Binance Coin kaufen – Lohnt sich die Investition in die Kryptowährung?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.12.2019


Die Kryptowährung Binance wurde 2017 von der gleichnamigen Kryptobörse herausgegeben. Mit den Coins können Transaktionsgebühren gezahlt werden, was deutlich günstiger im Vergleich zur herkömmlichen Zahlung ist.
Wie viele andere Kryptowährungen startete auch Binance als Token auf der Ethereum-Blockchain, schon bald konnte aber die komplette Trennung vollzogen werden, so dass die Speicherung der Transaktionen heute auf einer eigenständigen Blockchain erfolgt. Die Kursentwicklung von Binance könnte den Anlegern viel Geld einbringen, wenn der Wert der Coins steigt und zukünftig viel mehr Menschen Binance als alternative zu herkömmlichen Fiatwährungen verwenden. Wie auch Sie den Binance Coin kaufen und von seiner Entwicklung profitieren können und worauf dabei unbedingt geachtet werden sollte, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Das Wichtigste in Kürze

  • Binance existiert seit 2017.
  • Der unter dem Kürzel „BNB“ geführte Binance Coin wurde per ICO von der Kryptobörse Binance ausgegeben.
  • Die Handelsgebühren an der Kryptobörse Binance fallen deutlich geringer aus, wenn Sie per BNB bezahlen.
  • Es werden keine neuen Coins geschürft, stattdessen wird die Zahl der Coins langfristig halbiert.
  • Auf den Binance Kurs können Sie auch per CFD spekulieren.
  • Binance gilt als innovative und umweltfreundliche Kryptowährung, deren Kurs in Zukunft deutlich steigen könnte.

Binance Coin kaufen

Die Kryptobörse Binance

Binance ist eine Kryptobörse aus China, die seit 2017 online verfügbar ist. Hier können die Nutzer zahlreiche Kryptowährungen handeln, auf das Trading mit Fiatgeld wird dagegen bewusst verzichtet. Binance hat sich zum Ziel gesetzt, einige der 2017 typischen Probleme von Kryptobörsen anzugehen und unter anderem die technische Infrastruktur, den Kundenservice und das professionelle Trading zu verbessern.
Dies ist auch sehr gut gelungen, denn mittlerweile zählt Binance zu den meistgenutzten Handelsplätzen für Kryptowährungen. Neben den zahlreichen Handelsmöglichkeiten machte Binance auch durch einen eigenen Coin auf sich aufmerksam, der unter dem Kürzel „BNB“ gehandelt wird.
Während die Anwendungsmöglichkeiten für viele andere Kryptowährungen erst noch realisiert werden müssen, kommt der Binance Coin bereits jetzt aktiv zum Einsatz: Die Trader können ihre Handelsgebühren bei der Kryptobörse mit dem Coin bezahlen. Zwar ist auch die Zahlung mit anderen Währungen möglich, wer Binance verwendet, erhält aber einen beachtlichen Rabatt, was natürlich vor allem für die Trader ein guter Anreiz ist, die große Mengen bei Binance umsetzen und so entsprechend Gebühren einsparen können.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Binance kaufen Anleitung

Der Binance Coin (BNB) kann an mehreren Kryptobörsen gehandelt werden, die größten Mengen werden jedoch bei Binance umgesetzt, der Börse, die den Coin auch herausgegeben hat. Da bei Binance keine Fiatwährungen gehandelt werden, müssen Sie bei der Anmeldung auch nicht viele Daten angeben. Es reichen eine E-Mail-Adresse und ein Passwort, und schon können Sie mit dem Trading beginnen. Die Angabe weiterer Daten und eine Verifizierung sind nur nötig, wenn sehr große Beträge gehandelt werden. Bis zu zwei Bitcoin können Sie täglich auch ohne Verifizierung abheben. Die Handelsgebühr beträgt 0,1% des Umsatzes, was im Vergleich zu anderen Anbietern relativ günstig ist.
Um bei Binance zu handeln, müssen Sie zunächst Guthaben einzahlen, was sowohl mit Bitcoin als auch über diverse andere Kryptowährungen möglich ist. Anschließend können Sie Ihr Guthaben gegen andere Währungen tauschen und sich diese bei Bedarf auf die eigene Wallet auszahlen lassen. Alternativ kann das Guthaben auch auf dem Binance-Kundenkonto belassen und für erneute Trades verwendet werden.
Guthaben, welches Sie auch langfristig nicht benötigen, sollten Sie aber immer auf der eigenen Wallet verwalten, da es hier am besten geschützt ist und Sie selber über die kryptographischen Schlüssel verfügen, was beispielsweise bei einer Spaltung der Blockchain (Fork) wichtig sein kann.
Binance Coin

Binance mit Euro kaufen

Da an der Kryptobörse Binance nur mit Kryptowährungen gehandelt wird, müssen Sie einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, wenn Sie mit Euro oder anderen Fiatwährungen Binance Coins kaufen möchten. Tauschen Sie hierzu zunächst den gewünschten Betrag in Euro gegen Bitcoin oder eine andere Kryptowährung, mit der Sie bei Binance einzahlen können.
Dies ist beispielsweise bei Kraken, Anycoin oder Bitpanda möglich. Auch viele andere Kryptobörsen akzeptieren mittlerweile Fiatwährungen. Ihre Bitcoins können Sie dann wiederum bei Binance einzahlen und dort gegen den Binance Coin tauschen. Diesen können Sie sich dann auf die eigene Wallet auszahlen lassen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Binance als Zahlungsmittel

Binance ist unter anderem auch deshalb so schnell bekannt geworden, weil User zum Teil sehr viel Geld einsparen können, indem Sie den Coin verwenden, um Ihre Handelsgebühren bei der gleichnamigen Kryptobörse zu bezahlen. Dies ist bislang auch das Hauptanwendungsgebiet von Binance, auch wenn der Coin natürlich zumindest theoretisch auf für andere Zahlungen eingesetzt werden kann. Online-Händler akzeptieren allerdings nur sehr selten Binance Coins, so dass es sich beim Bezahlen mit Binance außerhalb der Kryptobörse meistens um private Transaktionen handelt.
Sollte die Kryptowährung an Popularität gewinnen, könnten weitere Anwendungsbereiche hinzukommen. Akzeptiert ein Händler Binance als Zahlungsmittel, so kann die Transaktion schnell vollzogen werden, denn Binance weist eine höhere Transaktionsgeschwindigkeit auf als beispielsweise Ethereum oder Bitcoin. Eine steigende Nachfrage nach Binance Coins würde auch einen entsprechenden Kursanstieg zur Folge haben, was für die User von Vorteil wäre, die bereits jetzt Coins der Kryptowährung besitzen.
Genau wie bei den meisten anderen Coins richtet sich nämlich auch bei Binance der Kurs nach Angebot und Nachfrage, und die Zahl der Coins ist nicht nur begrenzt, sondern sie nimmt sogar ab. Binance bietet als Alternative zu den klassischen Fiatwährungen verschiedene Vorteile. Zu den wesentlichen davon zählt, dass es sich um eine dezentrale Währung handelt, die nicht von einzelnen Instanzen abhängig ist.
Binance kaufen

Binance als Anlageprodukt

Viele Anleger kaufen Binance Coins nicht ausschließlich, um damit ihre Transaktionsgebühren bei der Kryptobörse zu bezahlen oder die Kryptowährung anderweitig als Zahlungsmittel zu verwenden. Ihnen geht es in erster Linie um die Kursentwicklung. Diese User hoffen darauf, dass das Interesse der Menschen an Binance steigt und der Coin zukünftig noch intensiver genutzt wird. Das hätte natürlich einen steigenden Kurs zur Folge, wodurch die heute gekauften Coins zukünftig ein Vielfaches des ursprünglichen Kaufpreises wert sein könnten.
Die Chance auf eine hohe Rendite ist durchaus ein guter Grund, nicht dringend benötigtes Kapital in Binance zu investieren. Ist die Entscheidung für eine Investition gefallen, stellt sich nun natürlich die Frage: „Binance wie kaufen?“ Diese lässt sich nicht pauschal beantworten, denn für unterschiedliche User sind auch unterschiedliche Anlageformen geeignet. Wir möchten daher nun die wichtigsten Möglichkeiten vorstellen, mit denen Sie in Binance investieren können. Welche davon am besten geeignet ist, hängt unter anderem von Ihren persönlichen Vorlieben, von Ihren Handelserfahrungen und von der Zeit ab, die Sie in das Trading mit Binance investieren möchten.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Binance Coin kaufen und auf der Wallet verwalten

Um von Kursanstiegen zu profitieren, können Sie sich Binance Coins kaufen und diese auf Ihrer Wallet verwalten. Theoretisch wäre es auch möglich, das Guthaben einfach auf dem Handelskonto bei der Kryptobörse zu lagern. Dies ist langfristig allerdings nicht zu empfehlen, da Sie nur dann über die kryptographischen Schlüssel Ihrer Coins verfügen, wenn Sie diese selber auf einer Wallet lagern.
Dies ist beispielsweise von Bedeutung, wenn es zu einem sogenannten Hard-Fork kommt, bei dem sich eine neue Kryptowährung von der Blockchain abspaltet. Wer zum Zeitpunkt des Forks über die kryptographischen Schlüssel verfügt, besitzt in der Regel automatisch auch Coins der neuen Kryptowährung. Bei Guthaben auf dem Konto einer Kryptobörse ist dies dagegen oft nicht der Fall.

Binance per CFD handeln

 Binance lässt sich auch per CFD handeln. Hierbei ist es wichtig, zu verstehen, dass dabei nicht tatsächlich Coins gekauft werden. Stattdessen spekuliert der Anleger per Differenzkontrakt auf einen steigenden oder auch auf einen fallenden Handelskurs. Dabei profitieren Sie von niedrigen Handelsgebühren, einer Hebelfunktion, und der Möglichkeit, auch auf fallende Kurse zu spekulieren. Allerdings wird der Coins beim CFD-Handel nicht wirklich gekauft und kann dementsprechend auch nicht für Online-Zahlungen genutzt oder auf andere Konten transferiert werden.
Binance Coin kaufen CFD

Copytrading

Eine Sonderform des CFD-Handels ist das sogenannte Copytrading. Hierbei können Sie die Vorgänge auf dem Handelskonto eines sogenannten Signalgebers kopieren und die selben Transaktionen automatisch auf Ihrem eigenen Konto durchführen lassen. Dadurch wird es Einsteigern sehr leicht gemacht, denn es ist nicht mehr erforderlich, sich intensiv mit den Märkten und Kursanalysen auseinanderzusetzen. Stattdessen gilt es, den richtigen Signalgeber zu finden, der in der Lage ist, gute Entscheidung zu treffen und so sein eigenes Geld und das seiner Follower zu vermehren.
Während die Follower beim Copytrading von den Erfahrungen der Profis profitieren können, bietet diese Form des Handels mit Binance und anderen Basiswerten für den Signalgeber die Möglichkeit, einen zusätzlichen Verdienst zu generieren. Er erhält nämlich nicht nur seine eigenen Gewinne, sondern auch einen Teil der Handelsgebühren, den seine Follower für die Trades an den Online-Broker zahlen. So entsteht eine Win-Win-Situation, die das Copytrading zu einer beliebten Anlageform sowohl bei erfahrenen Tradern als auch bei Anfängern macht.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die Zahl der Binance Coins nimmt ab

Bei Bitcoin und vielen anderen Kryptowährungen werden durch das sogenannte Mining kontinuierlich neue Coins generiert. Das ist weder umweltfreundlich noch förderlich für die Kursentwicklung der Kryptowährung. Zwar ist bei Bitcoin und auch bei den meisten anderen Coins die Zahl der zu schürfenden Coins auf ein Maximum begrenzt, so dass der Ertrag beim Mining immer weiter abnimmt, dennoch betrachten viele Experten die sogenannten Proof-of-Work-Algorithmen als überholt. Sie verbrauchen viel Energie und sind daher auch aus ökologischer Sicht bedenklich. Durch den Verzicht auf ein Mining mit aufwendigen Rechenoperationen ist Binance besser für die Zukunft gerüstet, als viele der älteren Kryptowährungen.
Bei Binance werden nicht nur keine neuen Coins geschaffen, sondern die ursprünglich ausgegebene Anzahl von 200 Millionen Coins wird wieder auf die Hälfte reduziert, indem die Kryptobörse nach und nach Coins zurückkauft und vernichtet. Sind nur noch 100 Millionen Coins im Umlauf, soll die Zahl konstant bleiben, indem keine neuen Coins geschaffen und keine entfernt werden.
Binance Coin verkaufen

Nach dem Kauf: Binance Coins verwalten

Das Trading bei einem CFD-Broker ist unkompliziert, denn hier wird keine Binance-Wallet benötigt. Stattdessen werden Positionen bei Bedarf einfach wieder geschlossen, der entsprechende Betrag wird in Euro gutgeschrieben und kann bei Bedarf vom Handelskonto ausgezahlt werden. Wer dagegen Binance bei einer Kryptobörse oder auf einer Tauschplattform erwirbt, muss erst eine Wallet anlegen, um die Coins auszahlen zu können. Kurzfristig können die Coins zwar auf dem Handelskonto verbleiben, langfristig ist dies allerdings nicht zu empfehlen, da die Verwaltung auf der eigenen Wallet am sichersten ist.
Eine Online-Wallet für Binance Coins kann schnell und kostenlos angelegt werden. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich die Zugangsdaten gut merken und am besten auch an einem sicheren Ort notieren, da Sie keine Möglichkeit mehr haben, auf das Guthaben auf der Wallet zuzugreifen, wenn Sie die Zugangsdaten verlieren. Eine Wiederherstellung des Passworts per E-Mail, wie wir es aus vielen anderen Bereichen kennen, ist bei Krypto-Wallets in der Regel nicht möglich.
Die gängigen Online-Wallets sind zwar bereits sehr sicher, dennoch kann hier niemals zu 100 % ausgeschlossen werden, dass einmal ein Hackerangriff erfolgreich ist. Daher wird geraten, vor allem hohe Beträge langfristig lieber ohne Verbindung zu Internet auf sogenannten Cold-Wallets zu verwalten. Hierbei haben Sie im Wesentlichen zwei Möglichkeiten:

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Paper-Wallet:

Sie können sich den Private Key und den Public Key einfach mit einem Stift notieren. Bei Bedarf können Sie diese kryptographischen Schlüssel dann später online eingeben, und schon haben Sie Zugriff auf Ihr Krypto-Geld. Achten Sie darauf, dass keine Internetverbindung besteht und auch auf Ihrem Computer keine Malware vorhanden ist, wenn Sie sich den Schlüssel anzeigen lassen. Nur so ist sichergestellt, dass sich niemand Zugriff verschaffen kann.
Eine etwas komfortablere Lösung ist das Ausdrucken der Keys. Das ist in Form der klassischen Zahlen- und Buchstabenkombination möglich, es kann aber auch ein QR-Code generiert werden, den Sie dann später nur noch einlesen müssen, um das offline gespeicherte Guthaben wieder online zu verwenden. Auch beim Ausdrucken einer Paper Wallet sollte der Computer offline sein, und Sie sollten im Vorfeld gründlich die Sicherheitseinstellungen und Virenscanner überprüfen.

Hardware-Wallet

Bei Hardware-Wallets handelt es sich um speziell für die Offline-Verwaltung von Kryptowährungen ausgelegte Speichermedien. Diese weisen nur so viel Speicherplatz auf, dass die Keys und zuverlässig verwaltet werden können. Eine Installation komplexer Viren oder anderer schädlicher Software ist jedoch nicht möglich. Nachdem das Hardware-Wallet einmal eingerichtet wurde, ist die Bedienung unkompliziert.
Sie laden einfach die kryptographischen Schlüssel für Ihre Binance Coins und andere Kryptowährungen auf die Hardware und entfernen diese dann vom Internet. Sollte ein Hardware-Wallet einmal beschädigt werden, so dass die Keys nicht mehr abgerufen werden können, so ist die Wiederherstellung mit Hilfe diverser Sicherheitsmechanismen möglich. Auch bei Verlust der Hardware müssen Sie nicht um Ihre Coins fürchten, denn ein Unbefugter kann sich dank komplexer Login-Mechanismen keinen Zugang verschaffen.
Binance Coin kaufen paypal

Binance Coin kaufen oder als CFD handeln?

Wer mit dem Gedanken spielt, auf kurzfristige Kursschwankungen oder auch auf einen mittelfristigen Anstieg des Preises für Binance Coins zu spekulieren, steht zunächst einmal vor der Frage, ob er beim Trading den klassischen Weg des Ankaufs und Verkaufs über eine Kryptobörse gehen soll, oder ob er das Trading lieber mit CFDs realisiert.

Vorteile von CFDs

Vor allem für Anleger, die relativ schnell auf Kursschwankungen reagieren und dadurch viele Trades durchführen, überwiegen die Vorteile des CFD-Handels. Die wichtigsten davon haben wir im Folgenden aufgelistet und ausgeführt:

  • Die Gebühren für das Öffnen beziehungsweise Schließen der Positionen sind deutlich geringer, als wenn tatsächlich Binance Coins oder andere Kryptowährungen gekauft werden würden.
  • Auch bei den Analysemöglichkeiten schneiden die CFD-Broker in der Regel deutlich besser ab als die Kryptobörsen beziehungsweise Tauschplattformen. Oft stehen den Kunden vielfältige Analysewerkzeuge zur Verfügung, mit deren Hilfe gute Prognosen über den weiteren Kursverlauf getroffen werden können.
  • Viele Online-Broker bieten nicht nur reines Trading an, sondern stellen den Nutzern auch viele hochwertige Ausbildungsmaterialien in Form von eBooks, Lehrvideos oder Live-Webinaren zur Verfügung.
  • Beim Trading mit CFDs kann oftmals ein sogenannter Hebel verwendet werden. Dadurch muss nur wenig Geld investiert werden, um mit vergleichsweise hohen Beträgen handeln zu können.
  • CFD-Trading kann auch automatisiert erfolgen. Dazu wird ein Handelssystem genutzt, welches nach festgelegten Kriterien Positionen öffnet und wieder schließt. Diese Handelssysteme können entweder fertig erworben oder selber erstellt werden.
  • Für den CFD-Handel wird keine Binance-Wallet benötigt, und Sie müssen auch keine Transaktionen mit der Kryptowährung durchführen. Alle Ein- und Auszahlungen erfolgen in Euro, so dass Sie lediglich Ihr Girokonto oder eine andere ohnehin verfügbare Ein- und Auszahlungsmethode verwenden müssen.
  • Gute CFD-Broker werden von strengen Aufsichtsbehörden reguliert, so dass Sie hier keine Sicherheitsprobleme befürchten müssen. Im Falle eines Hackerangriffs sind die Einlagen in der Regel abgesichert, so dass Sie Ihr Guthaben nicht verlieren.
  • Beim CFD-Broker können Sie nicht nur mit Binance und anderen Coins spekulieren. Auch viele weitere Basiswerte auch den unterschiedlichsten Bereichen werden angeboten. So können Sie je nach Interesse und Marktlage auch auf Aktien-CFDs, Währungspaare oder Rohstoffe spekulieren.
  • CFD-Handel kann in beide Richtungen erfolgen. Sie haben somit nicht nur die Möglichkeit, auf einen steigenden Binance Kurs zu spekulieren, sondern können mit Short-Positionen auch dann einen Gewinn machen, wenn der Kurs für den Coin fällt.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Nachteile von CFDs

Die oben aufgelisteten Vorteile sind durchaus ein guter Grund, auf die Frage: „Binance wie kaufen?“ mit „CFD“ zu antworten. Allerdings möchten wir auch die Nachteile nicht verschweigen, denn für bestimmte Anleger kann es durchaus besser sein, sich für den direkten Handel mit Binance an einer Kryptobörse zu entscheiden.

  • Beim CFD-Trading besitzen Sie die Kryptowährung nicht wirklich. Sie spekulieren lediglich auf den Kursverlauf, kryptographische Schlüssel oder echtes Guthaben auf einer Wallet sind dagegen nicht vorhanden. Kommt es zu einem Fork, bei dem eine zweite Kryptowährung von der ersten abgespalten wird, so erhalten Sie beim CFD-Trading keine Coins der neuen Währung.
  • Wer keine Coins einer Kryptowährung besitzt, ist auch nicht in bestimmte Entscheidungsprozesse eingebunden, denn die Coins werden von allen Mitgliedern des Netzwerks gemeinsam verwaltet. Entscheidungsprozesse der Community spielen bei Binance aber ohnehin eine eher untergeordnete Rolle.
  • Mit CFDs können keine Transaktionen durchgeführt werden. Sie können auch nicht zum Bezahlen bei der Kryptobörse Binance oder anderen Dienstleistern im Internet eingesetzt werden. CFDs können auch nicht auf ein neues Konto bei einem anderen Broker übertragen werden. Wenn Sie Ihr Handelskonto schließen möchten, müssen Sie somit zuerst alle offenen Positionen schließen und können sich dann das Guthaben in Euro auszahlen lassen.
  • Für den sehr langfristig orientierten Handel sind CFDs möglicherweise weniger geeignet, denn bei den meisten Brokern entstehen Gebühren, wenn eine Position über Nacht gehalten wird. Dies ist bei einem Anlagezeitraum von einigen Tagen nur von geringer Bedeutung, wer aber beabsichtigt, seine Coins über Monate oder gar Jahre zu halten, sollte doch über den Handel an einer Kryptobörse nachdenken.

kaufen Binance Coin

So einfach können Sie in das Trading mit CFDs einsteigen

CFD-Trading kann prinzipiell von jedem volljährigen und voll geschäftsfähigen Menschen betrieben werden. Sie benötigen dazu lediglich ein Handelskonto bei einem CFD-Broker, welches Sie online eröffnen können. Das kostet meist nur ein paar Minuten und erfordert die Angabe einiger persönlicher Daten. Damit das Handelskonto in vollem Umfang genutzt werden kann, ist dann noch eine Verifizierung erforderlich, bei der die angegebenen Daten mit dem Personalausweis abgeglichen werden. So soll sichergestellt werden, dass eine Anmeldung unter falschem Namen nicht möglich ist und nur Personen bei dem Broker handeln, die auch dazu berechtigt sind.
Wenn Sie gezielt Binance per CFD handeln möchten, müssen Sie bei der Suche nach einem Online-Broker darauf achten, dass der von Ihnen gewählte Broker dies auch anbietet. Binance zählt nicht zu den Top 5 der Kryptowährungen, die mittlerweile bei sehr vielen Brokern gehandelt werden können. Daher kommen in diesem Fall nur relativ wenige Anbieter in Frage.
Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Broker günstige Handelsgebühren und auch in den anderen Bereichen gute Konditionen anbietet. Ein guter Kundenservice und eine hochwertige Handelssoftware sind ebenfalls wichtig. In unseren Broker-Reviews erhalten Sie einen guten Eindruck von den Testergebnissen zu den einzelnen Anbietern und können sich so leichter für den Broker entscheiden, der Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Einzahlung

Nach der Kontoeröffnung kann nun bereits die erste Einzahlung erfolgen. Bei den meisten Brokern gibt es eine Mindesteinzahlung. Hierauf sollten Sie vor der Registrierung achten, denn Sie sollten immer nur so viel Geld investieren, wie Sie problemlos entbehren können. Mit vielen Einzahlungsmethoden kann das Guthaben unmittelbar gutgeschrieben werden, so dass Sie keine Wartezeit in Kauf nehmen müssen, sondern sofort mit Binance und anderen Basiswerten spekulieren können.

Wie sicher ist Binance?

Binance gilt, wie auch andere Kryptowährungen, als fälschungssicher, denn um Transaktionen auf der Blockchain zu manipulieren, müsste ein User die dezentrale Verwaltung der Währung umgehen und eine extrem große Rechenleistung aufbringen. Dies gilt als ausgeschlossen, zumal diverse Sicherheitsmechanismen bei einem solchen Angriff greifen könnten.
Der Kauf von Binance ist immer so sicher, wie die Plattform, auf der gehandelt wird. Bei Brokern mit EU-Lizenz gelten strenge Bestimmungen, deren Einhaltung regelmäßig kontrolliert wird. Kryptobörsen werden dagegen nur teilweise reguliert, auch hier sind aber strenge Sicherheitsmaßnahmen vorhanden, und Sie können darüber hinaus auch auf Erfahrungsberichte vieler anderer User zugreifen.
Binance Coin kaufen börse
So haben sich mit der Zeit große Anbieter herauskristallisiert, die als sehr vertrauenswürdig bezeichnet werden können. Das gilt auch für die chinesische Kryptobörse Binance, an der die Binance Coins vorwiegend gehandelt werden. Binance hat bei einem Hackerangriff im Mai 2019 deutlich bewiesen, dass mit Problemen transparent umgegangen wird und dass die Kunden bei Verlusten zuverlässig entschädigt werden.
Achten Sie neben der Wahl der richtigen Handelsplattform auch immer auf einen zuverlässigen Virenschutz Ihres eigenen Computers, wenn Sie mit Binance und anderen Basiswerten handeln. Nur so ist sichergestellt, dass der Handel ohne Probleme ablaufen kann und sicher ist.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Zusammenfassung

Depot TestBinance nimmt unter den Kryptowährungen gewissermaßen eine besondere Stellung ein, denn mit diesem Coin können die Kunden bei einer der weltweit größten Kryptobörsen die Handelsgebühren bezahlen und erhalten dabei einen deutlichen Rabatt im Vergleich zur Zahlung mit anderen Währungen. Ein weiteres Merkmal, was Binance von anderen Kryptowährungen abhebt, ist die Tatsache, dass die Zahl der Coins so lange sinken wird, bis nur noch die Hälfte der ursprünglichen Anzahl vorhanden ist. Ein Mining findet nicht statt, so dass Binance auch durchaus als umweltfreundlich bezeichnet werden kann, da nicht wie bei Bitcoin und vielen anderen Coins Unmengen von Strom in die Erstellung neuer Blöcke gesteckt werden.
Wer den Binance Coin kaufen beziehungsweise auf seinen Kurs spekulieren möchte, hat hierzu unterschiedliche Möglichkeiten. Viele Anleger entscheiden sich heutzutage für das CFD-Trading, da hier nur wenig Aufwand erforderlich ist und die Handelsgebühren gering ausfallen. Aber auch der direkte Kauf der Binance Coins an der Kryptobörse ist möglich und wird vor allem von den Usern praktiziert, die auch Zahlungen per Binance durchführen und die kryptographischen Schlüssel zu ihren Coins selber verwalten möchten.
Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com