Admiral Markets im Test: Klassische Kryptowährungen sicher traden

Admiral Markets Testergebnis Der CFD- und Forex-Broker Admiral Markets hat seinen Hauptsitz in Tallinn, Estland. In Berlin betreibt er eine Firmenniederlassung. Admiral Markets ist bereits seit vielen Jahren auf dem europäischen Finanzmarkt tätig. Das Unternehmen zeichnet sich vor allem durch eine hohe Kundenfreundlichkeit, niedrige Gebühren sowie eine übersichtliche Handelsplattform aus. Insgesamt richtet sich das Angebot des Brokers an Einsteiger der Branche. An vielen Stellen finden Neukunden tiefgründige Erklärungen und Tipps rund um das Trading mit Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen. Gleichermaßen ist es auf der Plattform möglich, auf verschiedene Tools zu setzen, die es den Tradern ermöglichen, genaue Strategien zu entwickeln. Neben einer guten Auswahl an Handelskonten sowie günstigen Konditionen überzeugt Admiral Markets im Test auch mit Angeboten wie der MT4/MT5 Supreme Edition für das Trading, mit neuen Widgets, dem Mini Terminal, dem Trade Terminal, dem Tick Chart Trader, einem Trading Simulator und vielen weiteren Tools.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Inhaltsverzeichnis

  • Admiral Markets im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Angebot von Admiral Markets
  • Admiral Markets im Test – Der Kryptobroker im Portrait
    • Ist Admiral Markets seriös?
  • Regulierung / Einlagensicherung bei Admiral Markets
  • Die Konditionen von Admiral Markets: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Demokonto
    • Konten
    • Konditionen
    • CFD Handel
    • Forex Handel
    • Aktionen
    • Service
  • Mit den unterschiedlichen Handelsplattformen erfolgreich traden
  • Kontoeröffnung einfach und schnell in verschiedenen Währungen
  • Admiral Markets bietet Kunden großes Angebot an Seminaren und Webinaren
  • Admiral Markets im Test: Ein- und Auszahlungen laufen reibungslos ab
  • Testberichte zum Angebot von Admiral Markets: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • Härtetest für Admiral Markets – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit: Anerkannter Forex- und CFD-Broker mit kompetentem Kundenservice
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Admiral Markets

Admiral Markets im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • verschiedene Konten zur Auswahl
  • großes Handelsangebot inklusive Kryptowährungen
  • Durchführung der Orders innerhalb weniger Sekunden
  • faire Spreads
  • deutscher Kundensupport
  • kostenfreie, regelmäßige Seminare und Webinare
  • Negative Balance Protection Policy

CON

  • keine bekannt

Jedes Kontomodell von Admiral Markets bietet unterschiedliche Funktionen. Das Konto „MT-5“ ist das neueste Modell des Anbieters. Es soll als Konto für alles – sowohl für Forex als auch für CFDs – dienen sowie kostenlose, schnelle Einzahlungsmöglichkeiten bieten. Auch für den mobilen Handel bietet Admiral Markets diverse Anwendungen an.

Im Überblick: Angebot von Admiral Markets

Detailinformationen
SitzRegulierungMindesthandelssummeAssetsHandelsplattformenKontenMobile TradingSpreadsHebelBonusSprachenSupport
Flatex
EU, Niederlassung in DeutschlandFCA, EFSA10 EuroAktien, Rohstoffe, Indizes, Anleihen, KryptowährungenMetaTrader Webtrader, MetaTrader 4, MetaTrader 5, MT4/MT5 Supreme EditionAdmiral.Markets, Admiral.MT5, Admiral.Primejaab 0 Pips (Konto Admiral.Prime)bis zu 1:500 (bei Kryptowährungen bis 1:10)ja (Kunden werben Kunden, Admiral Club)Deutsch, Französisch, Englisch etc.deutsche Hotline, E-Mail, Kontaktformular, Webinare, Live-Trading, FAQ-Bereich, Glossar

 
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Admiral Markets im Test – Der Kryptobroker im Portrait

Neben niedrigen Kosten ist es für Trader von großer Bedeutung, dass von Beginn an auch die richtigen Handelsgüter zur Verfügung stehen. Kunden können bei Admiral Markets unter anderem mit Indizes und Aktien handeln. Darüber hinaus ist es möglich, Währungspaare und Rohstoffe zu traden. Alle Bereiche sind auf der Handelsplattform übersichtlich dargestellt. In jeder Rubrik finden die Nutzer passende Tools, mit denen sie ihre eigene Analyse erstellen können.

Ferner ist der CFD-Handel mit Kryptowährungen bei Admiral Markets möglich. Der Broker bietet hierbei die weltweit am häufigsten gehandelten Digitalwährungen an. Dazu zählen:

  • Bitcoin (BTC/USD)
  • Bitcoin Cash (BCH/USD)
  • Litecoin (LTC/USD)
  • Ripple (XRP/USD)
  • Ethereum (ETH/USD)

Nach eigenen Angaben ergeben sich beim Handel mit Kryptowährung-CFDs über Admiral Markets für die Nutzer zahlreiche Vorteile.

  1. Hebel bis zu 1:10: Der Nutzer kann das 10-fache seines Einsatzes handeln. Somit ergibt sich ein 10 Mal höheres Gewinn- aber auch Verlustpotenzial.
  2. Handel in jede Richtung: Kunden haben die Möglichkeit, mit CFDs auf Ethereum und Bitcoin „Long“ oder „Short“ zu gehen.
  3. Märkte 24/7 geöffnet: Kryptowährung-CFDs können bei Admiral Markets an 7 Tagen in der Woche, rund um die Uhr gehandelt werden.

Hinweis: Beim Handel mit Kryptowährung-CFDs ist das Halten echter Digitalwährungen nicht nötig.

Admiral Markets Krypto Erfahrungen von Depotvergleich.com

Im Überblick – die Homepage des Brokers Admiral Markets

Ist Admiral Markets seriös?

Wenn Nutzer lesen, dass ein Broker seinen Hauptsitz in Estland hat, fragen Sie sich im ersten Moment wahrscheinlich, ob es sich hierbei um einen seriösen Anbieter handelt. Im Falle von Admiral Markets können Kunden aber beruhigt sein. Estland zählt nicht nur zur Europäischen Union, es gehört außerdem zur Eurozone. Somit unterliegt der Broker Admiral Markets einer strengen EU-Regulierung. Nach dieser ist es dem Broker beispielsweise untersagt, von Kunden angelegte Gelder für Spekulationen oder Investitionen zu nutzen. Darüber hinaus müssen die Kundengelder getrennt vom Unternehmenskapital aufbewahrt werden. Das Kundenkapital ist ferner im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung geschützt. Eine weitere Sicherheit bietet die Tatsache, dass Admiral Markets auch in Deutschland (Berlin) eine Niederlassung besitzt. Anleger können also stets einen deutschsprachigen Support erreichen, wenn sie Fragen zum Angebot des Brokers haben.

Regulierung / Einlagensicherung bei Admiral Markets

Die Regulierung zählt zu den wichtigsten Punkten, an denen die Seriosität von Anbietern wie Admiral Markets gemessen wird. In unserem Admiral Markets Test haben wir deshalb auch das Thema Sicherheit genauer betrachtet. Für Kunden stellt es eine große Sicherheit dar, wenn ein Broker nach den Gesetzen der Europäischen Union handelt. Im Falle von Admiral Markets befindet sich der Sitz des Unternehmens in Estland. Damit unterliegt der Broker ebenfalls den Regularien der EU. Ferner verfügt das Unternehmen über eine deutsche Niederlassung in Berlin.

In Bezug auf die Regulierung steht natürlich in erster Linie das Land Estland in der Verantwortung. Die Admiral Markets UK Ltd ist zunächst lizenziert und reguliert von der FCA, Financial Conduct Authority. Weiterhin ist das Unternehmen lizenziert und zugelassen von der EFSA, der estnischen Finanzaufsichtsbehörde. Dies schließt wesentliche Brokerage- und Investitionstätigkeiten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und in der Europäischen Union grenzüberschreitend ein. Es gilt darüber hinaus die MiFID-Richtlinie (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente), die vom Europäischen Rat und vom Europäischen Parlament verabschiedet wurde und am 1. November 2007 in Kraft trat.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Die Konditionen von Admiral Markets: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Demokonto

Das Demokonto von Admiral Markets ist zeitlich unbegrenzt und kostenlos nutzbar. Es bietet vor allem Einsteigern die Möglichkeit, das Handeln unter realen Marktbedingungen auszuprobieren, ohne dabei echtes Geld einsetzen zu müssen. Die Trader profitieren hierbei von flexiblen Einstellungsmöglichkeiten, so dass sämtliche Vorteile, die der Handel über dem Broker Admiral Markets bietet, ohne Einschränkungen erprobt werden können. Die Nutzer können das kostenlose Konto auch neben einem Echtgeldkonto nutzen, etwa um Strategien auszuprobieren.

Konten

Admiral Markets UK stellt drei Konto-Modelle zur Verfügung. Diese sind:

  • Admiral.Markets
  • Admiral.MT5
  • Admiral.Prime
Admiral Markets Kontoauswahl

Bei Admiral Markets stehen mehrere Konten zur Auswahl

Die Konten Admiral.Markets und Admiral.MT5 können bereits ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro genutzt werden. Der Spread (Pips) beginnt jeweils bei 0,8. Die Mindest-Ordergröße in Lots (Forex) beträgt 0,01 und die Maximale Ordergröße beläuft sich jeweils auf 100. Folgende Handelsinstrumente können in den beiden Konto-Modellen gehandelt werden:

  • Währungen
  • Kryptowährungen
  • US Aktien CFDs
  • Cash-Index CFDs
  • Zins CFDs
  • Index Future CFDs
  • Spot Energien CFDs
  • Spot Metalle CFDs

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Konten besteht in der Nutzung der Handelssoftware. Während für das Konto Admiral.Markets neben dem Webtrader der WebTrader 4 für das Trading zur Verfügung steht, kommt in dem Handelskonto Admiral.MT5 bereits der neuere WebTrader 5 zum Einsatz. In beiden Konten ist Mobiles Trading möglich.

Die Nutzung des Konto-Modells „Admiral.Prime" erfordert eine höhere Mindesteinzahlung. Diese beläuft sich auf 1.000 Euro. Bei dem Konto handelt es sich um ein „High-End-ECN-Konto" mit Spreads ab 0 Pips. Es werden überwiegend Währungen gehandelt. Anders als bei den anderen beiden Konten, bei denen keine Kommissionen (Forex) anfallen, berechnet der Broker hier 3 Euro pro 1 Lot. Bei diesem Konto haben die Kunden die Wahl zwischen dem Webtrader und dem MetaTrader 4 als Handelssoftware.

Hinweis: Je nach gewählter Kontoart stehen den Nutzern diverse Zusatzfeatures zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Volatility Protection, One-Click-Trading, MetaTrader Tuning (kostenlose Add-Ons), Markttiefe (Level 2 Pricing), Handelskalender, Realtime News oder Autochartist. Über alle Konten sind „Hedging“ sowie Mobiles Trading möglich.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Konditionen

Auch die Konditionen des Brokers Admiral Markets überzeugen im Test. So hat sich der Broker dazu entschlossen, den Nutzern von Beginn an keine Fixkosten in Rechnung zu stellen. Stattdessen wird jeder Handel separat abgerechnet. Dies soll eine gerechte Verteilung der Kosten gewährleisten. Generell sollen den Kunden beim Trading über Admiral Markets möglichst niedrige Kosten entstehen.

CFD Handel

Bei Admiral Markets können Kunden verschiedene Aktien, Indizes und Edelmetalle als CFDs handeln. Ferner haben die Nutzer die Möglichkeit, bekannte Kryptowährung-CFDs zu traden. Dazu zählen unter anderem Bitcoin, Ethereum, Ripple und Litecoin.

Forex Handel

Auch im Forex-Bereich stehen den Kunden von Admiral Markets mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Für das Trading können diverse Handelsplattformen (Webtrader, MetaTrader 4 und 5) verwendet werden. Darüber hinaus ist es möglich, den Handel zunächst über ein kostenloses Demokonto zu testen.

Admiral Markets Produkte

Die handelbaren Produkte beim Broker Admiral Markets

Aktionen

Wie bei einigen anderen Anbietern ist es auch bei Admiral Markets möglich, einen Bonus für Freundschaftswerbung zu bekommen. Für eine Empfehlung können sich beide Parteien, der Werber und der Geworbene, einen Bonus in Höhe von 100 Euro sichern.

Weiterhin gibt es bei Admiral Markets den Admiral Club, in den die Kunden bei der Eröffnung eines Handelskontos automatisch eintreten. Über das Forex- und CFD-Trading über die Plattform generieren die Kunden automatisch Bonuspunkte. Mit dem kostenlosen Bonussystem für Livekonten werden diese Punkte gesammelt. Diese können die Nutzer später gegen Geld eintauschen.

Service

Die freundlichen Mitarbeiter von Admiral Markets können sind über verschiedene Wege erreichbar. Kunden aus Deutschland haben folgende Möglichkeiten, den Kundenservice zu erreichen:

  • Online-Kontaktformular (Angaben: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefon, Land)
  • schriftliche Anfrage (Admiral Markets UK Ltd., Zweigniederlassung Berlin, Potsdamer Platz 10 in 10785 Berlin)
  • E-Mail
  • Telefon-Hotline (optional: telefonische Trading Desk für eilige Orderschließungen)

Admiral Markets bietet seinen Kunden zusätzlich eine Fernunterstützung bei Problemen mit der Handelssoftware MetaTrader an. Die erforderliche Software kann über die Homepage auf den PC heruntergeladen werden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Mit den unterschiedlichen Handelsplattformen erfolgreich traden

Kunden können bei Admiral Markets mit dem MetaTrader Webtrader handeln. Ferner wird nach und nach die ebenfalls angebotene Handelssoftware MetaTrader 4 durch den Nachfolger MetaTrader 5 abgelöst. Admiral Markets bietet diesen bereits parallel zur aktuellen Version an. Die neue MT-Version ist bislang ausschließlich als Download-Variante für Windows sowie für Mac/Apple, iPhone und Android erhältlich. Das neueste Angebot von Admiral Markets ist zudem die MT4/MT5 Supreme Edition, die den Nutzern zahlreiche weitere Features bietet.

Kontoeröffnung einfach und schnell in verschiedenen Währungen

Der Broker Admiral Markets möchte seinen Kunden den Prozess der Kontoeröffnung so einfach wie möglich gestalten. Die Eröffnung eines Kontos bei Admiral Markets ist in wenigen Schritten erledigt. Die Mindesteinzahlung, die ein Kunde tätigen muss, orientiert sich am jeweils gewählten Kontomodell. Die Mindesteinzahlung für das Standardkonto beträgt 10 Euro. Bei dem „MT5-Konto" und dem „Pro-Konto" sind bereits 1.000 Euro als Mindesteinlage einzuzahlen.

Die Anmeldung:

  • Im ersten Schritt muss der Nutzer seinen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse angeben.
  • Anschließend erhält er Akt per E-Mail einen Aktivierungscode, den er auf der Webseite in dem dafür vorgesehenen Formular eintragen muss.
  • Sodann müssen weitere Angaben getätigt und ein Passwort ausgewählt werden.
  • Sobald der neue Nutzer auf den Button „Mich Registrieren" gedrückt hat, ermittelt das System automatisch, ob bereits ein Konto vorhanden ist.
  • Es fragt außerdem, ob der Kunde ein Livekonto oder nur ein Demokonto eröffnen möchte.
  • Der Kunde muss sich nun für ein Kontomodell entscheiden, die Nummer seines Personalausweises angeben sowie diverse Fragen zur bisherigen Handelserfahrung und zum Einkommen beantworten.
  • Nach der Erstellung des Handelskontos ist der Kontoantrag von dem neuen Kunden auszudrucken, zu unterschreiben und im Kundenportal hochzuladen.
Admiral Markets Demokonto

Neben einem Live-Konto bietet Admiral Markets auch ein Demokonto zur Verfügung

Admiral Markets bietet Kunden großes Angebot an Seminaren und Webinaren

>Der Broker Admiral Markets legt großen Wert darauf, dass seine Kunden jederzeit auf alle notwendigen Informationen zurückgreifen können. Aus diesem Grund stellt er umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Dazu zählen Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene ebenso wie Webinare, Live-Trading und Bücher.

Insbesondere die regelmäßig stattfindenden Live Webinare sollen für die Kunden eine wichtige Hilfe darstellen, um beim Handel die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Das Wissen, das über die Plattform von Admiral Markets zur Verfügung gestellt wird, ist für die Nutzer komplett kostenlos. Dies schließt auch diverse Werkzeuge für Analysen ein, die der Anbieter auf seiner Internetseite zur Verfügung stellt diese spezialisieren sich sowohl auf technische als auch fundamentale Analysen und bieten zahlreiche Informationen für ein erfolgreiches Handeln.

Admiral Markets im Test: Ein- und Auszahlungen laufen reibungslos ab

Admiral Markets bietet für Ein- und Auszahlungen verschiedene Zahlungsvarianten an. Zur Verfügung stehen:

  • Banküberweisung (kostenlos; Dauer: bis zu 3 Werktage)
  • Kreditkarte (MasterCard, Visa; kostenlos für die ersten 3.000 Euro, dann 0,9 Prozent Gebühren; Dauer: wenige Minuten)
  • Klarna / Sofortüberweisung (kostenlos; Dauer: wenige Minuten)
  • Neteller (0,9 Prozent Gebühren; Dauer: wenige Minuten)
  • Skrill (0,9 Prozent Gebühren; Dauer: wenige Minuten)

Hinweis: Die möglichen Währungen orientieren sich an dem Land des Wohnsitzes. Der Broker akzeptiert keine Bareinzahlungen bei einer Bank.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Testberichte zum Angebot von Admiral Markets: Erfahrungen aus Presse & Internet

Admiral Markets blickt seit seiner Gründung auf eine erfolgreiche Zeit als Forex- und CFD-Broker zurück. Zahlreiche Auszeichnungen konnte der Broker dabei für sich verbuchen. So wurde er im Jahr 2013 zum Beispiel bereits als „bester Broker des Jahres“ ausgezeichnet. Weitere Titel sind „Best Forex Broker in Baltic Region“ oder „Best of the Best“, verliehen von „The New Europe“.

Härtetest für Admiral Markets – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Trading: Warum sollten Sie mit Admiral Markets handeln?

Der Broker verfügt über eine langjährige Erfahrung und stellt seinen Kunden marktführende Technologien sowie Expertise im Trading zur Verfügung.

Kundensupport: Können Sie Admiral Markets in Deutschland erreichen?

Admiral Markets hat eine Zweigniederlassung in Berlin. Kunden aus Deutschland werden von deutschen Mitarbeitern professionell beraten.

Einlagensicherung: Ist Ihr Kapital bei Admiral Markets sicher?

Die Admiral Markets UK Ltd wird im Vereinigten Königreich durch die FCA (Financial Conduct Authority) reguliert, über die die Kundengelder bis zu 75.000 GBP durch das FSCS abgesichert werden. Ferner ist der Broker über die deutsche BaFin reguliert.

Kryptowährungen: Bietet Admiral Markets auch den Handel mit Digitalwährungen an?

Über Admiral Markets können die derzeit bekanntesten Digitalwährungen als Kryptowährung-CFDs gehandelt werden. Hierbei ist ein Hebel von bis zu 1:10 möglich.

Weiterbildungsangebot: Ist es möglich, bei Admiral Markets das eigene Wissen zum Thema Trading zu vertiefen?

Der Broker Admiral Markets bietet regelmäßig stattfindende Webinare und Seminare zu unterschiedlichen Themen an. Viele Themen werden zudem in dem ausführlichen FAQ-Bereich sowie im Glossar beschrieben. In dem Bereich „Artikel & Tutorials“ sind ferner zahlreiche Artikel (Strategien, Analysen, Anleitungen, Tipps etc.) rund um das Trading zu finden.

Admiral Markets Webinare

Auch Webinare gehören zum Leistungsangebot von Admiral Markets

Fazit: Anerkannter Forex- und CFD-Broker mit kompetentem Kundenservice

Der Broker „Admiral Markets“ zählt weltweit zu den erfahrensten und führenden Forex- und CFD-Brokern. Das Angebot umfasst den Handel mit Forex- und CFDs auf Aktien, Anleihen, Indizes, Energien, Metallen sowie Kryptowährungen. Admiral Markets legt dabei großen Wert auf die Qualität seiner Dienstleistung. Zugelassen und reguliert ist die Admiral Markets UK Ltd von der Financial Conduct Authority (FCA) unter der Registernummer 595450 sowie von der Estonian Financial Supervision Authority unter der Lizenz-Nummer 4.1-1/46. Das Unternehmen ist generell bekannt für seine finanzielle Stabilität und den sehr guten Ruf. Neben flexiblen Kontomodellen bietet der Broker auch Schulungen und Analysen an. Damit ist der Handel über die Plattform auch für Einsteiger der Branche sehr interessant. Weil Admiral Markets auch eine Niederlassung in der Landeshauptstadt Berlin besitzt, können sich Kunden aus Deutschland bei Fragen stets an einen deutschen Kundensupport wenden. Auch bei der Handelssoftware ist der Broker Admiral Markets modern aufgestellt und bietet neben dem MetaTrader 4 bereits den Nachfolger, MetaTrader 5, an. Aufgrund des umfangreichen Angebotes schneidet Admiral Markets im Test sehr gut ab.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.admiralmarkets.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Admiral Markets

Sie haben über den Broker Admiral Markets bereits gehandelt und konnten erste Erfahrungen sammeln? Wie haben Ihnen der Service und das Handelsangebot gefallen? Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben!