EOS Kurs – Hält der Coin, was das Whitepaper verspricht?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.12.2019


Die Kryptowährung EOS existiert erst seit 2017, ist aber bereits jetzt durchgehend in den Top Ten der Coins zu finden, die die größte Marktkapitalisierung aufweisen. Entwickler Dan Larimer hat sich bereits durch BitShares und Steem einen Namen gemacht und sorgte auch mit EOS für neue Impulse in der Krypto-Szene.
EOS kann als ernst zu nehmender Konkurrent für Ethereum betrachtet werden und bietet unter anderem die Möglichkeit, Smart Contracts und dezentrale Apps zu implementieren. Sollte die Zahl der User und damit die Nachfrage nach EOS weiter steigen, wird sich dies entsprechend positiv auf den EOS Kurs auswirken. Dies ist ein guter Grund, um über den Kauf von EOS Coins nachzudenken.
Welche weiteren Argumente für oder gegen eine Investition in die vom Unternehmen block.one ins Leben gerufene Kryptowährung sprechen, zeigen wir im folgenden Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • EOS wurde vom Unternehmen block.one entwickelt.
  • In einem einjährigen ICO wurde die stolze Summe von 4 Milliarden US-Dollar eingesammelt.
  • Entwickler Dan Larimer war bereits mit BitShares und Steem erfolgreich.
  • Transaktionen werden im Delegated Proof-of-Stake-Verfahren validiert.
  • EOS wurde für Smart Contracts und dezentrale Apps entwickelt.
  • Viele weitere innovative Ideen warten darauf, mit EOS umgesetzt zu werden.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Wo kann ich mir den EOS Kurs anzeigen lassen?

Mit block.one steht zwar ein Unternehmen hinter der Kryptowährung EOS, dennoch wird der Kurs nicht von einer zentralen Stelle reguliert. Ausschließlich Angebot und Nachfrage bestimmen, wie viele Euro ein EOS Coin wert ist.
EOS kann an zahlreichen Kryptobörsen und auch auf Tauschplattformen gehandelt werden. Da die Betreiber der Börsen beziehungsweise die Händler auf den Plattformen selber festlegen, zu welchem Kurs sie zum Kaufen beziehungsweise Verkaufen bereit sind, gibt es teilweise deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Handelsplätzen. Einen offiziellen Kurs gibt es somit bei EOS eigentlich nicht.
Es lohnt sich daher, mehrere Kursangaben zu vergleichen und bei Bedarf immer dort zu handeln, wo grade der beste Preis geboten wird.
EOS Kurs
Bei den großen Kryptobörsen ist eine EOS Kurs Echtzeit Anzeige vorhanden, so dass Sie jederzeit sehen, zu welchem Preis Sie den Coin hier handeln können. Bei einem Anbieter Vergleich sollte aber nicht nur der angegebene Kurs berücksichtigt werden, sondern auch die Handelskosten fließen in das Ergebnis mit ein.
Während einige Plattformen ihre Einnahmen über einen Spread generieren und dadurch oft den auf den erste Blick schlechter erscheinenden Kurs anbieten, wird bei anderen Anbietern eine Handelsgebühr abgezogen. Diese wirkt sich natürlich auf den effektiven Preis für den EOS Coin aus und muss daher bei einem Kursvergleich berücksichtigt werden.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Delegated Proof-of-Stake-Verfahren

Während Bitcoin und viele andere Kryptowährungen das sogenannte Proof-of-Work-Verfahren nutzen, geht man bei EOS einen anderen Weg. Die Transaktionen werden hier im sogenannten Delegated Proof-of-Stake-Verfahren (DPoS) validiert.
Durch dieses von EOS-Gründer Dan Larimer entwickelte Verfahren werden Probleme vermieden, die beim klassischen Proof-of-Stake-Verfahren auftreten können. Durch ein demokratisches Wahlsystem innerhalb der Blockchain werden bei DPoS sogenannte Zeugen ausgewählt, die für die Validierung der Transaktionen zuständig sind.
Diese können durch die Mitglieder auch jederzeit wieder abgewählt werden, wodurch ein kontinuierlicher Anreiz gegeben ist, die Validierung gewissenhaft durchzuführen.
DPoS ist deutlich schneller als das klassische Proof-of-Stake-Verfahren und natürlich wesentlich effizienter und umweltschonender als das immer noch bei vielen Kryptowährungen eingesetzte Proof-of-Work-Verfahren. Somit hat die EOS Kryptowährung einen entscheidenden Vorteil und kann als sehr zukunftstauglich bezeichnet werden. Durch das Wahlverfahren schafft DPoS einen Anreiz, aktiv zur Sicherheit der Blockchain beizutragen und so dafür zu sorgen, dass die Kryptowährung reibungslos in der Praxis genutzt werden kann.
EOS Coin Kurs

Das einjährige ICO war ein voller Erfolg

EOS wurde als Ethereum-basierter Token in einem Initial Coin Offering (ICO) ausgegeben, welches vom 27. Juni 2017 bis zum 1. Juni 2018 dauerte. Dieses ICO wurde in zwei Phasen aufgeteilt. In der ersten Phase wurden 20 % der Token verkauft und brachten dem Unternehmen ungefähr 185 Millionen US-Dollar ein. Die zweite Phase wurde in 350 Abschnitte zu je 23 Stunden unterteilt.
Durch das sehr lange ICO hatten die Käufer ausreichend Zeit, sich über das Projekt EOS zu informieren und entsprechend fundierte Entscheidungen zu treffen. Insgesamt kam eine Rekordsumme von über 4 Milliarden US-Dollar zusammen. Die letzten 10 % der EOS Token werden nicht an die Öffentlichkeit ausgegeben sondern verbleiben bei block.one.
Bereits nach Abschluss der ersten Phase konnte sich EOS in den Top Ten der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung platzieren. Dies zeigt, dass sich die Käufer des Coins zukünftig viel von EOS versprechen und es nicht unwahrscheinlich ist, dass EOS bei der praktischen Nutzung von Kryptowährungen eine wichtige Rolle spielen könnte.
Damit der EOS Coin Kurs auch zukünftig steigt, ist es allerdings erforderlich, dass sich auch weiterhin ein engagiertes Team der Entwicklung dieser Kryptowährung widmet. Mit block.one steht eines der erfolgreichsten Unternehmen im Bereich der Kryptotechnologie hinter dem Coin, so dass diese Voraussetzungen als gegeben angesehen werden können.

  • Während dem einjährigen ICO kamen über 4 Milliarden US-Dollar zusammen
  • EOS konnte sich nach der ersten Phase bereits in die Top Ten der Kryptos katapultieren
  • block.one arbeitet weiter an der Entwicklung des EOS

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Der EOS Kurs nach dem ICO

Die Kryptowährung EOS sorgte mit einem beeindruckenden ICO für Aufmerksamkeit in der Blockchain-Szene. Bereits nach der ersten Phase dieses ICO war EOS unter den Top Ten der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung zu finden und brachte dem Unternehmen block.one 185 Millionen US-Dollar für das Projekt ein. Auch die zweite Phase des insgesamt ein Jahr dauernden ICO verlief erfolgreich.
Nach dem fulminanten Start ist es etwas ruhiger um EOS geworden. Genau wie die anderen Kryptowährungen musste auch der EOS Coin Kurs Verluste hinnehmen. Für Investoren könnten diese Verluste aber auch eine Chance darstellen, denn EOS birgt nach wie vor großes Potenzial. Daher ist durchaus damit zu rechnen, dass der EOS Kurs erneut steigen könnte, wenn Smart Contracts und dezentralisierte Apps weiter an Bedeutung gewinnen und Kryptowährungen zukünftig von immer mehr Menschen genutzt werden.
Kritiker werfen Dan Larimer häufig vor, dass er zuerst die Entwicklung seiner beiden anderen Blockchain-Projekte intensiv hätte vorantreiben sollen, anstatt ein drittes ICO für eine weitere Kryptowährung zu starten. Sie sind der Meinung, dass es in erster Linie darum gegangen sei, im Rahmen des ICO möglichst viel Geld zu erhalten, und dass das eigentlich Projekt eher eine untergeordnete Rolle spielen würde.
EOS Kurs Prognose
Ob diese Kritik berechtigt ist, ist allerdings fraglich. Dan Larimer hat BitShares und Steem zwar mittlerweile wieder verlassen, das bedeutet jedoch nicht, dass diese beiden innovativen Projekte zum Stillstand gekommen sind. Genau wie bei EOS besteht auch hier weiterhin großes Potenzial, und viele engagierte Entwickler sorgen für neue Impulse. Larimer zog es vor, seine Idee von EOS zu realisieren, was man ihm nicht verdenken kann.
Dank der hohen Skalierbarkeit, der schnellen Transaktionen und dem Verzicht auf eine Transaktionsgebühr könnte EOS zukünftig in vielen verschiedenen Bereichen angewendet werden. Der Coin ist nicht nur als Alternative zu Fiatwährungen gut geeignet, sondern bietet auch vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Smart Contracts und dezentralisierten Apps. Da die Verifizierung von Transaktionen durch das Delegated Proof-of-Stake-Verfahren wesentlich umweltschonender als bei auf Proof-of-Work basierenden Kryptowährungen erfolgt, ist EOS auch aus ethischer Sicht die bessere Alternative gegenüber diesen Coins.
Ob Dan Larimer auch dieses Projekt in naher Zukunft wieder verlassen wird bleibt abzuwarten. Genau wie andere Coins ist aber auch EOS nicht ausschließlich von einer Person abhängig. Selbst wenn Larimer sich zukünftig neuen Ideen widmen sollte, bleiben zahlreiche weitere Entwickler, die ebenfalls über herausragende Fähigkeiten und das entsprechende Wissen verfügen, um EOS auch weiterhin zu einer der bedeutendsten Blockchain-Währungen zu machen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

EOS verwalten: Die unterschiedlichen Wallets

Wer davon ausgeht, dass der Kurs der Kryptowährung in Zukunft steigen wird, möchte davon natürlich durch den Besitz von EOS profitieren. Genau wie auch bei anderen Kryptowährungen, wird dafür eine entsprechende Wallet benötigt. Da es deutliche Unterschiede gibt, was die Usability und die Sicherheit betrifft, sollten Interessenten sich im Vorfeld entsprechend informieren und ihre Coins so verwalten, dass sie vor Hackerangriffen und anderen Risiken gut geschützt sind.

„Hot Wallet“

Im Internet gibt es mehrere Anbieter wie zum Beispiel Infinito oder Exodus, bei denen kostenlos eine EOS-Wallet eröffnet werden kann. In wenigen Schritten wird ein Account erstellt, wo dann die kryptografischen Schlüssel zu den EOS Coins gespeichert werden können. Die Zugangsdaten sollten sicher verwaltet und gut geschützt werden, denn sie ermöglichen es dem User, über das Guthaben zu verfügen.
Sollten sie verloren gehen, ist es nicht mehr möglich, sich in die Wallet einzuloggen. Auch in diesem Fall wären die EOS Coins unwiederbringlich verloren. Daher ist es sinnvoll, Passwörter an einem sicheren Ort zu hinterlegen, um gegebenenfalls darauf zugreifen zu können.
Bei der Nutzung einer Hot Wallet ist in besonderem Maße auf die Sicherheit des eigenen Computers zu achten. Nur wer dafür sorgt, dass auf seinem PC keine Malware vorhanden ist, kann sicher EOS und andere Kryptowährungen senden und empfangen. Zwar gelten bei seriösen Wallet-Anbietern hohe Sicherheitsstandards, es kann aber dennoch niemals vollständig ausgeschlossen werden, dass Hacker einen erfolgreichen Angriff durchführen können.
Daher sollte eine Hot Wallet in erster Linie der kurzzeitigen Verwaltung von Kryptowährungen wie EOS dienen. Diese Form der elektronischen Geldbörse ist gut geeignet, um Coins zu empfangen oder selber zu versenden. Für die langfristige Speicherung ist dagegen eine sogenannte Cold Wallet besser geeignet.
EOS Kryptowährung Kurs

„Cold Wallet“

Eine Cold Wallet bietet deutlich mehr Sicherheit, denn es besteht keine Verbindung zum Internet. So haben Hacker auch keine Möglichkeit, in die Wallet einzudringen und die gespeicherten EOS Coins zu stehlen. Möchte ein Nutzer seine Coins langfristig speichern und erst später bei einem gestiegenen EOS Kurs Euro oder andere Währungen dafür erhalten, so bietet es sich daher an, das Guthaben auf einer Cold Wallet zu verwalten.
Prinzipiell kann eine Cold Wallet selber mit Stift und Papier angelegt werden. Auf der sogenannten Paper Wallet werden einfach die kryptographischen Schlüssel notiert und können dann später online eingegeben werden, wenn die Coins verwendet werden sollen. Komfortabler ist es allerdings, sich die benötigten Daten auszudrucken. In beiden Fällen ist es aber erforderlich, sich die Keys einmal anzeigen zu lassen. Damit an diesem Punkt nicht die Gefahr eingegangen werden muss, dass Unbefugte sich Zugriff verschaffen, kann diese Anzeige offline erfolgen.
Auch bei der Paper Wallet gilt: Gehen die kryptografischen Schlüssel verloren, so besteht in der Regel keine Möglichkeit, den Zugang zu den Coins wiederherzustellen. Daher kann es unter Umständen sinnvoll sein, mehrere Paper Wallets mit den gleichen Schlüsseln anzulegen und an unterschiedlichen Orten zu verwalten.
Die wahrscheinlich komfortabelste Möglichkeit, EOS und andere Kryptowährungen offline zu verwalten, sind sogenannte Hardware Wallets wie beispielsweise Trezor oder Ledger. Hier werden die Keys einfach auf einer Art Stick gespeichert und können bei Bedarf jederzeit abgerufen werden. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen USB-Stick sind bei einer Hardware Wallet diverse Sicherheitsmechanismen integriert. Außerdem ist vergleichsweise wenig Speicherplatz vorhanden, damit keine Malware installiert werden kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Welche Faktoren spielen für den EOS Kurs eine Rolle?

Genau wie bei den meisten anderen Kryptowährungen wird auch der EOS Coin Kurs durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Je mehr User die Kryptowährung besitzen möchten, desto höher wird auch der Wert des einzelnen Coins. Daher ist es für die Besitzer der digitalen Münzen von Vorteil, wenn auch andere Menschen sich für EOS interessieren.
Die Blockchain von EOS dient auch zum Entwickeln und Verwalten dezentraler Apps, sogenannter dApps. Auch in diesem Bereich ist Interesse und eine steigende Zahl von Entwicklern, die dApps für EOS entwickeln von großer Bedeutung. Das wissen auch die Macher der Kryptowährung und geben sich daher große Mühe, EOS noch benutzerfreundlicher zu machen.
So hat das Unternehmen block.one sogar eine Methode entwickelt, mit der sich Interessenten spielerisch selber beibringen können, Spiele und andere dApps auf EOS zu erstellen.
EOS Kurs Euro
Neben dem eigentlichen Interesse ist auch die Sicherheit beziehungsweise das Sicherheitsempfinden der Nutzer wichtig. Nur wenn die Menschen der Kryptowährung vertrauen, werden sie auch bereit sein, EOS zu kaufen und die dezentralen Apps zu nutzen. Daher ist es wichtig, dass die Validierung der Transaktionen zuverlässig und ohne Sicherheitsprobleme erfolgt. Dies ist dank des delegierten Proof-of-Stake-Verfahrens der Fall.
Ein weiterer wichtiger Faktor für die EOS Kurs Prognose sind zukünftige Entwicklungen. EOS ist keinesfalls schon am Ende der Entwicklung angekommen, sondern es handelt sich um eine relativ junge Kryptowährung, die ihr volles Potential erst noch entfalten möchte. Sowohl die Entwickler bei block.one als auch die User selber bringen immer wieder neue Ideen ein, von denen einige dann tatsächlich auch umgesetzt werden. Neue Funktionen werden implementiert, und EOS wird immer besser an die Anforderungen der Märkte der Zukunft angepasst. Für den künftigen Kursverlauf der Kryptowährung ist entscheidend, dass dies auch so bleibt, damit der Coin stets auf der Höhe seiner Zeit ist.
Nicht zuletzt spielt auch die Frage eine Rolle, ob andere Kryptowährungen die Funktionen von EOS nicht möglicherweise besser erfüllen. Auch bei Ethereum und weiteren Coins sind Smart Contracts möglich, so dass EOS diesbezüglich kein Alleinstellungsmerkmal besitzt. Daher ist die entscheidende Frage, welche Währung sich letztendlich durchsetzen wird und welche als Folge davon stark an Wert verliert. Eine weitere Möglichkeit ist, dass in unterschiedlichen Bereichen auch unterschiedliche Coins genutzt werden, weil sie an die Anforderungen in ihrer jeweiligen Nische am besten angepasst sind.

  • Das Angebot und die Nachfrage bestimmen auch den EOS Kurs
  • Die Sicherheit der Kryptowährung ist ein Erfolgskriterium
  • Neue Funktionen und Alleinstellungsmerkmale steigern den Kurs einer Kryptowährung

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Gibt es eine verlässliche EOS Kurs Prognose?

Wie sich der Preis für die EOS Kryptowährung entwickelt, kann nicht sicher vorhergesagt werden. Es handelt sich zwar um einen innovativen Coin mit großem Potential, dennoch gibt es aber zahlreiche nicht sicher kalkulierbare Faktoren, die eine verlässliche Vorhersage unmöglich machen.
So spielen nicht nur die im vorangegangenen Absatz genannten Aspekte eine Rolle, sondern auch der Krypto-Markt insgesamt muss betrachtet werden. Die Nachfrage nach Kryptowährungen steigt zwar, denn die Blockchain-Technologie gilt unter vielen Experten als zukunftsweisend, dennoch müssen die Kurse aller Coins auch immer wieder Einbrüche hinnehmen. Auch EOS-Käufer müssen damit rechnen, dass der Wert ihrer Coins stark schwanken wird.
Ob EOS in einigen Jahren tatsächlich Ethereum überholen kann, oder ob der Coin an Bedeutung verliert, lässt sich zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sicher sagen. In erster Linie kommt es darauf an, welche weiteren Innovationen die Entwickler der einzelnen Coins vorstellen, wie gut sie diese dann auch tatsächlich umsetzen können und welcher Kryptowährung bei den Usern die meiste Unterstützung erfährt.
Der Kauf von EOS sollte daher immer als spekulative Kapitalanlage betrachtet werden. Wird die von block.one herausgegebene Kryptowährung tatsächlich schon bald vermehrt genutzt, so könnte sich eine Investition schnell vervielfachen, was den Kauf von EOS besonders reizvoll macht. Aber auch große Wertverluste müssen einkalkuliert werden, denn die Krypto-Technologie entwickelt sich in einem rasenden Tempo, und es kann nicht gesagt werden, welcher Coin morgen besonders gefragt ist und welcher nur noch wenig Interesse bei den Nutzern weckt.
EOS Kurs Echtzeit

So können Sie vom EOS Coin Kurs profitieren

Kryptowährungen zeichnen sich generell durch eine hohe Volatilität aus, und auch EOS stellt diesbezüglich keine Ausnahme dar. Für Sie als Anleger hat dies den Vorteil, dass Sie innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne erzielen können, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt kaufen beziehungsweise verkaufen.
Allerdings ist mit dieser sehr hohen Renditechance auch immer ein entsprechend großes Risiko verbunden. Daher sollten Sie generell immer nur Geld investieren, dessen Verlust Sie problemlos kompensieren können, ohne dass dadurch allzu große finanzielle Unannehmlichkeiten entstehen. Nur so lassen sich jederzeit rationale Handelsentscheidungen treffen, ohne durch die Angst um das investierte Kapital eingeschränkt zu sein.
Wenn Sie beabsichtigen, auf den Kursverlauf von EOS zu spekulieren, sollten Sie zuerst einige Fragen klären. Auf die wichtigsten davon möchten wir nun näher eingehen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Langfristiger oder kurzfristiger Anlagehorizont?

Einige Anleger investieren vor allem deswegen in EOS, weil sie davon ausgehen, dass der Coin und die damit verbundenen Technologien in Zukunft eine wichtige Rolle für viele Menschen spielen könnten. Sie spekulieren also auf die langfristige Entwicklung von EOS und beabsichtigen nicht, auf kurzfristige Kursschwankungen mit einem Verkauf zu reagieren. Stattdessen möchten diese Anleger sich bereits jetzt ihrem Anteil an den zahlenmäßig begrenzten Coins sichern, weil sie davon ausgehen, dass diese in einigen Monaten oder Jahren deutlich mehr als heute wert sein werden.
Für andere Anleger ist dagegen die hohe Volatilität der wichtigste Faktor. Sie spekulieren auf kurzfristige Kursschwankungen und nutzen die Tatsache, dass EOS und andere Kryptowährungen auch innerhalb von wenigen Minuten oder Stunden deutlich an Wert zulegen können. Häufig handelt es sich bei diesen Anlegern um sogenannte Daytrader, die Positionen manchmal nur wenige Sekunden oder einige Minuten halten, bevor sie sie wieder schließen.
Bei der Frage, ob Sie die langfristige Kapitalanlage oder das auf einen schnellen Profit ausgelegte Daytrading bevorzugen, spielt auch die Zeit eine Rolle, die Sie in das Handeln mit der Kryptowährung investieren möchten. Während Sie bei einem langfristigen Anlagehorizont nicht auf temporäre Kursschwankungen reagieren müssen, ist es beim Daytrading erforderlich, die Handelskurse durchgehend zu beobachten. Zwar ist es auch hier kein Problem, einmal einen oder mehrere Tage mit dem Handeln auszusetzen, allerdings besitzen Sie in dieser Zeit dann in der Regel auch keine Coins und machen dementsprechend keinen Profit.
EOS Kurs

EOS Coins kaufen oder als CFD handeln?

Um vom Kursverlauf des EOS Coins zu profitieren, ist es nicht zwangsläufig erforderlich, die digitale Währung tatsächlich zu erwerben und auf einer Wallet zu verwalten. Stattdessen kann das Trading auch per Differenzkontrakt bei einem Online-Broker erfolgen. Dies bietet Ihnen mehrere Vorteile: Zum einen fallen die Handelsgebühren in der Regel deutlich geringer aus als an einer Krypto-Börse. Dies ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn Sie beabsichtigen, viele Trades innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums durchzuführen. Bei einem sehr kurzfristig orientierten Anlagehorizont ist daher in der Regel der Handel per CFD zu bevorzugen.
Ein weiterer Vorteil beim CFD-Handel ist die Tatsache, dass Sie nicht nur auf steigende Kurse setzen können, sondern durch Short-Positionen auch dann die Möglichkeit haben zu profitieren, wenn der EOS Kurs fällt. Somit können Sie in beide Richtungen handeln und müssen nicht abwarten, wenn sich ein Negativ-Trend abzeichnet.
Wer EOS als CFD handelt, profitiert zwar von den genannten Vorteilen, hat allerdings immer den Nachteil, dass er keine echten EOS Coins besitzt. Somit ist er weder am Delegated Proof-of-Stake-Verfahren beteiligt, noch kann er EOS an andere User versenden oder EOS-basierte Smart Contracts nutzen. Allerdings wird auch keine Wallet benötigt, was die Verwaltung des Guthabens deutlich einfacher macht. Beim CFD-Handel können geöffnete Positionen nicht von einem Broker zu anderen Anbietern übertragen werden.
Stattdessen werden geöffnete Positionen einfach bei Bedarf geschlossen. Der Gegenwert wird dem Handelskonto gutgeschrieben und kann bei Bedarf ausgezahlt werden.

  • Durch CFDs profitiert man sowohl von sinkenden als auch von steigenden Kursen
  • Der CFD-Handel erfodert nur geringe Tradinggebühren
  • Man benötigt keine Wallet für die Guthabenverwaltung

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Newstrading oder technische Analyse?

Vor allem beim Daytrading nutzen viele Händler die technische Analyse. Hierbei wird davon ausgegangen, dass alle wichtigen Informationen zum Kursverlauf bereits im Chart selbst enthalten sind. Dieser wird dann mit Hilfe verschiedener Tools analysiert, woraufhin eine entsprechende Handelsentscheidung getroffen wird.
Beim Newstrading gehen die Händler dagegen gezielt auf aktuelle Nachrichten ein, die einen Einfluss auf die Kursentwicklung der Kryptowährung haben könnten. Während viele Trader bei klassischen Basiswerten wie beispielsweise Währungspaaren und Aktien-CFDs von guten Erfolgen mit der technischen Analyse berichten, wird beim Handel mit Kryptowährungen oft das Newstrading vorgezogen.
Dies hängt unter anderem mit den Besonderheiten der Charts von Kryptowährungen zusammen. Anders als die meisten anderen Basiswerte pendelt der Wert bei EOS und anderen Coins nicht um ein relativ konstantes Mittel, sondern kann sich vervielfachen oder deutlich reduzieren. Dennoch kann die technische Analyse gerade bei einem sehr kurzfristig orientierten Anlagehorizont ein wichtiges Hilfsmittel sein und das Newstrading sinnvoll ergänzen.
EOS Coin Kurs

Wie will ich mein Portfolio aufbauen?

Wer ausschließlich in EOS investiert, geht damit ein ziemlich hohes Verlustrisiko ein. Die Kryptowährung hat zwar sehr viel Potenzial, allerdings ist der Markt in diesem Bereich auch sehr schnelllebig, und es kann nicht zuverlässig gesagt werden, welcher Coin sich am Ende gegenüber den Alternativen durchsetzt.
Auf diesem Grund kann es sinnvoll sein, die Kapitalanlage auf mehrere Coins zu verteilen. Wer sich bei seiner Investition nicht ausschließlich auf Kryptowährungen beschränkt, kann das Risiko für sehr hohe Verluste weiter reduzieren. Oftmals ist nämlich der komplette Markt betroffen, wenn der Wert einer Kryptowährung stark ansteigt oder abfällt. Achten Sie bei der Planung Ihrer Kapitalanlage darauf, was Sie mit der Investition erreichen möchten. Geld, das mittel- oder langfristig noch für andere Zwecke eingeplant ist, sollte nicht in EOS angelegt werden.
Stattdessen bieten sich hier konservativere Anlageprodukte wie zum Beispiel Aktien an. Risikokapital, dessen Verlust Sie zur Not problemlos verkraften können, bietet dagegen bei einer Investition in EOS die Chance, einen sehr hohen Profit zu erzielen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Zusammenfassung

Depot TestDer EOS Kurs lässt sich nicht verlässlich vorhersagen, denn in der Welt der Blockchain-Technologien gibt es beinahe täglich Neuigkeiten, die die aktuellen Kursprognosen auf den Kopf stellen. Trotzdem ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Wert der Coins in Zukunft deutlich steigen wird, denn es handelt sich bei EOS um eine Kryptowährung mit einem großen Potential, hinter der zudem ein engagiertes und fähiges Team steht.
EOS Kurs Prognose
Durch die Validierung der Transaktionen im Delegated Proof-of-Stake-Verfahren hat EOS Vorteile gegenüber den Kryptowährungen, bei denen Proof-of-Work zur Anwendung kommt. Der Coin kann nicht nur als reine Währung überzeugen, sondern ermöglicht auch Smart Contracts und die unabhängige Entwicklung von dezentralen Apps.
Wenn Sie in EOS investieren möchten, ist das sowohl direkt als auch per CFD möglich. Welche Variante besser geeignet ist, hängt von den individuellen Anforderungen an das Investment ab. Generell sollte das in Kryptowährungen angelegte Geld immer als Risikokapital betrachtet werden. So können rationale Entscheidungen ohne Angst vor finanziellen Problemen getroffen werden, und es besteht die Chance, einen hohen Profit zu erwirtschaften.
Bilderquelle:

  • shutterstock.com