Litecoin kaufen Anleitung – die unterschiedlichen Investitionsarten 2018

Litecoin kaufen Anleitung
Wie kann man Litecoin kaufen? Diese Frage wird in letzter Zeit sehr häufig gestellt, da viele Anleger die digitalen Währungen als Investitionsmöglichkeit entdeckt haben. Besonders im Jahr 2017 sind die Kryptowährungen in den Mittelpunkt gerückt, was man anhand der Kurssteigerungen erkennen kann. Mit einer Litecoin kaufen Anleitung können Anleger ohne Probleme in die Kryptowährung Litecoin investieren. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, mit denen in Litecoin investiert werden kann. Der CFD-Handel wird über Broker abgewickelt. Bei dieser Variante partizipieren die Anleger lediglich an der Kursentwicklung. Die zweite Variante ist der Direktkauf. Hierbei werden Währungseinheiten der Kryptowährung Litecoin erworben. Dies ist auf spezialisierten Börsen und Marktplätzen möglich. Der folgende Ratgeber wird die Frage, wie kann man Litecoin kaufen, beantworten und eine Litecoin kaufen Anleitung zur Verfügung stellen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Inhaltsverzeichnis

  • Litecoin kaufen Anleitung – der CFD-Handel
    • Schritt für Schritt Anleitung:
  • Die Direktinvestition – wie kann man Litecoin kaufen?
  • Fazit: Litecoin kaufen Anleitung – Schritt für Schritt Anleitung

Litecoin kaufen Anleitung – der CFD-Handel

Der CFD-Handel ist bei Anlegern besonders gefragt, da bei dieser Investitionsart hohe Renditen erwirtschaftet werden können. Wie kann man Litecoin kaufen? Beim Handel per CFD wird nicht direkt Litecoin erworben, da die Anleger lediglich an der Kursentwicklung der Kryptowährung partizipieren. Es lassen sich hohe Renditen erwirtschaften, da ein Hebel genutzt werden kann. Dieser Hebel erhöht allerdings ebenfalls das Verlustrisiko. Deshalb ist der Handel mit den Finanzderivaten in erster Linie für Anleger mit Erfahrung geeignet. Die Besonderheiten dieser Investitionsart sehen wie folgt aus:

Flexibilität: Ein großer Vorteil des CFD-Handels bezieht sich auf die hohe Flexibilität, da Anleger nicht nur von steigenden, sondern ebenfalls von fallenden Kursen profitieren können. Werden steigende Kurse vorhergesehen, dann muss eine Call-Position eröffnet werden. Ist das Gegenteil der Fall, wird eine Put-Position benötigt. In beiden Fällen ist wichtig, dass der Anleger die richtige Richtung voraussagt. Je mehr Informationen der Anleger hat, desto präziser kann eine Vorhersage getroffen werden.

Laufzeit: Bei den Finanzderivaten gibt es keine festgelegten Laufzeiten. Allerdings wird der CFD-Handel in erster Linie für kurzfristige Investitionen verwendet. Die Anleger wollen in möglichst kurzer Zeit hohe Renditen erwirtschaften. Normalerweise werden Positionen innerhalb von wenigen Stunden bis maximal wenigen Tagen wieder geschlossen.

Risiko: Der Handel per CFD gilt als äußerst risikoreich. Dies liegt in erster Linie an dem Hebel, der verwendet werden kann. Dieser sorgt dafür, dass die Renditen erhöht werden. Allerdings gilt das Gleiche für die Verluste. Wird ein gehebelter Verlust eingefahren, dann übersteigt dieser die Sicherheitsleistung, welche beim Finanzdienstleister hinterlegt wurde. In diesem Fall ergibt sich ein Schuldverhältnis, welches von dem Anleger beglichen werden muss. Dies wird in der Fachsprache Nachschusspflicht genannt.

Erfahrung: Für den Handel mit den Finanzderivaten ist Erfahrung vorausgesetzt. Anleger, die keinerlei Erfahrung besitzen und dennoch in den Handel einsteigen möchten, sollten zunächst mit einem Demokonto beginnen. Dieses wird von vielen Finanzdienstleistern kostenlos angeboten. Die Anleger erhalten ein virtuelles Guthaben, welches für Investitionen genutzt werden kann. Diese finden unter echten Bedingungen statt, sodass der CFD-Handel simuliert werden kann. Ein solches Demokonto ist allerdings nicht nur für Anfänger geeignet, sondern ebenfalls für professionelle Händler. Diese können auf den Demokonten neue Handelsstrategien und Analysetechniken üben, bevor diese im echten Handel angewendet werden.

Das weltweit führende Social-Trading Netzwerk

Das weltweit führende Social-Trading Netzwerk

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Zunächst muss der Anleger einen Finanzdienstleister auswählen. Dieser sollte sicher und seriös arbeiten. Wer Schwierigkeiten bei der Auswahl hat, kann verschiedene Vergleichsportale zurate ziehen. Die meisten Broker sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt aktiv und können deshalb als seriös angesehen werden. Anschließend muss eine Registrierung stattfinden, damit Kapital auf das Handelskonto eingezahlt werden kann.
  2. Für die Transaktionen stehen zahlreiche Zahlungsmittel in den Sortimenten der Anbieter bereit. In der Regel können die klassischen Zahlungsvarianten Banküberweisung und Kreditkarte genutzt werden. Aber auch eine gute Auswahl von verschiedenen Online-Bezahldiensten steht zur Verfügung. Meistens können die Anbieter Skrill, Neteller und PayPal genutzt werden. Bei ausgewählten Finanzdienstleistern kann ebenfalls die Guthabenkarte von Paysafecard verwendet werden. Dadurch können Transaktionen anonym vorgenommen werden.
  3. Steht das Geld auf dem Handelskonto zur Verfügung, können die ersten CFD-Positionen eröffnet werden. Dafür muss die Sicherheitsleistung hinterlegt werden. Anschließend muss der Anleger entscheiden, ob dieser eine Call-Position oder Put-Position eröffnen möchte. Außerdem muss in diesem Schritt der Hebel ausgewählt werden.
  4. Im Anschluss muss der Anleger die Kursentwicklung abwarten. Die Positionen können zu jeder Zeit geschlossen werden, da es keine festgelegten Laufzeiten gibt.

Hinweis: Viele der Finanzdienstleister bieten erst seit Kurzem die unterschiedlichen Kryptowährungen als Basiswert an. Deshalb kann es durchaus vorkommen, dass der Basiswert für den Litecoin noch nicht vorhanden ist. Anleger sollten vor einer Registrierung überprüfen, ob der gewünschte Basiswert im Sortiment enthalten ist.

Fazit: Die Litecoin kaufen Anleitung sollte relativ einfach befolgt werden können. Allerdings ist der Handel mit den Finanzderivaten ausschließlich für Anleger geeignet, die bereits Erfahrung in diesem Bereich besitzen. Alle anderen sollten erst einmal mit einem Demokonto beginnen. Der CFD-Handel wird in erster Linie für kurzfristige Investitionen genutzt. Ein großer Vorteil ist die Flexibilität. Der Hebel kann zwar ebenfalls als Vorteil gewertet werden, jedoch besitzt dieser ebenfalls einen großen Nachteil. Aufgrund des Hebels ist eine Investition in die Kryptowährung Litecoin per Finanzderivat äußerst risikoreich.

BTC, DASH, ETH und mehr bei eToro

BTC, DASH, ETH und mehr bei eToro

Die Direktinvestition – wie kann man Litecoin kaufen?

Wie kann man Litecoin kaufen? Die zweite Investitionsgarantie ist die sogenannte Direktinvestition. Hierbei partizipieren die Anleger nicht an der Kursentwicklung, sondern erwerben Währungseinheiten. Bei dieser Variante kann also wirklich Litecoin erworben werden. Hierfür stehen gleich zwei Finanzdienstleister zur Verfügung. Zum einen gibt es die spezialisierten Börsen und zum anderen die Marktplätze. Die einzelnen Währungseinheiten müssen in einer elektronischen Geldbörse gespeichert werden, damit unbefugte Dritte keinen Zugriff auf diese haben. Wie genau dies abläuft, wird in der Schritt für Schritt Litecoin kaufen Anleitung erläutert:

  1. Im ersten Schritt muss der Anleger einen geeigneten Finanzdienstleister auswählen. Dieser sollte sichere und seriöse Arbeit leisten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Finanzportale, die Empfehlungen für Anbieter aussprechen. Diese können zurate gezogen werden, falls Schwierigkeiten bei der Entscheidung auftreten. Ist die Entscheidung gefallen, kann eine Registrierung durchgeführt werden.
  2. Im Anschluss muss Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden, damit Währungseinheiten erworben werden können. Dafür stehen in der Regel zahlreiche Zahlungsvarianten zur Verfügung. Die meisten Finanzdienstleister bieten die klassischen Zahlungsvarianten Banküberweisung und Kreditkarte an. Allerdings stehen meistens ebenfalls Online-Bezahldienste im Sortiment bereit. Zu den beliebtesten Anbietern zählen Skrill, PayPal und Neteller. Selten können auch die Guthabenkarten von Paysafecard genutzt werden. Durch diese ist eine anonyme Zahlung möglich.
  3. Steht das Kapital auf dem Handelskonto zur Verfügung, kann die erste Order eröffnet werden. Hierbei müssen die Anzahl und der Preis für die Währungseinheiten angegeben werden.
  4. Auf der spezialisierten Börse wird nun automatisch nach einem passenden Handelspartner gesucht. Dieser Finanzdienstleister hat automatisierte Prozesse entwickelt, die diese Aufgabe für den Anleger erleichtern. Auf den Marktplätzen ist dies nicht der Fall, da dieser bei diesen noch selbst Hand anlegen muss. Die Anleger können entweder selbst nach passenden Handelspartnern suchen oder darauf warten, dass sich ein anderes Mitglied des Marktplatzes bezüglich der eingestellten Order meldet.
  5. Wenn ein Handelspartner gefunden wurde, kann die Transaktion abgewickelt werden. Die erworbenen Währungseinheiten müssen anschließend in einer elektronischen Geldbörse abgespeichert werden. Diese Geldbörse muss ein Litecoin-Wallet sein. Alle weiteren Transaktionen mit den Währungseinheiten werden von dieser elektronischen Geldbörse aus gesteuert.
  6. Zum Schluss müssen noch die Handelskosten beglichen werden. Diese sind auf der spezialisierten Börse etwas teurer, da der Anbieter sich die automatisierten Prozesse extra bezahlen lässt. Dafür haben die Anleger allerdings weniger Aufwand und können mehr Zeit in andere Dinge investieren.
Der CryptoFund bei eToro - die Überraschung für erfolgreiche Trader

Der CryptoFund bei eToro – die Überraschung für erfolgreiche Trader

Grundsätzlich gilt die Direktinvestition als langfristig und risikoarm. Bei dieser Variante können keine Verluste erwirtschaftet werden, die über den Einsatz hinausgehen. Selbst wenn der Kurs

völlig einbricht und eine Währungseinheit keinen einzigen Cent mehr wert ist, verliert der Anleger lediglich das Geld, welches er für die Währungseinheiten ausgegeben hat. Der Wert der Währungseinheiten steigt und fällt 1:1 mit dem Litecoin Kurs. Deshalb sollte der Kurs kontinuierlich im Auge behalten werden, damit die Währungseinheiten zum richtigen Zeitpunkt gekauft und verkauft werden. Diese Strategie wird in der Fachsprache Dip-Strategie genannt und kann zu ordentlichen Renditen führen. Zudem sollten Anleger vor einem Erwerb eine ordentliche Recherche durchführen, da der Preis für die Währungseinheiten nicht bei allen Anbietern gleich ist. Der Preis wird über Angebot und Nachfrage reguliert, sodass bei verschiedenen Börsen auch unterschiedliche Preise entstehen können.

Fazit: Die Frage, wie kann man Litecoin kaufen, sollte mit der Schritt für Schritt Litecoin kaufen Anleitung endgültig beantwortet sein. Für den Erwerb von Währungseinheiten stehen gleich zwei Finanzdienstleister zur Verfügung. Zum einen können die spezialisierten Börsen sowie zum anderen die Marktplätze verwendet werden. Beide funktionieren nach den gleichen Prinzipien, jedoch müssen die Anleger auf der spezialisierte Börse weniger Zeit investieren. Dafür sind allerdings die Handelskosten etwas höher. Die Direktinvestition eignet sich für langfristige Investitionen. Grundsätzlich kann der Erwerb von Währungseinheiten als relativ risikoarm bezeichnet werden, da die Anleger nur ihr Investment verlieren können. Es können keine Verluste entstehen, die darüber hinausgehen.

Fazit: Litecoin kaufen Anleitung – Schritt für Schritt Anleitung

Litecoin kaufen ist mit den oben genannten Anleitungen ohne Probleme möglich. Dies gilt sowohl für den Handel per CFD als auch für die Direktinvestition. Allerdings sollte der Handel mit den Finanzderivaten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Dieser eignet sich in erster Linie für Anleger, die bereits Erfahrung in diesem Bereich besitzen. Alle anderen sollten zunächst mit einem Demokonto Erfahrung sammeln. Die Direktinvestition kann hingegen von Anfängern ohne Probleme genutzt werden, da Währungseinheiten bereits für wenige 100 Euro erworben werden können. Zudem können keine Verluste entstehen, die über den Einsatz hinausgehen. Beide Varianten haben ihre Vorteile und Nachteile, die die Anleger genau analysieren müssen. Im Anschluss sollte die Investitionsart gewählt werden, die am besten zu den persönlichen Bedürfnissen passt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.