deutschen BaFin reguliert wird. Allerdings werden die Kundengelder selbst nicht direkt bei Liqid verwaltet, sondern auf Depots der Deutschen Bank. Dadurch entsteht ein hohes Maß an Sicherheit, ist die Bank doch freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V und zählt zu den größten Kreditinstituten der Welt.

zum Anbieter Liqid

Inhaltsverzeichnis

  • Liqid im Test: Vor- und Nachteile des Anbieters auf einen Blick
    • Pro
    • Contra
  • Im Überblick: Das Angebot von Liqid
  • Die Konditionen und Services im Liqid Erfahrungsbericht
    • Die Regulierung und Einlagensicherung von Liqid
    • Kosten und Gebühren im Liqid Test
    • Ein- und Auszahlungen bei Liqid
  • Liqid Erfahrungen zu den Handelsoptionen: Unterschiedliche Strategien für jeden Anleger
    • ETFs und Diversifikation als Basis der Strategien
    • Einheitliches Konzept mit dem nötigen Spielraum
  • Kein Bonus bei Liqid
  • Liquid Erfahrungsbericht zur Plattform: Übersichtliche Aufbereitung der Daten
  • Kundenservice von Liqid im Test: Top-Service
  • Zusatzangebote bei Liqid: Kein Demokonto vorhanden
  • Liqid Steuern und Freistellungsauftrag
  • Erfahrungsberichte zum Angebot von Liqid: Positive Stimmen aus Presse & Internet
  • Liqid Test – die Bewertung des Dienstleisters: Was erwartete Sie mit diesem Anbieter?
  • Härtetest für den digitalen Vermögensverwalter Liqid – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: Digitaler Vermögensverwalter für wohlhabende Kunden

Liqid im Test: Vor- und Nachteile des Anbieters auf einen Blick

Pro

  • Diversifizierte Geldanlage binnen weniger Minuten
  • Verschiedene und passgenaue Anlagestrategien
  • Günstige Verwaltungskosten
  • Persönliche Betreuung
  • Hohe Sicherheit durch EU-Regulierung

Contra

  • Kontoeröffnung erst ab 100.000 Euro möglich
  • Keine Sparpläne verfügbar

VerbrauchertippsDie generelle Kontoeröffnung bei Liqid ist unkompliziert über das Internet möglich. Im Anschluss hieran beantworten Anleger die Fragen der automatisierten Handelssoftware, um das Risikoprofil erstellen zu lassen. Hierauf aufbauend macht der Broker direkt einen Vorschlag für das Investment. Der Neukunde kann dann frei entscheiden, ob er in dieses Portfolio investieren möchte.

Größter Nachteil bei Liqid: Das Unternehmen richtet sich mit seinem Service ausschließ an vermögende Personen. Mindestens 100.000 Euro müssen angelegt werden, andernfalls ist die Kontoeröffnung nicht möglich. Relativierend muss hinzugefügt werden, dass sich hierdurch Spezialisierungsvorteile ergeben. Unser Liqid Test zeigt, worin diese bestehen.

LIQID Webseite

Die LIQID Webseite im Überblick

Im Überblick: Das Angebot von Liqid

  • Name des Finanzdienstleisters: Liqid
  • Internetauftritt: www.liqid.de
  • Jahr der Gründung: 2015
  • Regulierung: BaFin
  • Währung des Depots: Euro
  • Höhe der Mindesteinzahlung: 100.000 Euro
  • Ein- und Auszahlung: Banküberweisung
  • Einzahlungsbonus: kein Bonus
  • Demokonto im Angebot: Nein
  • Support: Telefon, Mail, Livechat

Die Konditionen und Services im Liqid Erfahrungsbericht

Die Regulierung und Einlagensicherung von Liqid

Seinen Hauptsitz und Gründungsort hat Liqid in Berlin. Somit übernimmt die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Regulierung des Unternehmens. Allerdings verfügt Liqid über keine eigene Bankenlizenz. Aus diesem Grund kooperiert der Finanzdienstleister mit der deutschen Bank, wo die Gelder der Kunden auf separaten Konten verwaltet werden. Hierdurch wird die Sicherheit weiter gefördert:

    • EU-Einlagensicherung

Die Deutsche Bank hat ihren Hauptsitz in Frankfurt. Entsprechend fallen alle Kundengelder unter die gängigen EU-Regularien zur Einlagensicherung. Bis zu einem Betrag von 100.000 Euro ist das Kapital vollständig abgesichert.

    • Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Zusätzlich ist die Bank freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Hierüber sind Einlagen von Kunden in einem äußerst hohen Maße abgesichert. Die genaue Höhe bemisst sich am derzeitigen Stand des Eigenkapitals der Deutschen Bank.

    • Segregation

Kundengelder und Unternehmensvermögen werden getrennt voneinander verwahrt. Dadurch haben Gläubiger selbst im Insolvenzfall von Liqid oder der Deutschen Bank keinerlei Zugriff auf die Depots.

  • Zuständige Aufsichtsbehörde: BaFin
  • Depots werden extern bei der Deutschen Bank geführt
  • Einlagensicherung über EU-Regularien und freiwillige Mitgliedschaft der Deutschen Bank

zum Anbieter Liqid

Kosten und Gebühren im Liqid Test

Auch bei der digitalen Vermögensverwaltung sollten Anleger insbesondere auf die Kostenseite achten. Bei Liqid fallen hier generell zwei Ausgabenpunkte an:

    1. Verwaltungspauschale

Hierbei handelt es sich um die Kosten, welche direkt für den Service des Finanzdienstleisters anfallen. Sie bemessen sich prozentual am Depotvolumen.

    1. Produktkosten

Liqid investiert das Kapital von Kunden bewusst in kostengünstige ETFs. Diese verursachen deutlich geringere laufende Kosten als herkömmliche Fonds. Dennoch müssen Anleger einen kleinen Teil des Depotvolumens pro Jahr an die Emittenten der Fonds bezahlen.

Weitere Gebühren kommen auf Anleger nicht zu. Kontoführung, Online-Übersicht des aktuellen Vermögensstandes und die Weiterentwicklung der Anlagestrategien sind vollständig im Service enthalten.

Wie hoch die jeweiligen Kosten ausfallen, ist von der Strategie abhängig, für die sich der Anleger entscheidet. Die Möglichkeiten:

  • Liqid Index: Verwaltungspauschale von 0,15 Prozent; Produktkosten von 0,27 Prozent
  • Liqid Global: Verwaltungspauschale von 0,50 Prozent; Produktkosten von 0,25 Prozent
  • Liqid Select: Verwaltungspauschale von 0,90 Prozent; Produktkosten von 0,86 Prozent

Bei besonders hohen Einlagen kann es bei den beiden letztgenannten Strategien zu Senkungen der Verwaltungspauschale kommen. Möglich ist eine Reduktion auf 0,25 Prozent (Global) bzw. 0,60 Prozent (Select). Grundsätzlich zählt der Anbieter damit zu den günstigsten Vermögensverwaltern überhaupt. Selbst die aktiv gemanagte Strategie verursacht deutlich weniger Kosten als bei vielen Konkurrenten. Möglich sind diese geringen prozentualen Verwaltungspauschalen auch dadurch, dass bei Liqid hohe absolute Einzahlungen gefordert werden.

  • Günstige Handelskonditionen, die abhängig von der gewählten Strategie sind
  • Verwaltungspauschale zwischen 0,15 und 0,90 Prozent
  • Produktkosten von 0,25 bis 0,86 Prozent
LIQID Leistungen

Die Leistungen von LIQID im Überblick

Ein- und Auszahlungen bei Liqid

umzugDie Kontoeröffnung bei Liqid läuft vollständig über das Internet ab. Nachdem sich Anleger für eine Strategie entschieden haben, geben sie ihr Investitionsvolumen an. Anschließend wird das Geld auf das Depot überwiesen. Andere Zahlungsmittel stehen hierfür aufgrund des hohen Mindestanlagebetrags nicht zur Verfügung.

Auszahlungen sind unseren Liqid Erfahrungen nach immer möglich. Allerdings rät der Anbieter klar davon ab, Liquidität aus langfristigen Anlagestrategien zu ziehen. Wer dennoch Kapital auszahlen lässt, kann hierfür ebenfalls nur die Banküberweisung nutzen. Nach rund fünf Werktagen befindet sich das Geld auf dem eigenen Konto. Soll das komplette Depot gekündigt werden, müssen Anleger die zweiwöchige Kündigungsfrist einhalten.

  • Ein- und Auszahlungen per Banküberweisung
  • Es kann jederzeit über Kapital verfügt werden
  • Komplette Kündigungen mit 2-wöchiger Frist

zum Anbieter Liqid

Liqid Erfahrungen zu den Handelsoptionen: Unterschiedliche Strategien für jeden Anleger

erfahrungen_schreibenLiqid ist kein klassischer Broker. Vielmehr setzt das Unternehmen auf die digitale Vermögensverwaltung mittels Handelsrobotern. Schon seit Jahren werden automatisierte Strategien und Programme von institutionellen Anlegern wie Banken verwendet. Neu am Konzept von Liqid ist nur, dass die Handelsroboter jetzt auch für wohlhabende Privatinvestoren verfügbar sind. Die Geldanlage läuft dabei nach einem standardisierten, aber gleichzeitig vielversprechenden Muster ab:

  1. Anleger nehmen an einem wissenschaftlich fundierten Test teil. Hierin werden Fragen zum Anlagehorizont, der generellen Vermögenssituation und der Risikoaversion beantwortet.
  2. Auf dieser Basis ermittelt der Handelsroboter automatisch das Risikoprofil des Anlegers. Dies ermöglicht es wiederum, eine individuelle Handelsstrategie zu erstellen.
  3. Die Strategie wird dem Anleger umfassend präsentiert. Hierzu zählen etwa Renditeerwartungen, verwendete Finanzprodukte und der Zeithorizont.
  4. Entscheidet sich der Anleger für die Investition, kann direkt ein Depot eröffnet werden. Andernfalls ist es möglich, eigene Anpassungen an der Strategie vorzunehmen.

ETFs und Diversifikation als Basis der Strategien

vorlage_musterLiqid setzt bei der Geldanlage auf ein bewährtes Konzept. Das Kapital von Kunden soll möglichst breit auf die Märkte gestreut werden, um langfristig für mehr Rendite zu sorgen. Gleichzeitig sichert das Unternehmen die Portfolios so gegen Wertschwankungen in einzelnen Branchen oder Ländern ab.

Möglich ist dieses hohe Maß an Diversifikation dadurch, dass Liqid für die beiden passiv verwalteten Anlagestrategien ausschließlich ETFs verwendet. Diese Indexfonds bestehen wiederum aus einer Vielzahl von Einzelwerten. Beispielsweise bilden sie die Wertenwicklung großer Indizes wie des DAX oder Dow Jones ab. Auch Eigenzusammenstellungen sind möglich. Neben dem Höchstmaß an Diversifikation bieten ETFs den großen Vorteil, dass sie äußerst kostengünstig sind. Müssen Anleger bei aktiv verwalteten Fonds schnell 1 bis 3 Prozent an Kosten befürchten, bewegen sich die Gebühren bei ETFs im Bereich von 0,1 bis 0,5 Prozent.

Über die ETFs investieren Anleger bei Liqid in folgende Finanzprodukte:

    • Aktien

Je mehr Risiko der Anleger im Portfolio haben möchte, desto höher ist der Anteil an Aktien. Auch innerhalb der Klasse differenziert Liqid weiter. So finden sich beispielsweise sowohl Wertpapiere großer Unternehmen wie Google oder Apple als auch Papiere aus den Emerging Markets in den Strategien wieder.

    • Anleihen

Anleihen bilden hingegen die Basis für die Sicherheit. Investiert wird vornehmlich in sichere Staatsanleihen, aber auch Unternehmensanleihen werden über ETFs erworben.

    • Rohstoffe

Im Gegensatz zu vielen anderen automatisierten Vermögensverwaltern nimmt Liqid auch Rohstoffe in die Portfolios mit auf. Der Grund: Durch die hohen Kapitalstöcke der Anleger ist es nicht tragisch, dass sich Öl, Gold und Co. recht volatil entwickeln.

    • Hedgefonds

Zu Hedgefonds haben private Kleinanleger kaum einen Zugang, über Finanzdienstleister wie Liqid allerdings schon.

    • Cash

Um auf neue Marktsituationen reagieren zu können, hält Liqid ein gewisses Maß an Liquidität für seine Kunden bereit. Hierüber ist es möglich, Umschichtungen vorzunehmen – auch wenn die Strategien eigentlich passiv verwaltet werden.

    • Währungen

Auch der Handel mit Devisen findet nur bei wenigen digitalen Vermögensverwaltern statt. Spekulationen erfolgen bei Liqid sowohl über Investments in ausländische Wertpapiere als auch über direkte An- und Verkäufe von Währungen.

zum Anbieter Liqid

Einheitliches Konzept mit dem nötigen Spielraum

FAQsBei Liquid erfolgt die Vermögensverwaltung nach einem standardisierten Muster. Zunächst entscheidet sich der Anleger für eine langfristige Aufteilung seines Portfolios. In unserem Liqid Testbericht wird deutlich, dass der Anlageprozess damit aber noch nicht abgeschlossen ist. Anschließend sorgen Marktbewegungen zwangsweise dafür, dass sich die Portfoliozusammensetzung verändert. Sofern Aktien– und Anleiheanteile zu stark vom Zielwert abweichen, schichtet Liqid automatisch und kostenfrei um.

  • Unkomplizierter Anlageprozess
  • Diversifikation und ETFs bilden die Basis für die Anlagestrategien
  • Automatische Überwachung der Portfoliozusammensetzung
LIQID Anlagestrategien

Die LIQID Anlagestrategien im Überblick

Kein Bonus bei Liqid

Zahlreiche Online-Broker offerieren ihren Neukunden Willkommensgeschenke. Auch digitale Vermögensverwalter bieten beispielsweise pauschale Eröffnungsprämien oder den Erlass der ersten Depotabrechnungen an. Unseren Liqid Erfahrungen nach verzichtet der Finanzdienstleister vollständig auf derlei Aktionen, weil die Kosten ohnehin äußerst gering ausfallen.

Liquid Erfahrungsbericht zur Plattform: Übersichtliche Aufbereitung der Daten

Weil Liqid kein klassischer Broker ist, benötigen Anleger keine hochmoderne Handelsplattform. Schließlich übernimmt das Unternehmen die komplette Verwaltung des Kapitals. Dennoch lassen sich die wichtigsten Funktionen über das Portal wahrnehmen:

  • Aktueller Wert des Depots
  • Entwicklung des Werts im Zeitablauf
  • Einzahlungen und Auszahlungen

Wer genauere Analysen seines Portfolios durchführen lassen möchte, kann jederzeit Kontakt zum Broker aufnehmen. Unseren Liqid Erfahrungen nach versendet das Unternehmen dann detailliertere Informationen über bisherige Entwicklungen.

  • Funktional aufgebaute Website
  • Wichtige Funktionen wie Depotstand, Entwicklung und Zahlungen direkt verfügbar

Kundenservice von Liqid im Test: Top-Service

SteuerObwohl Liqid ein vergleichsweise günstiger Vermögensverwalter ist, leidet der Service hierunter nicht. Im Gegenteil. Jeden Werktag können die Mitarbeiter des Finanzdienstleisters zwischen 09:00 und 18:00 Uhr kontaktiert werden. Dies ist sowohl per E-Mail als auch über einen Livechat und per Telefon möglich.

Der Broker beantwortet dabei nicht nur Fragen zum organisatorischen Ablauf der Geldanlage, sondern geht auf alle Probleme von Neu- und Bestandskunden ein. Denn gerade aufgrund der hohen Investitionssummen bestehen von Kundenseite aus einige Detailfragen.

  • Kundensupport per E-Mail, Telefon und Livechat
  • An Werktagen zwischen 08:00 und 19:00 Uhr erreichbar
  • Kompetente und persönliche Ansprechpartner

zum Anbieter Liqid

Zusatzangebote bei Liqid: Kein Demokonto vorhanden

Auch beim Thema Demokonto gilt, das dieses bei einem digitalen Vermögensverwalter praktisch überflüssig ist. Schließlich sorgen die Software bzw. das dahinterstehende Team für die Depotverwaltung. Aber: Liqid informiert seine Kunden umfangreich über die Strategien, Renditeerwartungen und Besonderheiten. Insofern erhalten Anleger genau die Informationen vom Finanzdienstleister, die ihnen sonst ein Demokonto liefern würde.

  • Es existiert kein Liqid Demokonto, weil keines benötigt wird
LIQID Informationsangebot

LIQID bietet ein umfassendes Informationsangebot an

Liqid Steuern und Freistellungsauftrag

In Deutschland gilt für alle Anleger, dass sie die Kapitalertragssteuer zahlen müssen. Es ist dabei irrelevant, ob die Rendite aus Aktien, Fonds oder Finanzderivaten stammt. Alle Einkünfte aus der Geldanlage müssen versteuert werden. Dabei liegt die Kapitalertragssteuer selbst bei 25 Prozent, hinzu kommen allerdings noch Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag. Insgesamt fällt somit eine Steuerlast von 30 Prozent an. Allerdings existiert ein Freibetrag, auf den keinerlei Steuern bezahlt werden müssen:

  • 801 Euro für Alleinstehende
  • 1.602 Euro für Ehepaare

Wer die Beträge für seine Anlage bei Liqid nutzen möchte, muss einen entsprechenden Freistellungsauftrag erteilen. Hierzu stellt Liqid selbst leider keine Formulare zur Verfügung. Ein Anruf beim Support dürfte aber ausreichen, um die Beantragung in die Wege zu leiten. Alternativ kann ein vorgefertigtes Muster aus dem Internet verwendet werden, um die Freistellung bei Liqid zu beauftragen.

VerbrauchertippsIm bisherigen Liqid Testbericht ist bereits deutlich geworden, dass der Finanzdienstleister aus Deutschland stammt. Auch die Deutsche Bank, bei der die Depots geführt werden, ist in der Bundesrepublik ansässig. Aus diesem Grund führt das Unternehmen die Kapitalertragssteuer direkt ab. Alle steuerpflichtigen Ausschüttungen werden direkt mit der Steuer belastet, so dass der Verwaltungsaufwand für Anleger stark gesenkt wird.

Wichtig: Sofern Anleger ihre Anteile bei Liqid wieder verkaufen oder das komplette Depot löschen, sollten sie sich vorher mit dem Finanzdienstleister auseinandersetzen. Es gilt zu klären, ob und wenn ja welche Gewinne der Anleger nach Schließung des Kontos selbst versteuern muss.

  • Freistellungsauftrag kann erteilt werden
  • In der Regel (!) automatische Abführung der Steuer

Erfahrungsberichte zum Angebot von Liqid: Positive Stimmen aus Presse & Internet

Mit vergleichsweise großem Interesse wurde der Start von Liqid in der Presse aufgenommen. Insbesondere renommierte Internetportale und alteingesessene Zeitungen berichteten über das Unternehmen. Fortlaufend finden sich neue Artikel über den innovativen Finanzdienstleister, welche die aktuelle Situation von Liqid analysieren. Nachzulesen sind diese unter anderem auf/in:

  • FAZ
  • Gründerszene
  • ARD Börse
  • Die Welt
  • Handelsblatt
  • Wirtschaftswoche

Der grundsätzliche Tenor ist dabei äußerst positiv. Kritik gibt es wenn überhaupt für die hohe Einzahlungssumme. Allerdings weist auch die Fachpresse daraufhin, dass sich Liqid mit seinem Angebot bewusst an vermögende Anleger richtet. Es soll echte Konkurrenz für große Vermögensverwalter geschaffen werden, die noch auf dem herkömmlichen – und meist recht teuren Wege – beraten.

zum Anbieter Liqid

Liqid Test – die Bewertung des Dienstleisters: Was erwartete Sie mit diesem Anbieter?

Liqid richtet sich mit seinem Angebot an vermögende Anleger. Diese profitieren beim Unternehmen insbesondere von den geringen Kosten, die teils unter 1 Prozent pro Jahr liegen. Selbst die aktive Verwaltung des Kapitals schlägt nur mit rund 1,5 Prozent an Kosten zu Buche. Dennoch zeugen die Strategien von hoher Qualität:

  • Investition in verschiedene Finanzprodukte
  • Breite Streuung des Kapitals auf unterschiedlichste Märkte und Branchen
  • Regelmäßige Anpassung des Portfolios

Auf lange Sicht erzielen Anleger durch den Service des Finanzdienstleisters voraussichtlich attraktive Renditen. Zumal sich die Strategien individuell auf Basis der eigenen Risikoaversion anpassen lassen.

LIQID Service

Der FAQ Bereich von LIQID

Härtetest für den digitalen Vermögensverwalter Liqid – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

ChecklisteFaktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Durch die vorgefertigten Strategien übernimmt der Broker die komplette Arbeit für Sie. Dennoch können Sie sich selbstverständlich umfangreich über die Strategien informieren. Sie müssen aber keine Anpassungen vornehmen oder aktive Finanzentscheidungen treffen.

Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

Bei Liqid müssen Sie mindestens 100.000 Euro auf das Depot einzahlen, um mit dem Handel beginnen zu können. Sofern Sie sich für die aktiv gemanagte Strategien interessieren, sind sogar 250.000 Euro notwendig.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

Mit Ausnahme von Finanzderivaten setzt die Handelsstrategie auf alle gängigen Finanzprodukte. So handeln Anleger durch Investitionen auch mit Rohstoffen oder Währungen. Über die Angabe des eigenen Risikoprofils lässt sich das Risiko aber entsprechend anpassen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Grundsätzlich setzt Liqid auf eine digitale Vermögensverwaltung. Anleger sollen möglichst eigenständig entscheiden, in welche Strategie sie investieren. Dadurch lassen sich die Kosten für beide Seiten auf ein Minimum senken. Aber: Weil bei Liqid hohe Summen verwaltet werden, bietet der Finanzdienstleister hervorragende Supportmöglichkeiten. Per Telefon, Livechat oder E-Mail kann Kontakt zum persönlichen Berater aufgenommen werden.

Fazit: Digitaler Vermögensverwalter für wohlhabende Kunden

fazitLiqid ist ein innovatives Finanzunternehmen, das wohlhabende Privatpersonen bei der Verwaltung und Vermehrung ihres Vermögens unterstützt. Das funktioniert vollautomatisch über vorgefertigte Handelsstrategien, die dem Anleger vor allem Kostenvorteile bescheren. Aber auch im Hinblick auf Rendite und Individualität kann Liqid überzeugen. So ist es möglich, ein eigenes Risikoprofil erstellen zu lassen, auf dessen Basis der Roboter dann entsprechend in Aktien, Anleihen und Co. investiert.

Kerngedanke ist dabei immer, für ein möglichst hohes Maß an Diversifikation im Portfolio zu sorgen. Dadurch können Anleger alle Marktchancen nutzen, müssen sich aber gleichzeitig nicht vor Branchenkrisen oder Schwächephasen bestimmter Wirtschaftsräume fürchten.

zum Anbieter Liqid