AvaTrade im Test: Zahlreiche Kryptowährungen und weitere Finanzinstrumente

AvaTrade Testergebnis Das irische Unternehmen AvaTrade mit Sitz in Dublin wurde im Jahr 2006 gegründet und bietet Forex- und CFD-Trading an. Bei AvaTrade können mehr als 200 Finanzinstrumente gehandelt werden. Der Broker zeichnet sich durch eine große Auswahl an Basiswerten aus. Dies bezieht sich auch auf das Trading mit Kryptowährungen. Derzeit bietet AvaTrade mehrere Digitalwährungen an, die Trader auch gehebelt per CFDs handeln können. Die professionelle Handelsplattform, der MetaTrader 4 sowie günstige Spreads ergänzen das Angebot des Brokers. Die zahlreichen Bildungsmaterialien sind vor allem für Einsteiger interessant, die im Bereich der Kryptowährungen zunächst erste Erfahrungen sammeln wollen.

Mit hohem Hebel handeln

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Inhaltsverzeichnis

  • AvaTrade im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Angebot von AvaTrade
  • AvaTrade im Test – Der Kryptobroker im Portrait
  • Regulierung / Einlagensicherung bei AvaTrade
  • Die Konditionen von AvaTrade: Konten, Boni und Service
    • Demo-Account
    • Echtgeldkonto
    • Das islamische Konto
    • Attraktive Boni
    • Service
  • Kryptowährungen mit den diversen Handelsplattformen traden
  • Schnelle und einfache Kontoeröffnung
  • Großes Angebot an Seminaren und Bildungsmaterialien
  • AvaTrade im Test: problemlose Ein- und Auszahlungen
  • Testberichte zum Angebot von AvaTrade: Erfahrungen aus Presse und Internet
  • Härtetest für AvaTrade – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner für den Handel mit Kryptowährungen?
    • Warum sollten Sie mit AvaTrade in Bitcoin oder Bitcoin Cash investieren?
    • Warum sollten Sie mit AvaTrade in Ethereum oder Ethereum Classic investieren?
    • Warum sollten Sie mit AvaTrade in die Kryptowährung Ripple investieren?
    • Warum sollten Sie mit AvaTrade Dash handeln?
    • Warum sollten Sie sich für den CFD-Handel mit Litecoin entscheiden?
  • Fazit: Erfahrener Kryptobroker mit umfangreichem Angebot
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu AvaTrade

AvaTrade im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • IFSC-regulierter Broker (nach MiFID-Richtlinien)
  • kostenloser Demo-Account
  • Kundenservice in deutscher Sprache
  • keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • MetaTrader 4 nutzbar
  • mobile App vorhanden
  • möglicher Hebel für Bitcoin 1:2
  • Social-Trading
  • zahlreiche Kryptowährungen handelbar

CON

  • fehlender FAQ-Bereich auf der Webseite
  • Demo-Account kann nur 21 Tage genutzt werden

AvaTrade zählt weltweit zu den größten Kryptobrokern. Neben dem Bitcoin werden auch andere Kryptowährungen wie Ripple, Dash, Litecoin und Ethereum angeboten. Daneben stellt AvaTrade auch ein großes Portfolio an CFD- und Forex-Produkten für seine Kunden bereit. Für Trader ist die Nutzung der Handelsplattform auch wegen der niedrigen Gebühren interessant.

Im Überblick: Angebot von AvaTrade

Detailinformationen
Maximaler HebelSpread (EUR/USD)BonusMindesteinlageSoftwareDemo-AccountHandelsgüterService
Flatex
1:2 bei Kryptowährungenab 1,9 Pipsbis zu 14.000 Euro100 EuroMetaTrader 4, Web Trading, Mobile Trader, AvaTradeAct, AvaOptions, AvaTradeGO, Mac Trading, Automatisiertes TradingJa; virtuelles Guthaben 100.000 Euro; Nutzung auf 21 Tage begrenztmehr als 60 Währungspaare sowie CFDs auf Aktien, Rohstoffe und Indizes; 9 Kryptowährungen (Bitcoin, Bitcoin Cash, Ripple, Litecoin, Ethereum, Ethereum classic, NEO, Monero, Dash)Live-Chat, Telefon-Hotline mit Rückruf-Service, E-Mail, Webinare, Seminare, Tutorials (Videos)
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

AvaTrade im Test – Der Kryptobroker im Portrait

AvaTrade wartet mit einem vielseitigen Angebot an digitalen Währungen auf. Damit ergänzt der Broker sein ohnehin vielseitiges Angebot an Basiswerten. Nutzer haben bei AvaTrade die Möglichkeit, unter anderem folgende Digitalwährungen zu traden:

  • Bitcoin und Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Dash
  • Ethereum und Ethereum classic
  • Litecoin
  • Monero
  • NEO

Damit bietet AvaTrade bereits eine deutlich größere Auswahl an Kontowährungen als viele andere Broker. Denn bislang sind Kryptowährungen noch immer als Exoten am Finanzmarkt zu betrachten. Selbst der Marktführer, Bitcoin, bildet hierbei keine Ausnahme. Bei AvaTrade haben die Nutzer also die Wahl zwischen bekannten und weniger bekannten digitalen Währungen mit unterschiedlicher Liquidität. Es ist zudem möglich, Kryptowährungen mit einem Hebel von bis zu 1:2 zu traden, was auch für die Währung Bitcoin gilt. Die Digitalwährungen können sowohl „Long" als auch „Short" getradet werden. Die bekanntesten Währungen können an sieben Tagen in der Woche sowie rund um die Uhr gehandelt werden.

Auch bei diesem Broker ist es laut AvaTrade Test möglich, Kontowährungen als Derivate zu handeln. Hierbei erwirbt ein Kunde nicht die Währung selbst. Dementsprechend ist es in diesem Fall nicht nötig, ein e-Wallet einzurichten. Der Kunde erwirbt hierbei über die Derivate lediglich das Recht, Währungen in einer bestimmten Höhe zu besitzen beziehungsweise zu verkaufen.

AvaTrade Krypto Erfahrungen von Depotvergleich.com

Die Homepage des Broker AvaTrade auf einen Blick

Regulierung / Einlagensicherung bei AvaTrade

Aber trägt greift auf diverse Sicherheitsmechanismen zurück, um die Kundengelder zu schützen. In Bezug auf die Einlagensicherung wird jedoch auf der Webseite des Anbieters kaum etwas erwähnt. Aufgrund der EU-Lizenz sollte der Broker aber Mitglied im irländischen Einlagensicherungsfonds sein. Demnach sind die Kundengelder bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert. Ein weiterer Schutz ergibt sich aus der getrennten Aufbewahrung des Unternehmenskapitals und der Kundengelder. Ferner nutzt der Broker, der ein True-Site-Identitäts-Sicherheitssiegel besitzt, eine 256-Bit-SSL-Verschlüsselung und arbeitet darüber hinaus mit McAfee zusammen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Die Konditionen von AvaTrade: Konten, Boni und Service

Demo-Account

Kunden, die mit Arbeitsschritt zunächst erste risikofreie Erfahrungen sammeln möchten, haben die Möglichkeit, dies über den kostenlosen Demo-Account zu realisieren. Hierfür werden dem neuen Nutzer zunächst 100.000 Euro „Spielgeld" zur Verfügung gestellt. Diese können innerhalb von 21 Tagen genutzt werden.

Natürlich ist das Demokonto von AvaTrade auch für das Handeln mit Kryptowährungen geeignet. Selbst erfahrene Trader, die sich im Forex-Handel bereits auskennen, sollten darüber nachdenken, für den Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen zunächst den Demo-Account zu nutzen. Denn das Trading mit Kryptowährungen ist im Vergleich zu den Majors etwas schwieriger. Dabei spielt die höhere Volatilität eine Rolle. Aber auch der maximale Hebel ist deutlich geringer. Wichtig ist es zudem, die Kursschwankungen in diesem Bereich nicht zu unterschätzen. Ferner müssen die Marktbewegungen stetig beobachtet werden, um die mit dem Handel verbundenen Risiken besser einschätzen zu können.

Das AvaTrade Demokonto ist vor allem für Einsteiger gut geeignet. Ein Vorteil für viele Anleger ist hierbei auch, dass sie im Vergleich zu anderen Plattformen weniger persönliche Daten angeben müssen, um das kostenlose Probekonto nutzen zu können. Neben dem Namen müssen allerdings auch hier eine Telefonnummer sowie eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden.

AvaTrade Demokonto

AvaTrade bietet ein Demokonto zur Verfügung um den Handel zu testen

Echtgeldkonto

Über das Demo-Konto können Kunden bei AvaTrade keine echten Gewinne generieren. Das Erzielen von tatsächlichen Gewinnen ist ausschließlich über ein Echtgeldkonto möglich. Während bei der Nutzung des Demo-Accounts der Zugriff auf andere Server eingeschränkt ist, können Kunden mit einem Echtgeldkonto auch andere Server beanspruchen. Die Mindesteinlage beträgt 100 Euro.

Trader, die sehr viel Kapital einsetzen oder generell viel handeln, können bei AvaTrade auf keine anderen Kontoarten mit Zusatzservices oder Vergünstigungen zurückgreifen. Damit stehen Trader, die weniger häufig tätig werden oder geringere Summen einzahlen, hier nicht im Nachteil. Allerdings kann dies für Trader mit häufigen Transaktionen oder hohen Geldeinsätzen wiederum leicht nachteilig sein.

Das islamische Konto

islamischen Konto handelt es sich um eine Sonderform. Auch dieses Konto lässt sich mit Echtgeld betreiben. Für Muslime ist es beim CFD-Trading oft ein Problem, dass es im Islam ein Zinsverbot gibt. Jedoch handelt es sich bei den „Swaps“ um eine Art Zinsen. Demnach dürfen Muslime eigentlich keine derartigen Transaktionen durchführen. Bei den islamischen Konten verzichtet AvaTrade auf die sogenannten Swaps. Darüber hinaus werden keine speziellen Zinsen oder Gebühren erhoben. Unabhängig hiervon ist es aber auch über das islamische Konto möglich, mit denselben Optionen zu traden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Attraktive Boni

AvaTrade bietet sowohl neuen Kunden als auch Bestandskunden einen Einzahlungsbonus. Dieser hängt von der Höhe der Einzahlung ab. Zwar wird er im Bezug auf Kryptowährungen beworben. Aber es ist hiervon unabhängig. Auch wenn ein Trader mit anderen Werten handelt, erhält er den Einzahlungsbonus.

Kunden bekommen für Einzahlungen zwischen 100 und 199 Euro bereits einen Bonus in Höhe von 35 Euro. Wer bis zu 500 Euro einzahlt, erhält einen Bonus in Höhe von 100 Euro gutgeschrieben. Für 1.000 Euro gibt es 350 Euro und bei einer Einzahlung von 5.000 Euro gibt es sogar 1.750 Euro Bonus. Der maximale Bonus ist auf 14.000 Euro festgesetzt. Wer mindestens 40.000 Euro einzahlt, kann diesen für sich beanspruchen.

Allerdings sind die Auszahlungsbedingungen bei dem Broker sehr streng. Demnach ist es recht unwahrscheinlich, dass ein Trader sich einen Bonus in dieser Höhe tatsächlich auszahlen lassen kann. Innerhalb eines Jahres muss ein Trader für jeden Euro Bonus, den er bekommen hat, ein Handelsvolumen von mindestens 10.000 Euro ausgeführt haben gelingt ihm dieses nicht, wird ihm der Bonus wieder aberkannt. Ein Trader kann also davon nur profitieren, wenn er tatsächlich sehr oft handelt bzw. mit sehr großen Beträgen handelt. Dies führt wiederum, vor allem im Bereich der Kryptowährungen, zu einem hohen Risiko.

Aus diesem Grund sollte ein Trader nicht ausschließlich häufiger oder mehr investieren, um darüber einen möglichst hohen Bonus zu erhalten. Viele Finanzaufsichtsbehörden kritisieren Boni in dieser Form, da das Risiko zu hoch ist. Im Zweifelsfall sollte ein Trader den Bonus verfallen lassen, und die eigene Handelsstrategie verändern.

AvaTrade Handelsplattform

AvaTrade ermöglicht den Handel auch mit dem bekannten MetaTrader 4

Service

Der Support von AvaTrade ist per Telefon und E-Mail erreichbar. Deutsche Kunden können den Support über eine kostenlose 0800er-Nummer erreichen. Allerdings trifft man dann nicht immer auf deutschsprachige Mitarbeiter. Nicht selten wird der Anruf direkt an das internationale Support-Zentrum weitergeleitet, sodass deutsche Kunden sich mit englischsprachigen Mitarbeitern verständigen müssen.

AvaTrade im Test – weitere Kontaktmöglichkeiten:

  • Auch über ein Kontaktformular ist es möglich, sich mit dem Support in Verbindung zu setzen und um einen Rückruf zu bitten. Ferner gibt es einen Live-Chat, der in den Haupthandelszeiten zur Verfügung steht. Die Kontaktmöglichkeiten bei AvaTrade sind also vielfältig. Es kann jedoch notwendig sein, die englische Sprache zu beherrschen.
  • Leider fehlt bei AvaTrade im Moment ein übersichtlicher FAQ-Bereich. Lediglich einige Fragen und Antworten in englischer Sprache sind auf der Webseite zu finden. Gerade für Anfänger wäre es aber hilfreich, wenn sie die „häufig gestellten Fragen“ schnell nachlesen zu könnten. Dann würde das Kontaktieren des Kundenservices entfallen und damit verbunden auch der zeitliche Aufwand. An diesem Punkt wäre es also wünschenswert, wenn der Broker rasch nachbessern würde.

Die Handelsplattform AvaTrade ist in deutscher Sprache nutzbar. Allerdings überzeugt sie nur in begrenztem Maße. Da noch immer viele Fehler zu finden sind, ist davon auszugehen, dass es sich um eine automatische Übersetzung aus der englischen Sprache handelt. Die Probleme entstehen dabei aber nicht aus der schlechten Übersetzung an sich, sondern aus möglichen Missverständnissen, die hieraus resultieren können. Auch der Broker selbst wirkt somit weniger seriös. Für deutsche Anleger wäre es deshalb wünschenswert, wenn der Anbieter hier Nacharbeit leisten würde. Bis dahin lässt sich deutschen Nutzern nur empfehlen, sich mit der englischen Sprache auseinanderzusetzen, um alternativ die englische Variante der Webseite nutzen zu können.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Kryptowährungen mit den diversen Handelsplattformen traden

AvaTrade ermöglicht seinen Kunden neben dem Trading von Bitcoin, Ripple, Dash, Litecoin oder Ethereum auch den Handel von 60 weiteren Währungspaaren. Auch der Handel mit Indizes und Aktion per ETFs (Exchange Traded Funds) sowie mehr als 100 CDFs stehen zur Verfügung. Ob die Kunden sich hierbei für eine Browser-Version entscheiden, die keinen Download erfordert, oder aber eine entsprechende Software herunterladen, bleibt ihnen überlassen.

Zur Auswahl stehen:

  • AvaTradeAct
  • AvaOptions
  • AvaTradeGO
  • MetaTrader 4
  • Web Trading
  • Mac Trading
  • Trading-Apps
  • Automatisiertes Trading

Schnelle und einfache Kontoeröffnung

Sowohl das Demokonto als auch das Echtgeldkonto sind bei AvaTrade schnell angelegt. Dafür muss lediglich das entsprechende Registrierungsformular ausgefüllt werden. Wer den Einzahlungsbonus in Anspruch nehmen möchte, sollte sich gleich für ein Handelskonto entscheiden. Während der Anmeldung kann sich der Nutzer entscheiden, ob er eine Browserversion oder eine Software nutzen möchte. Als Handelsplattform ist der MetaTrader4 empfehlenswert.

AvaTrade mobile Handel

Auch der mobile Handel via App ist bei AvaTrade möglich

Großes Angebot an Seminaren und Bildungsmaterialien

AvaTrade stellt unterschiedliche Arten von Bildungsunterlagen zur Verfügung. Zum einen gibt es für Einsteiger einen Guide, der Schritt für Schritt die wichtigsten Bereiche des CFD- sowie Forex-Tradings erklärt. Das Angebot wird durch diverse erklärende Videos ergänzt.

Die Ausbildung von Anfängern steht hierbei an erster Stelle. So beschäftigen sich einige Videos unter anderem mit der Bedienung des MetaTrader 4. Aber auch Fortgeschrittene finden zahlreiche Videos. Die Informationen zum Thema Kryptowährungen fallen bislang etwas dünn aus. Zwar gibt es zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Währungen. Aktuelle Marktbeobachtungen oder detaillierte Hintergrundinformationen, die insbesondere Anfängern weiterhelfen könnten, fehlen jedoch noch.

AvaTrade im Test: problemlose Ein- und Auszahlungen

AvaTrade bietet verschiedene Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten an. Kunden können wählen zwischen:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal

Auszahlungen erfolgen über die Zahlungsvariante, die auch für die Einzahlungen gewählt wurde. Gebühren werden von dem Broker hierfür nicht erhoben.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Testberichte zum Angebot von AvaTrade: Erfahrungen aus Presse und Internet

Bei AvaTrade handelt es sich, wie in unserem AvaTrade Test zu erkennen, um ein international agierendes Unternehmen. Seit seiner Gründung im Jahr 2009 wird der Broker von der Zentralbank in Irland reguliert. Der Kryptobroker konnte bereits in zahlreichen Tests mit guten Ergebnissen abschneiden und bekam etliche Auszeichnungen. So bekam AvaTrade im Jahr 2013 zum Beispiel den Titel „Most Reliable Broker 2013“ von DailyForex. Aber auch in den Jahren zuvor erhielt der Broker diverse Auszeichnungen und Awards.

Härtetest für AvaTrade – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner für den Handel mit Kryptowährungen?

Warum sollten Sie mit AvaTrade in Bitcoin oder Bitcoin Cash investieren?

AvaTrade bietet Bitcoin CFD-Trades mit Hebeln maximal 1:2. Es ist möglich, bereits mit 100 Euro Bitcoins zu traden. Für den Handel werden keine Gebühren und Bankgebühren erhoben. Trader können über die 1-Klick-Funktion auf der MT4-Handelsplattform oder auf der AvaTradeAct Bitcoins kaufen und verkaufen.

Warum sollten Sie mit AvaTrade in Ethereum oder Ethereum Classic investieren?

AvaTrade bietet zahlreiche Vorteile, die andere Börsen für Digitalwährungen nicht bieten. Hierzu zählt zum Beispiel das „Short Selling“. Mit Hilfe der Short-Verkäufe kann ein Trader von fallenden Kursen profitieren und sodann wieder einsteigen, wenn diese wieder ansteigen. Ein weiterer Vorteil stellt die große Hebelwirkung dar, die es ermöglicht, mit einer geringen Investition große Gewinne zu erzielen.

Warum sollten Sie mit AvaTrade in die Kryptowährung Ripple investieren?

Eine Investition in Ripple gestaltet sich bei AvaTrade genauso einfach wie der Handel von Ethereum. Auch hier ist es möglich, „short zu gehen“. Der Trader verkauft hierbei die Währung, in der Annahme, dass der Preis fällt. Dabei besitzt er die Währung aber nicht physisch. Besonders einfach gestaltet sich dies mit dem Auto Trading. Eine Software kauft und verkauft hierbei auf der Grundlage von Strategien automatisch.

Warum sollten Sie mit AvaTrade Dash handeln?

Der Handel von Dash über AvaTrade bringt diverse Vorzüge mit sich. So können sämtliche Paare geshortet werden. Für die Umsetzung stehen Charts und Live-Kurse zur Verfügung. Bei Dash handelt es sich um die erste Digitalwährung, die über ein 2-Level-Netzwerk verfügt.

AvaTrade Auszeichnungen

Der Broker überzeugt mit seinen zahlreichen Auszeichnungen

Warum sollten Sie sich für den CFD-Handel mit Litecoin entscheiden?

Der CFD-Broker AvaTrade bietet eine große Auswahl an CFD-Produkten zum Traden an. Unter anderem zählt die Kryptowährung Litecoin dazu. Der Kauf von Finanz-Derivaten gestaltet sich sehr einfach. Auf AvaTrade muss hierzu lediglich die jeweilige Digitalwährung ausgewählt und schließlich ge- und verkauft werden.

Fazit: Erfahrener Kryptobroker mit umfangreichem Angebot

AvaTrade ist ein international tätiges Unternehmen. Deshalb wird es von diversen Behörden jeweils für das entsprechende Land reguliert, indem der Broker einen Sitz hat. Für Trader aus Deutschland ist es wichtig zu wissen, wo das Unternehmen hierzulande reguliert wird. Dies dies übernimmt in diesem Fall die Zentralbank von Irland. Derzeit bietet der Broker AvaTrade mehrere unterschiedliche Kryptowährungen an. Damit ist der Broker im Vergleich zu anderen Plattformen bereits jetzt sehr gut aufgestellt. Trader, die sich auf den Bereich Kryptowährungen spezialisieren möchten, finden in AvaTrade also den idealen Partner. Das Bildungsangebot von AvaTrade ist sehr umfangreich, jedoch richtet es sich in erster Linie an Einsteiger. Auch das Demo-Konto, das kostenlos zur Nutzung angeboten wird, stellt für Anfänger eine sehr gute Basis dar, um die Welt der Kryptowährungen kennenzulernen. Gleichwohl ist das Demokonto auch für fortgeschrittene Trader interessant, die sich künftig mehr mit Kryptowährungen auseinandersetzen möchten. Die Webseite des Brokers ist übersichtlich dargestellt. Jedoch ist an einigen Stellen die deutsche Übersetzung mangelhaft und auch ein FAQ-Bereich fehlt bisweilen. Obwohl AvaTrade mit einem guten Angebot aufwartet, gibt es an der einen oder anderen Stelle Nachbesserungsbedarf.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.avatrade.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu AvaTrade

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Broker AvaTrade gemacht, insbesondere in Bezug auf den Handel mit Kryptowährungen? Teilen Sie uns Ihre persönliche Meinung mit. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen – ob positiv oder negativ – mit uns teilen.