TRADE.com Erfahrungen: Bitcoin auf CFDs handeln

Trade.com Testergebnis TRADE.com steht für Trading wann immer, wo immer und wie immer Kunden dies durchführen möchten. Diese TRADE.com Erfahrungen haben wir auch gemacht. Der Broker bietet den Handel mit vier Kryptowährungen auf CFDs mit einem Hebel von 1:2. Dazu gehören Bitcoin, Litecoin, Dash sowie Ethereum. Außerdem stehen weitere Vermögenswerte, wie Aktien, Devisen sowie ETFs zur Auswahl. Gehandelt wird auf einem der vier Echtgeld-Konten, welche ab 100 USD nutzbar sind. Auch für ambitionierte Anleger gibt es eine separate Lösung: das Platin-Konto. Ebenso vielfältig wie die Konten und Finanzinstrumente sind es auch die Schulungsmaterialien, wenngleich sie nicht allen Kunden zur Verfügung stehen. Abgewickelt wird der Handel über den bekannten MetaTrader 4 und den WebTrader. Wie der Broker in weiteren Kategorien im TRADE.com Test abschneidet, zeigen unsere Erfahrungen.

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • TRADE.com im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Angebot von TRADER.com
  • TRADE.com im Test – Der Kryptobroker im Portrait
  • Regulierung und Einlagensicherung bei TRADE.com
    • Datenschutzrichtlinien
  • Die Konditionen von TRADE.com: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Übungskonto
    • Vier verschiedene Echtgeld-Konten
    • Service von TRADE.com
  • 2 Handelsplattformen für Krypto-Handel
    • TRADE.com Erfahrungen mit dem WebTrader
    • App für Smartphone und Tablets
  • TRADER.com mit umfangreichem Bildungsangebot
    • Ergänzende Tools
  • TRADE.com Test: Ein- und Auszahlungen ohne Kosten
    • Keine Auszahlung auf Drittkonten
  • Testberichte zum Angebot von TRADE.com: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • Härtetest für TRADE.com: Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
    • Der Faktor Zeit: Gibt es ein Demokonto?
    • Der Faktor Geld: Kann ich mich für den Krypto-Handel weiterbilden?
    • Der Faktor Rendite: Welche Kryptowährungen werden angeboten?
    • Der Faktor Risiko: Sind die Kryptowährungen reguliert?
    • Der Faktor Mensch: Sind die Einlagen und die Daten bei TRADE.com sicher?
  • Fazit: Krypto-CFDs ab 100 USD Einlage handelbar
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu TRADE.com
    • RobertB

TRADE.com im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • Vier Kryptowährungen: Bitcoin, Litecoin, Dash sowie Ethereum
  • verschiedene Kontomodelle, auch für VIP-Kunden
  • Übungskonto kostenlos nutzbar
  • Hebel variabel
  • CySEC lizenzierte Anbieter
  • mobiler Handel über App möglich

CON

  • Schulungsangebot nicht für Basic-Kunden

Das Schulungsangebot ist zwar vielseitig verfügbar, aber nicht für alle Kontomodelle. Basic-Kunden könne beispielsweise die Seminare und weitere Tools nicht nutzen. Erst ab dem Classic-Konto stehen die Seminar-Angebote sowie ein persönlicher Konto-Manager zur Verfügung. Platin-Kunden können sogar von einem Premium-Kundensupport profitieren.

Im Überblick: Angebot von TRADER.com

  • Handelsplattform: WebTrader, MetaTrader 4, Apps für mobilen Handel
  • handelbare Märkte: Währungen, Anleihen, Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktien, ETFs, Indizes
  • kostenloses Demokonto
  • Mobile Trading Apps für Android und iOS
  • Zahlreiche Tools, u. a. Trading Central für Platin-Kunden
  • Ordertypen: Limit Buy, Limit Sell, Market Order, Take Profit, Stoploss
  • maximaler Hebel: 1:300
  • max. Hebel bei Kryptowährungen: 1:2
  • Spread EUR/USD: ab 1 Pips
Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

TRADE.com im Test – Der Kryptobroker im Portrait

Die Erfahrungen mit TRADE.com zeigen, dass verschiedene Basiswerte für den Handel bereitstehen. Dazu gehören neben den Kryptowährungen (Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Dash):

Die Auswahl der handelbaren Kryptowährungen kann sich im Vergleich zu anderen Brokern sehen lassen, wenngleich sie nicht zu den umfangreichsten gehört. Generell ist der Handel bei den Kryptowährungen bis zu einem maximalen Hebel von 1:2 möglich. Bei anderen Finanzinstrumenten liegt er indes bei 1:300. Die Auswahl bei den Finanzinstrumenten ist ebenso umfangreich. Bei den Devisen können Anleger aus den Majors, Minors und sogar Exoten wählen. Dazu gehören beispielsweise CHF/PLN oder EUR/CZK. Die Kryptowährungen werden wahlweise gegen USD oder EUR gehandelt. Allerdings ist der Handel gegen EUR nur bei Litecoin möglich. Bitcoin, Dash und Ethereum werden ausschließlich gegen USD gehandelt.

Trade.com Kryptowährungen

Handeln sie bei Trade.com Kryptowährungen auf einen Klick

Regulierung und Einlagensicherung bei TRADE.com

Der Broker TRADE.com ist ein Brand von Leadcapital Markets Ltd mit Sitz auf Zypern. Dadurch ist das Unternehmen durch die Cyprus Securities and Exchange Commission reguliert. Die brokereigenen Geldmittel und die Geldmittel der Kunden werden auf verschiedenen Konten getrennt voneinander verwahrt. Prinzipiell beträgt der Einlagenschutz 20.000 Euro pro Kunde im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Brokers. Eine freiwillige erweiterte Einlagensicherung gibt es nicht.

Datenschutzrichtlinien

Wichtig ist beim Broker auch die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien. Diese besagen beispielsweise, dass die erhobenen Kundendaten nur für interne Zwecke genutzt werden. Ein Weiterverkauf an dritte Parteien ist nicht vorgesehen. Der Datentransfer findet ausschließlich über eine gesicherte SSL-Verbindung statt, sodass auch hier der Zugriff Parteien mit betrügerischer Absicht bestmöglich unterbunden wird. Anleger können aber selbst dazu beitragen, dass ihre Daten sicher sind. Dabei sollten sie vor allem bei der Nutzung von öffentlichen Netzwerken darauf achten, dass diese ebenfalls verschlüsselt sind.

Trade.com Regulierung

Mit Trade.com haben Sie einen Profi an Ihrer Seite

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Die Konditionen von TRADE.com: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Übungskonto

Die TRADE.com Erfahrungen in der Praxis sind sehr umfangreich, da es verschiedene Kontomodelle gibt. Angeboten wird beispielsweise ein Übungskonto, welches zeitlich uneingeschränkt mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD angeboten wird. Hierüber können Anleger auch TRADE.com Kryptowährungen kaufen oder andere Finanzinstrumente handeln. Das Demokonto wird über E-Mail beim Kundensupport beantragt und innerhalb kürzester Zeit freigeschaltet.

Vier verschiedene Echtgeld-Konten

Im TRADE.com Test haben wir uns auch die verschiedenen Kontomodelle etwas näher angeschaut. Dazu gehören:

  • Basic
  • Classic
  • Gold
  • Platin

Jedes Konto erfordert eine spezifische Mindesteinzahlung und ist mit variablen Serviceleistungen ausgestattet. Das Basic-Konto ist ab 100 USD Mindesteinzahlung möglich und verfügt über eine tägliche Analyse, den Morgenbericht. Hinzu kommt der Kundensupport sowie verschiedene Video-Tutorials, welche kostenfrei nutzbar sind. Weitere Seminare stehen jedoch beim Basic-Konto nicht zur Verfügung. Diese sind für Trader erst ab der Eröfnung eines Classic-Konto zugänglich. Hier beträgt die Mindesteinzahlung 2500 Euro. Neben den bereits genannten Leistungen können Anleger hier auch auf Seminare und Webinare sowie einem persönlichen Konto-Manager zurückgreifen. Besonders umfangreich sind die Leistungen beim Gold-Konto. Die Mindestkontogröße beträgt 10.000 USD. Damit richtet sich dieses Kontomodell primär an ambitionierte Anleger. Trader erhalten eine tägliche Premium-Analyse und Zugang zu dem Plugin Trading Central, welches über den MetaTrader genutzt wird.

Besonders ambitionierte Anleger können sich für das Platin-Konto entscheiden. Hier ist eine Mindestkontogröße von 50.000 USD erforderlich. Dafür gibt es allerdings auch einen Premium-Kundensupport.

Service von TRADE.com

Die TRADE.com Erfahrungen mit dem Kundenservice sind ebenfalls fester Bestandteil des Tests. Neben einer zentralen Rufnummer und einer internationalen E-Mail-Adresse gehört auch ein Live-Chat zu den möglichen Kontaktwegen. Für jedes Land gibt es eine eigene Rufnummer, so auch für deutsche Kunden. Hier erreichen die Anleger den Kundensupport in der jeweiligen Landessprache. Allerdings ist der Support nicht 24/7 erreichbar. Er steht in der Zeit von Sonntag 22:00 Uhr bis Freitag 22:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb dieser Zeiten können Anleger auch eine E-Mail an die zentrale Adresse senden. Die Beantwortung kann hingegen etwas dauern. Der Live-Chat steht nicht in deutscher, sondern ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Einen Kundensupport vor Ort gibt es indes nicht.

2 Handelsplattformen für Krypto-Handel

Die TRADE.com Erfahrungen hinsichtlich der Handelsplattform möchten wir ebenfalls teilen.
Hier beschränkt sich der Broker auf die renommierte Plattform, den MetaTrader 4. Er kann mit seiner Benutzerfreundlichkeit und den vielen Tools überzeugen. Außerdem wird auch der WebTrader angeboten. Beide Handelsplattformen sind nicht nur als Desktop-Variante, sondern auch als mobile Lösung erhältlich. Gerade für wichtige Analysen sind sie unerlässlich. Außerdem verfügen sie über moderne Trading-Werkzeuge. Der MetaTrader stellt über 2.100 Instrumente zur Verfügung. Damit wird der Broker seinem Motto („anyone, anytime, anywhere“) gerecht, sodass die Anleger jederzeit und überall handeln können. Der Metatrader bietet mehrere Möglichkeiten und den Zugriff auf diverse Finanzinstrumente. Dazu gehören Forex, die Differenzkontrakte, Rohstoffe, Anleihen, Aktien sowie Indizes. Weitere Vorzüge sind:

  • integrierte Tick-Charts
  • Automatisches Trading
  • Resultate in Echtzeit
  • Zugriff auf über 300 verfügbare Vermögenswerte

TRADE.com Erfahrungen mit dem WebTrader

Auch beim WebTrader handelt es sich um eine leistungsstarke Plattform, welche einfaches Navigieren ermöglicht. Die Nutzung ist auch möglich über mobile Endgeräte mit einem iOS- sowie Android-Betriebssystem. Der Vorteil sind die Trading Cubes, welche die Tradingprozesse optimieren. Es werden mehrere Instrumente angezeigt, um die Preise vereinfacht in einem Layout bestimmen zu können. Außerdem verfügt die Handelsplattform über einen aktuellen Nachrichten-Ticker. Trader können auch von einem fortgeschrittenen Charting sowie vielen Indikatoren profitieren.

App für Smartphone und Tablets

Es gibt eine TRADE.com App, welche wahlweise für iOS- oder Android-Geräte zur Verfügung steht. Nutzbar ist sie nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets. Die Installation funktioniert schon online und die Nutzung der App ist kostenfrei. Möglich sind damit nicht nur der Forex-, sondern auch der CFD-Handel. Nicht nur die Echtgeld-Konten, sondern auch das Übungskonto können mit der App genutzt werden. Verfügbar ist sie in verschiedenen Sprachen: Englisch, Chinesisch, Tschechisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch sowie Schwedisch. Damit finden nahezu alle Anleger die App ihrer gewünschten Landessprache. Auch die Nutzung fortgeschrittener Handelstools ist möglich. Zur Verfügung stehen beispielsweise: Kurslimit, Take Profit, Entry-Limit und Entry-Stop-Aufträge.

Trade.com MT4

Nutzen Sie über Trade.com die führende MT4 Plattform

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

TRADER.com mit umfangreichem Bildungsangebot

Bei den Erfahrungswerten darf auch ein Blick auf das Weiterbildungsangebot nicht fehlen. Im TRADE.com Test schnitt der Broker diesbezüglich positiv ab, wenngleich es eine Einschränkung gibt. Zwar ist ein umfangreiches Bildungsangebot mit ergänzenden Tools verfügbar, aber nicht für alle Kunden. Wer ein Basic-Konto eröffnet hat, kann beispielsweise auf Seminare nicht zurückgreifen. Zwar stehen Video-Tutorials für die Basic-Kunden zur Verfügung, aber diese haben nicht das Ausmaß des Angebotes für alle anderen Kunden anderer Kontotypen. Es gibt wechselnde Seminare und Webinare, welche von ausgewiesenen Experten ihres Faches abgehalten werden. Zusätzlich stehen laut den Erfahrungen mit TRADE.com Marktnachrichten zur Verfügung. Sie umfassen sämtliche Klassen und werden von seriösen Quellen gebildet. Außerdem gibt es eine tägliche Video-Vorschau, welche Trader dabei hilft, auf dem aktuellen Stand der Marktentwicklungen zu bleiben.

Ergänzende Tools

Zum Weiterbildungsangebot gehören auch ergänzende Tools, wie beispielsweise der Wirtschaftskalender. Er wird sogar stündlich aktualisiert und hält alle wichtigen wirtschaftlichen Ereignisse und Berichte aus aller Welt bereit. Damit können Anleger die täglichen Bewegungen an den Märkten und ihre Folgen besser einschätzen, um ihre Trading-Entscheidungen zu treffen. Inhaber des Gold-Kontos oder des Platin-Kontos haben auch Zugriff auf Trading Central. Dabei handelt es sich um einen Investment-Research-Anbieter der für eine noch bessere, technische Analyse sorgt. Er ist einfach zu installieren und wird lediglich über Plugin im MetaTrader genutzt.

TRADE.com Test: Ein- und Auszahlungen ohne Kosten

Die TRADE.com Erfahrungen mit den Zahlungsoptionen fällt positiv aus. Zur Verfügung stehen unter anderem:

  • Visa
  • MasterCard
  • Neteller
  • Skrill

Hinzu kommen einige, länderspezifische Zahlungen. Für die Einzahlungen und Auszahlungen gibt es keine bestimmten Limits oder großartige Regularien. Grundsätzlich müssen für alle Konten die Mindestbeträge zur Kapitalisierung eingehalten werden. Kosten entstehen für die Transaktionen jedoch nicht. Das gilt nicht nur für die Ein-, sondern auch für die Auszahlung. Bevor die Anleger jedoch eine Auszahlung erhalten können, müssen sie sich verifizieren. Das bedeutet, die Zusendung eines gültigen Ausweisdokumentes (Personalausweis oder Reisepass) ist erforderlich. Erst wenn der Kundensupport die Identität bestätigt hat, kann eine Auszahlung erfolgen.

Keine Auszahlung auf Drittkonten

Um sich an die gesetzlichen Grundlagen gegen Geldwäsche zu halten, ist die Auszahlung nur auf bestimmte Konten möglich. Das bedeutet, dass der Inhaber des Handelskontos auch gleichzeitig der Inhaber des Transaktionskontos sein muss. Dadurch sollen illegale Geldwäsche vorgebeugt werden. Eine Auszahlung auf Konten von dritten Anbietern ist nicht möglich.

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Testberichte zum Angebot von TRADE.com: Erfahrungen aus Presse & Internet

Was sagt die Fachpresse dazu: Agiert TRADE.com seriös? Bislang gibt es keine Auszeichnungen, die der Broker für seine Leistungen unter den Kundensupport oder das Handeln Angebot erhalten hat. Auch in der Fachpresse fand TRADE.com bisweilen keine Erwähnung. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Broker unseriös arbeitet. Viele Broker der Branche bieten einen renommierten Service, finden aber von der Fachpresse kaum Beachtung. Um von TRADE.com Betrug zu sprechen, sind nicht vorhandene Preise oder medialen Erwähnungen jedoch kein Indiz. Immer möchten wir an dieser Stelle darauf verweisen, dass der Broker über rechtliche Rahmenbedingungen für den Handel verfügt. Die Lizenz durch die zypriotischen Aufsichtsbehörden bildet die Handlungsgrundlage für seine Aktivitäten.

Härtetest für TRADE.com: Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Gibt es ein Demokonto?

TRADE.com bietet seinen Kunden ein zeitlich unbegrenztes und kostenfreies Demokonto. Eröffnet wird es per E-Mail-Anfrage über den Kundensupport. Als virtuelles Guthaben stehen 10.000 USD zur Verfügung. Wer möchte, kann das Demokonto auch parallel zu seinem Echtgeld-Konto führen. Auch hier stehen verschiedene Varianten zur Wahl: Basic, Classic, Gold, Platin. Das Echtgeld-Konto können die Kunden bereits ab 100 USD führen. Das Platin-Konto richtet sich speziell an ambitionierte Anleger und erfordert eine Mindesteinzahlung von 50.000 USD.

Der Faktor Geld: Kann ich mich für den Krypto-Handel weiterbilden?

Generell wird bei TRADE.com ein umfangreicher Weiterbildungsbereich zur Verfügung gestellt. Dieser ist jedoch nicht alle Kunden zugänglich. Wer nur ein Basic-Konto eröffnet hat, kann beispielsweise auf die zahlreichen Seminare und erweiterten Tools nicht zugreifen. Wer hingegen ein Classic-Konto besitzt, kann die verschiedenen Webinare und Seminare kostenfrei nutzen. Hinzu kommt ein persönlicher Konto-Manager. Die Weiterbildungsangebote sind sehr vielseitig und werden durch zahlreiche Tools optimal ergänzt. Dazu gehört beispielsweise ein Wirtschaftskalender, aktuelle Marktnachrichten und vieles mehr. Vor allem Platin-Kunden können von einem besonders großen Wissensschatz und einem persönlichen Kundensupport profitieren.

Trade.com Tools

Trade.com gibt Ihnen einige Tools in die Hand

Der Faktor Rendite: Welche Kryptowährungen werden angeboten?

Die Erfahrungen mit TRADE.com zeigen, dass insgesamt vier digitale Währungen beim CFD-Handel zur Verfügung stehen: Bitcoin, Litecoin, Ethereum sowie Dash. Gehandelt wird mit einem maximalen Hebel von 1:2. Gemessen an dem Angebot anderer Broker besteht hier noch etwas Verbesserungspotenzial. Gleiches gilt auch für den maximalen Hebel, der bei anderen Brokern 1:5 beträgt.

Der Faktor Risiko: Sind die Kryptowährungen reguliert?

Die digitalen Währungen an sich unterliegen bislang noch keiner Regulierung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde. Zwar gibt es Überlegungen dies zu tun, aber eine konkrete Festlegung gab es bislang noch nicht. Dennoch sind natürlich die renommierten Broker, welche den Handel mit Kryptowährungen anbieten, durch entsprechende Aufsichtsbehörden reguliert. Im Fall von TRADE.com handelt es sich um die zypriotischen Finanzaufsichtsbehörden. Außerdem kommen bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen weitere Regulatoren hinzu. In Deutschland ist das beispielsweise die Bundesanstalt fur Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Federal Financial Supervisory Authority).

Der Faktor Mensch: Sind die Einlagen und die Daten bei TRADE.com sicher?

TRADE.com verfügt über eine Lizenz der CySEC. Zusätzlich hat das Unternehmen in weiteren Ländern durch die grenzüberschreitenden Serviceangebote weitere Lizenzen und zuständige Aufsichtsbehörden. Allerdings werden auch einige Kunden vom Handel ausgeschlossen. Das betrifft Anleger aus den USA oder auch aus China. Die Einlagen sind bis zu einem maximalen Betrag von 20.000 Euro pro Kunde geschützt. Für eine sichere Verwahrung sorgt die Segregation. Die brokereigenen Finanzmittel werden getrennt von den Geldern der Kunden aufbewahrt. Eine freiwillige Erhöhung des Einlagenschutzes gibt es nicht.

Fazit: Krypto-CFDs ab 100 USD Einlage handelbar

Depot TestDer Broker bietet seinen Anlegern viele digitale Währungen für den Handel: Bitcoin, Ethereum, Litecoin sowie Dash. Dafür stehen verschiedene Kontomodelle und Handelsplattform zur Verfügung. Ab einer Einzahlung von 100 Euro können Trader mit dem Handel der digitalen Währungen beginnen. Für Platin-Kunden (ab einer Mindesteinzahlung von 50.000 USD) gibt es besonders viele zusätzliche Serviceleistungen. Gehandelt wird über den MetaTrader 4 oder den WebTrader. Wer möchte, kann den Einstieg auch ein kostenfreies Übungskonto mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 USD zeitlich unbegrenzt nutzen. Angeboten werden natürlich nicht nur Kryptowährungen, sondern auch weitere Finanzinstrumente. Dazu gehören beispielsweise Anleihen, Aktien, Währungspaare sowie Indizes.

Jetzt direkt zu Trade.com: www.trade.com/de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu TRADE.com

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Handel bei TRADE.com gemacht? Haben Sie erfolgreichen Kryptowährungen beim Broker investiert? Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum Broker und seinem Leistungsangebot.

Letzte Artikel von RobertB (Alle anzeigen)